Beiträge von Kagome

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Ich hab ne Frage als ich mit meinem Level 17 Fnyx Fynx gespielt habe(hab es sich nicht entwickeln lassen) schlief es plötzlich ein und kehrte in ihr Pokeball zurück.Danach hab ich wieder auf Pokemon mon ami geklickt und gespielt,und es war am schlafen und ich durfte es streicheln und kraulen ich bin davon entztückt und wollte fragen ob man was spezielles dafür tun muss
    LG Royal

    LiliaSerpifeu (schillernd)
    Wie versorgt man einen König


    Ich war leicht empört,unser König und Anführer hatte sein Leben für uns riskiert!Und dann so eine Bemerkung.Ich beschloss mich nicht weiter einzumischen abre Shirua war schon so still. Setz dich her..." ich zeigte mit meinem Schweif aufs Lagerfeuer. "Du kämpfst echt brilliant, aber jetzt bestehe ich drauf dich zu versorgen!"forderte ich grinsend.Ich nahm ein Tuch,Nadel und Faden aus der Braunen Tasche in der ich auch meine Gittare mitführte.Mit groben Stichen vernähte ich das Tuch das nun eine Tasche war stopfte noch etwas Wole hinein.Fertig!Ich fülte Wasser in das Gefäß und hielt es über das Feuer nach 10 min. war es schön warm.“Hier das ist für dich halt das an deinem Efeu.Als das Wasser zur durchgesickert war.Nahm ich die Wolle raus und wickelte es um Tsutasaku´s Blatt.Ich merkte wie es ihnentspannte.Ausserdem gab ich ihm eine Sinelbeere.Danach nahm ich noch ein Spray,“Trank-für kleinere Wunden die Beste Wahl“ich sprüte es auf Tsutasakus Kratzer.“Das müsste reichen.“ wollte ich mich auch ausruhen aber mir fiel noch was ein:“Als du gekämpft hast,ist mr eingefallen was mit Heatran war.“teilte ich der größeren Grasschlange mit.Also...“Ich glaub das kann jeden der Gruppe interesieren.“ Fuhr mir Tsutasaku ins Wort.5 minuten später war die ganze Gruppe versammelt und sah mich gespannt an.“
    In einer verhängnisvollen Nacht, als ein gigantischer Komet über Tairiku in abertausende, funkelnde Teile zerbersteten und geben eine beseelten Dunkelheit frei es will sich die Pokemon gleich machen, darum erschafft es sich eine Pokemonform ,es entsteht ein abgrundtief Böses Pokemon: Deoxys. Es trägt einen grausamen Virus in sich, der dafür sorgt, dass mit einigen Pokémon eine seltsame Verwandlung geschieht: Ihre Herzen verdunkeln sich, sie kämpfen, verletzen, töten - rücksichtlos. Kein Kraut der Welt scheint dem gewachsenen zu sein, denn es handelt sich nicht um ein körperliches Leiden. Ein Beispiel war Heatran. Wir müssen die besessenen Pokemon wieder normal machen und Deoxys aufhalte!“erklärte ich. „Fragen wir doch unsere eiskalte Majestät“schlug Shiruba vor. Ich fand das das“Majestät“ leicht hönisch war sagte aber nichts.

    OT:Ich starte das Jahr mit einer grossen Action durch.Viel Spass mal sehen was rauskommt.Weil Liliachronik so angeberisch klingt hab ich es mal geändert.


    Lilia Serpifeu (schillernd)
    Kapitel 5: Das Feuer und stahl pokemon Heatran,feuer und flamme gegen uns!


