Beiträge von Kanei_Marina

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Also das eine Lieblingsspiel habe ich nicht, es sind mehrere wie bei vielen von euch. =) Die Pokémon-Reihe brauche ich wohl eher nicht zu erwähnen, dass man in einem solchen Forum angemeldet ist, sagt schließlich alles ;)


    The Legend of Zelda: OoT
    Für mich eines der besten Spielen überhaupt, obwohl ich jeden Tempel in und auswendig kenne und die Dialoge mitsprechen kann. Trotzdem macht es auch noch über zehn Jahre, nachdem ich es bekommen habe, unglaublichen Spaß! Die Grafik ist nicht schlecht, der Soundtrack einfach klasse. Dazu kommen eine Reihe an Waffen und Ausrüstung, die noch verbesserbar ist, eine lange Suche nach allen Herzteilen, Pfeilen usw. Die Level sind schön gestaltet und die Bosse anfangs vielleicht noch recht knifflig, werden später aber sehr leicht. Spaß macht es trotzdem gegen diese zu kämpfen! immer wieder!


    Kirby 64 Crystal Shards
    Mein allerliebstes Kirbyspiel! Die Grafik ist sehr gut für damalige Verhältnisse und die Fähigkeit von Kirby, die absorbierten Kräfte zu kombinieren richtig toll. Elektroschwert, Feuerwerk, Schlittschuhe, usw. machen richtig Laune. Dazu kommt eine Kirby'sche Story und man reist von Planet zu Planet, um sich dort durch schöne Levels mit sehr tollem Soundtrack zu schlagen!


    Baten Kaitos
    Ein eher unbekanntes Spiel, aber sehr spielenswert! Eine schöne Story (mit vielen Nebenquests) mit sechs individuellen Charakteren, einer schönen Grafik und sehr guten Soundtrack. Das Kampfsystem ist mal was anderes und erfordert manchmal schnelles Nachdenken, wenn man eine gute Kombo hinlegen möchte. Zusätzlich gibt es von meiner Seite den "Savyna-Kampfbraut-Bonus" XD


    Tales of Symphonia
    Wieder so ein Rollenspiel, aber ein wohl eher bekannteres. Die Story ist lang, abwechslungsreich und einfach gut. Am Anfang weiß man noch nicht wirklich, was am Ende passiert. Das Echtzeitkampfsystem macht Spaß und ist auch für jüngere geeignet. Die insgesamt neun spielbaren Charaktere, ich mag ja Zelos lieber als Kratos, sind alle zur Story passend. Ja, ein sehr schönes Spiel, mit ebenfalls der ein oder anderen oder noch mehr Nebenquests. Hier gibt es von mir noch den "Raine-und-Presea-Kampfbraut-Bonus" XD


    Fallout 3 und New Vegas
    Ich spiele auch außerhalb der Nintendo-Horizonts und Fallout hat mich vollkommen überzeugt. Zunächst die Möglichkeit, einen Charakter zu erstellen und zu bestimmen, wie das Spiel verläuft. Zusätzlich die ganzen Fähigkeiten, die man erhalten kann und vor allem bei New Vegas die Möglichkeit, sich mit Gruppen anzufreunden, zu verfeinden oder einfach neutral zu bleiben. Dazu die bei beiden Spielen riesige Welt, die das Endzeit-Feeling einfach grandios rüberbringt. Wer Fallout mag, weiß, was ich meine. Außerdem mag ich Brahmins. ^^


    Rockband 2 und 3
    Muss man das erklären? Mit Freunden macht es richig viel Spaß, vor allem, weil man sich auch einen Charakter erstellen kann mit einer Vielzahl von Möglichkeiten. Das Spiel macht einfach Spaß, vor allem, wenn man total übermüdet aus Spaß auf Experte spielt und gar nichts mehr hinbekommt XD Es ist nicht dazu geeignet, dass man es jeden Tag zig Stunden zockt, aber das ein oder andere Lied (oder so mal mehr) zusammen mit Freunden zu spielen, macht sehr viel Spaß.


    Sonstige Spiele, da ich gerade keine Lust mehr habe, noch mehr an viel text zu schreiben:
    Golden Sun 2 und 3, Dragonquest IX, Banjo Kazooie, ...

