Beiträge von Moxie

    Überlege momentan, mir noch ein Septum und/oder Nostril stechen zu lassen. Habe aber Bedenken, dass die auch zu sehr zicken würden.

    Am besten einfach zu einem Piercer des Vertrauens gehen und dich beraten lassen. Frag dazu einfach Freunde/Bekannte/Leute im Internet, ob in deinem Umkreis "gute" Piercer sind. Mein Piercer hat mich beim Septum beraten, mir die Risiken aufgezählt und gerade bei so einem Piercing ist es wichtig, dass es gerade gestochen wird, weil es einfach mittem im Gesicht sitzt und sofort auffällt, wenn der Piercer einfach stief sticht. Manche Nasen eignen sich auch einfach gar nicht dafür ein Septum Piercing zu stechen.

    Das Nostril habe ich mir spontan bei einem anderen Piercer stechen lassen, aber auch der hat sich meine Nase genauestens angeschaut, bevor wir und auf die exakte Stelle des Piercings einigen konnten. Habe aber die Erfahrung gemacht, dass das schneller abheilt, als das Septum.


    Und "zicken" sollten sie generell eher nicht, wenn du sie richtig Pflegst. Dazu auch einfach einen erfahrenen Piercer fragen. Beide Piercings sind bei mir innerhalb von einigen Wochen komplett abgeheilt.

    Danke an dieser Stelle für dein Feedback, Chimaer  

    Ich kann hier im Großen und Ganzen zwar nur für mich persönlich sprechen, aber ich werde versuchen, dir das Dilemma zumindest zu erklären.


    Ja, es war ungünstig, dass bis jetzt alle drei Aktionen dieser Reihe verzögert oder gar verlegt werden mussten. @Cosi hatte sich dieser Sache angenommen, und ich bin mir ziemlich sicher, dass er es auch geschafft hätte. Allerdings kam es in seiner Arbeit zu einigen spontanen, gesundheitlichen Ausfällen, die nur er ersetzen konnte. Ich bin mir sicher, dass das zwar mit einer zweiten Stütze machbar geworden wäre, aber Cosi konnte in diesem Fall nicht ahnen, dass er woanders einspringen muss. Ich verstehe Cosi schon, wenn er den Abend lieber verschieben möchte, wenn er selbst keine Zeit hat.


    Zum zweiten Abend mit Aylis als Besetzung möchte ich gerne ein Wort für sie einlegen, ganz abgesehen von der inhaltlichen Seite des Abends. Denn sie ist ein Komiteemitglied und kein Moderator. Komiteemitglieder haben nicht die notwendigen Rechte Räume zu erstellen oder zu moderieren. Demnach musste sie erst einmal einen Moderator darum bitten das alles zu tun. Leider war an dem Abend keiner der anderen Moderatoren anwesend oder in der Lage einen Abend zu leiten/betreuen. Sie ist spontan eingesprungen und hat ihr Bestes gegeben. Wie gesagt konnte so schnell sonst leider kein Ersatz gefunden werden, was zum Nachteil des Abends leider alles andere als gut lief.


    Bitte bedenkt, dass bei einer Auswertung auch mal was dazwischen kommen kann. Allerdings stimme ich dir zu, dass zwei Wochen einfach zu lange waren. Tut mir sehr leid, dass das alles so schiefgelaufen ist. Wir werden uns deine Kritik jedenfalls zu Herzen nehmen und bei den zukünftigen Abenden wieder mehr als eine Person planen und leiten lassen, da das, wie du schon sagtest, zu Ausfallsicherheit und Abwechslungen bei den Abenden führt. Außerdem werden wir versuchen die Antworten/Ergebnisse/etc. schneller rauszuhauen und eventuell mit Deadlines zu verknüpfen.

    Ich fand das Treffen echt super und entspannt. Die Gruppe war klein genug, um etwas miteinander zu unternehmen und mit allen ein bisschen zu reden. Der Raid in der City-Galerie wär nicht nötig gewesen, aber ansonsten fand ichs echt lustig. Gerne wieder!


    Special mentions: Österreicher Gruppe und Willi weil du cooler bist als erwartet <3

    Rakan Main

    Hier findest du einen Link zu einer Infoseite. Da ist alles genauer beschrieben, das Formular gibt es zum Bestellen oder Ausdrucken.



    Meine 2 Cent:

    In Österreich wird das sogar mit der Widerspruchslösung* gehandhabt. Im Standardfall wird man also als Organspender behandelt, bis man sich dagegen entscheidet. Das finde ich wirklich super und ist meiner Meinung nach auch die beste Lösung, denn im Prinzip gibt es 3 verschiedene Kategorien bei dieser Sache.

    • Aktiv dafür: Ja, ich möchte Organspender sein.
    • Aktiv dagegen: Nein, ich möchte kein Organspender sein.
    • Passiv dafür: Mir ist es egal.

    Viele fallen wohl in die dritte Kategorie und würden sich somit keinen Ausweis holen, weil es sie nicht tangiert oder sie davon nichts mitbekommen. Ist es Leuten aber wirklich wichtig, dass ihr Körper nach feststellen des Hirntodes nicht zum Organspender wird, dann werden sie von sich selbst aus Widerspruch erheben. Der Widerspruch kann auch ohne spezifischen Grund erfolgen und benötigt keinen großen Aufwand. Dass das in Deutschland nicht so ist, wundert mich ehrlich gesagt sehr. Allerdings habe ich gelesen, dass über die Widerspruchslösung diskutiert wird, und ich finde, dass das ein guter Schritt in die richtige Richtung ist. Diese Lösung wird auch vom Europarat empfohlen.


