Beiträge von Ich_73

    Mein Voting für


    Gesang:


    Indigo - Auf Uns: 7/10

    Schön gesungen und die Töne gut getroffen, hat Spaß gemacht Dir zuzuhören. Ich finde, du kannst noch etwas mehr aus Dir raus gehen und selbstsicherer singen (ich weiß, dass das nicht so leicht ist). :)


    Willi - Let it be: 6/10

    Es hat mir gut gefallen, auch wenn Du ab und zu etwas schief gesungen hast. Ich habe überlegt, ob das Lied vielleicht etwas zu tief für dich gesetzt war und du es lieber ein paar Halbtöne höher gesungen hättest. :)


    Sirius - Million Reasons: 8/10

    Deine Gesang hat mir gut gefallen. Den Elan hast Du ja selbst schon angesprochen - bin also auf nächste Runde schon sehr gespannt ;)


    Molnija - No Good Deed: 10/10

    Das Intro zu dem Song hat mir besonders gut gefallen. Ich mag so moderne Musical Stücke sehr gerne. Du hast auch sehr gut artikuliert - ich konnte dem Text gut folgen. :D


    Steampunk Mew - All of me: 4/10

    Trotz einiger Schwierigkeiten, hab ich Dir gerne zugehört. Am Anfang ist es Dir schwer gefallen, die Töne zu treffen - das hat sich aber im Laufe des Stücks verbessert (und die hohen aaaaaall's waren ziemlich gut). :)


    CloneShadow - Restless Heart: 9/10

    Sehr gute Arbeit, schöne Harmonien. Hat mir echt gut gefallen. Für einen so energiegeladenen Song hättest Du mMn auch an entsprechenden Stellen kräftiger singen können. :D


    Galladash - Es tuet mer leid: 9/10

    Sehr schön. Ein emotionaler Song toll begleitet und gut gesungen. Am Anfang hab ich zwar nix verstanden, aber im Laufe des Liedes hab ich mich reingehört. :D


    JeCel - Will the Sun Ever Shine Again: 7/10

    Hat mir Spaß gemacht, Dir zuzuhören. Gut gesungen. Ich finde, Du hättest den Text deutlicher aussprechen können, damit man ihm leichter folgen kann. Auch weiß ich, dass es nicht leicht ist, gleichzeitig zu singen und sich auf dem Klavier zu begleiten. :)


    Jeevas - Siren Charms: 10/10

    Du hast sehr gut und dem Genre und Abschnitt im Song angemessen gesungen - also im Refrain sehr kräftig etc. Top. :D


    Pfirsich - Another Love: 8/10

    Schön gesungen. Der Aaaah-Teil mit den schönen Harmonien hat mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert :D Ab und zu hast du die letzten Konsonanten verschluckt, darauf könntest du mMn nochmal achten. :)


    Ultra - Submerging Echoes: 7/10

    Du hast gut gesungen und es geschafft, schöne Harmonien zu kreieren. Ich finde es jedoch schwer, Dir - im Vergleich zu den anderen Teilnehmern - mehr Punkte zu geben, da andere Lieder facettenreicher waren und man mehr mit seiner Stimme anstellen musste. :)


    Aprikose - Mimi's Song: 4/10

    Catchy Tune! Hat Spaß gemacht, dir zu lauschen. Du hast leider häufiger etwas schief gesungen und könntest in Zukunft auch versuchen, selbstsicherer zu singen. :)



    Wow! Das waren ja ganz schön viele echt gute SängerInnen! Da muss ich wohl bei den nächsten Runden genau hinhören, damit nicht alle 10/10 Punkten bekommen - sonst wird es schwer, einen Gewinner zu küren. :P




    Instrumental:


    corily - Chopin, op. 28 no. 15: 6/10

    Mir hat sehr gut gefallen, dass du viel mit Dynamik gearbeitet hast. :)

    Leider waren ab und zu linke und rechte Hand nicht so gut zusammen und es hat ein wenig geklappert.

    Auch waren mMn die Septolen nicht so logisch geführt. Es soll ja keine strikte mathematisch durchgerechnete Septole sein - was Du auch nicht gemacht hast - aber es soll sich musikalisch anfühlen und ich finde, das hättest Du besser machen können.

