Beiträge von Ra369

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild


    Abgabe #01
    Gesamteindruck: 9.0/10.0
    Mapping: 7.5/10.0
    Spriting: 7.5/10.0
    Abgabe #02
    Gesamteindruck: 8.0/10.0
    Mapping: 8.5/10.0
    Spriting: 9.5/10.0





    Mfg Ra369

    Nachdem ich die letzten Tage die aktuelle Demo durchgespielt habe, will ich hier mehr oder weniger freiwillig noch ein paar Worte dazu verlieren:


    Erster Eindruck:
    Der Anfang spielte sich recht "standartmässig" und war so gesehen nichts Besonderes, jedoch die Tiles als auch die Musik, haben sofort zu einem "Pokemonfeeling" geführt. An den Sprites und Ows könnte man noch etwas feilen, was den ersten Eindruck definitiv positiv beeinflussen würde. Ansonsten ist der erste Eindruck recht positiv und regte auch zum Spielen an.


    Positives:
    - Die Map ist recht gut gestalte, was im weiteren Spielverlauf zunimmt, so sind die ersten Routen und Städte noch etwas einfacher, so nimmt die Ideenvielfalt immer weiter zu.
    Die Tiles sind recht gut gewählt und vielfältig, was die Maps zusätzlich aufpolieren.
    - Zusätzliche kleine Nebenstorys und Nebenaufgaben führen zu einem besseren Spielgefühl.
    - Die Rivalen sind zu Beginn eher unwichtige Charaktere, welche eher nerven, wie es im Fall Liza recht deutlich wird, welche sich aber im Laufe der Story entwickeln und auch charakterlich entwickeln.
    - Die Kämpfe sind zum teil recht spannend, da die Gegner recht schnell im Level wachsen und so manchmal bis zu 15 Level über den Pokemon des Spielers liegen können.
    - Man kann das Herzblut, welches der Autor in das Projekt gesteckt hat an vielen Punkten recht deutlich spüren.
    - Unerwartete Wendungen (Team Moxan) (mehr dazu wäre Spoiler)


    Kritikpunkte:
    - Die neuen Sprites und manchmal auch die Ows sollte noch etwas verbessert werden.
    - Beim Rivalen hatten die Pokemon in jedem Kampf unterschiedliche Geschlechter, dies fiel vor allem bei Fasanob auf, welches geschlechtsspezifische Formen hat.
    - Es kam mir so vor, als hätten alle Gegner immer die gleichen wiederkehrenden Pokemon, manchmal hatten sie die identischen Pokemon.
    - Die wilden Pokemon sind vor allem am Beginn des Spiels recht schwach; zum Teil bis zu 10 Level unter denen des Spielers, zusätzlich wurde das neue Exp-System eingebaut, was dazu führt, dass Training gegen wilde Pokemon relativ ineffektiv ist (da man Exp. nach dem Level erhält, was bedeutet, je höher dein Pokemon ist, desto weniger Exp. bekommt man von einem Pokemon, welches "levelmässig" schwächer ist).
    - Die Npcs sind mir zu sehr Npcs, also geben sich als Npcs zuerkennen, indem sie Tipps zum Spiel (z.B. Speichern) bzw. drauf hinweisen, dass es ein Spiel ist.
    - Die fehlenden Ressourcen des Essential tragen etwas dazu bei, dass die Kämpfe nicht die graphische Tiefe, wie z.B. Pokemon X/Y aufweisen, ebenso sind die Sprites nicht immer günstig dargestellt, was zu Pixelmonstern führt.


    Fazit:
    Ein nettes Game mit Potential, kann verbessert werden, jedoch ist es jetzt auch schon spielenswert und hat auch das nötige "Pokemonfeeling". Featuremässig vielleicht noch etwas ausbaufähig, jedoch von der Story und den Maps her recht gut.
    In Punkten würde ich sagen 7,5/10, was einem recht guter Wert entspricht.


    In diesem Sinne wünsche ich UnOvA noch viel Spaß und Erfolg bei seinem Projekt.



    Mfg
    Ra369


    Spriting by Ra369




    Willkommen in meinem kleinen Ausstellungsthread.


    In diesem Topic möchte ich einige meiner Sprites/Pixelarts/etc ausstellen, welche ich später in einem eigenen Game verwenden möchte, weswegen mir Kritik oder Kommentare zu den einzelnen "Werken" vor allem wichtig sind, damit ich meine Fähigkeiten verbessern und meine Sprites optimieren kann.
    Ich möchte auch kurz noch ein paar Eckdaten zu meinem Spriter-dasein erwähnen: Hauptsächlich selfe ich, wobei meine Selfs oft auf Vorlagen beruhen, welche mir als Orientierungshilfe beim Spriten dient. Ich verwende hauptsächlich Paint XP, was man durchaus als etwas rückständig betrachten kann, jedoch habe ich damit spriten gelernt und mit Gimp kam ich nicht so zurecht, da mich die ganzen Funktionen nur abgelenkt haben. Aufgrund meiner Orientierung auf die Verwirklichung meines Fan-games, sind mir natürlich manche Spritingarten, wie das Hybriden, Pattern oder die ganzen Spielereien (Rainbow etc) fremd, weswegen ich wohl keine Sprites dieser Gattungen hier präsentieren werde.
    Bezüglich Updates bin ich mir im Moment nicht sicher, wie regelmäßig es welche geben wird, ich denke, dies wird hauptsächlich an meiner Produktivität/Motivation liegen, als auch etwas daran, wie gut es mit Kritik etc laufen wird, da die Kritik für mich der Hauptgrund für die Erstellung dieses Thread ist.


    Zum Abschluss noch einmal kurz, was ich hier ausstellen werde:


    - Selfs
    - Pixelart


    jedoch sind alle Graphiken auf mein Game zugeschnitten, weswegen ich auch darum bitten möchte, dass alle ausgestellten Graphiken nicht anderweitig von anderen Usern und Gästen verwendet werden.


    Nun denn wünsche ich euch allen viel Spass beim Betrachten aller Ausstellungsstücke (das Berühren der Figüren, ist verboten mit den Pfoten ;)   ):


    [tabmenu]
    [tab='x']



    [tab='Fakemon']
    hier findet sich eine Auswahl an Selfs, welche ich hauptsächlich für ein eigenes Game gemacht habe:



    [IMG:http://abload.de/img/geistv451s04.png]
    Dies soll eigentlich ein Geist-evoli-evolution sein, jedoch sieht es zu sehr nachNachtaraaus.
    (Augen sind noch nicht optimal, ebenso gefällt mir das Shading nicht so, da es recht schwach und verschwommen wirkt)


    [IMG:http://abload.de/img/feuerkatze2anssc.png]
    Diese kleine Feuer/Flug-katze war für einen Wettbewerb, der schon etwas länger her war, jedoch sieht man deutlich, dass dieser Sprite noch nicht so schön ausgearbeitet ist (Flügel), was natürlich auch daran liegen könnte, dass mir damals die Zeit fehlte (wie eig immer^^)


    [IMG:http://abload.de/img/kyuuki61lsqy.png]
    Ebenfalls aus besagten Wettbewerb,jedoch habe ich die Flügel entfernt, da es so etwas besser aussieht... oder zu mindestens ein bisschen. :rolleyes:


    [IMG:http://abload.de/img/liebiskusentw9ws9k.png]
    Das hier soll eine Weiterentwicklung vonLiebiskusdarstellen, jedoch finde ich es ist zu einfach und es fehlt noch irgendetwas besonderes, damit es nicht wie ein rosa Skalar aussieht.




    [tab='Trainersprites']
    Diese Sektion ist ein bisschen anders als man man denken mag, da ich den Begriff "Trainersprites" etwas anders definiere, denn für mein Game werde ich diverse Animecharaktere als Trainer verwenden, jedoch ist mein Game hier nicht primär Thema, lediglich seine "Trainer":



    [IMG:http://abload.de/img/erinaj5u06.png]
    Erina aus Shogeki no Shouma, vermutlich einer meiner besten Sprites bisher, da ich abgesehen von Kleinigkeiten keine größeren Kritikpunkte gefunden habe.


    [IMG:http://abload.de/img/somao7ujz.png]
    Souma aus Shogeki no Shouma, definitv mein schlechterster Sprite, den ich hier ausstelle, weswegen ich ihn definitiv noch etwas überarbeiten werde...



    [IMG:http://abload.de/img/harukapluok.png]
    Haruka aus Little Busters, sie war einer der Sprites, welche nach längerem Üben und rumprobieren einigermaßen ok wurde (Anmerkung sie ist etwas älter als Erina, also der sprite^^)


    [IMG:http://abload.de/img/rinm9un0.png]


    Rin aus Little Busters, ist ganz ok..


    [IMG:http://abload.de/img/kurugayaxyuf1.png]
    Kurugaya aus Little Busters, hier zeigt sich leider ein Problem, nämlich, die Haare und die dunklere Uniform verschwimmen farblich etwas leider-.-


    [IMG:http://abload.de/img/kudryavkadxuft.png]
    Kudryavka aus Little Busters, hier stört mich vorallem das blonde Haar es wirkt einfach seltsam...


    [IMG:http://abload.de/img/kengo3vulo.png]
    Kengo aus Little Busters, ganz ok, jedoch habe ich sichtbare Probleme mit großen Flächen, was sich hier sehr deutlich am Gewand zeigt...



    [IMG:http://abload.de/img/kyousukefnu4a.png]
    Kyousuke aus Little Busters, ein weiteres schönes Beispiel für meine Probleme mit größeren Flächen, man betrachte das Gewand....



    Das wars fürs Erste, was noch alles kommen kann und soll kurz angedeutet:



    [tab='Testmap mit eig. Tiles']
    Hier möchte ich wie der Titel es andeutet komplett eigene Tiles ausstellen, also keine Tiles von anderen Leuten(vgl Kayledove, Redex oder wie sie alle heißen), Wenn ich von besonderen Tiles speziell etwas Kritik möchte, werde ich diese gesondert neben den Testmaps als Tiles hinzufügen (danke nochmal an Illuminatus für diesen Vorschlag).



    [IMG:http://abload.de/img/grn_testscreen5pdsst.png]
    Dies ist eine Sammelmap mit einer Auswahl meiner "grünen" Tiles, also Naturtiles für klassische Landschaft.


    Da es sich noch um 32x32 Tiles handelt wirken sie etwas zu eckig (siehe Berg, Stufen im Wasser etc), deswegen will ich auf entweder 16x16 oder gar 8x8 runtergehen, aus diesem Hintergrund bitte ich darum diesen Aspekt erst mal zu ignorieren, jedoch über Kritik zu den Tiles würde ich mich freuen, denn sie sind noch lang nicht perfekt und brauchen sicher noch etwas Aufmerksamkeit.


    [IMG:http://abload.de/img/unterwasser3.0.0ctspv.png]
    Dies sind meine Korallen nach Vorlage von realen Korallen.
    Das Goldking ist aus PMD daher kann es ignoriert werden.
    [tab='sonstiges']
    Platzhalter für alles, was nicht den anderen Kategorien entspricht:D
    [/tabmenu]



    Abschließend möchte ich mich noch bei jeden Besucher für seinen Besuch bedanken und ganz besonders für jedes gegebene Feedback egal wie klein es auch sein mag :) , wer meint, dass seine Meinung keinen Post wert ist kann mir gerne diese per PN (oder wie das auch hier heißt) mitteilen.



    Mfg Ra369

    [tabmenu]
    [tab=Einleitung]
    Eigentlich wollte ich ja an diesem Wettbewerb auch teilnehmen, jedoch kam alles anders und erst recht wie gedacht.
    Aus Mangel an Zeit, war mein Sprite für die erste Aufgabe leider erst 4 Stunden nach der verlängerten Deadline fertig, weswegen aus diesem Wettbewerb wohl eher nichts wurde, deswegen will ich zu mindestens einen Vote wagen.
    Dazu möchte ich eines vorweg klarstellen, dass ich einen größeren Fokus auf die Selfs lege und diese ausführlicher unter die Lupe nehmen werde.
    Im Folgenden werde ich einzeln auf die Abgaben eingehen, ehe ich diesen Beitrag mit einer Punktevergabe abschließe, ebenso möchte ich darauf hinweisen, dass ich recht Kritisch vorgehen werde, weswegen es oft erscheinen wird, als würde mir der betreffende Sprite nicht gefallen, dies trifft nicht zu. Mein Ziel durch die Kritik ist den Spritern ein gewisses Feedback zugeben, welches ihnen helfen kann sich zu verbessern oder Neues auszuprobieren.
    Auch muss ich zugeben, dass ich von Hybriden keine Ahnung habe, weswegen dort die Kritik kürzer als auch der Vote etwas kurzer ausfallen wird, denn ich für meinen Teil selfe eigentlich nur, weswegen ich von anderen Spritingarten eher wenig Ahnung habe.
    [tab=Aufgabe1]
    [subtab=Abgabe2]