    Es wurde unerträglich heiss,und plötzlich spürte ich ein immer wärmer werdende Flüssigkeit an meinem Fuss ich zog es schnell weg.Es war so warm das es fast schon kalt erschien.Ich stiess mich mit meinem Schweif ab machte einen Salto und landete direkt neben unseren Anführer.Plötzlich schoss unter unsere kleinen Eisschole eine Fontäne in die Höhe.Wir landeten in einer Höhle die nur aus Magma bestehen schien.Vor uns stand dann ein Pokemon Heatran es sprach mit tiefer und rauer stimme zu uns:"Ihr Lebensmüden wollt mich also fertigmachen.Mwahhha"es lachte grausam."das Fähnleinfieselschweif,als Pokemon.Rhhaha eine Gruppe kleiner Pöpse.“ich hörte ein wütendes Schnauben von Tsutasaku.Ich bemerkte dass Heatrans Augen keine Pupillen hatten und rot leuchteten,nich rot seine normale Augenfarbe sondern ein feuriges seltsames Rot.Du weisst was du zu tun hast,lass dich nicht einschüchtern dass kannst gerade nur du!sagte eine Stimme in mir die gleiche Stimme wie bei meiner letzten Vision.Ich nahm all meinen Mut zusammen.Aber Heatran hatte sich wieder eingekriegt."Wer will mich herausfordern?Keine sorge es ist ein edler Tod"Ich bat das Efoserp:"Lass mich das machen,wenn mir irgendwas passiert,ist es nicht schlimm.Wenn dir was passiert,ist die Gruppe verloren da sie keinen Anführer haben und Chaos bricht aus.Auf jedenfall haben wir uns als Gruppe an dich gewöhnt.Außerdem hab ich einen Plan." Es sagt nichts aber es nickte unmerklich. "Ich"antwortete ich feste."Gut wähle dein Todesort/ Kampffeld." "Meine Wahl ist das wir im wasser kämpfen werden."Es schien zu überlegen.Ha!Es weiss das Wasser sein Wunder punkt ist.bestätigte ich mich."Nun gut ich mach dich kurz fertig und tauch auf"beshloss es siegessicher.Ich grinste in mich hinein.Wir tauchten ab.Und die restliche Gruppe beobachtete in einer stabilen Luftblase das Geschehen.
    Ich tat zunächst nichts anderes als auszuweichen.Um Heatran zu ermüden nachdem er sichtlich erschöpft war,danach schwamm ich blitzschnell.An ihm vorbei um ihn zu verwirren.Als er reif war setzte ich Megasauger ein.Es hielt sich aber tapfer.Natürlich er ist ja auch legendär.dachte ich.Aber das ganze fing an Spass zu machen.Ich fühlte mich selbstbewusst und überlegen.Ich setzte zum entscheidenden Treffer an.Überkopfwurf!Ich hatte es nie erlernt ich konnte es einfach.Heatran stand aber wieder auf benutzte Flammenwurfbrach aber zusammmen. ich hatte gewonnen!Aus dem Augenwinkel sah ich unseren unseren Anführer mit offenem Mund.Heatran sank in die Tiefen ab,seine Kräfte waren verbraucht.Ganz klar er hat uns versucht uns töten,aber wenn wir ihm nicht halfen waren wir genauso.Ich schwamm zu Heatran hinübe.Benutzte Überkopfwurf um das Pokemon nach oben zu befördern.Schob es ans Ufer und holte meine Freunde gab dem Pokemon eine Sinelbeere und sackte in mich zusammen der Kampf war anstrengend gewesen.Das feuer-stahl Pokemon öffnete schwach die Augen,sie waren wieder normal:”Ihr...habt...mich..gerettet.............danke”seufzte es dann wurde alles Schwarz.

