Beiträge von Sawyer



    Nach einer wahrlich schlimmen Level Asian Map, versuchen wir uns jetzt an Level Asian Easy #1 und #2! :D Wirkt irgendwie wie ein Spaziergang, oder auch nicht. :D Seht selbst - btw. auch gleich ein neues Intro für GTA! Hoffe, es gefällt! :)



    Eine weitere Runde in TTT - Trouble in Terrorist Town und ich muss sagen, dass es meine beste war, glaube ich. :D Auf jeden Fall die, die am meisten Spaß gemacht hat. :D Schaut gerne mal selber rein, aber ich denke, allen - außer Flexi zu Beginn :D - hat sie mega fun bereitet. :D


    Weil der Flexi, der Rick und meine Wenigkeit einfach mal so richtig Bock auf Trouble in Terrorist Town hatten, haben wir uns ein paar Leute geschnappt und ein paar lockere Ründchen gezockt. - Natürlich dürfen die "Deadle Skills" nicht fehlen! Schaut gerne vorbei! :)


    Wieder eine neue Folge H1Z1 zusammen mit dem Flexi! Bisher unsere beste Runde und lass mich nicht lügen, wahrscheinlich die runde, die wir niemals mehr erreichen werden. :D Wir hatten Spaß, lasst mich wissen, falls ihr auch Spaß am Video habt! :)

    Hey Fellas!


    Viele von euch kennen mich sicher noch (ein paar Jahre ist es her :D) aus dem Fanfiktion-Bereich oder aus dem RPG-Bereich, aber nun bin ich hier gelandet und wollte euch meinen Youtube-Kanal näher bringen. :)


    Youtube Kanal: Klick


    Wie würde ich meinen Kanal beschreiben?


    Mein Kanal hat gerade eine Wandlung durchgemacht. ^^ Mittlerweile heißt er SawyerMTV, vorher hieß er anders, aber das ist egal. Ich versuche immer sehr auf die Community einzugehen und Ratschläge zu beachten. Mir ist wichtig, was andere Leute zu meinem Kanal sagen. Ansonsten findet man auf meinem Kanal bald eine bunte Mischung aus GTA, ARK, H1Z1, Pokémon bald wieder, Minecraft startet bald ein Projekt - Resident Evil 7 :D Also alles ist irgendwie vertreten.


    Was läuft aktuell?


    H1Z1 KotK: Nachdem ich mehrere Monate mit einem Clan zusammen in H1Z1 Survival damals noch ums Überleben gekämpft habe, Basen gebaut habe usw., schlage ich mich nun im Solo-Modus durch den King of the Kill Modus! Wahrscheinlich kommen bald auch Duo-Runden oder zu 5., aber dafür brauche ich erst noch Mitspieler. :D Aber halbnackt mit AK durch die Apokalypse zu laufen ist doch immer spaßig. Zurzeit ist der Flexi mit am Start, bei mir kommt dementsprechend immer Freitags eine Folge H1Z1. ^^



    GTA Online: Zusammen mit dem Flexi, welcher auch auf YouTube aktiv ist, dachte ich mir, lass doch zusammen spielen und ein paar Stuntrennen und anderen Quatsch veranstalten. Und siehe da: Wir verstehen uns super, die Chemie stimmte sofort und wir haben ein bisschen zusammen aufgenommen. Und wie es der Fall will, passieren in der Aufnahme wieder die dümmsten Sachen. xD Wir mussten teilweise so oft schneiden, weil wir aus dem Lachen nicht mehr raus kamen. Und neuerdings ist auch der Random Rick am Start, mit welchem wir uns durch die übelsten Level Asian und Custom Maps quälen, teilweise rasten wir auch aus und verzweifeln. :D


    Ark: Survival Evolved: Ein Projekt welches überraschenderweise sehr viel Spaß macht. Hätte ich nicht gedacht, aber auch zusammen mit Flexi und dem Lederzwerg, jagen wir andere Spieler, fighten mit den Dinos und fahren mit unserer schwimmenden Festung durch die Landschaft. Dabei erwarten uns immer wieder harte Herausforderungen. :D


    Resident Evil 7: Biohazard: Mein Hassprojekt auf dem Kanal, wenn ich ehrlich sein soll. :D Ich habe bislang nur einen Part aufgenommen, werde aber heute weiter machen und wahrscheinlich daran drauf gehen, aber dann ist das wenigstens auf Video. :D Freue mich trotzdem mega auf den Titel.


