Beiträge von Graf Razoff

    Lavant: Stimmt, das ist die Wedlocke challenge eben im Grunde kurz zusammengefasst. Wer sich darunter allerdings immernoch nichts vorstellen kann, der kann mal dieses Viedeo anschauen:


    Hier wird der Wedlocke gut erklärt, wenn auch nur auf Englisch.


    @Nortia: Dieses Nuzlocke Regelset klingt eingentlich ganz witzig. Intressant dürfte die 2. Regel sein. Immerhin fallen darunter schon ein paar intressante Attacken, die dann ja nicht eingesetzt werden.


    [tabmenu]
    [tab='Regeln']
    [subtab='Normale Regeln']
    1.) Pokemon die besiegt werden, zählen als Tot und müssen freigelassen werden.
    2.) Es darf nur 1 Pokemon pro Route/ Höhle gefangen werden.
    2a.) Geschenkte Pokemon zählen nicht dazu.
    3.) Vor dem betretten jeder neuen Route/Höhle/Stadt wird eine Karte gezogen. Diese beeinflusst den Effekt des Gebiets Der Effekt verschwindet, wenn das Gebiet kommplett überquert wurde. Zu den Effekten bitte unter Karten nachschauen.
    4.) In wichtigen Kämpfen (Arena,Rivale,usw.) wird:
    - Die Attacke durch Karten bestimmt.
    - Das Austauschen der Pokemon durch Würfeln bestimmt.
    - Das einsetzen von Items durch den Münzwurf bestimmt.
    5.) Spitznamen müssen mit X oder Y enden.
    6.) Keine doppelten Pokemon solange das besagte Pokemon noch lebt.
    [subtab='Karten']
    Die Karten haben im meinem Nuzlock die höchste Bedeutung. Sie beinflussen ihn nähmlich am meisten. Die Karte mit den Effekten Liste ich hier auf:
    2= Kein Pokemon darf hier gefangen werden.
    3= Inventar bis auf die Pokebälle leeren.
    4= Es dürfen nur 4 Pokemon an den Kämpfen teilnehmen. (Welche wird durch den Würfel entschieden.
    5= Karten werden neu gemischt.
    6= Austauschen während der Kämpfe verboten.
    7= Es dürfen 2 Pokemon gefangen werden.
    8= Durch würfeln wird ein Pokemon bestimmt welches nicht an den Trainerkämpfen teilnehmen darf.
    9= Effekt der letzten Karte wird übernommen.
    10= Keine Items (außer Pokebälle).
    B= Attacken werden neu belegt.
    D= Pokemon muss nochmal gefangen werden. (Bsp. Ich besitze ein Rattfratz, daher muss ich auf der Route versuchen nochmal ein Rattfratz fangen.)
    K= Es passiert nichts.
    A= Solltest du ein Pokemon besiegen, welches du fangen willst, hast du hiermit eine weitere Chance eines zu fangen.
    Jocker= 1-Up- Sollte ein Pokemon besigt werden, darfst du es wiederbeleben. Allerdings nur im Gebiet und nur 1 Pokemon.


    Für die wichtigen Kämpfe wird die erste Reihenfolge wie folgt ablaufen:
    1. Attacke = Pik
    2. Attacke = Kreuz
    3. Attacke = Karo
    4. Attacke = Herz
    [subtab='Würfel']
    Es wird der Reihenfolge nach nummeriert:
    1. Pokemon = Würfel Nummer 1
    2. Pokemon = Würfel Nummer 2
    usw.
    [subtab='Münze']
    Mit der Münze wird einmal der Item einsatz geregelt, zum anderen auch das Geschlecht bestimmt.
    Kopf = Item einsatz erlaubt/ Männlich
    Zahl = Item einsatz untersagt/ Weiblich


    [tab='Team']
    [subtab='Status']
    Spieler Name: Seven (Ne Pik 7 gezogen)
    Rivale Name: King (Pik König gezogen)
    Orden: 1
    [subtab='Pokemon']
    Pikachu
    Roxy / Lv. 18 / weiblich
    Rattfratz
    Joey / Lv. 17 / männlich
    Tauboga
    Tiny / Lv. 18 / weiblich
    Nidorina
    Nady / Lv.18 / weiblich
    Bisasam
    Rosy / Lv.10 / weiblich
    [subtab='Tote']
    :sekt: Noch keine Verluste.


    [subtab='Box']
    Zubat
    Zuky / Lv.12 / weiblich
    Habitak
    Krekey / Lv.10 / mänlich
    [tab='Ereignisse']
    [subtab='Kurzfassung']
    -Pokemon von Eich erhalten.
    - Ersten Rivalen-Kampf gewonnen.
    - Pokedex erhalten
    - Route 1 - Attacken neu geordnet. (Herz Bube.)