    Zu Beginn des cis-Moll Teils hätte man die Melodie im Bass (linke Hand) stärker hervorheben können.

    (Sehr schade, dass die Aufnahmequalität nicht so gut ist.)


    HoLy - Uncontrollable: 7/10

    Sehr schöne Arbeit. Es ist immer toll, wenn man einfach so drauf los spielen kann und mit einer kleinen Impro herkommt. :)

    Mir hat gut gefallen, dass du mit Dynamik gearbeitet hast und hier und da eine unerwartete Wendung gespielt hast (z.B. bei 1:26).

    Leider hatte ich das Gefühl, dass Du teilweise aus dem Flow gekommen bist und hier und da klang es deshalb etwas wackelig.

    Du hast sehr schöne kleine Motive entwickelt und diese auch gut verfolgt und verarbeitet - manchmal hättest du das auch einen Step weiter bringen können.

    Für den Anlass hier als Hauptact war es für meinen Geschmack zu lang, aber als musikalische Untermalung von was weiß ich gut geeignet.

    Insgesamt ein Spielstil, der dem meinen schon recht ähnlich kommt. ;)


    Galladash - Miracle: 9/10

    Das Stück hat mir sehr gut gefallen.

    Wenn man Dir so beim Spielen zusieht, schaut das alles so leicht aus - auch die kleinen Läufe und Verzierungen.

    (Mir hat die Stelle bei 1:14 besonderes gut gefallen.)


    JeCel - Chim Chim Cheree: 6/10

    Schönes Stück, ein Stück Kindheit. Auch gut gespielt, hab gerne zugehört.

    Am Anfang hätte die Melodie mMn besser hervorkommen können und schöner gespielt sein können, z.B bei 0:17 klingt es doch sehr hart.

    Bei 0:35 kann man den Übergang mMn noch krasser spielen (längere Pause und dann leiser). Dann wirkt der kommende Teil schon viel ruhiger und wenn man ihn dann etwas langsamer und freier spielt, wirkt das wie so eine verschwommene Erinnerung an dieses Motiv - was ich da ganz angebracht fände.

    Mir hat gut gefallen, dass Du am Ende nochmal richtig ins forte gegangen bist. :)


    Shanku - Comptine d'un autre été: 7/10

    Ein Klassiker. Und auch noch gut gespielt.

    Trotzdem ein paar Verbesserungsvorschläge.

    Die linke Hand hättest Du am Anfang leiser spielen können - und dann im Verlaufe des Stücks lauter werden und es so steigern.

    Und natürlich auch gerne wieder leiser werden um es abwechslungsreich zu gestalten.

    Auch fand ich ist es durch das Pedal am Anfang zu sehr verschwommen. Also häufiger wechseln oder nicht ganz durchtreten, muss man ausprobieren.

    Was ich sehr gut fand, war dass du als die Sechzehntel losgingen nicht langsamer geworden bist - das hört man leider all zu oft.

    Und die ritardandi waren sehr gut gespielt, das hat sich gut angehört.



    Ich hoffe, ihr seid mit meiner Bewertung einverstanden. :D

    Und denkt dran, ich sag nur, was mir aufgefallen ist und ich selbst finde es beeindruckend, sich zu trauen, hier mitzumachen und bewerten zu lassen, egal wie lange man schon singt oder sein Instrument spielt. Letzendlich geht es ja darum, Freude an der Musik zu haben ♫ :)

    @Diaz
    "In S: Nachdem man alle acht Orden erhalten hat, wird man in der Zwischenstation zu Route 10 auf ein Unwetter hingewiesen. Wenn man der Geschichte einer Frau auf Route 7 gelauscht hat, muss man Boreos in Einall suchen. Auf welcher Route es sich befindet, kann man den Leuchttafeln in den Zwischenstationen entnehmen; dort wird man über das Wüten eines Unwetters informiert." (http://pokewiki.de/Boreos#Fundorte)


    Also Route 10 - Ich hoffe, das hilft dir weiter.

    Wenn Viele hier mit Soundtracks ankommen, mach ich das auch :P  
    Meine "Beautiful Medlody" stammt aus dem Soundtrack zu Super Mario Odyssey - war also auf keinen Fall letztes Jahr unter den Top 12^^.
    Auch wenn hier der Bass nicht nur mitspielt, sondern auch eine ziemlich wichtige Rolle übernimmt, ist es ein - wie ich finde - ruhiger Titel mit Ohrwurmcharakter :whistling: , der zum mitgrooven einlädt :music: .


