Beiträge von Franka

Wir sammeln alle Infos der Bonusepisode von Pokémon Karmesin und Purpur für euch!

Zu der Infoseite von „Die Mo-Mo-Manie“

    Mit etwas googlen habe ich in einem anderen Forum ein paar Gerüchte gefunden:


    Bringe Pikachu auf Lv.99 und gib es in der Pension ab. Spiele dann 10 Stunden und hole es wieder ab. Statt Pika erhältst du Togepi. Gibst du statt Pikachu Taubsi auf Lv.99 ab, erhältst du beim Abholen Ho-oh. Gibst du aber Raichu auf Lv.99 ab, erhältst du beim Abholen Marill. Andere behaupten, auch mit Raichu erhalte man Togepi.


    Hast du 150 Stunden gespielt und alle 151 gefangen, gehe zuerst zum Greis und dann in den Vertania-Wald. Dort findest du dann Pichu, Hoothoot oder Wiesor.


    Hast du das Diplom, erhältst du von Eich Mew.


    Nimm Evoli und seine drei Entwicklungen ins Team und gehe zu Bill. Dort kannst du dann in Bills Garten gehen, wo es Mew gibt.


    Tausche Pikachu zehnmal hin und her und gib ihm dann einen Wasserstein. Dann entwickelt es sich zu Pichu. (War das nicht früher immer Pikablu/Marill?)


    Benutze 100mal den Detektor im Mondberg. Dann findest du ein Ei. Bringe es zu Eich und du erhältst vielleicht Togepi.


    Nimm ein Mewtu, das du selbst gefangen hast und eines, das du von einem Freund erhalten hast. Lass beide frei und gehe in die Höhle, wo du Mewtu gefangen hast. Dort findest du dann zwei Pokémon: Mewtu und Mew.


    Wenn man von Orania City aus irgendwohin fliegt stürzt das Pokémon in einen Wald ab und dort ist dann ein legendäres Pokémon.

    Also, ich rauche nicht(Bin ja auch erst 12), und habe nicht vor, jemals damit an zu fangen. Ihc kann den Rauch von Zigaretten einfach nicht ab, obwohl ich öfters vor der Schule am ZOB Passiv geraucht habe. Bei meinen Verwandten war es sehr schlimm, da hab ich mir dann teils meinen Kragen vor den Mund gezogen, weil das in dem Zimmer einfach so gestunken hat. Außerdem hab ich auf irgendeinem Werbeplakat mal gelesen, was in so einer Zigarette drin ist, unter anderem 10mg Teer, na dann guten Appetit. Aber eines der wichtigsten Argumente für mich gegen das Rauchen ist meine Großmutter, sie raucht jetzt fast gar nicht mehr, hatte allerdings wegen dem Rauchen schon brustkrebs, so dass sie jetzt keine Brust mehr hat, und so ein Schiksal will ich nicht haben :/ Oder auch früher, als mein Vater geraucht hatte(Er hat es sich abgewöhnt, bevor ich und mein großer Bruder geboren wurden), da hat er sich seine Zigarette am Herd angezündet, obwohl das ziemlich gefährlich war.
    Einmal habe ich auch beobachtet, wie ein Mädchen, das ca. 12, höchstens 13, am ZOB geraucht hat. Ich frage mich, was daran 'cool' sein soll. Ach ja, wie cool, ich vergifte mir meine Lunge! Aber mich würde mal interessieren, wieso andere Drogen verboten sind, während Zigaretten erlaubt sind. Ebenso wie andere Drogen sind sie gesundheitsschädlich und machen süchtig. Andererseits... Müssten dann auch Computer verboten werden :/ Naja, ich bin gegen das Rauchen, habe aber eigentlich nichts gegen Raucher.

    Insekten sind sehr wichtig, zum Bestäuben der Pflanzen, oder auch als Nahrungsquelle für größere Tiere. Und nicht nur Bienen, HUmmeln etc. Bestäuben, auch Fliegen, und zwar in den Gegenden, in denen es eben keine Bienen etc. gibt. Sie bestäuben zum Beispiel die Aasblumen, oder auch andere Pflanzen, die eben, anstatt zu duften, einen eher unschönen Geruch aussenden. Aber ich muss zugeben, dass ich vor Wespen auch Angst habe(Seit ich mich versehentlich an eine rangelehnt habe und mein Mittelfinger doppelt so dick war und ich ihn nur noch bis zu einer bestimmten Stelle krümmen konnte, ohne dass es wehtat), was allerdings für mich kein Grund ist, sie zu töten. Und Fliegen finde ich auch nicht nervig, sie sind gute Maskottchen(Als meine Cousine da war saßen am PC gleich drei bis sechs Fliegen, alles unsere Maskottchen), und sie können besser kitzeln als jedes andere Lebewesen.

