Beiträge von Frans Hank

    Lieber Herzgold, du bist ein offensichtliches Opfer durchschnittlich liberaler Berichterstattung.
    Hitler und Trump sind natürlich fast dieselbe Personen, die man durch und durch als vergleichbar betrachten kann. Hitler hatte die Juden als Feindbild, Trump hat ... ? Im Übrigen werden Mitglieder von DIE LINKE immer wieder auf wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verklagt. Du merkst, wie austauschbar deine Pseudoargumentation ist? Es ist weiterhin nicht und zwar wirklich gar nicht problematisch, dass Abgeordnete Immunität genießen, egal von welcher Partei sie kommen.

    Deine unbelegten Einsichten zu ostdeutscher Rechtsprechung sind hingegen sicherlich unglaublich fundiert und spiegeln exakt wieder, wie ein jeder ostdeutscher Richter in seiner Karriere entschieden hat. Denn denen geht es bekanntermaßen nur um die Freisprechung rechtsradikaler und die Auferstehung der Führers, kappa.

    Niemand kann sich einig sein, dass die AfD rechtsextrem ist - was deine nächste spontane These ist - denn besagte Partei weiß selbst nicht, wo sie hin soll. Die Rechtsextremität so knapp festuzustellen, kommt der These gleich, DIE LINKE befürworte eine sowjetisch organisierte SED-Diktatur. Die beiden Vergleiche zur LINKEN rühren nur daher, dassdu offensichtlich, einen Hang dazu hast, über Extreme zu berichten. Außerdem würde mich interessieren, was denn die von dir ins Feld geführten Grundwerte bitte sein mögen.

    Ich habe mir nur deinen letzten von Anfang bis Ende schwachsinnigen Post durchgelesen, deswegen sei man mir gnädig, wenn ich sage, dass du eine völlig uneigenständig gebildete Meinung reproduzierst. Ich hatte schon nach diesem einen komplett unqualifizierten und dummen Post keine Lust mehr, mir die vergangene Konversation durchzulesen, weshalb man mir verzeihen möge, wenn ich außer Acht lasse, was Herzgold vor 36 Stunden an Blödsinn hochgeladen hat. Wenn es jemandem doch sonderlich viel wichtiger erscheint, mag er mich ruhig löschen. Ihr merkt den subtile Stil der non-verbalen Kriegsführung? Das ist übrigens genau der Weg, den 'Argumentationen' wie die vom hochgeschätzten Nutzer Herzgold einschlagen.

    'Wir sind das Volk' - Der Spruch erhebt keinen Anspruch auf gesamtgesellschaftliche Zustimmung zu Thesen, die die jeweilige Bewegung dahinter vertritt. Er soll Aufmerksamkeit schüren, zeigen, dass am Volk vorbei regiert wurde und wird. Prinzipiell sagt er nichts anderes als: "Hey, hört her. Wir sind eure Wähler und ihr unsere Vertreter. Es ist eure Aufgabe, zu unserem Besten zu handeln." Erstens ist es genau diese Volksdienlichkeit, der sich jeder Politiker bei Antritt eines bedeutenden Amts verschreibt und ohne die er nach Artikel 20 ("Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus") keine Daseinsberechtigung hat. Genauer gesagt verpflichtet er sich diesem Ziel seiner Arbeit mit den Worten:

    Zitat von Amtseid für Bundespräsident/Kanzler/Minister

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Und zweitens ist jedem Deutschen durch das Grundgesetz zum einen das Demonstrationsrecht, zum anderen das Widerstandsrecht gegeben. Wer also diese Rechte beansprucht, wie es beispielsweise die Demonstranten in Dresden tun, ist kein Nationalsozialist, er steht gerade für sein eigenes Wohl und das seines Landes. Es ist undenkbar und zudem über alle Maßen einfältig, jemanden, der sich via Sprüchen zu seinen Idealen und Werten bekennt, als Rechtsextremen zu verurteilen; Erst recht nicht, wenn der Spruch nur über zig Ecken und Umwege als faschistisch umgedeutet werden kann. Denn wer sich über die Zugehörigkeit zu 'dem Volk' definiert, müsste deiner Argumentation folgend davon ausgehen, alle wären gleich und gleichermaßen rechtsextrem. Ich bin hingegen der Überzeugung, dass man beinahe jedem in diesem Land so viel Intelligenz beimessen kann, dass er Pluralismus anerkennt und sich keinen Diktator wünscht. Da bilden auch PEGIDA und AfD keine Ausnahmen. Sie sind lediglich Ausdruck einer lange Zeit vernachlässigten politischen Orientierung, die sich nun ihre berechtigte Plattform selbst schafft, da sie vorher praktisch ausgegrenzt war und es kaum Bestrebungen gab, konservative Gedanken einzugliedern und zu respektieren. Im Gegensatz zu dem Schwachsinn, den du behauptest, ist es tatsächlich ein Fakt, dass eben jener Konservativismus ein leitendes Weltbild in den Köpfen weiter Bevölkerungsschichten ist.


