Beiträge von Nui

    Schade für Russel, auf jeden Fall. Perez zu 100% verdient und vielleicht seine Bewerbung für das Redbull-Cockpit.


    Leclerc mit einem Verstappen Move...war klar, dass draus nichts wird. Vettel auch im Nirgendwo, liegt vielleicht auch am Ferrari Motor.

    Ich würde Hamilton jetzt aber nicht irgendwie degradieren, weil da ein Russel um den Sieg mitkämpft. Das Auto ist einfach OP. Bottas hat vorhin selbst gesagt, dass das eines seiner schlimmsten Rennpaces war und er dennoch bis zum letzten SC mit Russel mithalten bzw aufholen konnte.

    Ein Hamilton fährt da seine 20 Sekunden Vorsprung irgendwie. Nichtsdestotrotz halte ich Russel für den besseren Fahrer als Bottas, zudem Russel kaum Praxis in dem Auto hatte.

    wolltet ihr auch schon immer mal einen ganzen Tag im BisaChat verbringen? Ja?1 Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit, nicht nur 24 Stunden, sondern ganze 25 Stunden mit euren Lieblingsuser*innen zu schreiben.

    Andre genau so im Kopf:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Letztendlich würde ich mich wie bei Russell verar**** fühlen, wenn man als guter Fahrer in die Formel 1 kommt und aber nicht mal einen Punkt holen kann, weil das Auto zu schwach ist.

    So ist nun der Motorsport. Hart und erbarmungslos kann es sein. Insbesondere zu diesen schlechten Zeiten sticht ein guter Fahrer raus, weil er aus der Situation versucht das Beste zu machen und nicht mental aufzugeben. Das ist wie in einem gewöhnlichen Job. Wenn man "raussticht", und den Teamkollegen jedes Mal schlägt. dann werden die anderen aufmerksam und haben ein berufliches Interesse an dir.

    Aber mal eine andere Frage nach dem Wiederstart, wo Bottas anführte soll es hinten ganz schön gedonnert haben. Wieso ist es nicht möglich wenn jeder Fahrer auf der Startaufstellung hinstellt und dann wieder eine Art "Neustart" gibt? Weil dann würde man solche Auffahrunfälle verhindern.

    Tippe mal aus Kostengründen, weil man jedes mal das EQ verwenden bzw. vorbereiten muss, da das dann praktisch Red Flag wäre. Dann können sie gleich in der Box stehen bleiben und Sprit sparen. Und vermutlich, um nicht den Flow zu ruinieren. Und warum keine kalten Starts: Gewöhnliche Starts weisen mehr Unfälle auf, als jene nach einem normalen SC Restart. Das heute war schon ein Ausnahmefall. Sicherer ist ein kalter Start auf keinen Fall.

    Für mich eher Ricciardo der Fahrer des Tages. Gasly hatte zu Beginn einen großen Vorteil - er startete mit Hard und die Konkurrenz mit Soft, wo die Reifen nach 3 Runden draufgehen. Kein Wunder, dass es ihm leicht fällt die anderen zu überholen. Nichtsdestotrotz ein gutes Rennen und nein er soll nicht im Red Bull sitzen. Ich halte ihn immer noch nicht für einen Top Fahrer der mind. auf Bottas Niveau ist.


    Die ersten 3 ja, nichts neues. Bottas sollte zum Arzt, leidet an Gedächtnisschwund "Never heard of this".

    Dahinter Renault als Best of Rest verdient. Albon wieder schwach. 1 Runde mehr und Norris hätte ihn auch noch gekriegt. Der sollte auf einem sicheren P4 liegen, der die schnellsten Rennrunden easy holen sollte und nicht um P6 kämpfen.

    Racing Point jetzt mit einem legalen Auto wieder irgendwo im Mittelfeld, war zu erwarten.

    Kvyat bisschen enttäuschend. Kimi stark, der sogar zum Schluss auf Kvyat aufgeholt hat und bester Ferrari Antrieb-Fahrer ist. Mehr ist mit diesen Autos nicht möglich. Punkte wären aber verdient gewesen. Mal schauen, was Alfa in Monza zeigt.


