Beiträge von Capt. Pika

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Hallo,


    stellt euch mal vor, fiktive Figuren wie Naruto, Ruffy und Son-Goku oder berühmte Persönlichkeiten wie Barack Obama, William Shakespeare und Justin Bieber wären Pokémon-Trainer: Welche Pokémon hätten sie? Ein Pokémon-Team verrät doch einiges über den Charakter seines Trainers und bei Hunden und ihren Haltern heißt es oft, sie würden sich sehr ähneln. In diesem Thread soll es darum gehen, Figuren ganz gleich auch welchem Medium (Comic, Film, Serien, Literatur, Musik etc.) oder bekannten realen Personen Pokémon zuzuordnen. Welche Pokémon passen beispielsweise zu Bella und Edward, Daenerys Targaryen und Jorah Mormon oder Faust und Mephistopheles? Egal über welche Person oder Figur ihr schreiben wollt: Tut es!
    Den Figuren bei Avatar würde ich beispielsweise folgende Pokémon zuordnen:


    Avatar - Der Herr der Elemente
    [tabmenu][tab=Luft]Avatar Aang
    http://img543.imageshack.us/img543/4713/lfg3.png http://img23.imageshack.us/img23/4169/jlca.png
    Zu Aang passt ein Mew! Denn als Avatar kann er das Bändigen aller Elemente erlernen, genauso kann Mew alle Attacken erlernen. Mews Farbe passt auch zu seiner Frisur ;) und ein schillerndes Mew passt farblich zu Aangs Avatar-Zustand. Er ist ein sehr spiritueller Aatar und erlernt als Erster das Energiebändigen, daher würde ein einfaches Ditto nicht so gut passen wie das Pycho-Pokémon Mew.
    [tab=Wasser]Katara
    http://img194.imageshack.us/img194/3991/6t4i.png http://img33.imageshack.us/img33/3839/v6vk.png
    Zu Katara passt ein Lapras! Denn Lapras ist ein Wasser- und Eisbändiger genau wie Katara. Außerdem haben die beiden einen fürsorglichen, freundlichen und hoffnungsvollen Charakter.


    Sokka
    http://img14.imageshack.us/img14/4531/py56.png http://img809.imageshack.us/img809/1698/h1x7.png
    Bei Sokka muss man doch sofort an das Pokémon Gramokles aus der neuen Generation denken! Da Sokka nichts bändigen kann, passt zu ihm ein Stahl-Pokémon. Außerdem ist Sokkas Verstand seine größte Waffe, das spiegelt sich in Gramokles' Geist-Typ wieder.
    [tab=Erde]Toph Bei Fong
    http://img821.imageshack.us/img821/583/z6wo.png http://img29.imageshack.us/img29/8806/w2ug.png
    Toph erlernte das Erdbändigen bei den Dachsmaulwürfen, die Stalobor entfernt ähnlich sehen. Sie ist aber auch die erste Metallbändigerin, daher passt Stalobor vor allem wegen seines Stahl-Typs.


    Suki
    http://img853.imageshack.us/img853/7618/k1id.png http://img17.imageshack.us/img17/9904/401e.png
    Suki ist eine Kyoshi-Kriegerin, welche durch die frühere Avatarin Kyoshi inspiriert wurden. Als Avatar muss Kyoschi wie Aang ein Typ-flexibeles Pokémon besessen haben. Farblich würde zu ihr ein Evoli passen. Die Kyoschi-Kriegerinnen würden wie die Kimono-Girls jeder eine Evolution von Evoli einsetzen und zu Suki passt Graziola am besten.
    [tab=Feuer]Prinz Zuko
    http://img11.imageshack.us/img11/7295/2cxb.png http://img692.imageshack.us/img692/8781/swre.png
    Zuko braucht einen treuen Gefährten, der dem Feuerbändigen nicht abgeneigt ist. Diese Eigenschaften erfüllt ein Arkani!


    General Iroh
    http://img822.imageshack.us/img822/5642/o4j8.png http://img46.imageshack.us/img46/650/yz34.png
    Nicht nur die gemütliche Statur Irohs passt zu Dragoran. Iroh trägt den Titel "Drache", daher passt nicht einfach nur ein gewöhnliches Feuer-Pokémon, es muss ein richtiger Drache sein. Zudem sind sie sehr mächtige Kämpfer.


    Prinzessin Azula
    http://img835.imageshack.us/img835/9522/xuqn.png http://img209.imageshack.us/img209/2714/naa5.png
    Azula hätte ein schillerndes Vulnona, das zudem sehr geschickt im Umgang mit Elektro-Attacken ist. Es passt zu Azulas raffinierten, erhabenen und intriganten Verhalten.


    Feuerlord Ozai
    http://img35.imageshack.us/img35/9380/keu0.png http://img541.imageshack.us/img541/8357/twc9.png
    Das Phönix-Pokémon Ho-Oh ist ein starker Feuer-Vertreter und passt daher zum selbsternannten Phönix-König Ozai.
    [/tabmenu]
    Dann bin ich mal gespannt auf eure Ideen! Liebe Grüße und vielen Dank für eure Antworten!

    Hallo Comic-Bereich?!


    Viele von euch kennen sicher die Website "deviantART". Dort finden sich zahlreiche Pokémon-Comics, doch leider fast ausschließlich nur auf englisch. Damit aber auf die etwas davon haben, die gerade beim Englischlernen sind, könnte man doch einen Thread machen, in dem man übersetzte Comics hochlädt. Hier ein Beispiel:

    Vielleicht kommt so eine kleine Sammlung übersetzter Comics zusammen.


    Vielen Dank für eure Antworten!

    Coole Frage, lustige Idee!