    - Route 22 - Joey gefangen
    - Route 2 - Tiny und Nady gefangen ( Lucky Number Seven :D )
    - 2. Rivalen-Kampf gewonnen.
    - Kein Pokemon im Vertania Wald gefangen ( Herz 2 gezogen :patsch: )
    NEU
    - Nady hat sich entwickelt
    - Rocko besiegt
    - Route 3 - Habitak besiegt :patsch:
    - Mondberg - Zubat gefangen (Meh)
    - Doomfosil erhalten
    - Team Rocket besiegt
    - Tiny hat sich entwickelt
    - Route 4 - Habitak gefangen (Noch ein Flug-Typ/Toll!)
    - Bisasam erhalten.
    [subtab='Langfassung']
    Ich atme tief durch während ich die Anfangsrede von Proffesor Eich höre. Würfel, Münze und Karte liegen bereit. Nach kurzer Zeit kommt auch schon die erste Frage: "Wie leutet dein Name?" Ich ziehe meine erste Karte. Pik 7. "Seven" antworte ich. Wieder ein paar Sätze. Dann der Name des Rivalen. Wieder ziehe ich eine Karte. Pik König. "King". Glück gehabt, denk ich mir während ich antworte. In den meisten anderen Nuzlocke hat der Rivale einen für ihn fiesen Namen. Doch diesmal hatte er Glück. Weiter ging`s. Wieder ein paar Sätze, dann steh ich auch schon vor dem Fernseher mit dem Super Nintendo Controller in der Hand. Ich ziehe zuerst eine Karte. Pik Dame. Für mich erstmal Un-interresant. Ich verlasse das Haus und gehe sofort zum Grass. Nach 2 Schritte inerhalb des Grasses werde ich aber auch schon zurück gezogen. Mit einem Gerede von gefährlichen Pokemon werde ich weggezerrt. Am Bein habe ich bereits ein Pikachu mit einem Messer im Mund hängen. Unrecht hatte der Prof. schonmal nicht. Allerdings wurde es schnell gefangen, bevor es etwas machen konnte. Wir gehen in das Labor. Der Rivale stand schon ungeduldig herum. Das Intro kenne ich bereits, daher greife ich sofort zum Pokeball. Doch bevor ich den Ball mit meiner Hand umschliesse werde ich auch schon gegen die Wand geschubst. Der Rivale nimmt den Ball und hält ihn wie ein kleines Kind. "Wer`s nötig hat", dachte ich mir und holte mir die Zweit- Besetzung ab. Einen Münzwurf später stand es fest: Mein erstes Pokemon wird ein weibliches Pikachu sein. Ich taufe es Roxy und bereitete mich schon auf den kommenden Kampf vor. Ohne umschweife begann er auch schon.


    Nach dem Kampf mache ich mich sofort auf nach Vertania City. Mit dem Pikachu im Schlepptau gehts auf Route 1. Karte gezogen. Herz Bube. Gleich zu anfang wird die Reihenfolge schon geändert. Ich ziehe Karten bis ich die neuen Reihenfolge festliegt. Erst zieh ich Karo, dann Herz, nach zwei weiteren Karten kommt Kreuz, womit Pik als letztes festgelegt wird. Ich mische die Karten während ich nach Vertania laufe. Da ich leider schon meinem ersten Rattfratz ohne Pokeball begegne, werde ich auf der Route nichts mehr fangen können. In Vertania angekommen, wird erstmal die nächste Karte gezogen, einen Pik König. Keine Schlechte Karte, wenn man bedenkt das sich hier die 8. Arena befindet. Weiter gehts zum Markt, um mir ein Paket mitgeben zu lassen. Ein Botengang und eine epische Rede später lauf ich wieder mit einem Pokedex nach Vertania, um mir Pokebälle zu kaufen. Auf Route 22 versuch ich mein Glück erneut und ziehe eine Karte. Kreuz 4. Mist. Ein Rattfratz taucht auf. Doppel-Mist. Ich fange es ohne Probleme und werf schonmal die Münze. Schon habe ich Joey, das männliche Rattfratz im meinem Team. Richtung Norden ignoriere ich das Tutorial zum Pokemon fangen und ziehe auf Route 2 schon mal die nächste Karte. Herz 7. Jackpot :sekt: . Das macht meinen Rattfratz fang mehr wie wett. Ohne zögern kann ich so gleich Tiny, das weibliche Taubsi und Nady, das weibliche Nidoran fangen. Mein Glück verlässt mich doch gleich als ich den Vertania Wald betrete. Herz 2. :patsch: . Die Sache rächt sich. Mir bleibt nichts anderes übrig als schonmal zu trainieren und level mein Team auf Level 10. Bevor ich aber nach mamoria City gehe, mach ich noch einen Abstecher auf Route 22, um gegen meinen Rivalen zu kämpfen.


    Nach diesem Kampf durchquere ich nochmal den Vertania Wald, bis ich Mamoria City erreiche. Ich ziehe eine neue Karte, Herz 8. FFFfffffff...... . Ich würfel und bete gleichzeitig. Es ist eine 1. Damit darf ich Joey hier nicht in Trainerkämpfen einsetzen. Zum einen bin ich froh, das es Nady nicht erwischt hat, jedoch wäre ich glücklicher gewesen wenn es Tiny gewesen wäre. Ich gehe ins nächste Pokemon Center und bereite mich für das nächste Training vor. Angestrebtes Level des Teams 15-16. Viele stunden werden mich erwarten.