    Fia, die das Geschehen schweigend beobachtet hatte, folgte den anderen weiterhin. Er hat gesagt, es war teils seine Schuld... was meint er damit? Naja, zumindest scheint das zu bedeuten, dass er sie nicht einfach so angegriffen hat. Sie blickte nun wieder geradeaus, in die Richtung, in der das Dorf lag. Da Koyoha sich verletzt hat, werden wir wohl etwas länger bleiben... Allerdings würde ich auch nicht weiterreisen und Koyoha zurücklassen, oder sie weiter mittragen, wenn sie verletzt ist. Es ist also das beste, in dem Dorf zu bleiben, bis sie sich erholt hat. Aber wenn wir im Gasthaus bleiben wollen, brauchen wir Geld... Hoffentlich haben die anderen welches mit und sind bereit, es zu teilen, ansonsten werde ich wohl im Wald schlafen, oder irgendwo außerhalb der Stadt. Das wäre vielleicht auch besser, ich war immerhin seit etwa zwei Jahren nicht länger als einen Tag in der Stadt, und geschlafen habe ich seitdem auch immer im Wald.

    Mein absolutes Lieblingspokemon ist Absol, weil es oft falsch verstanden und deshalb als Erschaffer von Katastrophen gesehen wird, und ich irgendwie missverstandene Lebewesen am meisten mag. Dazu noch ist es ziemlich stark und versucht immer wieder den Menschen, die es nicht mögen, zu helfen und sie zu retten. Ich finde, dass es eifnach niedlich aussieht, und für mich auch richtig frei wirkt(Wenn ich jetzt z.B. ein Evoli sehe, denke ich nicht zuerst an Freiheit, bei Absol schon).

    Also, wenn ich ein Pokemon lange in meinem Team habe, gebe ich sie nie wieder her. Einmal wollte ich unbedingt meinen Dex vollbekommen(Bevor ich meine Diamant verloren hab... Nja, egal), und auf einem Pokeday wollte ich deshalb mein Selfe gegen ein Roselia tauschen(Ich weiß, ich bin verrückt...). Danach, kurz bevor der tausch losgegangen ist, hab ich einfach meinen DS ausgeschaltet, mein Selfe hat mir einfach zu viwel bedeutet. Und in Platin war es auch so, dass ich meine Pokes trainieren wollte, und deshalb meinen Starter in die Box gelegt hab. Das allein tat mir wirklich in der Seele weh, und nach kurzer Zeit hab ich meine Chila dann wiedergeholt. Aber meistens bin ich der Meinung, dass man nicht lebendige Wesen nicht wirklich lieb haben kann, z.B. heute im Kunstunterricht, meine Feindin zu mir und einer Freundin zu mir:"Wie heißt denn euer Ballon? Ihr müsst ihn lieb haben...(Quassel, quassel... Ich hab ihr nit zugehört xDD)" Da denk ich dann echt, dass sie völlig bekloppt ist. Ich meine, einen Luftballon lieb zu haben, den man mit Pappmaschee umwickeln soll?! Bei einem Kuscheltier etc. ist es aber wieder etwas anderes, dabei denkt man dann z.B. an etwas ganz bestimmten... Aber ich schweife ab. Ich kann mich auch gut in andere Lebewesen/nicht-Lebewesen hineinversetzen, und z.B. beim Pokemon spielen werde ich dann zur Figur. Ich feuere meine Pokes dann auch an, z.B. sage ich dann:"Los, meine KLeine, das schaffst du schon!" Und immer so weiter^^" Auch, und da bin ich vermutlich die Einzige, gehe ich nicht nach dem Wesen. Ich mach es mit Pokes wie mit Menschen: Ich nehme sie, wie sie sind, und fertig. Wenn sie ernst sind, sind sie ernst, wenn sie hastig sind, sind sie hastig usw.
    Okay, lange Rede, kurzer Sinn: Ja, ich liebe meine Pokes(Also nicht im Sinne von verliebt sein, sondern im Sinne von sehr gerne mögen).