    Ansonsten kommt noch viel mehr Stuff, der geplant ist. - Zusammen mit anderen kleinen Youtubern wird noch vieles kommen und ich bin gespannt auf die nächsten Monate und auch auf das was sonst noch so passieren wird. ^^

    Sonstiges?


    Ich begrüße jegliche Art an Verbesserungsvorschlägen, Feedback, Kooperationsanfragen usw. und versuche auf diese einzugehen! Falls ihr Ideen habt, was man noch machen könnte (zusammen), dann haut ruhig eine PN an mich oder schreibt mir auf Youtube. ^^ Weiter unten findet ihr noch, was ich so benutze:

    Aufnahme:
    OBS, AverMedia
    Audio: TS, Audacity
    Mikrofon: Auna MC D900
    Headset: Logitech 430
    Schnittprogramm: Sony Vegas 13.0
    Bildbearbeitungsprogramm: Photoshop CS5


    So Leute, geschafft! Hier, ihr bekommt alle nochmal einen Keks, weil ihr so toll durchgehalten habt! *Keks geb* - Teilt ihn euch gut ein, wird der Letzte für die nächste Zeit sein. :P In diesem Sinne, noch einen schönen Sonntag und unten findet ihr noch mein zuletzt hochgeladenes Video! :)




    LG,


    Alex aka Sawyer

    Was ist denn hier los? Noch kaum Votes für einen FF-Wetti? Kann ich gar nicht verstehen ^^ Naja, dann werde ich meinen alten Spuren mal wieder nachkommen und mich wieder beteiligen, weil es so schön ist. ;)








    Grundlegen nehme ich eigentlich immer den Feuer-Starter. - Was ich aber anmerken muss, ist einfach, dass sie einen Pflanzen-Flug-Typen als Starter eingebracht haben. Hat mich echt überrascht, wenn ich ehrlich bin. ^^ Aaaaber... wenn ich ehrlich bin, bleibe ich meiner Tradition treu und werde den Feuer-Starter nehmen.


    Allgemein gefällt mir optisch die Katze wieder am besten. - Das Wasser-Pokémon erinnert mich vom Verhalten sehr an Ottaro und auch an den Pflanzen-Starter der 6. Generation und das sagt mir irgendwie nicht so zu. Und obwohl der Pflanzen-Starter einen sehr unikaten Typen hat, werde ich ihn beim ersten Durchlauf nicht nehmen. xD Das Feuer-Pokémon gefällt mir einfach am besten und wie gesagt, ich bleibe meiner Tradition treu und werde auch wieder den Feuer-Starter nehmen. In diesem Sinne: Freue mich extrem auf die Spiele und werde mir wohl (dem Legi nach) Mond holen. Vorfreude over 9000. :D

    [tabmenu][tab=Vorwort]
    Huhu,


    ich muss mich entschuldigen, da ich in den letzten Wochen durch eine "wunderbare" Grippe brach gelegen habe und nicht wirklich den Kopf gefunden habe, um mich mit dem ersten Wettbewerb auseinander zu setzen. - Jedoch geht es mir verhältnismäßig jetzt wieder besser, sodass ich mitwirken kann. - Heute also mein Comeback in den Fanfiction-Bereich, hoffe, es freuen sich so manche darüber! ^^ Aber ich bleibe dem FF-Bereich erhalten, das war ein Versprechen, welches ich nicht breche. ;)


    Let's get ready!


    [tab=Abgaben][subtab=Sicheres Geleit]


    Aus der Überschrift kann man noch nicht all zu viel heraus lesen, was aber in keiner Weise schlimm ist. - So soll eine Überschrift optimaler Weise sein: Sie soll nicht zu viel verraten, soll aber auch nicht ganz uninteressant wirken - und das tut sie nicht. Interessante Thematik in dieser Geschichte. Ein Zwirrfinst, welches Seelen ins Jenseits führt. Denke, dazu gibt es auch in irgendeiner Edition einen PokéDex-Eintrag, welcher besagt, dass Zwirrlicht oder eines der Entwicklungen, die Seelen von Menschen stiehlt. Hier wird Zwirrfinst jedoch nicht als Dieb, sondern als der Sensenmann in Szene gesetzt, der schlussendlich dafür da ist, die Seelen in ihre ewige Ruhe zu geleiten, was ich persönlich ziemlich creepy aber auch auf der anderen Seite ziemlich cool finde. Schreiberisch war es an manchen Stellen ein wenig konfus und somit wurde auch der Lesefluss - jedenfalls bei mir - ein- bis zweimal unterbrochen, aber das soll dem nicht unnötig im Weg stehen. Eine nette, kleine Geschichte! Hat mir gefallen.


