Beiträge von Azaril

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Feliciá

    Hm... ich sehe mal davon ab, auf den ganzen Beitrag einzugehen, weil du ziemlich klar gemacht hast, was du von Edelgard hältst und dass es so gut wie unmöglich sein wird, deine Meinung zu ändern, und alle, die es versuchen, sowieso nur toxische Edelgard-Fanatiker sind, aber ein Punkt sticht mir doch zu sehr ins Auge, um ihn zu ignorieren. Nämlich die Behauptung, dass Edelgard den gesamten Glauben verteufeln würde bzw den Leuten verbieten will, an etwas zu glauben. Denn so wie ich es es verstanden habe, kritisiert sie zwar die Wege der Kirche und die "Crest-Welt", welche die Ritter von Seiros aufgebaut haben, indem sie sich auf die Göttin berufen, aber nicht die Göttin selbst. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, dass Edelgard jemals gesagt oder auch nur angedeutet hätte, dass sie der gesamten Bevölkerung von Fodlan den Glauben an ihre Göttin wegnehmen will. Sie wollte nur die Kirche stürzen - gut, man könnte das als ein und dasselbe ansehen, aber ich denke nicht, dass es so gemeint war. Also kurz gesagt: Edelgards Zoff ist mit Rhea, nicht mit Sothis. ^^
    Letztlich will sie den Glauben nicht vernichten, sondern verändern.


    Und noch etwas, was ich so nicht stehen lassen kann:

    Sie führt Beziehungen mit den Leuten, die Byleths Dad auf dem Gewissen haben, und das wird quasi null behandelt. Es gibt keinen Konflikt, keinen Moment, wo das Spiel zu Byleth sagt "jo Brudi, das ist schon bisschen whack oder?"

    Also ignorieren wir einfach mal, dass Edelgard nur widerwillig mit Lord Arundel und Co zusammenarbeitet und insgeheim mit Hubert gegen diese Leute arbeitet, die Byleths Vater auf dem Gewissen haben, und dass sie Byleth in ihrer Route schließlich auch darin einweiht und ihn um seine Hilfe im Kampf gegen diese Leute bittet?

    Ich sehe dieses Argument so oft, dass Byleth doch nicht mit der "Mörderin" seines Vaters zusammenarbeiten kann, dabei ist das so ein sinnloses Argument, weil in Edelgards Route immer und imemr wieder klargestellt wird, dass Jeralts Tod nicht von ihr beabsichtigt war bzw sie keinen wirklichen Einfluss darauf hatte (weil sie, obwohl das manche zu glauben scheinen, keinerlei Kontrolle über die Schattenschleicher hat, und nur zur Zusammenarbeit gezwungen ist, weil es sonst schwerwiegende Folgen für sie hätte). Sogar schon als Flame Emperor stellt sie mehrmals klar, dass sie mit Solon, Kronya und so nicht wirklich übereinstimmt bzw deren Handlungen außerhalb ihres Einflusses liegen (siehe z.B. das Remire Village Kapitel). Warum also sollte es keinen Sinn ergeben, dass Byleth sich mit ihr zusammenschließt, um ihr dabei zu helfen, die Schattenschleicher zur Strecke zu bringen? Sie beide haben unter ihnen gelitten, sie beide wollen Rache an ihnen üben.

    Die wirkliche Beschwerde, die man hier anbringen sollte, ist nicht, dass Byleth mit Edelgard zusammenarbeitet, sondern, dass Edelgards Route vor dem Kampf gegen die Schattenschleicher endet und dann nur im Abspann nebenbei erwähnt wird, dass sie dann tatsächlich gegen diese vorgegangen sind. Das ist der größte Makel an Edelgards Route.

    Aber ich schweife ab... ich denke, es ist so weit klar, was ich sagen wollte.

    Nachdem ich um den Jahreswechsel rum einiges an Merchandise gekauft habe und nun endlich alles davon angekommen ist, ist es mal wieder Zeit für einen Post hier. Es handelt sich dabei komplett um Zeug mit Fate-Bezug. Schockierend, nicht wahr? Ich und Fate? Das hat bestimmt keiner erwartet. :biggrin:



    Den Anfang machen zwei Nendoroids, die nebenbei bemerkt meine ersten beiden Nendos sind. Es handelt sich dabei um Mordred aus Fate/Apocrypha und Ereshkigal aus Fate/Grand Order.


