Beiträge von Moxie

    Unabhängig vom Rest jetzt:

    Corona hat vielen einen Strich durch die Rechnung gemacht und hatte das Verschieben von Plänen zur Folge. Die Frage ist halt, warum es zum "auseinanderleben" gereicht hat.

    Genau das habe ich auch schon angesprochen vor ein paar Posts. Es wäre schon wichtig zu wissen - zumindest für dich selbst - ob die Beziehung ohne Corona anders verlaufen wäre und man an der Situation etwas hätte ändern können, wenn man gewollt hätte. Du musst das natürlich nicht anführen, Rajani, aber denk einfach darüber nach, ob ihr euch auseinandergelebt hättet, wenn die Pandemie nicht aufgetreten oder sanfter verlaufen wäre. Es ist natürlich kräftezehrend, wenn man eine Fernbeziehung in einer Pandemie führen muss und sich seltener sehen kann, aber irgendwo musst du ja selbst wissen, was dir dann das wichtigste ist und ob du denkst, dass es sich auf lange Sicht gebessert hätte, wenn ihr daran gearbeitet hättet.


    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, blöd gesagt.


    Ich würde mir aber auf jeden Fall an deiner Stelle noch etwas Zeit nehmen und deine Gefühle ordnen, und am besten mit unabhängigen Personen über deine Situation reden und was genau du vermisst.

    Finde nun auch nicht, dass man eine Beziehung, oder allgemein eine sehr wichtige Person in deinem Leben, nur als Topping sehen sollte und ich glaube, diese Einstellung wird einem heutzutage von allen Seiten eingetrichtert, richtet sich aber komplett gegen die menschliche Psyche / die Psyche sozialer Tiere.

    Ich sehe es schon so, dass solche Menschen auch ein wichtiger Teil deiner selbst werden, einfach weil die menschliche Psyche nur auf diese Weise funktioniert, und damit nicht nur ein Topping, sondern eine wichtige Grundzutat für deine eigene Torte sind.


    Menschen ab dem Kleinkindes/Kindesalter entwickeln noch nichtmal eine tatsächliche Persönlichkeit, wenn sie keine engen Beziehungen eingehen. Abgesehen von ein paar determinierten Grundeigenschaften in Rohform.

    Und die Erwachsenen, die ich so kenne, die nie enge Beziehungen hatten, wirken teilweise noch recht... wie Schulkinder, um es so zu sagen?


    Oder um anders zu sagen: Du kannst erst gar keine vollwertige Torte werden, wenn du keine bedeutenden, zwischenmenschlichen Beziehungen hast.

    Okay, wenn du es so sagst, sehe ich das schon auch ähnlich. Mir geht es eher darum, dass ein einzelner Mensch einen eben nicht ausmachen sollte. Dass das in der Erziehung und dem formen des Charakters natürlich sehr wohl mit einfließt welches soziale Umfeld und Beziehungen man so pflegt, ist finde ich ja auch logisch, mir ging es eher darum, dass man beispielsweise das glatte Mehl auch durch Universalmehl ersetzen kann und nicht darauf beharren muss, dass man ohne Person X nicht glücklich wird. :D

    Rajani

    ich würde an deiner Stelle noch warten. Nach meinen Trennungen kam der Schmerz - auch wenn es meine Entscheidung war - auch immer ein paar Wochen später so richtig hoch. Daran festzuhalten und nur die guten Momente zu sehen ist dann natürlich genau so nicht gut, wie nur das Negative an der Beziehung zu sehen. Du solltest dir eventuell aufschreiben, was für oder gegen die Beziehung sprach und dir bewusst sein, welche Momente dich dazu geführt haben, die Entscheidung zu treffen. Vor allem, wenn es momentan für dich in der Arbeit auch nicht so gut läuft, können einen die Gefühle manchmal trüben.


    Ich hoffe wirklich, dass du bald damit im Reinen sein kannst, eventuell solltest du dich aber noch mal mit deinem Ex unterhalten. ihr wart euch doch so lange Zeit sehr wichtig und ich finde es nur gut, wenn du dich vielleicht auch mal nach ihm erkundigst und ihr euch aussprecht. :( Wünsche dir gute Besserung für deine Situation.