    [subtab=Orkanschwingen]


    Eine wunderschön klingende Überschrift, die dann schon ein schönes Gefühl mit sich bringt. - Finde ich toll gewählt! Eine wunderschöne Thematik, die auch reale Themen in irgendeiner Weise thematisiert. Inbegriff: Survival of the Fittest, nicht wahr? Finde ich ganz geil! Es klingt auch von Anfang an schon wie eine richtige Legende, da die Erzählung bzw. der Erzählstil in dieser Hinsicht wirklich sehr gut klingt und einfach passt, wie die Faust aufs Auge. Spannend wurde es dann auch geschrieben, als sich das Dartiri dann entwickelte und alles "auslöschte". Persönlich finde ich, dass es eine schöne Legende ist. Hat mir sehr gefallen, auch vom Schreibstil her!


    [subtab=Das Wesen, das nie geboren wurde]


    Okay, auch, wenn es total schwachsinnig klingt, dachte ich am Anfang sofort an Missigno, welches ja nie wirklich existent war, aber auch nie wirklich nicht existent war. Auf der anderen Seite ist mein Gedanke an Mewtu geboren, da es ja von Team Rocket erschaffen wurde. Aber mal sehen, was es am Ende ist! Ja, meine Theorie hat sich also befürwortet, aber irgendwo fehlt mir hier der eigene, richtig kreative Bezug. Es hieß ja, dass man eine Legende nicht nochmal umschreiben soll, sondern selber eine kreieren soll. Es wirkt zwar nicht direkt, wie das, was mit Giovanni und Mewtu im ersten Pokémon Film thematisiert wurde, jedoch kommt es daran schon ziemlich nahe ran, was eben halt nicht der Sinn der Sache ist.


    Ansonsten fand ich aber die Thematik super cool. Es wurde oft schön umschrieben, auch die Umschreibung des Herrschers hat gepasst, wie Mewtu gelernt hat, zu leben und wie es dann zum Ausbruch kam. - Schreiberisch geht es auch vollkommen in Ordnung, nur finde ich es 1. leider ein wenig zuuuuu lang (persönliche Meinung) und 2. hätte ich lieber mal eine komplett neue Geschichte bzw. Legende um Mewtu gehört. Wäre auch mal toll gewesen, trotzdem eine gute Abgabe, keine Frage!


    [subtab=Das weinende Pokémon]


    Das weinende Pokémon? Da kann man eigentlich jedes Pokémon hinein interpretieren, was die Überschrift sehr spannend gestaltet. - Schön gewählt, wie ich finde! - Haha, sehr emotionale Geschichte, die mit dem letzten Satz doch genau zeigt, was hier gemeint ist. Der typische Guy mit seinem Karpador, was ziemlich genial ist. Keine Ahnung, irgendwie würde ich hier sofort auf @Gucky deuten, der diese Geschichte verfasst hat, da er der totale Karpador-Fan ist, aber egal. :D Jedenfalls finde ich es schön, mal eine Geschichte zu lesen, die wirklich zum Heulen ist. Schön emotional, wie ich finde und auch sehr, sehr schön geschrieben. Hier heraus kann man wirklich eine Legende bzw. einen Mythos lesen, da nicht wirklich klar ist, ob das überhaupt möglich wäre, aber quite frankly? Ist mir auch egal! Ich fand diese Abgabe wirklich super!


    [subtab=La Principessa di Fiore]


    Im deutschen heißt es also "Die Prinzessin der Blumen"? Finde ich ganz cool, die Auswahl des Titels! Man kann hier eigentlich sofort auf dieses Feen-Pokémon der 6. Generation überleiten, von welchem mir der Name gerade nicht in den Kopf springt, denke aber, unterm Lesen fällt er mir wieder ein. Schön gewählt, allem voran auch durch die andere Sprache! Nice!


    Ich persönlich fand die Handlung der Geschichte, in welcher sie abgehalten wurde, wirklich sehr schön und detailreich geschrieben! Florges und Flabebe waren die Namen, nach denen ich gesucht habe und da hat sich meine Theorie wieder befürwortet. - Es wurde teilweise so schön geschrieben, einen schönen Rhythmus hatte es, der Lesefluss war flüssig und es war einfach mega toll zu lesen. Eine großartige Abgabe, die sich einen Punkt auf jeden Fall in irgendeiner Weise verdient hat. Wirklich toll!