    Update wird nachgetragen...
    [/tabmenu]

    Herzlichen Glückwunsch an die 3 Gewinner.
    Vielen Dank an die Kritik die ich bekommen hab. Ich werde versuchen dies bei meinem nächsten Wettbewerb zu beachten. Vorallem versuch ich dann doch mal stärker auf die Rechtschreibung zu achten. So was fällt einem leider immer viel zu spät auf... Trozdem bin ich vollkommen zufrieden mit meinem Platz.

    Name: Rath Xélor
    Alter: 23
    Geschlecht: Männlich
    Aussehen:


    Rath hat eine sehr schlanke bis dürre Statur für sein Alter. Er ist um die 1,90 groß und hat Dunkelbraune kurze Haare. Lediglich ein kurzes Stück Haare ist ganz vorne etwas länger und nach oben gekämmt. Sein Körper ist überwiegend mit Bandagen eingewickelt, obwohl er keine schwere Verletzung hat. Die Bandagen sind an den Armen und Beinen sowie auch am Kopf und im Gesicht. Man kann bei dem jungen Zauberer keine Pupille erkennen, jedoch ist er nicht blind. Rath trägt immer eine Ärmellose Schwarz/Graue Jacke und eine lange Schwarz/Weiße Leggins mit Dunklen Schuhen. Auf dem Rücken trägt er ein blaues Schwert im Form eines Zeigers, in seiner Hosentasche eine goldene Taschenuhr in Form eines Pendels. Im Gesamtbild sieht Rath insgesammt eher gruselig aus, was sich Zudem mit seinen Macken abgleicht.
    Gildensymbol: Auf seiner Rechten Hand, eine Gelbe Fee auf einer Grauen Rose.
    Persönlichkeit:
    Rath ist an sich ein merkwürdiger Geselle. Er lächelnd andauernd und gibt häufig 'Tick' Geräusche von sich. Auch tanzt er manchmal in ungünstigen Momenten und gibt des öfteren unlustige Wortspiele von sich, über die nur er selbst lacht. Sein dauerhaftes Grinsen unterstützt dadurch sein bereits unheimliches Aussehen. Ansonsten ist er jedoch ein freundlicher und netter Mensch, auch wenn man nie weiß, was in ihm vorgeht. Er ist eher Naiv und offenherzig, eben jemand der alles glaubt was man ihm sagt. Meist erkennt er den Ernst einer Lage nicht und ist daher der geborene Optimist.
    Der Zeitmagier beschäftigt sich passend zu seiner Magie häufig mit dem herstellen und reparieren von Uhren. Auch sein Zeigerschwert hat er selbst hergestellt. Als einer seiner Schwächen gilt allerdings seine sehr große Angst vor Wasser. Zwar behält beim Anblick von diesem seine Mimik bei, jedoch beginnt er schon da zu Zittern. Bei ungewollten Berührungen mit dem Wasser rudert er sofort panisch mit dem Armen, auch wenn er gar nicht am ertrinken oder in Lebensgefahr ist.
    Geschichte:
    Über Rath ist wenig bekannt. Kaum jemand kennt seine Vergangenheit oder wie er an das Wissen über seine Magie kam.
    Rath wurde als kleines Kind in den Ruinen einer alten Siedlung von ein paar Reisenden gefunden. Wie er dahin gekommen war wusste Rath selbst nicht mehr. Er erinnerte sich noch an seinem Namen sowie an seine Magie, mehr aber auch nicht. Er hatte aber auch keine sonderliche Neugier mehr darüber herauszufinden. Auch hatte er bereits keine Pupillen als man ihn fand. Die Reisenden brachten ihn dann nach Oshibana, wo er ins Waisenhaus kahm. Da er schon damals seine komischen „Ticks“ hatte wurde er von anderen gemieden. Mit 7 allerdings wurde er von einem Alten Uhrmacher Pärchen adoptiert. Von ihnen lernte er das herstellen von Uhren und konnte an diesen seine Magie trainieren. Mit 13 verstarb das Pärchen. Der alte Uhrmacher hinterließ Rath als Abschiedsgeschenk eine spezielle Taschenuhr die er für den Jungen angefertigt hatte. Von da an reiste der Magier auf eigene Faust durch die Welt. Vor kurzem hatte er sich dann als einer der ersten bei der neuen Gilde Fairy Rose bei. Warum er unbedingt in der Gilde sein wollte, weiß man nicht und Rath selbst geht auf das Thema nie ein. Es schien ihn aber sehr wichtig zu sein bei der Gilde mitzumachen.
    Magie/Fähigkeit: Rath ist ein Lost-Magic Nutzer der die Zeitmagie Arc of Time beherrscht. Er kann somit die Zeit in einem bestimmten Umkreis und Gegenständen manipulieren. Meistens kombieniert er diese mit seinem Schwert und seiner Uhr, um diese gefährlicher zu machen.
    Attacken:


    Charakterfarbe: #999900

    Ich würde gerne mal Otto Waalkes treffen. Der Mann ist seit meiner Kindheit für mich eine Komedie-Legende. Das würde mich sehr freuen. Und ja, auch Jesus mal zu treffen wär nett. Mit dem würd ich mich doch gern mal unterhalten. Muss ja nach all den jahren ja einiges an Wissen angesammelt haben.

