Beiträge von Ninjatom-ate

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Die meisten Grippefälle treten nur lokal aus und sind nur von kurzer Dauer.

    Was ? Nein !? Hast du von Grippewellen gehört ? Ein guter zweistelliger Prozentsatz der Bevölkerung Steckt sich jedes Jahr mit der Grippe an ! Jedes Jahr aufs neue !

    Man bekomnt die Viren ausgerottet, indem man die Gesunden schützt und die Kranken behandelt und dabei meine ich jedes Tier.

    WIE Willst du jedes Wildtier das sich mit Grippe anstecken kann impfen ? Frettchen, Schweine, Manchmal Vögel .... Im Fall von Corona KOLONIEN Tausender Fledermäuse ! Viel Spaß. Wenn du eine Tierart übersiehst hat der Virus ein Potentielles Reservoir um wieder auf den Menschen zu Springen. Was glaubst du warum wir nur so wenige Krankheiten ausgerottet haben trotz Impfungen ?

    Also wenn sich genug Leute intifizieren, dann wird das Virus schon ausgerottet weil es keinen Wirt mehr findet. Deshalb bräuchte man im besten Fall dann nur eine Impfung.

    40%-60% Stoppen die Epidemie, aber die Krankheit wird dadurch nicht ausgerottet. Es gibt weiterhin einzelne Fälle, aber die Epidemie rast nicht mehr durchs Land. Das ist ein Unterschied. Wenn es so einfach wäre, wäre Masern und Co.Lange ausgerottet.


    Auch die Industrie soll aufgewertet werden, damit auch Arbeitsplätze am Land entstehen. Die Städte sind schon voll. Aber noch wichtiger ist, dass die Einwohnerzahl sinkt.

    Wait a minute. Willst du jetzt ländliche Gegenden auch noch kaputt machen durch unsere Industrie? Weißt du, wenn mehr Leute auf das Land ziehen, dann ist es halt bald kein Land mehr, sondern eine weitere Stadt, ähnliches passiert, wenn man dort viele Arbeitsplätze schafft, denn dann ziehen auch mehr Leute dorthin und wieder entstehen dort Städte.

    Ihm Gehts um China. Seine These war " In China leben zu viele Menschen an einem Ort,also muss man den Wohnraum in den Städten reduzieren um sie aufs Land zu zwingen. "

    Nunja es ist nunmal ein Fakt, dass viele Chinesen alles Mögliches essen. Wir Deutschen essen auch Tiere, aber zum gröätenteil beschränkt das auf Schwein/Rind/Huhn. Aber die Chinesen essen auf den Tiermärkten nicht 3 verschiedene Fleischsorten, sondern viel mehr und es reicht dann nur ein Tier, was eben bekannt ist als Infektionsüberträger bzw. was Viren in sich trägt, was für Menschen ansteckbar wäre. Viele Tiermärkte sind außerdem illegal, wo das Fleisch nicht den strengen Kontrollen ausgesetzt sind.

    Dude du schrammst da so nah an Rassistischen Klischees lang.... So nah. Wäre schön wenn du das lassen könntest. Wildtiere zu verspeisen ist in einigen Gebieten Chinas noch ein Ding, weil vorallem die älteren Menschen das am leben erhalten. Fledermäuse sind nunmal ein Sonderfall, da ihr Immunsystem Viren in Schach hält, aber die Viren sich trotzdem vermehren können ohne die Fledermaus krank zu machen. Was sie zu häufigen Überträger macht. Der Fall jetzt mit der Grippe, ist SCHWEINE Grippe bei SCHWEINEN. Tiere die zu essen viele Deutsche für das deutscheste der Welt und fast ne patriotische Pflicht halten !

    Ich meine jetzt speziell gegen die Schweinegrippe. Weil wenn die Schweinegrippe ausgerottet ist, dann kann es auch nicht mehr mutieren.

    Viele Humangrippen infizieren Schweine, Vogelgrippe kann Schweine Infizieren. Die meisten Schweinegrippen sind vom Typ H1N1 von denen es auch Typen gibt die den Menschen befallen. Du kannst Grippe nicht einfach ausrotten. Du kannst nicht ALLE Schweine der Welt Impfen. und nicht ALLE Menschen der Welt. Selbst wenn, werden sich in der nächsten Generation wieder Menschen und Schweine Anstecken, weil der Virus in Wildtieren überdauert. Viren haben oft nicht nur einen Wirt das ist das Problem.

    Soviel mir hier mal gesagt wurde, braucht die Herdenimmunität nicht so hoch zu sein um das Virus auszurotten. Weil bei einer bestimmten Immunität gibt es keine Übertragungen mehr zwischen Mensch und Mensch. Am Besten wäre wenn soviele wie möglich sich impfen lassen. Dann wird es wohl ausrotten. Meine Sorge ist nur, dass nicht alle impfen werden und manche keine Impfung bekommen. In den USA werden die Ärmsten wohl als Letztes eine Impfung bekommen..

    Man braucht etwa 95% Immunität in der Bevölkerung, um eine Mensch Mensch Infektion ausreichend auszuschließen. Was hat das jetzt aber mit Lebenslangen Impfstoffen zu tun ? Meinst du weil es nicht Lebenslang halten muss wenn der Virus ausgerottet ist ? Wenn es so einfach wäre Krankheiten auszurotten, hätten wir schon viel mehr Besiegt.

