Beiträge von Windmond

    Gruppe A

    Red XIII (Final Fantasy VII)

    Colette Brunel (Tales of Symphonia)

    Tifa Lockhart (Final Fantasy VII)

    Pyra (Xenoblade Chronicles 2)

    Gruppe B

    Olberic Eisenberg (Octopath Traveller)

    Naminé (Kingdom Hearts: Chain of Memories)

    Samus Aran (Metroid)

    Eizen (Tales of Berseria)

    Gruppe C

    Raguna (Rune Factory Frontier)

    Velvet Crowe (Tales of Berseria)

    Freya Crescent (Final Fantasy IX)

    Justin (Grandia)


    Gruppe D

    Ori (Ori and the Blind Forest/Will of the Wisps))

    Aerith Gainsborough (Final Fantasy VII)

    Adelbert Steiner (Final Fantasy IX)

    Milla Maxwell (Tales of Xillia)

    Demyx (Kingdom Hearts 358/2 Days)


    Gruppe E

    Maxine Caulfield (Life is Strange)

    Heihachi Mishima (Tekken 7)

    Vivi Orunitia (Final Fantasy IX)


    Gruppe F

    Yuffie Kisaragi (Final Fantasy VII

    Primrose Azelhart (Octopath Traveller)

    Lara Croft (Tomb Raider)

    Gruppe A

    Metroid Prime

    Ragnarok Online

    Tomb Raider: Underworld

    Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs


    Gruppe B

    Pokémon Collosseum

    Mario Kart Double Dash

    Die Sims

    Final Fantasy IX


    Gruppe C

    Grandia II

    The Legend of Zelda: Twillight Princess

    Tekken 5

    Civilisation IV



    Gruppe D

    Phoenix Wright: Ace Attorney

    Odin Sphere

    Pokémon Platin


    Gruppe E

    Final Fantasy X

    Pokémon Smaragd

    Wii Sports


    Gruppe F

    Minecraft

    God of War II

    The Legend of Zelda: The Wind Waker

    Pokémon Ranger: Finsternis über Almia


    Gruppe G

    Pokémon Heart Gold & Soul Silver

    Gruppe H

    Ein kleiner Hinweis

    Offenbar ist es so, dass die Nazischergen diesen Satz geklaut haben.

    Mens sana in corpore sano ist eine lateinische Redewendung. Sie bedeutet „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“.

    Allerdings möchte ich anmerken, dass die Kontexte vollkommen anders sind, die braunen Jungs meinten das wortwörtlich und die damaligen Italiener meinten das im religiösen Sinne.

    Noch in erweiterter Hinweis, Ich bin mir nicht ganz sicher, aber die Redewendung der Italiener scheint wesentliche unbekannter zu sein als der der rechten.

    Hinzu fand ich wenige Hinweise. Von einem Hinweis der auf Adolf-Hitler-Regime hinweist, findet sich merkwürdigerweise kaum was.

    Bei der Formulierung "Mens sana in corpore sano" handelt es sich um eine der einflussreichsten Fälschungen, mit denen das deutsche kollektive Bewusstsein und Unterbewusstsein "geformt" und rassistisch – als Missachtung kranker und behinderter, also "minderwertig" eingestufter Menschen – beeinflusst wurde. Geflügelte Worte, die ein auf den Begriff gebrachtes Lebensideal signalisierten, wurden, wie das trojanische Pferd, als Vehikel der Zerstörung ihres Sinnes genutzt, aber vom äußeren Anschein her beibehalten. Das Streben des Menschen nach körperlich-geistig-seelischer Vollkommenheit, der seit der Antike anzutreffende humane Wunsch der Verbindung von körperlicher Schönheit und geistigen Vorzügen wurde aus dem Optativ (der Wunschform) in den Indikativ (Wirklichkeitsform) als normsetzendes Faktum verschoben. Der römische Satirendichter Juvenal hat solche menschenverachtende (den Kranken verachtende) Parole nie ausgegeben; in seiner zehnten Satire heißt es: "Orandum est ut sit mens sana in corpore sano" (mit Opfern bei den Göttern sollst du gesunden Geist in gesundem Leib erflehen).[14]


    Letztendlich ist es schwierig zu sagen, wie man damit umgehen soll, wenn das eigentliche Zitat nur von den rechten missbraucht wurde, um als Argument, um kranke Menschen zu töten .