    Mich stört weniger der Zerschneider-Baum als der Zerschneider an sich. Ich finde die Attacke ist so unbeliebt da sie eben sehr Schwach ist. Stärke und Surfer sind okay, auch Fliegen bringt im Kampf etwas. Aber der Zerschneider hat keine besondere Stärke, noch irgendwelche Zusatz-effekte und gerade das macht dann letztenendes auch den Busch so nervig.

    Hab mir mal ein paar Gedanken zum Setting gemacht.
    In einem Pokemon Dorf haben sich mehrere Ditto's eingeschleicht, welche jede Nacht ein Pokemon verschwinden lassen. Die Gemeinde darf am Nächsten Tag ein Pokemon bestimmen, welches Vorgeworfen wird ein Ditto zu sein und was von der Gemeinde Verbannt wird. Jedem User wird ein Pokemon zugeteilt, wovon ein paar besondere Fähigkeiten haben, während andere als "Normale" Dorfbewohner fungieren. Ziel ist es, alle Ditto's aus der Pokemongemeinde rauszuschmeissen bevor die Ditto's das Dorf übernehmen. Da ein Ditto sich allerdings verwandeln kann weis Niemand, wer ein Ditto ist und wieviele es sind. Als Rollen hat ich mir gedacht:


    Ich denke mann kann noch viel mehr Rollen einbauen, aber im Moment sind mir nur diese Eingefallen.

    Wäre es nicht sinnvoller für den Anfang erstmal wenige Rollen zu nehmen und es mehr wie "Die Werwölfe vom Düsterwald" zu spielen?
    Dort ist das Prinzip zwar etwas flacher gehalten, allerdings gibt es da auch nicht so viele Rollen und ist somit einfacher zu verstehen.
    Den ich denke das es grosse Verwirrrung geben wird wenn gleich von Anfang an zu viele Rollen aufeinander Treffen.
    Generell sollte man dann erstmal eine Art "Beta-Testlauf" versuchen, wo man austesten kann wie das System abläuft und wo man was verbessern könnte.
    Die Mafia-Variante seh ich da quasi erstmal als ne art Erweiterung an, die mann später hinzufügen kann.
    Die Sache mit dem Bürgermeister halte ich für sinnvoll, allerdings wäre ich dafür das der Bürgermeister eine 2. Stimme bekommt. Den wenn wir eine gerade Anzahl von Spielern hätten (z.B. 20) so hätten wir immer einen Vote mehr (21) und könnte so ein Unentscheiden vermeiden.

    Ich möchte hier mal kurz einwerfen, dass das Spiel, welches ihr hier plant, doch stark an 'Die Werwölfe von Düsterwald' erinnert.


    Da gibt es auch solche Rollen und haben ein ähnliches Spielprinzip. Von daher denke ich könnte man hier auch viele Charakteren ideen verwenden.
    Generell finde ich die Idee doch sehr Gut für das Forum und würde doch gerne versuchen dabei zu helfen.

    Pokemon-Eier sind schon eine Sinnvolle Ergänzung in der Pokemonwelt. Ohne sie gäbe es keine Zucht, welche ja inzwischen einen wichtigen Bestandteil der Spiele da stellt. (Meiner Meinung nach). Allerdings finde ich auch dass das Design der eier ruhig variieren könnten. Wenigsten unterschiedliche Muster, wie bei Pandir z.B. . Oder auch einfach verschiedene Farben. Einfach etwas was die Eier nicht 08/15 mäßig wirken lässt.

    Nein.
    1. Finde ich mich viel zu jung.
    2. Ich kann schon die Kinder von anderen nicht leiden.
    3. Ich kann allein den Geruch von Babys nicht ab.
    Vieleicht Irgendwann mal wenn ich älter bin und auch wirklich den Wunsch habe Vater zu werden. Aber im hier und jetzt würde ich für alles auf der Welt keine Kinder haben wollen. Ich komm einfach nicht mit dennen zurecht. Besonders die kleinen kann ich nicht leiden. Okay, ich bin mir sicher das ich meine Kinder schon leiden werde, allerdings kommt dann auch noch das Thema mit der Erziehung. Da hätt ich noch viel zu viel Angst als Vater zu versagen. Ich fühl mich dafür einfach nicht bereit. In 10 Jahren vieleicht, wenn man viel mehr an Erfahrungen gesammelt hat.

