Beiträge von Ninxoh

    Wie es aussieht, sieht es gerade also sehr schlecht aus für das Treffen. Kleine Beteiligung hier im Thread, die meisten Beiträge sehen eher danach aus, dass es wohl kein Treffen geben wird.
    Fänd ich sehr schade, bin nämlich alle Tage auf der Gamescom, wenn das Forentreffen doch stattfindet, würde ich es sehr begrüßen.

    Hallo,


    ich bin der Ninxoh und seit kurzem auch Mitglied im SoulEater FC. Seit SoulEater auf Animax läuft, bin ich Fan des Animes!
    Hiermit möchte ich auch mal alle anderen Mitglieder dieses Fanclubs - Patty~, Death the Kid ..., Destiny Moon -begrüßen =)



    Nochmal Danke an Lynn für die Aufnahme in den Fanclub :)
    Der Startpost ist super! Hast die wichtigsten Charaktere auch übersichtlich zusammengestellt. Ist gut geworden :thumbsup:


    Soo, dann komme ich auch mal zu den Fragen:


    Wie seid ihr auf Soul Eater gekommen?
    Wie eben schon kurz angesprochen, bin ich erst durch den Sender Animax auf SoulEater aufmerksam geworden. Zuvor kannte ich die Mangas und den Anime überhaupt nicht. Nach der ersten Folge, die ich geschaut habe, war ich auch total angetan von der Serie, weil sie einfach total lustig ist :D Mit meinem Kumpel zusammen habe ich dann jeden Tag die Doppelfolgen auf Animax geschaut. Irgenwann habe ich dann auch in einer Buchhandlung die SoulEater Mangas gesehen. Mein Kumpel hat sich den ersten SoulEater Band gekauft, den ich dann auch mit Spannung gelesen habe. Einige Zeit empfand ich aber nicht, dass SoulEater wirklich bekannt ist, weil ich so von anderen Leuten nie dacon gehört habe. Das hat sich mit einem Schlag geändert, als ich auf dem Japantag 2011 war. Es gab zahlreiche SoulEater Cosplayer!
    Tja, das waren so meine ersten SoulEater-Erfahrungen, seit dem schaue ich die Serie gerne.


    Wer ist euer Lieblingscharakter?
    Ganz klar ist mein Lieblingscharakter der gute alter Herr Excalibur! Er ist einfach nur verpeilt, total crazy und jedes mal, wenn ich ihn sehe, frage ich mich: WTF? xD
    Dem Typen geht's nicht mehr ganz gut und das ist es, was mir so an ihm gefällt. Als es in der Folge um das mysteriöse und legendäre Schwert Excalibur ging, habe ich erwartet, dass es wirklich so legendär und mysteriös ist, wie es angedeutet wurde. Als dann klar wurde, wer Excalibur und vorallem wie wirklich drauf ist... Ich kann mir Excalibur einfach nicht anschauen, ohne dabei zu lachen :D
    Klar, Soul Eater, Kid und so, die sind alle schon ganz cool und haben auch ihre lustigen Seiten. Aber meine Nummer Eins in Sould Eater ist eindeutig Excalibur.



    Was haltet ihr von Kids Art der Symmetrie?
    Einerseits ist Kids Symmetrie-Wahn, man kann es ja schon als Zwang bezeichnen, ein ganz lustiges Element in der Serie. Ich erinnere mich an einer der ersten Folgen, als Kid ein bisschen von seinem Haar gekürzt wurde und er dadurch total aus dem Gleichgewicht gekommen ist. Dann noch, dass die 8 seine Lieblingszahl aufgrund ihrer Symmetrie sei. Es ist lustig, wie Kid jedes mal einfach nur abgeht, wenn irgendwas nicht so symmetrisch ist, wie er es will :D Andererseits ist die natürlich auch eine Schwäche für ihn. Wenn er immer nur auf die Symmetrie achten muss, oder irgendwann aufgrund nicht gegebener Symmetrie schlechtere Bedingungen im Kampf hat, spielt sich das natürlich negativ auf diesen Kampffluss aus.


    Für's erste war es das mal^^
    Weiter so Lynn, du machst das gut mit dem Fanclub!