    Die Frage wirft natürlich neue Fragen auf, beispielsweise wie wir die Typen verstehen und was wir uns unter ihnen vorstellen.
    Pokémon basiert auf einem erweiterten Schere-Stein-Papier-Prinzip. Schere schneidet Papier, Papier umwickelt Stein, Stein zerschlägt Schere (http://www.pokewiki.de/images/0/02/FeuerIC.png verbrennt http://www.pokewiki.de/images/8/84/PflanzeIC.png, http://www.pokewiki.de/images/8/84/PflanzeIC.png "trinkt" http://www.pokewiki.de/images/f/f9/WasserIC.png, http://www.pokewiki.de/images/f/f9/WasserIC.png löscht http://www.pokewiki.de/images/0/02/FeuerIC.png). Jedes Element gewinnt einmal und verliert einmal - alle Elemente sind gleich stark. Wenn man nun ein viertes Element hinzufügt, beispielsweise http://www.pokewiki.de/images/1/1a/GesteinIC.png, dann entsteht ein Ungleichgewicht. http://www.pokewiki.de/images/8/84/PflanzeIC.png umwuchert http://www.pokewiki.de/images/1/1a/GesteinIC.png, trinkt http://www.pokewiki.de/images/f/f9/WasserIC.png und kann nur durch http://www.pokewiki.de/images/0/02/FeuerIC.png besiegt werden. http://www.pokewiki.de/images/1/1a/GesteinIC.png wird von http://www.pokewiki.de/images/8/84/PflanzeIC.png und http://www.pokewiki.de/images/f/f9/WasserIC.png besiegt und kann nur http://www.pokewiki.de/images/0/02/FeuerIC.png schlagen. Damit ist http://www.pokewiki.de/images/1/1a/GesteinIC.png schwächer als http://www.pokewiki.de/images/0/02/FeuerIC.png. Wenn man jetzt ein fünftes Element hinzufügt, dann gewinnt jedes Element zwei mal und verliert zwei mal und ist damit ausgeglichen (so wie "Schere, Stein, Papier, Echse, Spock" von "The Big Bang Theory"). Daher gibt es bei Pokémon auch entweder fünfzehn oder siebzehn Typen ;)
    Unter dem Typ http://www.pokewiki.de/images/0/0f/NormalIC.png hab ich mir immer einen Platzhalter für "Keinen Typ" oder "Typlos" vorgestellt. es ist so etwas wie die Ausgangssituation. Daher denke ich, dass der Mensch so wie Evoli Evoli mit dem Typ http://www.pokewiki.de/images/0/0f/NormalIC.png geboren wird und dann im Laufe seines Lebens einen neuen Typ dazubekommen kann oder ganz und gar ein anderer Typ werden kann. So können wir beispielsweise den Typ http://www.pokewiki.de/images/8/83/KampfIC.png erwerben, in dem wir uns eine Kampfsportart aneignen und unseren Körper trainieren. Auch der Typ http://www.pokewiki.de/images/c/c2/PsychoIC.png kommt beim Menschen vor, allerdings nicht unbedingt in so extremer Form wie bei Pokémon. Zwar gibt es auch Menschen, die hellseherische oder andere übernatürliche Fähigkeiten aufweisen, aber ich denke dabei eher an Menschen, die andere manipulieren. Menschen, die die Leute zu etwas bewegen oder sie für ihren eigenen Vorteil ausspielen so wie einige Diktatoren. Den Typ http://www.pokewiki.de/images/f/f9/WasserIC.png kann ich mir auch beim Menschen vorstellen, schließlich bestehen wir zu über 70% aus Wasser und es gibt viele erstaunliche Leistungen, die Menschen im Wasser vollbracht haben. Auch den Typ http://www.pokewiki.de/images/5/53/BodenIC.png könnten einige haben und es gibt noch die http://www.pokewiki.de/images/1/1f/UnlichtIC.png Ninjas!
    Der Mensch kann bestimmt nicht jeden Typen annehmen aber er kann viele Attacken lernen. Ärzte, Apotheker und Pharmakologen sind bestimmt Meister des Typs http://www.pokewiki.de/images/c/c3/GiftIC.png. Wir verfügen auch über diverse Waffen wie Schwerter (http://www.pokewiki.de/images/2/25/StahlIC.png), Flammenwerfer (http://www.pokewiki.de/images/0/02/FeuerIC.png), Taser (http://www.pokewiki.de/images/1/1a/ElektroIC.png), Kältesprays (http://www.pokewiki.de/images/0/06/EisIC.png) und unter unseren Bio-Waffen finden sich sicherlich auch noch http://www.pokewiki.de/images/8/84/PflanzeIC.png und http://www.pokewiki.de/images/5/53/K%C3%A4ferIC.png Attacken.


    Ist doch alles schön bunt geworden :)

    Wenn man bereits sechs Pokémon bei sich trägt und noch eins fängt, wird es automatisch auf die Box gebeamt. Daher dachte ich früher, dass Pokémon sich eigentlich nicht in einem PokéBall befinden sondern das der PokéBall eine Art Portal ist. Das bedeutet, wenn man ein Pokémon in den PokéBall schickt, wird es eigentlich irgendwohin teleportiert - in ein Pokémon-Lager vielleicht. Ein solches Pokémon-Lager habe ich mir dann immer wie die Farmen bei "Matrix" vorgestellt, also dass die Pokémon eingelegt in irgendwelchen Behälter vor sich hinträumen.


    Als ich dann den Manga las und sah, dass man die Pokémon in ihren Bällen sehen kann, funktionierte diese Erklärung nicht mehr. Ich dachte dann, Pokémon werden dehydriert so wie in der "Lilo & Stitch"-Serie. Wenn der Mensch zu über 70% aus Wasser besteht, wird das bei Pokémon bestimmt ähnlich sein. Allerdings ist bei Pokémon nie von "Dehydrierung" die Rede sondern von Digitalisierung.


    Die Pokémon werden auf dem PC in digitaler Form gespeichert. Sollte das wirklich so funktionieren, kann ich mir das nur so erklären: Der PokéBall scannt das gesamte Pokémon in dem Augenblick in dem man es zurück in den PokéBall schickt (in der Serie das rote Zeug, das das Pokémon umschließt). Die Daten, die der PokéBall in diesem Augenblick gesammelt hat, reichen aus um das Pokémon vollständig zu reproduzieren. Sogar die Gedanken, Erinnerungen, Gefühle etc. alles wird gespeichert. Das Pokémon wird vernichtet - so das nichts mehr übrig bleibt das dem Trainer auffallen könnte. Wenn man den PokéBall nun benutzt um das Pokémon wieder "rauszulassen", erschafft der PokéBall ein vollkommen neues Pokémon, das genauso aussieht wie das alte Pokémon, das vernichtet wurde. Dieses neue Pokémon verfügt sogar über die Erinnerungen des alten Pokémons und glaubt daher selbst, dass es das alte Pokémon ist. Daher hat es auch keine Angst vor dem PokéBall, obwohl dieser es vernichtet.


    Und was denkt ihr, wie PokéBälle funktionieren?

    Das finde ich jetzt aber etwas zu grob ausgedrückt! Ich glaube jeder weiß das Tierschutzprogramme zum schützen der Tiere da sind (wie schon der Name sagt).
    Aber vorlaut irgendwelche Halbwahrheiten posten? Das verstehe ich nicht, jeder hier darf seine Meinung, so wie er sie für Richtig hält posten. Ob genau das was gepostet wurde stimmt, ist doch relativ egal, die meisten posten eh nur um mehr Beiträge zu erhalten, aber die, die das Thema interessiert wissen ob es stimmt oder nicht, den anderen ist das sowas von egal ^^.

    Natürlich darf und soll jeder seine eigene Meinung haben! Aber ich finde es nicht richtig wie Tedman hier die Fakten verdreht um gegen PETA zu hetzen! Ich glaube auch nicht, dass jemand die ganze Hintergrundgeschichte kennt, nur weil er/sie sich für das Thema interessiert. Und wenn man anhand von Fakten argumentiert, halte ich es ganz und gar nicht für egal, ob diese Fakten stimmen oder nicht. Sonst denken wir uns einfach alle irgendetwas aus wie "Pokémon erhöht die Kindersterblichkeitsrate in Australien" und dann ist die ganze Diskussion wirklich egal.

    Naja solange sie nicht wieder mit Hundekämpfe ankommen, ist mir der Rest egal.