    Ich habe nur eine Bitte an den Kommunen/Ländern und an dem Bund: Wer geimpft ist, der darf bitte alles machen und wer nicht geimpft ist muss an die Maskenpflicht usw.. weiter eingehalten.

    Schwer umzusetzen, dann wird einfach keiner der die Masken nicht tragen will eine nutzen.

    Dann wird es halt überall eine Impfpassüberprüfung geben.

    Wie !? Wie viele Millionen Kontrolleure willste vor jeden Supermarkt stellen ? Viele Menschen verlangen jetzt so viel, wenn es darum geht das ANDERE etwas tun sollen, damit SIE nichts mehr machen müssen um etwas zu verändern. CHINA hätte das alles aufhalten sollen, damit es nicht zu MIR kommt. WEGEN CHINA muss ICH jetzt zuhause bleiben ! DIE WISSENSCHAFT soll schneller Arbeiten und einen Wunderimpfstoff ohne lange Tests entwerfen, der alle für immer Schützt, damit ICH wieder die Maske absetzen darf. Muss man halt MENSCHEN BEZAHLEN um als ALS TESTSOBJEKTE zu dienen, wenn die nicht sterben, weis man ja, dass der Impfstoff sicher für MICH ist. DIE GESETZGEBER sollen die Maskenpflicht droppen, ICH will mir deswegen keine sorgen mehr machen. IRGENDWER muss die Impfpässe überprüfen, damit ICH sofort wieder alles machen kann was ich will. Zieht den mist einfach durch so lange wie es halt dauert. DU wirst für DEINE Gesundheit und dein Umfeld Opfer erbringen müssen. Ohne geht diese Pandemie nicht weg! Wir müssen da jetzt ALLE dran arbeiten und die Maßnahmen durchziehen, bis die Experten, die sich seit Jahren sehr intensiv mit Viren und Pandemien beschäftigen Entwarnung geben. Wir müssen Zeit kaufen, bis so viele wie möglich geimpft werden können. Steckt eure Energie lieber in Sinnvolle Angelegenheiten, als euch pausenlos mit Halbwissen zu beschweren, dass du eine Maske Tragen sollst oder nicht zum Fußball gehen kannst. Wir stecken da alle drin, es wird keine Wunderheilung geben und wir können das nur zusammen besiegen.Wenn die Maßnahmen zu früh gekillt werden, dann kommt das wieder und es wieder neue Einschränkungen geben und der ganze Mist dauert nur viel länger als es muss. Die USA hätte lange mit der Sache durch sein können, aber jetzt müssen sie wieder alles schließen. Die Wirtschaftsschäden werden aktiv schlimmer dadurch, dass man die Wirtschaft dem Gesunden Menschenverstand vorgezogen hat. Jetzt haben sie Wirtschafts und Menschenleben gegen die Wand gefahren. Das ist wie ein Pflaster. Jetzt mit schwung abziehen und dann ist es getan. Nicht ewig dran rum knibbeln.

    Also wenn ich impfe um somit was Gutes getan habe, indem ich mich gegen das Coronavirus geschützt bin und somit auch gefärdete Menschen schütze, dann möchte ich auch Vorteile daraus haben.

    Hier Bitte ! Immunität und die Gewissheit keine gefärdeten Menschen anzustecken die dir was bedeuten. Das ist deine Belohnung fürs Impfen ! wenn du lieb bitte sagst, bekommst du vielleicht auch nen Lolly

    Mit besseren Verbindungen Richtung Stadt kann man das Ländliche aufwerten.

    Also .... trotzdem Volle Busse und Bahnen in die Stadtcentren ? das ist mehr Menschenkontackt als einfach nah an der Arbeit zu wohnen.

    Dennoch hat China die Ausbreitung des Virus lange verschwiegen. Es waren die Privatpersonen, die es privat vor der Gefahr gewarnt haben. China hat ja keine Pressefreiheit.

    Das China zu späd dran war bestreite ich auch nicht. Es ist halt dämlich, wegen dem Internationalen Ruf sowas zu verschweigen. SARS war halt ein Problem für China, also wollte man nicht nochmal ausbruchsherd eines Virus sein. Aber das sie das Maul nicht aufgemacht haben ist jetzt ein riesen Problem. Du kritisierst hier aber nicht nur die Chinesische Regierung. Deine Post schrammen vom Ton teilweise Hart an Bösartigen Klischees gegenüber ganz China vorbei.

    Man kann doch auch Schweine impfen, oder?

    Man Impft Schweine auch gegen einige Dinge. Unter anderem Influenza ( Grippe ) allerdings geht es hier um einen NEUEN Virus. Schweine werden also meist gegen ihre Gängigen Influenza Viren geimpft. Wenn allerdings Mutationen auftreten, sind wieder neue Viren im Umlauf. Nicht alle Schweine können schnell genug geimpft werden. China hat auch viele ärmliche Ländliche Gebiete. Ob da Impfemfehlungen umgesetzt werden können bezweifle ich. Du musst halt auch die Lebensumstände der Menschen dort in Betracht ziehen. Allerdings scheinen es in Deutschland auch Empfehlungen und keine Pflicht zu sein.