    Es ist Gen7, aber dafür gibt es ja noch kein Thema. Und der getroffene Frame ist um 60 höher als der Target Frame. Ich benutze einen New3DS und habe den Per Timer auf 2250 gestellt, was schon niedriger als die Empfehöung (2500) ist.

    Ich habe in Gen7 auf meinem 3DS auch Probleme mit den Frames. Mal sind es 8 zu früh, mal 20 zu spät. Deshlab denke ich auch, dass die variable Framerate das Problem ist.


    (Ich hole meine RNG Infos für Gen7 hierher)

    Mein Voting für


    Gesang:


    Lonelyheartdream - Kiseki no Umi (Maaya Sakamoto): 9/10
    Deine Abgabe hat mir sehr gut gefallen. Es war ein stimmiger Mix, keine schiefen Töne und man konnte der Melodie gut folgen (auch wenn ich kein Wort verstanden habe). Besonders gut hat mir der Anfang gefallen. Man war gespannt darauf, wie das Stück weiter geht. :D


    Rexy - Vois sur ton chemin (Les Choristes, Bruno Coulais): 7/10
    Es hat mir gut gefallen. Es klang meist sehr stimmig (vor allem bei den zweistimmigen Passagen). Nur bei der Stelle ab 1:04 hatte ich das Gefühl, dass da nicht alles so gut stimmte. :)


    Herbe Enttäuschung - Englishman In New York (Sting): 9/10
    Mir hat es ingesamt sehr gut gefallen. Dein Arrangement hat gegroovet (wie man es sich von einer a Capella Gruppe wünscht), es war abwechslungsreich, es waren kaum schiefen Töne dabei und man hat den Text gut verstanden. (Interessante Ausführung der Industrial Rock/Pop Stelle bei 2:20) :)


    Jeevas - This Will Be The Day (Casey Lee Williams): 10/10
    Eine echt tolle Abgabe. Es war abwechslungsreich, man hat den Text gut verstanden und somit habe ich mir das gerne zwei Mal angehört. Deine Percussion hat mir gut gefallen und man hat gemerkt, dass du toll singen kannst (und eine große Range hast). :D


    Pluto - Come Little Children (Hocus Pocus): 7/10
    Deine Abgabe hat mir gut gefallen, obwohl es leider wenig Abwechslung gab (du hättest abwechslungsreichere Stimmen hinzufügen können). Trotzdem gab es keine schiefen Töne und man hat den Text gut verstanden. :)


    Ayakina - To The Beginning (Kalafina): 8/10
    Es hat mir gut gefallen. Man hat den Text gut verstanden und es waren keine schiefen Töne vorhanden. Ich bin mir sicher, dass du noch weitere Stimmen hättest singen können, und dann hätte es mich mehr überzeugt. :)


    Galladash - She's out of my life (Michael Jackson): 10/10
    Das hat mir richtig gut gefallen (auch, dass ich die Noten mitlesen konnte :P). Es waren keine schiefen Töne dabei und man hat den Text gut verstanden. Es war abwechslungsreich, da die Melodie duch die verschiedenen Stimmen gereicht wurde. (Beeindruckend wie klar und kräftig deine Stimme in den extremen Höhen ist) :D



    Instrumental:


    Ultra - Night at the Town (Kiki's Delivery Service): 9/10
    Du hast die Melodie schön hervorgehoben, mit der Dynamik gespielt, an passenden Stellen Agogik verwendet (falls man das so sagt) und es hat Spaß gemacht, dir zuzuhören. Auch der improvisierte Teil hat mir gut gefallen. (btw ein sehr schönes Stück mit tollen Harmonien) :D  
    (Das Stück ist allerdings nicht ganz so schwer)


    Guineapig - Wind (Brian Crain): 9/10
    Du hast die Melodie gut betont (auch in der linken Hand). Mir hat das Echo ab 1:50 besonders gut gefallen. Ich finde, man hätte noch mehr mit dem Tempo spielen können - vor allem am Ende hätte ein rit. gut gepasst. :D  
    (Das Stück ist allerdings nicht ganz so schwer)