    Pokémon und Hundekämpfe sind sich viel ähnlicher als Team Plasma und PETA! Die Tosa-Inu-Kämpfe sind spezielle Hundekämpfe, die in Japan eine lange Tradition haben und heute noch vollkommen legal praktiziert werden. Hier findest Du ein Beispiel-Video. Dabei handelt es sich um eine Art “Hunde-Sumo-Ringen“. Bei denen sich die Hunde nicht töten, sondern sich gegenseitig aus dem Ring drängen oder zu Boden werfen um zu gewinnen. Aber das gehört wohl eher hierher.

    Team Plasma ist eine Anlehnung an eine Tierschutzorganisation, ja! Vielleicht war PETA das Vorbild, vielleicht eine andere. Interessant ist aber, dass diese Vergleiche zwischen Tierschutzorganisation und Team Plasma immer wieder gezogen werden. Tierschutzorganisationen schützen Tiere vor der Ausbeutung und Misshandlung durch den Menschen, doch wovor schützen Pokémonschutzorganisationen Pokémon, wenn nicht auch vor der Ausbeutung und Misshandlung durch den Menschen? Scheinbar wird hier einigen langsam bewusst, dass es nicht gut sein kann, ein Lebewesen nur zum Kämpfen zu halten. Das was man bei Pokémon tut ist offensichtlich doch nicht so Pokémon-freundlich wie wir uns bisher eingebildet haben, sonst würden wir uns von einer Pokémonschutzorganisation nicht "ertappt" fühlen :)
    Dass sich Team Plasma am Ende als Bösewicht herausstellt soll lediglich das Gewissen des Spielers beruhigen oder in ihm die Frage aufwerfen, ob Team Plasma mit ihrer eigentlichen Idee vielleicht doch Recht hatte (abgesehen natürlich von der ganzen Weltherrschaftssache).
    Zu Team Plasmas eigentlicher Einstellung kann ich nur sagen, dass sie richtig liegen: Pokémon werden nur zum Vergnügen in den Kampf geschickt und müssen dort Schmerzen ertragen. Das soll dann angeblich das freundschaftliche Band zwischen Pokémon und Trainer stärken. Als ob sich jemand freuen würde aus Spaß gegen andere kämpfen zu müssen. Lasst ihr etwa eure Freunde gegeneinander kämpfen? Mag euch eure Katze mehr, wenn ihr sie gegen den Nachbarskater antreten lasst? Klingt doch absurd, oder?

    Es gibt div. Fälle, wo sie unzählige Hunde aufgenommen haben und diese dann kurze Zeit später alle eingeschläfert wurden...sehr skurril.

    Ziemlich hetzerisch das einfach aus dem Kontext zu reißen. Zunächst einmal hat bisher nur PETA USA Hunde eingeschläfert und der Grund dafür ist, dass die Tierheime in den USA gnadenlos überfüllt und unterversorgt sind. Daher werden die Tiere dort, wenn sie nicht vermittelt werden können auf brutale Weise getötet. Um das zu verhindern versucht PETA so viele Tiere wie möglich aus den Heimen zu holen und selbst zu vermitteln, doch viele sind zu diesem Zeitpunkt bereits so verwahrlost, das sie nicht einmal den Transport überleben würden. Um nun die brutalen Tötungsmethoden der dortigen Heime zu umgehen, hat PETA USA die Tiere auf schmerzfreie Art eingeschläfert. Denn in den USA wird viel verantwortungsloser mit Tieren umgegangen als in Deutschland. Ständig werden neue Haustiere gekauft und einfach ins Tierheim gegeben, ohne das dort irgendjemand welche abnimmt. Die Tierheimsituation dort ist miserabel und nicht mit unserer zu vergleichen genauso wie deren Umgang mit Tieren und dem Tierschutzgesetz. Eine echte Frechheit das PETA vorzuwerfen! Vielleicht wirkt PETA etwas albern oder übereifrig, wenn es beispielsweise um Marios Pelzkostüm geht, aber man kann ihnen nicht vorwerfen, dass sie nicht alles tun um den Tieren zu helfen im Gegensatz zu denen, die hier nur vorlaut irgendwelche Halbwahrheiten posten, deren Hintergrund sie gar nicht kennen!

    Die Organisation hat ein Mini-Spiel programmiert, um Kindern zu zeigen, das Pokemon auch was mit "Tierquälerei" zu tun hat: gegen ihren Willen einfangen und gegeneinander antreten lassen. Völlig übertrieben; seit wann kann z.b.; ein reales Ferkel / Schwein eine Feuerattacke ?

    In einem Kunstwerk, ganz egal ob Buch, Film oder Videospiel, arbeitet man mit Vergleichen. Pokémon sind keine Tiere sondern sie sind in gewisser Hinsicht wie Tiere! Du vergleichst Floink gerade mit einem Ferkel - wie kommst Du denn darauf? Vielleicht weil Floik wie ein Ferkel aussieht? Dann ist es auch vollkommen richtig Floink mit einem Ferkel zu vergleichen. Im echten Leben hat auch niemand eine so kleine Nase wie Ash und trotzdem soll er einen Menschen darstellen. Das sind Vergleiche! Und es ergibt keinen Sinn, dass ein Lebewesen kämpft und leidet um andere zu belustigen und das auch noch toll findet!
    PETA vergleicht sich übrigens selbst mit Team Plasma wie man auf diesem Bild von ihrer Website sehen kann - allerdings stellen sie G-Cis als Pokémon-Pelzemacher dar und nicht als Teil von Team Plasma:
    http://imageshack.us/a/img692/1746/pikachulm.png

    Der Eis Typ ist um einiges komplizierter. Ein sogenanntes "Eisgas" gibt es aber nicht auf dem Planeten Erde ;)

    Doch gibt es :) Einige von euch haben bestimmt schon von Kältesprays gehört. Grob genommen kann man sagen, wenn man einen Stoff zusammenpresst, entsteht Wärme. Luftpumpen werden beispielsweise warm, weil in ihnen die Luft zusammengedrückt wird. Wenn sich der Stoff wieder ausdehnt, entzieht er seiner Umgebung die Wärme und kühlt sie dadurch ab. (Auf diese Weise funktioniert auch ein Kühlschrank.) Theoretisch könnte ein Eis-Pokémon, ein Gas (aber auch eine Flüssigkeit) in seinem Körper speichern und permanent zusammenpressen. Solange der Stoff zusammengepresst wird, ist er warm. Sobald er jedoch den Körper des Pokémons verlässt, dehnt er sich aus und entzieht seiner Umgebung Wärme (Kältesprays erzeugen Temperaturen von -25 bis -55°C). Diese Erklärung wirft allerdings auch wieder neue Fragen auf, denn das Pokémon kann nicht permanent seine Muskeln anspannen und wie produziert es ein solches Gas (oder eine solche Flüssigkeit)? Übrigens sind die Flüssiggase, die für Kältesprays verwendet werden meistens brennbar, deshalb ist Feuer also so effektiv gegen Eis ;)


    Es ist echt schade, dass hier bisher noch keine PokéBall-Theorien geschrieben wurden. Das würde mich wirklich mal interessieren :D

    So! Hab den Start-Post ordentlich aktualisiert!
    ... und dabei noch einige Icons aus Gold und Silber gefunden:
    http://imageshack.us/a/img221/8666/neui.jpg
    (Flegmon ----- Mogelbaum ----- Maschock ----- Kleinstein ----- Relaxo ----- Muschas ----- Gengar)

    Das Käferzeichen ist entweder ein Omot oder ein Bibor wobei ich zu bibor tendiere.