    Als nächstes ein Mousepad, welches Saber Alter in ihrem Shinjuku-Outfit auf ihrem Cuirassier Noir zeigt:


    Und zu guter Letzt habe ich mir zwei Leinwände gekauft, die jetzt die Wände meines Zimmers zieren.


    Ich denke, das wars jetzt erstmal eine Zeit lang mit Merch. Nächstes mal kaufe ich vielleicht mal etwas, das nichts mit Fate zu tun hat. Fate ist zwar toll, aber es gibt ja trotzdem noch viele andere tolle Anime. ^^

    Ja eben, in der Gilde in einem Spiel. Aber im realen Leben scheint er recht awkward gewesen zu sein, was ich bisher so mitbekommen habe.

    Hab mir fast schon gedacht, dass dieses Argument kommt. :haha:

    Aber man sollte da bedenken, dass er aus einer Welt stammt, in der es bereits richtige Virtual Reality gibt. Er ist also nicht nur vor einem Bildschirm gehockt, sondern war richtig in dem Spiel, wodurch das alles natürlich etwas realer wirkt und dort geknüpfte Freundschaften eben auch mehr sein können als nur Internetfreundschaften, mit denen man mal ein bisschen textet. Außerdem wurde glaube ich mal erwähnt, dass er mehrere seiner Gildenfreunde auch im RL kannte. Bin mir da aber nicht mehr ganz sicher.


    Sein Verhalten kommt mir jetzt auch nicht wirklich socially awkward vor. Gegenüber der ehemaligen NPCs in Nazarick weiß er manchmal nicht so recht, wie er sich verhalten soll, aber kann man ihm das zum Vorwurf machen? Das sind immerhin Charaktere, die er und seine Freunde zum Spaß erschaffen haben und von denen die meisten nicht menschlich sind und sehr eigenartige Charakterzüge haben. Da muss man nicht socially awkward sein, um Kommunikationsprobleme zu haben.

    Wenn er Nazarick aber verlässt und mit normalen Menschen spricht, verhält er sich meist ziemlich normal und nicht zurückhaltend oder scheu, im Gegenteil, oft ergreift er da sogar die Führung.


    Ich will übrigens nicht abstreiten, dass dieses von dir angesprochene Trope nicht tatsächlich überbenutzt ist. Es kommt definitiv sehr häufig vor, vor allem leider in Isekai. Nur halte ich Overlord da einfach für ein sehr schlechtes Beispiel. Allein schon, weil ihm das generische Aussehen des typischen scheuen Schuljungen bzw NEET fehlt. ^^

    Ein Kumpel hatte auch gesagt, er schaut grad Overlord und der Typ ist schon wieder son Kerl, der früher socially awkward und aus seiner Sicht ein Niemand war. Was ich bisher von ihm gesehen habe... ich fand den einfach nur langweilig.

    Hä? Ich verstehe es schon richtig, dass du hier vom MC von Overlord sprichst, oder? Über dessen Real Life erfährt man ja so gut wie nichts, aber zumindest im Spiel hatte er viele Freunde (eine ganze Gilde davon) und war sogar der Anführer seiner (sehr bekannten und mächtigen) Gilde, also auch nicht wirklich ein "Niemand". Die ganze Prämisse von Overlord ist doch, dass er Weltherrschaft nur deswegen erlangen will, um seine Freunde zu finden.

    Ich finds da irgendwie komisch, ihn in einem Post erwähnt zu finden, in dem es um socially awkward NEETs geht, die keine Freunde haben. :haha:

    Dass Charaktere genommen werden, um die dazugehörigen Spiele(-Reihen) zu bewerben ist doch Unsinn.

    Das habe ich ja auch nicht (ausschließlich) gesagt. Siehe, was ich geschrieben habe:

    Naja, es kommt ja nicht nur darauf an, welche Charaktere sich die Fans wünschen, sondern DLC können auch damit zusammenhängen, welche Spiele zuletzt erfolgreich waren oder welche gepusht werden sollen.