    Freezer


    Eines vorweg, ich kenne mich bezüglich Dragonball nicht aus, weswegen ich durchaus Dinge falsch sehen kann, jedoch habe ich mal nach diesem Freezer gegoogled um eine Vergleichsbasis zu haben.
    Als erstes fiel mir auf, dass der Kopf etwas komisch wirkt, denn aufgrund der Größenbegrenzung hat leider das Gesicht gelitten, was bei einer Teildarstellung wie in Abgabe3+4 nicht der Fall wäre, jedoch honoriere ich die Gesamtdarstellung, denn es ist meiner Meinung nach schwieriger auf so begrenzten Raum eine Gesamtdarstellung einer Animefigur zu wagen, wobei ich auch sagen muss, dass es scheint, dass Dragonball nicht soviel wert auf das Gesicht legt, wie andere Animes, da alle Charaktere irgendwie gleich "böse" oder "gut" schauen (Aussage eines "Dragonball-Noobs"). Nun zurück zum Kopf, der Grund für dieses komische Wirken rührt daher, dass das zweite Auge, das rechte vom Betrachter aus, nicht wirklich gut heraussticht, doch bei näherem Zoom erkennt man es deutlicher (erinnert mich an mein Augenproblem, denn ich kämpfe schon seit längerem mit Anime-Augen auf kleineren Formaten). Ein weiteres, was mir im Bezug auf den Kopf auffällt ist, dass der Hals irgendwie verloren ging, jedoch wirkt es so, dies führt dazu, dass es aussieht als hätte Freezer keinen Hals, daher hätte ich ihm 1-2 px Hals zugestanden. Mein nächster Punkt schließt sich gleich daran an, nämlich die Brust, sie wirkt etwas asymmetrisch, dies rührt vom schwarzen Trennungselement der Brust her, dieses wirkt nicht richtig angesetzt, dies führt dazu, dass die linke Brusthälfte überdimensional wirkt, trotz, dass Freezer sich leicht nach Rechts dreht und seine linke Hälfte größer als die rechte sein muss; ich hätte diesen schwarze Trennungsstrich vielleicht etwas weniger dominant und etwas senkrechter gemacht.
    Das nächste was mir auffällt ist der Strich über der linken Brust, der das Schlüsselbein darstellen soll, diesen hätte ich weiter nach oben verschoben, was den männlichen-Muskel-Brust-Faktor erhöht hätte.
    Der nächste Punkt ist seine rechte Hand bzw. fehlt mir diese etwas, es wirkt fast so als hätte er keine. Ich weiß aus eigener Erfahrung leider zu Genüge, dass die Darstellung einer Hand auf diesem Format seine gewissen Schwierigkeiten bereithält, deswegen würde ich empfehlen einfach mal mit verschiedenen Abstufungen des Grau/Weiß herumzuprobieren und schauen, ob es möglich ist, dass es zu mindestens etwas so wirkt, als hätte er Finger. Bei der zweiten Hand wurde genau dieses Problem geschickt umgangen indem ein "Objekt" vor diese Stelle gestellt wurde. Jedoch erschließt es sich mir nicht ganz, um was es sich hierbei handelt, ich würde jetzt mal laienhaft darauf tippen, dass es sich um eine Art Energieball handelt. Was mir an diesem nicht wirklich gefällt ist diese zentrale weiße Stelle, ich würde bei Farbabstufungen nie, außer bei Grau ein Weiß als hellste Stufe wählen, denn ich finde es highlighted die Stelle etwas zu stark, dies trifft auch auf diese violetten Stellen zu, bei welchen ich mir als hellste Stufe ein helles Violett gewünscht hätte, denn dieses würde sich auch besser vom weißen Hintergrund abheben, was noch ein netter Nebeneffekt ist. Die Zehen hätte ich etwas spitzer gemacht, dann wirken sie etwas echsenartiger so wie beim echten Freezer.
    Zu den Outlines möchte ich auch noch ein Wort verlieren, nämlich am rechten Bein hätte ich die Outlines dunkler gemacht und am Schwanz scheint ein Px der Outlines verschwunden zu sein, weswegen es scheint, als hätte der Schwanz ein Loch an dieser Stelle. Desweiteren würde ich dazu raten, dass Outlines nie breiter als 1px sein sollten, denn sonst wirkt es etwas kantig und etwas zu dunkel (siehe Schwanz).
    Ein Tipp zu Farben, mehr Abstufungen können manchmal helfen um Strukturen besser darzustellen, z.B. an der erwähnten Hand ansonsten kann man auch manchmal auf ein Schachbrettshading zurückgreifen, welches wie eine weitere Abstufung wirkt, jedoch sollte man es mit diesem nicht übertreiben, denn sonst wirkt das manchmal etwas arg künstlich und unreal.
    Zu Shading würde ich sagen, dass es schon mal gar nicht so schlecht ist, jedoch kann man es an manchen stellen noch etwas intensivieren bzw durch weitere Farbabstufungen mehr herausholen.
    Zusammengefasst kein schlechter Sprite, hat jedoch noch an manchen Stellen noch etwas Optimierungsbedarf, vor allem stört mich der fehlende Hals. Jedoch denke ich wurde die Herausforderung der Ganzkörperdarstellung auf so geringen Raum recht gut gelöst und der Charakter ist noch gut zu erkennen.
    [subtab=Abgabe3]

    N


    Ebenfalls ein schönes Pixelart, im Vergleich zum Vorherigen fällt hier sofort der Fokus auf den Oberkörper auf, was natürlich vor allem im Gesicht mehr Spielraum ermöglicht. Auch hier möchte ich mit dem Kopf/Gesicht beginnen, was mir spontan als erstes aufgefallen ist, das recht rundliche Kinn, ich hätte es persönlich spitzer gemacht, was vielleicht N etwas näher gekommen wäre. Ebenso fällt mir der Mund etwas in den Blick, er wirkt auch aufgrund der des Kinns, was zu einer gewissen Betonung führt, aufgrund der selben Formen, dazu, dass er etwas überdimensioniert wirkt, ebenso frage ich mich, ob man vielleicht die Farben etwas schwächer machen hätte können, da das rot fast ein bisschen so wirkt, als ob N Lippenstift trägt. Ein weiterer Punkt, wäre die Nase, diese wirk im Moment etwas seltsam man könnte schauen, ob man durch Shading oder einer etwas dunkleren Linie, welche die Nase in 2 Hälften teil, sie besser als realer Nase darstellen könnte, jedoch wäre dies ein Versuch/Ideen, da ich noch keine größeren Pixelarts von Menschen gemacht habe. Bei den Augen hätte ich das rechte Auge etwas tiefer angesetzt so etwa 1-2 px, damit es besser zu erkennen ist, ähnlich dem Linken. Allgemein fällt mir bezüglich der Gesichts Proportionen etwas auf, dass bei dir hier, die Augen recht weit oben sind, und diese eigentlich tiefer befinden (wenn ich mich recht an meinen Kunstlehrer erinnere im an der oberen Trennungslinie des 3/5 von oben befinden) und die Stirn, sowie der Haaransatz mehr Platz einnehmen. Im Bezug auf den Rest des Körpers habe ich eigentlich nichts mehr auszusetzen, ich will nur noch auf den linken Arm/Hand (seine Rechte) kurz eingehen und feststellen, dass diese recht schön gelungen ist.
    Bezüglich der Outlines gibt es soweit ich das gesehen habe auch nichts zu beanstanden. Sie sind farblich und shadingtechnisch stimmig und es fallen mir keinerlei Kanten etc auf.
    Beim Shading fiel mir auch nicht viel ins Auge lediglich zwei Punkte, so wäre als erstes das Haar zu nennen, dort gefällt mir die dunklere Abstufung nicht so, ich hätte sie etwas grüner und vielleicht einen Tick heller gemacht, deswegen wirkt es ein bisschen so als hätte N sich die Spitzen dunkler gefärbt. Mein zweiter Punkt wäre das Grau bzw. die dunkleren Stufen dessen. Ich denke, dass es vielleicht schöner gewesen wäre auf die Dunkelste zu verzichten, dies könnte meiner Meinung nach das Shading etwas weicher machen und diese extremen Stellen Rechts und Links am Arm etwas auflockern.Ansonsten könnte man noch schauen an manchen Stellen, vor allem am Oberteil(Kleidung), ob man mit etwas Schachbrettshading noch das ein oder andere rausholen kann, wie gesagt, das ist eher optional/ergänzend.
    Zusammengefasst, kann man wohl mit Recht behaupten, dass dies ein recht gut gelungenes Pixelart ist, welches man durchaus an manchen Stellen noch verbessern könnte, aber so wie es jetzt ist schon recht schön zu betrachten ist.
    [subtab=Abgabe4]

    Lucy


    Ein echt schönes Pixelart, welches mich aber leider vor zwei Probleme stellt, so wäre das erste meine Unkenntnis über den Anime Elfenlied und zweitens, das größere wohl gemerkt, dass das Pixelart doch nahe zu perfekt erscheint und es mir so nicht leicht gemacht wird etwas zum kritisieren zu finden, von dem her schon einmal vorab ein Lob an den Ersteller für das echt gelungene Werk.
    Irgendwelche offensichtliche Fehler habe ich jetzt nicht gefunden, sondern nur etwas was eher meiner Meinung nach nicht so schön ist, nämlich die doch recht hellen Glanzpunkte im Haar ich hätte sie persönlich etwas dunkler gemacht. Ein weiterer Punkt, der mir noch aufgefallen ist, dass die Ols des "Verbands" recht unterschiedlich hell sind, ich hätte sie farblich etwas mehr angeglichen, so würde ich vermutlich die dunkleren etwas aufhellen und vielleicht auch etwas noch farblicher angleichen. Vielleicht könnte man noch diese helle stelle am Hals rechts, über der blutigen Hand noch etwas farblich/von der Helligkeit angleichen, dass es nicht so stark heraussticht.
    Shadingmässig könnte man noch darüber nachdenken ob nicht die linke Schulter oben etwas heller sein müsste, also inklusive des dortigen Verbands, die könnte man bedingt sich auch noch bei der Maske(?) fragen, wobei dort das Shading, so wie es im Moment ist doch recht gut passt.
    Ansonsten fällt mir leider nicht mehr viel ein, daher noch einmal: Ein schönes Werk und auch wunderbar ausgeführt, daher Hut ab und auch kann ich schon an dieser Stelle sagen, dass ich hier die Höchstpunktzahl vergeben werde.
    [subtab=Abgabe5]

    Makise Kurisu alias Christina


    Endlich ein Anime, den ich kenne und selber gesehen habe und nicht nur davon gehört habe^^. Hier wurde ebenfalls wie bei Abgabe2 eine Gesamtansicht auf recht begrenzten Raum gewagt, weswegen gewisse Abstriche gemacht werden mussten, was sofort in den Blick fällt (Geischt, weniger Detailtiefe), jedoch möchte auch an dieser Stelle noch einmal erwähnen, dass ich mir der Schwierigkeiten der Gesamtdarstellung auf so begrenztem Raum bewusst bin, weswegen ich keinerlei Abzüge wegen Unschönheiten aufgrund des Formats geben möchte, jedoch möchte ich bereits an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass nicht das gesamte Format ausgenutzt wurde und ich so auch Verbesserungsvorschläge machen werde, welche darauf abzielen, dass mehr Format genutzt werden sollte. Doch nun zum Sprite selber:
    Erste was auffällt ist das Gesicht, wie bereits bei Abgabe 2 erwähnt, stellt das Gesicht bei Sprites dieser Größe, das größte Problem dar, vor allem, wenn man die Augen ähnlich wie im Anime etwas größer gestalten möchte. Dieses Augenproblem jedoch wurde hier doch recht gut gelöst, wie ich finde, denn bei mir selber ist zum teil noch viel schlimmeres bei Versuchen an den Augen raus gekommen, weswegen ich die Augen hier positiv herausheben möchte. Jedoch das Gesicht selber ist nicht ganz so gut gelungen, da es doch recht "leer" wirkt, was vor allem auf die geringe Größe zurückzuführen ist, weswegen ich dazu geraten habe, dass gesamte Format für den Sprite zu benutzen. Ebenso fällt etwas auf, dass das Gesicht etwas zu breit wirkt, weswegen ich persönlich das Kinn spitzer gemacht hätte als auch den Kopf im Verhältnis zum Körper um einen Pixel schmaler gemacht hätte. Mein nächster Punkt wären die Haare, ich hätte sie roter gemacht, da Kurisu im Anime rot-braune Haare hat, wie es mit der Visualnovel steht, weiß ich jetzt nicht (ja dort hat sie braune, also denke ich fällt der Kritikpunkt mit den roten Haaren weg), jedoch abseits von der Farbe vermisse ich hier einen Glanzpunkt in den Haaren auf der linken Seite um deutlicher vom Shading her zu machen, von wo das Licht einfällt, ich weiß, dass dies auch versucht wurde, jedoch würde ich hier das Ganze etwas heller machen, wobei eine hellere Stufe idealer wäre. Ein weiterer Punkt wäre der obere Bereich ihres Hemdes bzw. der Übergang zu ihrer Jacke, denn hier sieht man zwei Probleme, so wäre erstens das Problem des Hemdkragens zu nennen, welcher recht schlecht herauskommt und etwas zu breit wirkt; das zweite wäre, dass nicht wirklich deutlich wird, dass sie ihre Jacke nicht wirklich über die Schultern gezogen trägt, es wurde zwar versucht, dies darzustellen, jedoch kommt es vor allem rechts nicht wirklich heraus. Ansonsten fällt mir spontan nichts Weiteres auf.
    ZUm Shading, wie bereits gesagt hätte ich mir im Haar eine hellere Stufe als Glanzpunkt gewünscht, ansonsten hätte man im Gesicht noch an manchen Stellen eine dunklere Farbe wählen können um Licht und Schatten besser darzustellen.
    Bei den Ols fällt mir nur auf, dass sie immer recht dunkel gehalten sind und man vielleicht die Ols der Jacke etwas heller machen könnte.
    Zusammengefasst lässt sich jedoch festhalten, dass trotz des geringen Formats der Sprite recht gut umgesetzt wurde und abgesehen von manchen kleineren Unschönheiten die Assistentin recht gut zuerkennen ist.
    [tab=Aufgabe2]
    [subtab=Abgabe1]
    Mein erster Kritikpunkt wären die Flügel hinten am Rücken, denn sie scheinen einfach nicht zu passen, dies liegt daran, da sie bei dem Vogelwesen von der Perspektive her anders verwendet wurden, was hier dazu führt, dass sie nicht zu passen scheinen, ebenso bin ich mir von der Farbwahl her nicht so ganz sicher, denn es passt zwar von den Farben, jedoch finde ich, dass man durch die Flügel noch eine andere Farbe mit einbringen hätte können. Was mich auch etwas stört sind diese flügelartigen Beine, die scheinen irgendwie gar nicht zupassen zum Rest des Körpers, da sie so klein sind und man eigentlich wie bei den Vorderläufen auch Klauen erwarten würde.
    Die Farbwahl ist recht gut und passt wie Oben erwähnt auch recht gut. Die verschiedenen Teile scheinen auch recht gut und logisch angebracht zu sein, mit Ausnahme der Flügel...
    Ansonsten fällt mir jetzt nichts mehr dazu ein.
    [subtab=Abgabe2]
    Scheint wohl ein recht klassischer Hybrid zu sein und auch unter Zeitdruck entstanden zu sein, denn es wurden ja eigentlich nur der Kopf und der Schwanz von dem Vogelwesen ausgetauscht oder irre ich mich da jetzt ?( . Bei dem Flügel erkennt man noch Teile des alten Schwanzes, welche nicht richtig entfernt wurden.
    Die Teile wurden soweit ich sehe richtig angebracht, wobei ich mich frage ob der Kopf nur über den anderen Kopf kopiert wurde, da es scheint als schaut darunter der alte Kopf hervor.
    [subtab=Abgabe3]
    Für mich der klare Favorit, denn es scheint mehr ein Self als ein Hybrid zu sein. Um genau zu sein habe ich nur ein paar wenige Punkte die mich stören, so wäre dieses Türkise hinter dem Kopf zu nennen, welches nicht wirklich dorthin zu passen scheint, als auch mich nicht ganz klar ist, was es eigentlich ist, deswegen hätte ich persönlich darauf verzichtet. Das nächste wäre dieser recht unnatürliche Knick ganz hinten am Schwanz, der wirkt irgendwie etwas seltsam und unnatürlich, das sollte man vielleicht noch einmal überarbeiten. Mein letzter Punkt wäre das Shading, vor allem in den hinteren Bereichen wirkt es zum teil etwas zu dunkel, so wären die stehenden Schuppen am Rücken, als auch der hintere Bereich des Schwanzes zu nennen, ich hätte hier das Shading etwas heller gemacht, das würde sicher dann nicht ganz so dunkel wirken, was dem Sprite glaube ich gut tun würde.
    Was mir besonders gut gefällt ist der Kopf er wirkt sehr gut passend und trotz eigentlich gar nicht so großen Veränderungen total anders und sehr aufwendig. Der andere Punkt wäre die Farbwahl, denn die Flügel passen recht gut zu dem Blau als auch zu dem Türkis und das rote Auge passt gut zum grauen Kopf, daher finde ich die Farbwahl echt gelungen und sehr gut passend.
    [subtab=Abgabe4]
    Ebenfalls ein schöner Sprite. Jedoch stört es mich etwas, dass dem Sprite ein klares Konzept zu fehlen scheint, denn man erkennt eigentlich nicht wirklich um was es sich hier genau handelt, ich für mich habe mich dazu entschieden eine Schlange mit einem Drachenkopf zusehen, jedoch bin ich mir nicht sicher was zum Beispiel das unten in der Mitte am Schlangenkörper ist, es wirkt fast wie eine riesige Klaue, die die Schlage packt. Ebenso gefällt mir der Übergang vom Körper zum Kopf nicht wirklich, dfa ich irgendwie einen Unterkiefer vermisse.
    Jedoch muss ich hier auch sehr positiv das Shading als auch die Farbwahl als auch die Ausarbeitung der Details durch Shading und Farbe erwähnen. Denn betrachtet man die Schwanzspitze zum Beispiel so stellt man fest, dass hier echt viel Zeit und Mühe investiert wurde und das Shading fast perfekt umgesetzt wurde. Ein weiteres echt beeindruckendes Detail ist das Auge es ist einfach nur perfekt, zu mindestens finde ich das.
    [tab=DerVote]
    Aufgabe1:
    Begründung: Leider kann ich bei Aufgabe1 nicht jedem Sprite/Pixelart Punkte geben, daher musste ich mich entscheiden:
    2 Punkte an Abgabe4, da sie vom Gesamtbild her wohl nahe zu perfekt rüberkommt, was meine Kritik wohl auch deutlich zeigte.
    1 Punkt an Abgabe3, da ich trotz diverse Kleinigkeiten dieses Pixelart vor den beiden anderen Sprites sehe, was natürlich etwas den Details geschuldet sein dürfte.
    Den Kreativpunkt vergebe ich an Abgabe 5, da ich der Meinung bin, dass dieser Sprite trotz der geringen Größe und diverser Kritikpunkte doch ein gewisses Etwas hat und man ihn sich gut als Sprite in einem Game vorstellen kann. Jedoch möchte ich auch hier sagen, dass ich den Kreativpunkt auch an Abgabe2 vergeben hätte können, mich aber spontan dazu entschieden habe ihn so zu vergeben. Daher bitte ich den Ersteller von Abgabe2 nicht beleidigt zu sein, da ich ihm/ihr als einziges keine Punkte gegeben habe,jedoch hätte ich dies getan, wenn ich 1 Punkt mehr vergeben könnte.
    Aufgabe2:
    Begründung: Ich habe keine Ahnung von Hybrids und werde es vermutlich nie haben, weswegen ich darauf hinweise, dass ich die Sprites mehr unter dem Aspekt des Selfs als der Fusion bewertet habe.
    2Punkte an Abgabe3, da ich hier sowohl eigenständiges Shading, als auch geselfte Teile der Digimon feststelle, diesen Arbeitsaufwand, als auch die saubere Arbeit möchte ich hier honorieren.
    1Punkt an Abgabe4, da auch hier ein eigenes Shading verwendet wurde und soweit ich gesehen habe auch recht sauber gearbeitet wurde
    Der Kreativpunkt entfällt aus zwei Gründen, denn ich will erstens nicht über Dinge urteilen von denen ich keine Ahnung habe und zweitens möchte ich deswegen das Punktverhältnis nicht zu Gunsten eines Sprites verschieben, die vorher vergebenen Punkte kann ich, wie oben begründet gut vertreten, möchte mir aber kein darüber hinaus führendes Urteil erlauben.
    Deswegen:
    Aufgabe 1:
    2 Punkte Nr.4
    1 Punkt: Nr.3
    Kreativpunkt: Nr.5