    Dann bitte aber einen Impfstoff, der für das ganze Leben reicht wie damals bei den Pocken. Jedes Jahr impfen zu gehen wäre zwar besser wie jetzt, aber auch nicht schön. Dabei ist es bei mir so, dass mein Arm nach der Impfung etwas eingeschränkt ist. Es sollen ja mal neue Impfmöglichkeiten geben wie Pflastern usw.. um die Spritze zu ersetzen. Wie weit ist man damit?

    Das kannst du nicht vorhersagen. Manche Impfungen bieten einen ausreichenden Schutz ( Masern z.B. ) Das man von einem Lebenslangen Schutz ausgehen kann, aber andere Impfstoffe wie Grippe brauchen regelmäßig neue Versionen, da die Viren Mutieren. Andere Impfungen müssen aufgefrischt werden, da die Immunität nachlässt, was dann nicht mit dem Virus sondern dem Immunsystem zusammen hängt.

    Dann müssen ja alle geimpft werden und dazu alle Tiere geschlachtet werden, die das haben um das Virus auszurotten.. oder wie?

    Wenn der Impfstoff schon existiert. Das Verfahren zum Impfstoff gegen Corona ist ziemlich beschleunigt. Allein schon deshalb weil es eine Art Goldrausch der Pharmaunternehmen gibt und jeder der erste sein will.

    Es würde reichen wenn immer weniger Wohnraum zur Verfügung stehen würde. Es ist besser wenn die Menschen verstreut leben.

    Und wo hin mit all den Menschen ? auf die Straße ? Weiter weg von ihren Arbeitsplätzen ? So mit überfüllten Bahnen in die Stadt zur Arbeit fahren ?

    Ja und in China gab es 2002/03 bereits eine SARS Pandemie? Aber was hat China daraus gelernt? Schon damals zeigte sich wie hoch das Ausbreitungsniveau der Coronaviren sein könnte. Und das jetzige Coronavirus ist wohl ähnlich aufgebaut, aber wieso har sich das Jetzige durch die ganze Welt verbreitet und das damalige Coronavirus war nur in ein paar Ländern.

    Ach SARS meinst du. SARS ist EIN Corona Virus. Wie gesagt wie auch viele andere Viren. Das sich SARS nicht so schnell verbreitet hat, liegt daran das es halt nicht das selbe Virus ist. Auch nah verwandte Viren können drastisch unterschiedliche Eigenschaften Aufweisen. SARS zu kennen bedeutet nicht automatisch China hätte Covid 19 automatisch aufhalten können.


    Wir wissen doch wer die Träger von potenziell für uns gefährliche Errgern sind. Warum sorgen wir nicht dafür, dass die Schweine das Virus nicht in sich haben, indem man die Schweine behandelt.

    Weil wir das nicht können ! bisher können wir nur den Körper Helfen besser mit der Infektion klar zu kommen und das wars. Und wie willst du Schweine gegen den Virus behandeln ? wir wissen nicht bei jedem Schwein obs krank ist und wenn ja was es hat. Schweine können ne menge Grippeviren bekommen.Und Fledermäuse gegen die Hunderte Viren die sie haben können behandeln ? Wie ? Und nein wir wissen auch nicht welche Viren in welchen Tieren alles gefährlich werden können. Es könnte JETZT in diesem Moment ein Coronavirus in Skandinavien von einem Braunbär auf den Menschen Wechseln. wir können sowas nicht unbedingt von Anfang an sagen.

    Wir sind in der Lage sie aufzuspüren und um sie zu untersuchen. Aber nicht in der Lage darauf Einfluss zu nehmen, es so handzuhaben, dass es zu keiner Ausbreitung eines Virus kommt und an uns Menschen anpasst?

    Wir sind in der Lage Tierpopulationen wie Schweine in Mastanlagen, die nah am Menschen leben und bekannt sind Krankheiten mit dem Menschen zu teilen, zu untersuchen und die Viren die Dort vorkommen zu untersuchen. Wir sind NICHT in der Lage jede Tierart dieser Welt auf jeden Virus dieser Welt zu untersuchen. Wir Wissen das Schweine und Menschen sich Viren hin und her schieben. Wir machen Schweine Krank und Schweine uns. also beobachten wir die Grippe die bei Schweinen die Runde macht.

    Man hat dort schon mit sämtlichen Krankheiten "erforscht" und auch versucht sie davon zu heilen. Mit Erfolgen.

    Man kennt nichtmal " sämtliche Krankheiten ". Es kommen permanent neue Dazu ! Nicht alle Krankheiten Infizieren Affen und Mäuse. Man nutzt Frettchen weil diese als einzige schnell zu vermehrenden Tiere ähnlich auf Grippeviren Reagieren wie Menschen.

    Warum behandelt man das Virus nicht bei den Schweinen?

    Wie ? Wenn wir nen Impfstoff haben könnte man Schweine Impfen, aber dann könnten wir auch einfach uns Impfen. Sonst kannste gegen Viren nicht viel machen. Es gibt kein " Antibiotikum aber für Viren " Man kann Medikamente gebehn die Teilweise die Vermehrung behindern oder den Körper sonst wie nen Vorteil im Kampf gegen den Virus geben, aber das ist alles nicht realistisch Umsetzbar gegen Viren.