    Also, wenn ich die Story durch hab, versuche ich erstmal, alle Pokes zu bekommen, bei Smaragd hab ihc danach noch gezüchtet(Für den Fall, dass ich i-einen Pokefan in meiner Nähe finde, aber nja...), sobald ich Platin durch hab, werd ich da wohl auch züchten gehen, sowohl Pokes, als auch Beeren, dafür hab ihc vorher einfach keine Zeit, und meine anderen gezüchteten Pokes dann auf Platin übertragen, damit ich da auch was zum vertauschen hab(Wi-Fi ist doch was praktisches^^), dann gibts da ja noch die Wettbewerbe, ich werde versuchen, alle meine Pokes auf Level 100 zu bekommen(Es dann nicht schaffen, aus Spaß nochmal neu anfangen und dann frustriert sein, weil es mich nervt, immer ewig mit relativ schwachen Pokes meine Pokes zu trainieren, um z.B. nen Orden zu bekommen(Das hab ihc mal in Gold gemacht :whistling: Und habs seitsdem nit mehr gespielt...) Untergrund erforschen wird sicher auch mein Ziel werden(Hab jetzt schon nen riesen Sphärengarten), und wenn ihc sowas wie Sunny Town finde, werd ich das auch ausprobieren, weil das in meinen Augen nit als Cheat gilt, da man ja nicht betrügt, sondern nur was Witziges erleben will x3


    Nein, ich beleidige dich nicht. Ich bin einerseits froh, dass du zumindest eingesehen hast, dass die Menschheit Tiere braucht. Niemand verlangt von dir, dass du jetzt Greenpeace beitrittst, nur, dass du dir Gedanken machst. Denn wenn du nachdenkst, kann es dir eigentlich nicht mehr egal sein, denn ohne Tiere gibts keine Menschen.



    Wie, bitte sehr, sollen sich die Tiere neue Lebensräume suchen? Die Tiere haben sich einen gesucht, dann kam der Mensch, und der hat die Tiere vertrieben. Die Tiere suchen sich ja neue Lebensräume, und versuchen sioch vor den Menschen zu verstecken, aber wie denn, wenn die Jäger ihm immer folgen?
    Ja, bei einem Kampf würde der Wolf gewinnen, aber zu diesem kommt es halt nicht. Denn der Wolf hat gelernt: Mensch=Feind=Flüchten. Deshalb fliehen Wölfe oder andere Wildtiere, die auch so scheu sind, auch vor Menschen. Denn wenn sie kämpfen würden, gäbe es gleich zig Schlagzeilen, und die Wölfe würden wieder gejagt werden.


    Achja, hier im Board gibt es vielleicht nur 1.000, aber denk mal weiter, auf der gesamten Welt gibt es mehrere Millionen Menschen, wenn sich auch nur die Hälfte davon für den Tierschutz einsetzt, können sicherlich viele Tiere gerettet werden.

    "Ich bin Fia", meinte das Mädchen noch, ehe es sich in einen Wolf verwandelte und neben der restlichen Gruppe herlief. Fia blickte sich kurz um. Der Phönix ist weg. Und Koyoha kann ich acuh nicht sehen., stellte sie fest, ehe sie wieder auf den Weg achtete. In dem Dorf ist es sicher nicht viel anders als in Kahln. Vermutlich weniger Menschen, und alles etwas kleiner, aber im Großen und Ganzen genauso wie dort. Als die Gruppe sich der Stadt näherte, verwandelte Fia sich zurück, um weniger aufzufallen. Man konnte ihr ansehen, dass sie Großteils als Wolf herumlief, denn ihr Goldblondes Haar erinnerte an ein Wolfsfell, abgesehen davon, dass ihre Haare länger waren.

    Ich find die Idee echt gut, außerdem mag ich MD sehr gerne. Also, wenn es angenommen wird, würde ich gerne mitmachen^^ Und weil da oben ja stand, dass wir uns schon eine Poke reservieren können, würde ich mir gerne ein Absol reservieren(Wenn das allerdings noch ein anderer dringen haben will, gebe ich mich auch mit einem Evoli zufrieden).