    Wie findet ihr Yanderes?

    In meine Geschichte wurde Takagi von seinen Senpai aus Schultagen entführt wurde. Sato muss ihn retten. Der Senpai ist total auf Takagi fixiert und hat jeden getötet, der ihr in die Quere kam.

    Was macht denn behinderte Menschen (und Senioren/Obdachlose) zu "minderwertigen Menschen"?

    Grundsätzlich verstehe ich warum ich als behinderter Mensch minderwertig bin, denn ich kostete den Staat mehr Geld als nötig ist. Ich verstehe auch einige Menschen, wenn sie meinen, man solle den Geldhahn zudrehen (unnötige Kosten). Immer wieder frage ich mich, warum der Staat für sowas Geld ausgibt, wir sind billige Arbeiter, nein, Sklaven und leben am Existenzminimum.

    Mich macht sowas traurig, wenn ich darüber nachdenke.

    ich wundere mich, warum die an alte Werte fest halten und die Welt befindet sich in einen stetigen Wandel. Aber nein, sie halten sich lieber an die veralteten Werte aus der guten alten Zeit, wo Frauen noch unter der Furchtel des Mannes stand.

    Ich kann nicht verstehen wie man daran kammern kann und möglicherweise haben sie eine verklärte Sicht auf die gute alte Zeit.

    Ebenso halte ich es für möglich, dass die nicht zurecht kommen mit dem Wandel.

    Ich bin mir nicht sicher, ob die Regierung nationalsozialistische Züge hat. Mit fremdenfeindliche Regierung wäre ich zufrieden gewesen.

    Letztenende bleibt die Frage was man braucht um als nationalsozialistische Regierung durchzugehen?

    Aufgrund von ein Paar ermordete behinderte Menschen wird man kaum das System umstellen.

    Was günstig ist, kann gerne so bleiben, auch wenn es moralisch verwerflich und entmenschlichen.

    Die Tat wird nicht das soziale System revolutionieren und die Position von behinderten Menschen verändern.

    Ich hab manchmal den Eindruck, dass behinderte Menschen wie Abfall behandelt wird.

    So fühle ich mich auch.

    Ich muss mich ständig rechtfertigen für Dinge und manche Mitmenschen behandeln mich, als seien sie was besseres, nur weil sie gesund sind.

    Sorry für den Rant

    ich bin jetzt Mitte 30 und immer noch single.

    Früher dachte ich, ich brauche eine Freundin, das ist zum guten Leben absolut notwendig.

    Man war ich töricht.

    Ich habe genug mit meiner Krankheit bzw. Behinderung zu tun. Ich glaube, das wäre eine grosse Belastung für mich und sie.

    Manchmal kommt das Thema Liebe als etwas fremdes und fiktives vor, als würde sie nicht existieren.

    Nicht falsch verstehen, Liebe existiert schon, nur für mich fühlt sich das fremd an.

    Ich weiss nicht wie das erklären soll.

    Das mag verstörend klingen. Und vielleicht ist das auch so.

    Ich bin mir bewusst, dass ich von anderen Mitmenschenwie meine Eltern und Freunde geliebt werde, aber das ist nicht die Liebe, von der wir reden.

    Irgendwer meinte mal, dass Freundschaften eine schwache Form def Liebe sei.

    Dieser Satt scheint für einige Menschen verstörend zu sein.

    Viele gehen davon aus, dass Liebe die intime Zweisamkeit zweier Menschen gemeint ist.

    Ich denke, dass man Liebe als extreme Zuveigung angesehen werden kann.

    Ich gehe davon, dass man es in 5 Stufen unterteilen kann.

    1. Liebe

    2. Besf Friend

    3. Friend

    4. Bekannte

    5. Unbekannt


    Möglicherweise ist die Aufteilung zu einfach.