    [subtab=Höhlenmalerei]


    Auch eine nette Überschrift, die eigentlich kaum etwas aussagt, jedoch viele Möglichkeiten offen lässt. Darunter kann ich mir bspw. Farbeagles vorstellen, die in einer Höhle gemalt haben - oder auch die Bilder aus OR/AS mit Kyogre und Groudon, nur anders erzählt oder mit anderen Pokémon an der Wand. Eventuell auch etwas zu Icognito? Wäre auf jeden Fall möglich. Diese schöne Überschrift lässt einem viele Möglichkeiten, was ich super finde!


    Eine nette Einleitung, bis es dann erst zur richtigen Legende kommt. - Interessante Umschreibung der drei Pokémon, auf jeden Fall. Joa, hat mir gefallen! Schön geschrieben, schön detailreich, es wurde ein schöner Schreibstil hinein geführt und ansonsten war die Thematik auch recht interessant. Eine schöne Abgabe zum Abschluss, wie ich finde!


    [tab=Vote]


    Das war es auch schon mit den Votes von meiner Seite. - Es war ein sehr interessanter und schöner Wettbewerb, schade eigentlich, dass es nur 6 Abgaben gab. Aber ja, kann man nichts machen. Ich sage dann mal Tschüss! ... Was? Ihr wollt noch eure Punkte? Aber... okay. *seufz* :D Natürlich vergesse ich die Punkte nicht. ;)


    ID: 99718
    A2: 1
    A4: 1
    A5: 2
    A6: 1


    Wünsche euch noch einen schönen Wettbewerbsverlauf! :)
    [/tabmenu]

    Auf der einen Seite ist es schwachsinnig zu behaupten, dass man zu alt für irgendwas wird. - Das Alter ist sowieso nur eine Nummer auf einem Stück Papier, von dem her, kann man danach gar nicht gehen. Allem voran ist Pokémon keineswegs mehr ein Spiel, welches die Zielgruppe der Kinder oder Jugendlichen primär anvisiert. Manche Handlungen aus den Pokémon Spielen sind schon in Hinsichten ziemlich schlimm, aber halt verharmlost dargestellt. Bspw. in Platin: Karpador ohne Wasser -> Platscher! Real: Fisch ohne Wasser: Geht drauf! Wahrscheinlich wäre das mit den Pokémon auch passiert und ihn HG/SS war es nicht anders, als den Flegmon die Ruten abgeschnitten wurden. Also bitte, direkt für Kinder ist es dann auch nicht mehr.


    Was aber das angeht, zu alt zu sein, kann ich einfach nur sagen, dass ich keineswegs Angst habe, zu alt zu werden, da ich Pokémon wahrscheinlich weiterhin spielen werde, bis ich irgendwann mal den Löffel abgebe. Aber auch in meinem nächsten Leben werde ich Pokémon weiter spielen und wenn man den Glauben an eine Seele hat, dann wäre es sowieso schwachsinnig nach dem Alter zu gehen, da die Seele dann wahrscheinlich schon ein paar tausend Jahre alt ist, nur eben einen anderen Körper hat, aber das ist ein anderes Thema. xD


    Ansonsten finde ich es wirklich doof zu sagen, für etwas zu alt zu werden. - Für Pokémon oder auch das allgemeine Zocken wird man nicht zu alt. Wenn man seit der ersten Sekunde dabei ist, einen das Spiel immer noch packt und man Spaß dran hat, durch Regionen zu reisen, Teams zu erstellen und Pokémon zu fangen, dann wird man auch in späteren Altersstufen noch sehr viel Spaß dran haben. Da spielt das Alter dabei wirklich keine Rolle mehr, da es ja auch immer noch das innere Kind in uns gibt, welches auch noch gerne auf Youtube in Erinnerungen schwelgt, indem man sich alte Intro-Themes von Disney-Cartoons oder Kinderserien anguckt. (Jedenfalls kenne ich da so ein paar, die das machen. ^^) Und das ist eben auch noch eine wichtige Sache, die man nicht vergessen sollte - Pokémon bringt einem Spaß, jedenfalls bringt es mir Spaß, ich liebe es, die Spiele zu spielen, auch, wenn ich 17 bin und mir schon in der 7. Klasse gesagt wurde, dass es für Kleinkinder ist. Aber da ist mir die Meinung von anderen egal, da ich spiele, was ich will und mir andere da mal schön nichts zu sagen brauchen, was ich zu tun und zu lassen habe. Bedenkt man, dass sie dann meistens selber auch Pokémon gespielt haben oder sogar noch spielen. xD