    Ein ganzes Spiel in einem Dialekt fände ich relativ anstrengend, aber zum Beispiel bei Dragon Quest gibt es ja diese Seeleute, die einen immer auf Platt anschnacken, sowas würde ich durchaus verkraften. Zumal es auch ganz passend wäre, wenn man an einem Hafen so angequatscht würde.
    Bei einzelnen Personen fände ich das völlig in Ordnung, also warum nicht der alte Kauz am Hafen, der einen mit Platt volltratscht, die Supermarktangestellte mit Berliner Dialekt oder die Bayrisch sprechende Miltank-Bauersfrau? :assi:
    Warum nicht? Wenn es nicht zu viel ist, gerne.

    Nach langer Zeit hat sich mein Studienwunsch ein wenig geändert.
    Nun bin ich bei Lehramt (Gymnasium) für Französisch, Japanisch, Kunst und Erdkunde. Für mich kommt nichts anders mehr als Lehramt in Frage. Dafür tue ich zur Zeit um einiges mehr in der Schule, da es mein großes Ziel ist. Diese Fächer/Sprachen mag ich und ich mag es auch, Dinge zu erklären und den jungen Leuten etwas mit auf den Weg zu geben. Und wenn ich dann den Schülern zum Abitur verhelfe, dann würde mich das richtig stolz machen. =)


    Nach kurzem Forschen müsste ich Kunst streichen, vllt wird das durch Mathe ersetzt, mal schaun. Ja, das ist viel, aber ich kenne genug Lehrer, die 4 Fächer (sowas wie Mathe/Bio/Ethik/Sport und Deutsch/Geschichte/Ethik/Politik) haben, und wenn man (ich) Freude daran hat, fällt es einem auch leichter. Es ist mein Wunschberuf und dafür werde ich mich auch auf den Hosenboden setzten.

    Nächste Woche Samstag bi ich auf der Chisaii in Hamburg. Wohl ohne Cos und ich will nicht schon wieder in einer Schuluniform da antanzen... Für die Chisaii-Con plane ich als Tails the Fox zu kommen, bzw als Tails-Fan (evtl. mit ner ganzen Sonic-Fangruppe) XD


    Aber mein größtes Vorhaben bis jetzt ist Mizuti aus Baten Kaitos, nur leider hab ich kein Geld, keine Nähmaschine und kein Talent XD ;(

    Mein Gott, dann bewirken Medikamente und son Zeugs halt nicht, dss sie mehr Eier legen, aber natürlich ists trotzdem nicht. Wobei, wenn diese Massenzuchthühner keine Medis kriegen würden, wären sie noch kränklicher und würden diesen miesen Lebensumständen nicht lange trotzen.
    Vielleicht hab ich beim Tippen was anderes geschrieben als ich in dem Moment gadacht habe xD

    Wisst ihr eigentlich wie groß (naja eigentlich lang) Japan ist?
    Im Süden ist/war von dem und auch bei den Gastschülern meiner Stadt (Fukui-ken) war von dem, was uns hier in den Nachrichten präsentiert wird, nichts zu spüren. Und Fukui ist etwa genau so weit weg von Fukushima wie Tokyo.
    Mal abgesehen davon, dass gemessen an den Katastrophen, so wenig passiert ist. Denkt doch nur mal an Indonesien und Haiti mit zehntausenden von Toten, wenn es da beide Katastrophen gegeben hätte. Japan wurde schon plattgebombt, durchgerüttelt und überschwemmt, das wird das Land wieder hinbekommen.
    Die Sache mit den AKWs ist natürlich um einiges fieser, da hoffe ich auf das Beste, auf das Können der Japaner. Sie sind hoffentlich besser gewappnet als zB ein Land wie Nordkorea (das uns möglicherweise gar nichts davon erzählen würde) oder der Iran.

    Um artgerecht Milch zu produzieren, dürfte man den Kühen nicht die Kälber wegnehmen. Dadurch hätte man natürlich weniger Milch, weil die Kälber ja natürlich von den Müttern gesäugt werden. Aber für das bisschen Milch, was sich der Bauer nehmen kann/darf, würde er sich keine Kühe halten.
    Eier (mag ich zwar eh nicht), wenn sie von Hühnern aus Freilandhaltung kommen und nicht mit Medikamenten vollgepumpt sind, damit sie jeden Tag ein Ei legen, ist das artgerecht. Meine Oma hatte mal Hühner und von 20 Tieren waren an einem Tag vielleicht 3-4 Eier da.


    Lustig sind auch Leute, die das vegetarische/veganische Leben hoch preisen, dabei aber Kleidung tragen, die von Marken sind, die mit Kinderarbeit zu tun haben... Die einen dann noch einen von wegen man sei ein schlechter Mensch erzählen...