    Zurzeit kommt aber die größte Gefahr wohl aus China, weil man von dort aus immer wieder neue Meldungen bekommt. Erst das Coronavirus und jetzt vielleicht eine neue Schweinegrippe.

    Die neue Grippe hat KEINE HINWEISE zur verbreitung Mensch zu Mensch. Es ist keine Pandemie und ist nicht auf dem Weg aus China und der Virus wurde seit 2016 beobachtet. Man könnte sagen ... früh bemerkt !

    Wir haben schon genug mit den Coronavirus zu tun. Ob es jemals wieder ein Leben wie vor Corona geben wird? Wird das Coronavirus jemals ausgerottet?

    Schwer zu sagen, würde vermuten nein. Aber irgendwann ist vermutlich einje Vielzahl der Menschen immun und das verdrängt den Virus größtenteils aus der menschlichen Population. Er hat allerdings Tiere in denen er überdauern kann. Ausrotten vermutlich nein, aber er ist irgendwann keine so große gefahr mehr. Außerdem ist es Vorteilhaft für Corona harmlos zu sein also wäre eine reduktion der Tötlichkeit auf Erkältungs Niveau auch aus Sicht des Virus Wünschenswert. Wir werden sehen wohin es sich entwickelt.

    Les dich bitte ein, wie Viren Funktionieren und was man gegen sie machen kann. Dann wirst du merken wie schwer es ist Viruserkrankungen zu behandeln.

    Es gab auch schonmal Coronaviren in China, die aber nicht zur Pandemie entwickelt wurden. Entscheidend sind doch die Eigenschaften des Virus.

    Bin mir nicht sicher was du meinst. Es gibt Coronaviren überall auf der Welt massenweise. Es ist eine sehr Verbreitete Familie von Viren die für eine Menge Fälle der gewöhnlichen Erkältung verantwortlich sind und auch Viele Tiere infizieren. Klar sind die Eigenschaften des Virus entscheidend, aber die sind für diese Variante der Schweinegrippe noch nicht bekannt. Wir wissen nur das es Pandemie POTENTIAL hätte. Was bedeutet, dass sie sich zu sehr von dem H1N1 Virus Das aktuell einen teil der hier zu Lande üblichen Grippeviren darstellt unterscheidet, um nicht durch die Immunität gegen das hier übliche H1N1 gestoppt zu werden. Sprich Unser H1N1 Konkurriert nicht mit dem H1N1 das grade in China gefunden wurde.

    Edit : Das in einer Studie von 2011 bis 2018 in China gefunden wurde und das seit 2016 vermehrt bei Schweinen auftritt. Das Virus ist also länger bekannt, man beobachtet es mit Sorge, da es sich Mensch zu Mensch übertragen könnte ( nicht gesichert) und sich mehr an den Menschen anpassen könnte. Warum die Presse JETZT damit ankommt, ist vermutlich die aktuelle Lage und das Interesse an der Thematik und das China ein Statement zum Thema abgegeben hat. ( Vermutlich um nach der Corona Blamage die eigenen Bemühungen DIESEN Virus in Schach zu halten hervor zu heben. ) Die Schweinegrippe ist aktuell also NICHT schon auf dem Weg.


    Weil in China (Wo denn sonst?)

    Damit würde ich Vorsichtig sein. China hat nunmal eine große Bevölkerung von der ein guter Teil ländlich lebt und mit vielen Tieren in berührung kommt. Grade Schweinegrippe Viren könnten überall auf den Menschen überspringen. Außerdem werden Schweine auch gehandelt und der Virus könnte von woanders nach China gereist sein.


    Wichtiges Edit : Habe jetzt mehrere Artikel gelesen, während die meisten fast Wort für Wort die selben Aussagen beinhalten, waren die ersten gekürzt und klangen für mich als wäre man sicher es würde sich von Mensch zu Mensch verbreiten. Aber auch das ist wohl nicht gesichert ! Und deshalb ist es wichtig mehrere Quellen zu solchen Themen zu suchen. Auch viele eigentlich verlässliche Zeitungen verkürzen Artikel und streichen dabei eventuell wichtige Infos, da der Autor vielleicht nicht in seinem Fachgebiet schreibt und die falschen Schwerpunkte wählt um das Thema zu repräsentieren.

    Wahrscheinlich nicht, weil der Hauptgrund, warum sich Corona so extrem verbreitet hatte, auch viel mit Unwissend zu tun hatte. China hat das halt zu lange verschwiegen und keiner dachte, dass es so schlimm wird. Das wird hier wahrscheinlich deutlich anders laufen. Insbesondere, weil wegen Corona sowieso gerade keiner großartig nach China reisen wird, wie soll sich dann also der Virus so extrem verbreiten?

    Is abzuwarten. Wenn es Extrem ansteckend ist, reichen ja wenige Leute aus um es zu verbreiten. Allerdings kennt man Grippeviren ja schon sehr gut. Man aktualisiert seit Jahren etwa einmal im Jahr den Impfstoff gegen die Gewöhnliche Grippe. Wenn man einen Impfstoff darauf aufbauen kann wird es schneller gehen einen Impfstoff zu entwickeln. Einen H1N1 Impfstoff gab es ja auch bei der "alten" Schweinegrippe. Der könnte eventuell auch als Basis benutzt werden.