    Danach habe ich mich vielleicht etwas zu unpräzise ausgedrückt. Die Franchises und Charaktere, die ich dann nämlich aufgezählt habe, bezogen sich weniger auf den Teil mit dem "pushen", sondern mehr auf das "zuletzt erfolgreich gewesen". Und da kann man denke ich schon einen Zusammenhang ziehen, vor allem bei Reihen wie Fire Emblem und Pokémon. Dass diese beiden keine zusätzliche Werbung brauchen, ist klar.


    Den Rest könnte man vielleicht weniger als Werbung bezeichnen, sondern eher als "aktueller Anlass". Das wäre dann bei BotW 2 und bei den Olympischen Spielen der Fall. Das war es jedenfalls, was ich gemeint habe. Ist vielleicht in meinem Post nicht ganz rübergekommen.


    Ebenso ist Super Smash Bros. auch nicht auf dem Hype anderer Spiele angewiesen.


    Hype und insbesondere Werbung spielen, wenn überhaupt, eine eher kleine Rolle.

    Hat ja auch wieder niemand gesagt, dass Smash auf sowas angewiesen ist. Trotzdem denke ich wie gesagt, dass Hype oder zumindest der momentane Erfolg einer Reihe für die Auswahl der Charaktere durchaus eine Rolle spielt. Sonst würden ja ständig nur Fan-Favorites eingebaut werden. Warum ist Byleth im Spiel, wenn es angeblich vollkommen unwichtig ist, dass Three Houses erfolgreich war und der Erfolg von Fire Emblem nicht den geringsten Zusammenhang mit Smash Bros hat? Du sagst, Sakurai wählt danach aus, was ihm gefällt, aber sagst auch, dass die Kämpfer schon feststanden, lange bevor Three Houses rauskam. Man kann vermuten, dass Sakurai etwas größere Einblicke erhält als der Durchschnitts-Spieler, aber konnte er wirklich Monate vorher schon sagen: Byleth gefällt mir richtig gut, er soll definitiv in Smash sein. Oder ging es vielleicht doch eher darum, eine erfolgreiche Reihe noch stärker in Smash vertreten zu haben und auf einen erhofften Erfolg von Three Houses aufzuspringen? Oder im Falle eines Misserfolgs von Three Houses durch Byleth ein bisschen Aufmerksamkeit auf das Spiel zu lenken?

    Ich sage nicht, dass es definitiv so ist/war, aber ich würde es eben auch nicht so kategorisch ausschließen wie du.


    Keine der Reihen ist auf die jeweils andere angewiesen. Aber das bedeutet eben nicht, dass sie sich nicht trotzdem gegenseitig beeinflussen. Ich hab zum Beispiel auch nach der Ankündigung schon gelesen, dass jemand darüber nachdenkt, jetzt Three Houses zu spielen, um zu sehen, warum dieser Charakter ausgewählt wurde.

    Geschieht so etwas, weil durch Byleths Integrierung gezielt Werbung für Three Houses gemacht werden sollte? Wahrscheinlich nicht. Aber es geschieht trotzdem, ob das nun so geplant war oder nur ein Nebeneffekt ist, ist doch letztlich eigentlich egal.

    Arrior

    Ja, das könnte auch sein. Fände ich aber auch halb so schlimm. Der Mann steckt so viel Zeit und Mühe in das Spiel, da darf er ruhig ein paar Charaktere einbauen, die ihm persönlich gefallen.

    Letztlich ist Sakurai nicht dazu verpflichtet, den Fans in den Arsch zu kriechen (sorry für die Ausdrucksweise), auch wenn manche Fans das zu glauben scheinen. Fanwünsche komplett zu ignorieren wäre natürlich auch nicht der richtige Weg, aber das macht er ja auch nicht, wie unschwer an Charakteren wie Held und Banjo&Kazooie zu sehen ist.


