Beiträge von Sinnoh-Arkani

    Ich fände z.B 500-1000 GP (nur als Beispiel) recht angemessen, dafür das man damit einen Statuswert von 0 auf 31 DVs pushen kann.

    An sich finde ich dieses "DV-Training" gar nicht mal schlecht, so kann ich einige meiner misslungenen DV-Shinys CP- tauglich machen.
    Aber wie gesagt sollte der "Preis" für die Korken angemessen hoch sein, sonst kann man die ganze Zucht auch sparen.

    Wobei angemessen im Auge des Betrachters liegt. Bei zB 500-1000 GP kann man den Gebrauch des Items je Spieler an einer Hand abzählen, das wäre kein neues Item wert, geschweige denn ein Leak 3 Monate vor Release inklusive neuem Feature.

    So eine große Veränderung kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht erkennen: Wenn ein (Silber)Kronkorken 48 GP oder gar 200 wie die Fähigkeitkeitenkapsel kostet, oder einige tausend PokéMeilen, wird man das nur bei Legis, Shinies oder für den letzten DV-Wert nutzen, zumal man erst bis lvl 100 trainieren muss, so what? Mir kann keiner erzählen, dass er sich noch nie geärgert hat, weil der DV-Richter bei nem Shiny erst beim Init-Wert nichts mehr gesagt hat oder weil man zig Stunden mit Neustarts für ein Legi verbracht hat, nur weil es keine andere Option gibt an ein perfektes Legi zu gelangen. (cheaten außen vor) Okay, es könnte natürlich sogar extrem einfach werden, das haben einige auch vorm Supertraining in XY gedacht, welches heute auch nur als Ergänzung dient... Mir fällt es etwas schwer das Argument, 'es wird leichter', als negatives stehen zu lassen. Wäre doch toll, wenn man weniger Zeit fürs züchten braucht, gibt ja noch anderes im Leben^^


    Anmerkung: Billig werden die Kronkorken nicht sein, sonst würde man sie nicht bei einem Event verteilen. Wenn es zb 8000 Pokedollar wären, braucht man das nicht als Eventitem, sonst kann man auch Vitamine raushauen, was noch nie passiert ist. Echtgeld hoffe ich nicht und kann es mir persönlich nicht vorstellen, auch wenn der Trend weiterhin zu Ingamekäufen tendiert.


    Der letzte Beitrag von @Galladash ist in meinen Augen lesenswert und den will ich so unterstreichen: Es ist doch eine Bereicherung für alle, wenn nun neue Spieler sich an das Züchten wagen und die DV's endlich im Spiel angezeigt werden.

    Beim Sony Xperia Z, dem ersten Modell der Reihe funktioniert Go einwandfrei. Falls wer plant n Sony zu kaufen und nur die Hälfte zahlen will, nehmt das.(189€ bei Amazon)
    Wurde mehrfach gefragt, ob es das Z3 ist. Die Unterschiede sind gering, außer im Preis.

    Naja.. wenn halt absolut kein Denkmal, Bild, was-auch-immer in der Nähe ist und dadurch ein Ingress-Spieler das mal eingeschickt hat, dann gibt es halt auch keine Stops da. Ich kann mir vorstellen, dass das Spiel dann die Spwan-Häufigkeit dort auch reduziert - weil ja laut Logik "keiner oft dort ist". Ärgerlich, aber aufm Land kann halt auch nicht jedes Dorf etwas haben. Ich komme selber von da und habe die verschiedensten Anzahlen an Stops pro dorf gesehen. Manche hatten auch gar nichts - weil mitten in der Pampa trotz 500 Einwohnern oder so. Solange man keine sinnvollen neuen Portale/Stops melden kann wird das wohl auch so bleiben.

    Im Grunde hast du recht, ich wohne selbst in einem (fast^^) 500 Seelendorf. Klingel mal beim Bürgermeister deines Vertrauens um die Ecke und frage nach einer Kopie der Dorfchronik. Da findest du sicher etwas, was du als Stop einreichen kannst, wenn diese Option möglich wird. Vom alten Konsum (wenn du Ossi bist), über die Stelle, wo n Fachwerkhaus vor 200 Jahren abgefackelt ist, ner alten Eiche, die mal zu Ehren vom Kaiser gepflanzt wurde, dem Geburtshaus vom Schwager des Kochs von Bismarck usw. findest du schon was XD Oder du reichst eine Bank unterm alten Baum oder n Flussufer als idyllischen Dorftreffpunkt ein. Wenn man da kreativ ist, hat jedes Dorf was. Nur mehr Spieler erzeugen, das wird leider nichts. Einreichen kann man aber genug. ;D

    Geht mir auf dem Land genauso.