    Ich würde ein Maracamba wählen. Den egal in welcher Situation ich wäre, würde ich rufen und es würde tanzen. Klingt Bescheuert. Bestimmt. Aber ich hätte dann immer den Überraschungsmoment auf meiner Seite.
    Erklärung:
    Ich werde mit einer Waffe bedroht. Maracamba erscheint und tanzt. Während die Person mit der Waffe völlig Fassunglos dumm aus der wäsche schaut, kann ich fliehen/angreifen.
    Test in der Schule. Maracamba erscheint und tanzt. Während die ganze Klasse auf verwirrt auf das Pokemon schaut, kann ich mir schnell die lösungen vom nachbarn/im Buch nachschlagen.
    Du versuchst ein Mädchen anzureden. Maracamba erscheint und tanzt. Gibt es einen besseren Eisbrecher als eine Musik- und Tanzeinlage?
    Stress im Job. Maracamba erscheint und tanzt. Schöne entspannung.
    Du musst eine schwere arbeit verichten. Maracamba erscheint und tanzt. Den mit Musik ist alles angenehmer.
    Aber auch sonst wäre ein Maracamba praktisch.
    Lawine/Lava: Maracamba setzt Sprungfeder ein.
    Flugzeugabsturz: Maracamba setzt Baumwollsaat ein. Das Flugzeug wird in eine riesige Schicht Watte gehüllt.


    Außerdem ist Maracamba ein Kaktus und benötigt daher keine alzugroße Pflege.

    Ich stimme den anderen zu. Es gibt keine unnötigen Pokemon. Jedes Pokemon hat ein Nutzen. So entwickelt sich Karpardor in Garados. Und ich bin mit meinem Dummisel ganz schön weit gekommen in Weiß 2. Denn ich bin mir sicher das sich die Entwickler von Pokemon schon was dabei gedacht haben wenn sie ein Pokemon erschaffen haben. "Unnötig" ist daher aus meiner Sicht gar keins.

    @ default : Das kommt auf deine Regeln an. Ein normaler Nuzlocke hat 2 Regeln.


    1. Wird ein Pokemon besiegt, zählt es als tot.
    2. Pro Route/Höhle/Stadt darf das erste Pokemon gefangen werden, welchem du begegnest.


    Dein Pokemon ist besiegt? Dann darfst du es nicht mehr in Kämpfen einsetzen.
    Das pokemon was du fangen wolltest wurde besiegt? Dann gibt es auf der Route nichts mehr für dich zu fangen.


    Alle andere Regeln sind quasi freiwillig.
    Wenn du zum beispiel nichts dagegen hast einen Trank einzusetzen, dann Tu es.
    Oder sonstige Kampf- und Heil-items? Kein Ding.
    Nur der Beleber zählt nicht, da du so quasi ein Totes Pokemon wiederbelebst und gegen Regel 1 verstösst.

    Lavant: Stimmt, ich kenne Nuzlocke`s von den verschiedenen Comic`s auf devinart. Näturlich auch das Orginal. Das tollste an den Comic`s ist allerdings, das man nicht unbedingt gut dafür zeichnen muss. Okay, ein gut gezeichneter Comic sieht meistens besser aus, allerdings kenn ich auch schlecht gezeichnete Comics die gut rüberkommen. Auch die Tatsache, das man die Storyline so umbauen kann wie man will finde ich klasse. Allerdings habe ich kaum deutsche Nuzlocke Comic`s gesehen, was ich persöhnlich sehr schade finde.


    User125406: Freut mich wenn ich dich Motiviert habe. Allerdings sage ich dir gleich, du wirst auf jedenfall bei der Glücksspiel variante des Nuzlocke sehr viel trainieren müssen wie sonst. Immerhin werden ja dann die Attacken zufällig gewählt.


    Mein nächstes Update folgt in ein paar Tagen.

    Name: Silvester de Salvatore
    Geschlecht: männlich
    Alter: 19
    Aussehen:Silvester ist 1,90 groß und eher dünn gebaut. Er trägt eine für Ranger typische rote Uniform mit einem roten Cowboyhut. An seinem Schwarzen Stiefeln hat Silvester immer ein Seil für den Notfall befestigt. Der Ranger selbst hat kurze Blonde Haare sowie Braune Augen. An seinem Gürtel hat er neben den FangKom und Pokebälle auch noch andere Utensilien die ein Ranger braucht wie eine Feldflasche und ein Taschenmesser. Unter seiner Uniform trägt er nur ein schwarzes T-Shirt ohne Aufdruck.