    Andere Frage wäre halt, warum man immer meint, dass man zu alt für Pokémon wird? Liegt es vielleicht an der Verniedlichung der Pokémon oder der Charaktere? Oder vielleicht an den emotionalen Passagen der Spiele, die einfach nur ziemlich krass sind? Oder einfach an dem Faktor, dass es doch in irgendeiner Weise für Kinder gedacht ist? Keine Ahnung, jedenfalls ist das alles nicht bedeutend, solange man den Spaß am Spiel findet. Wenn man denkt, dass man zu alt dafür ist, dann sollte man einfach nochmal denken. Ein zu alt sein gibt es dafür nicht. Eventuell ist man zu alt für die Teletubbies, wenn man schon 40 ist, aber gut, jedem das seine, nicht wahr? Schaut man eben noch die Tubbies mit 40, soll ja jeder für sich entscheiden. Schlussfolgernd sehe ich keinen plausiblen Grund überhaupt über diese Frage nachzudenken, da "zu alt werden" für mich einfach in dieser Hinsicht nur wenig Sinn ergibt. Das Wichtige ist der Spaß am Spiel und solange dieser erhalten bleibt, ist es doch egal, wie alt man ist, oder nicht? Das ist das Wichtigste und das wird es auch immer sein, schlussendlich haut einem Pokémon jedes Mal aufs Neue eine kräftige Ladung Nostalgie in die Birne, wenn man sich das Pokémon Intro anschaut oder gar im Gras ein Pikachu findet. =D Zu alt werden gibt es nicht für mich.

    Während ich Pokémon spiele, läuft es immer darauf hinaus, dass ich eine besondere Bindung zu diesen Pokémon entwickle. - Wenn ich den Pokémon Spitznamen gebe oder mit ihnen Wege gehe, welche ziemlich nervenaufreibend sind - bspw. mit Barschwa zu Milotic entwickeln - dann fällt es mir immer wieder schwer daran zu denken, ein Spiel neu zu starten. Es fällt mir schwer, weil ich es nicht auf die Reihe bekomme, darüber hinweg zu kommen, meine Pokémon dann sozusagen gelöscht zu haben. Logisch wäre es natürlich, diese Pokémon dann auf eine weitere Edition zu tauschen, was ich damals mit meinen Pokémon auch gemacht habe, die ich von Perl auf Schwarz getauscht habe, aber trotzdem ist es nicht das Selbe, wie, wenn ich nochmal das Spiel anmache und mit meinem besten Team aus Sinnoh nicht mehr in der Sinnoh Region bin. Es wäre einfach eine andere Sache und deswegen würde mir das enorm schwer fallen.


    Außerdem bin ich ein solcher Mensch, der, wenn er Pokémon anfängt, gerne mal die Lust daran verliert und das Spiel dann mehrere Monate nicht mehr anfasst. So war es bei Alpha Saphir auch kurzweilig, bevor ich es mal wieder angezockt habe und dann alles voran trieb. - Bei solchen Spielen fällt es mir meistens einfach schwer, überhaupt dran zu bleiben, wenn ich vorher schon ein Pokémon Team gehabt und im Nachhinein gelöscht habe. Das wiederum ist eine Sache, die ich manchmal nicht verstehe, an meinen Gedanken. Wahrscheinlich fühle ich mich dann schlecht, weil ich den Pokémon dann sozusagen das Leben genommen habe.


    Jedenfalls will ich trotzdem noch auf die Frage eingehen: Bislang waren die einzigen Spiele, von Pokémon, die ich nochmal neu gestartet habe, ein gekauftes Pokémon Saphir, welches ich mir vor langer Zeit mal gekauft habe und welches Legendäre auf dem Speicherstand hatte und meine Smaragd-Edition, weil das Game einfach so geil war, dass ich es nochmal habe durchspielen müssen, Pokémon hin oder her. Derweil war ich auch noch ein kleiner Junge, der nur aus Spaß gespielt hat - heute spiele ich die Spiele aus Leidenschaft und aus Freude daran, meine Pokémon groß zu ziehen und zu trainieren.


