Beiträge von Elentar

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Bei mir war mal bei Feuerrot voll der Wurm drin, als ich Arktos, Zapdos und Lavados fangen wollte (besonders Lavados). Ich weiß gar nicht wie oft ich denen reseten musste, weil mir entweder die Bälle oder denen die Attacken ausgegangen sind (und sich selbst mit Verwzeifler zugrunde richteten). Aber noch schlimmer war es mal bei einem, ich glaube, Trasla. Das Trasla hat über 20 Bälle überlebt, bevor ich es gefangen habe. 20 Stück für ein Trasla finde ich schon ein wenig hardcore^^.

    Auf seinem eigenen Spielstand muss jeder für sich selber wissen, wie er seine Charaktere oder Pokémon nennt. Auch wenn ich es, wie schon mal gepostet, geschmacklos finde, solche Namen und Begriffe zu verwenden. Doch gerade ältere Spiele sollten da eine gewisse Verantwortung gegenüber jüngeren Spielern an den Tag legen, wenn sie mit ihnen kämpfen, tauschen oder kommunizieren. Ich muss schon zustimmen, dass es wahrscheinlich ein Ding der Unmöglichkeit ist all diese Wörter in allen Sprachen der Welt zu zensieren. Aber ich glaube nicht, dass es wirklich von Bedeutung ist welcher Diktator oder welche Terroristengruppen am schlimmsten sind oder waren; oder ob sie noch existieren oder nicht.

    Aber eine komplette Zensur finde ich nicht so prickelnd.


    Wieso nicht? Jüngere Spiele schauen sich das wahrscheinlich noch ab, weil sie nicht direkt wissen, was hinter dem Namen steckt. Würde ich auf den Spielständen meiner Kinder (sollte ich mal welche haben) getauschte Pokémon mit solchen Namen finden wäre ich zutiefst entsetzt.

    Ich finde es zwar abstoßend sich selbt oder seinen Pokémon solche Namen zu verpassen, doch muss es ja jeder für sich selbst entscheiden. Richtig schlimm finde ich nur wenn diese Pokémon auch noch getauscht werden. Wer will denn bitte ein Pokémon das Adolf Hitler heißt? Von dem, was der Name für viele Menschen bedeutet, mal ganz abgesehen. Irgendwo muss doch ein Punkt gemacht werden.


    Von mir aus könnten die Spieleentwickler ruhig einen Wortfilter einarbeiten, damit sowas gar nicht erst passiert.

    Meine härtesten Kämpfe hatte ich auf Gelb. Da bin ich einmal nur mit einem Quappo zum Kämpfen durchgerannt. Das war auch mein erstes Pokémon das ich auf Lv 100 trainiert habe. Ich habe bestimmt 30 Anläufe gebraucht um die Liga zu schaffen. Crazy was? :ugly:

    Ich lasse nur die Pokémon frei, die ich wirklich nicht brauche oder wenn es ein Fehlfang war. Zu volle Boxen mag ich einfach nicht, auch weil ich nur eine Hand voll Pokémon auch wirklich verwende. Aus Lust und Laune trainiere ich zwischendurch auch meine Lieblingspokémon oder die, deren Entwicklungen ich für den Pokédex brauche.

    Also ich trainiere schon sehr oft. Gerade wenn ich eine neue Edition ausprobiere und ich manche Pokis noch nicht kenne. Da bin ich ganz begierig darauf die neuen Pokis und deren Entwicklungen und Attacken auszuprobieren. Aber auch so bin ich fleißig dabei, da ich ja nicht irgendwie hinterherhinken will, was das Level angeht. Schließlich kann ich nicht mit Lv 36 ern in der Poké-Liga auftauchen :D .

    Mein Lieblingspokémon ist Folipurba. Schon seid der zweiten Generation warte ich drauf, dass mal eine Pflanzen-Entwicklung von Evoli rauskommt. Ich stand schon immer auf Pflanzenpokis und bevor ich wusste, dass es Folipurba gibt, war mein Liebling Kinoso. Warum ich Folipurba so mag?
    Warum denn nicht? Es ist drollig, hat ordentlich schlagkraft und man findet es nicht an jeder Ecke. Und ganz nette Attacken lernt es ebenfalls.