    @Kyouki
    Jeppa, seit dem WWF nun WWE ist, handelt es sich dabei nicht mehr um wirklichen Kampfsport, sondern eben um "Entertainment".


    Wenn ich ehrlich bin, stört mich diese Tatsache nichtmal so wirklich. Ich habe SmackDown! Damals einfach geschaut, weil es sehr unterhaltend war. Mit dem verschiedenen Wrestlern habe mich gefiebert, wenn sie eine Fehde mit einem anderen Wrestler hatten. Ach Mensch, es war einfach nur pure Spannung :D


    Zu meinen Zeiten damals, war ihr ein riesen Fan des Tag-Teams Rey Mysterio + Eddy Guerrero. Irgendwann hatten die beiden ein Beef mit JBL, dann kam es dazu, dass sich das Tag-Team Duo gestritten hat und schließlich auseinander gegangen ist. Seit dem waren die beiden erbitterte Feinde. Das hat einfach gefesselt. Irgendwann war Eddy Guerrero einfach nur noch ein badass, den ich garnicht mehr ausstehen konnte.
    Oder als der alter Herr Undertaker von Mr Randy Orton in einem Sarg verbrannt wurde und dann ein halbes Jahr später wieder "auferstanden" ist. Es war einfach nur hammer :D


    Rey Mysterio und der Undertaker sollen an dieser Stelle auch als meine Lieblingswrestler erwähn werden^^

    Ich bin ja noch recht neu hier, weshalb ich bisher mit niemandem aus dem BisaBoard noch so richtig intensiven Kontakt hatte.


    Eines möchte ich an dieser Stelle aber mal tun. Ich glaube, das muss mal häufiger gesagt werden:
    Die Moderatoren und Admins liefern hier im BB so tollle Arbeit! Einfach die Tatsache, dass ihr immer da seid, dass ihr immer nach dem Rechten schaut, für Neulinge da seid, wenn sie Fragen haben. Dass ihr nicht so die herabschauenden Admins und Mods seid, wie ich das aus anderen Foren kenne.
    Einfach mal so ein fettes Danke :D


    Deshalb stehen auf meiner "Hab ich lieb Liste" alle Adminds und Mods dieses Forums! :smalleyes:
    Leute, feiert mal ganz kräftig unsere Moderatoren und Adminds :thumbsup:

    Ich habe für "Dass Pokemon einen besseren Ruf als "Ist was für Kinder" hat " gestimmt. Man sieht doch immer wieder, dass Pokemon nicht nur Kinder begeistert, sondern auch Jugendliche und Erwachsene Spaß am Trainieren von Pokemon haben. Pokemon ist nicht nur für Kinder, es begeistert so viele Altersklassen! Außerdem steckt hinter Pokemon ein sehr komplexes System, man beachte die ganzen Vorgänge die hinter den Statuswerten liegen, EV/DV-Training.
    Natürlich: Pokemon spricht ganz klar die Kinder als Zielgruppe an. Ist auch die beste Methode, um langfristig da die Einnahmen zu sichern :D Ich meine, bei mir haben die Macher von Pokemon es auch geschafft, dass ich nicht nur in meiner Kindheit Pokemon gespielt hab, sondern es auch noch heute mache.
    Aber ich finde, man sollte es nicht direkt als Kinderkram abstempeln. Warum? :dos:


    Andereseits wäre so eine möchtegern coole Umsetzung von Pokemon für Erwachsene ja auch nicht das Beste, es wär sicherlich einfach nur lächerlich. Aber sowas wie bei Super Smash Bros. (verschiedene Pokemon als Kämpfer) zeigt, dass man Pokemon durchaus auch ernster präsentieren kann^^

    Mir geht die Serie "Highschool of the Dead" total auf den Keks. Die Serie schien sehr vielversprechend zu sein. Es gab tolle Trailer, die TV Vorschau hat was tolles versprochen. Etwas Gruseliges, etwas Action, etwas Horror.
    Ganz klar:
    Horror: vorhanden
    Action: vorhanden
    Zombies: vorhanden


    Was mich an der Serie stört? Die total sinnlose Handlung. Charaktere, die auf Möchtegern-Helden-Niveau herabgestuft werden können. Das total unnötige Einbringen von sexuellen Anspielungen (übertrieben große Brüste; viel zu offensichtliche Kameraführung auf eben diese). Es ist einfach nur nervig, was das passiert.
    Von den Dialogen gar nicht erst gesprochen...