    Nadeshiko - La Valse D'Amélie (Yann Tiersen): 8/10
    Mir hat das sehr gut gefallen. Man hat die Melodie gut verfolgen können, du hast dynamisch abwechslungsreich gespielt und an passenden Stellen kleine Einschnitte gemacht. :D  
    (Das Stück ist allerdings nicht ganz so schwer)


    Silber99 - Etude Op. 10, No. 1 (Chopin): 10/10
    Da hat jemand seine Tonleitern geübt. Mir hat gut gefallen, dass du den Bass so deutlich gespielt hast und dass die Läuft weitgehend gleichmäßig waren. Kein leichtes Stück. (Das Ende war leider etwas abrupt und kurz) :D


    Jimboom - Rondo Alla Turca (Mozart): 5/10
    Das ist kein Stück für Anfänger - also auch wenn ich nicht weiß, wie lange du schon spielst, Respekt dafür, dass du das Stück angegangen bist. Leider waren die schnellen Achtel sind gleichmäßig und teilweise sind Töne untergegangen. Auch war es nicht immer gleichmäßig im Takt/Tempo. Wenn du das Stück besser kannst, solltest du auch noch mehr auf die Dynamik achten. :)  
    (Ja, Mozart ist voll cool und wer das Gegenteil sagt, ist voll der Esel)


    Galladash - Danny Boy (Irische Voksmelodie): 10/10
    Du hast die Melodie gut hervorgehoben und schön mit Dynamik und Agogik gespielt. Die Improvisation incl. der nicht notierten Schlusskadenz hat mir besonders gut gefallen. (Sehr schönes Arrangement - lernt man sowas im Studium oder konntest du das schon vorher? Jetzt weiß ich auf jeden Fall schon, welches Stück ich demnächst üben werde) :D


    JeCel - He's a Pirate (Fluch der Karibik): 6/10
    Du hast das Tempo gut gehalten. Dabei sind aber leider einige Töne untergegangen und andere ein bisschen daneben gelandet. Mir hat gut gefallen, dass du das Stück laut und energisch gespielt hast. :)


    Apicius - Scarecrow (Jürgen Moser): 8/10
    Mir hat gut gefallen, dass du die Melodie hervorgehoben hast und (etwas) mit der Dynamik gearbeitet hast (mMn hätte der Anfang aber kräftiger sein können). :)




    Erst einmal sorry, dass ich es die ersten Runden nicht geschafft habe zu voten. Ich hoffe, dass das die nächsten Runden nicht auch so wird...
    Dieses Jahr ist das Niveau ja richtig hoch :o!
    Euch noch viel Spaß an der Musik! ♫

    Ich hab da mal ne Frage, von der ich nicht so ganz weiß wo die eigentlich hin müsste, bzw ob die hier rein gehört:
    S/W haben meines Wissens nach ja keine Möglichkeit, die Sprache zu ändern und sind daher immer z.B. Deutsch.
    Stimmt das soweit und/oder spielt das Gerät bzw dessen Sprach-Einstellungen auch eine Rolle?
    (Läuft letztendlich darauf hinaus: wenn ich sozusagen ausländisch mit s/w rngn will, muss ich doch theoretisch nur ne Edi aus dem Ausland besitzen, wie z.B. eine aus England/USA o.ä.... rischtisch?)

    Soweit ich weiß ist nur die Spielekarte entscheidend für eine Sprachauswahl bei Schwarz (und den anderern älteren Spielen).
    Also kurz: rischtisch!

    @123ditto
    Wie schon DrakeZet gesagt hat, die DVs stimmen, aber die Fähigkeit nicht.


    Die Tonhöhe kannst du bestimmen, wenn du mehrere Frames erhöhen musst (>15). Dann kannst du ein paar mal dir den Ruf von Plaudagei (mit besprochenem Geschwätz) anhören und merkst dann, dass z.B. drei mal der Ton sehr hoch war und ein mal sehr tief. Dann schaust du in der Liste, wo solche Frames auftauchen (z.B Werte wie 80, 96, 86, 12 für eben genanntes Beispiel) und weißt somit wo du bist. Dazu nimmst du als Geschwätz am Besten einen Ton auf, der eine Tonhöhe beibehält, z.B ein Pfeifen.
    So kannst du das direkt anwenden und die Frame Anzahl dementsprechend erhöhen (du brauchst also nicht mal einen "Kalibrierungsversuch").