    Aufgabe 2:
    2 Punkte Nr.3
    1 Punkt: Nr.4
    Kreativpunkt: Nr. entfällt


    [tab=Schlusswort]
    Nach nun einen doch recht umfangreichen Vote, möchte ich noch einmal allen Spritern für ihre Sprites bedanken und noch einmal erwähnen, dass alle Sprites ihr positiven Seiten haben, jedoch manche mehr überzeugen konnten als andere, was zu meiner Punktvergabe geführt hat. Ich hoffe jeder kann soweit mit meiner Kritik leben und kann in etwa nachvollziehen, was ich in meinen zum teil kryptisch anmutenden Ausführungen sagen wollte.


    Mfg Ra369
    [/tabmenu]

    Bei so einem Thema zu widerstehen...
    keine Ahnung, wer das kann, ich jedenfalls nicht. :D
    Da muss ein Zombie aus seinem Grabe erwachen.
    Daher -> in
    (ich hoffe ich finde die nötige Zeit)


    Ansonsten noch eine egoistische Frage bezüglich der ersten Aufgabe:
    Wären auch 158 px Höhe zulässig, denn ich bin diese, für meine Sprites eigentlich gewohnt, da sie mehr Freiraum für das Gesicht und Details gewährt, wenn man Personen im Gesamten und stehend darstellt (typisch für Trainersprites).
    Falls dies nicht möglich wäre, ist dies auch kein Problem.


    Ps. ...Ich frage mich gerade, ob die Regeln es dem Wettbewerbsleiter verbieten einen "Gastbeitrag" abzugeben, der keine Platzierung erreichen kann, so dass der Leiter auch seinen Spaß mit dem gewählten Thema haben kann... just thinking


    Mfg Ra369

    Wie die Überschrift schon sagt, bitte ich darum ein Shiny Panferno zu überprüfen, das komische an diesem Pokemon ist, dass es ein Freund, mit weiteren 19 perfekten Shiny Pokemon erhalten hat, was sehr verdächtig ist, daher denke ich, dass es reicht, wenn man eines überprüft, da alle die selbe Herkunft als auch OT haben:



    Ich hoffe ihr könnt uns in diese Geschichte ein Licht werfen, da diese Shinys echt sonderbar sind, denn wer vertauscht 20 perfekte Shinys einfach so. ?(


    Ich bedanke mich schon einmal im Voraus. :)


    Mfg Ra369

    Hmm, eigentlich wollte ich knapp vor Abgabe posten, aber anscheinend gab es eine Verlängerung, was solls, also In.


    (erste Wettbewerbsteilnahme überhaupt, mal sehen, was dabei herauskommen wird:))


    Mfg Ra369

    Hi,
    ich hätte gerne ein 6Dv (6*31)Ditto, Wesen egal,
    ich gebe dir dafür ein Evoli mit 5Dv ( Ang, Vert, SpezAng, SpezDef, Init) Wesen: Ernst mit Attacken Wunschtraum/Gähner/Synchrolärm/Kraftvorrat.


    Fc: 2724 - 0510 - 7137
    Name: Ra369


    wäre dir sehr dankbar, da ich nach zweitägiger Suche nur ein 4Dv Ditto gefunden habe, womit das Züchten doch etwas schwer ist.


    Mfg Ra369

    [tabmenu]
    [tab='Einleitung']
    Nach längerer Zeit der Inaktivität, trotz des Beschlusses etwas aktiver zu werden (das ist wie die Neujahrsvorsätze spätestens am 2. Januar sind sie vergessen oder so :rolleyes: ), habe ich mir endlich wieder Zeit für einen Vote genommen (Self/Fake ist Pflicht).
    Wie beim letzten Vote steht die Kritik im Vordergrund und nicht unbedingt der eigentliche Vote, daher werde ich auf jeden der Sprites eingehen und versuchen zu jedem eine nützliche Kritik zu schreiben.
    Ich will diese Kriterien nutzen: 1. Allgemein und Aufgabenbezug; 2. Farbe + Shading etc.


    Diese Kritik soll niemanden beleidigen oder seine "spriterischen" Fähigkeiten für schlecht erklären, sondern zeigen, was aus meiner Sicht vlt. verbessert werden könnte. Jeder Teil meiner Kritik wird subjektiv angehaucht sein, also meine persönliche Sicht widerspiegeln, auch wenn ich mich bemühen werde, es möglichst objektiv zu schreiben.


    Leider habe ich das mit der Votedeadline etwas verpatzt, daher versuche ich einfach noch möglichst weit mit der Kritik zukommen, falls ich Sprites nur knapp oder gar nicht kritisiere, hat dies nichts mit den Sprites zu tun sondern damit, dass ich keine Zeit mehr hatte, was mir dann natürlich leid tut, für die betreffenden Spriter, daher kann ich dies gerne noch per Pn nachholen, falls dies gewünscht werden sollte, doch jetzt genug Zeit mit dem Vorwort verschwendet:
    [tab='Aufgabe1']
    [subtab='1']
    Ein schöner Drache, doch wirkt er ein bisschen traurig oder nachdenklich, finde ich, dieser Effekt rührt etwas von den Augen her und wird durch die etwas schnabelförmige Schnauze bestärkt. Es wurde eine sitzende Pose gewählt, die schräg nach hinten (oben) verläuft, doch trotz dieser Pose wirkt der Schwanz etwas zu hoch am Körper angesetzt, doch bin ich mir nicht sicher, ob er das wirklich ist, da ja die Pose nach oben verläuft und so der Schwanz höher angesetzt sein muss, jedenfalls wirkt es, meiner Meinung nach etwas zu hoch. Die Flügel sind logisch und "harmonisch" am Körper angebracht, vlt sind sie ein bisschen klein, doch würde ich sagen, dass dies im Auge des Betrachters liegt. Mit den Beinen hab ich irgendwie ein Problem, das sieht man am Besten an den Vorderbeinen, denn es sieht so aus, als würde etwas fehlen, also entweder der Unterarm oder die Tatze, denn die Beine bestehen ja eigentlich wie der Arm aus 3 Teilen, also Oberarm, Unterarm und Hand. Im Nachhinein ist mir dann eingefallen, dass der Drache bei dieser Pose sich ja auf den "Ellenbogen" stützt und so der vordere abgewinkelte Teil der Unterarm + Tatze sein müsste, was es sein könnte, doch wirkt es auf mich irgendwie seltsam, ich entschuldige mich schon mal dafür, dass ich es nicht gut erklären kann, was mich stört und dass ich vermutlich zu doof bin es richtig zu erkennen. Die Aufgabenstellung wurde berücksichtigt, indem das Glücksei am Kopf des Drachen angebracht wurde, zusätzlich wurde noch ein vierblättriges Kleeblatt am Kopf angebracht, welches man aber nicht so gut erkennt, da es recht klein (wegen der Größe bedingt, daher kein Kritikpunkt) und etwas dunkel geworden ist.


    Das Blau des Drachen finde ich gut gewählt, da es zu einem Drachen gut passt, was mir ein bisschen aufgefallen ist, sind die hellen stellen am Oberkörper und am Schwanz, ich persönlich finde sie ein bisschen zu hell, da der Flügel, vor allem recht dunkelblau ist, was zu einem meiner Meinung nach zu hohem Kontrast führt. Das Rot passt recht gut dazu, was man an den Augen gut sieht,ebenso am Bauch, jedoch an der Brust, den Hörnern und an der Flügelinnenseite stört mich etwas der hellste Ton, da er irgendwie sich zusehr vom Rot selber abhebt, vlt wäre statt dem Gelb ein Orange oder ein helleres Rot etwas optimaler gewesen. Das Schwarz der Klauen finde ich gut passend und dort gibt es nichts zu beanstanden, lediglich am Grün des Kleeblattes, welches ich mir wie schon zuvor erwähnt etwas heller gewünscht hätte, da es etwas vor allem der dunklere Teil mit dem Kopf leicht verschwimmt. Das Shading ist gut gesetzt, sieht man am Schwanz und dem Flügel im Vordergrund recht gut, was mich etwas stört, ist die hellste Farbe des Blaus, aus auch die des Rots wie schon bereits erwähnt.
    [subtab='2']
    Ebenfalls ein Drache, diesmal ein chinesischer/japanischer Drache, es wurde eine vorteilhafte Pose gewählt, die sowohl Bewegung reinbringt, als auch Platz spart, was bei einem schlangen ähnlichen Drachen durchaus, vor allem bei Platzbeschränkungen von Vorteil sein kann. Die Idee statt den klassischen Drachenklauen, vogelähnliche zuverwenden, finde ich interessant, da es so den Vogel und den Drachen aus der Aufgabenstellung kombiniert. Jedoch ist bei den Klauen etwas komisch, nämlich wirkt die Vordere etwas zu hoch angesetzt, dadurch wirkt der "Ellenbogen" etwas zu spitz und es scheint auf den ersten Blicken so, als wäre die Klaue halb vom Körper getrennt, doch bei näherem Hinsehen erkennt man, dass dort kein Fehler vorliegt, sondern, dass es nur so wirkt. Was mir noch auffällt, wenn ich mich etwas näher mit dem Sprite beschäftige ist, dass die "Körperrundung" etwas eckig wirkt, so wäre die oben Rechts zu nennen, als auch der Übergang vom Gelb des "Bauches" auf der linken Seite, was meiner Meinung nach etwas zu spitz ausgefallen ist. Eine Kleinigkeit, die mir aber erst beim Zoomen aufgefallen ist, dass die Barthaare etwas komisch angesetzt sind, aber da dies auf Orginalgröße nicht so auffällt, würde ich dies jetzt nicht als Fehler bezeichnen. Die kleinen Flügel, vor allem die am Kopf und bei den Klauen finde ich sehr gelungen und gut passend, ebenso ist die Idee einer kleeblattähnlichen Schwanzspitze gelungen, daher ein schöner und auch gelungener Sprite, einzig fällt auf, dass das Glücksei aus der Aufgabenstellung zu fehlen scheint.