    Eigenschaften:

    Silvester ist ein eher ruhiger Geselle, welcher nur in Ausnahmesituation die Nerven verliert. Er geht an Probleme sehr theoretisch dran und überlegt sich erst immer mehrere Möglichkeiten, bevor er handelt. Meistens verliert er sich dabei in seinem eigenen Gedanken.Diese spricht er manchmal laut aus oder murmelt diese vor sich hin. Obwohl er durch aus viel Verantwortung auch innerhalb von Gruppen übernehmen kann, zählen Motivation Reden zu seinen Schwächen, da er damit die Leute eher demotiviert. Generell geht er meist vom schlimmsten aller Fälle aus, damit er sich dementsprechend vorbereiten kann.
    Im allgemeinen ist Silvester nett und hilfsbereit, wenn auch manchmal etwas kühl. Er verändert kaum seine Mimik und lässt sich von nichts überraschen. Er nimmt die Sachen wie sie kommen und versucht sich mit allen zu arrangieren.
    Fast immer steht Silvester bei sozialen Angelegenheiten auf einer langen Leitung. Besonders mit Kinder hat er große Probleme, da er mit den sozialen Anforderungen kaum gewachsen ist. Vor allem aber seine Direktheit macht ihn manchmal sehr unbeliebt. Wenn es jedoch um Wissen rund um Pokemon (Besonders Pflanzen-Typen) geht, ist er der richtige Ansprechpartner dafür. Dies kommt vor allem durch seinen Wissensdrang.
    Seine große Leidenschaft ist daher das Lesen. Vor allem aber Forschungs-Bücher interessieren ihn sehr. Zu seinen Lieblingsbücher gehört „Die große Enzyklopädie der Pflanzen-Pokemon.“, welches er immer dabei hat. Auch bestimmte Verhaltensweisen von Pokemon notiert er sich.
    Um als Ranger immer in Form zu bleiben, trainiert Silvester täglich Ausdauer und Geist. Dies macht er meistens mithilfe von Parkuhr Übungen und Meditationen. Obwohl er allerdings körperlich fit ist, kann er sehr schwer Kraft aufbringen und hat schon Probleme große Steine zu heben. Generell tut sich Silvester mit dem Kämpfen schwer, da er keiner leih Kampferfahrung hat. Weder in Pokemon-Kämpfen, wie auch in richtigen Kämpfen.



    Beschreibung/Geschichte:

    Silvester de Salvatore ist ursprünglich in Einall geboren. Allerdings trennten sich seine Eltern als er 5 war, so das er mit seiner Mutter Richtung Sinnoh zog. Mit 9 bekam sie eine Anstellung als Forscherin in Hoenn angeboten, wodurch sie wieder umzogen. Silvester war schon damals emotional recht kühl und lies sich vom nichts umhauen. In den Schulen war er meist der Streber, selbst nach den Umzügen fielen seine Noten nie ab. Schon damals gefielen ihm die Safari-Zonen. Da seine Mutter kaum Zeit für ihn hatte, verbrachte er seine Freizeit in diesen Parks. Da ihm das spielen und lernen mit Pokemon in der freien Wildbahn gefiel, ging er mit 12 auf die Ranger Schule in Almia. Auch dort war er ein Streber und arbeitete hart für sein Ziel. Dabei verlor er allerdings auch fast den Kontakt zu seiner Mutter, welche sich nur noch zu seinem Geburtstag meldete. Nach bestandener Prüfung wurde er erstmals nach Fiore geschickt, wo er Hauptsächlich in Sommerlingen tätig war. Dort bekam er meist Aufgaben wie patrouillieren, bewachen, Etc. Obwohl er immer nach verantwortungsvollen Missionen bat, bekam er jedoch nie die Chance sich wirklich zu beweisen. Angeblich fürchtete man, das er in gefährlichen Situationen nicht schnell genug eingreifen könnte. Ein Punkt, über den sich Silvester bis heute noch aufregt.
    Im Laufe der Zeit freundete Silvester sich in Sommelingen mit einem Sesokitz an, welchem er immer wieder begegnete. Es schien von der Herde getrennt und folgte ihm oft wenn er wieder auf Patrouille war. Später ernannte Silvester es dann offiziell zu seinem Partner.
    Vor kurzem wurde er nach Johto versetzt, wo er allerdings auch nur im Außendienst tätig ist und nach dem rechten schauen soll.


    Pokémon:
    Sesokitz / Bryan
    Bryan hat eine gleiche Gesinnung wie sein Trainer. Allerdings ist es selbst meist um Längen mürrischer. Dafür kann es sich meist in soziale Situationen besser anpassen als Silvester, welchen er meist versucht durch anrempeln auf solche Aufmerksam zu machen. Generell rempelt er den Ranger immer an, wenn dieser im Begriff ist sich in seinen Gedanken zu verlieren. Da Silvester als Ranger mit Sesokitz selbst nie gekämpft hat, hat dieses auch keinerlei Kampf-Erfahrung und ist somit auf Lv. 7. Allerdings hat es durch aus die Anlagen für einen Kämpfer.
    Attacken:
    Tackle
    Tarnung
    Heuler
    Sandwirbel


    Spezialisierung:
    Archäologe


    Ich würde gerne im Johto-RPG mitspielen.