    Man beobachtet Grippeviren besonders aufmerksam und ich nehme an, dass Solche Fälle wie die Schweinegrippe in China ab und zu vorkommen. Und die Presse sich jetzt mehr dafür interessiert als Sonst. Grippe ist sehr Mutationsfreudich also kommen solche neuen Versionen alter Grippe"Arten" ab und an vor. Alle par Jahrzehnte kommt mal ne neue Grippe Version und verdrängt die alte. ( H3N2 oder H1N1 .... ) Die dann jedes Jahr ein bisschen Mutiert und deshalb muss ein neuer Impfstoff verabreicht werden.

    Ninjatom-ate Das es eine wirtschaftliche Überlegung ist denke ich mir auch. Ich denke aber auch, dass je länger mit einer Lokalisiereung gewartet wird, desto schlechter die Verkaufszahlen werden. Die Videospielewelt ist so schnell und kurzlebig, da haben viele das wahrscheinlich schon wieder vergessen dass eine Lokalisierung von Teil 4 bestätigt wurde, wenn es so lange dauert.

    Mir würde auch eine Version mit nur deutschen Texten reichen. Oder japanisch mit englischen Untertiteln und englischen Menüführung. Aber das würde sich hier wahrscheinlich noch schlechter verkaufen.

    Das Spiel gibt es aktuell nur auf japanisch, oder hab ich was verpasst?

    Yokai watch hat hier in Deutschland und auch in den USA den Durchbruch verpasst. Die Marke ist hier einfach nicht groß geworden und hat eher so diese Typische JRPG Fangemeinde als Kunden, die es gewohnt ist Spiele Japanisch mit Sub zu kaufen. Viel schwächen würde es die Verkäufe vielleicht nicht. Ich hab auch mehrere der Spiele im Regal, aber habe kein Plan was mit diesen Großen gruseligeren Versionen der Yokai abgeht und was deren Story ist weil ich die Medien aus denen sie kommen in Deutschland nie gesehen habe. Das wird ohnehin eine Nischen Sache.

    Tatsächlich galt es schon als weiblich für Männer penetriert zu werden. Deswegen galt bspw. Analsex auch als Unehrenhaft

    Das habe ich ehrlich gesagt nie gehört. Ist natürlich möglich, allerdings ändert das ja nichts daran, dass eine Beziehung zwischen Männern komplett anders angesehen war als heute. Ist dann ja ehere ien Praktik die Tabu war.


    Außerdem war Homosexualität oder homosexuelle Partnerschaften nur zwischen Männern erlaubt und angesehen nur in der Kombination eines Erastes und Eromenos. Also eines älteren Mannes, der einen Jüngling umwirbt, unter seine Fittiche nimmt und als Liebhaber und Lehrling hat.

    Das ist nicht die einzige Partnerschaft zwischen Männern die erlaubt war, nur die Gesellschaftlich üblichste. kommt aber auch immer an von welcher Phase der Griechischen Antike man spricht. Ich meine Gleichgeschlechtliche Beziehungen zwischen gleichalten Erwachsenen Männern waren vorallem im späteren teil der Griechischen Antike akzeptiert. Weibliche Homosexualität von ihrer Rolle in der Gesellschaft her glaube ich schlecht belegt. Ich glaub von Lesbos gabs da Irgendwelche Schriften ( der Name ist auch ein subtiler Hint XD) Die Griechen waren aber auch FURCHTBARE Sexisten und Sexuell .... komisch ? Großer Penis ist ein Zeichen für unzivilisierte Wilde !!! und so. Wollte auch nur drauf hinweisen wie sehr sich Kulturen wandeln und wie wenig aussagekräftig verweise auf " So war es hier immer !!! " sind. Ich finde es vorallem bei " Konservativen Youtube Skeptikern " ( Aka Sexistische selbstverliebte Arschlöcher ) Immer sehr Unterhaltsam wie diese "Männlcihe Antike mit ihrer Kultur der Logik " regelrecht nen Fetisch dieser " Skeptiker " Darstellt und die alten Griechen grade bei solchen Themen ... Sehr ... Speziell waren ?

    Also ich wollte dir weniger widersprechen, eher darauf hinaus das Menschen gerne damit Argumentieren das Kultur ja immer diese Ansichten vertreten hätte und es damit was schützenswertes wäre. Selbst in Europa war die Rolle der Frau oder die Verbreitung von Homosexualität immer gleich und gleich angesehen.

    So kam es halt, dass die Frauen in keltischen und nordischen Kulturen deutlich mehr Freiheiten und Rechte hatten, als in der griechischen oder römischen Kultur.