    Das leicht Goldene und das Gelb sowie das Grün passen recht gut zusammen und geben dem Sprite auch farblich eine Verbindung zum Thema Glück aus der Aufgabenstellung. Das Shading ist gut gesetzt und mir fallen gerade auch keine Dinge auf, die ich besonders erwähnen sollte. Eine Sache will ich aber noch erwähnen, was aber kein Fehler ist, nämlich das Weiß am Körper, ich persönlich finde es sehr unvorteilhaft, da es mit dem Hintergrund verschwimmen kann, ebenfalls ist es unvorteilhaft, falls man die Sprites für Fangames nutzen will, da es dann mit der Transparzenfarbe übereinstimmt, daher würde ich lieber eine sehr helle Farbstufe der jeweiligen Farben nehmen, hier jedoch wirkt das Weiß trotz des Hintergrundes recht gut.
    [subtab='3']
    Der nächste Sprite erinnert mich etwas an ein Swaroness, auch wenn es dann auf den zweiten Blick dann mehr Unterschiede aufweist. Die Pose ist gut gewählt, da sie etwas Bewegung in den Sprite bringt, was vor allem der rechte Flügel des Vogel bewirkt, der auch gut umgesetzt wurde, jedoch der andere Flügel wirkt wegen der Position etwas komisch, so wäre es vlt besser gewesen, wenn man diesen vlt etwas anders positioniert hätte. Was mir noch etwas auffällt ist der Schwanz, er wirkt irgendwie ein bisschen zu steil angesetzt und es wirkt so als würde er nicht mit dem Körper verbunden sein, daher wäre es vlt besser gewesen, wenn man diesen vlt etwas flacher angesetzt hätte. Die Beine wirken mir persönlich etwas zu dick für ein Vogel, da sie besser zu einem Laufvogel passen würden, als zu einem Vogel der flugfähig ist. Ein kleiner Kritikpunkt sind noch die Augen, da sie ein bisschen Insektenartig wirken, was mich etwas an die Käferevoli-aufgabe des letzten Self-Wettbewerbs erinnert, meiner Meinung nach wäre es vlt günstiger gewesen, wenn man die Pupille und die Regenbogenhaut von der Lederhaut (das Weiße am Auge) getrennt hätte, was dem Vogel vlt einen etwas vogel/wirbeltier-ähnlichen Blick gegeben hätte. Die Glückssymbole wurden wie in der Aufgabenstellung, als "Schmuckstücke" am Körper des Vogel angebracht, jedoch vermisse ich etwas das Glücksei.


    Von den Farben her hingegen mag ich das Grün der Augen, da es seinen eigenen Flair hat, das Gold ist auch gut gewählt, auch wenn etwas das Dunkle am Schwanz etwas zu dunkel wirkt. Das Weiß hingegen gefällt mir nicht so, wobei dies eher an der dunkelsten Abstufung liegt, als die unter dem Flügel auf der rechten Seite, dieses wirkt meiner Meinung nach zu dunkel und zu Grau. Vom Shading her sehe ich jetzt keine Fehler, doch muss ich auch gestehen, dass ich dieses starke Shading nicht sonderlich mag, da es meiner Meinung nach etwas zu extrem wirkt, jedoch ist dies eine persönliche Ansicht.
    [subtab='4']
    Der erste Gedanke, der bei diesem Sprite aufkommt ist, dass dieser ein netter kleiner Babydrache ist, die Umsetzung ist gut gelungen. Dies Pose ist zwar etwas unspektakulär, doch dafür ist die Umsetzung um so mehr gelungen, so sind die Ideen, wie die Pilze eingebaut werden zu nennen, welche relativ kreativ sind, da sie als Ohren dienen. Ebenso wurde die Schnauze des Drachen zu einem Schweinerüssel umfunktioniert, was aber nicht dem Drachen sein Drachenhaftes nimmt. Was ebenfalls sehr positiv mir auffällt ist die "Mähne", welche auch am Rücken bis zum Schwanz angebracht ist, man muss hier echt sagen, dass es sehr gelungen ist. Was mich aber ein bisschen stört sind die Arme, sie wirken irgendwie ein bisschen zu "zart"/dünn, es wäre vlt gut gewesen diese ein bisschen kräftiger auszuführen. Was hier auch wie beim Vorgängersprite auffällt sind die Augen, diese sind ebenfalls komplett farbig, was ihnen ein bisschen eine insektenhafte Wirkung gibt, daher wäre vlt ein bisschen Lederhaut, also das Weiße des Auges günstig gewesen, jedoch hier fällt es nicht ganz so auf, da es irgendwie an diesen Sprite passt. Die Positionierung des Glücksei ist gelungen und man kann davon ausgehen, dass es dieses überreicht an andere, jedoch finde ich, dass die OLs oben Rechts mit dem Hintergrund verschwimmen.


    Die Farben der Mähne sind echt gut und passen perfekt, ebenso ist das Blau am Bauch gut gewählt, jedoch stört mich etwas die helle Stelle, sie ist meiner Meinung nach zu helle, sie wäre vlt etwas dunkler besser gewesen. Das Grün ist ebenfalls gut gewählt, jedoch gibt es meiner Meinung nach zu wenig Abstufungen, da der dunklere Teil am Körper etwas sehr einfarbig wirkt, so wäre vlt eine weitere Differenzierung an der Schattenseite, durch weitere Abstufungen von Vorteil gewesen. Auch beim Grün ist mir die hellste Stelle etwas zu hell, wobei diese auch etwas durch die etwas zu dunkle OL am Kopf bedingt ist, das selbe fällt mir auch an den OLs am Schwanz auf. Vom Shading her hab ich nichts zu kritisieren, abgesehen von vlt 1Abstufung mehr, wie vorhin erwähnt.
    [subtab='5']
    Eine interessant Idee, einen Pfau zu spriten, dessen "Rad" die Form eines Kleeblattes hat, doch bin ich mir nicht mal ganz sicher ob es sich hierbei wirklich um sein "Rad"/Schwanzfedern handelt, da dort noch etwas gelbes dahinter ist, welches sich mir nicht wirklich erklärt, um was es sich dabei handelt. Die Umsetzung des Kleeblattes ist gut, da auch dieser hellere "Ring" des Kleeblattes berücksichtigt wurde, jedoch stören mich etwas die dunkleren Striche die von den Ecken des Kleeblattes zum Zentrum verlaufen, da sie meiner Meinung nach etwas zu dunkel sind. Weiterer Kritikpunkt sind die Beine, sie wirken etwas zu dick und vor allem der hintere etwas komisch angebracht. Ansonsten wurder der Pfau gut getroffen, einzig vermisse ich noch etwas das Glücksei aus der Aufgabenstellung.


    Die Farben sind recht gut gewählt, vor allem das Blau sieht echt gut aus, ebenso ist das Grün gut zum Klee passend, was mich ein bisschen stört ist das gelb, es wäre vlt ein bisschen matter von der Wirkung her besser. Beim Shading muss ich wieder einmal gesetehen, dass ich dieses "Powershading" nicht so mag, doch fallen mir noch zwei Dinge auf, die man verbessern könnte, so wäre einerseits der Körper zu nennen, der meiner Meinung nach etwas zu weit nach unten hell "geshaded" wurde, das Zweite, wären die Ecken des Kleeblattes, sie sind meiner Meinung nach zu dunkel, dort hätte man vlt das dunklere Shading etwas früher auslaufen lassen können.
    [subtab='6']
    Ein Mischwesen aus Vogel und Drache, ebenso ist die Pose recht interessant und gibt dem Sprite ein gewisses etwas. Ebenso sind auch die Flügel interessant, da sie am oberen Teil wie Drachenflügel beginnen und im unteren Teil wie Vogelflügel auslaufen, was meiner Meinung nach recht gut umgesetzt wurde. Ein weiteres interessantes Detail ist der Kamm, der am Kopf einsetzt und am Hals verlauft, er erinnert etwas an eine Echse, was das Drachenartige unterstreicht. Die Hörner hingegen stören mich ein bisschen, da sie recht spitz sind und, aufgrund der Ähnlichkeit zu Stierhörnern, den Sprite ein bisschen "gefährlich" machen, was auch etwas von den Augen unterstrichen wird, welche hier ein bisschen "ausdruckslos" wirken, die Position aber des Kopfes und des Halses schwächen diese "Gefährlichkeit" ab, was ich wieder gut finde. Der Schwanz hingegen weist meiner Meinung nach die größten Mängel des Sprites auf, da das Kleeblatt am Ende etwas zu klein wirkt und der untere Teil extrem einfarbig wirkt, was ihn etwas langweilig erscheinen lässt. Bei den Glücksbringern wurde ein Hufeisen an den Hörner angebracht, was die Aufgabenstellung, mit dem Schmuck gut wiederspiegelt, ebenso das Kleeblatt und ein weiteres, welches sich mir nicht ganz erschließt, der Zettel am Schwanz (ich könnte mir da maximal denken, dass es vlt mit den "Wunschbäumen" zu Festen in Japan zutuen haben könnte, also ein Art Wunschzettel an das Glückspokemon ist). Die Glückseier wurden ebenfalls berücksichtigt und auf interessante Weise umgesetzt, als aufgestellte Rückenschuppen, was zwar ein bisschen unrealistisch erscheint, aber eine interessante Idee ist.


    Mein größter Kritikpunkt bei diesem Sprite ist aber, die Farbe, sie ist mir zu monoton und auch etwas zu braun, da meiner Meinung nach eine etwas freundlichere Farbe zum Thema Glück besser passen würde, das Braun finde ich jetzt nicht schlecht, nur hätte ich mir vlt eine weitere Farbe gewünscht, was vlt auch einfarbige Stellen, wie am Schwanz verhindert hätte. Am Shading gibt es nichts auszusetzen es ist sauber und logisch gesetzt.
    [subtab='7']
    Ebenfalls ein Mischwesen aus Vogel und Drache, wobei hier noch versucht wurde, den Glücksaspekt in Form eines Kleeblattes als Flügelersatz umzusetzen, was meiner Meinung nach etwas übertrieben wurde, da das Kleeblatt etwas schlechter herüberkommt aufgrund der Vielzahl an Blättern, daher wäre es vlt ratsamer gewesen wie in Abgabe 5 nur ein Kleeblatt zu nehmen. Was mich noch etwas stört ist die dunklere Stelle, welche vom Auge wegführt und von beiden Seiten her von hellen Bereichen flankiert wird, so wirkt es etwas, als hätte es extreme "Schlitzaugen", daher hätte man vlt darauf verzichten sollen, kann aber auch sein, dass ich nicht wirklich gut erkenne für was es stehen soll. Die Pose ist gut gewählt und gibt den Sprite etwas Bewegung, was ich vlt noch etwas vermisse ist, dass man an den Beinen/Armen Klauen mit einer anderen Farbe anbringen hätte können. Die Glückssymbole sind gut erkennbar und das Glücksei wurde auch berücksichtigt und bildet mit einem Hufeisen die Schwanzspitze.


    Was mich aber am meisten an diesem Sprite stört, sind die Farben, da aus meiner Sicht das Grün etwas zu stechend und ein bisschen künstlich wirkt, was ich als störend empfinde, daher würde ich zu dunkleren und vlt auch matteren Grüntönen raten. Ebenso werde ich mit dem Graubraun nicht so ganz warm, da es sich so wie es im Moment ist, mit dem Grün beißt, es kann aber sein, wenn man nun das Grün nun abändert, dass dann das Graubraun besser passt, trotzdem glaube ich, dass es stellenweise ein bisschen dunkler und vlt auch ein bisschen kräftiger etwas besser zur Geltung gekommen wäre. Am Shading hab ich jetzt nicht Groß was auszusetzen, man könnte das "Kleeblatt", falls es den ist noch ein bisschen verbessern, so zb das typisch Kleeblattmuster einbeziehen oder an der "Sonnenseite"/hellen Seite ein klein dunklen Teil anbringen, wie zb in Abgabe 5, jedoch nicht soviel Dunkeles, da es sonst auch nicht so gut wirkt. Ebenso wäre noch der Teil am Rücken vor dem "Kleeblatt" zu nennen, dieser ist glaub ich zu weiträumig dunkel, man müsste glaub ich es noch ein Stück höher, heller machen, aber nicht viel, aber vom Shading her hab ich sonst nichts mehr auszusetzen.
    [subtab='8']
    Ok, nun zum schwierigsten Teil, da es sich meiner Meinung nach gar nicht um einen Sprite handelt, sondern um ein Pixelart, da die Abgabe die gängigen Größen von 64x64px, 96x96px und 128x128px sprengt und noch dazu Landschaft um das Abgebildete herum darstellt. Dazu weist die Abgabe ein Problem in der Pose auf, da es eine Frontalabbildung ist, was eigentlich für Sprites sehr untypisch ist, da diese für gewöhnlich nach links vorne gerichtet sind. Aber trotzdem will ich versuchen ein paar Verbesserungsvorschläge zu bringen um der betreffenden Person ein Feedback zu geben. Die Idee ist nämlich schon mal gar nicht so schlecht, auch wenn man an der Umsetzung noch etwas üben sollte, da es so etwas zu "einfach" wirkt, was auch etwas am Shading und den Farben liegt, zu denen ich später kommen will. Die Flügel sind schon mal gar nicht schlecht, jedoch ist der Übergang zum Körper etwas komisch, daher würde ich dazu raten sich mal einen echten Flügel anzuschauen (ich habe mal kurz gegoogled und etwas gar nicht so schlechtes als Orientierungshilfe gefunden). Beim Schwein bin ich mir nicht so ganz sicher warum die Ohren grau sind, jedoch rate auch hier dazu sich mal ein Bild mit einem Schwein zu suchen um sich ein bisschen daran zu orientieren, denn dann tut man sich etwas leichter, auch später beim Shading. Ebenso würde ich dazu raten etwas kleiner zu arbeiten, da man sich so größere Flächen spart, welche schwieriger zu schattieren sind als Kleineren. Beim Shading fehlt hier eindeutig noch Einiges, was aber auch etwas mit den schlecht schattierbaren Flächen zutun hat, welche man vlt mit ein paar Details füllen sollte und, wie bereits gesagt das Ganze etwas kleiner ausführen sollte. Auch bei den Farben kann man noch etwas feilen, so zb mehrere Abstufungen oder auch mehr Variation in den Farben benutzen. Das klingt nun alles zwar sehr vernichtend, aber ich will an dieser Stelle noch etwas betonen, nämlich Übung macht den Meister, denn durch immer weitere Versuche und Fehler lernt man dazu, so ist es wichtig, dass man dabei bleibt und nicht aufgibt, so wird man besser und kann dann auch stolz auf sich sein, daher hoffe ich, dass du dranbleibst und nicht aufgibst.
    [subtab='9']
    Der Pilz als eine Mütze auf dem Kopf des Vogel sieht relativ interessant aus, ebenso die Idee, das Glücksei, wie bei einem Känguru in einem Beutel unterzubringen ist recht einfallsreich. Was aber auffällt ist, das bei den Füßen ein Fehler aufgetreten ist, denn der Fuß auf der rechten Seite sieht halb abgetrennt aus, hier müsste man noch 1-2 px ändern. Etwas komisch wirken auch die Flügel, da sie zu den Spitzen hin etwas ab/eingeschnitten wirken, hier wäre es vlt hilfreich noch einmal einen Blick auf die Flügel von Arktos, Tauboss etc zu werfen. was auch noch etwas ungewöhnlich wirkt, ist das Auge, es wir fast schon ein wenig frech/listig, was etwas an der größeren weißen Stelle liegt. Die Pose ist recht gut gewählt, da sie nicht langweilig wirkt. Die Aufgabenstellung wurde auch komplett umgesetzt (Pilz und Glücksei).