    Während des Studiums (wo ich eh kein Geld für große Sachen haben werde) werde ich soweit möglich auf alles Tierische verzichten. Nur leider auf Milch nicht... aber sonst würde ich zusammenbrechen.

    Ich finde es total amüsant, dass manche ein Fach abschaffen wollen, nur weil sies nicht können oder weil es ja soo langweilig ist.
    Aus meiner Erfahrung würde ich eher darauf tippen, dass vieles Lehrerabhängig ist. Ich hatte ne 4- in Mathe, bin aber jetzt im Leistungskurs, weil der Lehrer viel kompetenter ist als die, die ich vorher hatte.
    Und wegen dem nicht-können. Jedes Fach wird von irgendjemandem nicht gekonnt, also müsste man ja quasi alles abschaffen, ist euch das klar? ;)  
    Was ich sehr blöd finde, ist, dass man kaum Einfluss auf seinen Stundenplan nehmen kann. Gut, ich kann zwei Naturwissenschaften und Erdkunde abwählen (warum ich Politik und Geschichte nicht abwählen kann, ist mir bis heute ein großes Rätsel...), musste aber doch Erdkunde nehmen, weil ich in Poli und Geschi einfach schlecht bin. Nun habe ich vier Stunden mehr als eigentlich nötig, super.


    Es mag Leute geben, die mit Mathe nicht allzu gut befreundet sind. Wieso müssen sie sich dann trotzdem mit den tiefsten Abgründen auseinandersetzen (die Themen in Grund- und Leistungskurs sind ja dieselben) ? Etwa weil noch die Chance besteht, dass sie spontan einen Beruf wollen, wo man die schrägsten Brüche durch eine biquadratische Ergänzung jagen muss? XD
    Ich finde, es sollte wie bspweise in den USA eine große Auswahl an allen möglichen geben, Fotografie, Kochen, Hausarbeit, wasweißich. Jeder soll nehmen, was ihm gefällt, und wenn er später etwas nicht beherrscht (man weiß ja nie, ob man noch in die Situation kommt, eine Wendestelle zu bestimmen oder den genauen Zerfall von Uran zu beschreiben) hat man selbst Schuld.
    Was einen interessiert, das lernt man auch für gewöhnlich leichter und behält es wohl auch eher im Kopf. Denn auch Lehrer wissen kaum noch was aus ihrem Unterricht, die sind auch nur auf ihr Fach spezialisiert (oder auch nicht :D )

    Ja, so Macken habe ich auch :D  
    - ich spreche IMMER mit mir selbst. Wenn niemand in Hörweite ist, auch laut. Gegebenfalls mit einer Person, die nicht existiert, oder die nicht anwesend ist, deren Antwort ich mir aber zurecht denke. Außerdem spreche ich nicht nur Deutsch mit mir selbst, sondern auch mal Französisch, Englisch oder Japanisch.
    Da ich eine längere Zeit am Tag alleine bin, spreche ich sehr viel... In der Schule hingegen sage ich fast gar nichts. oô
    - ich kritzel auf Arbeitsblätter immer mit Bleistift rum. Vorzugsweise Frauensiluetten (Torso und Beine), um sie dann sofort wieder wegzuradieren, um Platz fürs nächste Gekritzel zu haben, das natürlich wieder schnell verschwindet. Letztendlich sind meine Arbeitsblätter aber alle sauber evtl. mit kleinen unidentifizierbaren Resten vom Bleistift.
    - ich habe eine Abneigung gegenüber Tieren mit mehr als 4 Gliedmaßen (besondern Spinnen und Asseln), sowie Luftballons und Ärzten (xD)
    - ich bin sehr merkwürdig-sentimental. Als bei dem Film Australia eine Kuh die Klippe runtergestürzt ist, musste ich fast weinen. Dasselbe bei Kindern
    - ich fantasiere sehr viel rum, male mir im Kopf die wildesten Sachen mit (etl. nicht) existenten Personen aus (Gespräche, Dates, einen trinken ec.)
    - und zu guter Letzt: Ich kann nicht "zwischen den Zeilen lesen" und interpretieren und werde manchmal wegen "achso offensichtlichen Sachen" ausgelacht XD
    und ich mag Anführungszeichen, Klammern, Kommata und Smileys :'D

