Beiträge von Anazasi

Wir möchten euch darauf hinweisen, dass wir unsere Datenschutzbestimmungen aktualisiert haben. Lest euch unsere neuen Bestimmungen hier durch.

    So eine Go-Aktion bietet sich natürlich an, nur profitieren Leute ohne Teuer-Handy (genannt "Smart"phone) nicht davon. Warum nicht doppelgleisig fahren, wobei man die Hauptspiele bedenkt, die Leute besitzen, die mutmaßlich das meiste Geld investiert haben? Erscheint als die beste Lösung.

    Weil die entsprechenden Unternehmen hinter Go und ORAS nicht identisch sind. Wenn du Ereignisse in ORAS haben willst, frage GameFreak und die Pokemon Company aber maule nicht bei Pokemon Go rum. Das sind zwei Paar Schuhe, auch wenn auf beiden Pokemon drauf steht.
    Wenn Niantic ein Video dazu veröffentlichen will, sollen sie ruhig. Willst du das es für ORAS ein Video gibt: sprich mit dem Hersteller.


    Insgesamt empfinde ich das Ereignis toll. Abwechslung und ich erhalte mehr Bonbons.
    Mehr Zubats? Ob es jetzt Zubats, Raubys oder sonstwas einfaches ist, ist egal. Wandert eh zum Professor. Das fällt nicht wirklich auf ob es nun ein billiges Hornliu oder ein Zubat ist. Kein Spezieller Ort an den wir Trainier hinpilgern müssen wie an einigen Ingressereignissen sondern überall.
    Ich kann nur positive Seiten am Ereignis sehen, keine negativen.

    Nachdem ich Plus mittlerweile jeden Tag nutze bin ich froh das ich schon früh das maximum an Lager für Pokemon und Gegenstände mir geholt habe. Durch den Stop den ich vom Arbeitsplatz aus per Plus drehen kann bin ich fast immer an den 1000 Gegenständen dran ;)
    Seitdem: eigentlich nur noch horten. Wenn ich mal dran denke einen Inkubator. Da Eier ausbrüten jedoch nur frustrierend ist wenn seit über einem Monat kein neues Pokemon mehr aus einem Ei schlüpfte hab ich jedoch die Inkubatoren auch eher auf halde gelegt,
    Daher: ich sammel die Münzen nur noch. Wobei ich kaum noch Arenen angehe. Hat halt nicht viel Sinn.

    Ja. Zum Beispiel müssen die Portale, bzw. die Resonatoren, immer wieder mit XM aufgeladen werden damit sie deinem Team zugeordnet bleiben.
    Eine solche "kümmer dich regelmäßig um dein Arena-Pokemon" Option fehlt derzeit komplett, was das dauerhafte halten von Arenen an abgelegeneren Orten befördert. kA. Alle paar Tage mit Candy oder Dust füttern würde ja reichen. Seit Ende Juli hab ich immer noch eine Arena die ich in meinem Islandurlaub übernommen habe. Schön für mich, vom Gameplay her jedoch stinkend langweilig.


    Andere Dinge, wie Events, fehlen, werden noch kommen.
    Teamchats, das wird denke ich noch lange dauern.

    Mir ist aufgefallen, dass das Plus-Modul in letzter Zeit bei mir Probleme hat, die PokéStops abzufarmen. Egal, ob ich zu Fuß gehe oder mit dem Fahrrad/Auto fahre. Und wenn dann noch ein Mon spawnt, ist das Modul hoffnungslos überfordert und weiß nicht, was es zu erst machen soll. ist das noch bei wen, der das Modul hat?

    Danke. Habe ich seit dem Update auf 1.9.0 auch. Bei mir hilft es das Modul neu zu verbinden, doch das kann ja keine Lösung sein.
    Wenn das auch andere Personen haben bin ich in sofern beruhigt als es kein Fehler meines Modules zu sein scheint ;)

    Es wird der Ort des Eis genutzt, nicht der Ort an dem das Pokemon schlüpfte. Einige komplett ohne Ort habe ich jedoch auch.
    Glücklicherweise hab ich Ende Juli jene die ich in Island erhalten habe speziell benannt, da fällt mir das recht gut auf das welche ohne Ort dabei sein. Eine Systematik warum der Ort fehlt kann ich jedoch noch nicht erkennen.

