Beiträge von Michael Zorkz

    Danke für die hilfreichen Tipps. Aber jeder Autor hat ja ne andere Vorgehensweise. Einige dinge kann ich dir aber sagen.
    Umgebung: Wird in Kap. 1, 2 und 3 erwähnt.
    Gefühle bzw Gedanken der Charas im Prolog:
    Aqua: (So ein Mist, uns sind die Hände gebunden. Wir können nichts tun.)
    Matt: (Ich werde es nicht zulassen das er es tut. Ich muss...dagegen...ankämpfen)
    Kilian: (WTF, ich komm nucht an ihn ran. Blöder Wind!?)
    Unbekanntes Pokémon: wird später erwähnt. Hab ihn mit VOLLER Absicht nicht erwähnt. Was ich damit erreichen will: der Leser versucht zu überlegen wer dieses Pokémon ist ;D  
    Cover: Ich hab ein Cover nur weiß ich nicht wie ich es da veröffentlichen soll. Das bild ist im übrigen selbst gemacht (ist eine Art Buchcover das Bild)

    Prolog:


    Nur wenige Schritte trennten unsere Freunde von ihm. Doch der starke Gegenwind mache es ihnen nicht leicht an ihn hereinzukommen.
    Aqua: „WAS HAST DU DAVON, WENN DU ALLES ZERSTÖREN WILLST?“
    Er drehte sich um und riss die Arme nach oben.
    Unbekanntes Pokémon: „WAS ICH DAVON HAB? MUUUUUHHHHHAAAAAHHHHAAAA! ICH WERDE DIESE WELT SAMT DIE DEINER FREUNDE ZERSTÖREN UND EINE NEUE WELT ERSCHAFFEN MIT MUTANTEN. AHHHHAHAHAHAHA!“
    Kilian: „DAS IST DOCH BESCHEUERT, SO EINE WELT ZU ERSCHAFFEN! DU HAST SIE DOCH NICHT MEHR ALLE!“
    Matt: „DA HAT KILIAN RECHT! DU BIST WAHNSINNIG!“
    U: „MIR DOCH EGAL WIE GEISTESKRANK ICH BIN. HAUPTSACHE, ICH BEKOM DASS, WAS MIT ZUSTEHT!“
    Er legte einen Hebel um.
    U: „SEHT ZU, WIE EURE WELTEN ZERSTÖRT WERDEN UND MEINE WELT ERSCHAFFEN WIRD.“
    Das Team konnte nichts machen. Sie sahen, wie ihre Welten langsam aufeinander zuflogen. Was konnten sie jetzt tun? Der Wind erschwerte ihnen den Weg zu ihm und ihn angreifen war auch nicht möglich, da er die Angriffe zurück warf. Es sah so aus, als hätte er diesesmal gewonnen. Nun mussten sie zusehen, wie ihre Welten miteinander kollidierten.

    Aqua Maximiliam Pitben:[/size
    Name: Aqua
    Pokémon: Aquana
    Alter: 26
    Speizallität: Force Meister

    Aqua Pitben, wie er leibt und lebt. Er hat viele Abenteuer erleben müssen, doch dieses ist sein größtes und gefählichtes Abenteuer. Mit Matt und Kilian an Seiner Seite versucht er nun mit ihnen, ihre und seine Welt vor einer Maßenkollision zu bewahren. Aqua ist seit vier Jahren König von der Insel Pokétanija und stolzer Vater von Matthias und Anna (beide zurzeit noch Evolis) und immernoch mit Psiana zusammen. Aqua ist seit 6 Jahren ein Force-Meister und beherrscht jedes Force perfekt. Er ist Matt und Kilian in einem Traum begegnet und war auch nicht sonderlich überrascht, als er erfuhr, das Matt und Kilian auch Menschen sind. Um Seine, Matt und Kilian's Welt zu treten, muss Aqua so einiges in Kauf nehmen. Dennoch wird er alles daran setzen seine, Kilian's und Matt's Welt zu retten.