    Mein Name ist nicht soo häufig, habe bisher, ich meine, zwei oder drei weitere Saskias getroffen.
    Hm, Saskia, "die Sächsin", trifft nur bedingt zu. Was mich aber an diesem Namen ziemlich wurmt, ist, dass er im Fernsehen nur für Assis benutzt wird. Ich hoffe, dass es nicht noch weiter ins "Schakkeline-Phänomen" rutscht. Vom Klang her finde ich ihn in Ordnung.
    Wenn ich mir noch einen weiteren Namen hinzudichten könnte, wären es wohl:
    Mai, Mira, Mina ["M" ist toll], Kana, Cynthia, Tarja, Kathleen/Caitlin (irgeneine Schreibweise davon), Wika, oder was-weiß-ich.

    Ich bin ein ziemlicher Random-Nebencharakter-Fan xD
    Also ich mag Anko und Kurenai sehr gerne.
    Von den Nicht-so-randomlern mag ich Neji, Tsunade und Kakashi ganz gerne. Begründen kann man nicht viel: Sympathie~

    Ich könnte mir vorstellen, später ein oder zwei Kinder (Mädchen) zu haben, aber bekommen möchte ich keines. Für mich kommt wenn nur eine Adoption in Frage, weil es für mich nicht wichtig ist, meine Gene weiterzugeben, sondern einfach einem Kind eine Zukunft zu geben. Außerdem, wenn ich eine Frau finde, hat sich das mit der Fortpflanzung auf natürlichem Wege eh erledigt. ^^ "Das Blut macht noch keine Familie"- finde ich.
    Den ganzen Tag zu einer Tagesmutter würde ich es nicht schicken wollen, aber ich denke, dass ich später, falls ich meinen Wunschberuf bekomme, genug Zeit haben werde. Außerdem gehen viele Schulen bis nachmittags, was sich damit decken würde.
    Einen ganz winzigen Nachteil hat es allerdings: Ich kann mir keinen Namen für das Kind aussuchen.

    Die ganzen seltenen Pokemon aus der SafariZone in B/R/G wie Chaneira fand ich immer sehr schwer. Bei mir sind andauernd die Bälle daneben gegangen und wenn man einen Stein geworfen hat, ist's natürlich geflohen ;D  
    Bei Barschwa hatten ein Freund und ich ausgemacht, dass wir beide suchen und wer eins findet, züchtet es und der andere kriegts dann. So gings ziemlich flott.
    Am meisten gesucht habe ich für Palimpalim auf Saphir. Warum auch immer, es dauerte Tage, bis eins kam. Und als es da war, habe ich gebrüllt und nen Luftsprung gemacht XD

    Wenn man mal davon absieht, dass bei Naruto und Bleach gekämpft wird, würde ich gerne in diesen oder in der Welt von Conan leben.
    Ich bin zwar noch nicht so ganz überzeugt, ob ich Naruto wieder anfangen soll, aber einige Charas und die Orte, Gegenden, Architektur, etc. gefallen mir gut. Ich würde wahrscheinlich die ganze zeit Anko und Kurenai stalken und mit denen abhängen wollen. ^^ Bei Bleach dasselbe, nur dass es da noch mehr Charas gibt, die ich mag. Und ich gehe einfach mal davon aus, dass ich dann auch so stark wäre wie ein Durchschnittskämpfer in den Welten und auch tolle persönliche Fähigkeiten hätte. :'D
    Bei Conan könnte ich auf Rans Schule sein, undercover beim FBI oder der Schwarzen Orga. Mit den Kiddies was unternehmen, mit Jodie zocken, Sato und Takagi verkuppeln XD, und mit jedem was unternehmen wollen, weil ich da jeden mag. Und bis auf die unzähligen Mörder, die eh nur auftauchen, wenn Conan in der Nähe ist, hat man nicht so viel zu befürchten (außer der Orga), da Tokyo ziemlich sicher ist.
    Ich würde die Welt eher nach den Charas wählen, fällt mir auf. ^^ (aber ohne diese Leutchen würden mich die Serien nicht wirklich interessieren)

    Shimama = Girafarig ?? Zebra = Giraffe??
    Zubat und Koromori sehen sich nicht ähnlich, Koromori hat nur eine Entwicklung und andere Stats oô