    /e: *Brix*: Naja, da die Pokes ja nur bis hächstens Level 9 sein sollen, ist Absol am Anfang ja noch nicht so wirklich stark, und wenn ich mich dann noch 1-2 Level unter dem Durchschnitt, von dem die Attacken genommen werden, mache, passt das schon. Aber das Bild ist knuffig x3

    Fia blickte wütend auf den Phönix, dann etwas verwirrt zu der anderen Bestie. Sie hat vermutlich Hunger, mehr nicht... Aber dieser Phönix! Einfach töten, weil es einem Spaß macht! Wie kann es einem nur Spaß machen, das Leben eines anderen auszulöschen? Wie kann man Spaß daran haben? Ja, auch ich töte. Hier, weil wir angegriffen wurden, und früher, um etwas zu essen zu haben., überlegte die Bestie. Sie blickte, noch immer in Wolfsgestalt, wieder zu dem Phönix, der mit dem Pfeil einer Elfe einem toten Obsidian die Zunge herausschnitt. Diese Elfe hat völlig Recht... Ein verletztes Tier sollte man von seinen Qualen erlösen... Aber kein bereits totes Lebewesen weiter verwunden, nur so aus Spaß!, dachte sich das Mädchen und setzte sich hin, um sich genau umzusehen. "Wer waren sie? Wieso haben sie angegriffen?", fragte Fia sich, wohl wissend, dass sie niemand, abgesehen vielleicht die andere Bestie, verstehen konnte. Soll ich mich zurückverwandeln? Dann könnte ich mich den anderen vorstellen... Andererseits fühle ich mich als Wolf wohler... Naja, ich kann ja nicht ewig ein Wolf bleiben, nur die meiste Zeit., überlegte sie, ehe sie sich in ein Mädchen verwandelte, mit ihrem Bogen auf dem Rücken und ihrem Schwert an ihrem Gürtel. "Dürfte ich eure Namen erfahren?", fragte Fia die anderen und musterte sie.


    (OT: Etwas kurz, aber naja, mir ist halt nit mehr eingefallen)

    öfters Pokemon-Kurzträume, unter anderem diesen hier:


    Ich sehe mich ängstlich in einer Ecke zusammengekauert. Vor mir sind Szenen einer Schlägerei zu sehen, weil in meinem Traum irgendwie Team Rocket eine Familie war, die sich dauernd geschlagen hat, und ich war halt so ein kleines Unschuldslamm :whistling:


    Oder den:


    Ich bin ein Mensch, mein Poke ist ein Pikachu und ich reise mit Ash, Misty und Rocko herum. Mein Pika stürzt nen Wasserfall runter und ich versuche, es zu retten, und riskiere dabei mein eigenes Leben >.>" An den Rest kann ich mcih nicht mehr erinnern.


    Einer meiner längsten Poketräume:
    Ich bin ein Taubsi und verfolge Ash. Als er dann das Ho-Oh sieht, komme ich angeflogen und stelle es zum Kampf. Ich stelle die Bedingung, dass es, wenn ich es besiege, in Ashs Team kommt. Es ist damit einverstanden und wir kämpfen, wobei ich es besiege. Danach fängt Ash Ho-Oh und mich gleich dazu, und damit ich auch was sagen kann, kann ich schon schreiben und lass manchmal ne Schriftrolle runterfallen.


    Der ist glaube ich mein längster:
    Also, ich war dasselbe Poke wie im anderen Traum, hab mich aber schon zu Tauboss entwickelt und kann Sprechen. Ich transportiere Ash und Co. zu Mewtus Insel, der Kampf und so wird allerdings übersprungen. Dann, bei der Attacke von Mewtus Pokebällen, springt Ashs Pika auf meinen Rücken und ich fliege vor den Bällen weg. Ich:"Ash, sag Pikachu, er soll Donnerblitz einsetzen, sobald die Bälle im Wasser sind! Auch wenn noch ein Teil von mir im Wasser ist!" Ash murmelt:"Es konnte ja als Taubsi schon schreiben, und als Tauboga Vokale(Damit meinte ich zwar Laute, aber egal) sprechen und nun als Tauboss kann es sprechen..." Ich tauch ins Wasser und wieder auf, die Pokebälle folgen mir, Pika setzt Donnerblitz ein und lähmt einige Pokebälle, mit macht das komischer Weise nichts aus ö.Ö Das wiederholt sich dann ein paar Mal, und mehr weiß ich nicht mehr.