    Hauts diesen Anime in die Tonne :D

    Wundere mich grade, dass er bisher noch nicht vorgestellt wurde, also möchte ich dies an der Stelle übernehmen:



    Name
    Darker Than Black


    http://s3.imgimg.de/uploads/DarkerThanBlacka249ba0cpng.png
    Quelle des Bildes


    Typ
    Serie


    Zielgruppe
    Jugendliche und aufwärts


    Genre
    Action, Mystery


    Episodenanzahl
    26


    Erscheinungsjahr
    2007


    Handlung
    Vor vielen Jahren tauchte in Tokio wie aus dem Nichts eine riesige Mauer auf, das so genannte "Hell's Gate". Mit ihr tauchten mysteriöse Gestalten mit übermenschlichen Kräften -die Contractors- auf. Im Gegenzug für ihre eigenen übernatürlichen Kräfte müssen die Contractors eine Art "Buße" über sich ergehen lassen, das "Contract Payment".
    Diesem Mysterium auf der Spur ist der Student Lee Sheng Shun. Er arbeitet undercover, um sich verschiedenen Contractors unerkannt zu nähern und so Informationen über sie zu erlangen, welche er an das Syndikat weiterleitet. Lee steht unter dem Verdacht, in Ereignisse involviert gewesen zu sein, die in Verbindung mit dem Auftauchen des Hell's Gates stehen. So hat auch er ständig den staatlichen Geheimdienst im Nacken. Unterstützt wird Lee unter anderem von Yin, einer Doll (sie ist kein richtiger Mensch, kann keine eigenen Entscheidungen treffen und hört dementsprechend nur auf Befehle; sie ist in der Lage sogenannte "Observer Spirits" auszusenden, um Personen an verschiedensten Orten auszuspionieren), Mao (einer sprechenden Katze) und Huang (er ist der Kontaktmann zum Syndikat).
    Die Detektivin Misaki Kirihara ist damit beauftragt, Lee zu finden und ihn vom Hell's Gate fernzuhalten. Undercover gibt Lee sich als "Hei" aus, hat oft Kontakt zu Misaki, diese verliebt sich bald in Hei, ohne die wahre Identität Lees zu kennen. So führt dies dazu, dass sie mit der Zeit mehr und mehr in die Geschehnisse am Hell's Gate involviert wird, sie sogar Lee und seine Freunde unterstützt.
    Zum Schluss kommt es zu einem großen Zusammentreffen aller in der Serie sich ablaufenden Handlungsstränge, Ereignisse und Personen.


    Soundtracks
    Intros


    Abingdon Boys School - Howling:
    http://www.youtube.com/watch?v=k8zxE2jID7s


    An Cafe - Kakusei Heroism ~The Hero Without A Name~:
    http://www.youtube.com/watch?v=1jkcw6rwxQg


    Meiner Meinung nach zwei Intros, die mal richtig abgehen. Besonders gefällt mir "Howling". Der Stil erinnert mich an Nu Metal a la Linkin Park. Gerade noch die japanischen Lyrics dazu hören sich sehr passend an.
    Bedauerlicherweise verstehe ich kein Japanisch, sodass ich jedes Mal nachschauen muss, was die Lyrics bedeuten :/


    Endings


    Tsukiakari - By Rie Fu:
    http://www.youtube.com/watch?v=6TwZsu0PMyI


    High and Mighty Color - Dreams:
    http://www.youtube.com/watch?v=6cgKiekteJE


    Als Ending sind diese beiden Titel sehr passend ausgewählt. Sie vermitteln ein Gefühl von Leichtigkeit. Auch hier kann ich zu den Lyric direkt nichts sagen, aber schön anhören tut sich das alles meiner Meinung nach auf jeden Fall. An die Lieder kommt man nicht drum rum, da man nach dem Ending noch erfährt, was in der nächsten Folge passiert :thumbsup:


