Beiträge von Irukao

    0:2 Maestro, ggs!


    Ayyy, das waren mal 2 Spiele haha. Also was wir beide sehr gut hinbekommen haben, war es die Zeit aufs Maximum auszureizen. Legit, ich glaube wir haben knapp 80/90 Minuten gespielt? Glaube die Pizza kann ich jetzt nochmal warm machen lol.


    Die erste Partie habe ich mit Weiß gestartet und wollte mich mal an Schottisch probieren. Also bis zum Damentausch lief das gar nicht so schlecht, Feldkontrolle lag bis zum späten Midgame denke ich bei mir, bis ich dann hier und da ausgespielt wurde und das Spiel nicht mehr in meiner Hand lag, whoops. Dann standen da auch noch 6 Sekunden auf meiner Uhr und uuurghh, kritische Situation.


    In der zweiten Runde wurde ich recht früh mit der Dame unter Druck gesetzt und dann sage ich mal, kam es zu sehr unangenehmen Manövern für mich. xd Ich will seit 10 Stunden mein Flugzeug landen und krieg einfach keine scheiß Landeerlaubnis. Sein König war so schön in der Ecke eingesperrt, aber er hat mich den einfach nicht matt setzen lassen. xD Am Ende hatte mein Gegner noch so 4 Sekunden auf dem Timer glaube ich und im Drive By meine Dame mit einem Springer hops zu nehmen.


    Stark gespielt, war sehr lustig!

    Es ist extrem beeindruckend aber noch viel frustrierender zu sehen wie jemand Hextech-Zeug nicht sofort öffnet. Und dann auch noch so viel?!??! Wie hälst du diesen Druck aus? q.q

    Zitat

    Yooo, endlich mal jemand mit dem selben shit-taste wie ich (Shimoneta, Prison School usw.)

    UND DANN EMPFIEHLST DU MIR ACCEL WORLD??? xD

    Irgendwie meine Schuld, wieso bewerte ich gerade die beiden auch so bad wtf. Wenn du magst können wir uns ja zusätzlich noch ein Neujahrsgeschenk machen? xd


    Dont get me wrong, Accel World wollte ich eig schon seit Jahren sehen, hab aber irgendwie vergessen, dass der immer noch existiert lol. Also danke für die Erinnerung, ich fang gleich damit an. :P

    Ich wollte den eigentlich nur mal sehen, weil mir mal gesagt wurde, dass gegen Ende hin ein paar SAO-Referenzen auftauchen und ich den echt lange geliebt hab. Hab legit keine Ahnung worum es da sonst geht lol, mal sehen. Hab gerade aber was von Isekai gelesen, also hast du mit der Empfehlung bei mir schonmal absolut nichts falsch gemacht, hehe.

    Jaman, sowas von in. hab zwar locker noch so 4000 Animes auf meiner Liste stehen aber da geht noch was


    Maximale Länge: ~50 ist Schmerzgrenze, am liebsten aber 12/24-Folgen-Animes.


    MAL-Account (optional): GönntPentaiHornBitte


    Unerwünschte Genres (optional): Alles was ich schreibe ist irgendwie dumm. Aber ich sag mal, je komplexer die Serie ist und umso mehr man darüber nachdenken kann, desto besser. :^) Wobei ich mich auch mit ner weiteren Fate-Staffel zufrieden geben würde.

    Achso, Jojo gucke ich irgendwann noch, aber bitte nicht vor Weihnachten. q.q

    edit.: Und Filme müssen auch nicht sein, danke :*

    Ich gönn mir auch mal 2 Votes :^)


    Mein Jam:


    Und was, das nicht nur ich hören würde kek:

    2200 Wörter, Respekt.


    Ich hab wirklich ein bisschen nachgedacht, aber sooo krasse Veränderungen im Geschmack habe ich bis jetzt noch nicht erlebt. Wobei ich auch ein bisschen jünger bin, vllt kommt das noch? :x

    Jedenfalls sind mir 2 Sachen für mich aufgefallen:


    1. Als Animes noch auf Viva liefen, habe ich eigentlich alles da gesehen, wobei ich eigentlich nur auf die Fight-Szenen gewartet hab. Ob Pokemon, One Piece, Inu Yasha, egal, Hauptsache irgendwer bekommt aufs Maul. Alles drum herum war mir eigentlich total egal.

    Meanwhile ist das genau anders herum lol. Ich finds viel interessanter mir alles an Input zu den Charakteren, der Welt, dem Plot, etc. reinzuziehen, während ich verfrühte Kämpfe oder Animes die eig nur auf Action aufbauen super langweilig finde.

    Hab aus Angst davor auch immer noch nicht mit Hero no Academia angefangen >.>


    2. SAO lol. Ich wollte letztens mal die 3. Staffel anfangen, weil ich die ersten beiden Staffeln als einen meiner ersten Animes gesehen hab und bis dato auch super in Erinnerung hatte, hab das dann nach ein paar Minuten aber doch erstmal abgebrochen. Ich fand das Story Telling und den Charakteraufbau früher zumindest echt solide, den GGO-Teil mag ich bestimmt immer noch ganz gerne, aber wo ich jetzt nach 80 weiteren Animes weitergucken wollte, habe ich doch gemerkt wie mich das eher weniger anmacht. Vielleicht war ich gerade auch nicht in mood dafür oder der Anfang ist einfach fucking boring, aber wenn ich nochmal so überlege hat sich zu den Anfängen der anderen Staffeln eigentlich nichts geändert, hm.