    Tagchen,
    vielleicht hat der eine oder andere schon meine Umfrage in der Pokémon Plauderecke gesehen. Die Frage ist wer schon einmal eine eigene Poké-Welt kreiert hat oder das vielleicht mal gerne tun würde. Mir wurde geraten mal direkt diesen Vorschlag zu machen, da es auch schon einige Interessenten gibt.


    Um es also mal auf den Punkt zu bringen: Wenn genug User mitmachen würden, könnten wir dann eine BisaBoard-Pokéwelt kreieren? Das wäre ja ein sehr großes Projekt, was aber bestimmt auch mal ganz lustig wäre. Die Vorgehensweise müsste dann natürlich noch besprochen werden. Aber ich wollte erst mal nur nachfragen ob das überhaupt okay ist, ob nun genug Leute dafür sind oder nicht.


    Lg El Folipurba

    Ich habe mit Gelb angefangen und das ist jetzt schon über 10 Jahre her *ganz nostalgisch werd*. Ich werde wohl nie vergessen wie ich als kleiner Knirps mein allererstes Pkoemonspiel in den Händen hielt und damit freudestrahlend nach Hause gekommen bin. Wo ist nur die Zeit geblieben.....

    Dragon's Dogma


    Kennt das jemand? Ein Fantasy-Spiel das man unendlich oft durchzocken kann. Erst vor wenigen Tagen hat mein Bruder irgendwie meinen Spielstand kaputt gemacht, wo ich schon 3 Wochen dran gesessen habe. :cursing:
    An sich ein wunderschönes Spiel für die XBox 360, aber am Anfang ist es gar nicht so leicht dort zu überleben.

    Bei kommen meistens beim Training die schwächsten Pokis nach vorne, da sie ja einige LV-Ups bekommen sollen. Ansonsten stelle ich immer nur das Pokémon an die Spitze wo ich mir denke, dass es für den jeweiligen Kampf am besten geeignet ist. Ansonsten verfolge ich eigentlich keine großartige Sortierstrategie.

    Ich würde als Arenaleiter Pflanzen-Pokémon in den Kampf schicken.
    Und das wären meine Pokémon:


    Folipurba (Floraschild)
    http://www.greenchu.de/sprites/b2w2/470.png
    Laubklinge
    Synthese
    Solarstrahl
    Kreuzschere



    Kappalores (Regengenuss)
    http://www.greenchu.de/sprites/b2w2/272.png
    Energieball
    Surfer
    Hydropumpe
    Doppelteam


    Tropius (Reiche Ernte)
    http://www.greenchu.de/sprites/b2w2/357.png
    Luftschnitt
    Energieball
    Blättersturm
    Doppelteam


    Rexblisar (Lärmschutz)
    http://www.greenchu.de/sprites/b2w2/460.png
    Eisstrahl
    Holzhammer
    Energieball
    Blizzard


    Matrifol (Hexaplaga)
    http://www.greenchu.de/sprites/b2w2/542.png
    Kreuzschere
    Laubklinge
    Schwerttanz
    Blättersturm


    Kronjuwild (Vegetarier)
    http://www.greenchu.de/sprites/b2w2/586c.png
    Holzgeweih
    Gigastoß
    Fassade
    Kraftschub



    Wenn mich ein Trainer besiegt, würde ich ihm den Florisorden überreichen. Als TM würde ich TM 53 Energieball geben.

    Zitat

    -Sind sie einfach ganz normale Pokémon für euch?
    -Sind sie zu ''Mädchenhaft'' für euch? (oder ist es euch peinlich sie im Kampf gegen eure Freunde einzusetzen?) XD
    -Benuzt ihr sie auch in euren Teams?
    -Steckt auch in manchen Jungs ein kleiner (oder großer) Eevee-fan?