    Kapitel 1
    Ein Tag wie jeder andere


    „Vergiss es, Nakim!“Saria seuftzte. Nakim tat es ihr gleich. Eine beste Freundin sollte doch dazu da sein, dass sie einen versteht. In diesem Punkt war Saria eine miserable Freundin. “Erstens bist du viel zu jung für ihn
    und zweitens ist er von Team Plasma“ „ Und mein absoluter Traummann.“ Fiel Nakim ihr ins Wort. "Diesmal war es Glaziola , die ein seufzähnliches Geräusch machte, so lief es jeden Tag: The same procedure as every day. Nakim würde sich garantiert noch mindestens eine halbe Stunde lang mit Saira streiten, denn schließlich wollte niemand von ihnen mit seiner Meinung nachgeben. Danach würden beide davonschreiten, wohlwissend, dass sie früher oder später eh wieder miteinander sprechen mussten. Wann immer Nakim auch nur den Namen „N“ in Sarias Gegenwart über die Lippen gleiten lies, blieb Glaziola nichts anderes übrig, als sich schleunigst die weiche und schalldämmende Papunghawatte in die Ohren zu stopfen. Denn jedes Mal endete es damit, dass Nakim frustriert versuchte, neue Pokemon zu fangen. War sie erfolgreich, sang sie, wenn auch schief, auf dem Heimweg. Wenn nicht, entlud sich ihre Wut explosionsartig vor der Haustür, wo sie auf Saira treffen würde, sich entschuldigen würde und dann, endlich, würde Glatiola die Watte aus den Ohren nehmen.,Und so war es auch díeses mal. Diesmal hatte Nakim kein Pokémon gefangen, sie hatte alle in ihre Wut verjagt und war entsprechen explosiv, doch gab sich gnädig und freundlich als Saira mal wieder mit Tränen in den Augen vor ihrer Tür stand, und später wieder stolz prahlte,ihre Freundin habe endlich eingesehen, dass sie den besseren Geschmack hätte und Sairas Schwarm Nick, ja nicht mal schlau oder einfühlsam wäre, dass wüsste ja selbst Glaziola und überhaupt sie wisse nicht warum....
    “Nakim, Essen ist fertig!”rief ihre Mutter aus der Küche. “Aber Mama, ich muss triumphieren” ,rief Nakim im Quengelton zurück. ”Ja, das kannst du auch nach dem Essen machen.” ,versprach ihre Mutter. Als Nakim etwas genervt runterging, lag Glaziola
    schon neben dem Tisch auf dem Boden, einen Teller voller Luxus-Pokemonfutter vor ihr stehend, und sich die Lippen leckend.Zum Triumphieren kam Nakim an diesem Abend nicht mehr, aber morgen wird alles ja von vorn beginnen.
    The same procedure as every Day day.


    Zusammenfassung:

    Nakim ist ein sehr gefühlvolles Mädchen,dass in N verliebt ist und immer oft den gleichen Fehler und denkt das sich Leute von einem Tag auf den anderen ändern.
    Glaziola ist sehr im Gegensatz zu Nakim sehr vernünftig.



    Ende von Kapitel 1

    Prolog
    ein Geheimnisvolles Pokemon

    Irgendwo,im Nirgendwo schwebt ein schwarzvermummtes Pokemon an einem Fenster in einem Haus und nur aus Pflanzen zu bestehen zu scheint sein
    Umhang weht still im Wind.Obwohl von irgendwo eine Stimme zu kommen schein, bewegt es seine Lippe nicht jedenfalls sie man es nicht.Die Stimme ist hoch und tief zugleich,sie klingt toptraurig abr zart.


    Man hört sie leise aber deutlich sprechen:

    "Ich hab
    keine Hoffnung mehr,die Zukunft ist verloren jedenfalls für ihn,auch wenn er es bereut, die Narben könne nicht verheilen,aber es gibt Hoffnung.
    Sie ist dafür bestimmt ich sehe sie deutlich leuchten,aber wenn sie es nicht schafft
    Dann ist er verloren.Sie liebt ihn genug um ihn vor der Zukunft zu schützen.
    Ich kann es nicht."
    Die Augen des Pokemon leuchten auf und es verschwindet.






    Ende des Prologs

    http://fc01.deviantart.net/fs7…rno_by_k_gome-d5r5r5u.jpg
    Quelle
    [background=99ff99]Vorwort[/background]
    Ja,erstmal ein herzliches Hallo an alle und Besucher,die sich seltsamerweise auf dieses Topic verirrt haben ;) das Schicksal-manche nennen es auch Zufall- hat mir wohl eine große unerschöpfliche Fantasie gabe mitgegeben hat.
    Diese FF ist nur eine der ganzen
    Geschichten die mir im Kopf rumschweben.Ich warne alle das meine Beschreibungen leider und meine Rechtschreibung dürftig sind obwohl ich mir Mühe gebe.

    Warnung

    Pff,ich hab noch keine Idee,ab wann meine Texte sind aber ich glaub ab 6
    Patner

    Ich trete diese Schreibreise nicht allein an.Mit mir schreibt Serpifan10.Dem ich hiermit danken möchte dass er mich so schnell angesprochen hat.


    Charas

    Nakim

    http://i42.tinypic.com/dw511t.jpg
    Alter 12
    Hauptrolle
    Pokemon:
    Glaziola
    Glaziola
    Ein sehr emozionales Pokemon,es hat (scheinbar)eine starke Bndung zu Nakim



    N
    http://images4.fanpop.com/imag…on-20542211-1388-1580.jpg
    Quelle
    10 Jahre(in der Gegenwart schätzungsweise 14)
    Männliche Hauptrolle
    Pokemon


    Zorua
    http://www.pokewiki.de/images/…ng/200px-Sugimori_570.png
    Quelle


    Geheimnisvolles Poki




    Saria
    Nebenrolle als Nakims Freundin
    Pokemon
    (nicht bekannt)






    Diese Liste,wird noch ergänzt. Das sind erst mal die Charas von Kapitel 1



    Kapitel 1+ Prolog(beide Untereinander seite 1)



    Danksagungen und Schlusswort


    -Aiko-chan
    -Sea
    -allen Moderatoren



    Ich/Wir freu/en mich/uns über Kritik,viel Spass beim Lesen

    Unser Team

    Royal(ich,ideegeber und zur Zeit einziger Schreiber/in)
    Serpifan10(Mein Patner)
    Cáithlyn (meine Betaleserin)


    Benachrichtigungen

    (Noch keine)
    Klappentext


    Nakim ist eine junge Trainerin die das Ziel hat Top-Champ zu werden,ein Champ der auch eine Top-Koordinator ist.Sie ist heimlich verliebt in N und kann nicht verstehen warum er zu Team Plasma gehoert.Als sie einem Yorkleff folgt stosst sie auf ein Celebi,und ploetzlich ist sie in einem Zeitstrom geraten und bald mischt sie die Vergangenheit ganz schoen auf.Sie kann N ueberreden mit ihr zui reisen.N noch ein Kind von 10 Jahren ist faszieniert von ihr, und bahnt sich Liebe an?Warum ist sie in die Vergangenheit gekommen?Und vor allem:Wenn man die Vergangenheit aendert aendert man auch die Zukunft doch auch,was passiert in der Zukunft?


    Ende

    Ich gucke mich in der Hotelruine die Augen nach dem Item Rauchball aus,weiss jemand wo es genau liegt?Braucht man den ItemRadar?
    Fragen über Fragen

    Kapitel 4 aus der Liliachronik: Wundersame Erinnerungen


    Ich streckte .Mich kurz wunderte ich mich das ich neben Tsutasku aufwachte aber ich erinnerte mich zu ihm rüber gekommen zu sein um uns zu wärmen. Ich ging auf Billy zu:“Den Stein hab ich gestern im Wasser noch gefunden“ teilte ich mit.“Ja,vielen Dank“ seufzte es .Zufrieden ging ich wieder weg,vor mich hin ein fröhliches Lied trällend.
    „Hatschi“Ich hörte jemanden niesen,jemand der sich wie Shiruba anhörte,ich eilte zu ihr hin sie lag immer noch im Bett.Ich miss ihre Temparatur und dank einer ( von mir entwickelte)Formel rechnete ich aus das es Fieber hatte. Tsutasku kam jetzt zu ihr
    Was ist mit ihr?„Sie hat hohes Fieber“Atwortete ich besorgt.
    „Sie ist nicht in der Lage weiter zu reisen“
    Plötzlich bekam ich wieder eine Vision und ein paar Wörter fielen mir ein:Es ist noch nicht zu spät,die Auserwählten müssen hier und jetzt handeln,wenn sie nichts machen wird Heatran zu einem kritischen gegner. Die Vision war vorbei Tsutasaku sah mich verwundert an.Aber diesmal hatte sie was dargelassen.“Ich weiss wer die Feuerbrunst ausgelöst hatteTsutasaku schaute mich mit einem Blick an den ich nicht deuten konnte.
    Es war das Legendäre Pokemon Heatran, und hab das Gefühl,das es irgend was mit einem Virus zu tun hat.

    ja,aber wie kann ich den berechnen ich mein der DV-Kauz sagt ja immer zb Das Potenzial dieses Pokémon ist im Großen und im Ganzen akzeptabel
    +
    Da kann sich niemand mit ihm messen.
    was hat das zu bedeuten kann ich damitden DV errechenß
    Und wie?