    Wer so wie du (Hiermit war Fintyl gemeint, leider wurden meine Einganssätze wegeditiert) es tust, jeden der einen Funken Nationalstolz in sich verspürt, als Nazi abstempelt, ist selbst nicht besser. Für meine Begriffe sogar bald schlimmer. Er widersetzt sich dem, was unsere Gesellschaft und Demokratieform auszeichnet, Vielseitigkeit, Meinungsverschiedenheiten und Diskurs. Es ist mir kein Anliegen, dich irgendwie zu diffamieren, doch diese Denkweise grenzt haarscharf an antifaschistisches, antideutsches Gedankengut. Damit schließt du dich dem anderen politischen Extrem an und bist keinen Deut besser als jeder Demonstrant, den du hier plump als Nazi und Ausländerfeind abstempelst. Und außerdem wäre, falls man deinem geistigen Dünnschiss Wahrheit zuschreibt, sogar der gute Boris Becker bereits rechtsextrem, denn der ist ja auch stolz, Deutscher zu bin, ne woa?


    In dem Sinne, freut euch, aus einem so schönen Land wie Deutschland stammen zu dürfen.

    Nehmt euch in Acht, es folgt noch mehr geschmacklose Hetzerei.


    Alex Wesker hat vollkommen recht, wenn er für verräterisches Gesocks, das ernsthaft Thesen wie "Deutschland verrecke" oder dgl. propagiert nichts außer Abneigung über hat. Wir leben hier in Deutschland und so bleibt das auch, wie kann man derart verkommen sein?


    Und werter Shorino, du hast es dir neulich schon nicht nehmen lassen, nach dem ersten Beitrag, den ich hier seit Ewigkeiten verfasst habe, sofort mit der Diffamierung - wenn auch etwas gemäßigter, aber dennoch klar rauszulesen - zu beginnen, die ich in letzter Zeit aus viel zu vielen deiner Posts sehe, um dich ernst zu nehmen. Alex Wesker ist also Hooligan, wahrscheinlich. Hast du nichts Besseres vor als im Forum Fremde zu verunglimpfen? Und deine Hatz gegen alles, was irgendwo rechts von SPD liegt ist genauso einfältig und verblendet.



    Ohne mich

    Der Abschuss des russischen Kampfjets seitens der Türkei ist ein provokanter Akt militärischer Aggression, der nicht anders als eben so bewertet werden kann. Die Türkei hat damit die im Zuge der Bekämpfung des IS endlich wieder stabiler/konstruktiver werdende gegenseitige Kooperation zwischen Russland und "dem Westen" völlig unnötig ausgebremst und nebenbei einen weiteren Beweis für ihren grenzenlosen Militarismus geliefert. Russland zu unterstellen, es säße im Glashaus, ist ebenfalls weder zielführend noch sachlich korrekt, da bis heute keine hinlänglichen Beweise für den angesprochenen Abschuss erbracht sind. Vielmehr sollte die rücksichtslose Ignoranz der Verantwortlichen in der Türkei angeprangert werden, statt selbst nach diesem offensichtlichen Unrechtsakt wieder die Schuld in Moskau zu suchen. Selbst die USA unterstützen Versionen des Tathergangs, in denen der Kampfjet allenfalls belanglose Sekunden im türkischen Luftraum unterwegs gewesen sei, und setzen hiermit ausnahmsweise ein kluges diplomatisches Zeichen in der internationalen Sicherheitspolitik. Diejenigen, die für diesen Abschuss verantwortlich sind, stehen in der sofort erforderlichen Verantwortung, die Geschehnisse aufzuklären und für Deeskalation zu sorgen, die angesichts der sich gegenüberstehenden Streitmächte im Interesse aller sein sollte. Das sich die NATO in gewohnt grenzenloser Weitsicht bereits in einem Zustand des informativen Wirrwarr mit der Türkei solidarisiert, setzt der Kriegstreiberei die Krone auf.