    Vor dem (inoffiziellen) Release dachte ich mir: "Du hast hier Feld, Wald, Seen, einen mittelgroßen Fluss, kleine Bäche, Wiesen, Gärten (...), es hat so seine Vorteile auf dem Land." Denkste^^ Gestern kam nach Glumanda nichts mehr. Hab die App heute doch noch mal probiert und bin Inliner gefahren. Relativ am Anfang kamen auf 30m 2 Hornlius, danach nichts mehr.
    Werde bald wohl zum Irrgarten gehen, da sind 2 Stopps und ne Arena. Habe von weitem erkannt, dass da n Traumato drauf sitzt. Wir Dorfkinder werden wohl einige Updates warten müssen, bis wir mehr finden.


    Unter uns gesagt: Bei uns kennt so ziemlich jeder jeden. Kam mir schön blöd vor stehen zu bleiben und 2 Hornlius zu fangen XD
    Und jeden Tag Richtung Park zu gehen, um 10 Münzen zu bekommen oder an ner Drehscheibe zu drehen ist nicht so meins... Verdammter Hype um ein F2P und ich wieder mittendrin :'D

    Eine Uservernetzung direkt über das Spiel würde ich noch begrüßen, also dass man zb chatten kann und Errungenschaften ingame teilt. Eine Verlagerung in soziale Netze halte ich für nicht notwendig. (zählt das Bisaboard hier schon dazu? :D) Hab mich eh von Facebook abgemeldet, welches sich dafür wohl am besten eignen würde. Die Multiplayer(kommunikations)möglichkeiten sollten ausgebaut werden und das passiert langfristig, davon bin ich überzeugt. Soziale Netze kann man zum Teilen von Spielinhalten meiner Auffassung nach, getrost links liegen lassen.

    Durch die kleine Diskussion über Linearität und Natürlichkeit kam mir die Idee, das als Thema zu verwenden und zwar wie folgt:


    Jeder Teilnehmer sucht sich eine Map der Haupteditionen seiner Wahl aus. Egal ob Route, Höhle oder Stadt, dieser Vorschlag lässt der Kreativität freien Lauf.
    Diese Maps, die idR äußerst linear und einfach gehalten sind, werden so verändert, dass sie größer sind, mit mehr Liebe zum Detail und einer geringen Linearität, ggf mit Einschränkungen bei der Natürlichkeit. Wie viel tatsächlich zu viel ist soll ganz alleine bei den Votern liegen.
    Einzige Bedingung ist, dass die gleichen/ ähnlichen Tilesets verwendet werden wie im Original, um den direkten Vergleich bei der Abstimmung besser zu sehen. Um welche Route/Stadt/Höhle etc. es sich handelt sollte möglichst noch erkennbar sein.


    Einziger Nachteil ist sicher, dass es für Anfänger relativ schwierig ist, eine solche Map zu gestalten, da viele "extravagante" Formen einen höheren Aufwand darstellen.
    Nichtsdestotrotz eine gute Übung und Herausforderung für jeden Mapper. :rolleyes:

    Interessantes Thema, da jeder "Neuling" vor dieser zentralen Frage steht. Persönlich habe ich nur Erfahrung mit dem RPG Maker XP, da ich mich damals mit der Oberfläche von ROM Hacking Tools nicht anfreunden konnte.
    Vorteile sind oben etliche für den RPG Maker aufgeführt, was ich jedoch schade fand war, dass er, wie @Chaoscast | Bisa schon sagt, der "nostalgische Flair" verloren geht. Außerdem kann man meines Wissens nach nur Roms auf dem Handy zocken und das ist in meinen Augen ein deutlicher Vorteil, da ich Pokémon ungern auf dem PC Spiele. Einige Fanspiele habe ich mittels Flashcard auf dem DS gespielt und das ist ein tolles Gefühl. Dadurch wirkt das Spiel einfach authentischer.


    Heute wäre ich dem RPG Maker XP also eher abgeneigt.

    Also, was ist eure Meinung? Ist Linearität zu vermeiden immer ein unumstößlicher Grundsatz der Natürlichkeit? Ab wann ist ein Gebilde linear?