    Interessanter weise hatten die Griechen da nen Vorläufer mit der Minoischen Kultur bei der Frauen ( den wenigen überlebenden Darstellungen nach ) sehr wichtige Rollen in der Gesellschaft inne hatten. die meisten Darstellungen von Frauen sind vermutlich Priesterinnen oder Göttinnen während Männer eher als Arbeiter dargestellt waren. Nicht wirklich zu sagen, da es wenige als echt angesehene Quellen gibt, aber es sieht zumindest so aus. Und die Griechen waren extrem offen Homosexualität gegenüber, zu nem Punkt das Bisexualität Für Männer quasi normal gewesen ist. Ist interessant wie sowas sich verändert. Das " Weibliche" was man heute noch Homosexuellen Männern nach sagt war damals ja auch kein gängiges Klischee, sondern später auf diese Männer projiziert worden um sie als geringer darzustellen was ja auch wieder ne Einstellung ist, die aus den Sexismus gegen Frauen als " Geringere " Menschen erwachsen ist. Die Menschheit ist schon echt kreativ damit sich gegenseitig das Leben schwer zu machen.

    Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern sind wichtig, aber diese Unterschiede sind eben nun mal nicht, dass die Frau nur den Haushalt zu machen hat, oder der Mann nur das Geld reinbringen muss, sowas ist gesellschaftlicher Bullshit.

    Das sind ja allerdings meistens die "Unterschiede " die solche Kommentare verteidigen wollen. " Aber Frauen existieren nunmal um die Kinder zu versorgen und nicht für die JAGT wie wir Testosteron überquellenden männlichen Männer !"

    "Ich bin ja für Gleichberechtigung, aber .... Körperliche Unterschiede, die z.B. Auswirkungen von Medikamenten beeinflussen sollte man nicht unter den Tisch kehren um Frauen nicht unnötig zu gefährden."

    Habe ich nie gelesen, da ging immer darum, was der Autor meinte Frauen erklären zu müssen was sie können und was nicht. " Frauen sind nunmal schwächer, weniger durchsetzungsfähig und ihre Denkweise ist nicht für wissenschaftliche Bereiche geeignet. Natürlich verdienen die weniger !

    Ich weis nicht ob man so weit gehen muss ein Frauen Auto zu entwerfen. Die Sicherheitstests für Männer und Frauen anzupassen reicht eventuell aus. oder Einstellbare Airbags und so. Es muss auf jeden Fall von einem " Standart Mann " weg kommen bei allen Tests und Medikamente mehr auf die Nutzer zuschneiden. Das Damenrad ist halt anders gebaut weil die Stange beim Herrenrad nicht Rock kompatibel ist. Also auch für Kiltträger die bessere Wahl, es seih denn man will das Untergeschoss mal gut durchlüften. :ugly:

    Wird eine Wirtschaftliche Überlegung sein. Die bisherigen Spiele liefen in Europa und den USA weniger gut als in Japan und Lokalisierung kostet Geld. vielleicht will man erst sehen wie das Spiel in Japan ankommt und an dingen wie .... Importen aus den USA und co. Abschätzen ob sich der Europäische Markt lohnt und ob z.B. Deutsche Stimmen sinn machen oder man lieber rein auf Untertitel geht.

    Leafeon nur weil das zu oft verwechselt wird: GameFreak ist nicht gleich The Pokémon company. Man kann davon ausgehen dass Game Freak nichts mit Pokémon Unite am Hut hat.

    Naja die Pokemon Company gehört zu einem guten Teil GameFreak. Ist also zimlich sicher, dass GF zusammen mit Nintendo bei der Entscheidung mit ausschlaggebend war. Beide Firmen machen den Großteil von der Pokemon Com. aus. Ist also nicht wirklich Falsch was Leafeon schreibt und GF und die PC sind nicht trennbar voneinander.

    Aus einer finanziellen Sicht ein absolut verständlicher Schritt von Pokémon, wenn man bedenkt wie viel Geld in China doch fließt.

    Definitiv. Bin sehr gespannt ob es irgendwann Zahlen dazu geben wird. Bin sehr interessiert daran, ob sich der Schritt gelohnt hat. Es gibt auch keine Region die auf China basiert und wir haben zwei Kung Fu Pokemon bekommen, die aus den Bergen einer entfernten Region stammen. Vielleicht geht die Pokemon Company in China mit der nächsten Gen " All in " und ein auf den Chinesischen Markt ausgelegtes Moba ist erst schritt 1.

    Letzte Woche wurde mit New Pokemon Snap ein Spiel Vorgestellt auf das ich Jahrzehnte gewartet habe. Ich hatte auf was gehofft, dass für mich interessant ist. Ist nicht mein Spiel, schade, aber halt auch ..... Einfach nicht mein Spiel. Irgendwer wirds sicher spielen. Wäre letzte Woche nichts angekündigt worden wäre ich vielleicht etwas enttäuscht, aber wir haben eine weite Palette an Spinoffs über die letzten beiden Wochen bekommen. Ich erwarte nicht das sich jeder Spielerelease der Pokemon Company nach meinem Geschmack richtet. Sicher ne seltsame Entscheidung einen LOL Klon in 2020 anzukündigen. Aber vielleicht läuft sowas wirklich gut in China ? Oder es kommt überraschend gut an ? Ich bin kein Marktanalytiker. Und ja ich denke sie versuchen daraus ein neues großes Spiel zu machen. Nicht mit mir als Spieler, aber mein Geld sacken sie schon mit Snap ein also ...

    In Swosh sind die Animationen halt einfach natürlicher.