    Ich selbst hab meistens immer ein Käfer-Pokemon im Team.
    Den gerade weil sie sich so schnell entwickeln sind sie gut für den Anfang. Sie haben meist so vor den anderen Pokemon durch die Entwicklung bessere Werte und Attacken, auch wenn diese vieleicht später nicht mehr sooo toll sind. In Einall hingegen gibt es mit Pokemon wie Cavalanzas, Cerapendra, Ramoth und Voltula auch Käfer Pokemon, die viel Länger als für Käfer üblich brauchen um sich zu entwickeln, jedoch dafür auch bessere Werte und Attacken haben. Daher finde ich Käfer Pokemon überhaupt nich unötig.
    Sie helfen einem am Anfang und unterstützen am Ende.

    Schön zu wissen das der Nuzlocke auch in Deutschland einen Anklang gefunden hat, wenn auch nicht so einen großen.
    Ich möchte auch hier mal meinen Nuzlock reinstellen. Die Regeln hab ich mir von 2 Nuzlocke Comic`s auf deviantART abegeschaut, welche ich sehr genial finde. Zum einem der Nuzlocke von Nonparael "Game of Chance"; der andere von Wasserbienchen "Fatality". Der Glücksfaktor macht diese sehr intressant. Daher präsentiere ich hier nun meinen Gelben Nuzlock "Lucky Seven".
    [tabmenu]
    [tab='Regeln']
    [subtab='Normale Regeln']
    1.) Pokemon die besiegt werden, zählen als Tot und müssen freigelassen werden.
    2.) Es darf nur 1 Pokemon pro Route/ Höhle gefangen werden.
    2a.) Geschenkte Pokemon zählen nicht dazu.
    3.) Vor dem betretten jeder neuen Route/Höhle/Stadt wird eine Karte gezogen. Diese beeinflusst den Effekt des Gebiets Der Effekt verschwindet, wenn das Gebiet kommplett überquert wurde. Zu den Effekten bitte unter Karten nachschauen.
    4.) In wichtigen Kämpfen (Arena,Rivale,usw.) wird:
    - Die Attacke durch Karten bestimmt.
    - Das Austauschen der Pokemon durch Würfeln bestimmt.
    - Das einsetzen von Items durch den Münzwurf bestimmt.
    5.) Spitznamen müssen mit X oder Y enden.
    6.) Keine doppelten Pokemon solange das besagte Pokemon noch lebt.
    [subtab='Karten']
    Die Karten haben im meinem Nuzlock die höchste Bedeutung. Sie beinflussen ihn nähmlich am meisten. Die Karte mit den Effekten Liste ich hier auf:
    2= Kein Pokemon darf hier gefangen werden.
    3= Inventar bis auf die Pokebälle leeren.
    4= Es dürfen nur 4 Pokemon an den Kämpfen teilnehmen. (Welche wird durch den Würfel entschieden.
    5= Karten werden neu gemischt.
    6= Austauschen während der Kämpfe verboten.
    7= Es dürfen 2 Pokemon gefangen werden.
    8= Durch würfeln wird ein Pokemon bestimmt welches nicht an den Trainerkämpfen teilnehmen darf.
    9= Effekt der letzten Karte wird übernommen.
    10= Keine Items (außer Pokebälle).
    B= Attacken werden neu belegt.
    D= Pokemon muss nochmal gefangen werden. (Bsp. Ich besitze ein Rattfratz, daher muss ich auf der Route versuchen nochmal ein Rattfratz fangen.)
    K= Es passiert nichts.
    A= Solltest du ein Pokemon besiegen, welches du fangen willst, hast du hiermit eine weitere Chance eines zu fangen.
    Jocker= 1-Up- Sollte ein Pokemon besigt werden, darfst du es wiederbeleben. Allerdings nur im Gebiet und nur 1 Pokemon.


    Für die wichtigen Kämpfe wird die erste Reihenfolge wie folgt ablaufen:
    1. Attacke = Pik
    2. Attacke = Kreuz
    3. Attacke = Karo
    4. Attacke = Herz
    [subtab='Würfel']
    Es wird der Reihenfolge nach nummeriert:
    1. Pokemon = Würfel Nummer 1
    2. Pokemon = Würfel Nummer 2
    usw.
    [subtab='Münze']
    Mit der Münze wird einmal der Item einsatz geregelt, zum anderen auch das Geschlecht bestimmt.
    Kopf = Item einsatz erlaubt/ Männlich
    Zahl = Item einsatz untersagt/ Weiblich


    [tab='Team']
    [subtab='Status']
    Spieler Name: Seven (Ne Pik 7 gezogen)
    Rivale Name: King (Pik König gezogen)
    Orden: 0
    Pikachu
    Roxy / Lv. 11 / weiblich
    Rattfratz
    Joey / Lv. 11 / männlich
    Taubsi
    Tiny / Lv. 11 / weiblich
    Nidoran
    Nady / Lv.10 / weiblich


    [subtab='Tote']
    :sekt: Noch keine Verluste.


    [tab='Ereignisse']
    [subtab='Kurzfassung']
    -Pokemon von Eich erhalten.
    - Ersten Rivalen-Kampf gewonnen.
    - Pokedex erhalten
    - Route 1 - Attacken neu geordnet. (Herz Bube.)