    Das ist so nicht ganz korrekt. Erinnere dich das am Anfang die Eier mal einen Bug hatten, das sogar die drei Legendarys ausgebrütet werden konnten.
    Die wurden zwar bereinigt, "normale" Pokemon jedoch nicht. Sollte jemand aufgrund dieses Bugs ein Regionpokemon erhalten haben das nicht der eigenen Region entspricht liegt dennoch kein Fehlverhalten seitens des Spielers vor.

    So, drei Tage mit Plus sind hinter mir. Resümee: performt ok. Ich habe spürbar mehr PokemonGo-Aktivität hinter mir wie in den letzten Wochen zusammen.


    Erstmal: das Gerät ist klein. Jedoch nicht nur das Gerät, auch das mitgelieferte Armband:


    Die Verarbeitung scheint auch ok zu sein. Es hält definitiv einen Fall aus mittlerer Höhe aus was ich schon feststellen musste da der Klip nicht so recht gehalten hat.
    Seit Montag habe ich die verschiedenen Tragearbeite ausprobiert. Am Klip, am Armband um den Arm, mit der Kliprückseite einfach nur in der Hand... am Ende bin ich dabei geblieben Das Gerät einfach samt Armband um die Hand zu stülpen. Es sitzt fest und ich kann den Kopf mit derselben Hand bedienen. und muss nicht ständig mit der einen Hand an den anderen Arm greifen. Sieht dann wie folgt aus:



    Also sehr entspannt. Da ich rechtshänder bin ist die Link Hand bei mir oft frei. Und beim Tippen an der Tastatur stört es mich selbst nicht weshalb es auch fast den ganzen Arbeitstag in der Hand tragen kann.


    Fangquote: die ist denke ich in der Tat unter 50%. Es werden nur Pokebälle verwendet. Habt ihr keine Pokebälle mehr: Pech gehabt. Das Gerät vibriert zwar fröhlich, der Fangversuch scheitert jedoch autmatisch.
    Ich hatte testweise heute morgen mal alle meine Pokebälle weg geworfen. Der Weg zur Arbeit war in der Folge recht ertraglos.
    Dennoch: die ca 40% Fangquote sind immer noch mehr wie ich vorher hatte. Denn in den letzten Wochen hatte ich PokemonGo gar nicht mehr an. Jedes im Blindflug gefangen Pokemon ist daher ein Gewinn für mich.


    In der Mittagspause auf dem Weg zum Supermarkt (ca 20 Minuten insgesamt) sieht die Ausbeute zum Beispiel so aus:


    Für "Ich drücke einfach mal einen Knopf" denke ich nicht schlecht.


    Das Gerät selbst vibriert und blinkt fröhlich vor sich hin. Wenn ein Pokestop in der Nähe ist. Bei einem Pokemon. Wenn das Smartphne mal keine Internetverbindung hat, wenn die Session zum Smartphone abgelaufen ist. Alles soweit ok. Es virbriert und blinkt jedoch auch wenn das Pokemon gefangen wurde, wenn es geflohen ist (an der Anzahl der Vibrrationen ist zu erkennen ob der Fang erfolgreich war). Bei einem Pokestop vibriert das Gerät für jedes erhaltene Item einmal.