    Bei den Farben hab ich nichts aus zu setzen, das Rot und das Braun harmonieren. Man hätte vlt noch die Füße und den Schnabel gelb oder so machen können, da dieses "Hautfarbene" ein bisschen untergeht. Vom Shading her, gibt es den Hals zu nennen, der vom Kopf ab zu schwach geshaded ist, meiner Meinung nach müsste der Schatten etwas senkrechter verlaufen, was an dieser Stelle etwas dazu führt, dass es leicht komisch wirkt, dies liegt aber auch am hinteren Flügel, welcher vlt mit einem noch dunkleren Shading vom Hals besser unterschieden wäre. Ebenso ist die Flügelspitze zu nennen, welche meiner Meinung nach etwas zu dunkel ist (ich meine die Spitze des Flügels nicht der Federn). Was mir nicht so gefällt sind die dunklen OLs an den Punkten des Pilzes als auch am Glücksei, da sie Schwarz zu sein scheinen, was meiner Meinung nach etwas zu extrem dem Grau/Weiß entgegen steht.
    [tab='Aufgabe2']
    [subtab='1']
    Ein schöner Sprite, man sieht, die dunkle/gefährliche Aura gut, ebenso die Veerwandtschaft mit Mauzi und Snobilikat gut, es wurde eine gute Pose gewählt, welche das "dunkle" Wesen unterstreicht. Die lila "Gase" um das Amulett am Kopf als auch an der Spitze des Schwanzes sind sehr gelungen, ebenso die roten Augen, welche mich an Nachtara erinnern, und dem Sprite ebenfalls diesen dunklen Flair geben. Einen wirklichen Kritikpunkt finde ich an diesem Sprite nicht, da er echt gut ist, fast schon zu perfekt, dies gilt auch für das Shading, welches soweit ich das sehe keine Fehler oder Unsauberkeiten aufweist und die Farbwahl, da es echt super harmoniert und gut zusammenpasst.
    [subtab='2']
    Hier fällt mir auf den ersten Blick auf, dass der Kopf im Vergleich zum Körper ein bisschen klein wirkt, vlt wäre es gut gewesen diesen etwas größer zu machen. Die Ähnlichkeit zu Snobilikat ist erkennbar, doch fehlt mir abgesehen von den Säbelzähnen etwas das Unheimliche/Gefährliche. Es wurde eine interessante Pose gewählt, jedoch glaube ich, dass diese bei den Hinterbeinen zu einem Fehler geführt hat, da diese wie Kängurubeine wirken, nicht wie die Beine einer Katze. Ebenso wirken diese längeren Haarbüschel an den Vorderläufen etwas komisch, ich hätte darauf verzichtet und hätte stattdessen ein eindeutig dunklere Detail gewählt um den dunklen Aufgabenaspekt besser zu verdeutlichen.


    Auch bei den Farben wäre von der Aufgabenstellung her eine dunklere Farbe etwas sinniger gewesen, jedenfalls von der Farbe selber her gäbe es nichts zu beanstanden. Das Shading hätte am Rücken und am Oberschenkel um einen Tick verstärkt werden können, da es ein bisschen scheint, als würde es dort etwas fehlen, vlt hätte man Schachbrettshading an Übergangsbereichen verwenden können.
    [subtab='3']
    Auch hier erkennt man die Katzenähnlichkeit gut, ebenfalls ist der dunkle Aspekt auch klar zu erkennen, welcher durch das "Tuch", auf welchem Katastrophe (ja ich hab das Zeichen gegoogled bzw hab es schon mal gesehen) steht, ebenso vermute ich, dass durch das umgekehrte Hufeisen Unglück dargestellt werden soll. Auf Mauzi deutet auch das Münzamulett auf dem Kopf hin, während die roten Augen auch wieder das gefährliche Wesen unterstreichen. Was mir nicht so ganz klar ist, was die zwei Zacken am Rücken darstellen, ebenso wirkt der Schwanz etwas zu hoch am Körper angesetzt, ebenso ist das Vorderbein auf der rechten Seite ein bisschen zu weit außen trotz der Pose. Das strubblige Fell kommt recht gut herüber und gibt dem Sprite ein gewisses Etwas.


    Von den Farben her fällt mir nur ein bisschen das Tuch auf, da es nach unten hin ein bisschen zu dunkel wirkt, also von den Farbstufen her, ebenso wirkt meiner Meinung nach das Hufeisen zu hell. Das Shading sieht so soweit gut aus.
    [subtab='4']
    Dieser Sprite hier wirkt sehr "pokemonhaft", was etwas mit den Farben zutun hat. Die Pose ist gut gewählt und auch das dunkle Wesen des Sprites ist gut zu erkennen, dazu kommt, dass er ein bisschen hinterlistig wirkt, was der Geschichte der Aufgabenstellung entgegen kommt. Die Katzenähnlichkeit des Sprites ist deutlich zu erkennen, ebenso seine Verwandtschaft mit Mauzi, da sein Kopf sehr "mauzi-ähnlich" wirkt. Was aber ien bisschen komisch wirkt ist sein Schwanz, er wirkt etwas zu kurz geraten. Der Totenkopf auf den hinteren Oberschenkel ist ein nettes Detail, ebenso ist das Grün der Augen interessant, doch die Klauen der Beine wirken etwas zu groß im Vergleich zu den Beinen.
    Von den Farben her gibt es nur eine Sache zu erwähnen, nämlich am Rücken hätte man vlt eine weitere hellere Abstufung nutzen können. Dies würde auch das Shading am Rücken etwas aufbessern, da es sehr unschattiert dort wirkt, wegen der großen gleichfarbenen Fläche auf dem Rücken.
    [subtab='5']
    Bei diesem Sprite fällt als Erstes die etwas steife Pose auf, als auch der etwas zu lange Hals, die Katzenähnlichkeit ist klar zu erkennen, ebenso ist der dunkle Aspekt klar herausstechend. Was mir aber auffällt ist, dass der Schwanz an einer falschen Stelle angesetzt scheint, da er weiter hinten und weiter oben angesetzt sein müsste. Ebenso wirken die Barthaare auf der linken Seite falsch angebracht, da sie weiter unten und etwas flacher verlaufen müssten. Das Gelbe auf dem Kopf kann ich nicht wirklich identifizieren, was es genau darstellt, ich vermute aber, dass es sich hier um eine Veränderung des Münzamuletts von Mauzi handelt.


    Die Farben harmonieren nicht wirklich gut miteinander, da das Orange zu hell im Vergleich zu dem Schwarz ist, daher wäre eine dunklere Farbe vlt günstiger gewesen. Das Shading sagt mir auch nicht so ganz zu, da es aufgrund der Farbstufen etwas zu stark wirkt, daher wären vlt schwächere Stufenübergänge besser gewesen.
    [subtab='6']
    Die Pose ist sehr gut, sie stellt den typischen Katzenbuckel dar, welcher dem Sprite eine gewisse Angriffslust gibt und so die dunkle Seite unterstreicht. Ebenso sind die gefletschten Zähne sehr gelungen, was mich aber ein bisschen stört ist der Schwanz, da er etwas wie eine zerzauste Feder wirkt, was meiner Meinung nach nicht ganz zu einer Katze passt, ebenso stört mich etwas das aufgestellte Fell am Rücken es wirkt fast wie viele kleinere Widerhaken. Von den Farben her harmoniert es ganz gut und das Shading sieht soweit auch ganz gut aus. Zu erwähnen sind vlt noch die Augen die aufgrund des Gelbs ein bisschen aussehen als hätten sie keine Pupille.
    [subtab='7']
    Bei diesem Sprite erkennt man gut die dunkle Seite, was vor allem das böse Grinsen unterstreicht, doch wirkt die Katze von den Proportionen her etwas seltsam, also der Oberkörper wirkt ein bisschen zu groß, dazu scheint es ein bisschen so, als würde bie den Hinterläufen der Unterschenkel fehlen, da der Schwanz ja recht dünn ist und diese eigentlich nicht ganz überdeckt. Auch hier finde ich, dass die aufgestellten Haare am Rücken ein bisschen komisch wirken, wie als seien sie Dornen am Rücken. Ebenso glaube ich, dass die Vorderpfote auf der linken Seite zu weit oben angesetzt ist, jedoch bin ich mir da nicht ganz sicher im Moment. Was auf mich auch noch komisch wirkt, ist dass die Ohren als Einzigstes neben der Schwanzspitze lila ist, man hätte vlt noch ein lilanes Muster einbringen können. Der Schwanz wirkt ein bisschen starr, vlt hätte man ihn noch ein bisschen geschwungener gestalten sollen. Die Farben sind gut gewählt und unterstreichen das "Dunkle", auch das Shading ist sauber und gut gesetzt.
    [subtab='8']
    Missingno. sozusagen.
    [subtab='9']
    Dieser Sprite wirkt ein bisschen zu lieb fast, abgesehen vom Schweif, welcher aus Gas zu bestehen scheint deutet nichts eindeutig auf ein Unlicht/Gesitpokemon hin, daher hätte man vlt einen etwas grimmigeren Gesichtsausdruck oder eine gefährlichere Pose wählen können, um dies deutlicher zu unterstreichen. Die Ähnlichkeit zu Mauzi ist klar zu erkennen durch das Münzamulett auf dem Kopf. Das Gas am Schwanz finde ich fast etwas zu groß, also die Gaswolke, man hätte sie vlt ein bisschen kleiner und schwanzähnlicher gestalten können. Das Gelb harmoniert meiner Ansicht nach nicht so ganz mit dem Lila, da es fast zu hell ist, daher wäre für die Pfoten und dem Halsband ein dunkleres Gelb vlt auch Richtung Gold idealer gewesen. Das Shading scheint sauber zu sein.
    [tab='Punktvergabe']
    Aufgabe 1
    3 Punkte: Nr. 4
    2 Punkte: Nr. 2
    1 Punkt: Nr. 6
    Kreativpunkt: Nr. 5


    Aufgabe 2
    3 Punkte: Nr. 1
    2 Punkte: Nr. 6
    1 Punkt: Nr. 4
    Kreativpunkt: Nr. 3
    [tab='Schlussbemerkung']
    Eine ausreichende Kritik an einem Tag zu schreiben, ist mir leider nicht so gelungen, ich habe zwar die ersten Sprites lang "kritisiert" doch nach hinten hin ging mir die Luft aus, was ich leider etwas bedauere, aber aufgrund der Deathline nicht ändern kann, daher hoffe ich, dass mir niemand böse ist, wenn er/sie kaum Kritik bekommen hat. Falls er/sie aber eine Ausführlichere haben will, soll er/sie mir eine Pn schreiben, dann versuche ich möglichst zeitnahe dies nachzuholen.


    Ich hoffe meine Kritiken sind einigermaßen verständlich, so dass man damit etwas anfangen kann, jedenfalls wünsche ich jedem Teilnehmer noch gutes Gelingen bei den folgenden Wettbewerben.


    Last Minute, aber irgendwie geschafft...


    Mfg Ra369
    [/tabmenu]

    [tabmenu]
    [tab='Einleitung']
    Im Folgenden möchte ich auf alle Sprites einzeln eingehen und zu jedem eine Kritik/ein Feedback verfassen, dass jeder der Teilnehmer etwas davon hat, primär schreib ich diesen Post auch wegen dem Feedback und nicht wegen dem Vote selber.
    Bei den Selfs möchte ich folgende Punkte für die Kritik verwenden: 1. Idee/Umsetzung +(Logik); 2. Farbe + Shading; 3. Aufgabenbezug.
    Bei den Hybrids will ich folgende Punkte verwenden: 1. Idee/Umsetzung + Aufgabe; 2. Shading+ Farbe
    Mir wäre noch wichtig zusagen, dass ich diese Kritik nicht schreibe um jemanden nieder zu machen oder seine Künste als schlecht zu deklarieren, ich will nur das schreiben, was mir so einfällt und was aus meiner Sicht vlt noch ein bisschen Bearbeitung braucht, ebenso möchte ich auch hier schon sagen, dass die meisten meiner Punkte immer subjektiv angehaucht sind, da jeder andere Vorstellungen hat und so ein wirklich gemeinsamer Nenner schwierig ist. Auch sei erwähnt, dass kein Sprite dabei ist, der es verdient hätte als schlecht dargestellt zu werden, daher seht die Kritik locker und als eine Möglichkeit euch ein bisschen zu verbessern.
    Nun denn zur Tat geschritten:
    [tab='Aufgabe 1']
    [subtab='1']
    Hier ist mir als Erstes die Pose ins Auge gefallen, denn ich kenne sie bzw. Vorlage/Inspiration des Sprites, dies ist natürlich völlig legitim, da die Vorlage kein Sprite ist, schon allein von der Größe her, dazukommt, dass erkennbar ist, dass nicht "nur abgepixelt" wurde sondern auch eigene Ideen eingebaut wurden und Änderungen vorgenommen worden sind. Von der Idee her lässt sich sagen, dass vermutlich ein Skorpion und ein Käfer (Marienkäfer) als ideegebend genommen wurden. Die Umsetzung ist sauber, einzig fehlt vom rechten Hinterbein (des Evolis) der Oberschenkel, dazu, wäre ein Blick zu der Inspiration noch einmal hilfreich. Ein weiterer Kritikpunkt wäre der Schwanz, die Umsetzung und die Idee sind gut, nur ist ein logischer Fehler drin, warum sollte ein Stachel Honig versprühen, denn so würde das Evoli seinen Feinden Honig injizieren, welchen es ja eigentlich als seine Nahrung herstellt. Ebenso wirken für mich die Flügel etwas zu klein bzw. etwas zu weit hinten angesetzt, vlt. wäre es besser gewesen, wenn diese 2px weiter vorne angesetzt worden wären.