    Was denkt ihr denn?

    etwas irritiert mich etwas.

    War Rassismus auch vor der Kolonialzeit vorhanden?

    Man denke nur an Versklavung und Verschleppungen der German oder der Goten durch die Römer

    Hinzu komnt die Frage, gibt es einen logischen Grund Menschen in Gruppen einzuteilen um dann nach unten zu treten, die am Boden liegen?

    Ich frage anders, gibt es überhaupt einen Pluspunkt für Rassismus?

    Mir fällt da keiner ein.

    Ist Rassismus überhaupt zukunftsfähig?

    Nein, besser gefragt, ist Rassismus ein notwendiger Bestandteil unserer heutigen Gesellschaft?

    Mir schwirren die Gedanken

    Kennt wer das Gefühl nicht zu wissen, was richtig und was falsch ist?

    So ergeht es mir ständig zur Zeit.

    Gefangen zwischen Tristheit und Freude, gefangen zwischen Denken und Machen, zwischen Leben und Tod, zwischen das Grauen Moral und der richtigen Moral, zwischen dem was hatte sein können und was dem war, zwischen den Fehler und Richtigkeit.

    All das lähmt mich und hindert mich sehr.

    Manch glaube ich allein zu sein mit alldem unwürdigen Gedanken. Sie kommen und gehen.

    Ohne, dass ich je eine Antwort erhalten habe.

    Eine Frage hätte ich da.

    Wie war das früher mit den queeren Menschen?

    Soweit ich weiss, wurde je nach Zeitalter und Kultur auch Homosexulalität geduldet. In Rom gab es wohl schwule Pärchen zu Zeiten des römischen Reiches wohlgemerkt.

    Ich weiss aber auch, dass Homosexuelle im Mittelalter von der Kirche untersagt war. Dementsprechend wurden sie gejagt und hingerichte.

    Dasselbe geschah auch in der Hitlerdiktatur.

    Wobei ich anmerken möchte, dass ich nicht verstehe, warum man das nicht duldete. Die Kirche hat es woh als Regelbruch empfunden und die Hitlerschergen haben das als Krankheit deklariert.

    Ich verstehe diese Engstirnigkeit nicht, nein, diesen Vorbehalt gegenüber Schwule und Co.

    Möglicherweise fehlt denen das Wissen und die nötige Akzeptanz.

    Im jeden Fall hab ich gehört, dass die AFD Hormontherapie bei Jugendliche verbieten und das binäre Geschlechtssystem beibehalten will.

    Mir scheint es so, dass einige Menschen einen tiefen Hass und Groll gegenüber Homosexuelle und andere hegen.

    Kurzum ihnen fehlt das Verständnis dafür und halten an alten System.

    Im jeden Fall entwickelt sich unsere Gesellschaft weiter.

    Was ich fragen wollte, war gibt es berühmte Lesben, Schwule oder dergleichen in früheren Zeiten. Ich meine malngehört zu haben, dass Goethe schwul war.

    high school fleet girls the movie


    Ein durchwachsener Film, er war wieder spektakuläre noch einprägsam, er war, sagen wir, ausgeglichen.

    Nicht schlecht, nicht perfekt.


    Montana Jones

    Hiervon hab ich einiges mehr zu berichten.

    Dieser Anime ist der Käpt'n Balu und Indiana Jones Japans. Ein sehr guter Abenteueranime mit stupiden Schurken wie Lord Zero. Dieser waren sehr erfolgreich, genau wie Jessie und James.

    Ich bin mir nicht sicher, inwieweit das überhaupt ein Anime ist

    Gesehen hab ich



    Horimiya

    Das war ein toller Romance Anime.

    Vollig frei von unnötigen Dramen war er, aber dennoch gab es einen nötigen Drama in den späteren Folgen, das sehr interessant war.

    Ich fand ihn trotzdem toll.


    Yuru Camp Season 2

    Der war cool, einfach nur zum chillen.

    Ich mochte den Anime und hoffe auf Season 3