    Bleiben wir beim Ferrari-Antrieb: Nur zur Aufklärung, falls es nicht klar ist - Es liegt nicht nur am Motor, dass der Ferrari so dermaßen hinterher hinkt. Wir haben im Rennen gut gesehen, dass ein Leclerc mit frischen Reifen einen Grosjean nicht überholen konnte und das trotz Windschatten und DRS. Erst in der letzten Runde lol. Der Ferrari konnte nicht auf den Hass aufholen, trotz gleichem Motor (oder sogar besseren wer weiß). Grundsätzlich liegt das am Luftwiderstand. Das ist der größte Schwachpunkt des Autos. Habens wohl verpennt, nachdem sie dieses Jahr nur auf den Abtrieb geachtet haben. Deshalb war ein Kimi heute auch besser unterwegs als ein Vettel. Ich vermute dass sie in Monza auf Silverstone Niveau fahren werden, dank den mittelschnellen Kurven. Da verlieren sie wenig Zeit.


    Achja ich glaub das wird Gios letzte Saison im Alfa. Ein gewisser Russe in der F2 ist bereit für seinen Platz. Mick soll noch in der F2 bleiben. Traum wäre natürlich das Fahrer-Paar Räikkönen + Hülkenberg/Vettel, aber mal sehen. Vettel sehe ich eher im Red Bull.

    Hamilton v.s. Hamilton heißt es im Quali. War sehr spannend zwischen den Beiden. Bis zur letzten Sekunde war nicht klar, wer vorne sein wird.

    Ferrari sollte vielleicht in Monza nicht mitfahren. Die werden so langsam sein, dass sie mit Alpha Tauri fahren werden. Ich meine, Monza ist Ferrariland. Will Ferrari da nächste Woche blamieren?

    Sind sie auch jetzt schon. Spielt keine Rolle ob Spa oder Monza. Kimi hatte Leclerc fast in Q1 rausgehaut. 0,080s Differenz. Seine Reifen waren nicht auf Temperatur, sonst hätte es geklappt. Das heißt was oder?

    Gab es heute im Qualifying irgendwelche Überraschungen?


    Oder alles wie gehabt?

    Kimi mit Medium Reifen auf P14 gefahren. Das war sehr gut für dieses Auto.

    Vettel wurde reingeholt, damits kein Duell mit Leclerc gibt. Kann man davon halten, was man mag, aber Seb wird schon schlechter behandelt als Kimi damals.

    Hülkenberg wurde reingeholt, weil er zu starke Vibrationen hatte. Nicht damit Strolli vor ihm ins Ziel kommt.

    Für Hamilton gibts für die Boxeneinfahrt keine Strafe - Durchschnittsgeschwindigkeit hat nicht die 80 km/h überschritten.

    Er will Weltmeister werden. Dazu fährt er zu wenig mit Risiko..

    Du meinst, dazu fehlen ihm die Skills ;)

    Nichts gegen Bottas, aber bei ihm fehlt in jeder Ecke ein Stückchen WM-Fahrer. Und seine Fights auf der Strecke waren auch nie soo besonders. Verteidigen hat er bis heute nicht gelernt.

    Gute Besserung Perez und was hat er sich nur dabei gedacht? Fliegt nach Mexiko, aktuell auf Platz fünf der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Länder weltweit, und gibt nicht einmal seinem Team Bescheid? Und nach seiner Rückkehr tritt er ganz normal in Kontakt mit dem Team. Ich weiß nicht, aber exisitiert Corona vielleicht nicht mehr? lol - Kein Problem, wenn man die Familie im Krankenhaus besuchen will, aber hier muss besonders bei solchen Events, wo sich Menschen anhäufen, verantwortungsvoll umgegangen werden, damit man eben Familie, Freunde & Kollegen beschützt.

    Er hätte transparent sein müssen und den Kontakt zu anderen Teammitgliedern vielleicht erst nach einem Test hätte intensivieren dürfen. Bin sehr enttäuscht, wie er mit der Sache umgegangen ist.

    Stimmt es das Binotto nicht mehr Chef der Entwicklungsabteilung ist? Ich habe da vor Kurzem was gelesen. Aber ob es stimmt weiß ich jetzt nicht.