    Es waren 10 Plagen, nicht nur der Tod. Durch den Tod des Kindes wurden z.B. Eltern und Geschwister gequält, die Heuschreckenplage hat vermutlich eine Hungersnot ausgelöst, dieser Ausschlag war garantiert auch nicht angenehm und vom Meterioitenhagel(Wird das so geschrieben?) wurden viele Häuser zerstört. Aber wenn Gott doch allmächtig ist, wie ja nicht selten behauptet wird, dann müsste er doch eigentlich dafür sorgen, dass Erdplatten aneinanderstoßen etc. Und im Krieg sterben auch viele Unschuldige, die nicht kämpfen wollten, zudem ist doch eines der Gebote "Du sollst nciht töten"


    Achja, Religion kann zwar etwas Gutes sein, aber wenn man es übertreibt, kann es auch das größte Übel von allen sein, z.B. wurden die Kreuzzüge(Die Familien von den Opfern werden dadurch ja mitgequält) durch Religionswahn eingeleitet, oder auch Hitler, der ja die Juden verfolgt und getötet hat, weil es dachte, sie würden der falschen Religion angehören.

    Nja, so kann man das mit Dachhase natürlich auch sehen. Allerdings finde ich gerade, dass wir viel zu sehr Richtung China gehen, denn nciht nur dort gibt es Tierquälerei. Denn auch diese Geschichte mit der Katze, die ich früher geschrieben hab, war in Deutschland(Wenn auch in einem Chinarestaurant). Mir fällt auch gerade auf, dass Tiere(Abgesehen von den menschen) in den Augen der Regierung nur Gegenstände sind. Sollte also jemand eines unserer Haustiere töten, wieso auch immer, könnten wir nur Klage wegen Sachbeschädigung einreichen, was ich echt unfair finde. Wieso bitte sehr denkt die Regierung, dass Hunde, Katzen, Fische etc. weniger wert sind als Menschen? Würde mein Hund getötet werden, würde ich nur 500€ oder so bekommen, wäre ich allerdings schon Erwachsen und jemand würde mein Kind umbringen, dann müsste der ins Gefängnis. Jetzt fällt mir noch eine Geschichte ein von einigen Jungs, die ein Kaninchen ertränkt haben(Ich war nciht dabei, mir wurde nur erzählt, dass das mal in der Zeitung stand). Auch so mit meinem Hund: Meine Eltern vermuten, dass er als Welpe mit vielen anderen Welpen in einem dunklen Loch leben musste, in das nur hin und wieder Futter und Wasser gegeben wurde. Wenn jemand einen Welpen haben wollte, wurde einer rausgeholt und schön gemacht.(Das vermuten sie, weil der Hund, als er zu uns kam, extrem ängstlich war)

    Also erstmal: Ich weiß nicht genau, wieso Dachhase eine Beleidigung sein soll. Immerhin sind Hasen auch Tiere. Außerdem kam der Gedanke, HUnde und Katzen zu essen, als es halt nichts gab, und weil einige Menschen wolhl nicht sagen wollten, "Wir essen heute Katzen", haben sie halt den Begriff "Dachhase" erfunden. Und anscheinend haben sich die Chinesen, nachdem diese Hungersnot überwunden war, Katzen und Hunde weiter im Speiseplan behalten. Und auf diese Weise wurden ja auch früher Löwen wild auf Menschenfleich gemacht: Sie haben sie halt mit ebendiesem gefüttert. Die Chinesen haben sich also vermutlich einfach nur an den Verzehr von Katzen und Hunden gewöhnt, aber bevor du mich jetzt als Tierquäler beschimpfst: Ich finde es übrigens einfach abartig, wie viele Menschen mit Tieren umgehen, insbesondere die Chinesen.(Soll jetzt keine Beleidigung für diejenigen sein, die "normale" Menschen in China kennen o.ä.). Allerdings gibt es auch noch Schlimmeres als das in China. Nämlich Tierversuche, die auch hier in Deutschland stattfinden. Ich habe da nämlich mla von einem Versuch gehört, wo sie Meerschweinchen aus unterschiedlichen höhen heruntergeworfen haben, nur um herauszufinden, ab welcher Höhe ein Meerschweinchen stirbt, das finde ich einfach nur grausam und unsinnig.

    Wegen dem Dachhase: Ich wusste ja nicht, dass sich deshalb jemand so dermaßen aufregt, allerdings ist es nunmal so, dass Dachhase eigentlich ein anderes Wort für Katze ist, aber ok, ich lass es.