    Die Farbgebung ist gut gewählt und es sind keine besonders herausstechenden oder störenden Farben verwendet worden, das Shading ist auch logisch und mit ausreichenden und guten Farbabstufungen umgesetzt worden. Mit einer flächigen Schattierung und einer Glanzpunktsetzung wurde versucht ein Chitinpanzer (rosa) umzusetzen, was auch recht gut gelungen ist, einzig bei den Beinen, hätte das Shading eine Überarbeitung bedurft, da es bei den beiden Vorderbeinen (speziell bei dem Linken des Evolis) etwas seltsam wirkt und mir nicht ganz klar ist, was für eine Oberfläche angestrebt wurde, bei dem rechten Hinterbein, wäre eine weitere Farbabstufung noch ganz schön gewesen. Die Schattierung des Schwanzes sticht positiv hervor und ist daher noch einmal gesondert zu loben. Persönlich wäre mir das Lila etwas zu kräftig, auch wenn ich eher auf kräftige Farben stehe, vlt könne man noch schauen, ob man mit einem matteren Ton ein harmonierenderes Ergebnis erzielen kann. Ein weiterer positiver Aspekt, der genannt werden muss, ist die Gestaltung der OL (Outlines), sie sind mehrfarbig und den Licht- und Schattenverhältnissen angepasst.


    Der Typ Käfer ist klar zu erkennen, da ausreichende Merkmale (Chitinpanzer, Widerhaken, "Skoprionschwanz") und passende Farben gewählt wurden, ebenso wurde der Aspekt mit dem Honig sichtbar umgesetzt.
    [subtab='2']
    Das Erste was mir hier aufgefallen ist, dass die Umsetzung auf geringem Platz vollzogen wurde, was nicht negativ ist, aber die Mittel und den Platz etwas einschränken und so auf manches verzichtet werden muss, mit dem größere Sprites punkten können. Die ideegebenden Tiere dahinter waren vermutlich eine Fliege (Augen Fühler) und vlt ein Chamäleon (Schwanz), was eine interessante Mischung wäre/ist. Die Pose und Perspektive sind gut gewählt und nicht so starr, wegen des angehobenen Beines und der Schrittstellung. Was ich etwas verwirrend finde ist der lila Teil unterhalb des Kinns, hier wäre es vlt besser gewesen, wenn man den Sprite etwas vergrößert hätte, denn so hätte man etwas mehr Platz für Details gehabt und hätte klarer das Gewollte darstellen können. Ebenso sind für mich auch hier die Flügel etwas zu klein, da es für mich unlogisch ist, warum es Flügel besitzt, die es nicht tragen können, wie bei Abgabe 1 finde ich es etwas seltsam, dass der Schwanz Honig produziert (?), aber es ist nicht so unlogisch, da der Schwanz nicht zu Verteidigungszwecken dient. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass der Sprite nicht überladen mit Details wirkt.


    Von den Farben her stecken die Augen besonders positiv heraus und sind daher auch zu erwähnen, ebenso wurden auch gut passende Farben gewählt, die nicht zu grell oder unlogisch wirken. Man hätte vlt am Körper noch eine weitere grüne Farbabstufung nehmen können, was aber bei so einem kleinen Sprite nicht so auffällt, aber den Körper etwas sehr glatt wirken lässt im Ganzen gesehen ist das Shading recht gut gesetzt (vgl. die Beine). Die OLs sind nicht einfarbig und dem Licht- und Schattenverhältnissen angepasst.


    Der Typ Käfer ist gut zu erkennen und wird durch die gewählten Details (Facettenaugen Fühler etc.) unterstrichen, ebenso ist der Honig aus der Aufgabenstellung zusehen.
    [subtab='3']
    Bei diesem Sprite fällt mir besonders auf, wie auch bei Abgabe 2, dass an der Größe etwas gespart wurde und so mir die Details etwas unklar sind, so bin ich mir nicht ganz sicher, was das Pokemon um den Hals trägt, da ich es nicht identifizieren kann, will ich auch hier schon erwähnen, dass ich ein paar Probleme mit dem Konzept habe, nämlich ist mir nicht so ganz klar, wieso es ein Käferpokemon ist und was es als solches kennzeichnet, daher wären vlt. Details wie Flügel oder Facettenaugen recht gut gewesen.


    Die Farben sind etwas ungewöhnlich für ein Käferpokemon, da ich Braun mehr dem Typ Boden, Kampf oder Gestein zuzuordnen würde, von den Farbabstufungen und dem Shading gibt es aus meiner Sicht keine Sachen, die ich groß beanstanden musst, es ist gut und logisch gesetzt. Einzige was mich etwas stört sind die Farben des Halskragens, besser gesagt das helle Blau, es sticht etwas stark hervor, wenn man es etwas matter gemacht hätte, würde es etwas besser harmonieren.


    Von der Aufgabenstellung her sehe ich bei diesem Sprite, die größten Schwächen, spritingtechnisch ist er gut, nur erkenne ich den Typ Käfer nicht eindeutig und der in der Aufgabenstellung erwähnte Honig (könnte das Orangene sein, wenn es so ist, tut es mir leid, dass ich es nicht erkannt habe) fehlt, ebenso wie die Flügel, daher hätte man sich hier etwas mehr nach der Aufgabenstellung richten sollen.


    Es tut mir echt etwas leid, dass ich diesen eigentlich guten Sprite, eine so schlechte Kritik geben muss, denn spritingtechnisch gibt es kaum Dinge zu beanstanden. :(  
    [subtab='4']
    Bei diesem Sprite, fällt mir sofort die Größe ins Auge, dies muss natürlich nicht negativ sein, nur fällt mir auf, dass es ein paar "leere" Flächen gibt, die vorallem wegen der Größe ins Auge stechen und etwas negativ auffallen. Es wurde eine etwas ungewöhnliche Pose gewählt, was positiv ist und zeigt, dass man sich an etwas gewagt hat, was definitiv positiv berücksichtigt werden muss, denn aufgrund der einzigartigen Pose hab ich mit ein paar Details Schwierigkeiten, so wären die Vorderbeine zu nennen, die etwas zu kurz wirken und der Schwanz, der mir persönlich etwas etwas seltsam vorkommt , man hätte ihn vlt ein paar px größer machen können, dann würde er vlt besser mit dem gesamten Körper harmonieren. Die gewählten Details sind gut gesetzt und der Sprite wirkt so nicht überladen, mir persönlich gefällt der Kragen aus Honig und die Facettenaugen recht gut.


    Bei der Farbgebung fällt auf, dass aufgrund der Größe es zu wenig Farbabstufungen sind, dies wird am Rücken oder an den Beinen besonders deutlich, auf normaler Größe (100%) fällt es gar nicht so sehr auf, doch hätte ich mir hier vlt 1 oder 2 weitere Abstufungen gewünscht, dies gilt auch für alle anderen Details (Honig Flügel und Augen), so hätte man zb bei den Flügeln noch ein bisschen Licht und Schatten einbauen können und die Augen und den Kragen noch etwas eindrucksvoller gestalten können, natürlich müsste man darauf achten, dass man es nicht mit Abstufungen übertreibt, da sonst die Farben leicht verschwimmen und der Effekt verfehlt wird. Das Shading ist logisch und auch gut gesetzt (in den Übergangsbereichen Schachbrett-shading, das die Übergänge harmonieren lässt) meiner Ansicht nach hätte das Shading etwas kräftiger sein können, aber wie es jetzt gesetzt ist, weist es keine Fehler auf, die man erwähnen müsste. Was mich aber ein bisschen stört ist der Übergang vom Rücken zu den Flügel, da er so hell ist wirkt er etwas eigenartig, vlt wäre es besser gewesen, wenn man ihn dunkler gestaltet hätte, denn im Moment sticht es doch etwas hervor.


    Der Typ Käfer ist ersichtlich (Fühler Facettenaugen etc.) und die geforderten Details (Honig Flügel) wurden gut umgesetzt. Ein Frage stellt sich aber noch, ob der Sprite vlt zu viel Evoli ist, doch geht aus der Aufgabenstellung nicht hervor, ob sich das Evoli entwickelt hat (also sein Aussehen komplett verändert hat) oder lediglich durch den Honig mutiert ist (also nur Käufermerkmale angenommen hat), daher ist dies kein Kritikpunkt, sondern eher positiv, da ich mir durch diesen Sprite erst die Frage gestellt habe ob es sich überhaupt entwickelt haben muss.
    [subtab='5']
    Was hier besonders auffällt, ist das ein besonderer Wert auf ein wespen/bienenhaftes Aussehen gelegt wurde, was die Vielzahl an typischen Details zeigt, so wurde zb der "Pelz" von den Bienen hier übernommen, der mir persönlich positiv ins Auge sticht. Die Flügel hätten wie bereits White Tulip, gesagt hat nicht so stark durchsichtig sein sollen, denn sie wirken so etwas, wie als wären sie nur ein graues "Gerüst", ohne etwas dazwischen, so wären sie auch etwas hervorgehobener gewesen. Was mir noch aufgefallen ist, ist der Honig am Hinterleib, es wirkt so als hätte man ihn nachträglich hinzugefügt um die Aufgabenstellung zu erfüllen, da man ihn am Anfang nicht eingeplant hatte, beim Hinterleib fällt mir auch noch auf, dass er etwas abgeschnitten und zu hoch ansteigend wirkt, vlt wäre es besser gewesen, wenn man auf 1px bei der Höhe verzichtet hätte und dafür ihn um 1px länger und abgerundeter gemacht hätte. Die Ohren sind mir erst bei näherem Zoom wirklich aufgefallen, es wäre vlt besser gewesen, wenn man diese größer oder etwas farblicher abgehoben hätte, denn Ohren sind ja ein gewisses Merkmal der Evolievolutionen. Vlt müsste man noch das etwas pummelige Aussehen erwähnen, was mir nicht so ganz zusagt, was aber eine persönliche Meinung eher ist.


    Die Farben sind gut gewählt, denn sie passen in das Konzept einer Biene/Wespe und harmonieren miteinander, man hätte vlt am Kopf noch eine hellere Farbabstufung nutzen können für einen Glanzpunkt oder ab und zu mit einer weiteren Abstufung spielen können, aber ansonsten gibt es vom Shading her keine Dinge zu beanstanden.
    Die Ols sind nicht schwarz und sind an Licht und Schatten angepasst.


    Der Typ ist gut zu erkennen, was die Vielzahl an Merkmalen (Bienenhinterteil, Bienenkopf etc.) unterstreicht, ebenso sind alle von der Aufgabenstellung her geforderten Merkmale umgesetzt worden.
    [subtab='6']
    Der wohl beeindruckendste Sprite dieses Wettbewerbes, dies steht ganz außer frage, da eine recht ungewöhnliche Pose gewählt wurde und eine Fülle einzigartiger Details umgesetzt worden sind, so wäre der Wabenkranz um den Hals zu nennen, der mit seinem Detailreichtum beeindruckt, als auch die Flügel die sich durch ihren "Transparenzeffekt" auszeichnen, ebenso ist das Fell am Oberkörper zu nennen welches eine zottelige Mähne bildet und auch mit ihrem Detailreichtum hervorsticht. Bei diesem Sprite ist es echt schwierig einen Kritikpunkt zu finden, maximal könnte man vlt den Kopf nennen, da es auf mich ein bisschen wirkt als wäre er 1-2px zu weit links und mit dem Schwanz will ich mich auch nicht so ganz anfreunden, was aber mehr eine persönliche Meinung ist, als ein ernstzunehmender Kritikpunkt. Was mir noch etwas aufgefallen ist, ist der Honig aus der Wabe über dem Kopf, der wirkt irgendwie etwas komisch, vlt hilft es wenn man die Honigmenge etwas verringert oder etwas mit einer weiteren Farbabstufung herumbastelt wird.


    Die Farbwahl ist ebenfalls sehr gut die Farben harmonieren und passen gut zum Konzept. Was ich vlt ein bisschen kritisieren kann ist die helle Farbe im Flügel, die wäre vlt um einen Tick dunkler noch besser. Das Shading ist gut gesetzt die Übergänge sind harmonisch, man könnte maximal vlt das Shading am Hinterleib hinter dem Flügel noch etwas dunkler machen (die 3px die dort hell sind), aber wirklich was zu beanstanden beim Shading gelingt mir nicht, da es einfach zu gut ist. ;)


    Die Aufgabenstellung ist zu 100% umgesetzt, ich glaub mehr muss ich da nicht sagen. Ich glaube man merkt, dass ich verzweifelt versucht habe, irgendetwas zu kritisieren, nur bin ich da wohl eher etwas gescheitert :) Meiner Ansicht nach ist dieser Sprite in dieser Kategorie der Kategoriesieger, da er vom Konzept her und von der Umsetzung her sehr gut ist, ebenso hat er diesen "wow-Effekt", dass man echt erst mal nur darüber Staunen kann.
    [subtab='7']
    Bei diesem Sprite fällt mir als erstes das etwas ungewöhnliche Aussehen auf, da es sehr evoliuntypisch wirkt, es erinnert mich mehr an ein Mew, aber es sieht echt sehr nett aus. Die Fühler sind gut gelungen ebenso wie die Augen, was mir nicht so gefällt sind die Flügel diese wirken irgendwie zu hoch oben am Körper angesetzt und etwas klein, was mir ebenfalls noch auffällt ist die Knospe am Schwanz, das deutet ja etwas auf einen zweiten Type (Pflanze) hin. Das Detail der Honig an den Händen deutet etwas die Vorgeschichte aus der Aufgabenstellung an, was ich gut finde. Was ich aber etwas vermisse ist der zweite Flügel, mir scheint es so als müsste man ihn aus dieser Position hinten eigentlich sehen können.


    Die Farben sind gut gewählt und harmonieren miteinander gut und das grün passt recht gut zum Typ Käfer, da es nicht zu hell oder stechend ist. Die Farben für den Honig sind gut gewählt, so dass man ihn gut erkennen kann, was mich ein bisschen stört ist der Übergang von den Flügeln zum Körper, vlt würde es mir etwas besser gefallen, wenn er etwas dunkler gestaltet wäre. Die Ols sind nicht Schwarz und sind an die Licht- und Schattenverhältnisse angepasst. Was mir aber an den Ols auffällt ist am Flügel kann es sein, dass ganz oben die Ols verloren gegangen sind, es wirkt etwas so, da der Flügel oben so flach ist.