    Kilian Victor Hessing
    Name: Kilian
    Pokémon: Glutexo
    Alter: 16
    Spezialität: Nahkampf

    Kilian Victor Hessing, ein Glutexo was sein Feuer nicht richtig kontrollieren kann. Kilian ist sehr clever und ein Mathematisches Lexikon. Er ist der jüngste der Helden und noch nicht volljährig. Er lernt sehr schnell und schreibt so schnell, dass man es noch lesen kann. Es ist ihm unangenehm, wenn er mit seinem Schweif was anzündet und sagt dann immer: „Nicht schon wieder!“ Er liebt es in seiner Freizeit, privat, zu tanzen und darin ist er sogar nicht schlecht. Leider lässt er sich leicht von was ablenken. Außerdem muss er um die Welten zu retten, über seinen eigenen Schatten springen, denn er hasst es zu Kämpfen! Als er von Aqua und Glurack Feuer-Training bekommt, lernt er sein Feuer zu kontrollieren. Dies aber verhindert leider nicht, dass Kilian mit seinem Schweif was in Brand steckt. Von Matt wird er häufig „Mr. Anzünder“ genannt, was ihn ziemlich auf die Palme bringt. Auch er hat wie die anderen beiden einen freundlichen und großzügigen Charakter. Trotz seines Problems zu kämpfen, was er hasst, ist Kilian ein starker Kämpfer. Das er stark ist, gibt er nicht gerne zu.


    Matt Diamond
    Name: Matt
    Pokémon: Absol
    Alter: 34
    Spezialität: Schwarzfeuermagier

    Matt ist der Älteste der Helden und hat nach Aqua die meiste Kampferfahrung. Er ist wie Kilian ein Mensch von der Erde, aber aus der Zukunft, wodurch er von Kilian mit Fragen bombardiert wird. Er ist sehr stark und hat einen Schwarz-Violetten Edelstein in seiner Stirn, was ihm ermöglicht telekinetishe Angriffe zu benutzen, wie z.b. das Schwarzfeuer. Er ähnelt Aqua in vielen Sachen. Er ist ebenfalls verheiratet und Vater von zwei Kinder namens Thomas (8 Jahre) und Elisabeth (6 Jahre). Er ist kein zurückhaltender Mensch. Ganz im Gegenteil: Er ist immer da wo er grade gebraucht wird. Auch er bekommt von Aqua eine Lehrstunde in der Kunst der Unlicht-Angriffe. Wenn er gerade nichts zu tun hat, trainiert er oder meditiert. Seine Meditation beherrscht er so gut, dass sogar Kilian ihn mit seinen Dummheiten nicht stören kann. Häufig nennt er Kilian „Mr. Anzünder“, was Kilian total aufregt, weil er ein Feuer-Pokémon ist und sein Feuer nicht kontrollieren kann. Sonst ist er ein netter Mensch.


    Weitere Charas folgen

    Pokémon Mystery Dungeon-Different Dimensions


    Vorwort:
    Wilkommen liebe Leser zu einem neuen Abenteuer in der Pokéwelt. Diese Story findet wieder auf der Insel Pokétanija statt und samt mit ihr ist auch unser bekannter Held Aqua und sein Team wieder mit von der Partie. Doch diesesmal wird Aqua mit zwei weiteren Menschen aus verschiedenen Jahren unserer geliebten Erde zusammen arbeiten um nicht nur eine, nein, sondern um 3(!) Welten gleichzeitig vor dem Untergang zu retten. Verfolgt dieses spanndende und zum teil komische Abenteuer-Gesichte und findet herraus in was für ein Abenteuer Aqua und die zwei "Neuzugänge" geraten.


    (Spaß)Warnung!!:
    In dieser FF wird es ab und zu zu "kleinen" Explosionen kommen. Ich über nehme nicht die Sicherheit falls jemand einen Lachflash bekommt.


    Genre:
    Fantasy, Action, Abenteuer, Alternatives Universum


    Vorgeschichte:
    Fünf Jahre sind über die Pokéwelt gekommen, seitdem Aqua und seine Freunde auf der Insel Papalm Island den Schattenmeister, auch bekannt als Missingno, bekämpft und über ihn gesiegt haben. Nach diesen Abenteuer gingen Aqua und seine Freunde zurück auf ihre Heimat Insel Pokétanija. In diesen Fünf Jahren hat sich so einiges Getan: Aqua und seine Geliebte Psiana sind stolze Eltern der beiden Evolikinder Matthias(6 Jahre) und Anna(1 Jahr). Aqua's Freunde Pikachu und Riolu haben sich beide weiterentwickelt. Lucario hat vor drei Jahren seine Freundin Natascha geheiratet, die Aqua aus Spaß gerne "Big Foot nennt", weil sie wahrlich große Füße hat und leitet nun die Gilde seines Vaters. Natascha hat ihm vor zwei Jahren einen Sohn geschenkt, Maik. Raichu hat in den Fünf Jahren einen Handwerker-Laden eröffnet unter dem Namen Raichu's Montage- und Hausbau-service". Trotz dieser Sachen ahnt unser Freund Aqua nicht das er bald wieder in ein Abenteuer gerät.

