Beiträge von chris5reither

    Also meiner Meinung bräuchte der Typ Eis und Geist neue Pokemon.


    Von meinen Lieblingstypen, welche immer wieder mal Variieren, sind es derzeit Gift, Geist, Drache und Unlicht, von denen ich mir natürlich auch ein paar neue Pokemon wünschen würde.


    Weiter würde ich es cool finden, wenn manche Typen ein "kleines Upgrade" bekommen würden, dass diese spielbarer wären - also die Resistenzen und Anfälligkeiten ein bisschen anpassen.

    Nur mal so aus Neugier. Was haltet ihr eigentlich von den Pokemon-Wettbewerben in der 6. Gen.? Ich find die nämlich voll super, auch wenn ich finde, dass das Thema Wettbewerb in den Pokemonspielen mehr ausgebaut werden könnte.

    Hallo alle zusammen!


    Ich möchte euch ein Thema vorstellen, welches mich schon seit den anfängen der Hoenn-Region, sei es im Anime oder in den Spielen, beschäftigt - POKÈMON-WETTBEWERBE.


    Folgende Fragen beziehen sich auf die Pokémon-Spiele


    1. Wie findet ihr Pokémon-Wettbewerbe?
    2. Könnte man den Ablauf eines Wettbewerbs anders gestallten? Wie?
    3. Würde es machbar sein, für künftige Pokémon-Spiele-Generationen den Wettbewerb zu erweitern/auszubauen?


    Wie komme ich auf dieses Thema?


    Wie ich das erste mal die Pokémon-Wettbewerbe im Anime gesehen habe, wollte ich keine einzige Folge von Pokémon mehr verpassen, welche sich mit den Wettbewerben beschäftigt. Ich fand/finde es einfach großartig, wie die Trainer ihre Pokémon mit Hilfe von Attacken so unglaublich aussehen lassen konnten oder wie sie unterschiedliche Angriffe miteinander kombinierten und sich so die Attacken gegenseitig verstärkten.


    Umso mehr war ich auch auf die Spiele der 3. Generation gespannt - leider wurden meine Erwartungen in Hinsicht auf die Wettbewerbe kaum erfüllt. Auch in der darauffolgenden Generation wurde die Spielmechanik der Pokémon-Wettbewerbe kaum verändert. Erst in der 6. Generation, in den Remakes aus der 3. Generation "Omega Rubin und Alpha Saphire" finde ich die Wettbewerbe mehr interessant, obwohl der Ablauf im Wettbewerb eigentlich fast unverändert geblieben ist - vielleicht liegt es auch nur an der besseren Grafik, Darstellung, 3D,...


    Meine persönlichen Wünsche für Pokémon-Wettbewerbe in den künftigen Spielegenerationen!


    Ich würde mir wünschen, dass man künftig die Wahl hat, ob man lieber an Arenakämpfen und/oder an Wettbewerben teilnimmt. Man könnte theoretisch statt Arena-Orden Wettbewerbsbänder sammeln.


    Jedoch würde ich vorher den Ablauf eines Wettbewerbes fast gänzlich umgestalten - ähnlich den Wettbewerben im Anime.


    Zuerst eine Vorführrunde. Hier präsentiert das Pokémon eine oder mehrere seiner Attacken. Hierfür könnte man Beispielsweise die Attacken auf dem 3DS zeichnen, wie es aussehen soll, z.B. kann man sich aussuchen, zieht man mit dem Stift eine Feuerlinie, Wasserblasen, Sterne etc. um das Pokémon, je nachdem welche Attackentypen das Pokémon beherrschen kann. Ist die Zeichnung fertig, wird das Pokémon in der gezeichneten "Kulisse aus Attacken" dargestellt.


    Die zweite Runde ist die Kampfrunde. Hier kämpft man gegen ein paar Gegner, jedoch einzeln und nicht alle zugleich, wie in einem Turnier, und der Sieger bekommt das Band. Attacken können ähnlich oder so wie bisher in die Kategorien Anmut, Coolness, Stärke, Klugheit und Schönheit zugeordnet werden und es besteht wie bei den Typen ein Wechselspiel zwischen ihnen. Jedoch ziehen die Attacken dem Gegnerischen Pokémon keine KP ab, sondern Punkte, welche auf einer Skala angezeigt werden. Hat ein Teilnehmer Null Punkte, hat er verloren. Die Attacken könnten auch (im Gegensatz zum "normalen" Kampf) wie bisher andere Fähigkeiten haben, wenn sie im Wettbewerb eingesetzt werden, jedoch würde ich mir eine größere Vielfalt an Effekten der Attacken wünschen.


    Nun seid ihr an der Reihe!