    Auf einem iPhone mit iOS10 sehen die Mitteilungen welche in der Mitteilungszentrale angezeigt werden beispielhaft so aus:



    So sehr die Infos welche das Gerät gibt auch hilfreich sein, mindestens die Hälfte davon ist für mich persönlich überflüssig.
    Wenn es vibriert drücke ich drauf und gut ist. Ob ich was gefangen habe oder wieviele Items ich erhalten habe ist am Ende des Tages für mich egal. Hier wünsche ich mir ich könnte die Mitteilungen detailierter konfigurieren. Denn: jedes virbrieren und blinken kostet Energie und senkt die Lebensdauer der Batterie. Vielleicht reicht Niantic eine Konfigurationsmöglichkeit nach. Glaube ich bei Niantic zwar nicht, doch die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt.
    Richtig nervig empfinde ich die Meldung wenn das Smartphone mal keine Internetverbindung hat. Plus reagiert allergisch und vibriert mehrmals die Minute, die LED blinkt rot. Passiert bei mir mehrfach am Tag da es gewisse Stellen im Bürogebäude gibt die keine Datenübertragungen von außerhalb zulassen. Einmal etwas länger vibrieren würde für mich reichen. Dann kann ich ggf. die Verbindung zwischen App und Gerät ausschalten und gut ist.


    btw. Ich hatte heute morgen mal alle Pokebälle weggeworfen. Nach 8 Stunden Arbeitszeit und ab und an mal einem Fangversuch habe ich jetzt wieder 140 Pokebälle. Liegt jedoch auch daran das ich direkt von meinem Arbeitsplatz einen Stop drehen kann. Früher hätte ich das nicht getan. Jetzt liegt das Smartphone in der Ecke und ich muss nur alle 5 Minuten mal kurz einen Finger führen um zu drehen.


    Ich habe das Gerät bisher noch nicht aufgeschraubt um an das Innere zu gelangen. Persönlich denke ich der Preis ist zu hoch. Da wird vermutlich ein Drittel bis die Hälfte Nintendosteuer drauf sein. Was wir bisher messen konnten steckt kein 1A Bluetooth Empänger darin. Kein Schlechter jedoch auch nicht zwangsläufig einer der sparsamsten. Da ginge wohl noch mehr. Aber hey. Das gibt Hoffnung das Plus nachgebaut werden kann wenn es sich nur entsprechend gegenüber dem Smartphone als "Pokemon GO Plus" identifiziert. Bei einem Nachbau sehe ich die Möglichkeit die lästige LED los zu werden. Zusammen mit... anderen Dingen.


    Die Energieversorgung läuft, wie anderswo schon zu lesen, über Batterie. Das ist so ein typischer Nintendo. Ne Batterie und kein Akku der per Micro-USB geladen wird. Entsprechende Kabel hat gefühlt die halbe Welt sowieso immer dabei um das Smartphone zu laden. Dadurch mag das Gerät in der Herstellung günstiger sein. Von der Bedienbarkeit gibt das klare Abzüge in der Gesamtnote. Zum einen das ich überhaupt eine Batterie benötige, nein, das Gerät muss auch zwingend aufgeschraubt werden um die Batterie zu wechseln. Ein kleiner Schraubendreher sollte also für den Notfall zur Hand sein.


    Positiv wirkt sich das Gerät auf die Kilometerzählung aus. Ich kann es nicht auf Zahlen runter brechen, der bisherige Eindruck ist jedoch das die Zählung mit Plus genauer ist.


    Störend ist die "Zwangstrennung". ca. einmal in der Stunde, ohne es genau zu messen, endet die Session zwischen Smartphone und Plus-Device. Es wird zur Warnung zwar mal kurz vibriert. Sollte man das mal nicht mitbekommen kann es passieren das man bis zum nächsten Mal wenn man auf das Smartphone schaut nichts mitbekommt.


    Von Kollegen wurde bemängelt das man damit keine Arenen einnehmen kann. Das stimmt, geht nicht. Doch ganz ehrlich? Ich habe seit Wochen keinen Kampf mehr ausgetragen. Sowohl Pokemon wie auch Itemlager sind auf dem Maximum von 1000 bei mir. Einen wirklichen Grund noch den Arenen nach zu rennen habe ich nicht. Lohnt den Aufwand für mich einfach nicht.