    Eigene Meinung


    Auf Darker Than Black bin ich durch einen Freund gestoßen, der mich darauf hingewiesen hat, dass eine neue Serie auf Animax startet. Es war auch die deutsche Erstaustrahlung im TV. Zur ersten Folge haben wir beide uns dann auch gemütlich bei mir gemacht, um gemeinsam Darker Than Black zu schauen. Schon nach der ersten Folge war klar: Die nächsten Folgen wollten wir auf keinen Fall verpassen. So ging es dann nach jeder Folge.
    Besonders die Tiefe verschiedener Charaktere macht diese Serie sehr interessant. Fragen wie "Ist Hei ein Contractor?", "War Mao -jetzige Gestalt: Katze- mal ein Mensch?", "Gehört Huang einer dubiosen Vereinigung an?" stellen sich euch beim Schauen der Serie. Das meiste wird auch nach und nach gelüftet, so dass man das bisherige Verhalten der Charaktere später ganz anders interpretieren kann. Es gilt also nicht: Das was ihr seht ist auch das, was stimmt. Erst später erfährt man, was einen Charakter für eine Handlung wirklich bewegt hat.
    Nicht nur die tiefe der Hauptcharaktere, sondern auch die einfache Charakterskizzierung vieler Nebenfiguren erheitern den Verlauf der Serie. So gibt es zum Beispiel eine junges Detektiventeam bestehend aus zwei Personen, die einfach keine Aufträge bekommen, somit unterbeschäftigt sind. So müssen sie auf Wohl oder Übel Aufträge annehmen wie "Helfen Sie meinem Sohn dabei, besser in der Schule zu werden", was garnicht in das Schema eines seriöses Detektiventeams passt, was aber zu oftmaligem Schmunzeln einläd :yeah:
    Was zum Ende der Serie (1. Staffel) auffällt, ist die Tatsache, dass die Macher der Serie die wichtigen Details und Schlüsselinformationen in hoher Dichte ans Ende "gequetscht" haben. Anscheinend waren mehr als 26 Folgen geplant, jedoch wurde die Produtkion vorzeitig abgebrochen, sodass man die Serie auf diese Weise noch schnell zu Ende gebracht hat. Was ich an sich etwas schade finde, denn Darker Than Black ist ein wirklich toller Anime, der mit dem Schluss wirklich am meisten beeindrucken könnte. Damit möchte ich nicht sagen, dass der Anime an dieser Stelle versagt, er hätte sich aber einen ausführlicheres und gemächlicheres Ende verdient.


    Auf eine Bewertung anhand Punktesystem verzichte ich an dieser Stelle. Meiner Meinung nach hat sich dieser Anime nicht verdient, mit x von y Punkten endgütlig gebranntmarkt zu werden. Jedem wird der Anime auf eine andere Weise gefallen, oder eben auch nicht.


    Zusätzliche Informationen
    Die deutsche Erstaustrahlung erfolgte über die Videoplattform MyVideo. Die deutsche TV-Premiere erfolgte 2011 auf dem Sender Animax.
    Darker Than Black auf MyVideo: http://www.myvideo.de/channel/darker-than-black


    Neben der ersten Staffel ist in Japan 2009 bereits die zweite Staffel erschienen. Ob sie auch in Deutschland veröffentlich wird, ist mir bisher unklar.

    Habe mich eben ein bisschen durch die verschiedenen Beiträge durchgefuchst, konnte mir bei all den Beiträgen jetzt nicht jeden in Ruhe durchlesen.
    Kann es sein, dass sich noch niemand auf die Playstation Vita bezogen hat? Ich bin nämlich der Meinung, dass das kleine Teil viel auf dem Kasten hat.
    Touch-Screen, Touch-Pad, 3G-zeugs, top Auflösung... es scheint mir, als wäre die PS Vita momentan die Videospielkonsole, die technisch am besten bestückt ist.
    Am meisten beeindruckt mich di Tatsache, dass man auf der PS Vita Titel spielen kann, die auf der PS 3 erschienen sind. Das muss man sich doch mal vorstellen?! Die PS 3 :O Stromschlucker, groß wie nen amerikanischer Grill und und und :O Und trotz all dem, ist es nun möglich, Spiele, die dieses System anforderten, auf einem Handheld zu spielen! Ich konnte es nicht glauben, als ich das gehört hab und muss das immer noch einmal live sehen.