    Ich finde, es ist eindeutig ein Paras  :D Die Augen passen, die sechs Beine. Paras ist das einzige Pokémon der ersten Generation, das wie ein einfacher Käfer aussieht.

    Hab eben auf einen Screenshot das hier entdeckt:
    http://imageshack.us/a/img20/2614/omanyte.png
    Gab es in Rot und Blau etwa schon ein Menü-Sprite für Amonitas Amonitas und Amoroso Amoroso oder ist das Bild möglicherweise von einer gehackten Version? Wurde dieses Icon auch für andere Pokémon verwendet? Damit wären es neun verschiedene Icons in Rot und Blau oder fehlt noch eins?


    Und hier sind noch einige Icons, die in Gold und Silber dazugekommen sind:
    http://imageshack.us/a/img341/1086/122kl.png

    Ein schönes Thema! Die Welt der Pokémon ist in vielerlei Hinscht sehr widersprüchlich und bedauerlicherweise sehr realitätsfern, aber ich will dennoch mal auf Deinen Startpost eingehen.


    Feuer-Pokémon:
    Mir ist leider kein Tier bekannt, dass wie ein Drache feuerspucken kann. Eine Kerze erreicht dicht am Docht Temperaturen von 600 - 800°C und dabei handelt es sich um eine sehr kleine Flamme! Die Körpertemperatur sämtlicher Tiere liegt etwa zwischen 35 und 42°C. Es gibt einige Ausnahmen, die kurzfristig auch 47°C verkraften, doch höhere Temperaturen zerstören das Eiweiß, ein Bestandteil jeder Zelle und ohne das sterben die Zellen ab. Es gibt allerdings Bombardierkäfer, die in ihrem Hinterleib einen Sprengstoff aus zwei chemikalischen Gemischen erzeugen, welche durch Enzyme kurz nach dem Herausschießen zum Explodieren gebracht werden. Dabei entsteht ein mehr als 100°C heißes Gasgemisch, welches auf den Angreifer gefeuert wird.
    Wasser-Pokémon:
    Die halte ich für schon weniger unrealistisch. Wasser-Pokémon würden sich in der Realität bestimmt im Wasser aufhalten und zum Kämpfen das Wasser aus ihrer Umgebung nutzen. Der Schützenfisch beispielsweise schießt, wie sein Name vermuten lässt, mit Wasserstrahlen auf Insekten, die über das Wasser fliegen. Nachdem er sie getroffen hat, fallen sie ins Wasser und er kann sie fressen.
    Gift-Pokémon:
    Gift ist wahrscheinlich eins der realistischsten Pokémon-Fähigkeiten. Viele Tiere in der Natur verwenden Gifte, aber nie wird das gleiche Gift verwendet. Es ist vollkommen unmöglich, dass so unterschiedliche Kreaturen, das gleiche Gift hervorbringen. Vielleicht wäre es möglich ein Gegengift zu entwickeln, das gegen verschiedene Gifte wirkt (allerdings auch niemals gegen alle).
    Elektro-Pokémon:
    Ein Elektro-Pokémon wäre in der Realität gut möglich. Es gibt bereits einige Fische (zum Beispiel: Zitteraale), die mit elektrischen Organen ("Elektroplax" genannt) Elektrizität erzeugen und diese zum Jagen und zur Verteidigung einsetzen. Allerdings profitieren diese Tiere davon, dass sie im Wasser leben und mit Elektrizität wesentlich effektiver angreifen können als an Land.
    Pflanzen-Pokémon:
    Eine derartige Kombination aus Tier und Pflanze ist mir bisher noch nicht bekannt, aber vielleicht handelt es sich bei Planzen-Pokémon in Wirklichkeit gar nicht um ein EIN Pokémon. Denkbar wäre, dass es einmal das tierische Pokémon gibt (bei Bisasam beispielsweise ein Art Frosch oder Kröte) und auf diesem Tier-Pokémon befindet sich ein Pflanzen-Pokémon, das mit ihm verwachsen ist und entweder als Parasit oder in Symbiose auf dem Tier-Pokémon lebt.


    Bei Stein- und Stahl-Pokémon könnte ich mir vorstellen, dass sie vielleicht harte verhornte Panzer besitzen (so wie Schildkröten) oder das sie nur den Eindruck vermitteln wollen und diese Oberflächen imitieren wie beispielsweise Dornenechsen:
    http://www.wildherps.com/image…tandard/desert_horned.jpg
    Eine der verrüchtesten Verteidigungstechniken der Natur ist die der Krötenechse! Die spritzen Blut aus ihren Augen - klicke hier für das Video!

    Sorry, ich wollte eigentlich noch fragen, on man wenigstens sagen kann, wer mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gewinnt, wenn ein perfekt trainiertes (nur gegen Pikachus ausgerichtetes) Raichu gegen ein perfekt trainiertes (nur gegen Raichus ausgerichtetes) Pikachu kämpft!


    Vielen Dank für eure Antworten!

    Hallo,


    diese Frage ist bestimmt schon öfter gestellt worden, aber ich finde keine klare Antwort. Pikachu ist als die Galionsfigur von Pokémon ordentlich aufgemotzt worden. Es lernt viele Attacken und kann Kugelblitz tragen. Doch wenn man das ganze ohne die Optik, Niedlichkeitsfaktor oder persönliche Vorlieben betrachtet, ist Raichu dann tatsächlich schlechter als Pikachu oder ist es nach wie vor "vernünftiger" sein Pokémon zu entwickeln? Ich habe mir durchgelesen, welche Möglichkeiten es gibt, Pikachu oder Raichu zu trainieren, doch dabei erschließt sich mir nicht, ob ein perfekt trainiertes Pikachu nur etwas für diejenigen ist, die unbedingt ein Pikachu im Team haben wollen oder ob es wirklich sinnvoller ist als Raichu.


    Ich weiß, dass es bessere Elektro-Pokémon gibt, bitte bezieht euch nur auf Pikachu und Raichu. Und wenn Raichu wirklich schlechter ist als Pikachu - ist es damit die einzige Weiterentwicklung, die sich verschlechtert oder gibt es dafür noch andere Beispiele?


    Vielen Dank für eure Antworten!

    Was hier mit der Bezeichnung Best-Of gemeint ist kann ich nicht nachvollziehen. Best-of wäre es doch wenn man alles davor kombiniert hätte, weil das Best-of eben nur das beste zeigt, und bei S/W wird nicht das beste gezeigt, was für mich dazu schon alles erklärt bzw. sagt.