    Was ist eure Meinung zu dem Ganzen? Was würdet ihr ändern wollen?

    Einige Legendäre füllen einzigartigen Nischen, die andere Pokémon nicht ausfüllen können. Heatran zB hat viele Resistenzen, sodass es ein perfekter Staller sein kann. Gerade die Feuer-Immunität und die etlichen Doppel-Resistenzen sind super praktisch. Es wird auch nur deswegen eingesetzt. Es hat keine besseren Werte als Knakrack und co.Ich finde es dämlich, dass man kleinere Legis direkt als overpowered sieht und sie mit Kyogre und co gleich stellt. Phione und Regigigas wären dann ja auch overpowered - aber wer sich ein wenig auskennt weiß, dass die beiden ziemlicher crap sind. Legendäre Pokémon sind keine Einheit und wer zB gegen Terrakium verliert, der hat nicht verloren, weil der Gegner ein Legendäres Pokémon eingesetzt hat, sondern nur, weil er gegen einen Sweeper vom Typ Gestein/Kampf nichts einsetzen konnte.


    Trotzdem haben legendäre Pokemon oft bessere Statuswerte als viele nicht legendäre. Diejenigen, welche nicht auf legendäre Pkmn zurückgreifen wollen, aber dieselbe Typ-Kombi brauchen, sind "gezwungen", Pkmn mit schlechteren Werten zu nehmen.


    Ein blödes Beispiel wäre jetzt mal, wenn ich ein Elektro/Flug Sweeper brauche, will aber kein Legi im Team. Also muss ich wohl oder übel Emolga nehmen. Wenn ich dann aber gegen jemanden Kämpfe, welcher Eisstrahl/Steinhagel einsetzt, wird Emolga wohl KO gehen, dagegen hat Zapdos mit seinen guten Statuswerten bessere Chancen, die Attacke zu überstehen.


    Oder anders...
    "ich habe gegen kein legänderes verloren, sondern gegen ein Elektro/Flug-Pokemon." Ich finde, das macht schon einen Gewaltigen unterschied aus, ob ich gegen ein Zapdosoder Emolga verliere.

    Ich finde, Legendäre Pokemon gehören nur in die Box zum sammeln und tauschen. In Teams finde ich sie nur ok, wenn sie nicht in Online-Kämpfen, Kampfhaus/Duellturm eingesetzt werden. Aber da sie ja im Kampfhaus eingesetzt werden dürfen (nicht alle) oder in Online-Kämpfen, finde ich das ziemlich öde. Umso mehr freue ich mich, wenn ich im Kampf gegen einen Trainer mit mehreren legendären Pkmn kämpfe, gewinne ohne ein einziges Legi.

    Ich bin vor ein paar Monaten auf den Geschmack von Wasser-Pkmn gekommen und baue mir ein Regentanz-Team aus Wasser-Pkmn.


    Meine Erfahrungen damit: Wenn der Gegner Pflanzen-Attacken/Pkmn nutzt wird's schwierig, Elektro-Attacken/Pkmn sind eher weniger das Problem, wegen Branawarz. Aber im Doppelkampf mit 2 Pkmn mit H2O-Absorber, beide mit Surfer und im Regen finde ich total Klasse. Im Kampfhaus habe ich es nur mit Wassertempo im Regen und mit 2xH2O-Absorber bis 43 Siege in Folge im Super-Doppelkampf geschafft.


    Nachteil bei Wasser-Pkmn finde ich, sind fehlende Pokemon mit guten Vert.-Werten. Es gibt zwar Pokemon wie Karippas, Relicanth mit guten Vert-Werten, die sind aber durch ihre Typen-Kombi sehr anfällig gegen häufig eingesetzte Attacken-Typen. Da ist Morlord fast die einzig halbwegs vernünftige Alternative... Mann könnte ja auch Tentoxa oder Apoquallyp nehmen, als Spez. Wall spielen und mit Barriere/Säurepanzer Boosten, ist aber eher schwierig, wenn der Gegner bereits einen Physischen Angreifer draußen hat.


    Ich bleibe aber trotzdem meinen Wasser-Pkmn treu, trotz der Nachteile.

    Ich habe eine Frage bzgl. EV-Verteilung.


    Ist es besser 252 EV auf die KP zu setzen oder die EV ausgewogen auf KP/Verteidigung/Sp. Verteidigung zu setzen.
    Bzw. gibt es eine Art Regel, wie man am besten die EV aufteilt bei unterschiedlichen stärken und schwächen.


    PS: Bei Sweepern ist der Fall klar.
    Mir geht es nur um die Aufteilung der EV wie zb.: Bei
    - Milotic
    - Welsar
    - Relicanth