    Von der Aufgabenstellung her sehe ich hier ein Problem, das mir so nicht gefallen will, der Sprite wirkt irgendwie echt mehr wie ein Mew als ein Evoli, die Hinterbeine sind sehr kräftig, während die Vorderbeine fast wie Hände wirken, diese große Ähnlichkeit zu Mew ist für mich der größte Kritikpunkt an diesem Sprite. Der Rest der Aufgabenstellung wurde gut umgesetzt (Typ Käfer und die genannten Merkmale).
    Jedenfalls entschuldige ich mich jetzt schon mal, dass ich "zu blöd" bin in dem Sprite ein Evoli zu erkennen, obwohl er spritingtechnisch recht gut ist.
    [subtab='8']
    Was mir als erstes ins Auge sticht ist, dass der Sprite nach Rechts schaut, was doch eher ungewohnt ist, da Sprites in den Pokemonspielen nach Links schauen. Ebenso ist die Pose etwas komisch, was aber nichts schlechtes sein muss, vlt hätte man einen Baumstumpf oder so noch hinzufügen sollen, dann wäre die Pose klar gewesen, ich geh mal davon aus, dass gemeint war, dass das Evoli an einen Baum gestützt ist. Die Insekten/Käferdetails Facettenaugen Füller und Flügel sind gut gewählt, so dass es nicht zu einer Überladung an Details kommt, was auf mich etwas komisch wirkt sind die etwas kleinen Flügel, vlt wäre es besser gewesen diese etwas größer anzusetzen. Ebenso hab ich, wie White Tulip ein Problem mit der Erkennung des grünlichen Parts am Rücken, daher möchte ich nicht näher darauf eingehen, ehe ich es falsch deute. Was ich mich aber doch frage, warum der Oberschenkel braun ist, wenn der Unterschenkel wieder grünlich ist, da durch sticht der Oberschenkel irgendwie etwas stark hervor. Ebenso muss ich auch noch auf das linke Auge eingehen, es sieht etwas wie schon von White Tulip genannt eingedellt aus, es wäre vlt besser gewesen, das Auge größer zu machen und den Kopf an dieser Stelle nicht so nach innen zu wölben.


    Die Farben sind gut gewählt, und harmonieren miteinander. Das Shading ist nicht so mein Fall, da ich mit diesem extremen Schattieren gewisse Probleme habe, doch will ich trotz dessen möglichst objektiv das Shading kritisieren. Das grüne am Rücken ist sauber und gründlich geshadet, was mir nicht so gefällt ist der Kopf, dort wäre vlt eine weitere Farbabstufung ganz gut gewesen, also zwischen der Hellen und der Dunkleren, ebenso wäre am Halskragen im Dunkleren vlt auch eine zusätzliche Abstufung noch ganz schön gewesen. Ansonsten gibt es vom Shading her nichts auszusetzen.


    Die Anforderungen der Aufgabenstellung wurden berücksichtigt und umgesetzt, der Typ Käfer ist zu erkennen (Facettenaugen Fühler etc) und die geforderten Merkmale sind alle im Sprite vertreten (Flügel Honig).
    [subtab='9']
    Was mir als erstes auffällt ist die Idee mit dem honigverschmierten Gesicht, ich finde diese Idee echt gut, vor allem passt sie gut zu der Geschichte aus der Aufgabenstellung, dieser Aufgabenbezug ist natürlich ein Pluspunkt. Was ich aber ein bisschen vermisse sind typische Merkmale von Käfern, ja es sind Flügel und Fühler da, aber ein drittes Merkmal wäre noch ganz schön gewesen. Ebenso hätte man die Flügel etwas weiter oben ansetzen können, da sie im Moment etwas zu tief unten angesetzt wirken, das etwas unnatürlich wirkt. Die roten Backen sind mir erst mit Zoom aufgefallen, vlt könnte man sie 1px größer machen, denn sie gehen so etwas unter.


    Die Farben sind gut gewählt und das Braun harmoniert gut mit dem Gold/Orange des Honigs, die Übergänge der Farben wirken logisch und überzeugend.
    Was mich farblich ein bisschen stört sind die Flügel, sie wirken so unpassend, da alles andere ja einen gewissen Rotanteil hat, nur die Flügel von der Farbe her diesen nicht aufweisen, daher stechen sie mir etwas ins Auge. Beim Shading habe ich nichts zu beanstanden, es ist sauber und logisch eingesetzt, das einzige was man vlt noch verbessern könnte, wäre eine weitere Abstufung beim Braun zwischen dem zweithellsten und dem danach dunkleren, da der Übergang etwas stark wirkt.


    Die Aufgabenstellung wurde gut umgesetzt und der geforderte Typ ist zu erkennen, ebenso sind die genannten Merkmale am Sprite zu erkennen.
    [subtab='10']
    Die Grundidee hier, war eine Kombination aus Pflanze (für die Pflanze von der Evoli den Honig hat ) und Käfer (der gewünschte Typ nach der Aufgabenstellung), jedenfalls überwiegt klar der Pflanzenteil, was nicht so gut ist, ein bisschen mehr Käfer und etwas weniger Pflanze wäre aus meiner Sicht besser gewesen. Davon abgesehen sind die Details gut gesetzt, so sieht man an der Pfote den Honig, der für die Entwicklung verantwortlich war, die Blütenblätter am Hals erinnern etwas an Meganie, aber sind ganz schick hier, ebenso ist die Idee mit dem in einer Blüte versteckten Stachel interessant. Die Position der Flügel ist gut gewählt, einzig hätte man vlt die Flügel etwas größer machen können und vlt auf einen der Dreien verzichten können. Die Ohren sind ebenfalls schön gestaltet und mit einem kleinen Stachel an der Ohrspitze abgerundet, das auf den Käfertyp hindeutet.


    Die Farben sind gut vor allem die der Blütenblätter und der Blätter an den Beinen und am Ohr, bei den Körperfarben hätte man vlt einen Grünton mit einem höheren Gelbanteil nehmen können, so würde der Sprite auch etwas mehr nach Käfer aussehen und so das Typenproblem etwas abmindern, welches ich irgendwie bei diesem Sprite sehe. Das Shading ist logisch und auch von den Abstufung her gut, man könnte aber an den Übergängen der Abstufungen noch versuchen durch ein bisschen Schachbrett-shading die Übergänge etwas sanfter zu gestalten.


    Die Aufgabenstellung wurde zwar richtig umgesetzt, also alle geforderten Merkmale, nur finde ich persönlich, dass der Duotype mit Pflanze nicht so eine gute Idee war,da es etwas den Käfertyp in den Schatten stellt, aber vom Spritingtechnischen, ist der Sprite gut, es gibt zwar ein paar Punkte an denen man noch etwas arbeiten kann, aber die Leitung ist solide und das Ergebnis lässt sich sehen.
    [subtab='11']
    Das Erste was mir bei diesem Sprite ins Auge gesprungen ist, war die Idee des Honigs und vor allem die Gestaltung dessen, ich finde diese interessant und auch sehr gelungen, ebenfalls gefallen mir die Augen, die Farbe ist irgendwie echt gut, einzige was mir bei den Augen auffällt, dass die Augen nicht auf der selben Höhe liegen, dadurch wirken sie etwas komisch. Die Flügel, wirken zu massiv, dort wäre eine gewisse Transparenz wünschenswert gewesen, ebenso stellt sich mir die Frage ob es vlt noch ganz gut wäre, wenn man diese etwas größer gemacht hätte, denn im Moment sind sie mehr Deko, als, dass sie das Pokemon tragen könnten. Bei den Mundwerkzeugen, wäre eine kräftigere bzw eine andere Farbe etwas besser gewesen, da sie im Moment sehr unscheinbar sind und mir erst beim hin zoomen wirklich aufgefallen sind. Die Idee den Honig in die Ohren und als Schwanz zu verwenden finde ich recht interessant, da es mich etwas an die Flossen eines Fisches erinnert.


    Die Farben sind gut gewählt, vor allem die Augen und des Honig. Beim grünen Körper stört mich etwas das Shading, vlt wäre eine Farbabstufung zwischen der zweit dunklen und der darauffolgenden, um einiges helleren Farbstufe gut gewesen, das würde die unterschiedlichen Stufen nicht so extrem betonen, das ist vermutlich der Grund, der mich dort so stört. Das Shading ist sauber und abgesehen von der Sache mit den Stufen gibt es nichts zu beanstanden.


    Der Typ Käfer ist gut zu erkennen, da typische Merkmale verwendet wurden (Widerhaken Facettenaugen Mundwerkzeuge), ebenso wurden alle geforderten Merkmale umgesetzt (Flügel Honig).
    [subtab='12']
    Auf den ersten Blick fällt auf, dass versucht wurde das Konzept einer Biene umzusetzen, das auch soweit gelungen ist. Es sind typische Merkmal zu erkennen sowie die Facettenaugen, die recht gut getroffen wurden, ebenso dieser bienentypische Pelz, was mich aber etwas stört sind die Flügel, sie sind irgendwie zu weit unten angesetzt, ebenso wirken die Fühler ein bisschen wie Fremdkörper, die nicht wirklich mit dem Kopf verbunden sind, das liegt etwas daran, da sie sehr weit hinten am Kopf angesetzt sind, was bei Insekten eher untypisch ist, da sie die Fühler als Tastorgane nutzen.


    Von der Farbe her gibt es nicht viel auszusetzen, da passende Farben gewählt wurden, was mich aber ein bisschen stört sind die Farbstufen bei dem Gelb, der Abstand zur dunkleren Stufe ist mir etwas zu hoch, hier wäre vlt eine Zwischenfarbabstufung gut gewesen, da dieser "extremere Kontrast das Shading in diesen Bereichen etwas zu sehr betont. Ebenso wäre am Pelz an der Brust eine weitere Farbabstufung im Braun gut gewesen, da auch hier das Shading etwas zu sehr betont wird. Abgesehen von den von mir gewünschten Farbabstufungen ist das Shading gut und es gibt keine weiteren Kritikpunkte zu nennen.


    Da es sich um eine "Bienenevolution" von Evoli handelt, ist der Typ Käfer gut zu erkennen, ebenso sind die gewünschten Flügel zu erkennen, einziger Kritikpunkt ist das Fehlen des Honigs, mir ist klar, dass Bienen Honig produzieren können, nur steht in der Aufgabenstellung, dass der Honig zusehen sein muss, dieser Aspekt fehlt mir etwas, ansonsten ist es ein solider Sprite.
    [subtab='13']
    Was als Erstes auffällt ist die ungewöhnliche Pose diese sieht meiner Ansicht nach gut aus, da es mal etwas komplett anderes ist. Die Flügel sind gut gesetzt, was mich aber etwas stört ist der eckige Übergang vom oberen Flügel zum unteren(beim linken Flügelpaar), das sieht irgendwie etwas unnatürlich aus. Die Idee Honigwaben an die Schwanzspitze zu setzen ist nicht schlecht, nur wurde der Aspekt vergessen, dass Waben sechseckig sind nicht viereckig , ebenso stört es mich etwas, wie der Übergang von Waben zum Schwanz ist, da es aussieht, als würden die Waben abrupt enden. Typische Käfermerkmal wie Fühler oder Mundwerkzeuge wurden gut eingesetzt, mir persönlich wirken die Mundwerkzeuge zu weit außen am Kopf. Was mir neben der Pose noch sehr positiv aufgefallen ist, dass die Flügel realistisch groß sind und auch das Evoli tragen können.


    Farblich, hab ich bei diesem Sprite ein paar Probleme, da dieses helle Grün irgendwie nicht passt, dazu kommt, dass auch durch dieses Grün der Sprite etwas wie eine Feenpokemon wirkt. Das Shading finde ich persönlich etwas zu schwach angesetzt, ein oder 2 Farbabstufungen und etwas mehr Schatten-Licht-Betonung hätte sicher gut getan. Ein weiterer Kritikpunkt hier ist, dass die OLs zu dunkel sind, sie sind weitestgehend Schwarz und nicht wirklich an Licht und Schatten angepasst.


    Der Typ Käfer ist deutlich zu erkennen, ebenso wurden die geforderten Merkmale gut umgesetzt. Einzige Schwäche ist, dass es etwas wie ein Typ Feen Pokemon wirkt, was etwas der hellen gelb-grünen Farbe zuzuschreiben ist.
    [tab='Aufgabe 2']
    [subtab='1']
    Bei diesem Sprite ist Xatu deutlich zu erkennen, was aber etwas auf kosten von Flamara geschieht, so ist die Verbindung zu Flamara nur noch auf den Kopf reduziert, was mir persönlich etwas zu wenig ist, die Idee an sich ist recht gut, nur hätte man sich etwas mehr an Flamara halten können. Ebenso vermisse ich etwas den Typ Feuer, der nur noch durch den roten Kopf und die Flügel zuerkennen ist, was mir persönlich zu wenig ist, dies ist aber mehr eine persönliche Auffassung, vlt hätte das ein oder andere Detail die Typenkombination klarer gemacht.


    Bei den Farben stört mich nur etwas, der Schnabel, das Gelb ist etwas zu hell, was auch durch die etwas arg hellen OLs verstärkt wird, damit bin ich bei meinem nächsten Kritikpunkt, den Ols, sie sind etwas zu hell, dadurch verschwimmt der Sprite etwas mit dem Hintergrund, was sich negativ auf die Wirkung des Sprites auswirkt, dies ist beim erwähnten Schnabel am deutlichen festzustellen. Das Shading ist sauber und es gibt mit Ausnahme des Schnabels nichts auszusetzen.
    [subtab='2']
    Ein recht schöner Sprite, die Anlehnung an einen Greif gefällt mir recht gut, die Umsetzung ist sauber und die Teile sind gut gesetzt. Die kleinen Flammen an den Beinen von Ponita finde ich auch ganz nett. Also von der Idee und der Umsetzung gibt es nichts groß auszusetzen.


    Bei den Farben stört mich lediglich die weiße Mähne, diese passt meiner Meinung nach nicht so gut, vlt wäre ein Gelb wie an der Flügelinnenseite etwas besser gewesen. Ein bisschen stört mich auch das Feuerige in bzw an der Mähne es wirkt auf Normalgröße irgendwie etwas unsauber, vlt hätte man auf das Detail etwas verzichten sollen. Vom Shading hergibt es eigentlich nichts auszusetzen, ebenso sind die Ols sauber und den Licht und Schattenverhältnissen angepasst.
    [subtab='3']
    Hier springt die typische Frisur von Mega-absol sofort ins Auge, die Idee ist interessant, ebenso die Idee Sichlorflügel zu verwenden (Sichlor kann ja kein Fliegen erlernen), Auch der stachelige Schwanz hat was für sich. Die Augen hätte man vlt etwas größer machen können, da sie mir erst beim Zoomen aufgefallen sind, ebenso hätte man vlt eine andere Farbe wählen können, da sie echt unscheinbar wirken.