    Die Zusatz-Editionen "Gelb", "Kristal", "Smaragd" und "Platin" werden oft auch als "Best-Of" der beiden vorangegangenen Editionen bezeichnet und diese Editionen zeigen auch nicht nur das beste. Mit dem Begriff "Best-Of" wollte ich einfach beschreiben, dass es sich meiner Meinung nach bei Schwarz und Weiß nicht um ReMakes wie "FireRed", "LeafGreen", "HeartGold" oder "SoulSilver" handelt. Sondern eine Neuauflage, die aus den alten Pokémon-Editionen etwas neues macht.

    Bitte nehmt die Begriffe "Best-Of" und "Update" nicht ganz so genau. Die fünfte Generation zeigt Merkmale von beidem - es ist also auf keinen Fall nur eins der beiden. Mich interessiert, ob ihr es eher als "Best-Of" oder eher als "Update" seht - ihr müsst das aber nicht anhand der Definitionen machen.
    Pokémon-Spiele waren sich schon immer sehr ähnlich. Pokémon Rot und Blau waren sich so ähnlich, man hätte daraus auch ein Spiel machen können (wohin gegen in der fünften Generation erstmals editionsspezifische Orte auftauchen).Was den Zeichenstil der Pokémon angeht so unterscheiden sich die Pokémon der ersten und der zweiten Generation schon von einander. Ich empfinde die fünfte Generation nicht als unpassend zu anderen, weil die Pokémon anders aussehen. Ich hatte beim Spielen den Eindruck, dass man versucht Pokémon neustarten zu lassen und man die alten Pokémon "loswerden" will. Allerdings hängen viel zu viele Fans an den alten Pokémon und so hat man sich aus wirtschaftlichen Gründen dagegen entschieden. Doch die fünfte Generation bleibt ein bisschen anders als die anderen. Außerdem ergeben die ersten vier Generationen eine schöne Einheit: Es beginnt mit dem ersten Starter-Pokémon Bisasam und endet mit dem Pokémon-Gott Arceus

    Dass Adolf Hitler tot ist heißt nicht, dass dieser in unserer Zeitepoche überwunden ist. Gerade im 20. Jahrhundert steigt die Quote an nationalsozialistischen Anhänger und du meinst, dass dieser Diktator überwunden ist?

    Namenlos und ich haben nie behauptet, dass Hitler überwunden ist! Du hast behauptet, dass Mubarak und al-Gaddafi überwunden seien:

    Wieso sollte man überhaupt Namen wie "al-Gaddafi" oder "Husni Mubarak" verbieten? Beide sind keine Diktatoren mehr und soweit ich weiß gibt es auch keine Gruppen mehr, die diese nachahmen. Anders als bei Hitler, wo sich, in Deutschland, Antijudaismus, Rassismus und Antisemitismus wieder verstärkt zeigen. Also wieso sollte man Namen und deren Begriffe verbieten, die in unserer Zeit schon längst überwunden sind

    Namenlos und ich haben Dir darin widersprochen. Ich habe auch keine Rangliste der Diktatoren aufgestellt sondern meiner Meinung nach kann man Leid und Grausamkeit nicht messen (es kennt auch niemand das wahre Ausmaß solcher Verbrechen). Gucky und Du, ihr habt Hitler allerdings als den Repräsentant sämtlicher Verbrechen dieses Jahrhunderts bezeichnet und so getan als sei er der einzige gewesen, der Menschen verfolgen, foltern und hinrichten lies. Wie man an diversen Beispielen erkannt hat, war er leider nicht der einzige.

    Mir ist bewusst, dass Mubarak und Gaddafi in ihren Ländern weit verbreitet sind, doch, soweit ich weiß, wohnt jeglicher Diskussionsteilnehmer nicht in Libyen.

    Es spielt keine Rolle wo die Teilnehmer dieser Diskussion wohnen oder wohnt einer von euch etwa noch im Deutschen Reich? Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz verkündet und somit die Bundesrepublik Deutschland gegründet. In Deutschland leben Menschen mit unterschiedlichster kultureller und geographischer Herkunft (bestimmt auch einige aus Lybien oder Ägypten). Diese Menschen wie Gucky hier beschrieben hat:

    darauf bezogen:

    ...einfach nicht zu beachten, ist wie keine Fahrstühle an Bahnhöfen zu bauen. Da die Rollstuhlfahrer, die diese benötigen, nur eine Minderheit sind und man muss und kann ja nicht auf alle Minderheiten eingehen - laut euren Aussagen. Damit habt ihr euch unbewusst diskrimierend gegenüber Minderheiten geäußert.


    Durch das Prinzip, das jeder den Trainer-Namen und den Pokémon-Namen vor dem Tausch angezeigt bekommt, kann jeder selbst entscheiden, ob er tauscht oder nicht und wie weit man sein Spiel zensieren will. Das heißt, wenn ich kein nach Hitler benanntes Pokémon will, dann lehne ich es einfach ab und meine Version bleibt frei von solchen Namen - man hat also selbst sein Spiel zensiert! Dadurch wird niemanden eine Zensur vorgeschrieben und jede einzelne könnte für sich selbst zensieren. Das ist doch vollkommen in Ordnung!


    Irves hat stets behauptet ein Zensur würde die Kinder schützen. Laut seiner Aussage ist es für Kinder gefährlich den Namen "Hitler" zu lesen - warum? Weil sie dann von den Grausamkeiten des Nationalsozialismus erfahren? Nein, darin sieht Irves nichts Gefährliches denn er hat ja geschrieben:

    Wie ich bereits in meinen anderen Posts erwähnt habe ist hierbei die Aufklärung das geringste Problem, denn spätestens in der Schule erfährt man von den Nationalsozialisten und u.a. auch von A.Hitler.

    Was ist dann so gefährlich an einem Namen? Ich muss übrigens sagen, dass man nicht besonders viel darüber in der Schule lernt, das meiste habe ich selbst recherchiert. Außerdem wird Nationalsozialismus erst relativ spät behandelt und die meisten sind davon auch nicht besonders begeistert (vor allem in dem Alter). Daher finde ich, dass nicht nur die Schule darüber aufklären sollte.

    Weißt du überhaupt was ein Verbot bezwecken soll? Es soll die Menschen schützen und verhindern, dass sie Fehler begehen! Natürlich gibt es auch Leute, die so denken wie du und es cool finden Regeln/Verbote zu brechen. Aber dann könnte man doch auch gleich Drogen und Waffen für jeden zugänglich machen und gesetzlich erlauben, oder?