    Moin


    Ich suche nen Desktophintergrund von Marco dem Phönix aus One Piece. Er sollte auf der rechten Seite des Bildes zu sehen sein und entweder halb in seiner menschlichen Form und halb in der des Phönix dargestellt sein, oder aber komplett als Mensch mit irgendwelchen Anzeichen für die Teufelsfrucht im Hintergrund, Beispiele dazu finden sich im Spoiler. Maße sind ca. 35,5 cm breit und 20 cm hoch.



    Hoffe, dass mir jemand was Schönes basteln kann :-)

    Zitat von Pika Pika

    Schon vergessen, das Lewandowski ab der nächsten Saison bei euren heißgeliebten Bayern spielt? Nur mal so ganz doof gefragt...
    Macht ja nun nicht viel Sinn, wenn man seinen zukünftigen Stürmerstar im Vorfeld so schlecht macht, was?


    Nein, das habe ich nicht vergessen, und deshalb schreib ich auch Sachen wie: 'Schade, dass man ausgerechnet den verpflichten musste' in meinem Beitrag. Wäre vielleicht hilfreich, wenn du mal alles lesen würdest. Ob das Sinn macht, ist eine andere Frage, aber mir ist Mandzukic 100-mal lieber als Lewandowski und ich kann mich über den Transfer einfach nicht freuen.


    Auf der einen Seite teilst du anscheinend die Meinung, dass Lewa bei Bayern auf der Bank verschmoren wird, und auf der anderen sagst du sowas:


    Zitat

    Und das andere habe ich jetzt mal nicht gelesen...von wegen gewinnbringend schädigen und so....


    Das ist das einzige worum es geht, falls du das noch nicht kapiert hast. Wir brauchen keinen Lewandowski, wenn Mandzukic dasselbe plus Defensivarbeit leistet und das wissen auch die Verantwortlichen für diesen Transfer. Und nur weil Hummels mal bei uns war, heißt das doch nicht, dass man ihn jetzt wieder brauchen könnte, in der Innenverteidigung sind wir nun mal anfälliger und eine erstklassige Alternative hinter Boateng und Dante wäre da mal sinnvoller zu kaufen, als ein weiterer Offensivmann.

    Bin ich eigentlich der einzige, der nicht mehr hören kann, wie Kommentatoren in der Sportschau anpreisen, wie 'genial' Lewandowski den Querpass annimmt und dann einschiebt? Was ist daran so besonders? Den Querpass hätten auch die größten Holzfüße der Liga noch im Netz untergebracht. Die Lorbeeren sollten doch eher an Sahin gehen, ich meine, den wirklich genialen Part an dem Tor hat ja wohl er geliefert, auch wenn er das durch gewisse Nachlässigkeiten in der Defensive wieder wettgemacht hat. Allgemein nervt mich nur noch, wie Lewandowski überall und von wirklich jedem Medienvertreter ausschließlich gelobt wird, egal wie simpel die Tore sind, die er zu schießen pflegt. Klar, auch ein Stürmer à la Marek Mintal ist Gold wert, der nur auftaucht, um Tore zu schießen, aber was unterscheidet Lewandowski da bitte von allen anderen und macht ihn zu so einem großartigen Fussballer? Ich finde es echt schade, dass Bayern ausgerechnet den kaufen musste, da gäbe es doch massenweise gleichwertige Alternativen. Natürlich nicht vom BVB, wobei ich meine, dass man auch den hätte 'gewinnbringender schädigen' können, beispielsweise durch einen Kauf von Hummels, aber mit Blick auf andere internationale Stürmer auf jeden Fall.


    Sonst natürlich schade, dass Bayern ausgerechnet gegen Braunschweig wieder in der Liga gewinnt, wo die doch die einzigen sind, denen ich einen Sieg gegen uns gönnen würde :/