Beiträge von Ultra

    Gesang:

    Abgabe #01 von Hurley "Saturday Night's alright for fighting (Elton John)": 8/10 Punkten

    Zugegebener Maßen, von deiner Abgabe habe ich den stärksten Ohrwurm. Ich kann dich mir gut als Countrysänger vorstellen, auch wenn das Stück eigentlich ja eher kein Country ist. Ist manchmal nicht ganz on Point und dein Mikro übersteuert auch nen bisschen (als ich bei meinem Stück dann doch mal geschrien habe ist es auch übersteuert y.y). Ansonsten mag ich die Abgabe sehr.


    Abgabe #02 von Molnija "1000-kai Urunda Sora (Poppin'Party)": 10/10 Punkten

    Die Runde hast du es mal wieder geschafft; ist meine Lieblingsabgabe. Das Stück hat sowas Sehnsüchtiges das mich echt berührt. An ein zwei wenigen Punkten vielleicht auch nicht ganz on point, aber ich finds klasse ^^.


    Abgabe #03 von draynion "Wenn Worte meine Sprache wären (Tim Benzko)": 6/10 Punkten

    Leider kommt es mir so vor, als ob die Höhen, Tiefen und Abstände im Song nicht so ganz stimmen. Im Refrain wird das besser als in den Strophen, aber ich würde mir mehr Betonung und ein besseres Timing wünschen. Übe vielleicht mal mit Metronom. Ist bei diesem Stück mit dem recht einfachen Background vermutlich recht schwierig gewesen, das erkenne ich an.


    Abgabe #04 von Steampunk Mew "Sei ein Mann (Disneys Mulan)": 7/10 Punkten

    "Hab Bananen statt Söhne" (sorry ;) ) . Insgesamt leider auch nicht so ganz on Point, insbesondere beim "sei ein Mann". Je weiter das Stück anläuft, desto mehr gefällt es mir dann doch. Auch dir kann ich empfehlen, mit Metronom zu üben. Kann es sein, dass die Verzögerung auch an deinem mic liegt? War bei mit so, als ich mal den Verstärker am PC genutzt habe. Ansonsten würde ich die Hauptstimme etwas weniger verstellen. Den Nebenstimmen hat es dafür gut getan ^^.


    Abgabe #05 von luminaire« "Tequila /The Champs)": 3/10 Punkten

    Sorry :D Deine Aussprache ist in der Tat genial, aber das Stück hat dann für mich doch ein paar zu wenige Worte ^^. Freut mich trotzdem dass du mitgemacht hast.


    Abgabe #06 von Jeevas "Violently Sad and Beautiful (sodagreen)": 9/10 Punkten

    Kannte das Stück vorher nicht und hab mir dann auch mal das Original angehört. Ich find die Soloparts vom Orchester echt Hammer ^^. Dein Gesang kommt mir etwas härter als das Original vor, was aber vielleicht auch besser finde. Aussprechen tust du es imo ziemlich gut, wobei es imo schon auch da ein paar Unterschiede gibt. Der eine Punkt, der hier fehlt, liegt v.A., dass mich in diesem Stück der Gesangspart nicht komplett (aber nahezu) mitnimmt, und um den soll es ja gehen.


    Abgabe #07 von Ultra "In the End (Linkin Park)": x/10 Punkten

    Joa, dann an dieser Stelle noch ein zwei Worte zu mir. Mir ist nach der Abgabe aufgefallen, dass ich den Refrain vermutlich immer eine Oktave zu hoch gesungen habe (?). Bei den höchsten Höhen ist meine Stimme so schon etwas dünn geworden. Dann hatte ich auch Teils Übersteuerungsprobleme, wenn ich sehr Laut gesungen habe (hab zwar jetzt nen teures Mikro, aber die Art wie ich es am PC angeschlossen hab ist ... naja nicht so sehr gut). Viele haben sich von mir eine kräftigere Stimme gewünscht. Gibt es hier Tipps? Ich denke kräftiger nicht unbedingt = lauter? Aber naja, viel rauher ist meine Stimme nun mal nicht :D.



    Instrumental:

    Abgabe #01 von Holy "Käfig aus Papier": 9/10 Punkten

    Just curious, hast du die Begleitung auf den Akkorden improvisiert oder die Sequenzen alle geplant? Wenn du sie geplant hast Respekt. Ich hab auch mal ins Original reingehört, vielleicht hätte die Klavierversion noch etwas rockiger sein können, aber sonst nicht schlecht :)


    Abgabe #02 von Galladash "Perpetuus": 10/10 Punkten

    "Niemand war vorbereitet als die Aliens vor 20 Jahren auf unserer Erde gelandet sind. Meine Mutter sagte immer >>da der Himmel sich rot färbte, war das Schicksal der Menschheit besiegelt<<. Allen Anscheins nach war dies auch der Fall, doch die Menschen gaben nicht nach. In den dunkelsten Ecken, den verschlungensten Gassen und den tiefsten Tälern wurde gemunkelt. Es sollte sie geben; die die noch nicht aufgegeben haben; die die eine Zukunft sehen."


    Abgabe #03 von Tragosso "Cruella de Vil (Mel Leven)": 8/10 Punkten

    Wie auch schon andere gesagt haben, Respekt dafür, dass du mit der Posaune antrittst. Wenn Galladash dich nächste Runde begleitet wäre echt cool. So ganz hat es mich (und auch meine Schwester, die es auch mal gehört hat) solo noch nicht überzeugt.


    Abgabe #04 von Ultra "The Legend of Zelda - Main Theme": x/10 Punkten

    Joa ich hätt halt noch mehr üben sollen, dann wär das mit dem groben Fehler (und manch einem kleinen) nicht passiert. In der Tat habe ich etwas langsamer gespielt als vorgesehen und naja mein Rhythmus in der linken war vermutlich auch noch nicht ganz richtig. Das Stück schneller zu spielen ist echt heftig... man sieht es auf der Aufnahme nicht, da die rechte Hand von der Linken verdeckt wird, aber die aufsteigenden Läufe werden in der Hauptmelodie immer in Intervallen gespielt, da keine zu verpassen (insbesondere mit kleinen Händen :D ) ... . Naja ich übs mal weiter und schau obs irgendwann doch im Originalttempo von w3sp geht. (Von ihm habe ich letztens erst auch diese brutal gute Version von "Those who fight" gefunden ... hach ja das mal spielen zu können wäre schon ein Traum xD

    Abgabe #05 von Guineapig "Pokémon Let's Go Pikachu & Eevee - Congratulation! (Ending)": 10/10 Punkte

    Für mich die schönste Abgabe der Runde. Ich hab den Teil der Reihe zwar ausgelassen, aber das Stück kenne ich natürlich trotzdem. Macht mich richtig, richtig traurig diese Version :D (ist was gutes). Kannst du mir die Noten mal schicken?

    hm

    Tipp3: Die Characktere bereisen Welten die der Phantasie eines der beiden entstammen

    Tipp4: Die letzte Preview des Anime kündet von einer nicht vorhandenen Folge

    Tipp5: Der anime hat 13 Folgen

    10/10 xD so eine treffende Beschreibung, I love it. Gleichzeitig auch so traurig wie wahr das ist (nicht nur für EA)... Ich mag den Stil zwar nicht, aber der hilft auch bei der Karikatur des ganzen.


    Vorsicht, nichts für schwache nerven