Beiträge von lai

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Willkommen zurück auch von mir.^^
    Ich war auch seit 2011 bis jetzt abwesend, hoffe du findest dich schnell zurecht. :3

    Herzlich Willkommen auch von mir^^
    Wünsche dir ganz viel Spaß :3
    PS: Ev und Iv-Training sind wirklich Dinge, bei denen ma viiiel Geduld braucht. x.x

    Ein paar mehr Pokemon mitzunehmen wäre schon schöner, dann bekommt man wenigstens die Möglichkeit geboten sein Team zu vergrößern.
    Die, die es dann doch eher "traditionell" haben wollen können ja dann immer noch nur 6 Pokemon bei sich tragen.
    Ich fände es auch besser, wenn man die Möglichkeit WIE man die Pokemon mit sich mitnimmt bestimmen könnte.
    Zum Beispiel im Pokemon Ranger Stil oder eben so, wie es bei HG/SS war..
    Aber zu sehr vergrößern würde ich mein Team jetzt nicht wollen..also ein Kampf mit 20 Pokemon wäre dann doch vielleicht etwas übertrieben und würde mir dann auch irgendwo die Lust nehmen zu kämpfen.
    Vielleicht sollte es beim Champ oder den Top Vier dann doch lieber eine Art Beschränkung geben,dass dann angegeben wird wie viele man maximal benutzen darf.
    Aber so generell fände ich es eine gute Idee,mehr als 6 mitzunehmen.

    Wie gefällt euch Breaking Bad?
    Also am Anfang der Serie fand ich es sehr seltsam, auch schon als ich sie noch nicht kannte und die Leute nur darüber reden hörte, aber ich persönlich fand die Serie dann mit jeder Minute immer besser und spannender.Die erste Staffel habe ich komplett am Stück geschaut weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte :p Alles in allem finde ich die Sendung total gut gemacht und deshalb ist sie auch eine meiner Lieblingssendungen geworden (wobei ich sonst fast nur Anime geschaut habe).


    Welche Charaktere sind euch die liebsten bzw. verhasstesten?
    Meine liebsten Charaktere sind Mike,Saul und auch irgendwie Hank und Jesse.
    Walter ist irgendwie eine Sache für sich.Er macht eine krasse Entwicklung durch, am Anfang erstellt er spgar noch eine Pro und Contra-Liste was das Umbringen angeht ,gegen Ende hält er sich für den mächtigsten Mann überhaupt und tötet total leichtfertig.
    Er ist eigentlich ein ziemlich interessanter Charakter, aber ob ich ihn wirklich mag, weis ich gar nicht so recht..
    Irgendwann kommt halt auch so der Punkt an dem man sich fragt "Wieso??" ..
    Wieso macht er noch weiter mit dem Kochen, obwohl er schon so viel Geld hat und eigentlich zufrieden sein könnte..?
    Saul mochte ich schon in Breaking Bad sehr und freue mich auch total dass es jetzt ein Spin-Off für ihn gibt.
    Ich finde es auch toll dass man dort so viel von Sauls und Mikes Vergangenheit sieht.
    Ich kann nicht wirklich richtig gut begründen wieso ich diese Charaktere so mag, ich habe sie einfach ins Herz geschlossen. :D


    Könnt ihr mit dem Genre an sich etwas anfangen?
    Ich gucke normalerweise gar nicht solche Sendungen, aber auf die Empfehlung meiner Schwester hin habe ich mir Breaking Bad angeschaut und ich bereue es nicht^^


    Weshalb mögt ihr die Serie (nicht), was hat euch besonders überzeugt, was weniger?Findet ihr die Umsetzung gelungen?
    Ich mag die Serie wohl sehr wegen ihren Charakteren,der Musik,einfach der Atmosphäre.
    Klar auch wegen den Geschehnissen.Da gibt es so so viel,immer passieren Dinge mit denen man nicht gerechnet hatte.
    Ich war so gut wie immer unterhalten und es gab nur wenig was mich wirklich gelangweilt hatte.
    Gut umgesetzt war es auf jeden Fall, ich hätte jetzt nichts bei dem ich sagen würde dass ich es auf jeden Fall ändern würde.


    Sind Walters Taten Anfangs berechtigt und nachvollziehbar?
    Nachvollziehbar würde ich jetzt nicht so ganz sagen.
    Ich weis nicht, ob das wirklich eine realistische Überlegung für einen Chemielehrer wäre, Meth herzustellen um die Familie noch zu versorgen bevor man stirbt.Aber man muss Walter lassen, dass er in der ganzen Serie eigentlich nie Drogen nimmt oder probiert bzw. eben süchtig wird.
    Am Anfang ist er auf jeden Fall noch vernünftiger, da sind seine Taten jedenfalls "berechtigter" als gegen Ende der Serie xD


    Wie habt ihr die Entwicklung von Walters Charakter im Laufe der Zeit aufgefasst?
    Also wie schon oben geschrieben finde ich seine Entwicklung schon...heftig.
    Ich denke nicht, dass er am Anfang gedacht hätte, mal so zu enden.
    Er wollte niemals jemandem schaden geschweige denn jemanden töten.. aber seine Hemmschwelle sinkt ja irgendwie im Laufe der Sendung immer mehr.Er schießt auf Menschen,bedroht sie,ohne darüber nachzudenken was er gerade tut (so erscheint's mir jedenfalls) und ohne darüber nachzudenken was ein Menschenleben wert ist.Er nimmt sich einfach das Recht, weil er so von sich selbst überzeugt ist.
    Ich finde man wird sich seiner extremen Entwicklung erst am Ende der Serie richtig bewusst, oder eben wenn man Breaking Bad nochmal anschaut.