    Es nervt mich, dass Du ständig so tust als würde hier irgendjemand irgendetwas nicht wissen, als hättest Du das Wissen mit Löffeln gefressen und das obwohl Du hier schon mehrmals unter Beweis gestellt hast, dass Du große Kenntnislücken in den angesprochenen Themen aufweist. Regeln und Gesetze sind übrigens nicht von Gott gegeben und unfehlbar sondern sie werden von ganz normalen Menschen verfasst. Bis 1988 war Homosexualität in Deutschland zum Beispiel noch strafbar. Doch das hat sich jetzt geändert, weil die Menschen angefangen haben die Gesetze auch zu hinterfragen und eine Zensur muss ebenso hinterfragt werden! Soweit ich weiß will niemand in diesem Thema sein Pokémon Hitler nennen. Man will es sich nicht verbieten lassen. Dein Vergleich mit Drogen und Waffen ist lächerlich - wir reden hier von einem Videospiel. Übrigens sind Zigaretten und Alkohol legal und wenn Du in einen Baumarkt gehst, findest Du dort auch viele freierhältliche "Waffen". Selbst der Besitz von Schusswaffen ist nicht verboten nur an bestimmte Bedingungen geknüpft.

    Zudem ist es nicht nur kindisch sondern auch sinnlos, dumm und vor allem unbedacht. Ich verstehe noch immer nicht, was so viele daran witzig finden, Pokémon solche Spitznamen zuzuordnen.

    Wie kannst Du sagen, dass etwas dumm ist, wenn Du es gar nicht verstehst? Das ist so als würde man sagen: "Ich versteh nicht, wie Organtransplantationen funktionieren deshalb sind sie dumm!"


    Dieses Thema hat mittlerweile einen Punkt erreicht an dem keine vernünftige Diskussion mehr möglich ist. Namenlos schreibt, der Name Hitler sei nicht untrennbar mit dem Nationalsozialismus verbunden, dann schreibt Gucky oder Irves (oder beide), dass Hitler doch untrennbar damit verbunden ist. Es werden aber kaum noch neue Argumente aufgeführt - es ist eine einfach Nein!-Doch!-Nein!-Doch!-Diskussion geworden. Ich denke, Gucky hat hier noch einmal versucht das Gespräch in eine vernünftige Richtung zu lenken:

    Ich frage mich, was euch eigentlich lieber wäre: wenn alle Diktatoren gesperrt wären oder wenn alles frei wäre. Wobei ich bei letzterem immernoch nicht verstehe, warum sich da mit solcher Vehemenz dafür eingesetzt wird. Nur deswegen, weil ihr diese Namen/Schimpfworte mögt oder nur, weil ihr es zwar nicht so machen wollt, aber gerne die Möglichkeit dazu hättet (was auch immer das dann bringen mag).

    Es geht um das Prinzip, wenn man "Hitler" verbietet, dann kann man als nächstes auch alles andere verbieten, das Nintendo nicht passt. Vielleicht "Sony" oder "Microsoft". Vielleicht aber auch "Freiheit" oder "Homosexualität". Wenn so etwas ohne Abstimmung passiert, ist es willkürlich und man darf sich keine willkürliche Zensur gefallen lassen. Zudem kann Nintendo nicht einschätzen, welcher Grund sich dahinter verbirgt ein Pokémon Hitler zu nennen. Vielleicht ist es jemand, der damit nur andere ärgern will, vielleicht ist es jemand, der damit zeigen will, wie sehr die Aufklärung über Hitler nachlässt und wie sehr er einfach nur verdrängt wird, weil es den Menschen unangenehm ist. Vielleicht gibt es einfach Gründe, die das rechtfertigen, die sich aber keiner von uns bisher vorstellen konnte. Ich habe meine Pokémon wie gesagt nach Krankheiten benannt, die zu ihnen passen (mein Kadabra heißt beispielsweise "Hirsutismus", weil es einen Bart hat obwohl es ein Weibchen ist) auf diese Weise habe ich viele Begriffe gelernt und es würde mich sehr ärgern, wenn man mir das verbieten würde.

    Selbst wenn ich deine Frage jetzt mit "Nein" beantworten würde, spiegelt das nur wieder, welche tollen Beispiele du nennst. Was du (anscheinend) noch immer nicht verstanden hast ist, dass Hitler um einiges mehr unter der Bevölkerung verbreitet ist als "Husni Mubarak". Wieso sollte man überhaupt Namen wie "al-Gaddafi" oder "Husni Mubarak" verbieten? Beide sind keine Diktatoren mehr und soweit ich weiß gibt es auch keine Gruppen mehr, die diese nachahmen. Anders als bei Hitler, wo sich, in Deutschland, Antijudaismus, Rassismus und Antisemitismus wieder verstärkt zeigen. Also wieso sollte man Namen und deren Begriffe verbieten, die in unserer Zeit schon längst überwunden sind? Hast du vielleicht schon einmal von Neonazismus gehört? Der wird in Deutschland teilweise, auch wenn verboten, noch aktiv und strikt betrieben!

    Dass Du meine Beispiele nicht kennst, zeigt nur wie schlecht Du Dich mit diesem Thema auskennst. Mubarak ist erst im Juni dieses Jahres verurteilt worden und lebt derzeit im Gefängnis. Al-Gaddafi ist letztes Jahr getötet worden. Beide Länder haben sich noch längst nicht stabilisiert, die Krisen sind noch lange nicht überwunden und das Land muss sich derzeit mit Anhängern des alten diktatorischen Systems und denen die das alte nur durch ein neues diktatorisches ersetzen wollen auseinandersetzen. Bei keinem der beiden Länder kann man davon sprechen, dass es "überwunden" ist. Hitler ist übrigens auch kein Diktator mehr. Dich interessiert die Politik anderer Länder einfach offensichtlich nicht! Ich habe übrigens viele Erfahrungen mit Neonazis gemacht. Auf dem Gelände einer der Schulen, die ich besuchte ist einem vierzehnjährigen Mädchen mit einer zerschlagenen Bierflasche ein Hakenkreuz in die Hüfte geschnitten worden. Einige meiner Mitschüler sind über die Zeit, die ich dort zur Schule gegangen bin, ebenfalls von Neonazis angegriffen worden. Insgesamt war ich auf drei verschiedenen Schulen mit einem sehr hohen Anteil an Neonazis und aufgrund meines äußeren Erscheinungsbildes hatte auch ich oft unter ihnen zu leiden. Um nun Deine Frage zu beantworten: Ja ich habe schon etwas von "Neonazismus" gehört, ich habe ihn sogar schon kennengelernt. Und dennoch bin ich gegen eine Zensur! Denn Zensur ist schon immer eines der Mittel einer Diktatur gewesen. Ich sehe in dem Verbot des Names "Hitler" keinen Trost für die Opfer sondern Verdrängung! Es ist den Leuten zu unangenehm sich damit auseinanderzusetzen, deshalb wird es einfach mit einer Zensur unter den Teppich gekehrt. Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass ihr davon schon mal gehört habt, möchte ich noch ein Beispiel aus dem Ausland bringen: Kony. Joseph Kony ist ein afrikanischer Warlord, der eine der größten örtlichen Kinderarmeen aufgestellt hat. Wer mit dem Begriff "Kinderarme" nicht anfangen kann, dort werden Kinder rekrutiert, in dem man ihre Eltern tötet oder sie dazu zwingt selbst ihre Eltern zu töten. Häufig werden sie auch schrecklich entstellt, ihnen werden Lippen, Ohren, Nasen und so weiter abgeschnitten. Diese Kinder werden mental zerstört um dann für einen Warlord wie Joseph Kony alles zu töten, was er ihnen befiehlt. Das hört sich wahrscheinlich verrückt an aber es funktioniert. Kony hat eine riesige Armee aus Kindersoldaten und terrorisiert damit den Norden Ugandas. Jetzt gibt es die Aktion "KONY 2012" von der vielleicht der ein oder andere hier gehört hat. Dabei geht es darum den Namen "Kony" in der ganzen Welt zu verbreiten und jeden darauf aufmerksam zu machen. Nicht um Kony zu feiern oder sich als dessen Anhänger zu bekennen sondern um es den Menschen vor Augen zu führen, was in der Welt passiert. Die Menschen in Nord-Uganda, die Kindersoldaten und alle anderen Betroffenen können das Problem nicht allein lösen, daher ist es wichtig die ganze Welt darauf aufmerksam zu machen, dass sie Hilfe brauchen. Und genau das ist der Punkt: Wenn ich mein Pokémon "KONY 2012" nennen würde, dann um damit auf einen der schlimmsten Menschen aufmerksam zu machen, die derzeit auf unserer Welt leben. Die Revolution, die schließlich zum Sturz von Mubarak geführt hat, wurde vor allem über Facebook und Twitter organisiert - wer hätte so eine historisch bedeutente Rolle von einem sozialen Netzwerk erwartet? Den Menschen wird mehr geholfen, wenn man sich damit auseinandersetzt, warum jemand sein Pokémon "Hitler" nennt als es mit einer Zensur unter den Teppich zu kehren!