    Bedeutung der Buchstaben und ihre Rangliste:
    1. Haputcharackter (H) (Protagonist);
    2. Hauptcharackter (h) (Freundeskreis des Protagonisten, Antagonist)
    Liebes Charackter (love h) (Geliebte des Protagonisten)
    1. Nebencharackter (N) (Personen die der Protoganist kennt, Handlanger des Antagonisten)
    2. Nebencharackter (n) (Personen die keine Beziehung zu den Protagonisten haben)


    Aqua: (H)
    Name: Aqua Pitben
    Alter: 16 Jahre
    Pokémon: Evoli, Aquana(später)
    Wesen: Ruhig
    Geschlecht: Männlich


    Das ist Aqua, der Hauptcharackter der Geschichte. Er ist ein sehr nettes und Humorvolles Pokémon, das gerne anderen Pokemons hilft. Aqua wacht eines Tages als Kleines Evoli im Waisenhaus von Knuddelluff und Chaneria auf. Aqua ist vom Charakter sehr ruhig, gelassen und mit voller neugier. Aqua hat eine große Auswahl von Wörtern. Von Normalen- bis hin zu Flucheinlagen hat Aqua alles an was man sich nur vorstellen kann. Er leitet mit seinen Freunden Riolu und Pikach das Erkundungsteam "Eisener-Wasser-Blitz" oder nur kurz EWB genannt. Im Kampf denkt Aqua erstmal nach, bevor er mit dem Kopf voran stürmt. Aqua ist in Sachen “Fluchen“ ein wahrer Meister. Er hat sich in Psiana,die Tochter von Flamara, der König der Insel ist, verguckt. Erst im späteren Verlauf lernt er Arceus kennen, sein Patron und Helfer.
    (Später:)
    Aqua ist seit dem was Zoroark gesagt hat etwas von der Spur und nicht mehr ganz bei der Sache, weshalb man ihn oft erstmal “wachrütteln“ muss damit er was auf die reihe kriegt. Ermacht sich auch um Pikachu Sorgen, da er nun das Geheimnis seines Vaters kennt. Seine Liebe zu Psiana ist derweil größer geworden, da sie nun ein paar sind.



    Arceus: (h)
    Alter: Unbekannt
    Pokémon: Arceus
    Wesen: Unbekannt
    Geschlecht: Männlich


    Er ist der Erschaffer der Pokéwelt und ihr oberster Chef: Arceus. Nachdem Arceus ansehen musste, wie seine Welt den Bach runterläuft: Überall herrschte Kreg, Terrorismus usw. Aus zweifel schickt er einen seiner Assistenten in die Menschenwelt, die Arceus durch den "Brunnen der Offenbarung" sieht. Als Freuwilliger hat sich Mewtwo gemeldet und ist im Auftrag seines Meisters Arceus dahin gegangen, um sie auszuspionieren. Auch durch den Brunnen sah Arceus Aqua, den er nach einen Test in diese Welt befördert. Aqua bestand den Test und damit ihn auch nichts passiert hat Arceus sich selber zur Aufgabe gemacht, Aqua's Patron zu spielen. Er vermutet aber, das dieser Terrorismus von jemanden ausgelöst wird, den er vor vielen Jahren versiegelt hat


    Pikachu: (h)
    Alter: 14 Jahre
    Pokémon: Pichu, Pikachu(später)
    Wesen: Kühn
    Geschlecht: Männlich


    Diese Roten Backen, Gelbe Körper und dieser Schweif und einfreudiges Lächeln auf dem Gesicht. Das sind Pikachu's Attribute. Er ist die erste Person den Aqua begegnet. Beide werden schnell gute Freunde. Pikachu ist. von Narur aus nett, hört er aber den Namen "Zoroark" ist Pikachu verschlossen und voller Hass, da er, als er noch ein kleines Pichu war, hatte er damals seine Eltern wegen Zoroark verloren und wurde somit ein Waisenkind. Vom ganzen Team ist er das jüngste Mitglied. Dennoch nennt ihn keiner aus dem Team ihn "kleiner". Dennoch verfolgt er immer das gleiche Ziel: Ein großer Erkunder zu werden und Zoroark dafür bestrafen, das er ihn seine Eltern genommen hat. Im vorraus kann er als einzigstes der Mannschaft ein Instrument spielen: Ein Klavier.