    Bei den Farben ist leider mein Kritikpunkt, die Farben wollen mir nicht wirklich zusagen, dieses Rosa und auch das Graublau passen irgendwie nicht so zum Typ Feuer, ich vermute mal, das das Graublau für den Typ Flug gewählt wurde, nur hätte ich mir persönlich etwas mehr Feuer gewünscht, da sich in meinen Augen der Typ Flug sich mehr durch seine Körpermerkmale präsentiert, während Feuer mehr die Farbe verwendet, das ist aber jetzt eine persönliche Ansicht. Das Shading ist sauber und es gibt nichts zu beanstanden.
    [subtab='4']
    Eine interessante Idee ein Dragonir zu verwenden, nur sehe ich zwei Probleme damit, nämlich, dass irgendwie der Vorderteil nicht so ganz zum Hinterteil passt, also von der Perspektive her, so wirkt es fast als würde der Vorderkörper kein Hinterteil haben und dahinter würde ein Dragonir schlafen. Das andere Problem, das mir auffällt ist, dass eigentlich kein Pokemon vom Typ Flug verwendet wurde (Luxio: Elektro und Dragonir : Drache), was eigentlich von der Aufgabenstellung her gefordert wurde, ebenso kommt mir Flamara etwas zu Kurz, denn von ihm ist ja eigentlich nur der Kopf teilweise erhalten geblieben.


    Die Farbgebung ist recht gut, das Braun wirkt recht gut, ebenso auch die anderen Farben, man hätte vlt etwas von den Farben der verwendeten Pokemon weggehen können, um so vlt den Typ Feuer bzw. Flug besser darzustellen und den Sprite so etwas einheitlicher zu bekommen, da man so vlt diesen von mir gesehenen "Split" verhindert bzw. abgemildert hätte. Das Shading ist sauber und ich hab nichts daran auszusetzen.
    [subtab='5']
    Die Idee ist interessant, ebenso lässt sich das Ergebnis sehen, nur erkennt man von Flamara nichts mehr, was aber von der Aufgabenstellung gefordert war, ebenso sieht es fast mehr wie ein Drachen/Feuer Pokemon aus, anstatt eines Feuer/Flug. Einen Logikfehler hab ich auch noch gefunden, das Feuer unten, wenn dieses brennen würde, müssten die Flammen nach oben lodern, außer es handelt sich um eine Düse (vgl. Rakete), was aber dann einen langen geraden "Feuerstrahl" zu Folge hätte. Jedenfalls möchte ich noch einmal betonen, dass die Idee hinter dem Sprite und auch die Umsetzung interessant sind, nur irgendwie ein bisschen eine Themaverfehlung bei dieser Aufgabenstellung darstellen.


    Von der Farbgebung her hätte ich bei einem Drachen/Feuer Pokemon nicht auszusetzen, denn das Lila hat etwas für sich in Kombination mit dem Gelb. Beim Shading hätte ich mir beim Lila am Bauch noch eine weitere Farbabstufung gewünscht, ansonsten hab ich nichts mehr am Shading auszusetzen. Die Ols sind an Licht- und Schattenverhältnisse angepasst, nur sind sie manchmal unterbrochen, was mich etwas stört.
    [subtab='6']
    Ein schöner Sprite, was mir besonders gefällt ist, das Flamara gut noch zu erkennen ist, dazu kommen die weißen Flügel, die stimmig zum Rot von Flamara passen und die Pose ist echt schön, man könnte es direkt ins Herz schließen. Die Idee ist gut umgesetzt und es gibt eigentlich nichts, was man daran aussetzen kann.


    Die Farben harmonieren gut miteinander, wie bereits schon erwähnt, das Shading ist sauber und gut gesetzt, mir fällt echt nichts ein, das man noch groß verbessern könnte, es ist ein schön anzusehender solider Sprite.
    [subtab='7']
    Ein schöner Sprite, bei ihm gefallen mir die Flügel recht gut, ebenso die blauen Flammen haben etwas. Die Teile der benutzten Pokemon sind sauber angebracht und das Flamara ist gut zu erkennen. Gibt eigentlich nichts groß daran auszusetzen.


    Die Farben sind gut gewählt und harmonieren miteinander, das Shading ist sauber und fehlerfrei, das einzige, das etwas hervorsticht sind die schwarzen Klauen, was aber nicht weiter schlimm ist, alles in allem ein schöner und solider Sprite.
    [subtab='8']
    Ein sehr schöner Sprite, der wie ein originaler Sprite von Gamefreak wirkt, da die eingesetzten Pokemonteile gut harmonieren und durch die Übernahme von ausschließlich Flamara-farben der Sprite wie ein Mega-Flamara wirkt, was ja in der Aufgabenstellung beschrieben wurde.


    Die Farben sind gut und das Shading scheint wie ein typisches Gamefreak-Shading, was ihm eine echt gute Wirkung verpasst, ebenfalls ist es gut gesetzt und solide. Alles in Allem ein echt schöner und zur Aufgabe perfekt passender Sprite.
    [subtab='9']
    Ein schöner Sprite, vor allem die Pose sticht hervor, die gut zum Konzept eines Greifen passt, ebenso passen die funkelnden Augen und das "dynamische" Feuer recht gut, einziger Kritikpunkt wäre das schwarze Fell, es wirkt etwas sehr dunkel, ich persönlich hätte mir da was helleres gewünscht, aber dieser Punkt stört nicht das Gesamtwerk, dass auf jeden Fall überzeugen kann. Flamara ist noch gut zuerkennen und es lassen sich keine Ungereimtheiten bei den angefügten Pokemonteilen finden.


    Die Farben harmonieren gut miteinander, besonders gut sehen die Flammen aus, ebenso können die Flügel von den Farben her überzeugen. Das Shading ist auch gut gesetzt, einziger Kritikpunkt, ist vlt der linke Flügel, dort wirkt das Shading stellenweise etwas arg dunkel.
    [subtab='10']
    Hier fehlt mir etwas der Aufgabenbezug, da ja Flamara noch erkennbar bleiben soll, was für mich sich hauptsächlich über das typische Gesicht und die Ohren geschieht. Bei den Flügeln hab ich auch ein paar Probleme, da sie etwas wirken als würden sie nicht so ganz an den Körper passen, das trifft besonders bei dem vorderen Flügel zu, also im Schulterbereich. Mit der gewählten Gesichtsgestaltung kann ich mich persönlich nicht wirklich anfreunden, da es für ein Evoli/Flamara viel zu ernst und streng schaut, die weißen Augenbrauen wirken auch etwas zu extrem, vlt wäre eine heller Rotabstufung besser gewesen, wenn sie hell sein sollen.


    Auch bei den Farben habe ich ein paar Kritikpunkte, so will mir das Grau der Flügel nicht so ganz zum Rest des Körpers passen, ebenso finde ich die helleren Flügelspitzen fast ein bisschen zu hell, was sich nicht so gut mit dem dunkleren Grau verträgt. Vom Shading her hätte man vlt (vor allem bei den Flügeln) eine weitere Farbabstufung wagen können, was sicher die Flügel harmonischer gemacht hätte. Von den OLs her ist mir die hellere der beiden grauen Ols einen Tick zu hell, so verschwimmt der Flügel etwas mit dem Hintergrund.
    [subtab='11']
    Auch ein schöner Sprite, nur wirkt er ein bisschen überladen, was ein bisschen negativ auffällt, die verwendeten Teile sind gut angefügt und dieses dichte "fluffige" Fell erinnert etwas an Konzepte einer Flugevoli-evolution, was auch so ein bisschen den Typ Flug unterstreicht, Flamara ist noch gut zu erkennen.


    Farblich ist dieser Sprite durch dies Gelb-Rot-Farbkombination recht interessant, das etwas an Magmar erinnert und mir recht gut gefällt, was mir nicht so gefällt ist das sehr matte Orange es harmoniert irgendwie nicht so gut mit den anderen Farben. Das Shading finde ich zu extrem und wirkt vor allem auf größeren Flächen leicht störend, vlt wäre eine weitere Farbabstufung besser gewesen, um die Fläche mit "Schachbrett-Shading" etwas zu minimieren, vom Shading selber gibt es eigentlich nichts daran auszusetzen.
    [subtab='12']
    Eine interessante Idee, ein fliegendes Pferd, das Konzept ist echt interessant und die Teile wurden gut zusammengesetzt, was ein bisschen hervorsticht ist das gelbe Fell, es wirkt irgendwie sehr Platzeinnehmen, und wäre vlt einen Tick dezenter etwas besser. Famara lässt sich gut erkennen und diese kleinen Flügel wirken irgendwie echt interessant.


    Die Farben sind gut gewählt, vor-allem das Rot sticht positiv ins Auge, doch aufgrund dieses fast perfekten Rots fällt das Gelb etwas negativ auf, besonders an dem Fell, vlt hätte es geholfen es einen Tick dunkler zu machen und die Ols etwas stärker zu machen, denn die Struktur des Fells geht etwas verloren. Ebenso würden dunklere OLs den Schwanz besser von dem Fell trennen, es ist zwar im Moment auch zu erkennen, nur hätte ich mir eine etwas stärkere Trennung gewünscht. Das Shading ist solide und gut gemacht (besonders das Rot, das gefällt mir echt gut)
    [subtab='13']
    Die Pose ist gut, nur stört mich etwas der Übergang von den Flügeln zum Fell, man erkennt zu klar, dass es sich um ein angefügtes Teil handelt, ebenso stört mich das Teil von Reshiram, ich bin mir nämlich unsicher, welchen Zweck es erfüllen soll, vlt wäre die Wahl eines anderen Pokemons besser gewesen, Flamara ist noch gut zuerkennen.


    Bei diesem Sprite kann ich mich mit den Farben einfach nicht anfreunden, denn sie wirken unpassend zum Typ Feuer, vlt wäre ein Rot, Gelb oder Orange besser gewesen. Auch am Shading hab ich etwas auszusetzen, das Fell unterhalb des Kopfes müsste dunkler sein, wegen des Schattens, ebenso hätte ich mir ein klarer und vlt auch stärkeres Shading gewünscht, da es so den Sprite ein bisschen besser unterstreicht, dem im Moment wirkt es fast so als wäre keines vorhanden. Die Ols sind stellenweise ein bisschen zu dunkel bzw. zu hell, man hätte diese vlt etwas harmonischer den Licht- und Schattenverhältnissen anpassen können.


    [tab='Punktevergabe']
    [subtab='Punkte']
    Aufgabe 1:
    4 Punkte: Abgabe 6
    3 Punkte: Abgabe 11
    2 Punkte: Abgabe 9
    1 Punkt: Abgabe 4
    Kreativpunkt: Abgabe 7


    Aufgabe 2:
    4 Punkte: Abgabe 8
    3 Punkte: Abgabe 9
    2 Punkte: Abgabe 6
    1 Punkt: Abgabe 7
    Kreativpunkt: Abgabe 12
    [subtab='kurze Begründung']
    zu Aufgabe 1:


    Abgabe 1: Das Rosa und die Nähe zur Vorlage ist eine gewisse Schwäche
    Abgabe 2: Aus der geringen Größe resultieren Schwächen an den Details
    Abgabe 3: Der Typ Käfer ist nicht ersichtlich und es fehlen die geforderten Merkmale
    Abgabe 4: Es wurde eine gewagtere Position gewählt, die zu Fehler führte, aber ich möchte den Mut belohnen, daher 1Punkt.
    Abgabe 5: Für mich fehlt Evoli etwas, gäbe es 2Kreativpunkte, wäre hier vlt der Zweiten ansetzen.
    Abgabe 6: Der wohl beste Sprite, verdiente 4Punkte.
    Abgabe 7: Mir fehlt Evoli (es sieht wie ein Mew aus), aber die Gestaltung ist gut, daher 1Kreativpunkt.
    Abgabe 8: Das Shading stört mich etwas, ebenfalls weist der Sprite gewisse schwächen auf.
    Abgabe 9: Die Idee mit dem Honig und das gute Shading, daher 2Punkte.
    Abgabe 10: Etwas zuviel Typ Pflanze als auch das zu pflanzenhafte Grün.
    Abgabe 11: Die Augen und der Honig gefallen mir persönlich gut, daher 3Punkte.
    Abgabe 12: Der Honig fehlt und ein paar Schwächen im Shading.
    Abgabe 13: Die Pose ist gut nur störten mich die Farbgebung und die OLs.


    zu Aufgabe 2:


    Abgabe 1: Ols und zumteil das Shading sind eine Schwäche.
    Abgabe 2: ein schöner Sprite, aber wegen der Konkurrenz keine Punkte.:(
    Abgabe 3: Ein nicht schlechter Sprite nur, sind die Farben etwas komisch.
    Abgabe 4: Interessant, nur fehlt mir der Flamara-bezug etwas.
    Abgabe 5: Sehr gewagt nur fehlt der Flamara-bezug.
    Abgabe 6: Sieht ein süß aus und spritingtechnisch gut gemacht, daher 2Punkte.
    Abgabe 7: Ein schöner Sprite und das blaue flammen ähnliche Fell finde ich ganz nett daher 1 Punkt.
    Abgabe 8: Aufgrund des Shadings und der Gestaltung sieht es wie ein original Gamefreak-Sprite aus daher 4Punkte.
    Abgabe 9: Die Pose gefällt mir und das Shading ist schön daher 3Punkte.
    Abgabe 10: Mir fehlt etwas der Flamara-bezug.
    Abgabe 11: Ein schöner Sprite, aber wegen des Shadings und der Konkurrenz keine Punkte.:(
    Abgabe 12: Ein schöner Sprite, vor allem das Rot gefällt mir sehr gut, daher gebe ich ihm den Kreativpunkt.
    Abgabe 13: Hier stört mich etwas die Farbgebung.


    Dies sind nur kurze Begründung, um sie nachzuvollziehen gibt es die Kritik, daher sind hier nur die markantesten bzw. die Hauptgründe meiner Punktvergabe genannt.


    [tab='Schlussbemerkung']


    Als Erstes möchte ich nochmal allen Teilnehmern für ihre Abgaben und ihre Mühe, die sie in diese gesteckt haben, danken, ebenso möchte ich mich noch bei allen entschuldigen, denen ich keine Punkte gegeben konnte, die Punktvergabe war besonders bei der zweiten Aufgabe etwas heikel und ich bin auch selber nicht ganz damit zufrieden, da ich gerne mehr Punkte vergeben hätte. Ich hoffe, dass meine Punktvergabe einigermaßen gerecht ist und sich keiner ungerecht behandelt fühlt, ebenso hoffe ich, dass alle am Ball bleiben und ein bisschen etwas mit meiner Kritik anfangen können, auch wenn sie manchmal sehr negativ klingt, haben alle Sprites Potenzial und meine Absicht war eher Fehler aufzuzeigen als jede Einzelheit zu loben.
    Falls meine Kritik zu Unklarheiten führt oder nicht nachvollziehbar ist, dürft ihr mich gerne noch einmal gesondert fragen, ich werde dann versuchen meine Kritik noch einmal etwas klarer zu formulieren und vlt auch mit Beispielen zu untermauern.


    Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück beim Spriten und bei kommenden Wettbewerben.
    [/tabmenu]


    Mfg Ra369