    Jedoch, trotz allem, wenn ich mich jetzt erneut entscheiden würde, ich würde es wohl auch wieder kaufen. Der Komfortgewinn ist enorm. Ich möchte es mal als "Passiv" Spielen bezeichnen. Die Bedienung kann fast nebenbei geschehen. An einem guten Spot, wie zB. auf der Arbeit :-), ist der Itembeutel super schnell gefüllt. Von den Erfahrungspunkten die so dazu kommen ganz zu schweigen.
    Wer das Plusdevice wirklich als passive Spielweise wertet und für den die 40 Euro keine Einbuße bedeuten: haut rein.

    So, mein Plus-Device ist jetzt bei mir angekommen und seit zwei Stunden in Benutzung.
    Die Verbindung mit Pokemon Go ist schnell eingerichtet und fast problemlos. Ich bin zwar persönlich der Meinung das das Pairing mit einem Bluetoothgerät eleganter gehen könnte, doch Schwamm drüber.


    Von meinem Arbeitsplatz habe ich in den letzten zwei Stunden nur den Stop drehen können, drei Pokemon sind seitdem aufgetaucht.
    Die Bedienung ist recht simpel. Das Gerät vibriert etwas um meine Aufmerksamkeit zu erregen, ich drücke einmal drauf. Dann vibriert es noch einmal, ich drücke erneut und schon landen 3 - n Gegenstände in meinem Beutel.
    Interessant ist: auf meiner AppleWatch wird mir dann angezeigt wieviele Gegenstände ist durch den Stop erhalten habe.


    Das Gerät als solches ist klein. Ich hätte es mir größer vorgestellt. Andererseits: vermutlich ist die Hälfte des Gehäuses Show und nicht notwendig. Ich werde es heute Abend zu Hause einmal aufschrauben. Vielleicht kann ich dann sagen ob Plus leicht umzubauen ist.


    Nervig ist hingegen sehr das die Session zu PokemonPlus mehr oder minder regelmäßig erneuert werden muss. Das ist schnell geschehen doch die Möglichkeit den ganzen Tag nur das Device zu nutzen ist nicht gegeben. Grob einmal in der Stunde musste ich bisher die Session erneuern, also zwei mal bisher. Nicht schlimmes, dezente Bedienbarkeit sieht anders aus.
    Störend besonders wenn die Meldung das die Session weg ist nicht ankommt.


    Allergisch reagiert das Gerät wenn das Smartphone keine Internetverbindung mehr hat. Dann leuchtet die LED regelmäßig rot und vibiert. Mehrfach in der Minunte. Da wir bei uns in der Kantine keinen Empfang haben, war meine Hose heute mittag entsprechend am rütteln ;)
    Lässt sich anders regeln, wird vielleicht noch irgendwann per Update gefixt.


    Zur Fangquote: naja. Bisher sind nur drei Pokemon aufgetaucht. Zwei habe ich gefangen, eines ist entkommen.
    Zum Fangen werden die Pokebälle aus dem Inventar genutzt. Ich werde es später mal probieren alle Pokebälle wegzuwerfen ob dann die Superbälle etc. genutzt werden. Schaden kann es nicht und Bälle als solches sind auch schnell wieder eingesammelt.


    Gefühl bisher: gemischt. Es tut in etwa was es soll. Konfigurationen wären toll, zum Beispiel die Stärke der Vibration, welche Balltypen genutzt werden sollen, das immer, sofern vorhanden, eine Beere eingesetzt werden soll oder oder oder. Da steckt noch viel Potential drinnen doch es wird sich zeigen was Niantic daraus macht.
    Ich denke nicht das ich die 40 Euro bereuen werde, dafür ist das für mich ein zu kleiner Betrag. Der Burner ist das Gerät jedoch auch nicht. Wird sich zeigen. Auch bin ich gespannt wie das Gerät bei mehreren Stops auf einer Stelle reagiert. Ich hoffe ich kann es auf dem Heimweg heute Abend testen.

    Du hättest natürlich den Spot auch einfach wie jeder hier im Thread schreiben können damit es nicht in der Wegwerfadresse die man sich für übliche Internetgeschäfte anlegt versemmelt.
    Ist ein der Karte eingetragen.