    Ehrlich gesagt habe ich auch noch keine Katze/keinen Hund gesehen, der bei sowas schnell aufgesprungen ist(Allerdings hab ich auch noch keine/n Katze/Hund erschrocken aufjaulen hören, von daher...). DOch als ich krank war, hatte ich nur kurz Besuch von einem unserer damals zwei Kater, und der schien kein bisschen besorgt. Naja, laut der Nahrungskette, die die Menschen geschaffen haben wollen, stehen sie nunmal ganz oben, auch wenn ich das nicht finde. Außerdem: Auch Haie fressen andere, kleinere Haie, also können Raubtiere auch Beutetiere sein. Außerdem sind Schweine den Menschen ähnlicher als viele andere Tiere. Es gibt auch Menschen, für die es ein absolutes Tabu ist, Rinder zu essen. Für uns hingegen ist es ein Tabu, Hunde und Katzen zu essen. Und wenn du absolut nichts hättest? Würdest du dann verhungern, anstatt eine Katze/einen Hund zu essen? Ich meine damit übrigens ein Tier, dass du überhaupt nicht kennst. Denn, auch wenn es jetzt ziemlich gemein klingen mag, auch Katzen und Hunde können Beutetiere sein. Deshalb habe ich auch nichts dagegen, wenn diese Tiere schmerzfrei geschlachtet werden.


    P.S.: Das mit der Nahrungskette dürfte man auf Katzen und Hunde eigentlich gar nicht anwenden, da die Natur es nicht einmal als sinnvoll erachtet hat, diese zu erschaffen. Die Menschen haben sie zurechtgezüchtet, auch wenn es Wildkatzen gibt.


    P.P.S.: Irgendwie driftet diese Diskussion ab... Sollte es hier nicht eigentlich um Tierquälerrei gehen, anstatt um die Essgewohnheiten von verschiedenen Ländern? Ja, die Art der Schlachten von den Tieren in China gehört zur Tierquälerei, aber momentan scheint das hier sich nur darum zu drehen.

    Naja, ich weiß nicht so recht, was ich glauben soll. Früher hingegen war ich sehr gläubig, jetzt eher nicht so. Denn vor einer Weile habe ich begonnen, mir Fragen zu stellen. Und wenn man mal so nachdenkt, wie kann es Gott geben? Ich meine, es heißt zwar immer wieder, dass er den Menschen den freien Willen gegeben hat, damit werden dann Kriege erklärt. Aber wieso erschafft er Tsunamis, Wirbelstürme, Erdbeben, Vulkanausbrüche etc., die ja viele Menschen das Leben kosten, wenn er ja allmächtig ist? Und außerdem wird er doch in der Bibel als sehr gütig erklärt, doch im alten Testament hat er in der Geschichte von Moses mit seinen Plagen viele Unschuldige gequält und getötet, da denk ich einfach: Ah ja, sehr gütig und freundlich. Ich persönlich glaube daran, dass man nach dem Tod in einen anderen Körper kommt, allerdings seine Erinnerungen an alles vorige vergisst. Doch ansonsten muss ich mich halt noch entscheiden, zum einen gibt es ja den allmächtigen Gott, an den ich allerdings nicht wirklich glauben kann, auch da seine Heimat im Himmel ja schon längst zerstört sein müsste(Flugzeuge), aber niemand hat da oben jemals etwas anderes als Wolken gesehen. Irgendwie spricht mich der Glaube in der japanischen Mythologie mehr an als der christliche, mit der Sonnengöttin Amaterasu etc. Ich habe allerdings nichts gegen andere Religionen, denn immerhin sind sie alle Menschen, wenn andere an Gott glauben und daran Halt finden, ist es ja nichts Schlechtes.

    Und von einem Menschen werden mehr als 6 Mann satt, das ist ein Unterschied. Außerdem hat man da nicht so viel Arbeit mit dem Fell abziehen, denn die Haut isst man einfach mit. :ugly:
    Wenn ich wählen müsste, wen ich in einer Hungersnot verspeise, meine Katze, mit der ich aufgewachsen bin oder meinen Nachbarn, den ich kaum kenne, dann nehme ich natürlich Letzteres. Nur die Lunge müsste man wegwerfen, denn die dürfte kohlrabenschwarz sein.
    Eh ich also eine Katze esse, esse ich lieber alles andere, was sich auftreiben lässt.