    Und ganz ehrlich, nach dem riesigen Erfolg von Three Houses war es eigentlich kein schlechter Zug, Byleth zu bringen. Auch wenn sich massenweise Leute jetzt aufregen, hab ich auch schon viele Meinungen gehört, die positiv von Byleth sprachen, und viele von denen, die ihn nicht mögen, sind bloß salty, weil es nicht der Charakter war, den sie sich gewünscht haben. Man darf ja enttäuscht sein, nur gehen da manche leider viel zu weit und haten dann bloß noch. Wenn ich schon immer höre, wie sie sich aufregen, dass es zu viel Fire Emblem in Smash gibt, aber dann wollen sie Waluigi, einen weiteren Mario-Charakter, nachdem Mario nach wie vor das am meisten vertretene Franchise in Smash ist... double standards sag ich da bloß.

    Naja, aber ich schweife ab.


    Letztlich war Byleth zu erwarten. Der Zeitpunkt hat mich auch überrascht, der Charakter an sich aber nicht.

    Aber welche sollten das denn sein?
    Also gibt es derzeit irgendwelche Charaktere, die die Community unbedingt im Smash sehen will?

    Naja, es kommt ja nicht nur darauf an, welche Charaktere sich die Fans wünschen, sondern DLC können auch damit zusammenhängen, welche Spiele zuletzt erfolgreich waren oder welche gepusht werden sollen. Hat man ja an Byleth gut gesehen.

    Deshalb halte ich zum Beispiel ein weiteres Pokémon für nicht unwahrscheinlich, wegen Schwert und Schild, gerade auch mit den Erweiterungen dieses Jahr. Mit BotW 2 in Sicht wäre auch ein neuer Zelda-Charakter vorstellbar.

    Oder in Anbetracht der Olympischen Spiele 2020, zu denen ja auch ein neues Mario und Sonic bei den olympischen Spielen rauskam, liegt denke ich sogar ein weiterer Sonic-Charakter im Bereich des Möglichen. Ich persönlich würde mich jedenfalls beispielsweise sehr über Shadow freuen, und da bin ich glaube ich nicht der einzige.


    Mir ist es um ehrlich zu sein auch ziemlich egal, ob die neuen Charaktere aus bereits vertretenen Reihen stammen, ob sie von Nintendo sind oder 3rd Party, solange sie gut ausgearbeitet sind und Spaß machen zu spielen, und diesbezüglich hat mich Sakurai bisher nicht enttäuscht, also bin ich auch weiterhin zuversichtlich.

    Duell 1: Der Hobbit: Oder Hin und Zurück - J.R.R Tolkien

    Duell 2: Die Schatzinsel - Robert Louis Stevenson

    Duell 3: Der Herr der Ringe - Die Zwei Türme - J. R. R. Tolkien

    Duell 4: 1984 - George Orwell

    Duell 5: Der Besuch der alten Dame - Friedrich Dürrenmatt

    Duell 6: Per Anhalter durch die Galaxis - Douglas Adams

    Duell 7: Bartimäus - Das Amulett von Samarkand - Jonathan Stroud

    Duell 8: Der Herr der Ringe: Die Gefährten - J.R.R. Tolkien

    Dann wäre ich wohl ein kleines bisschen enttäuscht. Hab den Hype um Waluigi nie ganz nachvollziehen können.

    Wobei es letztlich immer schön ist, einen neuen Kämpfer zu bekommen, und die beiden, die ich mir am meisten wünsche, werden es sowieso nicht sein, weil die schon als Assist Trophies im Spiel sind, damit habe ich mich bereits abgefunden.

    Naja, abgesehen von meiner eigenen Reaktion... ich schätze, ein Haufen Leute würde sich riesig freuen und es würde ein richtiger Waluigi-Hypestorm im Internet losbrechen.


    Was wäre, wenn ab sofort mit jedem neu hinzukommenden Kämpfer ein "klassischer" Kämpfer, der noch aus Zeiten des ersten Smash Bros stammt, entfernt werden würde?

    Ich würde ein Speedster wie Flash sein.


    Was wäre, wenn auf einmal irgendwo ein richtiger Superschurke auftauchen würde, aber es trotzdem nach wie vor keine Superhelden in unserer Welt gäbe?