    *hust* wenn man das Wailord ausklammert das einfach random durch die Gegent teleportiert wird als wäre es Baldis Basics, sobald es auf Land trifft

    Da verstehe ich nicht warum man es wirklich an Land überhaubt außerhalb des Balles animiert hat. Ich meine ... Wale tun sich etwas schwer mit dem Land XD ... Oder einfach Schweben lassen ? Kein plan hatte es nicht ausprobiert. Es gehen halt auch nicht alle Land Pokemon im Wasser.

    Das stimmt doch überhaupt nicht. In Let's Go wurde das für jedes Pokémon gescalet. Raupy zum Beispiel hatte Probleme mitzuhalten. Knofensa ist sogar vor einem her gelaufen. Jedes Pokémon hatte eine Animation für Rennen und für Gehen.

    Man kann sich ja vieles schönreden, aber die Laufanimationen in Schwert und Schild sind schlecht. Sehr schlecht.

    Ich rede von Animationen wie Glurak das landet und läuft oder der Tausendfüßler dessen Namen ich grad nich parat habe der sich aufrichtet. Außerdem .... Das Spiel liegt grade neben mir XD Also .... in zei geschwindigkeiten Laufen wow. Ich meine ... achen die Pokemon in Schwosh auch PLUS teilweise Extra animationen und der Übergang wirkt auch flüssiger. Könntest du versuchen aufzuhören mir vorzuwerfen ich wolle mir etwas schönreden, wenn es mir gefällt ? du wirfst mir damit Quasi vor, was ich sage wäre nicht meine Meinung und ich würde mich und euch belügen weil .... Warum auch immer ? Ich sag ja auch nicht " Du kannst die Animationen nur nicht leiden, weil du die Gen 8 nicht magst und deshalb alles runtermachen musst was damit zu tun hast !!! " sondern nehme an das du die Animationen legitim nicht leiden kannst. Wir reden halt trotzdem von Geschmack und du und Arrior versuchen da halt mal wieder ne objektive sache raus zu machen, weil es euch nicht gefällt und die eigene Meinung ja immer die einzig richtige ist.


    Ich finde es halt einfach um einiges besser, wenn Pokemon sich so schnell bewegen wie man es vom Körperbau erwarten würde. z.B. könnte Gufa viel schneller hinterher hüpfen, aber das würde meiner Meinung nach nicht zu einer beinlosen Seegurke passen und ich finde es viel putziger wenn es langsam Sprung für Sprung hinter einem her hoppelt. Und sobald ich stehen bleibe und mich umdrehe ist das Pokemon ja auch immer da. kommt grade angelaufen.


    Du hast dort, wie in ST/SD verschiedene Laufgeschwindigkeiten, an denen sich die Pokémon anpassen.

    Jedes Pokemon läuft mit einer Geschwindigkeit mit der es mit dem Trainer mithalten kann. auch wenn es bei vielen Pokemon einfach keinen Sinn macht. Raupi z.B. ich finde das einfach weniger immersiv.

    In ST/SD hat man die Bewegungsgeschwindigkeit nicht angepasst, sondern einfach die Geschwindigkeit aus der Naturzone übernommen.

    Es gibt verschiedene Laufgeschwindigkeiten. ist das Pokemon nah bei dir läuft es langsamer und beschleunigt ab ner bestimmten Geschwindigkeit.

    Dies führt bspw dazu, dass selbst wenn ich in der langsamsten Geschwindigkeit laufe, mein Intelleon immer noch langsamer ist als ich, der Abstand immer größer wird und es plötzlich lossprinten muss, um wieder aufzuschließen, was absolut bescheuert aussieht.

    Welche Naturzonen Geschwindigkeit von Intellion haben sie denn übernommen ? Wenn du den Entwicklern Vorwirfst nichts speziell für das verfolgen Programmiert zu haben, solltest du das vielleicht anhand eines Beispiels machen das auch durch die Naturzone läuft. Und btw. Da hast du doch deine verschiedenen Geschwindigkeiten.

    Halt nicht ! Die Pokemon bewegen sich alle Realistisch. Wie soll Lahmus mit seinen Stummelbeinen halbwegs Realistisch schritt halten mit einem rennenden Menschen ohne das lächerlich aussieht ?

    Ich verweise an der Stelle gerne auf LGPE, dort ist die Laufgeschwindigkeit genau dieselbe wie in ST/SD und es sieht nicht "lächerlich" aus


    Die Laufgeschwindigkeit ist vielleicht recht ähnlich, dennoch sehen die Animationen auf der Overworld einfach besser aus. AUßERDEM ist man meist ja trotzdem mit dem Rad unterwegs. Was halt trotzdem schneller ist. In Swosh sind die Animationen halt einfach natürlicher. Einige Pokemon Laufen erst und erheben sich erst dann in die Luft oder brauchen halt einfach länger wie Gufa. Es hat halt keine Beine! in Lets go gibt es eine laufen Animation und nicht viel mehr. Wenn ein Set Animationen Lieblos ist, dann Lets Go.