    Du solltest, damit die NPCs jedes Mal gleich sind, das Menu so schnell wie möglich öffnen. Ignorieren kannst du sie - glaube ich - nicht.


    Die Frame für die DVs sollte allerdings nicht so schwer zu treffen sein... Das kann eigentlich nur an einem schwankenden Timer0 liegen. Der ist bei S2/W2 nicht immer so leicht zu treffen, trotzdem sollte das nach spätestens 10 Versuchen einmal klappen.

    @123ditto
    So eine Liste ist mir nicht bekannt, allerdings ist es nicht schwierig mit sich bewegenden NPCs fertig zu werden.
    Diese beeinflussen deine Frames jedes Mal mit dem gleichen Seed und den gleichen Aktionen gleich. Also kannst du einfach anhand des Pokémons, das du bekommst, auf die Frameerhöhung durch NPCs schließen.
    So kannst du einfach einmal testen, wie die NPCs die Frame verändern, und beim zweiten Mal nutzt du dieses Wissen und erhöhst die Frame um die Anzahl weniger.
    Natürlich kannst du auch einfach die Chatot-Pitch (Tonhöhe des aufgenommenen Geschwätz') nutzten, um dies festzustellen - so mache ich das immer.


    Ich hoffe, ich konnte dir helfen - auch wenn ich nicht direkt deine Frage beantwortet habe. :)

    @~Flygon~ Eigentlich nur das, was bei Schritt [0.1] beschrieben wird.
    Stimmt die Version rechts im Fenster (Black, White, etc.), die Sprache, die Mac Addresse, das Datum? Ist die Checkbox "Soft Reset" nicht ausgewählt (du startest ja das Spiel neu und resettest nicht)?


    Mehr fällt mir jetzt nicht ein. Ich hatte da nie Probleme (nur der Timer0 schwankt immer ein bisschen).

    @Unovian Hast du keine Spiele der vierten Generation, von denen du Plaudagei hoch tauschen kannst? Damit ist das PID-Frameerhöhen nämlich deutlich einfacher (finde ich).
    Trotzdem zu den Schritten: Normalerweise macht man die Encounter im hohen Gras durch Lockduft. So kannst du es auch mit den Schritten machen. Einfach Schutz einsetzen, im hohen Gras die benötigten Schritte laufen und dann Lockduft einsetzen.
    Das mit dem bereits aktivierten Schutz weiß ich nicht, das kann man aber ja leicht testen. Probiere es einfach mal mit und ohne aus und vergleiche das angetroffene Pokémon (natürlich bei gleichen Startbedingungen).

    Mein Voting für


    Gesang:


    @Nexy - Can't help falling in love: 9/10
    Sehr schön! Besonders gut hat mir gefallen, dass du in den Strophen manche Stellen durch Background Gesang hervorgehoben hast. Das hat sich alles seht stimmig angehört. Auch beim Ende fand ich schön, dass die Stimmen nicht alle gleichzeitig eingesetzt haben. :)


    @Lonelyheartdream - Mezame: 10/10 :D  
    Mal wieder souverän gesungen. Die einzelnen Stimmen haben sehr gut miteinander harmoniert. :)


    @Throwaway - Nie Mehr Zurück: 9/10
    Gut! Genauso könnte ich mir den Song auf einem Album vorstellen. Du hast toll gesungen und es hat alles stimmig gewirkt. :)



    Instrumental:


    @Apicius - Great Canyon: 8/10
    Gut! Ich habe keine Fehler gehört und das Stück scheint auch nicht leicht zu sein, trotzdem hast du das ganze Stück in einer Art gespielt. Der Charakter hat sich nicht verändert. Du hättest manche Stellen weicher spielen oder mehr mit Dynamik arbeiten können. (Du willst ja schließlich zeigen, was du kannst) :)


    @Galladash - Speak softly love: 10/10 :D (11/10 geht ja nicht, oder?)
    Top! Am Anfang schön ruhig und leise, dann dreistimmig, immer schneller und lauter bis hin zur Impro. Was soll ich da noch mehr sagen? Hat mir sehr gut gefallen! :)



    Gastbeitrag:


    @Guineapig - Gnossienne No. 3:
    Schön gespielt! Hat mir gut gefallen. Ich mag Saties Stücke.