    Eigentlich sollte Binotto ganz raus. Komisch dass es nach Arrivabenes Entlassung bei Ferrari einfach nicht läuft.

    Es soll doch auch angestreben werden, dass DRS abgeschafft wird, weil das mit Rennen nichts zu tun hat. Nirgends gibt es DRS außer bei der Formel 1 wenn ich es wüsste. Früher waren die Autos auch viel besser in der Lage zu überholen.


    Was wird denn 2021 alles verändern? Wann kommt denn endlich die Budgetobergrenze, damit auch kleiner Firmen nach vorne arbeiten können?

    Für 2021 ändert sich bis auf das Budget und DAS nahezu nichts. Für 2021 liegt die Grenze bei 145 Millionen Dollar (umgerechnet rund 132 Millionen Euro), in den Jahren danach müssen die Teams sogar mit noch weniger Geld auskommen. 2022 sind 140 Millionen erlaubt, 2023 bis 2025 nur noch 135 Millionen. Diese Werte gelten jedoch nur, wenn der Rennkalender 21 Wochenenden umfasst. Ferrari und Red Bull hätten diesen angesichts der Coronakrise gerne auf 100 Millionen gesenkt. Danke Google.

    Das Quali war dieses Wochenende recht spannend. Red Bull und Perez nur überraschend schlecht. Red Bull langsamer als letztes Jahr lol (Mercedes ist über eine Sekunde schneller, keine Ahnung wo sie das her haben). Ricciardo hat nur im Q2 seinen Softrun verkackt sonst wäre er auch im Q3 gewesen. Alfa höchst enttäuschend gewesen und Rusell war höchst überzeugend. Schade dass er nächstes Jahr wieder nur bei Williams fährt. Verdient ein besseres Fahrzeug.


    Zum Rennen:

    Hamilton dominiert wie üblich. Was heißt dominiert...der hat allen 19 anderen Fahrer bewiesen, dass sie auf Schienen fahren müssen, damit sie irgendeine Chance gegen ihn haben. Hamilton-Hater brauchen ihn nicht schlecht reden. Er kann nichts dafür, dass er im richtigen Team sitzt und sie eben das beste Auto haben. Umso besser ists, dass das Team hinter ihm steht und ihn 200% unterstützt im Gegensatz zu Ferrari.

    Max: fährt nach seinem peinlichen Ausritt in der Formation Lap auf P2. Mehr war nicht möglich. GG für sein Team fürs Speedrunning beim reparieren.

    Bottas: Zuerst mal der Frühstart. Er hat schon gemerkt, dass er einen perfekten Start braucht, um Hamilton zu überholen sonst kann er gleich abbrechen um für P1 zu kämpfen. Griff ins Klo. Warum gab es keine Strafe? Weil Bottas sofort wieder kurz stehengeblieben ist auf, also auf 0 und dann wieder losgefahren ist. Dadurch gibts keine Strafe. Kann selbstverständlich untersucht werden, aber es war wohl schon Strafe genug. Die Strategie im Rennen war weird. 20 Runden vor Schluss reinzuholen macht keinen Sinn.


    Racing Point: Überraschend gut der Strolli. Im Quali aber auch im Renntrip. Normalerweise sackt er im Longrun ein, aber heute nicht. Bei der Strategie haben sie gegen Bottas gepennt. Schade. Keine Ahnung was bei Perez los ist (Vielleicht hat er schon eine Kündigung in der Hand), aber Strolli wacht vielleicht auf...ich glaubs eher nicht. Mal sehen wie es in 2 Wochen aussieht.

    Ferrari: Vettel gut, der Fehler zum Schluss war schade, aber so ist das Racing. Mehr als P5 wäre nicht drinnen gewesen. Was hat sich Ferrari bei Leclerc gedacht, ihn am Anfang mit Softreifen rauszuschicken? Ferrari Strategen wieder mal on Point. Mehr als KWM 4 wird nicht möglich sein derzeit.

    Albon: Von Hamilton überrundet und der Teamkollege war 8 Sekunden entfernt davon. Das sagt genug aus. Und das Manöver gegen Grosjean war am Limit. War überrascht dass es nicht gekracht hat.