    Am schlimmsten ist es auch, wenn man sich dann selbst fertig macht "niemand will dich", "du bist nicht gut genug", etc., aber ja, ich werde mein Leben nicht davon abhängig machen, ob ich eine Freundin habe, oder nicht.

    Den meisten Stress macht man sich eben leider nur selber, ja. Ich finde es aber wirklich gut, dass du das nicht komplett von einer anderen Person abhängig machst, weil eine sehr weise Konditorin hat zu mir gesagt, dass jeder Mensch eine mehr oder weniger perfekte komplette Torte ist, und der Partner lediglich das Topping darstellen sollte. Den:Die Partner:in zur eigenen Torte machen zu wollen, mit der das Leben dann erst perfekt ist, klingt auch einfach ungesund. Nichtsdestotrotz erfüllt es Menschen einfach - manche halt mehr, manche eben weniger - , wenn sie eine Schulter zum Anlehnen haben oder beispielsweise ihren Familienwunsch erfüllen können. Das ist auch absolut verständlich und natürlich muss man dann von seinen eigenen Prinzipien absehen können und Kompromisse eingehen, aber in erster Linie ist es wirklich wichtig, dass man mit sich selbst im Reinen ist. Das strahlt eine komplett andere Ausstrahlung an andere Menschen aus, wenn man einfach zufriedener mit sich selbst und nicht verbittert ist.

    Viele Leute, die ich kenne (nicht nur hier) berichten eben davon, dass sie ihren Partner erst dann getroffen haben, als sie nicht verkrampft danach gesucht haben und ich denke in gewisser Weise hängt das eben damit zusammen, dass es sich dann nicht um eine erzwungene Beziehung "um der Beziehung Willen" handelt, sondern die Leute eine tiefere Verbindung haben, die sich zB aus einer Freundschaft oder einem anderen Hobby herauskristallisiert hat.


    Ich persönlich sehe es halt wie mit dem Kuchen oder einem Eisbecher: Ich bin mit meinem Eisbecher unfassbar glücklich, aber wenn da noch eine Kirsche oben drauf ist, freue ich mich umso mehr. Die Kirsche wird den Eisbecher deswegen aber nicht ausmachen.

    Finde ich auch gut, wenn du das so handhabst, aber ich denke außerdem, dass Claude auch nicht unbedingt jetzt im Moment meinte, sondern das auf deine allgemeine Situation bezogen hat. Sobald die Inzidenzen also wieder so weit unten sind, dass du guten Gewissens rausgehen möchtest, um dich mit anderen Leuten zu treffen, kannst du seinen Rat ja immer noch annehmen.

    BisaChat-Meilensteine

    Liebe BisaChatter! Plaudagei


    Nach längerer Eingewöhnungsphase der Meilensteine im ganzen Forum und einer Besprechung des Medaillenkomitees sowie der Chatmoderation, sind wir zum Entschluss gekommen, dass 100.000 Chatnachrichten für einen Meilenstein zu hoch angesetzt ist. Ein Meilenstein soll den Richtwert eines Jahres an stetiger Aktivität im Chat hervorheben und nicht nach Grinding wirken, wewegen wir uns entschlossen haben, die benötige Anzahl zu halbieren. Ab sofort dürft ihr euch bei 50.000 Chatnachrichten bereits einen Meilenstein bei uns abholen. Wie viele Chatnachrichten ihr insgesamt habt, könnt ihr in eurem Profil unter den Erfahrungspunkten aufgeschlüsselt sehen. Wer bereits wie viele Meilensteine im Chat beantragt hat, wurde vor kurzem im Startpost des Chat-Medaillentopics erwähnt und daher kann dort nachgesehen werden, ob man bereit für einen weiteren Meilenstein ist. Im folgenden Spoiler sind die User mit mehr als 50.000 Nachrichten markiert, damit alle Bescheid wissen, die es (in Zukunft) betreffen könnte.

    Als Meilenstein gelten alle legendären Pokémon und Ultrabestien, die hier im Spoiler "sämtliche Meilensteine" aufgelistet sind.


    Das wars auch schon!