    Für mich sind die Eeveelutions ganz normale Pokémon. Ich finde sie drollig und stark. Ich würde sie jederzeit gegen Freunde und andere Trainer verwenden und, wenn ich ein Evoli erhasche, benutze ich es auch in meinem Team. Ich gebe sie auch mit einem Ditto oder anderem Pokémon in einer Pension ab, um mir viele kleine Evolis zu züchten :D .
    Ein Eeevee-Fan bin ich auf jeden Fall :thumbup: .

    Mein erstes selbstgefangenes Pokémon müsste ein Ratfratz gewesen sein, auf der gelben Edition. Da das aber schon über 10 Jahre her ist kann ich mich auch irren. :D  
    Ich kann nur mit Sicherheit sagen, dass Pikachu mein allererstes Pokémon in meinem Leben war. :pika:

    Diese Frage ist echt nicht leicht zu beantworten und eine enzige Antwort würde für mich gar nicht ausreichen.


    Medizinische Drogen: Drogen, die aus gesundheitlichen Gründen verschrieben werden, so zum Beispiel Marihuana (das manchmal als Schmerzmittel verschrieben wird), sind für mich gar nicht so leicht zu beurteilen. Ich finde, es sollte da andere Alternativen geben. Man kann da einfach viel zu leicht die Kontrolle verlieren.


    Legale Drogen: Da muss jeder selber wissen, was er macht. Hauptsache die Mitmenschen werden dadurch nicht beeinflusst. Da ich selber NOCH rauche und auch Kaffe konsumiere (und Coffein ist auch ne Droge) ist wohl jedes andere Wort dazu von meiner Seite überflüssig.


    Illegale Drogen: Das geht ja mal absolut gar nicht. Also sowas gehört echt vernichtet und jene, die das auch noch verticken, verprügelt oder zumindest hinter Gittern.

    Elventears


    Autor: Elentar
    Genre: Romantic Fanatsy
    Altersbeschränkung: keine (Hier war ich mir unsicher. Falls es eine Beschränkung geben sollte, und ich es nicht selbst erkenne, weist mich bitte darauf hin.)


    Vorwort


    Eine Geschichte mit vielen Gesichtern. Meine Inspirationsquellen sind hauptsächlich die Werke von J.R.R. Tolkien und J.K. Rowling (z.B. Mittelerde und Harry Potter). Über 2 Jahre schreibe ich nun an dieser Story und über die Zeit hat sie sich viele Male verändert (auch wenn die eigentliche Grundstory immer erhalten blieb). Hauptcharaktere dieser Handlung sind vornehmlich Elben. Wir durchleben ihre Kindheit, ihre Kultur und ihre Geschichte. Zudem erleben wir wie die mittelalterlichen Elblinge sich in unserer modernen Welt zurechtfinden müssen. In "unserer" Welt müssen sie sich sehr vielen Problemen stellen, wovon die Liebe wohl zur größten Prüfung für sie werden wird. Doch auch Zauberei ist mit im Spiel. Erlebt wie sie in Hogwarts hinter dem eigentlichen Geschehen im Geheimen beigetragen haben. In diesem Werk wollte ich meine liebsten Welten miteinander vereinen und hich habe einige Stories aufgegriffen und hoffentlich ganz neu verpackt. Hier finden sich auch einige Elemente aus Final Fantasy 13-2, wie manche Kenner vielleicht herrauslesen werden.


    Bei meiem Schreibstil neige ich dazu sehr wechselhaft zu sein, obgleich ich mich bemüht habe meinen Stil konsequent nach Silmarillion-Art beizubehalten. Leser mögen mir bitte auch meine Rechtschreibfehler verzeihen, da ich meine Texte nur selten durch ein Rechtschreibprogramm jage und ich mit der Tastatur etwas unbeholfen bin (Hinweise auf Rechtschreibfehler nehme ich sehr gern entgegen). Da ich nicht sehr oft dazu komme an meiner Geschichte zu schreiben, bin ich bis jetzt immer nur langsam vorrangekommen, und das wird sich auch zukünftig nicht ändern. Auch neige ich dazu sehr erzählerisch und beschreibend zu werden und Dia- und Monologe zu vernachlässigen. Ich bitte dafür um Verzeihung und ich hoffe einige Leute werden viel Spaß beim Lesen haben.