    Mclaren & Renault: Plötzlich weiter weg. Kurvenreiche Strecken liegen denen wohl nicht so ohne lange Geraden. Norris hat seinen Start verkackt, aber konnte auch nicht aufholen.

    Alfa: Kimi & Perez für 2021. Vielleicht sollten sie den Mercedes von 2020 kopieren.

    Williams: Also keine Ahnung, wo der Speed plötzlich hin ist. Im Renntrip keine Chance.

    Haas: Magnussen - Driver of the Day. Grosjean mit Hülkenberg ersetzen. Nein, nicht Mick.


    Finds interessant, dass man einen Hamilton schlecht reden muss. Ob Schumi der bessere Fahrer ist, werden wir nie herausfinden, dafür müsste man schon Zeitreisen können. Jeder dieser Fahrer war in seiner Ära eine Legende für sich. Eine Nr.1 wird es nie geben. Also bringen diese Debatten nichts. Jedoch sollte man Lewis' Erfolge nicht so runterreden, nur weil er seine Rekorde knackt oder man ihn einfach nicht ausstehen kann. Glück gehört zum Sport dazu und P.S. Senna is the best. :sarcastic:


    Hamilton fährt konstante Rennen. Er ist mit Kimi derzeit der konstanteste Fahrer auf dem Feld. Einfach mal die Rennergebnisse der letzten 6 Jahre anschauen und reflektieren. Er holt die Siege und WM nach Hause. Denn sonst wäre ein Vettel jetzt 6-facher Champ. 2016, 17 & 18 waren knapp und spannend. Keine Ahnung, woher er die WMs geschenkt bekommen haben soll. Die waren wirklich verdient. Man könnte auch behaupten ein Schumi hätte viele WM-Titel mit Ferrari gewonnen, nur weil das Auto so dominant war, was wiederum seine eigene Leistung beschissen aussehen lässt. Wenn Hamilton 8-facher Champ ist und Schumis Rekorde bricht, dann ist er halt in den Büchern eine noch größere Legende oder? Und meines Wissens hat Hamilton noch nie absichtlich das Auto im Qualifying mit einem gefaktem Defekt abgestellt um die Pole zu ergaunern :grin: Lasst den Blödsinn bitte. Das ist nun mal so im Sport. Es wird immer jemanden geben, der deine Erfolge knackt, auch wenn mans nicht wahrhaben will. Glaub selbst ein Schumi hätte keine Lust, dass seine Fans so triggered reagieren.


    #Edit:

    Vergessen was zu erlautern: DRS könnte vielleicht mit den neuen Fahrzeugen 2022 abgeschafft werden. Dazu müsste man dann sehen wie die Autos beim hintereinander fahren reagieren. Die Zeit wird es uns zeigen. Tanks waren damals spannend. Heute nicht mehr. Die heutigen Systeme können dir zum Start die bestmögliche Taktik und Ersatztaktik ausspucken. Heißt, alle würden wie jetzt zu den bestimmten Runden reinfahren. Natürlich, ein SC verzögert dann den Start, aber so lange halten die Reifen nicht durch ;) Zudem war das Tanken nie sicher. Siehe 2009 Brasilien als das letzte gute Beispiel.

    Ud Mick wird sich auch nicht auf ewig mit Formel2 zufrieden geben..

    Dafür müsste Mick mehr "gute" Leistungen zeigen, damit er auf schneller Art in die F1 rückt. Letztes Jahr ist er auch nur im Mittelfeld gelandet.

    Ich weiß, dass die Leute sehr genau auf ihn achten, weil er den Namen Schumacher trägt, aber ich glaube eher das ist mehr ein Nachteil, als ein Vorteil. Kann mir schon vorstellen, dass dadurch Druck viel höher, weil man der Sohn der Legende ist. Ich halte ihn persönlich nicht schnell genug für die F1, aber vielleicht überrascht er mich noch. Und er sollte auch nicht zu voreilig wechseln, weil die Medien ihn dann genau wie Vettel fressen werden, wenn er vom Speed einfach abfällt. Lieber paar Jährchen abwarten, als zu früh aufzusteigen.

    Versteh ich nicht. Strolli und Perez wurden doch schon längst für 2021 bestätigt. Oder habe ich da etwas verpasst?

