Beiträge von Anazasi

    Vertrau mir, irgendwann setzt dann auch ein "Ist ja süß, hast du das offensichtliche alleine raus gefunden?"-Moment ein.

    Ich kenn das, es wird nur amüsanter weil immer mehr auch noch Videos darüber drehen und zeigen das eine solide Ausbildung vieles schnell und pragmatisch erkären würde anstat fancy theorey crafting ;)

    Es würden Zahlreiche Fundamente und Knochen Zahlreicher wesen un-bestattet in der Gegend rumliegen.

    Öh, nö. Knochen bestehen aus Kalciumphosphat, als mineralische Komponente. Zum einen sind sie nicht witterungsbeständig, können durch äußere Einflüsse zermahlen werden. Weiterhin werden sie in geringem Maße von Säuren im Boden zersetzt. Zu guter letzt ist es eine gute Komponente für Pflanzen, sie fördern die Zersetzung. Hier in unserer Region (DE) wird von ca 30 Jahren ausgegangen bis auch die Knochen verschwunden sind. Daher auch oft die Liegedauer auf Friedhöfen von 20 bis 40 Jahren. Alle Knochenfunde existieren nur weil Prozesse den Verwesungsprozess aufgehalten haben und ggf. eine Versteinerung einsetzte. Archeologisch daher Glücksfälle genannt.

    Aber ich wollte wie eingangs geschrieben eh nur kurz wissen warum ihr euch auf einen minimalen Teilaspekt versteift der sichtbaren Spuren einer vermeintlichen Genozidwaffe. Ich klinke mich aus, das hier hat nix mehr mit Schwert/Schild zu tun. (Und bewegt sich gerade oben eigentlich nur im Bereich der Behauptungen und Vermutungen.)

    Das waren Kriege kein Einschlag einer Massenvernichtungswaffe. Und Kalos hat noch Erinnerung an den Krieg und sie standen nicht auf der anderen Seite der Waffe. In Pokemon funktioniert die Zeit da wohl anders.

    Ninjatom-ate und Arrior


    Verzeiht mir das ich mal einhake. Warum diskutiert ihr beide über sichtbare Spuren? Chemisch, Biologisch, Strahlung, ABC-Waffen halt, alles Bereiche welche biologisches Leben effektiv auslöschen können ohne Veränderungen der Geologie hervorzurufen. Eine initialie Freisetzung des Kampfstoffes kann ja ruhig mittels einer kleinen, lokalen Explosion geschehen. Dann halten sich die nachhaltigen Spuren jedoch arg in Grenzen. Pflanzen erobern nach und nach ihre Lebensräume zurück und mit ihnen höher entwickeltes Leben.
    Gruinard in Schottland will auch niemand betreten obwohl es nach einer netten Insel zum Wandern aussieht. Blöde nur das dort immer noch das Milzbrandbakterium aktiv ist.

    Och, ich mach das wie schon immer.
    Es wird gefangen was geht und was mir zusagt kommt ins Team. Keine vorherige Planung oder spezielles Training. Den ersten Durchlauf will ich geniessen. Training, Zucht oder whatever kann danach kommen.

    Ich persönlich freue mich schon auf November. Bisher hatte ich mit jeder Edition meinen Spaß, das wird auch hier gelingen. Zugegeben, bei USUM hat es etwas länger gedauert rein zu kommen ;) Der Rest, wird sich zeigen.

    Als Sammler werden die tatsächlichen Details von Home jedoch bedeutend spannender. Zeit die GTS abzulösen / zu erneuern wird es in meinen Augen auf jeden Fall.

    So eine Go-Aktion bietet sich natürlich an, nur profitieren Leute ohne Teuer-Handy (genannt "Smart"phone) nicht davon. Warum nicht doppelgleisig fahren, wobei man die Hauptspiele bedenkt, die Leute besitzen, die mutmaßlich das meiste Geld investiert haben? Erscheint als die beste Lösung.

    Weil die entsprechenden Unternehmen hinter Go und ORAS nicht identisch sind. Wenn du Ereignisse in ORAS haben willst, frage GameFreak und die Pokemon Company aber maule nicht bei Pokemon Go rum. Das sind zwei Paar Schuhe, auch wenn auf beiden Pokemon drauf steht.
    Wenn Niantic ein Video dazu veröffentlichen will, sollen sie ruhig. Willst du das es für ORAS ein Video gibt: sprich mit dem Hersteller.


    Insgesamt empfinde ich das Ereignis toll. Abwechslung und ich erhalte mehr Bonbons.
    Mehr Zubats? Ob es jetzt Zubats, Raubys oder sonstwas einfaches ist, ist egal. Wandert eh zum Professor. Das fällt nicht wirklich auf ob es nun ein billiges Hornliu oder ein Zubat ist. Kein Spezieller Ort an den wir Trainier hinpilgern müssen wie an einigen Ingressereignissen sondern überall.
    Ich kann nur positive Seiten am Ereignis sehen, keine negativen.

    Nachdem ich Plus mittlerweile jeden Tag nutze bin ich froh das ich schon früh das maximum an Lager für Pokemon und Gegenstände mir geholt habe. Durch den Stop den ich vom Arbeitsplatz aus per Plus drehen kann bin ich fast immer an den 1000 Gegenständen dran ;)
    Seitdem: eigentlich nur noch horten. Wenn ich mal dran denke einen Inkubator. Da Eier ausbrüten jedoch nur frustrierend ist wenn seit über einem Monat kein neues Pokemon mehr aus einem Ei schlüpfte hab ich jedoch die Inkubatoren auch eher auf halde gelegt,
    Daher: ich sammel die Münzen nur noch. Wobei ich kaum noch Arenen angehe. Hat halt nicht viel Sinn.

    Ja. Zum Beispiel müssen die Portale, bzw. die Resonatoren, immer wieder mit XM aufgeladen werden damit sie deinem Team zugeordnet bleiben.
    Eine solche "kümmer dich regelmäßig um dein Arena-Pokemon" Option fehlt derzeit komplett, was das dauerhafte halten von Arenen an abgelegeneren Orten befördert. kA. Alle paar Tage mit Candy oder Dust füttern würde ja reichen. Seit Ende Juli hab ich immer noch eine Arena die ich in meinem Islandurlaub übernommen habe. Schön für mich, vom Gameplay her jedoch stinkend langweilig.


    Andere Dinge, wie Events, fehlen, werden noch kommen.
    Teamchats, das wird denke ich noch lange dauern.

    Mir ist aufgefallen, dass das Plus-Modul in letzter Zeit bei mir Probleme hat, die PokéStops abzufarmen. Egal, ob ich zu Fuß gehe oder mit dem Fahrrad/Auto fahre. Und wenn dann noch ein Mon spawnt, ist das Modul hoffnungslos überfordert und weiß nicht, was es zu erst machen soll. ist das noch bei wen, der das Modul hat?

    Danke. Habe ich seit dem Update auf 1.9.0 auch. Bei mir hilft es das Modul neu zu verbinden, doch das kann ja keine Lösung sein.
    Wenn das auch andere Personen haben bin ich in sofern beruhigt als es kein Fehler meines Modules zu sein scheint ;)

    Es wird der Ort des Eis genutzt, nicht der Ort an dem das Pokemon schlüpfte. Einige komplett ohne Ort habe ich jedoch auch.
    Glücklicherweise hab ich Ende Juli jene die ich in Island erhalten habe speziell benannt, da fällt mir das recht gut auf das welche ohne Ort dabei sein. Eine Systematik warum der Ort fehlt kann ich jedoch noch nicht erkennen.