    Hätte auch nicht gedacht, dass ihr so viel aus dem Topic rausholen könnt, wp.

    l___l___l___l___l___l___l___l

    I___l___l___l___l___l___l___l

    I___l___l___l___l___l___l___l

    I___l___l___l___l___l___l___l

    I___l___l_x__l___l___l___l___l

    I_o_l_x_l_o_l_x_l_o_l_x l___l


    will das muster nicht zerstören :<

    Minesweeper wär sick. :ok_hand:


    For real fände ich Professor Layton auch cool, von dem höre ich viel zu wenig im Bisaboard. :<


    Und wirklich viable wär vielleicht ein Yugioh-Chatabend? Vielleicht spielen ja noch andere als Amaranthine und ich halbwegs aktuelles Yugioh. Solange keiner sogenannte AidS-Decks spielt stelle ich mir das actually echt lustig vor, jaja.



    Minesweeper würde ich btw wirklich feiern, idk aber das spiele ich gerade locker mehr als alles andere.

    Also erstmal, mir wurde "Tensei shitara Slime Datta Ken" (That time I got reincarnated as a Slime) zugewichtelt.

    Hab gerade Folge 7/24 gesehen und ja, wenn der so weiter geht gebe ich dem locker 9/10 Punkten.

    Sooo, hab doch irgendwie genug Zeit gefunden den so schnell durchzugucken, hab ihn im Endeffekt aber "nur" mit 7/10 bewertet. :<

    Wäre keine zweite Staffeln angekündigt worden, hätte ich dem wegen so vielen offenen Fragen wahrscheinlich nochmal bisschen was abgezogen.


    Ist ja häufiger so, dass man sich vom Anfang was Besonderes erhofft, es dann gegen Ende hin aber mehr und mehr Ungereimtheiten gibt und/oder alles einfach ein bisschen abflaut.

    Genau so wars für mich leider. Ein bisschen schade, aber er hat mir trotzdem sehr gefallen. Wer weiß wann ich den ohne Wichteln gesehen hätte und ob er mir dann noch so gut gefallen hätte.


    Insofern nochmal direkt danke Onel fürs die Empfehlung, bisher mein bestes Weihnachtsgeschenk. (Wir feiern zwar erst morgen mit der Familie, aber falsch machts die Aussage trotzdem nicht :p)


    Euch sonst noch frohe Restweihnachten und so. :^)

    Hab ausnahmsweise mal "nicht allzu viel" zu sagen, aber das habe ich unter den vielen Beiträgen hier bisher auch noch nicht gelesen.


    Erstmal zu Genres; Ich habe da eigentlich keine besonderen Ansprüche, Hauptsache die Serie ist einfach gut lol.

    Ich finde an sich eigentlich an allen möglichen Genres Gefallen, man sollte nur merken, dass sich Mühe gegeben wurde. Wenn ich so überlege hatte ich vor ein paar Jahren noch so ein bisschen die Befürchtung, dass quasi wie bei vielen Real-Serien und -Filmen, einfach nur weitere Forsetzungen rausgeballert werden. Gut, die ganze Isekai-Sache scheint ja gerade in ne ähnliche Richtung zu gehen, aber wenn der Saft da wirklich raus ist, werden andere Genres einfach beliebter. Wenn irgendwann aber keiner mehr Bock auf die großen Seriennamen hat, wirds schwierig auf einmal was neues zu machen, wenn man sich vorher so sehr auf das Alte verlassen hat (Star Wars 9 kekw).

    Aber naja, die letzten beiden Jahre und was ich bisher vom nächsten an Ankündigungen höre, haben doch wieder sehr viel mehr Interesse in mir geweckt, deswegen bin ich was das angeht eigentlich recht zuversichtlich. :)


    Generell würde ich mich auch einfach über Innovationen freuen, über Irgendwas, wo Leute mal was mit ausprobieren wollten. Mich störts z.B. immer noch, dass man im Intro eigentlich direkt alles Wichtige zur Serie erfahren kann (Endboss, weitere Protagonisten, Plotstränge, sowas halt). Wieso sollte man denn immer so einen klaren Strang haben wollen? Muss ja nicht unbedingt in eine Richtung wie Love-Death-Robot (kein Anime btw) gehen, aber am Interessantesten finde ich es glaube ich einfach immer, wenn ich mir denken kann "Ok lol, sowas kenne ich noch nicht".

    Ich meine, ich würd die "paar" Tode in Akame Ga Kill ja gut heißen, wenn sich danach mehr Animes getraut hätten lockerer mit der Lebensspanne von Protagonisten umzugehen (Ist es nicht auch genau das, was Game of Thrones so erfolgreich gemacht hat?), aber Kampfszenen und alles Mögliche, wo jemand wichtiges in Gefahr gerät, sind für mich einfach nie so spannend, wie sie eigentlich sein sollten.

    So die Richtung Innovation meine ich unter anderem, oder gibts so viel mehr Leute, die bis ans Lebensende nur mit ihrem Lieblingsgenre Zeit verbringen wollen würden?


    Und ich hoffe einfach mal, dass sich die deutsche Industrie in irgendwie jedem Punkt noch bessert. Bin so gefühlt der Einzige, der ohne zu zögern Dub guckt, wenns geht. Wenn Dub aber einfach besser werden würde, wenn man sich mehr Zeit für Skripte nimmt und motivierte, talentierte Synchronsprecher ranholt (Wahrscheinlich fehlt für alles einfach Zeit und Geld, aber ich träume von einer Welt, in der beides nicht wichtig ist, ja? q.q), kann man vielleicht einfach die Sprache hören, die man lieber hört und muss sich nicht zwischen Subs lesen und keine Emotionen hören entscheiden. Und ich fänds cool, wenn zum Release direkt ne deutsche Synchro da wäre, aber den Gedanken behalte ich besser erstmal für die nächsten 20 Jahre im Hinterkopf.


    Ende. :>