    Man hätte aber dennoch eine Lösung für das "Problem" finden können. Dann lässt man den Menschen halt nicht so schnell rennen.... ich renne ja auch nicht im Alltag durch die Gegend rum. Klar kann man auch langsam gehen aber ich finde das hätten sie wie in den alten Spielen lösen können +B = Rennen

    Hat man dann doch ? du rennst nur wenn du den Stick komplett durch drückst. Aber warum solltest du ? Das verlangsamt das spiel um einiges und macht dich zur Zielscheibe von Aggro Pokemon auf der Overworld. Und ein Stufenloses beschleunigen per Analogstick ist um einiges Zeitgemäßer als ein Digitales " Laufen ja oder laufen nein "

    Ich finde die Overworld interaktionen mit den Pokemon lassen zu Wünschen übrig, aber die Laufanimationen und Geschwindigkeiten sind recht realistisch und damit Immersiver als bisher.

    Aber auch in HG/SS war man viel mit dem Rad unterwegs und das Feature existierte dennoch.

    Weil es Sprites waren bei denen eine Laufanimation zu beschleunigen nicht so lächerlich aussieht und einfacher möglich ist. Ich finde es um einiges Charmanter, wenn ein Tausendfüßler sich bewegt wie einer und nicht wie ein Raketenangetriebenes Brett.


    Ich kann nur für mich sprechen, aber ich bin auch sehr oft ohne mit dem Rad auf der Rüstungsinsel unterwegs (wenn ich denn unterwegs bin)

    Ist egal auch die Renngeschwindigkeit ist zu schnell für viele Pokemon.


    Wo wir wieder beim Punkt "lieblos ausgearbeitet" sind

    Halt nicht ! Die Pokemon bewegen sich alle Realistisch. Wie soll Lahmus mit seinen Stummelbeinen halbwegs Realistisch schritt halten mit einem rennenden Menschen ohne das lächerlich aussieht ? Die Laufanimationen der Pokemon sind alle sehr gut ausgearbeitet und so schnell wies halt Beinlänge und so weiter erlaubt ohne Dumm auszusehen.

    Wenn du zu fuß unterwegs bist, wäre Relaxo halt in schallgeschwindigkeit am wobbeln nicht mit Lichtgeschwindigkeit.

    Und die Bewegungen beim Laufen so weit zu beschleunigen, sähe einfach albern und dumm aus. Stellt euch vor Relaxo müsste mit Lichtgeschwindigkeit seinen ganzen Körper von rechts nach links zu wobbeln, um mit dem Rad schritt zu halten.

    Deswegen wurden die Pokémon das letzte Mal, als es "hinterherlaufen" und "Fahrrad" gab, auch zurück in den Pokéball geholt, wenn man auf das Fahrrad stieg

    Wie ich bereits gesagt habe: Dann würde das Feature ja so gut wie nicht genutzt werden, da ich und fast jeder den ich auf YT oder sonst habe spielen sehen, das Fahrrad benutzt um schnell durch die Naturzone zu kommen. Außerdem ist die Renngeschwindigkeit ohnehin schon zu schnell für viele Pokemon.

    Wie das folgen der Pokemon gehandhabt wird, ist mehr als OK für mich. Ich bin in der Naturebene IMMER mit dem Rad unterwegs. Also zimlich schnell. Die meisten Pokemon wären also generell nicht in der Lage mit mir Schritt zu halten. Und die Bewegungen beim Laufen so weit zu beschleunigen, sähe einfach albern und dumm aus. Stellt euch vor Relaxo müsste mit Lichtgeschwindigkeit seinen ganzen Körper von rechts nach links zu wobbeln, um mit dem Rad schritt zu halten. Also Pokemon für die Zeit wenn man rennt oder auf dem Rad unterwegs ist in den Ball ? Dann seh ich sie ja nie auf der Overworld. Die Kameraposition fixt das meiner Meinung nach ziemlich gut. Wenn ich schnell unterwegs bin seh ich das Pokemon meistens nicht, aber bremse oder langsamer werde ich sehe ich wie es aufholt. Die Teleportdistanz ist weit genug von mir weg, das ich das Pokemon nicht teleportieren sehe wenn ich nicht aktiv nach hinten sehe, oder voll rauszoome. Alles in allem ergibt sich ne ganz gute Illusion das Pokemon wäre immer hinter mir her gelaufen, aber ohne Pokemon auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, deren Körperbau das nicht her gibt.

    Was mich stört ist eher, dass die Pokemon nur mit einem "!" und einem Ruf reagieren wenn man sie anspricht. kein " Starrt dich an " " sieht gut gelaunt aus " oder so.

    Also mein Eindruck ohne jetzt Leaks zu kennen ist, dass sich der zweite Teil hauptsächlich um Raids und Legys dreht. Ich glaube nicht, dass der Storyanteil wirklich größer wird. Und Legys fangen ist ja auch recht stupide und bis auf die harten Shiny Resetter nervt es eigentlich nur.

    Ja. Stimmt schon irgendwie. Das aktuelle Zeraora Event ist mir persönlich gerade auch zuviel.


    Glaubt ihr eigentlich das Sie im 2.DLC daran denken, daß hinterherlaufen seines Pokemon zu erlauben? In den Trailern war bislang nix davon zu sehen. Und irgendwie glaube ich, daß sie es auf der einen Insel belassen werden. :unsure:

    Ich hab auch in den Isle of Armor Trailern keine Pokemon hinter dem Spieler bemerkt. Einfach abwarten. kanns mir eigentlich kaum vorstellen. Wirkt fast wie mehr Arbeit das Feature zu entfernen. wird ja auf der selben Basis programmiert sein.