    Aber jut. Ich finde, bis auf Gi(gi[gi])aru, Morobareru und Dasutodasu (diese finde ich einfach hässlich xD) alle Pokis der 5. Gen. gut gelungen. Ich meine, guckt euch doch die "guten alten Pokémon der 1. Gen." wie Kleinstein, Sleima und Ditto an. Würden die heute erst in die Edis kommen, hieß es "oha, in Stein mit zwei Armen, wie kreativ -.- "
    Ich finde es gut, wenn es von einer Art/Gattung verschiedene Pokémon und Evolutionen gibt. Gerade weil es immer etwas gibt, was man nicht mag. Wobei das eher aufs Äußere bezogen ist. Man muss auch den strategischen Aspekt betrachten. Mit Zuruzukin konnte ich die Top4 quasi im Alleingang machen, weil die Stats und die Fähigkeit gut sind. Erst fand ich den ja eher nicht so cool, aber mittlerweile ist er einer meine Lieblinge ^^

    Mal sehen, ob mir noch was einfällt. Wenns irgendwas schon gibt, dann will ich davon nen zweites ^^
    -Koala
    -Löwe/Löwin
    -Dalmatiner, Dingo
    -Esel
    -ein nicht-Feuer-Pferd
    -evtl die Evolution der Wale: "Kleines Huftier" -> "Ambulocetus [sieht ein bisschen aus wie ein Krokodil]" -> "Orka/Basilosaurus/Pottwal" :love:
    -(Woll)Nashorn
    -Küken, Huhn/Hahn
    -Gazelle
    -Kiwi (der Vogel...)
    -Aasgeier
    -Urzeittiere
    -Regenwurm
    -Gürteltier (evtl die Urzeitversion)
    -Tanuki
    -Tocan
    -Meerschweinchen (Nidoran sind mir zu unmeerschweinich XD)

    Ich lass auch mal meine Meinung hier:


    Kleinwüchsige:
    Was können diese Menschen schon für ihren Körper? Andere sind kurzsichtig (ich muss manchmal nachfragen, weil ich manches nicht lesen kann aus zu großer Entfernung, trotz Brille) und andere haben einen Sprachfehler. Und? Solange mich diese Menschen nicht beleidigen und höflich sind, ist doch nichts dabei. Wenn mir aber eine(r) kommt, sei es beispielsweise eine Oma, die der Meinung ist, einen vom Platz im Bus zu verscheuchen, habe ich kein Verständnis.
    Höflich sein und sich bedanken ist ja wohl nicht allzu schwer.


    Vegetarier:
    Ich finde es gut, dass es solche gibt. Veganer gehen noch einen Schritt weiter. Der Mensch ist nicht auf Fleisch angewiesen, unser Verdauungssystem kommt auch mit anderer Nahrung zurecht.
    Leider bin ich selbst nur Teilzeit-Veganer/Vegetarier. Ich versuche, soweit es mir möglich ist, auf Tierisches zu verzichten. Ganz ohne würde ich zusammenklappen... Aber wenn jeder den Fleischkonsum auf die Häflte oder ein Drittel reduzieren würde, wärs auf Dauer viel. Schlimm find eich nicht das Fleischessen an sich, sondern die Tatsache, dass Fleisch ein Massenprodukt ist. Leben entsteht, nur um viel zu früh wieder getötet zu werden, nachdem es häufig kein schönes Dasein hatte.
    Das Beispiel von ganz am Anfang mit den Handschuhen kenne ich gut... Oder Leute, die mir sagen, wie doof Fleisch doch ist, aber mit teuren Tshirts rumlaufen, made in Kambodscha, Nicaragua, usw.


    Wen gibts noch? hm, Raucher
    Ich bin teilweise gegen das Nichtraucherschutzgesetz. In restaurants, wo man hingeht, um etwas zu essen und einen schönen Abend zu haben, da kann ich das gesetz verstehen. Aber in Kneipen und Gaststätten? Wo getrunken wird. Da gehört für viele eine Zigarette dazu. Und wenn draußen am Eingang steht "Hier wird geraucht", dann ist es doch jedem selbst überlassen, ob er/sie das Lokal betreten will!
    Wenn man zu anderen eingeladen ist, sollte man fragen, ob man rauchen darf (Gesundheit).