    Was denkt ihr über Skylers Umgang mit der Situation?
    Dass sie immer größere Angst vor ihrem Mann hat kann ich schon irgendwie verstehen.
    Sie sieht zu, wie er sich immer mehr verliert und verrückt wird.
    Sie hat aber zu große Angst, um irgendetwas dagegen zu tun.
    Sie lässt Walter einfach machen und versucht eben ihre Kinder zu schützen.
    Skyler ist jetzt nicht meine Lieblingsfigur aber wie sie damit umgeht kann man größtenteils schon nachvollziehen.
    Ich weis nicht wie ich mit sowas umgehen würde ehrlich gesagt...

    Ich habe auch eher selten Legendäre in meinem Team.
    In Omega Rubin war es Latios weil ich es zum Tauchen in meinem Team behalten wollte.
    Das einzige Pokemon, das ich jetzt fest mit drin habe, ist Diancie, weil seine Verteidigung einfach so so stark ist und es sowieso schon relativ gute Werte hat. Auch seine Mega-Entwicklung gefällt mir total, vor allem wegen Magiespiegel.^^
    Ansonsten fange ich die legendären Pokemon einfach nur und danach sind sie die meiste Zeit in einer Box.

    Mich nervt der auch.Am Anfang war es noch ganz okay,mal was anderes,weil man ja nicht sofort überall hinkommt,
    doch mit der Zeit war es einfach total störend,immer wieder ins Pokecenter zu rennen und die Pokemon
    zu wechseln (ich habe meine "VM-Pokis" nicht immer bei mir). Ja,und das Nachwachsen könnte er sich auch wenigstens schenken.

    Früher habe ich auch immer alle entwickelt,vor allem,wenn man ein neues Spiel mit unbekannten Pokemon bekommt und gespannt ist,
    in welches es sich wohl entwickelt oder ob es das überhaupt tut.Aber dann habe ich zum Beispiel Plinfa,einen meiner Starter,einfach Plinfa sein gelassen,weil ich das Spiel mal nur mit kleineren unentwickelten Pokemon durchspielen wollte.Ist auch bei mir so,dass ich Pokemon,deren Entwicklung ich hässlich finde,einfach nicht entwickele,nur ist es etwas nervig,wenn man keine Ewigsteine hat. ;)

    Mir begegnete bis jetzt auch nur eines :<
    Und zwar in Platin auf dem Weg zum Erholungsgebiet,als ich eigentlich gerade dabei war "unschuldig" zu trainieren,erschien ein Shiny-Ibitak..zuerst habe ich es gar nicht bemerkt,doch dann fiel mir die etwas grünliche Farbe auf.
    Zum Glück hatte ich noch 10-15 Hyperbälle dabei,und mit den letzten 3 fing ich es mir.Ich war (obwohl es eigentlich kein besonderes Pokemon ist) total stolz,aber ansonsten sah ich nur noch das S-Garados,aber das war ja kein Zufall ^^

    Nein,ich finde es auch nicht wirklich sinnvoll.
    Früher habe ich ziemlich oft - ohne vorher nachzudenken - meine Spielstände gelöscht,weil ich einfach nochmal 'ne neue Herausforderung in der Story finden wollte..um die starken Pokemon machte ich mir da nicht wirklich große Gedanken...mittlerweile bereue ich meine frühere Dummheit,denn schon seit langer Zeit hab ich meine Spielstände nur noch "vergrößert",wenn man so will.

    Ein Legi muss nicht stark sein.Es muss für mich besonders sein.
    Um die meisten Legendären ranken sich ja unzählige Legenden,
    außerdem sind sie vom äußeren Erscheinungsbild sowieso von den anderen abzuheben.
    Ich glaube zu wissen,dass die Statuswerte der Legendären auch etwas höher angelegt sind,
    als die von "normalen" Pokemon.
    Da ich die legendären sowieso nicht wirklich oft benutze,kann es mir eigentlich egal sein,ob sie jetzt "übermäßig stark" erscheinen.

    Ich glaube,das etwas anderes mit ihnen passiert,denn normalerweise hat ein Pokemon doch ein ziemlich gutes Verhältnis zu seinem verstorbenen Trainer gehabt,oder?Wenn das so ist,wird das Pokemon vielleicht auch um den Trainer trauern,oder (wie es die Menschen ja eigentlich auch) immer wieder das Grab besuchen..wo es sich zwischendurch aufhalten könnte,weis ich nicht so genau,vielleicht bei der Familie des Verstorbenen,um mit den Angehörigen zu trauern,oder einfach nur normal mit ihnen im Haus zu leben (dann wäre das so ähnlich wie für uns ein Haustier)
    Sowas könnte ich mir durchaus vorstellen ^-^

    Bei mir ist es nur eine,und zwar die Smaragd-Edi.
    Tja,eigentlich war ich eher mit Platin und Schwarz beschäftigt,
    doch irgendwann bekam ich plötzlich wieder total Lust auf die guten alten Gameboy-Spiele..
    Ich habe überall gesucht (mein Zimmer war auch ziemlich unordentlich zu dem Zeitpunkt),unterm Bett,in allen möglichen Schubladen,in jeder Ritze meines Schrankes,und natürlich auch in den Spielehüllen...bis heute habe ich sie nicht mehr gefunden,und soweit ich mich erinnere,hatte ich dort viele hart-erarbeitete Pokemon gelagert...das Leben kann unfair sein ;P