    Aber ansonsten würde ich wohl keineswegs eines der Pokémon-Spiele wieder neu starten. Vorher würde ich Nintendo endlich darum bitten, mehrere Spielstände in die Spiele zu integrieren, die es einem ermöglichen, mehrere Reisen anzutreten. Aber ich denke auch, dass es soweit nicht kommen würde, da man Pokémon ja dann nur noch einmal kaufen müsste. Manche Leute sind so involviert in diese Pokémon-Szene, die kaufen sich dreimal das selbe Spiel, nur um dann am Ende die Pokémon behalten zu können, mit denen man durchgespielt hat, jedoch zähle ich mich nicht zu so einer krassen Kategorie der Pokémon-Spieler. Aber ansonsten würde ich jedenfalls meine Pokémon Spiele nicht neu starten. Egal, ob die alten Spiele, die neuen Spiele oder die Remakes, die noch in den Kinderschuhen stehen und gerade erst das Licht der Welt erblickt haben. Soviel zu meiner Meinung.

    Im Eigentlichen wäre es doch ganz logisch, wenn es eine Shiny-Form gibt, dass es dann auch eine Shadow-Form geben müsste. - Persönlich würde ich es jedenfalls als logisch empfinden und ich denke, dass es bei vielen auch positiv ankommen würde. Uns Menschen gibt es auch in verschiedenen Formen, sowohl auch die Tiere, warum sollte es dann bei den Pokémon anders sein? Es kann doch böse und gute Pokémon geben, wovon die bösen Pokémon eben zu den bösen Teams gehören oder in irgendeiner Weise vom bösen Team gezüchtet und dann auf die Menschheit losgelassen werden.


    Finde die Idee jetzt nicht so abwegig oder schrecklich, wohl eher interessant und ausbaufähig, da dann doch einiges an Potenzial dahinter stecken würde, meiner Meinung nach. - Und Potenzial sollte Gamefreak lieber nicht verschwenden, da Pokémon immer mal wieder frischen Wind brauchen kann.

    Es besteht halt dieser Unterschied zwischen dem Anime und den Spielen. - Wenn im Anime ein Pokémon Explosion einsetzt, dann tja, explodiert es halt und ist in der Regel besiegt. Es kann also nicht mehr weiter kämpfen, oder in dem Fall von Tannza: Es explodiert und sieht nur ein wenig schwarz aus. Der Anime ist in der Hinsicht eben ein wenig verharmlost worden, da eine Selbstmordattacke ja in keiner Weise irgendwie kinderfreundlich ist. Deswegen passiert den Beiden im Anime auch nichts. Wäre es die harte Realität, wären beide wohl beim ersten Mal, in dem es Explosion eingesetzt hat, gestorben oder wenigstens schwer verletzt worden. Das wäre die realistische Sichtweise, welche aber in einer Kinderserie sicherlich nicht so eingesetzt werden wird, kann und darf.


    Ansonsten sieht es im Spiel eben so aus, dass das Pokémon danach down ist und nicht mehr in der Lage ist, einen Kampf weiter zu kämpfen. - Natürlich die sinnvolle Sichtweise, aber sterben tun die Pokémon in dieser Hinsicht nicht. Wäre Pokémon ab 18, dann wäre es wohl so - aber wir wissen, dass die Altersgruppe, die Pokémon erreichen soll, wohl unter 18 liegt (was aber trotzdem viele nicht abhält zu spielen, die erwachsen sind - aber das soll auch keinen abhalten) und es von daher nur ziemlich schlecht wäre, wenn man mit dem Einsetzen von Finale ein Pokémon töten würde. Die Kinder wären total hinüber und fertig mit ihren Nerven, wenn Lektroball auf Level was weiß ich Finale oder Explosion lernt, sie sehen, dass es 200 Schaden macht, das Pokémon danach aber tot ist. Wäre ziemlich bescheiden.


    Nuzlocke würde ich also weniger empfehlen, haha. - Jedenfalls finde ich die beiden Attacken irgendwie ganz okay. Ich habe sie nie in einem Moveset gehabt, welches eines meiner Pokémon hatte - auch nicht in dem meines Geowaz, welches ich auf Level irgendwie weit trainiert habe. Mit den Attacken kann ich in meinem Spiel nichts anfangen, wie das andere sehen, kann ich nicht sagen, aber ich bin eher jemand, der davor zurückschreckt, eine solche Attacke in mein Repertoire aufzunehmen.