    Für mich selbst die "beste" Konsole ist aber nach wie vor der Nintendo DS. "Beste", weil ich sehr viel Zeit mir ihr verbracht hab, hatte einfach einen riesen Spielspaß mit dem DS. Da muss ich nur an stundenlange Sessions "Animal Crossing" oder "Nintendogs" denken. Mensch, und das sind echt schon 7 Jahre? Die Zeit läuft einfach so schnell *inerinnergundenschwelg*.
    Ach ja, Dr Kawashimas Gehirntraining^^ Wie beeindruckt ich damals war, dass eine Software in der Lage ist, zu erkennen, was man ins Mikrofon spricht, oder auch Handschriften erkennen kann. Ist ja alles totaler Standard heute^^
    Die riesen Auswahl an tiptop Spielen für den Nintendo DS möchte ich an dieser Stelle auch positiv hervorheben.



    Noch zu PS Vita: Hat jemand von euch selbst Erfahrung mit der Konsole und kann mir sagen, ob es tatsächlich war ist, dass die Vita in der Lage ist, PS 3-Titel abzuspielen?

    Zum Glück habe ich noch nie eine meiner Editionen verloren. Ich kann mich nur daran erinnern, dass damals ein Freund damals dachte, seine Goldene Edition verloren zu haben, wo sich dann aber hinterher herausgestellt hat, dass diese sich unter sein Bett geschlichen hat! :assi:
    Die stundenlange sorgenreiche Suche draußen, wo wir sonst immer gezockt haben, war unnötig :patsch: Aber immerhin war die Freude nach dem Fund dann groß =)


    Ich hatte dann aber selbst das Glück, bei uns auf einer Wiese eine Blaue Edition zu finden! :thumbsup: Es war sogar noch ein Spielstand auf ihr gespeichert. Ohne den Fund wäre ich damals wohl nie in den Genuss der 1. Generation gekommen^^

    Ich finde es nur interessant, was hier für fragwürdige Sachen geschrieben werden. Man sollte sich diesbezüglich mal richtig informieren und nicht nur einen Beitrag verfassen und alle Post vorher komplett ignorieren und seinen eigenen Post so anfertigen, dass es die groben Meinungen hier wiederspiegelt.
    Dieses Thema ist ziemlich interessant


    ¡Delusion! Du hast recht. Ich muss gestehen, auch ich habe mich bezüglich bestimmter verschiedener Weltuntergangstheorien nicht informiert. Ich finde auch, dass das Thema wirklich interessant ist. Die Aspekte, die du erwähnt hast klingen schon sehr interessat und sicherlich steckt da viel mehr dahinter.
    Wie gesagt, ich sehe das alles als einen Hype um "Weltuntergang 2012" und habe nur meine Meinung dazu geäußert, ne Diskussion wäre sinnvoller.
    Könntest du vielleicht ein paar Aspekte genauer erklären oder sie ein wenig umreißen? Vielleicht können wir die Diskussion hier ein bisschen mit solchen Aspekten unterfüttern^^

    Ich denke auch nicht, dass Pokemon die Bildung gefährdet. Jeder Mensch interessiert sich halt für alles Mögliche, wieso sollte Pokemon da irgendeinen negativen Einfluss haben?^^
    Klar, wer sich zu sehr in etwas hineinsteigert, sich nur noch auf eine Sache konzentriert, seine sozialen Kontakte vernachlässigt und und und (wir könnten hier jetzt das Schlimmste an die Wand malen), der wird seine Bildung sicher nicht fördern.
    Naja, einen Zusammenhang zwischen Schulform und Pokemon sehe ich auch nicht.