    @Dusk - N's Farewell:
    Gut gesungen, das Stück klingt echt toll.


    @Ultra - Improvisation:
    Hat mir gut gefallen. Weiter so!


    @Blackheart - Ornamente VII:
    Interessantes Stück, hat irgendwas. Gut gespielt.



    Sehr schöner Wettbewerb! Es waren echt tolle Abgaben dabei. :D

    Mein Voting für


    Gesang:


    @Throwaway - Fairytale Gone Bad: 9/10
    Gut! Die Begleitung hat gut gepasst und ich habe keine schiefen Töne festgestellt. Der Übergang zum Refrain und wieder zur Strophe hat mir gut gefallen. Das ist ein schönes Gesamtwerk. :)


    @Dusk - Dann sind wir Helden: 6/10
    Ich fande es gut und habe keine falschen Töne gehört. Allerdings hätte man die Pausen besser füllen können (einfach ein "Ahh" oder "Mmmm" zu den Harmonien singen). Auch hatte ich das Gefühl, dass das Klicken und Schnalzen und der Gesang nicht immer zusammengepasst haben. Trotzdem hat es mir gut gefallen! :)


    @Lonelyheartdream - Kini Wo Nosete: 10/10 :D  
    Wow! Die Begleitung hat nicht im Geringsten unsauber oder schief geklungen und die Melodie kam gut zur Geltung. Das könnte genau so auf einer CD landen. :)


    @Nexy - Blank Space: 8/10
    Gut! Die einzelnen Stimmen waren gut aufeinander abgestimmt und es hat in sich stimmig gewirkt. Allerdings hätte ich mir doch einen Bass ("dumm dm dm pff" oder so) gewünscht. :)


    @Rexy - I got 99 songs, etc.: 5/10
    Prinzipiell gut, allerdings finde ich, dass zu a capella noch mindestens eine zweite Stimme gehört. Also gut und gefühlvoll gesungen und mit Begleitung hätte das auch mehr Punkte gegeben. :)



    Instrumental:


    @Apicius - Parting/Farewell: 8/10
    Du hast gut gespielt. Die Melodie war gut zu hören und du hast dynamisch gut gearbeitet. Trotzdem war es kein allzu schweres Stück :)


    @Galladash - Trainer Battle: 9/10
    Gut und flüssig gespielt (vor allem bei den Läufen). Allerdings hätte man mehr mit der Dynamik arbeiten können (auch bei so einem Soundtrack). :)


    @Suzukaze - Endless Hope: 7/10
    Gut! Du hast rhythmisch schön gespielt. Teilweise hat man gehört, dass die Saiten nicht alle richtig gedrückt wurden und so dumpf klangen. Das ist soweit ich gehört habe auch kein so schwieriges Stück. Trotzdem hat es mir gut gefallen. (Ist ein echter Ohrwurm.) :)


    @Ultra - A Cruel Angel's Thesis: 8/10
    Gut! Auch wenn einige "Vergreifer" drin waren, hast du gut gespielt. Du hättest die Oberstimme mehr hervorheben können (vor allem gegen Ende). Auch kein leichtes Stück. :)



    Viel Spaß noch!
    Ende.

    Mein Voting für


    Gesang:


    @Dusk - Glassy Sky: 8/10
    Du hast die Strophen schön leise gesungen und einen guten Kontrast im Refrain gemacht. Ich habe die meisten Worte gut verstanden, leider haben nicht alle Töne perfekt gestimmt. :)


    @Lonelyheartdream - Bratja: 9/10
    Alle Töne haben gestimmt, du warst gut im Takt und hast dich gut gesteigert im Refrain. :)


    @Throwaway - The Road: 8/10
    Du hast schön gesungen. Besonders gut gefallen hat mir die Stelle mit der zweiten Stimme. Leider blieb es mehr oder weniger auf dem selben Level. :)


    @Rexy - Manos Al Aire: 8/10
    Du hast gut gesungen! Mir sind keine falschen Töne aufgefallen und du warst auch immer gut im Takt. Aber den Refrain kannst du gesanglich noch besser hervorheben. :)