    Ach, und um es nochmal klar anzusprechen: Irgendwie ist doch alles an Pokémon unlogisch, nicht nur, dass die Pokémon bei Explosion nicht sterben, oder nicht? :x

    Sara ist teilweise halt wirklich arm dran, allem voran, da ihre große Angst als Prüfung gekommen ist und sie eben rein gevotet wurde. - Denke, dass, wenn einer von uns in der Situation wäre, in der er seiner größten Angst entgegen stünde, genau so gehandelt hätte. Natürlich kann man jetzt sagen, was man will - in der Realität würde man es nicht wissen, da man sich nicht so in diese Situation hinein versetzen kann. Ansonsten finde ich Sara eigentlich ziemlich cool. Sie sticht aus den ganzen Kandidaten wirklich heraus mit ihrer Art und ich denke, dass sie trotz ihrer Art noch weit kommen wird. ^^


    Sonst mag ich eigentlich Aurelio auch ganz gern. Er erinnert mich an eine bekannte Person, was ihn für mich sympathisch macht. ^^ Finde ihn auch ganz cool, als der Ruhige in der Gruppe, der aber trotzdem wohl laut werden kann. Bislang scheint es ja noch zu funktionieren. Auch Jörn, Maren und Patricia sowie Rebecca mag ich irgendwie. Die kommen alle so nett, sympathisch und lustig rüber. Jörn sieht sowieso aus irgendeinem Grund sympathisch aus.


    Bei Patricia musste ich über die Hashtag-Sache lachen. XD Fand ich persönlich ziemlich lustig. Mein erstes Jahr, in dem ich das Dschungelcamp gucke und bislang finde ich eigentlich, dass es ganz interessant ist.

    Huhu,


    wie ich schon sagte, will ich hier auch noch zwei Leute bzw. Werke nominieren, die mir in der ganzen, letzten Saison einfach im Gedächtnis geblieben sind. - Ob noch mehr kommt, kann ich nicht garantieren, da ich mich leider nur auf den Wettbewerbs-Bereich spezialisiert habe und deswegen von dem Bereich, rund um den Wettbewerbs-Bereich herum, nicht wirklich viel mitbekommen habe. Trotzdem sind die folgenden beiden auf jeden Fall erwähnenswert:


    Kategorie: Autor des Jahres
    Aktueller Name des Autors: @Paya
    Begründung: Neben mir war Paya wirklich in jeglichen Belangen aktiv, was den Wettbewerbs-Bereich des Fanfiktion-Unterforums angeht. Ziemlich begeistert war ich stets von ihrer Aktivität, die sich nicht nur an dem Mitwirken durch Abgaben abgrenzen lässt, sondern auch das Voten der Wettbewerbe mit wirklich schönen und konstruktiven Votes involviert. Für mich ist sie einfach im Kopf geblieben, als jemand, der einfach sehr aktiv in diesem Bereich ist und einen Award nach meiner Meinung auf jeden Fall verdient hat. Wie es außerhalb der Wettbewerbe aussieht, kann ich leider nicht sagen, da sich mein Gebiet eher auf diesen Bereich eingegrenzt hat. Für mich hat sie es sich verdient!


    Kategorie: Werk des Jahres
    Titel des Werks: Regenbogenkuss
    Aktueller Name des Autors: @Sakul
    Begründung: Der Drabble-Wettbewerb war mein aller erster Wettbewerb auf dem Bisaboard und da habe ich gleich ganz tolle Abgaben lesen dürfen. Jedoch stach eine ganz besonders heraus, welche ich in dieser Form niemals in irgendeiner Weise erwartet hätte. Ich meine, ich war neu und dachte, hier geht es zur Sache, wie in manch anderen Foren, dann liest man aber so ein tolles Werk, welches auch noch so offen und mit so vielen Emotionen geschrieben wurde, dass man einfach eine Gänsehaut bekommen musste. Es waren zwar nur 100 Wörter, aber ganz ehrlich? In diesen 100 Worten steckten mehr Emotionen, als in manch anderen Werken, die im Jahr entstanden sind. Einfach eine großartige Abgabe, die mir wahrscheinlich noch lange im Gedächtnis bleiben wird.