    Haha, habe soeben im Thema "Soll man seine Pokemon verkaufen können?" einen Post geschrieben :D
    Direkt den hier gefunden. Also ja, ich wär der Meinung, dass man Pokemon verkaufen können sollte, um somit eine weitere Geldquelle in Pokemon zu haben^^


    Immer nur kämpfen, um sein Taschengeld zu erhöhen? Manche Leute lieben lieber das Trainieren, deshalb sollten sie die Möglichkeit bekommen, auch für ihr Training anderweiter belohnt werden zu können (und nicht nur mit starken Pokemon). Das durch die verkauften Pokemon verdiente Geld in seine Lieblingspokemon investieren (durch EV-Erhöher wie Carbon, Eisen, etc), das wär doch toll =)

    Die Idee ist doch genial!! Überlegt doch mal, wie oft uns das Geld in Pokemon einfach nichr ausreicht. Gerade, wenn man die tollen Items Zink, Carbo etc, die, die alt die EV-Werte beeinflussen, braucht. Damit kann man super trainieren und es vereinfach die Sache einfach.


    Wenn man nun ein Pokemon verkaufen kann und je nachdem, wie selten, welches Level und so weiter das Pokemon hat, und je nachdem der Preis steigt, dann könnte man dafür Geld bekommen, schön seine gewünschten Items kaufen und damit ein andere Pokemon so trainieren, wie man es mag (halt mir dem EV-Bonus).


    Außerdem wär die Tatsache dann schon toll, dass es eine Alternative zum "Pokemon freilassen" gäbe =)

    Ob Gott uns die Welt geschenkt oder geliehen hat, ist wirkliche eine gute Frage und darüber kann man sicherlich streiten. In jedem Fall hat Gott uns die Welt aber überlassen und wir haben es in der Hand, wie wir mit ihr umgehen, wie stark sie durch uns belastet wird und unter welchen Bedingungen unsere Nachfahren leben müssen. Natürlich spielen da auch die ganzen kosmischen Aspekte eine Rolle. Aber es geht doch um das hier und jetzt und wie um das, was wir aus dem hier uns jetzt machen, was in Zukunft passiert. Da ist jeder Einzelne von uns gefragt, wir alle tragen die Verantwortung dafür.
    Es fängt schon bei ganz banalen Dingen in unserem Alltag an und geht bis über die weltweite Vernetzung und Globalisierung. Wenn man mal ehrlich ist, man nimmt es doch nicht immer so genau oder verschließt seine Augen, obwohl wir genau wüssten, wie wir richtig handeln sollten. Mit richtigem Handeln ist überdachtes Handeln gemeint, dass wir nicht immer nur an uns selbst sondern auch an das Wohl der Anderen und das Wohl der uns anvertrauten Natur denken.


    Wie jezze in Japan!
    Das ist alles sowas von schrecklich...Gott hat gedacht dass wir die Erde gut bebauen, aber dass taten/tuen wir nicht, und daher denkt er sicherlich:"Die Menschen wollen das gegenteil? Bitte, denn können sie haben! Dafür geht die Welt unter!"
    Weil: Das ist nicht unsere Welt, sondern die von Gott...und wer sich nicht an Gottes Regeln hält, wird bestraft!


    Gott bestraft uns Menschen nicht. Warum soll Gott uns bestrafen, wenn er uns erschaffen hat und uns die Welt anvertraut hat?
    Naturkatastrophen passieren, sie wird es immer geben. Außerdem tragen wir als Menschen auch unseren Beitrag zum Entstehen von Naturkatastrophen.
    Überleg doch mal die Tatsache, dass infolge des Erdbebens in Japan ein Atomkraftwerk zur Gefahr für die Menschen wurde und das genauso gut überall auf der Welt passieren kann. Hat Gott ein Atomkraftwerk in Japan gebaut? Die Frage kannst du sicherlich selbst beantworten.
    Als mündige Menschen sind wir selbst für unser Handeln verantwortlich.


    Der menschliche Egoismus ist das schlimmste, was diesem Planeten je passieren konnte.