    Ich sehe Vettels Chancen nur bei Mercedes, die noch immer nichts offiziell gemacht haben.

    Also keine Ahnung, ob wir das gleiche Rennen gesehen haben, aber ich fand es eigentlich über die gesamte Länge recht spannend und interessant. Viel unterhaltsamer als viele Rennen vom letzten Jahr.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hamilton hat nach Freitagsprobleme dominiert. Am spannenden Quali is keiner mitgekommen, selbst Verstappen hätte mit perfekter Runde am Ende knapp eine Sekunde Rückstand gehabt.


    Zum Sonntag:

    Ich gratuliere Ferrari. Bestes Fahrzeug mit Ferrari Antrieb war Kimi mit P11, der P10 noch bekommen hätte, wenn er nicht Sprit sparen musste. Irgendwie die Einzigen? Also besser als die Alphas, wenn man bedenkt, wo die im Quali positioniert waren. Der Alfa ist im Renntrieb einfach besser. Ist mir beim Ferrari auch aufgefallen. Schon mal eine gute Richtung.


    Leclerc macht irgendwie den gleichen Fehler, wie Vettel letzte Woche. 1. war da einfach kein Platz mehr und 2. vermutlich die Reifen noch zu kalt, der irgendwie einfach ausweichen wollte. Blöd für Seb, der davor den Start verbockt hat, aber Ferrari hätte heute um P4 sowie 5 kämpfen können. Gute Punkte für P3 in der KWM. Aber der Unfall war nicht so bitter, wie in Singapur, wo es zwischen Kimi und Seb geknallt hat. Leclerc konnte nicht mehr weiterfahren, weil er ein riesiges Loch im Fahrzeug hatte lol.


    Die ersten 3 haben das Maximum erzielt. Wer ernsthaft dachte, das der Red Bull eine Chance gegen Mercedes in Österreich hat, sollte weniger trinken. Ich mein...selbst ein Bottas ist noch vorbeigekommen ;) Ungarn könnte spannender werden, aber Überholen ist so eine Sache dort.


    Ich bin von Albon wirklich enttäuscht. Der sollte nicht um seinen P4 zittern bzw. fighten müssen, sondern einen Verstappen gegen Bottas unterstützen. Ich glaube nämlich, dass es dann sogar für ein P2 für Max gereicht hätte. Wenn er diese Saison so weiterfährt, bitte raus mit ihm. Obwohl Max knapp 25 Sekunden durch den Stopp verloren hat, hatte er dennoch einen 10 Sekunden Vorsprung am Ende. Im gleichen Auto. Nicht berauschend. Und jetzt schon 2 Crashes/Berührungen in der frischen Saison ist auch nicht rosig, auch wenn er nicht 100% Schuld daran trägt, aber man braucht ja immer 2 Personen für ein 1on1 Fight.


    Aston Martin muss sich was überlegen. Wenn sie ein Top-Team werden wollen, müssen sie auch Top-Fahrer und Strategen holen. Ich würde die jetzigen Fahrer nicht so bezeichnen. Der eine hats einfach nicht drauf und der andere Fahrer zeigt hier und da mal eine Glanzleistung, aber eine Konstante fehlt einfach bei ihm. Da müssen sie sich im Management überlegen, ob sie sich das antun wollen. Beide WE waren dem Auto entsprechend eigentlich eine Enttäuschung. Viele Punkte liegen lassen. Nicht nur durch die Fahrer natürlich.


    Mclaren kann es noch nicht mit RP (mit gleicher Strategie) aufnehmen. Holen sie vielleicht im Laufe des Jahres ein. Gleiches gilt für Ferrari. Renault...keine Ahnung. Sind irgendwie mittendrin, aber ob sie das halten werden, mal sehen. Alpha Tauri duelliert sich mit Alfa und Hass muss seine Bremsprobleme in den Griff bekommen. Zu Williams brauchen wir nichts sagen.


    :thumbdown::thumbdown::thumbdown:Binotto. Sainz, willst du dir das wirklich antun?