    Riolu: (h)
    Alter: 15 Jahre
    Pokémon: Riolu
    Wesen: Naiv
    Geschlecht: Männlich


    Wenn es darum geht einen kühlen Kopf zu bewaren, dann kann Riolu das am besten. Riolu ist ein kleiner Wildfang und immer auf der Suche nach Abenteuern. Trotzdem weiß er sich zu beherschen. Er war es auch, der das Team gegründet hat, nachdem er die Ausbildungsprüfung bei seinem Vater Lucario, Gildenleiter der Lucariogilde, bestanden hat. Leider ist er kein guter Schwimmer. Er währe beihahe durch Aqua's(Evoli) neugier ertrunken, wenn ihn Aqua(Aquana) nicht gerettet hätte. Auch er denkt im Kampf erstmal nach, bevor er in Kampfstellung geht und abgreift. Riolu lässt sich im leben manchmal ablenken.


    Psiana: (love h)
    Alter: 16 Jahre
    Pokémon: Evoli, Psiana(später)
    Wesen: Sacht
    Geschlecht: Weiblich


    Sie ist die Tochter von Flamara, kleine Schwester von Blitza und eine Poképrinzessin. Psiana ist trotz ihres Characters immer neugierig, für alles was in diesem Land passiert. Obwohl sie eine Prinzessin ist, ist sie jedoch keine verwöhnte Prinzessin. Manchmal wünscht sie sich ein aufregendes und spannendes Leben, wie die Erkunder. Als sie noch ein ungeborenes war und dann auf die Welt kam, musste ihre Mutter, ein Galziola, ihr Leben für das ihrer Tochter hergeben, damit sie das Leben geniessen kann. Doch aus Mitleid hat Arceus sie mit einem Schutz umhüllt, den sie bis zu ihren vierten Geburtstag tragen musste. Als Psiana(Evoli) Aqua(Evoli) sieht findet sie ihn niedlich. Erst als sie sah, wie Aqua(Evoli) es im alleingang geschaft hat gegen die "Giftdorn-Bande" zu Gewinnen und sogar den Hornbohrer von Nidoking zu überleben, war sie erstmal baff. Als sich dann beide auf einer Zeremonie wiedertraffen, glaubte Psiana selber, das sie in Aqua(Aquana) verliebt ist. Doch das will sie vorzeitig verheimlichen. Dennoch wird es zwichen beiden funken, selbst wenn es niemand wahr haben will.



    Weitere Charas folgen

    Prolog:
    Wilkommen in einer Welt die weitab von unserer Erde entfernt ist: Die Pokéwelt. Diese Welt ist anders als unsere Erde. In dieser Welt gibt es Wesen die man Pokémon nennt. Die Pokémon sind genau wie wir: Sie besitzen kleine Häuser, die man nur schlicht Haus nennt, Größere Häuser mit meheren Pokémonen die dort arbeiten und anderen Pokémonen in Not helfen und Verbrecher festnehmen nennt man Gilde. Unser Abenteuer findet auf der Insel Pokétanija statt. Eine Insel mit einer vergleichbaren größe wie Island und Irland zusammen. Auf dieser Insel Herscht ein König den alle nicht König nennen sondern Flamara. Er hat einen Sohn und eine Tochter. Er weiß, das es nicht nur gute Sachen, sondern auch leider, leider Schlechte Sachen im Land passieren. Doch nun erstmal zurück zur Erde. Dieser Junge denn ihr dort seht ist Aqua Pitben. Ein durchschnitlich schlauer Realschüler. Er geht in die neunte Klasse der Sarge Gordon Highschool und ist 16 Jahre alt. Er führt wie alle ein ganz normales Leben. Doch was er nicht weiß ist, das er eines Tages einer von ihnen wird: Aqua wird zu einem Pokémon.