    Duell 1: Harry Potter und die Kammer des Schreckens - Joanne K. Rowling


    Duell 3: Der Herr der Ringe: Die Gefährten - J.R.R. Tolkien

    Duell 4: Der Herr der Ringe - Die Zwei Türme - J. R. R. Tolkien

    Duell 5: Der Besuch der alten Dame - Friedrich Dürrenmatt

    Duell 6: Der Hobbit: Oder Hin und Zurück - J.R.R Tolkien


    Duell 8: Die Physiker - Friedrich Dürrenmatt


    Duell 10: Bartimäus - Das Amulett von Samarkand - Jonathan Stroud


    Duell 12: Die Rebellin - Trudi Canavan

    Duell 13: Die Furcht des Weisen - Patrick Rothfuss

    Duell 14: Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter - Christopher Paolini


    Duell 16: Die Schatzinsel - Robert Louis Stevenson

    Beste Optik

    - Kimetsu no Yaiba

    - Yakusoku no Neverland

    - Fate/stay night: Heaven's Feel 2 - Lost Butterfly


    Bestes Opening

    - "Gurenge" by LiSA (Kimetsu no Yaiba)

    - "Kawaki wo Ameku" by Minami (Domestic na Kanojo)

    - "Touch Off" by UVERworld (Yakusoku no Neverland)


    Bestes Ending

    - "Chika tto Chika Chika" by Kohara Konomi (Kaguya-sama)

    - "unlasting" by LiSA (SAO Alicization - War of Underworld)

    - "Hibari" by ASCA (Lord El-Melloi II's Case Files)


    Bester Soundtrack

    - Kimetsu no Yaiba

    - Fate/Grand Order: Zettai Majuu Sensen Babylonia

    - SAO: Alicization (+War of Underworld)


    Mister Bisaboard

    - Askeladd (Vinland Saga)

    - Gilgamesh (FGO Babylonia)

    - Tanjiro (Kimetsu no Yaiba)


    Miss Bisaboard

    - Ereshkigal (FGO Babylonia)

    - Alice (SAO Alicization)

    - Kaguya (Kaguya-sama)


    Bester Anime-Film

    - Fate/stay night: Heaven's Feel 2 - Lost Butterfly


    Größte Überraschung

    - Dr. Stone

    - Kaguya-sama wa Kokurasetai

    - Kanata no Astra


    Größte Enttäuschung

    - Azur Lane

    - Arifureta

    - Assassins Pride


    Meisterwarteter Anime 2020

    - Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu Season 2

    - Yakusoku no Neverland Season 2

    - Shingeki no Kyoujin Final Season


    Beste Fortsetzung

    - Shingeki no Kyoujin Season 3 Part 2

    - Boku no Hero Academia Season 4

    - Mob Psycho 100 Season 2


    Bisaboard Anime of the Year

    - Kimetsu no Yaiba

    - Yakusoku no Neverland

    - Kanata no Astra


    Bisaboard Anime of the Decade

    - Steins;Gate

    - Angel Beats!

    - Fate/stay night: Unlimited Blade Works


    Ja, ja, mir ist schon klar, dass UBW wohl kaum Chancen haben wird, aber mich hat in diesem Jahrzehnt kaum ein Franchise so beeinflusst wie Fate, also musste ich einfach ein Fate-Werk nominieren.


    Gesamtnote für das Jahr 2019

    6/10


    Das Jahr war okay. Neben einigen herausragenden Anime wie Yakusoku no Neverland und Kanata no Astra war auch sehr viel Schrott dabei, vor allem leider bei Isekai, einem meiner Lieblings-Genres.

    Das wäre dann wohl die PlaySwitch 360 oder so. Mit riesiger Spielauswahl, Multi-Funktionalität, ordentlichem Online-Dienst... und wahrscheinlich so teuer, dass es sich der Großteil von uns sowieso nicht leisten kann.


    Was wäre, wenn GameFreak auf einmal enthüllen würde, dass die beiden Schwert/Schild-DLCs nur ein vorgezogener Aprilscherz waren und wir dieses Jahr außer Mystery Dungeon gar nichts bekommen?

    Dnn wr s whl shr schwr, nndr z vrsthn.


    Ws wre, wnn f nml nbn jdm Mnschn n xplsvr Lftblln ftchn wrd?