    Und in China herrscht keine Hungersnot, die müssen also keine Katzen und Hunde essen, aber die tuns ja auch nicht aus Hunger, sondern weil für sie alles, was sich bewegt, Nahrung ist. Zudem kennen die meisten Leute da unten kein Mitgefühl, oder weshalb quälen sie die Tiere vor dem essen? Für mich sind das Barbaren. Die töten ja auch ihre eigenen Kinder, wenn sie das falsche Geschlecht haben.


    Ich sagte ja nur, dass es nicht schlimm wäre, wenn sie die Katzen und Hunde schmerzlos töten würden. Wir essen immerhin auch Rinder, Schweine etc., und sei mal ganz ehrlich: Stellst du dich da auch so an? Denn vielleicht finden die Chinesen es verrückt, dass wir Rinder essen. Natürlich sind einige von denen nicht ganz richtig im Kopf, doch würden sie die Tiere schmerzlos töten, wäre es doch auch nicht viel anders, als würden sie Rinder essen. Und außerdem ist das Schlachten von Scheinen manchmal recht brutal, alleridngs im psychichen Sinne. Denn Schweine wissen genau, was sie erwartet, wenn sie zum Schlachter gefahren werden. Und trotzdem werden einige ins Ausland transportiert, und zwar auf einer langen Fahrt, und da denkt, finde ich, kaum einer daran. Ich würde auch nie in meinem Leben Dachhase oder Hund essen, es seidenn, das Leben eines anderen Tieres oder eines Freundes steht auf dem Spiel. Denn wenn die Katze/der Hund schon tot ist, dann spielt es doch ehrlich gesagt keine Rolle mehr, ob Person x oder Person y das Tier isst, nicht wahr?

    Also, ich bin ganz klar gegen Tierquälerei. Ich kann nicht verstehen, was es einem Menschen bringt, was weiß ich, einem Frosch einen Böller in den Mund zu stopfen oder sonstwas. Das finde ich, ehrlich gesagt, wirklich krank. Allerdings finde ich es nicht wirklich schlimm, eine Katze oder einen Hund zu essen, wenn dieser/diese schmerzfrei getötet wird. Denn wenn man kurz vorm verhungern ist, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass man dann lieber einen Dachhasen isst als zu verhungern. Auch wenn ich selbst keine Hudne oder Katzen essen würde. Aber die Tiere müssen wirklich schmerzfrei getötet werden, und nicht wie folgendes, was ich einmal gelesen habe:


    Es war in einem chinesischen Restaurant. Ein Mann brachte eine Katze, die mit Lederriemen, die ihr ins Fleisch schnitten, festgeschnallt war. Danach wurden der noch lebenden Katze Pfoten und Schwanz abgeschnitten. Die Katze wurde nun in eine heiße Pfanne geworfen und machte noch einen verzweifelten Befreiungsversuch, ehe sie starb.


    Diesen Text habe ich einmal gelesen, ich finde das echt abartig und traurig. Ich bin nicht dagegen, Katzen zu essen, aber dann kann man sie doch auch schmerzfrei und schnell töten.


    @ Pezi ♥: Von einer Katze wird nichtmal einer satt? Also, ich bin schon nach nicht einmal einem halben Hähnchen satt, und ein Kater ist größer als ein Hahn. Also werden von einem ausgewachsenem Kater schon 2 Leute satt.

    Also, ich hab einmal bei einer Mutprobe mitgemacht, weil mich da welche zu überredet haben(War schon echt logisch, erst überreden sie mich, in ihre Gruppe zu kommen, und dann soll ich ne Mutprobe amchen). Naja, war nur, nach dem Lehrer zu gucken und wenn der kommt schnell in die Klasse zu rennen, mehr nicht, ich habs halt gemacht und geschafft, das Ergebnis... Nichts, die Gruppe gabs plötzlich nicht mehr. Ansonsten kommts bei mir auf die Art der Mutprobe an: In Ordnung fände ich zum Beispiel einen kleinen Streich, als ein Pupskissen auf den Stuhl des Lehrers legen oder sowas, sollte es allerdings gefährlich werden, also z.B. irgendetwas auf die Straße werfen oder sowas, dann ist es nicht mehr in Ordnung. Auch illegale Sachen finde ich als Mutproben nicht geeignet, also hacken, einbrechen, stehlen etc. Und bei den legalen sollte man auch darauf achten, dass es halt nicht gefährlich wird und sich, wenn der/diejenige, die/der die Mutprobe machen soll, sie nicht machen will, sich eben ne andere ausdenken.