    Ich hatte eigentlich gedacht, dass du weisst, was du gepostet hast und die Aussagen von meinem Post entsprechend richtig zuordnen kannst, aber da habe ich wohl zuviel erwartet (da fragt man sich, wem was peinlich sein sollte).

    Ich weiß genau, was ich gepostet habe! Du solltest Dich einfach mal verständlich ausdrücken.

    Das war nicht "irgendein Diktator". Der Name steht in der ganzen Welt stellvertretend für die schlimmsten Verbrechen, die im letzten Jahrhundert verübt wurden. Das kann man in keiner Weise mit irgendwelchen Einzeltätern oder Menschen, die einfach nur komische/altmodische Ansichten haben vergleichen.
    Ich frage mich manchmal wirklich, was man über diese Zeit teilweise in der Schule lernt, dass manche hier mit den absonderlichsten Vergleichen um die Ecke kommen.

    Einzeltäter? Menschen mit altmodischen Ansichten? Du fragst Dich, was man über diese Zeit lernt? Ich frage mich ehrlich gesagt, was Du gelernt hast. Nimmst Du überhaupt aktiv am aktuellen Zeitgesehen teil? Nimmst Du überhaupt wahr, was um Dich herum passiert? Schon mal etwas von Husni Mubarak gehört? Ein Diktator, der erst letztes Jahr zurückgetreten ist. Was ist mit Muammar al-Gaddafi? Hitler ist zwölf Jahre Diktator gewesen, al-Gaddafi hat mehr als dreißig Jahre die Politik Lybiens bestimmt und ist auch erst letztes Jahr getötet worden. Die Lebensbedingungen in Lybien während seiner Herrschaft kann man nicht als geringer grausam beschreiben als die unter Hitler, vor allem da seine noch viel länger andauerte. Al-Gaddafi hat ebenfalls Juden verfolgen lassen und ist für zahlreiche Tode und Grausamkeiten verantwortlich. Ich denke nicht, dass man hier eine Top-Ten Liste der schlimmsten Diktatoren aufstellen kann! Es gibt keinen Schlimmsten! Keiner von uns kann sich ein Urteil darüber erlauben oder den einen als weniger schlimmer als den anderen einstufen! Ihr habt nichts davon durchlebt! Und um nochmal auf Josef Stalin zurückzukommen: Er hat während der Zeit Hitlers und darüber hinaus regiert und ist für noch mehr Tote verantwortlich. Man kann unter keinen Umständen davon sprechen, dass Hitler DER Diktator des Jahrhunderts ist! Und auch nicht von Einzeltätern oder Menschen mit altmodischen Ansichten! Diese Aussage von Dir ist wirklich peinlich!
    Und zu Cahrlie Chaplin: Er hat den Film 1940 veröffentlich! Das heißt noch bevor die Wahrheit überhaupt bekannt war und der Krieg noch andauerte. Das zeigt zum einen wie weitsichtig und intelligent Chaplin war und erklärt auch, warum ihm nicht ganz wohl dabei gewesen sein soll, schließlich entstand dieser Film mitten in dem Krieg, von dem er auch handelte. Und ja ich weiß, was einen Film zum Kunstwerk macht, ich finde auch nicht, dass es Kunst ist sein Pokémon Hitler zu nennen. Genauso wenig habe ich Lust meine Pokémon so zu nennen. Aber es ist nirgendwo darüber abgestimmt worden, welche Namen man nicht zu lassen sollte sondern einfach entschieden worden, dass "Hitler" verboten wird aber "Kinderfick" in Ordnung ist (ziemlich undemokratisch). Anstatt alles zu verbieten sollte man lieber herausfinden, warum jemand sein Pokémon "Hitler" nennt. Oder warum jemand ein Nazi sein möchte. Dann kann man sich damit auseinandersetzten und sogar etwas daran ändern aber verbieten macht das ganze nur interessanter und gibt die Möglichkeit zu provozieren und sich cool zu finden. Damit wird kein Problem gelöst.

    Was heißt laut Nintendo? Darauf sind die Pokémon Editionen nur lizensiert.

    Auch wenn Nintendo in erster Linie Pokémon nur vermarktet. Sie treffen auch wichtige Entscheidnugen, da sie es ja vermarkten müssen - und das zahlt nicht Game Freak Inc. sondern Nintendo. Und eine Zensur aufgrund eines "populären" Namens fällt in den Bereich der Vermarktung.

    Ja natürlich gibt es auch Personen, die sich über Hitler lustig machen. Aber weißt du was? Es gibt auch Leute die sich über homosexuelle, körperlich/geistlich behinderte oder kleinwüchsige Menschen lustig machen.

    Das kannst Du in keinster Weise vergleichen. Hast Du "Der Große Diktator" von Charles Chaplin gesehen? Das ist ein unbestrittenes und allgemein anerkanntes Filmkunstwerk. Kein "Kinderspaß" oder irgendein Komiker, den niemand kennt. Und eine Zensur hindert die Menschen daran sich freizuentfalten. Als ich klein war bekam ich von Freunden eines von Frank Millers Batman Comics geschenkt, in dem Batman gegen Nazis kämpft. Ich hatte damals keine Ahnung und wusste nichts über Nazis, dann habe ich einen ganzen Abend Figuren aus dem Comic abgemalt und voller Stolz meiner Mutter mein Bild präsentiert auf dem Hakenkreuze und überzeichnete Nazi-Soldaten zu sehen waren. Daraufhin hat mich meine Mutter über Nationalsozialismus, Hakenkreuze und so weiter aufgeklärt. In meinem Freundeskreis war ich der erste, der sich mit diesem Thema beschäfftigt hatte und hab meine Freunde auch gleich davon berichtet. Ich habe mich also damit auseinandergesetzt und dazu gelernt. Man muss die Menschen auch mal Fehler machen lassen, damit sie daraus lernen. Und man darf Kunst nicht zerschneiden oder zensieren! Dann bleibt bloß noch irgendein Mainstream-Kommerz-Dreck übrig. Und ich sehe in einem Videospiel auch das Potenzial für ein künstlerisches Medium!