    Nun gut, viel war es im Endeffekt nicht. - Eventuell schaffe ich es noch, mich dem mehr anzunehmen. - Dann würde ich es vor der Deadline aber auf jeden Fall noch editieren, wichtig war es mir aber, dass man sieht, dass von meiner Seite auf jeden Fall was kommen wird. :smalleyes:

    Nettes, interessantes Thema, wie ich finde. - Es wäre irgendwie schon mal cool zu sehen, wie es wäre, das Pokémon eigens zu steuern. Dass man eben Knöpfe für die und die Attacke, zum Ausweichen und zum Laufen, hat. Würde ich mir eigentlich ganz nett vorstellen. Würde auch dezent an Super Smash Brothers erinnern, in welchem man ja Pikachu, Glurak und andere Vertreter der Pokémon Welt zu Gesicht bekommt.


    Allgemein wäre es wohl ein bisschen zu "überfordernd" für die ganzen Leute, die dieses Spiel spielen und eigentlich keine Peilung davon haben. - Die gehen in einen Kampf, schlagen das Pokémon auf der gegnerischen Seite kaputt und gehen dann wieder. Auf der anderen Seite wäre es auch wieder ein cooles Feature für diejenigen, die im CP unterwegs sind. Warum? Ganz einfach: Man könnte somit viele, neue Techniken ausprobieren und soeben auch unorthodoxe Techniken entwickeln. In dieser Hinsicht wäre das Spiel nicht mehr darauf basiert, welches Pokémon schneller ist, welches stärker/schwächer oder eben höher geleveled ist. - Es wäre eine Sache, die das Können aus dem Pokémon-Spieler herauslockt und ihn dazu zwingt, sich selber einmal in das Leben eines Pokémons zu fühlen, während es in einem Kampf antritt. Wäre auf jeden Fall mal eine interessante Sache, zu sehen, wie das so wäre, als Pokémon zu entscheiden, wie ein Kampf ausgeht - und nicht nur dumme Befehle geben, welche durch den Knopfdruck dann vom Pokémon ausgeführt werden und keinerlei Individualität haben. Wenn man es selber wäre, könnte man entscheiden, wie man die Attacke einsetzt, wann man sie einsetzt und in wessen Kombinationen sie eingesetzt werden kann.


    Aber dann kommt eben wieder der Konfliktpunkt dazu, welcher ansagt, dass es das alles nur unnötig in die Länge ziehen würde. - Im Grunde stimmt das wohl, wenn man beispielsweise gegen ein Schwalbini kämpft und dieses ganze Zeit durch die Luft gurkt und man nur direkte Attacken wie Karateschlag oder Fußtritt beherrscht. Dann wäre es ein wenig doof, da man zusehen müsste, wann dieses Pokémon endlich die Lüfte verlässt und endlich zu Boden geht. Aber auf der anderen Seite, würde ich das viel abenteuerlicher finden, da man so ein komplett anderes Feeling vom Spiel bekommt. Eine individuelle und genauere Steuerung, wie und wann die Attacke erfolgt, ob das Pokémon ausweichen kann usw. Ansonsten würde eigentlich nur dagegen sprechen, dass es unfair wäre - da andere Leute immer ausweichen können und niemand eine Ahnung hat, wie die das machen usw. Aber das sollte keinen interessieren, da es dazu noch gar nicht kommt. Im Grunde ist es eine Spekulation und ich wäre einer solchen Idee auf jeden Fall mal offen, da es aus meiner Sicht heraus sehr interessant wirkt. Wenn Gamefreak oder Nintendo in irgendeiner Richtung mal ein solches Spiel ankündigt - oder Mystery Dungeon in 3D - dann würde ich zu 100% dahinter stehen, einfach um zu sehen, inwiefern es aufgebaut ist, wie es bei den Leuten ankommt und wie es bei mir ankommt. Die Hauptreihe - also die Generationen - sollten sie jetzt nicht direkt verändern, jedoch ein kleiner Titel zum Ausprobieren, wäre in keiner Weise verkehrt.


    Es wird schlussendlich immer irgendwie Konfliktpunkte geben, es wird immer Kritik angewandt, aber trotzdem sollte man einer solchen Idee die Chance geben, sobald Gamefreak irgendwann mal noch weiter gehen will, als die Kämpfe "nur in 3D" auszuführen. - Wie gesagt, fände es eine interessante und ausbaufähige Idee und würde es mir auf jeden Fall mal angucken, wenn es denn irgendwann einmal bei uns soweit kommen würde.