    Kapitel 1:Eine unvergessliche Nacht
    Es herrscht eine finstere Nacht über der Insel Pokétanija. Dunkle Wolken bedecken den Nachthimmel. Schreie sind zu hören die von in panik geratenen Pokémonen stammten. Sie schreien: „WIR BRAUCHEN MEHR WASSER!“ „WASSER KOMMT GLEICH! IHR MÜSST EUCH NOCH WAS GEDULDEN!“ „ACHTUNG! IN DECKUNG!“ „WAAAAAAHHHHHH!“ „MIST! WENN IHN NIEMAND NIEMAND AUFHALTEN KANN, DANN WAR ES MIT UNSERER SCHÖNEN STADT.“ Doch wen meinen sie damit? Gemeint ist ein Bösartiges Pokémon, das man Zoroark nennt. Zoroark ist ein Pokémon, das man im ganzen Land kennt. Er ist durchtrieben und gefährlich. Sein Kopfgeld beträgt 75000 poké, womit er der meist gesuchteste ist. Obwohl man gerade gehört hat, das ihn niemand stoppt, gibt es jedoch Pokémons, die das machen. Viele Pokémon haben sich in Gruppen, sogenannte"Teams", aufgeteilt um Zoroark das Handwerk zu legen. „Zoroark! Du bist im Namen des Gesetzes verhaftet!“, sagt einer der Pokémonen, die sich ihm stellen. Er lachte nur und fragt dann zurück: „Und wer soll mich dabei aufhalten?“ Nun sprach ein anderes Pokémon: „Ich zum beispiel. Sturzflug!“ Zoroark sagte nur: „Das ist doch reine Zeitverschwendung.“ Er scloss die Augen und presste seine rechte hand zu einer Faust und als das andere Pokémon in seiner nähe war brüllte er: „Explosionsschlag!“ Er traf das gegnerische Pokémon kritisch und es flog mit raumer Geschwindigkeit zum Boden. „STARRAPTOR!“, rief einer von Starraptor's Kollegen. Zoroark kniete sich und sagt: „Tz tz tz. Da hat euer gefiedeter Freund das Maul, bzw. den Schnabel in seinem Fall, zu weit aufgerissen.“ „Grrrrrrrr.“sagt einer von Starraptor's anderen Kollegen. Aber nicht jedes Pokémon stellt sich dem Flammen oder Zoroark. Einige Pokémon liefen um ihr Leben. Unter dem Weglaufenden Pokémonen sind drei Elektro-Pokémone: Ein Raichu, ein Pikachu und ein kleines Pichu. Ziel der dreien war das Waisen- und Tagesstättenhaus von Chaneria und Knuddelluff. Jeder von ihnen musste ansehen wie sie an Trümmern von zerstörten Häusern vorbei rennen mussten. Dort angekommen klopfte Raichu an die Tür und rief: „KNUDDELLUFF! MACH DIE TÜR AUF. WIR SIND ES, PIKACHU, PICHU UND ICH, RAICHU. MACH DIE TÜR AUF!“ „Ja ja. Ich bin nicht Taub Raichu.“, sagte eine Frauenstimme. Sie macht die Tür auf und statt Knuddelluff, stand Chaneria an der Tür. „Chaneria. Können wir Pichu bei dir und Knuddelluff lassen, bis wir wieder da sind?“ Sie nickte. Kurz bevor Pichu mir Chaneria reingeht, fragt Pichu seinen Vater: „Papa. Versprichst du mir, dass du und Mama mich später wieder abholt?“ Raichu kam auf seinen Jungen zu, kniet sich vor ihm, gibt ihn einen Kuss auf die Stirn und sagt anschließend: „Das versuch ich dir. Großes Vaterehrenwort.“ Pichu und Raichu umarmten sich und dann geht Pichu mit Chaneria rein.Als die Tür geschlossen war, fragt Raichu seine Frau: „Wollen wir?“ Pikachu schaut ihren Mann an und nickte. „Ok.“, sagt Raichu „Auf geht's. Auf in die Schlacht.“ Beide rannten los, sie wollten sich ebenfalls Zoroark stellen. Drinnen befinden sich Pichu und Chaneria auf dem Weg in einen Schutzbunker, der unter dem Haus lag. Chaneria öffnete eine Lücke und sagt Pichu: „Los da runter.“ beide klettern eine Leiter runter der sie zu den anderen führte. „War das der letzte?“, fragt Knuddelluff. Chennai nickte. Pichu und Chaneria begaben sich zu den anderen. Beide, Chaneria und Knuddelluff versuchen die anderen hier untergekommenen Pokémone zum Schlafen zu bewegen, was durch den Krach draußen nicht gerade einfach war. Diese Nacht würde niemand so schnell vergessen. Es war wie eine Nacht ohne jegliches Ende.

    Hey Bisafansfreunde, -mitglieder und -user. Ich bin Michael Zorks (ist mein Accountname). Ich bin zwar seit schon längerem hier auf Bisafans, aber ich glaube ich stell mich einfach vor.
    Ich bin ein großer (aber nicht zu großer) Fan der PMD-Serie. Ich selber schreibe auch Fanstorys über PMD, allerdings nicht hier. Dennoch liebe ich Pokémon genau so gerne wie ihr.
    Ich treibe in meiner Freizeit nicht gerade viel, da ich noch die Schule vor mir hab.
    Sonst bin ich ein sehr netter Kerl, der ne große Menge an Humor besitzt (manchmal bekomm ich sogar Ärger wenn ich zu laut lache XD)


    Wer wegen der Fanstorys neugierig geworden ist kann mir ruhig ne e-mail schreiben. Ich schicke euch dann die jeweiligen Links.


    See ya
    Euer Michael. :assi: