Beiträge von Anneliese

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Hallo Cáithlyn!


    Zuerst einmal: ich finde deine Geschichte wirklich klasse und freue mich jedes Mal, wenn die Benachrichtigung zu einem neuen Kapitel kommt. ;)


    Was mir sehr gefällt, ist die Länge deiner Kapitel. Ich beneide dich wirklich, ich bekomme bei meinen Geschichten nie so viel Text zusammen. Du beschreibst das Geschehen sehr ausführlich, auch deine Charaktere kann ich mir sehr gut vorstellen und in die Hauptperson kann ich mich auch gut hineinfühlen. Dein Schreibstil ist auch flüssig, man kommt gut mit, es gibt auch keine Gedankensprünge innerhalb des Textes.


    Im ersten Satz des dritten Absatzes habe ich einen kleinen Rechtschreibfehler gefunden, der stört aber überhaupt nicht ;) Ich freue mich schon auf dein nächstes Kapitel, mach weiter so! :)


    Bis zum nächsten Kapitel!

    Ich habe mir das Spiel gleich am 17.11. gekauft und bin seitdem am Spielen. Anfangs habe ich gezweifelt, ob ich mir Ultrasonne wirklich holen soll, aber als dann zwei Wochen vor Veröffentlichung der Trailer mit Rainbow Rocket gekommen ist, habe ich mich doch noch anders entschieden.
    Es gleichen sich meiner Meinung nach einige Sachen mit Sonne, aber einiges ist auch anders. (Mal schauen, wie es aussieht, wenn ich noch weiter fortschreite im Spiel...). Ich bin aber glücklich mit meiner Entscheidung, mit Ultrasonne gekauft zu haben.

    Hallo!
    Ich habe gerade ein Flamiau über den Wundertausch erhalten und würde es gerne überprüfen lassen.




    Pokemon: Flamiau
    Spitzname: -


    Finder: CELIA
    ID: 821281
    Level: 1
    Geschlecht: Männlich
    Wesen: Locker
    DV-Spruch: Macht oft Unordnung.
    Schillernd: Nein
    Fähigkeit: Großbrand
    Fangdatum: Ei erhalten: 20.8.2017
    Offenbar aus dem Ei geschlüpft: 20.8.2017
    Fangort mit -level: Kantai City, Level 1



    Attacken:
    - Kratzer
    - Glut


    Werte:
    KP: 12
    Angr.: 6
    Vert.: 5
    Sp.A.: 6
    Sp.V.:5
    Init.: 5


    Bänder: -
    Fangball: Pokeball
    Tauschherkunft: Wundertausch



    Danke schon mal.

    Hallo! Nach einer Ewigkeit ( mehr als zwei Jahre war ich hier jetzt untätig, aber ich komme so selten dazu :/) gibt es mal wieder ein (kleines) Update.


    Das Erste ist eine kleine Geldbörse in Weinrot. War eine eher spontane Idee, habe mir gedacht: das mache ich jetzt mal, schauen wir, ob es etwas wird ;).


    Das Nächste sollte ebenfalls eine Geldbörse sein, aber irgendwie bin ich nicht ganz zufrieden. Alleine die Größe gefällt mir nicht...



    Vor längerer Zeit wollte ich mich auch einmal am Häkeln versuchen, aber ich scheitere daran. Mir wurde zwar gesagt, dass es einfacher als Stricken sein soll, aber da kann ich mich nicht anschließen ^^


    Ich würde mir wirklich wünschen, dass ich öfter stricken könnte, aber leider fehlt mir wirklich die Zeit dazu.
    Über Kritik und Anregungen freue ich mich sehr!

    Hallo Cáithlyn!


    Gleich zu Beginn mal ein ganz großes Lob bezüglich der Geschichte an dich! Ein wirklich großartiges Werk; ich hoffe, dass du noch länger an dieser fantastischen Geschichte schreiben wirst!


    Was mir am Meisten an Blue Horizon gefällt, ist die Länge. Ich glaube, hätte ich so viel geschrieben, wäre ich schon längst fertig. Respekt, mir wären schon lange die Ideen ausgegangen, wie ich weiterschreibe!
    Dein Werk lässt sich sehr gut und flüssig lesen, aufeinanderfolgende Kapitel gehen gut ineinander über. Du beschreibst zudem das Innere von Ava sehr genau, sodass man immer weiß, wie sie sich im Moment fühlt. Auch alles, was um Ava geschieht sowie die anderen Charaktere kann man sich vorstellen.


    Zu Beginn des 6. Kapitels habe ich einen kleinen Fehler gefunden, der aber nicht wirklich schlimm ist und den Lesefluss nicht sonderlich stört:

    So sehr, wie die Reife gerade quietschen wundert es mich, dass überhaupt noch Profil darauf ist. Bei jeder Ampel schießen wir vorwärts und ich werde ich den Sitz gepresst, nur um dann wieder Richtung Armaturenbrett geschleudert zu werden, wenn wir bremsen müssen.

    ,, ... und ich werde in den Sitz gepresst..." sollte es, glaube ich, heißen :)


    Mach´ weiter so, ich liebe Blue Horizon und freue mich schon wirklich auf das nächste Kapitel!

    Mal wieder etwas Zeit gefunden, meine Werke hier zu zeigen :3


    Die ersten paar Bilder gehören zu meinem neuestem Projekt. Dieses Mal versuche ich mich (wieder) an einer neuen Decke. Was aber diesmal anders ist : Alle Stücke sind unterschiedlich groß und breit!






    Demnächst werde ich mich auch daran versuchen, eine Fahne zu stricken, welche es wird, werde ich aber nicht verraten :3 Vielleicht kann es ja jemand erraten ? :P


    Wer ist dein Lieblingscharakter?
    Ganz klar Österreich/Roderich Edelstein! Er war mir von allen Charakteren der sympathischte von allen und der Erste, den ich mir am Anfang mit ganzem Namen merke konnte. Außerdem gefällt mir an ihm, dass er in Band 1 die Linzer Torte erwähnt, was ganz typisches aus Österreich ;) Zudem mag ich Roderich als kleines Kind, so süß :DD Vom Charakter ist Österreich meiner Meinung nach der Netteste, wie er immer so ruhig bleiben kann ...


    nwiefern treffen "Du-guckst-zu-viel-Hetalia"-Sprüche auf dich zu?
    Also ich könnte so einige Beispiele nennen, dass ich schon regelrecht Hetalia-süchtig bin :D
    Vor etwa 2/3 Monaten habe ich einer Freundin Hetalia empfohlen, die den Manga jetzt auch liest und seitdem handeln unsere Gespräche immer nur von Hetalia. Wir sind sogar schon so weit, dass wir unseren Lehrern an der Schule schon Ländernamen geben und auch Klassenkameraden mit Ländern vergleichen, die zu ihnen passen. Einmal haben wir sogar gewettet, dass sie bei einem PowerPoint-Referat ein Bild von Österreich und Preußen einfügt und dafür 5 Euro kassiert. Ich hab dann 5 Euro weniger in der Tasche gehabt :D

    Mal wieder Zeit für einen Beitrag ....


    Lieblings-Eisregion in den Hauptspielen?
    Meine Lieblingseisregion ist definitiv Blizzach. Vielleicht liegt das aber auch daran dass Blizzach aus Diamant, Perl und Platin ist und mein erstes Pokemon-Spiel Pokemon Diamant war :D Doch nicht nur dass, sondern auch der Ort selbst wurde meiner Meinung nach schön gestaltet. Auch die Arenaleiterin war für mich nicht allzu leicht zu besiegen und daher ein gutes Training für meine Pokemon. Zusätzlich gefällt mir an diesem Ort, dass an dem See in der Nähe ein Teil der Hauptgeschichte der Spiele geschieht.



    Was sagt ihr zum Skandal mit Rossana der dazu geführt hat, dass Rossanas Hautfarbe von schwarz nach lila geändert wurde?

    Meiner Meinung nach wurde hier ein viel zu großer Hype darum gemacht. Nur weil das Pokemon eine andere Hautfarbe hat, muss es doch nicht gleich ein schlechteres Pokemon sein als die anderen sein und gleich umgefärbt werden, oder? Bis zur 2. Generation hat sich keiner beschwert und dann muss es sofort geändert werden?


    So, war leider etwas inaktiv, hoffe aber dass wieder etwas Aktivität reinkommt

    Dann eröffne ich hiermit den FC !




    ~Wie bist du auf Hetalia gekommen?
    Auf Hetalia bin ich gekommen als ich mir vor ca. einem halben Jahr wieder einmal neue Mangas kaufen wollte. Bin dann bei Thalia vor dem Regal gestanden und hab den 4. Teil zufällig endeckt. Zuerst hab ich mir gedacht, dass es besser wäre wenn ich warten würde, bis der 1. Teil vorhanden ist, hab dann aber keine anderen Manga gefunden, die mir gefallen. Zuerst hat mich der Preis auch davon abgehalten (10,50€), bin aber jetzt der Meinung dass das Geld es Wert war. Seitdem hab ich meine Hetalia Sammlung stetig vergrößert und warte schon auf den nächsten Band.


    ~Deine Meinung zu den Mikronationen?
    Meine Meinung nach sind sie eine ganz gute Idee. So habe ich durch Hetalia einige Mikronationen kennengelernt, die ich vorher noch nicht kannte wie z.B. Kugelmugel (obwohl das sogar in Österreich liegt). Auch Sealand ist ja eine Mikronation und mir gefällt, wie er sich immer darum bemüht, von den anderen Nationen anerkannt zu werden und es nie schafft. Ich würde es allerdings besser finden, wenn die restlichen Mikronationen auch noch hinzugefügt werden. Vielleicht gibts ja mal eine kleine Episode wo nur die Mikronationen vorkommen :3


    So, das war's von mir, ich freue mich über weitere neue Mitglieder :D

    Kapitel 7 - Es wird spät ~


    Nach den Erlebnissen in der Physik - Stunde passierte nichts Aufregendes mehr. Bevor die Semesterferien begannen, feierte Emily ihren 13. Geburtstag, gemeinsam mit ihren zwei besten Freundinnen. Endlich ein Jahr älter!
    Mit Freude packte das Mädchen ihre Geschenke, die von den Freundinnen und ihrer Mutter gekauft wurden, aus. Das Erste enthielt eine neue Armbanduhr in Emilys Lieblingsfarbe Rot, die sie sich schon lange gewünscht hatte. In dem Zweiten befanden sich insgesamt fünf dicke Mangas, die Franziska und Johanna gekauft hatten.
    Als die Dreizehnjährige die Kerzen auspusten musste, sollte sie sich dabei etwas wünschen. Tief holte Emily Luft - und bat ihn Gedanken darum, endlich Marcel näher zu kommen, koste es was es wolle. Neugierig fragten Franziska und Johanna, was ihr Wunsch war, doch Emily berief sich darauf, dass er sonst nicht in Erfüllung gehen werde, wenn sie ihn verrate.


    Abends, als ihre kleine Geburtstagsfeier zu Ende war und Emily im Bett lag, dachte das Mädchen über ihr aktuelle Lage nach. Wie sehr hätte ich mir gewünscht, Marcel wäre heute dagewesen. Aber wie hätte er von meinem Geburtstag wissen sollen, wenn er es nicht weiß? Es ist alles so kompliziert. Fühlt es sich so an, wenn man verliebt ist? Ich weiß es nicht. Ich habe keine Hoffnung, das es funktionieren wird. Ich werde versuchen, ihn zu vergessen. Es hat doch keinen Sinn.
    Nach wenigen Minuten musste sie gähnen und schlief in tiefen, festen Schlaf.


    Am nächsten Morgen erinnerte sich der Teenager an die Worte, die sie zu sich selbst gesagt hatte. Es war sinnlos, ihre Energie in etwas zu stecken, was von Anfang an hoffnungslos war. Emily seufzte und stand auf, machte sich fertig, frühstückte und ging in die Schule. Dort versuchte das Mädchen, Marcel einfach zu ignorieren. Egal, was er tat oder sprach - es interessierte Emily nicht. Wie Luft behandelte sie den Jungen - obwohl es ihr schwerfiel. Ich habe etwas Besseres verdient..., dachte sie sich, und spürte, wie ihr Herz dabei schmerzte. Es tat weh, Marcel aufzugeben - doch Emily wusste, sie musste ihn jetzt vergessen, bevor sie sich noch mehr verliebte.


    Wochenlang trieb das Mädchen dieses Spiel - und fühlte sie immer schlechter. Wenn ich jetzt aufgebe, habe ich dann alles umsonst gemacht?[Warum habe ich mir eigentlich diese Mühe gemacht? Ich weiß es nicht. Ich sollte nicht mehr versuchen, seine Aufmerksamkeit zu bekommen - obwohl das sehr weh tut...


    Bis zu den großen Sommerferien funktionierte es - bis es am Zeugnistag in der Früh zuviel wurde. Emily lag noch im Bett, als sie vor lauter Herzschmerz weinen musste. Neun Wochen lang würde sie Marcel nicht sehen. Wie konnte das Mädchen diese Zeit nur überstehen? Ihr schien keine Antwort einzufallen. Da muss ich jetzt durch, ob ich will oder nicht. Also reiß dich zusammen, geh frühstücken und dann in die Schule!


    In der Schule musste Emily sich zurücknehmen, nicht schon vor acht Uhr zu weinen. Als es jedoch acht Uhr wurde, passierte etwas Außergewöhnliches - Marcel erschien nicht zur Schule! Wo war er? Der Klassenvorstand kam nach wenigen Minuten und meinte, dass Marcel heute krank sei und nicht in die Schule komme. Emily spürte einen Stich im Herzen. Jetzt hatte sie sich nicht einmal verabschieden können. Wie Pfeile, die sich tief in ihr Herz bohrten, fühlte es sich an und nichts konnte sie dagegen machen. Da Emily die letzte im Alphabet war, bekam sie auch ihr Zeugnis als Letzte - die Zeit bis dahin war schwer zu überbrücken. Als das Mädchen sich von Klassenkameraden und ihren Freundinnen verabschiedet hatte, konnte sie endlich nach Hause, um alleine in ihrem Zimmer zu weinen. Neun Wochen ohne ihn - eine schwere Zeit. Doch da musste sie jetzt wohl oder übel durch.


    Knapp ein Jahr später, es ist die letzte Schulwoche im Juli, Mittwoch. Die 4c hatte ihren Klassenvorstand überzeugen können, in der Schule übernachten zu können, etwas ganz besonderem, worauf sich alle aus der Klasse freuten. Alle Schülerinnen und Schüler kamen mit dick bepacktem Rucksack und Schlafmatte sowie Polster und Decke. Als Schlafräume wurden die Klassen der beiden sechsten Klassen umfunktioniert, eines für die Mädchen und eines für die Jungen. In Gruppen spielten die Jugendlichen Spiele, bis es schließlich zehn Uhr war. Einige gingen noch hinaus, um Luft zu schnappen, darunter auch Emily - und Marcel. Ich weiß garnicht, ob Marcel nach diesem Jahr geht - oder ob er bleibt. Ich würde es mir wünschen , dass er bleibt.


    Später spielten sie alle noch ein gemeinsames Spiel im ganzen Schulhaus. Während der Unterrichtszeit schien die Schule so klein - jetzt in der Nacht wirkte sie riesig. Mit Freude verbrachten alle eine wunderschöne Nacht ohne jeglichen Schlaf.

    Themen


    Restliches
    [tabmenu]
    [tab=Wettbewerbe]
    -
    [tab=Partner-FC's]
    Hier könnt ihr Werbung für euren FC machen!
    [tab=Maskottchen] Noch ausständig
    [/tabmenu]


    News
    [tabmenu]
    [tab=News]
    [tab=FC-News]
    [subtab=Juni '14]
    7.6. Der FC wird wiedereröffnet. Amydra wird das erste Mitglied.
    [tab=Hetalia-News][/tabmenu]

    Hetalia


    Make pasta - not war!


    Herzlich willkommen im wiedereröffneten Hetalia FC !




    Da der alte Hetalia FC (leider) geschlossen wurde und Hetalia einen eigenen FC hier verdient, werde ich ihn wiedereröffnen!


    Was ist Hetalia eigentlich?


    Hetalia, ein Wortspiel aus ,,Hetare" (bedeutet soviel wie Nichtsnutz oder Weichei) und Italia (Italien), ist ein ursprünglicher Webmanga. Hidekaz Himaruya, der Autor dieses Manga, veröffentlichte ihn auf dieser Seite, bevor er als Manga abgedruckt wurde. Bis jetzt erschienen auf Deutsch insgesamt 5 Bände.
    In Hetalia geht es um die Länder der Erde, die von 1/2 Person(en) dargestellt werden, und diese Personen basieren auf Klischees. Im Manga werden Ereignisse in der Geschichte, vor allem vom der Zeit vom 1. Weltkrieg bis heute, ,,parodiert".


    [tabmenu][tab=Die Länder]
    [subtab=Charaktere]Da es sehr viele Länder gibt, werde ich euch hier die wichtigsten vorstellen. Zu den Achsen gehören Italien, Deutschland und Japan, zu den Alliierten U.S.A, China, England, Frankreich und Russland.
    [tab=Achsenmächte]
    [subtab=Italien]Italien ist ein Mitglied der Achsen und ein am Wasser gebauter Mann. Mit seinem Bruder Süditalien versteht er sich nicht gut, da beide in ihrer Kindheit getrennt aufwuchsen. Öfters entschlüpft ihm ein ,,Vė ~", was allerdings keine Bedeutung hat. Sein menschlicher Name ist Feliciano Vargas.
    [subtab=Deutschland]Deutschland, ein strenger und sehr ordentlicher junger Mann, ist zwar manchmal von Italien genervt, sorgt sich jedoch liebevoll um ihn. Gemeinsam mit seinem Bruder Preußen geht er öfters ein Bier trinken. Da sein Bruder Gilbert Beilschmidt heißt, wird von Fans vermutet dass Ludwig (sein menschlicher Name) auch so mit Nachnamen heißt.
    [subtab=Japan]Japan ist ein sehr verschlossenes Land, welches den Geist der Samurai in sich trägt. Da er ein Inselvolk ist, lebte er abgeschottet von anderen und hat so seine eigene Persönlichkeit entwickelt. Kiku Honda hält sich oft mit seiner Meinung zurück oder schließt sich jemanden an.
    [tab=Aliierten]
    [subtab=U.S.A] Amerika , mit menschlichen Namen Alfred F. Jones, ist eines der jüngeren Länder. Bei den Alliierten kommandiert er gerne herum, wird aber oft nicht verstanden, da er desöfteren beim Sprechen isst. Selbst fühlt er sich immer wie ein Held und möchte immer gerne im Mittelpunkt stehen. Außerdem hat er einen Alien, Tony, als Freund.
    [subtab=China]China ist das wohl älteste Land der Welt, deshalb benimmt er sich wie ein älterer Bruder, wird aber von vielen nicht als solcher wahrgenommen. Yao Wang liebt Süßes und beendet seine Sätze mit ,,aru" , was in Japan typisch für den chinesichen Aktzent ist.
    [subtab=Frankreich] Francis Bonnefoy liebt Kunst, Kultur und Essen. Zudem liebt er alles Schöne - ,,er kann sich auf jung, alt, Mann oder Frau einlassen, vielleicht sogar auf eine fremde Spezies - Hauptsache schön". Sein größtes Hobby ist das Streiken.
    [subtab=England] Früher Pirat, heute ein Gentleman. Arthur Kirkland kocht gerne (sein Essen will aber niemand probieren) , strickt und trinkt am liebsten Tee. Mit seinem Alliierten Kollegen Frankreich streitet er sich oft. Zudem pflegt er Freundschaften zu verschiedenen Fabelwesen wie z.B. einer Fee.
    [subtab=Russland] Russland ist ein großes, unschuldiges und gutmütiges Land, kann aber auch kindlich-grausam sein. Ivan Braginski würde gerne Süden erobern, wird von England aber dauernd daran gehindert. Liebt zudem Sonnenblumen, Wodka und Schnee, diesen aber nur wenn es zum Krieg kommt.
    [/tabmenu]



    [tabmenu][tab=Variationen]
    [subtab=Allgemeines] Hetalia gibt es in verschiedenen Fassungen, einige nur im Fanon, einige auch Canon. Hier die bekanntesten:
    •2Player!Hetalia/2P!Hetalia
    •Nyo!Hetalia/Nyotalia
    •Neko!Hetalia/Nekotalia
    •Mochi!Hetalia/Mochitalia
    Wird ein Land in einer anderen Version dargestellt, so wird der Name der Variation vor den Ländername gestellt. Am Beispiel Italien wäre das 2P!Italien, Nyo!Italien, Neko!Italien und Mochi!Italien. Bei einigen gibt es einen Wortmix, bei Italien ist es Mochitalia.
    [subtab=2P!Hetalia] Diese Versionen sind sogenannte ,, Second Player", also eine zweite Version des Landes. Man kann es mit einem Spiel vergleichen: Haben zwei dieselbe Figur, sieht eine der beiden leicht verändert aus. Im Falle von Hetalia haben die Charaktere zum Beispiel andere Eigenschaften, sie sind etwa böse oder hinterhältig.
    [subtab=Nyotalia] Hier wurden die Geschlechter der Länder geändert. Nyo!Italien wäre hier kein Mann, sondern eine Frau, Nyo!Ukraine aber ein Mann.
    [subtab=Mochitalia] Die sogenannten Mochi-Charaktere sind , ausgenommen Deutschland, rund und haben die für ihr Land typischen Kennzeichen. Mochi!Griechenland ist zum Beispiel eine Katze, Mochi!Kanada trägt etwas eisbär-ähnliches bei sich. Einige wurden von Estland (dem ,,menschlichen" Land) auf ebay versteigert.
    [/tabmenu]


    [tabmenu][tab=Musik] Hetalia gibt es Endings, Charaktersongs und Ähnliches, auf diesem YouTube Kanal könnt ihr fündig werden.[/tabmenu]


    -Regeln-


    Großteils aus dem altem FC übernommen
    ~ Allgemeine BisaBoard- und FanClub-Bereich-Regeln gelten auch hier
    ~ Mindestens 8 Zeilen pro Post
    ~ 1-2 Themen pro Post sind genug, höchstens 4
    ~ Nur auf von mir genehmigte Themen antworten
    ~ Mindestens 3 Zeilen zu einem Thema
    ~ Geht ruhig auf die Beiträge anderer ein!
    ~ Schön gestaltete Posts sind gern gesehen - die Farben sollten aber leserlich und nicht allzu grell sein
    ~ Anmeldung per PN an mich, mit dem Betreff: ,,Make pasta-not war"
    ~ Bei Bildern immer die Quelle verlinken/angeben
    ~ Keine Doppelposts
    ~ Meldet euch bitte mindestens einmal im Monat, ist das nicht möglich , schreibt mir eine PN, dass ihr keine Zeit habt. Solltet ihr nach einem weiterem Monat noch inaktiv sein, werde ich euch vorerst austragen


    Mitglieder


    [tabmenu]
    [tab=Mitglieder]
    Leiter:
    Mars II


    Co-Leiter:
    /


    Mitglieder:
    Amydra


    [tab=Ehemalige Mitglieder]
    /


    [tab=Verwarnungen]
    [subtab=Wie werde ich verwarnt?] Verwarnt werdet ihr, wenn ihr gegen mindestens eine der oben genannten Regeln verstoßt. Bei 2 Verwarnungen dürft ihr 3 Wochen nicht posten, bei 3 gibt es eine Sperre für das nächste FC Event. Bei 4 werdet ihr ausgeschlossen und dürft euch nach frühestens 2 Monaten wieder anmelden.
    [subtab=Verwarnungen]
    [/tabmenu]

    So wenig Zeit und soviel zu tun ._.


    Aber endlich wieder Zeit für ein paar neue Werke :3


    Zuallererst : Danke an euch beide für die Kommentare :3 Meine Freundinnen haben sich wirklich gefreut ^.^ Sie haben die Schals sogar am nächsten Tag bei einem Treffen getragen :33


    Nun zu den Werken:


    Bild #1: Hier habe ich mir überlegt, die restlichen Stücke der drei Schals zu verwenden und noch etwas zu stricken. Ist zwar nicht SO lang geworden, trotzdem : klein aber fein :D
    Bild #2: Bei diesem Stück habe ich mir gedacht, ein neues Werk anzufangen und eine neue Decke zu stricken. Diesmal sollte die Decke aber aus unterschiedlich langen und breiten Stücken bestehen, nicht wie bei der letzten, wo alle Stücke gleich waren ;)
    Bild #3: Ja, gehört eigentlich auch zur neuen Decke, nur mit neuen Farben. Im Geschäft hab ich die pinke Wolle gesehen und die graue gleich dazugekauft. Passt meiner Meinung nach farblich gut zusammen ^.^


    Hier die Bilder :




    Kapitel 6 - Willst du mich denn überhaupt?


    Die Steine auf der Straße drückten sich in die Schuhe und der Wind wehte ihr ziemlich kräftig ins Gesicht. ,,Mir ist so kalt... Warum hab ich mich nicht noch dicker eingepackt?"
    Emily hasste dieses Wetter. Da sie in der Nähe der Schule wohnte, musste sich das Mädchen im Winter täglich durch eiskalte Bedingungen zur Schule kämpfen. Umso größer war damit auch die Freude auf die in der nächsten Woche beginnenden Semesterferien, in denen man einfach nur zuhause sitzen konnte und nichts für die Schule tun musste.
    Sieben Minuten plagte sich die Schülerin durch die furchtbaren Wetterbedinungnen, ehe sie in der warmen Schule drinnen war. Mit gefrorenen Fingern räumte die Drittklässlerin ihre dicke Winterjacke und Schuhe in den Spind und zog sich die Hausschuhe an.
    ,,Jetzt werde ich ihn gleich wiedersehen. Was wird jetzt bloß passieren?''
    Mit klopfendem Herzen marschierte das Mädchen die Stiegen in die Klasse hinauf. Im Stockwerk der 3c angekommenen, begannen ihre Hände auch noch zu schwitzen, was Emily noch nervöser machte als sie schon war. ,,Ganz ruhig, bleib cool, es wird schon alles gut...''
    Die Türe der Klasse war zu, aber nicht zugesperrt. Vorsichtig machte Emily sie auf und bekam fast eine Frisbee-Scheibe in das Gesicht geschossen. ,,Pass doch auf! Komm schnell rein, sonst merken die Lehrer was. Schnell!‘‘
    Die Jungs erlaubten sich auch heute wiede einen ,,kleinen'' Spaß indem sie in der Klasse Sport machten. Wild rannten die fünf anwesenden Burschen durch das Zimmer und lachten.
    ,,Werdet doch mal geistig etwas älter Jungs, und benehmt euch wie 13-Jährige...", dachte sich Emily insgeheim.
    Da Marcel noch nicht da war, konnte die bald 13-Jährige die für die nächste Stunde benötigten Sachen rausräumen. Nach und nach trudelten weitere Mitschüler ein, um fünf vor acht betrat auch Marcel die Klasse. Emilys Herz begann schnell zu klopfen. Unruhig rutschte sie auf ihrem Sessel hin und her, natürlich in der Hoffnung, niemand würde es bemerken.


    In der ersten Stunde hatte die 3c Deutsch. Pünktlich um acht Uhr betrat die Lehrkraft die Klasse und begann mit der Kontrolle der Hausübung. Emily war jedoch die kommenden 50 Minuten geistig nicht dabei. Sie war damit beschäftigt, ja nicht zu Marcel rüberzuschauen, was sehr schwer war. Nach den 50 Minuten stand die Schülerin schnell auf, um sich eine kurze Auszeit auf der Toilette zu nehmen. Hastig sperrte sie sich in eine der Kabinen ein und atmete tief durch. ,,Cool bleiben..! Alles wird wieder gut!''
    ,,Emily? Bist du da?'', fragte jemand, der gerade hereingekommen war, was der Teenager garnicht gemerkt hatte. ,,Ja, hier bin ich!'' - ,,Komm raus Emily! Oder ist dir etwa schlecht?'', fragte Franziska, die mit Johanna ihre Freundin suchte.
    ,,Ist was passiert?'', wollte Johanna wissen. ,,Du warst so schnell weg... Dabei haben wir heute noch garnicht geredet!''
    Emily versicherte, dass alles gut war und sich niemand Sorgen machen musste. Gemeinsam gingen die drei in die 3c, um die Unterlagen für die Physik-Stunde, die im Physikraum im Keller zwei Stockwerke tiefer lag, zu holen.


    Erneut stieg im Inneren der 12-Jährigen die Nervosität auf, sie hatte jetzt ein Referat mit Franziska. Obwohl beide sich gut vorbereitet hatten,bezweifelte Emily eine gute Note. ,,Augen zu und durch!''
    Die Physiklehrerin war schon da und hatte schon alles vorbereitet, damit die Mädchen gleich anfangen konnten. ,,Bitte, ich habe den Computer und den beamer schon eingeschaltet.''


    Während des Referats legte sich die Nervosität bei Emily. Jetzt konnte sie zeigen, dass sie die Beste für Marcel war.
    Als die Schülerinnen fertig waren, bekamen sie nur positives Feedback von der Klasse und der Lehrerin. Alle applaudierten.


    Da sie die Sachen in die letzte Reihe gelegt hatte, wanderte das Mädchen dorthin. Ihre Physiksachen lagen aber nicht am Boden, sondern am Boden. Wie kamen die denn dorthin? Marcel, der eine Reihe vorne saß, wurde sofort verdächtigt. Ohne Regung hob Emily die Unterlagen auf. Still nahm sie auf dem Sessel Platz. Nach 15 Minuten drehte sich Marcel zu ihr um und grinste blöd.
    ,,Stirb!!''
    ,,Stirb zuerst!!'', meldete Emily zurück. Marcel und seine Freunde lachten höhnisch.
    Was hatte das zu bedeuten? Sollte sie... sterben??


    Die nächsten Stunden konnte die Verliebte an nichts anders mehr denken. Was wollte er mit dieser Aussage andeuten? ,,Ich habe mich doch nicht in einen Mörder verliebt? Er ist doch erst 14!''


    Bis nach Hause begleitete das Mädchen ein ungutes Gefühl. Musste es jetzt aus sein? Warum war er ihre ,,große Liebe''? Wieso?


    Emily fasste einen Entschluss. Marcel musste aus ihren Gedanken. Jetzt.


    Am Abend nach dem Essen legte sich Emily ins Bett. Mit Gewalt versuchte das Mädchen , gegen die Tränen anzukämpfen. Es war sinnlos, sich zu wehren. Es funktionierte nicht. Es passiert einfach. Weinend vergrub Emily ihr Gesicht im Polster und deckte sich zu, in der Hoffnung, niemand würde sie hören oder - noch schlimmer! - sie sehen.
    10 Minuten schluchzte der Teenager vor sich hin und wollte die Welt nicht verstehen. Wieso sie? Wieso?


    Als Emily sich halbwegs beruhigt hatte, stand die Schülerin auf und schlich leise ins Bad. Niemand durfte sie so sehen!
    Vorsichtshalber schloss sich die emotional Aufgewühlte ein. Ein wenig Wasser im Gesicht tat ihr gut und ließ die geschwollenen Augen etwas besser aussehen. Danach wusch sie sich kurz die Hände. Ein ungutes Gefühl stieg in ihr hoch. Sie musste noch einmal ihre Hände waschen, diesmal mit Seife. Und dann nocheinmal, diesmal mit noch viel mehr Seife. Nun fühlte sich Emily wieder gut. Das Mädchen trocknete sich die Hände ab. Was hatte das zu bedeuten? Dieser eine Tag, im Jänner 2011, sollte Emilys Leben auf den Kopf stellen. Und sie verzweifeln lassen.


    Drei Jahre später - es ist nun das Jahr 2014.


    ,,Bitte - helfen Sie mir! Ich weiß nicht mehr weiter! Ich halte diese Schmerzen nicht mehr aus! Schauen Sie sich doch meine aufgerissenen Hände an!! ''
    Emily weinte. Sie war kurz davor, ihren Verstand zu verlieren.
    ,,Was soll ich tun?''

    Ein neuer Beitrag für den FC :D


    Wovon ernähren sich Eis Pokemon?
    Gute Frage D: da könnte man eigentlich auch fragen, wovon sich Pokemon allgemein ernähren. Im den Spielen sieht man ja nicht direkt, wenn die Pokemon etwas zu essen wollen. Eigentlich haben sie dort nie das Bedürfnis, etwas zu essen D: Vielleicht "ernähren" sie sich ja durch die Item wie z.B. Limonaden oder Beeren.
    Würde man sich allerdings auf den Anime beziehen, könnten die Pokemon eigentlich alles vertragen, was ihnen die Trainer dort kochen.
    Oder, sie essen das, was für "ihre Art" passend ist.


    Eure Lieblingsbeschäftigung im Schnee?
    Hmmm, eigentlich mag ich alles, was so mit Schnee zu tun hat. Egal, ob Schneemann bauen, Schneeballschlacht oder Ski fahren.... Hauptsache, ich bin draußen im Schnee. Und danach freue ich mich schon, wenn es im eigenen, warmen Haus eine Tasse mit warmen Tee gibt und man am Abend müde ins Bett fallen kann ;)


    Übrigens: Ich habe mir überlegt, dass unser nächster Wettbewerb ein kleiner FF-Wettbewerb werden soll. Jeder, der teilnehmen will, bekommt ein paar Dinge, die er/sie in seine Geschichte einbauen soll und schreibt eine Story ( natürlich dürfen Eispokemon nicht fehlen ;) ). Bei Interesse schreibt mir eine PN, damit ich weiß, wieviele Teilnehmer ich erwarten kann. Beginn steht noch nicht fest!

    Endlich wieder Zeit gefunden, einen Beitrag zu schreiben... In letzter Zeit hatte ich so viel zu tun .-.


    Welches ist eure Lieblingseisregion in den Spielen?
    Mein absoluter Lieblingsort ist der Tiefkühlcontainer. Warum eigentlich? Joa, ganz einfach aus dem Grund, weil mich dieser Ort an mein nettes Zimmer erinnert (in dem ich immer noch hause ;D ). Und wieso genau an mein Zimmer? Weil meine vier Wände das ganze Jahr durch der kälteste Raum im ganzen Haus sind. Vor allem im Winter wird's schööön frostig ^_^


    Wie steht ihr zu Eis in der echten Welt? Mögt ihr Kälte?
    Ehrlich gesagt: Ich LIEBE Kälte <3
    Schon seit ich klein bin, lebe ich in oben genannten Frost-Raum á la mein Zimmer. Dadurch habe ich mich daran gewöhnt, in der Kälte zu leben. Ich spüre sogar garnicht mehr, wann ich friere =D
    Eine Heizung habe ich schon, nur so zur Info xD


    So, hoffentlich kommt wieder etwas Aktivität in diesen FC :]
    Übrigens: Demnächst sollte es wieder einen Wettbewerb geben, falls ihr Ideen dafür habt, lasst es mich wissen. Ich bin für (fast) alles offen ;)

    Kapitel 5 - Should I?


    Aus weiter Entfernung war ein leises, bekanntes Geräusch zu hören. Ein monotones Geräusch, welches immer näher kam. Was hatte das zu bedeuten? Tick-Tick-Tick. Was war das?
    Emily blinzelte. Dunkelheit. Von der rechte schien ein blaues Licht, welches das Geräusch verursachte. Es war ihr Wecker, der die Schülerin um sechs Uhr morgens aufwecken wollte. Müde streckte das Kind den Arm aus, drückte auf eine Taste, welche wieder Ruhe in den Raum brachte und drehte sich auf den Rücken. ,,Ich will nicht aufstehen...‘‘
    Im Dunkeln suchte Emily den Lichtschalter und drückte ihn. Das helle Licht blendete, wenn auch nur kurz. Benebelt stand sie auf und wankte zur Tür. Leise öffnete die Jugendliche diese, um ihren schlafenden Bruder nicht aufzuwecken und schlich ins Bad.
    Im Spiegel blickte ihr ein müdes Gesicht entgegen. ,,Irgendwie habe ich mich in den letzten Wochen verändert. Seit diesem einen Tag im September ist die Welt nun anders. Ich verstehe da nicht...‘‘
    Langsam frisierte sie die Schülerin ihre langen, blonden Haare und wusch sich ihr Gesicht. Sofort war das Gefühl, fast einzuschlafen, wie weggeblasen.
    So leise, wie sie hereingekommen war, probierte Emily auch, rauszukommen. ,,Guten Morgen, Liebes‘‘, flüsterte eine Stimme. Emilys Mutter war auch schon wach.
    Freundlich grüßte das Mädchen zurück. Im Zimmer überlegte die Schülerin, was sie an diesem Tag nur anziehen sollte. Die grüne Hose oder doch die weiße? Das gestreifte T-Shirt oder das mit den gelben Punkten? Sollte sie auch ihre Uhr tragen? Schlussendlich kam Emily zu dem Ergebnis, die weiße Hose und das gepunktete T-Shirt zu tragen.
    Unten in der Küche hatte ihre Mutter dem Mädchen ein Frühstück, ein Nutella-Brot, hergerichtet. Munter setzte sich die Jugendliche an den Tisch und begann, genüsslich das Essen zu verspeisen. ,,Wie geht es dir? Du schaust etwas fertig aus!‘‘, wollte die Mutter wissen.
    ,,Mir geht es gut. Ich bin nur müde!‘‘ , antwortete Emily.
    ,,Ist es so offensichtlich? Kann man mir ansehen, dass ich so aufgeregt bin?‘‘ Seit sie aufgestanden war, waren ihre Gedanken wieder bei Marcel. Heute würde er wieder in ihrer Nähe sein.
    Heute würde Emily wieder versuchen müssen, nicht nervös zu sein, während der Junge in einem Umkreis von wenigen Metern war.
    Wie sollte das die Schülerin je schaffen? Vor allem, weil es der erste Tag war, an dem sich die beiden seit dem Geschenissen wieder sehen würden. Insgeheim war die Hoffnung groß, das alles wieder so wie früher werden würde. Leise seufzte das Mädchen. ,,Ist wirklich alles in Ordung?‘‘, hackte die neugieriege Frau nach.
    ,,Ja,ja, alles in bester Ordnung! Mach dir keine Sorgen!‘‘, versuchte die 12-Jährige dem unangenehmen Gespräch zu entrinnen. Schnell verschlang sie den Rest des Brotes und flüchtete in ihr Zimmer.
    ,,Ich muss ganz ruhig bleiben. Ich denke ja schon wieder an ihn! Das kann doch nicht wahr sein!‘‘
    Die Schülerin wusste nicht mehr, wie sie mit diesem Gefühl umgehen sollte. Es war etwas vollkommen Neues für die Schülerin.
    Um halb acht ging sie dann aus dem Haus. Emily war ganz aufgeregt. Würde Marcel wieder zuschlagen? Würde er so tun, als ob nichts passiert wäre? Oder würde er sich hundertmal bei ih für die Tat entschuldigen?



    Es ist wieder Zeit für einen Beitrag ^_^


    Für alle, die es noch nicht wissen : FirnontorFirnontor ist jetzt das Maskottchen unseres Fc's :)


    Und was ist mit Suicune ? Ist es für euch eher ein Eis-Pokémon oder bleibt ihr beim Wasser-Typen?
    Meiner Meinung nach war der Wasser Typ eine schlechte Wahl. Wie schon vorher erwähnt , steht auch in seinem Pokedex Eintrag, dass das Nordlicht es begleitet, was aber garnicht zu Wasser passt. Auch sieht das Pokemon mehr Eis als Wasser aus. Ich finde, man sollte Suicune den Doppeltypen Eis/Wasser geben. Zudem ist es etwas komisch, dass es mehr Eis als Wasserattacken lernen kann.


    Schlitten, Huskyschlitten oder Skifahren als Fortbewegungsmittel in den Spielen?
    An sich wäre diese Idee mit solchen neuartigen Fortbewegungsmitteln sehr interessant :D Muss mir grade vorstellen, wie mich in einem Spiel einige Petznief von A nach B bringen :P
    Wie gesagt, müssten die Entwickler aber das Schneegebiet vergrößern, um so etwas überhaupt benutzen zu können. Vielleicht wollen die Leute von GameFreak mal die Spiele nach Österreich bringen, mir würd's gefallen ^__^


    So, das war's dann von mir :D