    *Widerspruchslösung laut

    HELP.gv.at

    "Die Widerspruchslösung besagt im Kern, dass eine Organentnahme an einer hirntoten Verstorbenen/einem hirntoten Verstorbenen dann zulässig ist, wenn diese/dieser einer Organentnahme nicht zu Lebzeiten ausdrücklich widersprochen hat."




    Die Neuigkeiten, dass man Ex-Raidpässe nun mit einem Freund teilen kann find ich echt super. Freue mich so sehr darauf, da ich immer einen fixen Partner zum Raiden habe und wir bis jetzt glücklicherweise immer dieselben Einladungen erhalten haben. Dadurch müssen wir nun nicht immer zwanghaft die gleichen Raids machen, das macht die ganze Sache für uns viel einfacher :)

    Finde jedenfalls, dass das ein Schritt in eine gute Richtung ist, auch wenn man dadurch den Ex-Raids etwas die Besonderheit nimmt. Dadurch stärken sie aber das gemeinsame Spielen mit Freunden. ^___^


    Edit: Achja btw kein einziges Kangama bekommen bis jetzt ):

    Ja das mit den Bonuspunkten des Spiels ist wohl auf meinen Mist gewachsen und steh da voll dazu, haben uns jetzt darauf geeinigt, dass es nur ein Spaßspiel war, das nicht in die Wertung mit einfließt. War wie gesagt eine schnelle Lösung, da ich um noch ein Spiel gefragt wurde und das eigentlich viel früher hätte ankündigen sollen. Werde es beim nächsten Abend aber auch ankündigen, falls Spiele/externe Geräte notwendig sind.

    Ich weiß, dass meine Bedenken wahrscheinlich total unbegründet sind, aber ich mache mir auch recht viele Gedanken über mein Studium.


    Ich studiere im 5. Semester an einer FH im Bereich urbane erneuerbare Energietechnologien. Habe mir das Studium nach einem Maturaabschluss in technischer Informatik ausgesucht, weil ich an einem zukunftsorientieren "öko" Studium sehr interessiert war und mir Energietechnik sehr zusagt. Hatte damals bei meiner Matura auch das Problem, dass ich super wenig Ahnung vom Programmieren habe und hab einfach zum Glück gemerkt, dass mir andere Dinge viel eher liegen. Habe dann auch in den Fächern Naturwissenschaft und in Messtechnik maturiert, um einen breiten Fächer für die Zukunft zu schaffen.


    Jetzt hab ich mein zweites Thema für die Bachelorarbeit bekommen (ist ziemlich ähnlich zu dem meiner Maturadiplomarbeit) und hab einfach nur Angst davor. Es interessiert mich extrem, aber ich hab einfach die Befürchtung zu dumm dazu zu sein. Versteht mich nicht falsch, ich zähle mich eigentlich zu den "Schlauen" in meinem Semester und habe keine Probleme mit dem Studium. Allerdings gehts in meiner Arbeit um die Messdatenauswertung via MatLab, und holy Guacamole liebe ich dieses Programm. Ich bekomme Unterstützung und eine Grundlagenauffrischung, habe eine Ansprechperson und habe fortgeschrittene Kenntnisse damals in meiner Schulzeit erlagen können. Allerdings ist das auch schon 3 Jahre her und da ich in der Arbeit doch irgendwie kreativ sein muss, hab ich die Befürchtung, dass ich einfach zu dumm dazu bin und den Lösungsweg nicht finde und nichts funktioniert und und und. Das hatte ich bei meiner Matura auch schon. Ich bin echt super motiviert und will in dem Bereich (Informatik + Messtechnik + Erneuerbare) später auch arbeiten, da das super innovativ, zukunftsorientiert und interessant ist.


    Wie würdet ihr mit Situationen umgehen, in denen ihr einfach die Angst habt, von dem Thema zu wenig Ahnung zu haben? Und ja, mit meiner Ansprechperson reden werde ich auf jeden Fall.

    KK.

    Die meisten Wintermärkte in Wien haben auf jeden Fall ab 24. November geöffnet. Der 22. Dezember fällt wohl generell weg, da viele Leute da gar keine Zeit haben (Familie/last minute Geschenke/etc). Zur Auswahl wären also alle Samstage von 24.11. bis 15.12.



    Ich kann theoretisch an jedem dieser Samstage, allerdings wär mir auch der 8.12. am liebsten, weil ich da am Montag drauf frei hab :>


    Ich highlighte einfach mal random Leute, die mir in den Sinn kommen und die ich gerne sehen würde!!!!!!

    Cazkade   Panpan   Narime   wushl   Chii-chan   bonesschnupi   Bummelz   Kvothe   Nektarine   Hunter   Himbeere   Mitsuru   Jenny   Martyr   President Pingu   ZaNe   Brechstange Jones   Pando   Impergator   Kukkisa   Chala   elfe   Cappugino   Ravaiim   Nadeshiko #TotallyFelix  

    Und Jadama   TimWolla   Sweetie weil ich weiß, dass ihr nicht kommt


    Housen kann ich noch 1 bis 3 Personen, aber nur Leute, die ich gut kenne.


    Ist eigentlich Salzburg eine Alternative?