    Das war doch ein klarer Rennunfall zwischen ihm und Albon

    Hamilton ist noch beschissener zu überholen als Verstappen - Hamilton lässt keine Sekunde nach und auch dann nicht wenns das schon gewesen war weils sein Ego nicht zulässt. Mag man gut finden oder nicht, allerdings sehe ich in seiner Aktion dieses Mal wieder das gleiche System: Ich bin der Champ - verzupf dich

    Hoffe das war nicht ernst gemeint...Ein Leclerc und Verstappen sind viel übler zum überholen. Hat man letztes Jahr wieder gut gesehen. I mean:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Selbst ein Vettel hat Hamilton öfters überholt...ohne Schaden. Das muss man sich auf der Zunge ergehen lassen. Sorry, aber dem stimm ich nicht zu.


    StoryKing921 Sorry für meine Fehlinfo, wenn das Brasilien war. Soweit ich weiß war beim Bremspunkt Hamilton um ein Deut vor Albon, der einfach dank frischer Reifen bessere Traktion hatte (selbst als sie eingebogen sind, war Hamilton ganz wenig vorn) und dadurch neben ihm war. Es war somit Hamiltons Kurve und Albon hatte einen Versuch außen gestartet, bei dem er zu viel gepusht bzw. sein Glück getestet hat. Hamilton hätte mehr Abstand lassen können, ja das stimmt, aber gib mir einen Grund warum er das sollte. Er kämpft um seinen zweiten Platz. Den wird er nicht einfach so herschenken ohne einen Kampf. Es war mehr als ein halbes Auto Platz für Albon, der diese kleine Lücke sah, aber er muss auch einsehen, dass es sich nicht ausgehen wird, da der Platz einfach fehlt und Hamilton nicht nachlässt, da er die Tür zu macht. Tut Albon nicht, stattdessen gibt er weiter Vollgas und fahren sich in die Kiste...naja Glanzleistung. Also bisschen eine Einschätzung muss ein Fahrer können. Kann ja nicht sein, dass man einen immens großen Platz lassen soll und damit indirekt den Platz schenken soll. Let them just race and fight. Wie gesagt für mich tragen beide die Schuld und bleibt ein Rennunfall, aber die Strafe ist weiterhin zu viel des Guten gewesen. Wie man an der Stelle richtig überholen kann, zeigt Norris dahinter. Einfach achten, wie er die Kurve nimmt im Gegensatz zu Albon.

    War ein sehr spannendes Rennen. Ferrari unverdient auf 2 und Vettel tut mir einfach nur Leid. Norris nur auf 3 dank Bottas? Wirkte nämlich so, als ob er gegen Ende vom Gas runterging, weil Hamilton extrem schnell eingeholt hat. Racing Point hat einen potentiellen Sieg weggeschmießen, weil sie Perez nicht beim SC reingeholt haben. Alfa ging im Rennen viel besser als im Quali. Aber man merkt das alle Fahrzeuge mit einem Ferrari-Antrieb einfach zu slow sind. Kein Zufall.


    Will nur noch eines loswerden: Ich bin zwar nicht der größte Hamilton-Fan, aber diese Strafe war unberechtigt. Wo bleibt das "Let them Race" Motto?

    Das war doch ein klarer Rennunfall zwischen ihm und Albon (Selbst Albon hat nach dem Rennen von einer 50:50 Schuld gesprochen).

    Hamilton war vor der Kurve ein Stück weiter vorn mit seiner Nase, also gehört theoretisch die Kurve ihm. Albon versucht mit einem riskanten Außen-Move eine Überholung, die dann nicht geglückt ist, obwohl andere da schon Erfolg hatten bei gleichem Platz. Da war wirklich Platz und der Mercedes hatte auch nicht die besten Reifen. Hamilton is bei der Aktion nicht weder aufs Gas getreten, noch hat er seine Lenkung aufgemacht. Verschwinden kann er auch nicht, also was hätte er tun sollen, wenn er die Kurve, wie immer nimmt? Keine Ahnung was das soll, aber diese Strafe war unberechtigt. Weiß nicht, was ich von der FIA halten soll. Und Albon brauchts nicht so eilig haben. Er hat selbst gesehen, dass er viel schneller ist und hätte einfach bis zur langen Gerade warten sollen. Hat sich so einen Sieg weggeschmießen. Naja für die KWM war der 0er verdient.