    @Kiba. - Whatever Makes You Happy/Twisted: 6/10
    So einen Rap-Gesang kann ich leider schlecht bewerten, deshalb so ein Bauchgefühl... :)


    @Shiralya - Chiisaki Mono: 7/10
    Du hast gut gesungen, an manchen Stellen klang es allerdings etwas holprig. Die meisten Töne haben auch gestimmt. :)


    @Nexy - Loca por ti: 9/10
    Du hast sehr schön gesungen, deine Stimmfarbe gefällt mir gut. Du hast auch zum Refrain eine schöne Steigerung gesungen. :)


    @Emil - Under the Bridge: 8/10
    Deine Stimme passt gut zu dem Song und die meisten Töne waren richtig. :)


    @Aarys - Still Alive: 6/10
    Nettes Lied. Der Rhythmus war meist richtig (gegen Ende teilweise nicht mehr), die Töne leider nicht immer. Trotzdem hat es mir gefallen. :)



    Instrumental:


    @Ultra - My most precious treasure: 9/10
    Du hast schön gefühlvoll gespielt und die Melodie gut hervorgehoben. :)


    @HoLy - Now It's Gone: 7/10
    Ich fande, dass es generell sehr hart geklungen hat. An lauten Stellen passt das allerdings ganz gut dazu. Rhythmisch fande ich es gut gespielt. :)


    @Ike @Suzukaze - Shalala: 6/10
    Ich fand es schade, dass der Rhythmus so ungleichmäßig war. Wenn das nicht wäre, würde das ganze Stück viel runder klingen. :)


    @Apicius - Stoick's Ship: 8/10
    Du hast gut gespielt. Die Oberstimme hätte man mehr hervorheben und das Tempo etwas gleichmäßiger spielen können. Ansonsten gut. :)


    @Galladash - Coming Back: 10/10 :D  
    Toll! Du hast die Melodie gut hervorgehoben und eine schöne dynamische Steigerung gespielt. :)



    Ihr seid alle so gut. Ich muss ja nur einen kleinen Teil der Punkteskala nutzen...
    Bis zur nächsten Runde und viel Spaß beim Musizieren! :)

    Mein Voting für


    Gesang:


    @Shiralya - Arms: 7/10
    Du hast schön gesungen und die meisten Töne getroffen. Ich habe auch den Text gut verstehen können, was ich immer sehr wichtig finde. Leider hast du dynamisch wenig gemacht - der Gesang blieb also das ganze Lied über auf einem Level. Ein Höhepunkt wäre also schön gewesen. :)


    @Rexy - Lost In Thoughts All Alone: 7/10
    Das Stück hat mir sehr gut gefallen und ich finde, du hast gut gesungen. Du hast auch wichtige Stellen schön betont, wobei nicht alles sauber ausgesprochen war. Ich finde, es hätte im Refrain noch ein bisschen kräftiger sein können. :)


    @Daeric - Love Yourself: 4/10
    Du hast schön betont gesungen, allerdings hat es beim Übergang zu einem neuen Teil immer einen kurzen Moment gebraucht, bis du die richtige Tonhöhe gefunden hattest. Rhythmisch war es vor allem beim Refrain nicht im Takt. :)


    @Dusk - Not About Angels: 8/10
    Du hast schön leise und gefühlvoll angefangen, dich toll gesteigert und warst gut im Takt. Ich habe den Text auch gut verstanden. :)


    @Throwaway - Trostpreis Reloaded: 9/10
    Du hast sehr gut gesungen! Falsche Töne oder Rhythmusschwierigkeiten sind mir nicht aufgefallen. :)


    @Aarys - The Wanderer: 4/10
    Auch wenn nicht alle Töne richtig waren und der Rhythmus nicht immer perfekt, hat es mir Spaß gemacht zu hören, da man gehört hat wie viel Spaß du dabei hattest. Auch fande ich die Betonungen, die du gesungen hast, gut. :) Und yeah, ein Blues!