    Der These stimme ich ganz eindeutig zu. Egoismus ist die Ursache ganz vielen Übels. Naja.. wir reden immer von "der Menschheit", "den Menschen" und vergessen vielleicht auch manchmal uns selbst dabei. Wenn ich so manchmal an Ereignisse in meinem Leben denke und zurückschaue, denke ich auch manchmal: "..hätte ich bloß nicht so egoistisch gehandelt.."
    Ich finde, wir sind alle dazu aufgerufen, uns immer selbst neu einzuschätzen und zu schauen, uns in Zukunft zu bessern, auch im Bezug auf die Umwelt.
    Dazu passt auch ganz gut die Argumentation von Kebein:


    nur obs dann auch wirklich passiert, hängt von den firmen ab, die alles produzieren, die könnten heute schon viel umweltfreundlicher arbeiten, das wäre nur viel weniger gewinnbringend, und das ist leider in dieser kapitalistischen gesellschaft das hauptproblem. daher hängt es eher von der einstellung der menschen ab


    Also wie gesagt, ob Gott uns die Welt geliehen oder geschenkt hat, anvertraut hat er sie uns. Wir sollten bedacht handeln, dass auch unsere Nachfahren noch an einer schönen Welt teilhaben können :thumbsup:

    Welch ein Hin und Her!
    Anscheinend gibt es hier auch ganz unterschiedliche Meinungen dazu. Habe eure Diskussion bis hier aufmerksam mitgelesen. Ich möchte mich auch mal dazu äußern.
    Die Situation in Australien kennen wir ja. Im Outback wohnen die Schüler alle ziemlich sehr weit weg von einander. Da irgendwo in die Mitte ne Schule zu bauen wär ziemlich sinnlos. Da ist es doch wirklch praktisch, dass die Schüler über Internet die Möglichkeit haben, an Bildung zu kommen. Es ist nicht nur praktisch, es ist toll, dass die Schüler so nicht ungebildet bleiben müssen.
    Vergleicht man die Situation in Asutralien zu jener in Deutschland.. Ihr merkt selbst, das ist was ganz anderes. Bei uns wohnen viele Menschen auf engem Lebensraum, wir haben eine bessere Infrastruktur. Eigentlich haben wir es garnicht notwendig, auch noch in unserem Leben die Schule "virtuell" zu machen.
    Überlegt mal, was Schule außer Bildung noch geben kann: einen geregelten Tagesablauf, soziale Kontakte, Freunde... Wenn man sich jetzt einmal vorstellt, wie das wohl sein könnte, wenn Schule jetzt über Skype oder sonst irgenwie im Internet läuft: alleine vor dem PC hocken, abgelenkt sein von irgendwelchen Sachen, die zu Hause laufen; der Aspekt der zwischenmenschlichen Kommunikation von Angesicht zu Angesicht fällt ja mal ganz weg.
    Viele können es ja nicht ausstehen, einfach mal ein Referat halten zu müssen. Sich dafür einsetzen, etwas selbst zu recherchieren und dann die Ergebnisse seinen Mitschülern vorzutragen. Wie sehr uns solche Dinge eigentlich dabei helfen können, selbstbewusstere und sichere Menschen zu werden. Klar, macht nicht jeder gerne ein Refrat; aber wenn man einfach mal überlegt und merkt, dass sowas uns bei der Entwicklung unterstützt.
    Wenn Schule nicht heißt, in die Schule zu gehen, zu kommunizieren, neben der Bildung auch andere Dinge erfahren, sondern sich vor den PC zu hocken und allein in seinem stillen Kämmerlein zu sitzen, dann bin ich der Meinung, dass man wertvolle Erfahrungen in seinem Leben nicht erlebt.


    Wie gesagt, für Australien eine super Möglichkeit, die Bildung an Leute zu bringen, sicherlich auch ein Erfolgskonzept für andere Länder, in denen es nicht anders geht. Aber wenn man die Möglichkeit auf "Schule" hat, dann ist dies garantiert die beste Möglichkeit, wenn man die oben genannten Aspekte beachtet.

