Beiträge von Galladash

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Kurzer Zwischenruf zum Begriff "Gerücht", über den weiter oben diskutiert wurde. Kann man etwas wirklich ein Gerücht nennen, wenn man nicht mal weiss, wer es in die Welt gesetzt hat bzw. weshalb man davon ausgeht, dass es so sein könnte? Müsste man dann nicht eher von einem "Wunsch" oder einer "Möglichkeit" sprechen?

    Arrior


    Hey, wie hast du das gemacht, dass das Spiel die Pokémon aus Home im Dex registirert hat? Einfach auf das Spiel übertragen hat bei mir nicht geklappt, ich müsste jedes Pokémon einmal per Link-Tausch hin-und-hertauschen.


    Grüße, Drake


    Anscheinend könnt ihr die Pokémon der Reihe nach in der Pension abgeben und wieder abholen, dadurch werden sie registriert. Aber vielleicht hat Arrior noch eine schnellere Methode?

    Komisch, es sollten doch neue Regionalformen kommen.

    Dann waren damit nur Flegmon und Lahmus gemeint.:patsch:

    Genau so ist es.

    Die Insel ist die bessere Wild-Area, wie sievon Anfang an hätte sein können. Damit hat sich's dann. Die freie Kamera steuert sich schrecklich (springt plötzlich, bleibt hängen usw), der Content ist minimal. Dass sie es nicht mal schaffen, alle alten Pokémon in 2 DLCs verfügbar zu machen. Dann das Desaster mit dem Dex. Totally not worth my money.

    Habe auch soeben mit Mühe alle neuen Pokémon aus meinem Living Dex auf Home aussortiert, diese auf Schwert übertragen und dann zurückgeschickt. Alles für nichts. Die neuen Pokémon werden nicht registriert. In der Übersicht des Rüstungs-Dex haben die Pokémon zwar Nummern (und zwar neue, die bisher vorhandenen Pokémon, die auch im Rüstungs-Dex sind, haben alle neue Nummern), aber wenn man ein Pokémon dann separat betrachtet, sieht man, dass dort immer noch die "alte" Nummer steht, die neuen Pokémon haben gar keine Nummern. Vermutlich hängt das zusammen.


    Danke, wieder mal GF at its highest. :patsch::patsch::patsch: So triggered.

    JEDER, bei dem der (unzuverlässige) Test angeschlagen hat, kommt in die Corona-Statistik.

    Allerdings werden auch alle, bei denen der Test nicht anschlägt, nicht in die Statistik aufgenommen. Meine Freundin zum Beispiel leidet seit fast einem Monat an immer schwereren Lungenbeschwerden und ist jetzt nur haarscharf an künsticher Beatmung vorbeigekommen. Endlich wird es wieder besser bei ihr! Zwei verschiedene Ärzte haben einen sehr hohen Verdacht auf Corona, allerdings konnte sie erst in der 3. Woche der Erkrankung testen und der Test war dann negativ. Dennoch gehen beide Ärzte davon aus, dass das eine Erkrankung an Covid-19 ist, die sich in diesem Stadium nicht mehr durch einen Rachen-Abstrich nachweisen lässt.

    Alles Gute für euch.

    Ist sie eh in Behandlung? :/

    Nein, sie war zwei mal beim Arzt, aber solange kein Spitalaufenthalt nötig wird, gibt es weder einen Test noch kann man sonst was machen. Sie bekommt jetzt einfach Medikamente gegen die Schmerzen.

    Meine Freundin ist seit 2 Wochen krank und hat mittlerweile vor lauter husten extreme Lungenschmerzen. Da sie vorher 1 Woche lang bei mir war, bin ich seit 10 Tagen in Quarantäne. Heute wäre die Quarantäne vorbei gewesen, leider bin ich jetzt auch seit 2 Tagen trocken am husten und habe erhöhte Temperatur.

    Versteht mich nicht falsch - ich sage nicht, dass Panik eine gute Reaktion ist oder dass man diese Leute nicht zu beruhigen versuchen sollte. Aber beruhigen wird man sie nicht, in dem man sie nicht ernst nimmt oder sich im Extremfall sogar noch über sie lustig macht. Ich sage nur, versetzt euch in ihre Lage, bringt verständnis auf und nehmt sie ernst. Und dann helft mit, dass wir Panik vermeiden können und ruhig und überlegt bleiben.

    Bitte nehmt auch Leute ernst, die Angst haben oder sogar in Panik verfallen. Ich habe keine Panik, ich bin alleine draussen auf einem Sonnenspaziergang und geniesse das wunderbare Wetter. Hier draussen abseits von News etc. ist überhaupt keine "Endzeitstimmung", alles ist wie immer. Aber ich verstehe jeden, der sich Sorgen macht und finde es auch berechtigt.

    Ich unterrichte an der Pädagogischen Hochschule in Zürich. Sämtliche Lehrveranstaltungen wurden bis Ende Frühlingssemester 2020 (das heisst bis im Juni) restlos gestrichen... Ich darf den Klavierunterricht jetzt online verabreichen. Das wird mir ja ein Spass.


    Zusätzlich entgehen mir bis jetzt im alleine im März über 3'500 Schweizer Franken Lohn aus abgesagten Konzerten, die ich gespielt hätte. Der März wäre ein super Monat gewesen, normalerweise verdiene ich nie so viel damit.