    @Cosi - Tous Les Mêmes: 4/10
    Es haben leider nicht alle Töne gestimmt, aber insgesamt war es ok. Verstanden hab ich allerdings nix. :)


    @WilliYoo =) - Irgendwas bleibt: 5/10
    Du hast am Anfang und am Ende sehr schön und gefühlvoll gesungen. Allerdings hat es an manchen Stellen (vor allem bei den hohen Tönen) angestrengt geklungen. :)


    @Emil - Dumb: 8/10
    Du hast gut gesungen und ich finde, dass deine Stimme sehr gut zu dem Lied passt. Leider blieb alles auf dem gleichen Level. :)


    @Lonelyheartdream - Aoki Tsuki Michite: 9/10
    Sehr gut! Du hast alle Töne getroffen und eine tolle Steigerung gesungen. :)


    @White Tulip - King: 4/10
    Da die Qualität sehr zu wünschen übrig lässt, war es schwer zu bewerten... Trotzdem hat man gehört, dass die Töne nicht immer passen. Ich hätte es gerne in guter Qualität gehört, schade. :)


    @stardust - Stitches: 9/10
    Du hast gut gesungen, warst im Takt und hast die Töne getroffen. Allerdings könntest du im Refrain dich mehr steigern. :)


    @TOAO - I See Fire: 7/10
    Du hast gut gesungen und die meisten Töne getroffen. Allerdings kommen die Emotionen nicht so rüber. (Die Gitarrenbegleitung hat mir gut gefallen, wobei das Intro Riff abgehackt klingt - das ist aber auch nicht ganz einfach zu spielen). :)


    @Snow - Nocturne: 4/10
    Teilweise ist das Stück zu tief für dich. Warum hast du es nicht höher gespielt und gesungen? Trotzdem fande ich es nicht schlecht. :)


    @Nexy - Landslide: 8/10
    Du hast schön ruhig gesungen und es gab kaum schiefe Töne. Trotz des ruhigen Liedes, hätte ich mir einen Höhepunkt gewünscht. :)


    @Kiba. - Applaus: 7/10
    Ich bin kein Rap-Experte, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass du irgendwas "falsch" gemacht hast. :)



    Instrumental:


    @Apicius - Stoick Saves Hiccup: 6/10
    Du hast schön gespielt. Beim crescendo klang es stockend - die Pause vor der 1 war zu lang. Das Stück war allerdings nicht so anspruchsvoll. :)


    @Ultra - The Tree Song: 6/10
    Am besten hat mir hier der Anfang gefallen. Da hast du schön die Melodie betont. Das war später nicht mehr so der Fall. (Leider waren auch ein paar Hänger dabei.) :)


    @Ike - Pokémon Center Theme: 5/10
    Generell hat es mir gut gefallen, allerdings war der Rhythmus nicht immer perfekt. :)


    @Galladash - Always And Forever: 8/10
    Du hast sehr schön gespielt und die Melodie gut hervorgehoben. Auch die Dynamik fand ich gut. :)


    @Nivis - We Will Be Heroes: 8/10
    Du hast gut gespielt. Der Anfang war sehr schön betont und das Stück hat sich gut entwickelt. Auch die Melodie war immer gut zu hören. :)


    @HoLy - Melody: 7/10
    Du hast gut gespielt. Das Motiv hätte ich mir am Anfang weicher gespielt gewünscht (aber ist ja deine Komposition). Auch hast du dynamisch schön gespielt. (Harmonisch gesehen ist das Stück leider recht simpel (nur 3 Harmonien?) und es gibt auch nur ein Motiv, das fand ich etwas schade) :)




    ♫ Ich hoffe, ihr seid mit meinen Punkten zufrieden, und ich wünsche euch noch viel Spaß beim Aufnehmen für die folgenden Runden! :D ♫

    Ich habs jetzt mit dem häufigsten Timer0 einmal probiert zu RNGen, aber der gewünschte DV-Spread hat nicht funktioniert. Aber es ist wenigstens immer dasselbe Pokémon aufgetaucht.
    Heißt das, dass ich den richtigen Timer0 Wert habe?

    Da du ja mehrere Timer0 hattest beim Kalibrieren, hast du natürlich auch jetzt beim RNGen schwankende Timer0 Werte.
    Somit kannst du von einem Mal probieren nicht darauf schließen, dass jetzt irgendwas falsch eingestellt ist.
    Versuche es noch ein paar Mal, bis du den Timer0 triffst.


    Weitere Lösungsvorschläge:
    - probiere zunächst mit einem stationären PKMN zu RNGen
    - achte auf die Startsekunde (die ist beim DS 1s versetzt)