    Hast du vielleicht schon einmal daran gedacht, was passiert, wenn zum Beispiel ein Jude, ein Pokémon, mit den Namen 'Hitler', erhält?

    Was passiert, wenn Natascha Kampusch ein Pokémon erhält, das "Priklopil" heißt? Was passiert, wenn ein Homosexueller ein Pokémon mit erzkatholischem Namen erhält? Ist Hitler der einzige Diktator? Nein! Was ist mit all den anderen Diktatoren? Darf ich mein Pokémon "Stalin" nennen? Ja kann ich! Dabei soll er sogar für noch mehr Tote verantwortlich sein. Trifft Nintendo durch das Verbot des Namens "Hitler" eine politische Aussage? Will es damit eine antinationalsozialistische Stellung beziehen? Heißt das Nintendo findet "Hitler" schlimmer als "Stalin" (der ist schließlich nicht verboten)? Es ist laut Nintendo auch nicht schlimm seine Pokémon "Kinderfick" zu nennen (ja, das geht auch).
    Die Zensur gibt es erst seit der fünften Generation. Vorher hat auch niemand Nintendos Türen eingetreten wegen eines Pokémon-Namens. Letztendlich halte ich eine Zensur für tollen Quatsch! Man kann sie nicht vernünftig umsetzen, man kann nie alles erfassen und nicht entscheiden, wo der "Spaß" anfängt und wo er aufhört. Vielleicht will sich jemand über Hitler lustig machen und nennt deshalb sein Pantimos so. Warum sollte man das verbieten, Helge Schneider und Charlie Chaplin haben sich auch über Hitler lustig gemacht und haben sich sogar als Hitler verkleidet.
    Wenn man Pokémon tauscht, sollte einem angezeigt werden mit wem man tauscht (das ist meiner Meinung nach bereits so) und welchen Spitznamen das Pokémon trägt (ist das mittlerweile nicht auch schon so?). Dann hat jeder die freie Wahl, ob er das Pokémon nimmt oder nicht!

    Naja, aber im normalen Leben hat man auch nicht die Freiheit, jeden Unfug anzustellen, nach dem einem gerade ist, also ist das ja nun nicht neues. Gut, mit solchen Namen wird keinem direkt wehgetan, aber manches gehört sich einfach nicht (gibt bestimmt noch ein besseres Wort dafür) und es sollte kein Problem sein, das einzusehen.
    Es kommt einem dann eher so vor, als ob manche darauf nur darum beharren, weil sie sich ihre (angeblichen) Rechte nicht beschneiden lassen wollen. Aber es gibt doch so viele schöne Namen, warum muss man das unbedingt darauf bestehen, seine pkmn auf diese Weise zu verunstalten?

    Wenn man im echten Leben schon nicht alle Freiheiten hat, warum muss man sie dann noch im einem Videospiel beschneiden? Ich fühle mich schon genug dadurch eingeschränkt, dass es nicht mehr als zehn Zeichen sein dürfen und das nicht jedes Sonderzeichen dabei ist, welches ich vielleicht unterbringen wollte. Das sind allerdings technische Grenzen, die ich akzeptieren kann. Wie Du aber selbst schreibst:

    Vollpfosten geht doch bestimmt, oder? Ich habs nicht ausprobiert, aber warum soll das verboten sein?

    Vollpfosten ist für Dich also okay? Das zeigt doch wie unklar es ist, was man als Schimpfwort empfindet und was nicht. Ich weiss nicht, ob Du "Naruto" kennst, aber Neji Hyuga hat ein Swatika auf seiner Stirn und für die Deutschen sieht das eben aus wie ein Hakenkreuz. Das ist im Anime auch zensiert worden und durch ein anderes ersetzt worden anstatt einfach die Leute aufzuklären! Ich versteh gar nicht wo die Gefahr ist - dürfen Kinder keine Hakenkreuze sehen? Das ist meiner Meinung nach Quatsch genauso wie das Argument, sie würden es dann nachmalen. Ein Hakenkreuz ist nichts worauf man nicht selbstkommen kann. Genauso wenig kann man verhindern, dass ein Kind irgendwann ein Quadrat malt. Aber man kann und sollte es erklären, was es mit dem Symbol auf sich hat und welche Bedeutung es hat, es zu malen. Das hilft viel mehr, so sorgt man dafür, dass das ganze nicht in Vergessenheit gerät, verdrängt es nicht und setzt sich auch noch damit auseinander! In der ersten Generation hieß es noch man könne den Namen eines getauschten Pokémons nicht ändern, da dies die Gefühle des ersten Trainers wiederspiegelt und dann bekomme ich ein Porenta, das "PATTE" heißt. Ich finde solche bescheuerten ausdruckslosen Namen sollten verboten werden ;)
    Nein anstatt hier über eine Zensur zu diskutieren, sollte man eben auch getauschte Pokémon bei einem besonderen Namensänderer umbenennen können - das halte ich für die beste, vernünftigste und einleuchtenste Lösung.

    Mir ist aufgefallen, dass sich die fünfte Generation sehr stark von allen anderen unterscheidet. Sie wirkt wie ein Best-Of der ersten Generation mit einigen Pokémon-Neuauflagen der anderen Generationen. Außerdem kann man erst nach dem Durchsspielen Pokémon älterer Generationen fangen, es sind auch keine neuen Entwicklungen für alte Pokémon dazugekommen und es gibt noch andere "Traditionsbrüche". Seht ihr die ersten vier Generationen als eine zusammenhängende Spielreihe, die mit jedem Spiel erweitert wurde, und die fünfte Generation als etwas Eigenständiges? Oder steht für euch sowieso jede Generation für sich? Würde man eine Pokémon Edition mit mehreren Regionen machen, so könnte ich mir das mit den ersten vier gut vorstellen doch ohne die fünfte. Denn meiner Meinung nach hat man das, was man in der ersten Generation begonnen hat mit jeder weiteren Generation ergänzt und mit Arceus schließlich eine Art Abschluß gefunden. Die fünfte Generation ist auch in meinen Augen, wie viele behaupten, ein Versuch Pokémon neuzustarten. Das ist meine Meinung. Wie seht ihr das? Mich interessiert in diesem Thema nicht wie gut ihr eine bestimmte Generation findet sondern, ob sie eurer Meinung nach zu den anderen dazugehört oder überhaupt nicht zu dem passt, was bereits da ist.