    Für mich (und viele andere) sind die Pokémon das essenziell wichtigste an den Pokémon-Spielen. Nach den Viechern ist die Serie ja benannt.

    Und sie haben zu Release gefehlt und werden nachgeliefert. Ob das jetzt umsonst ist oder nicht ist dabei vollkommen irrelevant. Sie sind unvollständig und gerushet, das merkt man nicht nur bei den fehlenden Pokémon

    Nein, es ist nicht irrelevant, da sich deine Kritik im zitierten Kommentar darauf bezog, dass du für essentielle Inhalte "nochmals zur Kasse gebeten" wirst. Das nennst du absolute Verarsche. Du wirst für die "essentiellen Inhalte" nicht zur Kasse gebeten.


    Ich hatte auch keine Freude, dass die Pokémon anfangs fehlten. Auf die DLCs freue ich mich und dass die Pokis auch ohne Zahlen nachgereicht werden, finde ich super. Ganz ehrlich, ich finde das eine viel bessere Lösung als die bisherigen Zusatzeditionen... Natürlich ist immer noch nicht alles gut (sogar noch vieles verbesserungswürdig), doch GF macht mMn langsame Schritte in eine bessere Richtung.

    Wieso auch nicht? Game Freak ist auch nur eine Firma die Geld verdienen will. Würde ich auch machen.

    Es ist halt eine absolute Verarsche gegenüber den Kunden/Fans, ein bewusst unfertiges Spiel auf den Markt zu bringen und dann für essentiell wichtige Inhalte nochmal zur Kasse gebeten zu werden

    Wird auch schon ewig kritisiert und kann nicht dadurch gerechtfertigt werden, dass Game-Freak/The Pokémon Company "Geld verdienen will"

    Inwiefern sind das "essentiell wichtige" Inhalte? Die neuen alten Pokémon, die für CP wichtig werden, kriegst du ja auch umsonst.

    Wie es aussieht sind hier alle ganz dolle stolz auf Nintendo solch fortschrittliche Technik wie das Erzwingen eines Handys beim Zocken zu verwenden!

    Niemand hier hat gesagt, er sei stolz auf Nintendo deswegen. Ich selbst habe z.B. nur gesagt, dass mich das, was du bemängelst, nicht stört. Ich verstehe all deine Kritikpunkte gut und kann diese nachvollziehen, auch wenn sie mich nicht tangieren. Aber langsam bin ich es echt satt, dass du hier dauernd deinen Frust über eine (meiner Meinung nach) tolle Konsole an anderen Usern auslassen musst, die scheinbar nicht genau so angepisst sind wie du. Du darfst ja gerne deine Kritik äussern, aber hör mal auf damit, jeden blöd hinzustellen, der deine Ansicht nicht teilt. Danke.


    EDIT: Nur um sicherzustellen, dass das klar ist: Mein Kommentar bezieht sich nur auf den zitierten Teil deines Beitrages. Am Rest habe ich (wie gesagt) nichts auszusetzen.

    Sehe jetzt auch nicht ganz ein, weshalb man sich die Mühe machen will, mit den Joycons nachrichten einzugeben...


    Als leichte Gegensteuer zu den zuletzt sehr fehlersuchenden Stimmen: Mir macht sie jetzt seit bald 2 Jahren durchgehend Spass. Eine riesige Auswahl an (für mich) sehr unterhaltsamen Spielen, sehr komfortabler Pro-Controller, angenehmes Gefühl in der Hand bei Handheld Modus und die Tatsache, dass ich eben "switchen" kann, finde ich einfach nach wie vor genial. Hatte bisher kein einziges Mal ein Problem mit Menüführung etc. Aber ich spiele im Normalfall auch einfach Spiele, da fällt sowas wohl auch nicht so auf. Online spiele ich eigentlich nur bei Pokémon, und da liegts mehr an GF, dass das so schlecht gehandhabt wird. Ansonsten Singleplayer oder Multiplayer mit Freunden vor Ort, und da hatte ich nie Probleme.


    Für mich brauchts vorläufig noch kein Upgrade. Ich habe noch mehr als genug Spiele, die ich auf der Switch zocken will und die gut darauf laufen, das reicht noch für Jahre :)

    Wieso sollte Nintendo eine stärkere Konsole auf den Markt bringen, um auf die neuen Konsolen von Sony/Microsoft zu reagieren? Sie würde sowieso wieder schwächer sein als die anderen, womit der Moment fürs nächste Upgrade nicht an die fremden Konsolen gekoppekt sein muss. Und wenn sie auf den selben Leistungslevel käme, dann hätten wir noch eine 3. Konsole, auf der wieder sieselben Spiele wie auf PS/Xbox erscheinen. Da reichen doch schon 2... Nintendo bedient mit seinen Spielen ein etwas anderes Spektrum, wodurch sie wohl auch selbständiger ihre Zukunft planen können. Klar wird irgendwann ein Upgrade der Switch o.ä. erscheinen müssen, um sich selbst entwickeln zu können.

    Das sind natürlich alles nur meine Vermutungen - ich bin weder ein Wirtschaftsexperte noch sonst was.