    Dann möchte ich mal was bisschen ausführlicheres als eine rene "Aufzählung" posten.
    (Finds bissl merkwürdig, dass mein Beitrag gelöscht wird.. wohingegen Beiträge #869 und #864 immer noch zu sehen sind.. :ohno: )
    Jedenfalls...
    Im Moment spiele ich:


    GTA San Andreas
    Schon seit 2 Jahren hocke ich da hier und da mal dran, wen ich grad mal Zeit habe, aber wirklich weit bin ich storytechnisch immer noch nicht :D Spiele es auch ehrlich gesagt nicht wirklich gerne... Naja, aber da ich es mir gekauft hab, will ich es auch wenigstens einmal durchgespielt haben.


    The Legen of Zelda - Twlight Princess
    War von Twilight Princess schon nach dem ersten Druchspielen total begeistert, dass ich mir das jetzt auch mal auf Englisch antun möchte^^

    Chrono Trigger

    Ohh, ich hatte ja noch zufälliger Weise ein paar Nintendopünktchen auf meinem Konto im Wii-Shop Kanal. Bisschen den Katalog durchstöbert, und siehe da: Chrono Trigger gibt es ja auch noch =) Hab es zuvor noch nie gespielt, muss auch endlich mal so nen richtiges Japanorollenadventure ausprobieren. Habe also vor einigen Tagen mit Chrono Trigger angefangen^^


    Gothic 2
    Hat nen guter Kumpel mir geliehen, viel kann ich dazu noch nicht sagen, außer dass ich mich schon richtig auf die weitere Story freue =)

    2012? Was Wird da geschehen? Was sollte an den etlichen anderen Daten der Geschichte bisher passiert sein sollen? Was ist davon eingetroffen?
    Die Welt dreht sich und wird das weiterhin tun, sie wird auch weiterhin schön ihre Runden um die Sonne drehen. Lasst euch doch nicht verunsichern von den Medien, von dem, was andere sagen.
    Ein Komet könnte jeden Tag einfach auf die Erde krachen, es passiert nunmal. Aber der Hype 2012 ist mächtig übertrieben.
    Es könnte was passieren, ja. Aber ist es sinnvoll, sich in Panik zu bringen? Wir Menschen sind sowieso nur ein ganz kleiner Teil von etwas viel größerem.
    Wenn ich höre, dass Wissenschaftler versuchen, die Bahnen von bestimmten Kometen so zu lenken, dass andere Kometen oder Asteroiden (nennt ihr, wie ihr es wollt) nicht auf die Erde stoßen, so zeugt das schon von großer Angst.
    Asteroiden verschieben, den Weltuntergang "verhindern", aber nicht in der Lage sein, das Elend auf der Welt -Kriege, Hass, Rassismus- zu beseitigen. Es ist jeder Mensch von uns angesprochen: Warum versuchen wir nicht, bessere Menschen zu sein und mit anderen klar zu kommen und weniger an uns selbst zu denken? Stattdessen machen wir uns eine unbegründete Heidenangst um den Untergang der Welt und lassen uns von derartigen Hypes leiten...
    Vielleicht sollte man einfach mal die Augen öffnen..

    Schon damals in der Grundschule haben wir uns immer ausgemalt, wie das Leben wohl wär, wenn es Pokemon wirklich gäbe. Das wär natürlich toll. Eigentlich würd ich mir das dann genau so vorstellen, wie die Pokemonspiele an sich. Irgendwann ist man alt genug, um ein erstes Pokemon besitzen zu dürfen, man trainiert es, freundet sich mit ihm an, reist um die Welt, battlet sich mir Menschen verschiedenster Art, in gutem Wissen, dass Pokemonkämpfe nicht Hass oder Wut dem anderen gegenüber ausdrücken, sondern den Wunsch, der beste Trainer zu sein. So könnte man sich zum Beispiel das Leben das Trainer ausmalen. Toll ist es natürlich auch, wenn man gerne Pokemon pflegen mag, dann arbeitet man halt in einem PokemonCenter, oder in der Pension^^
    Aber ich denke, so wie wir Menschen sind, würde es auch viele Leute geben, die Pokemon ausnutzen, um ihren eigenen Profit immer weiter zu erhöhen, dabei vielleicht auch die Pokemon zu Schaden kommen..


    Man muss sich nur einmal in der Welt umsehen, wie Menschen mit Tieren umgehen...