    Euer Chatteam Plaudagei

    Bei nicht-Pokémonspielen kommt es darauf an, aber meistens vermeide ich auch dort, mir Storyelemente anzusehen, allerdings stellt es für mich kein Drama dar, wenn mir ein Spoiler unterkommt. Die gleiche Haltung habe ich aber auch bei Filmen oder Serien, wobei ich manchmal so ungeduldig bin, und mir gewisse Storyspoiler im Vorhinein schon ansehe, um die Handlung in einem anderen Blickwinkel zu sehen.

    Bei Pokémon habe ich generell nichts gegen Spoiler, weil ich einfach neugierig bin und gerne alle neuen Pokémon und Features kennen will. Aktiv suche ich allerdings dort nur nach neuen Pokémon, wenn mir mal was anderes unterkommt, ist es meistens einfach mit einem Schulterzucken hingenommen.

    Ist es definitiv nicht. Man darf zwar die ganze Pandemie nicht außer Acht lassen, aber sich daheim zu verbarrikadieren ist auf Dauer bei den meisten Menschen nicht gesund und führt neben kurzer Einsamkeit eben auch zur sozialen Isolation. Ich merke es bei mir selbst, dass ich mich daheim zwar wohler fühle, aber ab und zu Tage in Gesellschaft einem echt nicht schaden. Also nein, solange du und dein Gegenüber sich beispielsweise davor testen lassen bzw. man zusätzlich noch geimpft ist, ist das sicherlich nicht das "Schlimmste", das man momentan tun kann.

    Du warst glaube ich schon auf dem richtigen Weg, es sind genau diese Glitzerspots neben anderen Spielern, von denen die Rede ist. Ich habe das vor einiger Zeit auch versucht und war erfolglos, aber nach ein paar Versuchen ging es dann doch, scheint also etwas verbuggt zu sein oder so. Also einfach an den Glitzerstellen graben, die neben anderen Spielern auftauchen, wenn sie selbst gerade graben.

    Dazu kommt - in einigen Berufen, sei es Friseur, Kellner oder was auch immer, verdient man derart wenig dass das Trinkgeld dann oft die entscheidenden paar Euros ausmachen kann ob man am Monatsende über die Runden kommt oder nicht.

    Das ist sowieso das Traurigste. Vor allem auch in Covidzeiten und der Kurzarbeit merkt man erst so richtig, wie man aufs Trinkgeld angewiesen ist. Kleine Unternehmen können sich eventuell nicht mal zusätzliche Servicekräfte leisten, aber Preise kann man ja nicht erhöhen, weil der Kunde eben keine 12 € für ein Schnitzel zahlen will. Was man davon aber alles zahlen muss, scheinen die nicht zu verstehen und das alles obwohl man nicht mal auf Gewinn aus ist.


    Finde Trinkgeld ist eine gute Sache, aber manchmal tut es eben weh zu sehen, dass das eigentlich ja schon zum Gehalt dazugehört und wenn das dann mal ausbleibt, ist es doppelt schmerzhaft. Tut mir echt leid für jeden, dessen Chef sich das Trinkgeld in die eigene Tasche steckt.

    In weniger als einer Woche erscheint das neue Spiel Pokémon-Legenden: Arceus und die Spoiler dazu sind im vollen Gange. Diese Woche wollen wir passend dazu wissen, wie ihr mit Spoilern bei Spielen umgeht, oder ob ihr sie komplett umgeht. Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch gern mit anderen aus! Über neue Vorschläge zu zukünftigen Votes würden wir uns außerdem sehr freuen, wenn ihr diese einsendet.

    :sekt: :party: :sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party: :sekt:


    Ein Moxie, wenn es mit einem Geburtstagstopic überrascht wird.


    :party: :sekt: :party: :sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party::sekt: :party:


    Das Topic und die Überraschung ist Peddah definitiv gelungen. Vor kurzem bin ich alte Forenbeiträge durchgegangen und auch über das ein oder andere Geburtsstagstopic gestolpert. Jeder, der schon länger angemeldet ist, weiß ganz genau, dass Geburtstagstopic früher vor bunten Farben und Bildern übersprudelten und die Leute nicht um eine Wall of Text - verpackt in Tabmenü natürlich - herumkamen. Es hat mich die vergangenen Tage dann irgendwie traurig gestimmt, dass diese schöne Tradition mittlerweile eher vernachlässigt wird und die meisten User, die ich von damals kenne, entweder gar kein Topic oder nur ein kleines bekommen. Dass ich dann aber von euch so überrannt werde und mir ein 2015er Topic gebastelt wird, damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Danke dafür auf jeden Fall und danke für die ganzen unfassbar süßen Texte. Ich möchte noch einmal kurz explizit auf die Leute eingehen, die für die Gestaltung des Topics nicht irrelevant waren und mir einen kurzen Text dagelassen haben.


    BlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedje

    by Reeka 2020

    BlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedjeBlitzaFrosdedje

    Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)

    Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)Riffex (Hochform)Riffex (Tiefform)

    Abschließend will ich mich noch bei allen bedanken, die mir hier oder im Chat gratuliert haben oder noch gratulieren werden. Ich bin mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem ich das Bisaboard nicht missen will und demnach werdet ihr mich noch nicht so schnell los. Ich habe es in meiner Moderator*in des Jahres Vorstellung bereits geschrieben, aber ich moderiere den BisaChat nun seit mehr als 6 Jahren und es war nie eine Last für mich. Das Chatmoderatorendasein und die Chatleitung haben effektiv dazu beigetragen, dass ich mittlerweile so bin wie ich bin und mein Selbstbewusstsein definitiv verstärkt. Danke an alle, die Foren heutzutage immer noch aktiv nutzen und vor allem dem BisaBoard treu bleiben, auch wenn es nicht immer einfach für jeden einzelnen ist. Die Community ist das, was mich im BisaBoard und vor allem im BisaChat hält und mein Leben jeden Tag bereichert.


    Jaja, bin ja schon fertig.

    Gruppe A

    Peddah

    Peter ist einer der kompetentesten Chatmoderatoren überhaupt. Er scheut sich nicht davor hart durchzugreifen, wenn es notwendig ist, und ist auch in emotionalen Diskussionen stets ein gelassener Gesprächspartner, was sowohl die Arbeit als auch das Chatten mit ihm sehr angenehm gestaltet. Ich habe wenige Personen kennengelernt, die über sein Allgemeinwissen verfügen und das auch noch rüberbringen können, ohne direkt belehrend zu klingen.


    Elize Thorne

    Eine äußerst fürsorgliche und nette Moderatoren, die anfangs ein bisschen unsicher aufgetreten ist, sich aber meiner Meinung nach absolut gut in ihrem Modposten entfaltet hat. Sie ist immer für eine Plauderei im Chat zu haben und auch sonst fast immer direkt ansprechbar, wenn man ein Anliegen hat.


    Sweet Reptain

    Sie leitet nicht nur den Fanartbereich alleine, sondern bereichert uns mit ihrer Anwesenheit immer wieder im Chat. Ich mag ihre direkte Art, wodurch sie sich nicht auf sich rumtampeln lässt und sich meldet, wenn etwas nicht passt. Lästerchat <3


    BlueFirefly

    Ist nicht nur eine TCG-Abnormalität, sondern hat auch einen speziellen Sinn für Humor. Vor allem lässt er sich auch ab und zu in den Tiefen des BisaChats sehen, was bei mir natürlich immer Bonuspunkte bringt.


    Gruppe B

    Rusalka

    Ich kann nicht oft genug sagen, wie dankbar ich für Rusalka als Kollegen bin. Nicht nur als Kollege beim Vote der Woche, sondern er ist bei quasi jedem Anliegen zur Stelle und bewahrt immer einen kühlen Kopf (zumindest dem Anschein nach).


    Leafeon

    Ich habe sehr viel Respekt davor, wie gut er die Nerven in seinem Bereich bewahren kann. Einer meiner absoluten Favoriten im Rennen.


    Perfection

    Ist mir dieses Jahr durch sein Engagement in den AD einfach im Gedächtnis geblieben. Außerdem war er mein Wichtel beim Fanwork-Wichteln.


    Thrawn

    Thrawn ist mein Favorit, weil er toll ist.

    q.e.d.

    Gruppe A
    Perfection, Panpan, Peddah, Elize Thorne


    Gruppe B
    DerSpieler123, Quartilein, Wattmacks, Leafeon


    Gruppe C
    Sweet Reptain, Flocon, Rusalka, andre


    Gruppe D
    BlueFirefly, ~Hydro, Thrawn, Pokemii