    - Route 22 - Joey gefangen
    - Route 2 - Tiny und Nady gefangen ( Lucky Number Seven :D )
    - 2. Rivalen-Kampf gewonnen.
    - Kein Pokemon im Vertania Wald gefangen ( Herz 2 gezogen :patsch: )


    [subtab='Langfassung']
    Ich atme tief durch während ich die Anfangsrede von Proffesor Eich höre. Würfel, Münze und Karte liegen bereit. Nach kurzer Zeit kommt auch schon die erste Frage: "Wie leutet dein Name?" Ich ziehe meine erste Karte. Pik 7. "Seven" antworte ich. Wieder ein paar Sätze. Dann der Name des Rivalen. Wieder ziehe ich eine Karte. Pik König. "King". Glück gehabt, denk ich mir während ich antworte. In den meisten anderen Nuzlocke hat der Rivale einen für ihn fiesen Namen. Doch diesmal hatte er Glück. Weiter ging`s. Wieder ein paar Sätze, dann steh ich auch schon vor dem Fernseher mit dem Super Nintendo Controller in der Hand. Ich ziehe zuerst eine Karte. Pik Dame. Für mich erstmal Un-interresant. Ich verlasse das Haus und gehe sofort zum Grass. Nach 2 Schritte inerhalb des Grasses werde ich aber auch schon zurück gezogen. Mit einem Gerede von gefährlichen Pokemon werde ich weggezerrt. Am Bein habe ich bereits ein Pikachu mit einem Messer im Mund hängen. Unrecht hatte der Prof. schonmal nicht. Allerdings wurde es schnell gefangen, bevor es etwas machen konnte. Wir gehen in das Labor. Der Rivale stand schon ungeduldig herum. Das Intro kenne ich bereits, daher greife ich sofort zum Pokeball. Doch bevor ich den Ball mit meiner Hand umschliesse werde ich auch schon gegen die Wand geschubst. Der Rivale nimmt den Ball und hält ihn wie ein kleines Kind. "Wer`s nötig hat", dachte ich mir und holte mir die Zweit- Besetzung ab. Einen Münzwurf später stand es fest: Mein erstes Pokemon wird ein weibliches Pikachu sein. Ich taufe es Roxy und bereitete mich schon auf den kommenden Kampf vor. Ohne umschweife begann er auch schon.


    Nach dem Kampf mache ich mich sofort auf nach Vertania City. Mit dem Pikachu im Schlepptau gehts auf Route 1. Karte gezogen. Herz Bube. Gleich zu anfang wird die Reihenfolge schon geändert. Ich ziehe Karten bis ich die neuen Reihenfolge festliegt. Erst zieh ich Karo, dann Herz, nach zwei weiteren Karten kommt Kreuz, womit Pik als letztes festgelegt wird. Ich mische die Karten während ich nach Vertania laufe. Da ich leider schon meinem ersten Rattfratz ohne Pokeball begegne, werde ich auf der Route nichts mehr fangen können. In Vertania angekommen, wird erstmal die nächste Karte gezogen, einen Pik König. Keine Schlechte Karte, wenn man bedenkt das sich hier die 8. Arena befindet. Weiter gehts zum Markt, um mir ein Paket mitgeben zu lassen. Ein Botengang und eine epische Rede später lauf ich wieder mit einem Pokedex nach Vertania, um mir Pokebälle zu kaufen. Auf Route 22 versuch ich mein Glück erneut und ziehe eine Karte. Kreuz 4. Mist. Ein Rattfratz taucht auf. Doppel-Mist. Ich fange es ohne Probleme und werf schonmal die Münze. Schon habe ich Joey, das männliche Rattfratz im meinem Team. Richtung Norden ignoriere ich das Tutorial zum Pokemon fangen und ziehe auf Route 2 schon mal die nächste Karte. Herz 7. Jackpot :sekt: . Das macht meinen Rattfratz fang mehr wie wett. Ohne zögern kann ich so gleich Tiny, das weibliche Taubsi und Nady, das weibliche Nidoran fangen. Mein Glück verlässt mich doch gleich als ich den Vertania Wald betrete. Herz 2. :patsch: . Die Sache rächt sich. Mir bleibt nichts anderes übrig als schonmal zu trainieren und level mein Team auf Level 10. Bevor ich aber nach mamoria City gehe, mach ich noch einen Abstecher auf Route 22, um gegen meinen Rivalen zu kämpfen.


    Nach diesem Kampf durchquere ich nochmal den Vertania Wald, bis ich Mamoria City erreiche. Ich ziehe eine neue Karte, Herz 8. FFFfffffff...... . Ich würfel und bete gleichzeitig. Es ist eine 1. Damit darf ich Joey hier nicht in Trainerkämpfen einsetzen. Zum einen bin ich froh, das es Nady nicht erwischt hat, jedoch wäre ich glücklicher gewesen wenn es Tiny gewesen wäre. Ich gehe ins nächste Pokemon Center und bereite mich für das nächste Training vor. Angestrebtes Level des Teams 15-16. Viele stunden werden mich erwarten.
    [/tabmenu]