    Homosexuelle:
    In meinem Bekannten- und Freundeskreis gibt es einige Homo- und Bisexuelle. Mich eingeschlossen. Ich dachte ja erst, ich sei hetero, aber irgendwann war es mir egal, ob mich ein Männlein oder Weiblein findet. Mich würde man vom Äußeren her wohl nicht in Richtung "homo" setzen, genauso wie bei einem schwulen Bekannten. Also mit dem Äußeren ist das so eine Sache. ^^ Aber ich glaube, bei Männern kann man es schneller erahnen und sie haben es auch schwerer in der Gesellschaft, denke ich oder es kommt mir nur so vor.
    Homosexualität ist etwas Natürliches. Bonobos nehmen sich irgendwelche Artgenommen und die sind, wenn ich mich nicht irre, Hominidae [oder so?]. Prostitution ist auch natürlich, wenn man sich Pinguine, Kaninchen und den einen oder anderen Käfer anguckt. Der Mensch ist auch nur ein Produkt der Natur, warum sollte er anders sein?
    Ich habe an der Schule sogar Lehrerinnen, die eine ist lesbisch, die andere "hat schon alles ausprobiert" (hat sie selbst gesagt xD).


    Irgendwie schreibe ich komisch...

    Ich fand Naruto auch mal voll cool. Habe mich auch bis Folge 200 "gequält", aber irgendwie ist bei Naruto die Luft raus ( wie irgendwie bei vielen ( allen? ) ewigen Animes ) :/
    Mehr als "gut" ist die Serie/der Manga nicht. Trotzdem ist der Hype so groß. Auf Cons kann man die Sasukes und Narutos gar nicht mehr zählen. Dann diese ganzen Fangirlies, die jeden Typen aus Naruto mit einem anderen zwangsverschwulen wollen. [ ok, Sasuke und Naruto können ja durchbrennen, aber dann sollen sie auch gaaanz weit weg gehen XD ]
    Den Zeichenstil finde ich ok, im Manga ist er besser als in der Serie. Gut finde ich die doch ziemlich große Anzahl an verschiedenen Charas, jeder hat seine Kampftechnik, usw. Und auch eigene, selbst erfundene Charas kann man gut in FFs platzieren, finde ich. ^^ Aber die Story gefällt mir nicht mehr.
    Meine Lieblingscharas ( die ganz neuesten kenne ich nicht [ mehr so gut ] ) : Anko, Kurenai und Tayuya. Ja, ich mag Nebencharaktere XD

    @zwei über mir: Das Mädchen muss also die Pille nehmen? Würdest du Hormone nehmen, weil dein gegenüber zu faul für eine einfachere und einzige Methode, die vor Krankheiten schützt, verzichten will? Die Pille ist echt nicht ohne (ich habe sie mal genommen, aber nicht wegen Verhütung) und da kann es zu fiesen Nebenwirkungen kommen. Heftige Stimmungsschwankungen waren es bei mir, bzw haben die sich verstärkt.
    Also wer nur Just-for-Fun Sex will, soll sich schützen, und zwar beide. Was machst du, wenn dein Gegenüber eine Krankheit hat?
    Soll nicht heißen, dass Mädchen nichts machen müssen, aber die Pille hat halt Auswirkungen auf den Körper, Kondome nicht."Ich mag Kondome nicht", es gibt Mädchen, die die Pille nicht wollen... Die Pille danach sollte nur für den absoluten Notfall sein.


    Naja, zum Thema.
    Bei einer Vergewaltigung würde ich nie etwas gegen eine Abtreibung sagen.
    Aber, wenn es zu einer solchen kommt, muss die meiner Meinung nach in den ersten Wochen vorgenommen werden. Wenn sich der Zellhaufen zu einem (fast) lebensfähigen Wesen entwickelt hat, finde ich das eher abartig. Manche sprechen ja auch davon, dass es schon ein Leben mit Seele und so ist. Ich persönlci glaube an die Wiedergeburt. Wenn also die Seele zurückgeschickt wird, bekommt sie einen anderen Körper, und zwar einen, der von den Eltern gewollt ist.
    Ein ungewolltes Kind zu sein, kann grausam sein, vor allem, wenn die Eltern noch nichts im Leben zustande gebracht haben...

    Ich finde die Antike schon sehr interessant, aber richtig intensiv beschäftige ich mich nicht damit. Wenn etwas im Fernsehen darüber kommt, gucke ich es, wenn nicht, dann eben nicht. xD


    Aber ich interessiere mich eher für die Urzeit und die ganzen Tiere, die die Natur hervorgebracht hat, und wie die Erde wann ausgesehen hat.
    In Bio halte ich ein Referat über A. afarensis und im Seminarfach schreibe ich eine Facharbeit über die Evolution vom Landsäugetier zum Wal. *-* Wenn es hier urzeitbegeisterte Leute gibt, bitte melden! xD