    Das "ab wann" kann man nie pauschal sagen und ist mitunter auch subjektiv. Viele Maps in den Haupteditionen sind meiner Meinung nach zu simpel und linear. Escissia in Kalos ist sogar nahezu symmetrisch. Typischere Beispiele sind schlichte gerade Routen oder Höhlen und Berge, die sehr lange linear verlaufen. Damit gewinnt man keinen Mappingwettbewerb, schafft es jedoch in die Spiele ;) Deshalb sehe ich das Vermeiden von Linearität nicht als unangreifbare Notwendigkeit an. Das führt mitunter dazu, dass eine Map unnötig überladen wirkt.
    Selbst das Beispiel 3 der natürlichen Linearität findet man so nicht in den Spielen.
    Und dennoch ist es genau das, was das Mappen letztlich aus macht, den richtigen Grad zu finden, wie einzigartig die Formen werden sollen. In einer Stadt oder einem Park geht man natürlich ganz anders vor als in einem Dschungel. Wobei ich zugeben muss, dass mich große extremst unlineare, sehr große Maps faszinieren, da ich weiß, wie viel Arbeit und Liebe zum Detail dahinter steckt und man auch beim 2. oder 3. Mal etwas neues entdeckt. Wenn jemand ein ganzes Fanspiel mit solchen Maps entwerfen würde, wäre das ein eigener Stil, der so in der Form derzeit meines Wissens nicht existiert. Bei Bäumen sehe ich da kein Problem, eine Map muss für mich nicht 100% natürlich sein. Das Maß ist entscheidend, egal ob einige Bäume in der Realität so gewachsen wären. Extrem unlogische Fehler sind grundsätzlich zu vermeiden. Das klassische Beispiel vom großen Wasserfall in den kleinen Teich ohne weiterleitenden Bach fällt mir spontan dazu ein. Meine aktive Mappingzeit ist vorbei und ich habe selbst nie hoch komplizierte Maps gestaltet, jedoch sehe ich gelegentlich gerne solche an.


    Fazit: Persönlich setze ich Linearität und Natürlichkeit nicht gleich. Das Einräumen der künstlerischen Freiheit steht für mich über der Natur, obgleich man eben diese abbildet.
    Fest anwendbare Regeln gibt es nicht, man sollte sich nur im Vorfeld bewusst sein, was an der eigenen Map real ist und ob man so will.

    Falls es die Theorie schon auf den 100 vorherigen Seiten war, tut es mir leid ;D


    Da Kalos auf Frankreich basiert, ist es möglich, dass die neue Region eine ehemalige französische Kolonie oder ein DOM bzw TOM darstellt. Speziell denke ich an Französisch-Polynesien. Inseln wie Tahiti könnten thematisch genau so zum gezeigtem Material passen, wie die Spekulationen rund um Hawaii. Die Skurilloskulptur aus Gen6, die Palmen und die tropischen Ersteindrücke aus dem Trailer um Beispiele zu bringen. Zudem schafft man so eine Verbindung zu Zygarde, was in Verknüpfung mit dem 3. Gerüchtespezial durchaus Sinn macht.
    Außerdem errichteten die Europäer eine Sternwarte an der Stelle, wo heute der Leuchtturm bei Papeete steht (größte Stadt). Passt super zu Sonne und Mond. Ohne andere Inseln einzubeziehen hat Tahiti 12 Gemeinden, was in Pokémon einer guten Städteanzahl entspricht. Der gezeigte Vogel kann sicher auch einer dortigen Art entsprechen.
    Die Gedanken kamen mir, da wir Frankophonie in Französisch behandelten. Wer weiß, vielleicht ist ja was dran. :assi: ?(

    Ich habe nichts dergleichen. Lediglich die Editionen und... ne das war es tatsächlich.
    Doch ein T-Shirt habe ich :D


    Habe gestern den Diancie Film gesehen und dachte bei der Arceuskette der Charaktere: So einen geilen Shit brauchst du auch ;D
    Also direkt gegoogelt und auf Amazon gefunden. Gab es tatsächlich speziell zum Film. Aber gut 160€ plus 25€ Versand, da war mir klar, warum ich mich auf die Editionen beschränke :'D

    @Sunaki
    Bei Arceus bin ich noch lange nicht und mit Mauzi habe ich keine Erfahrung, aber Kecleon erfolgreich beklaut :D
    Wenn der Einsatz an Belebersamen am Ende auch mehr war, als die Beute, aber ich wollte das wieder machen^^
    Ja, er ist stark und schnell. Ein Partner stand neben der Treppe, dort spawnten direkt drei Kecleon! Ein Wechsel über die Tastenkombination war nicht mehr möglich!
    Jedoch aß ich einen Reinsamen und konnte flüchten. Alleine für die paar Schritte wurde ich mehrfach getötet und hätte ich nicht immer wieder den Partner belebt, säße so ein Kecleon wohl auf der Treppe.
    Ich selbst war so lvl 30-35

    Da ich in SM auch einen vollen Dex will, habe ich das gleiche vor. Wie ist denn dein aktueller Stand?


    Ich habe folgende Tipps :
    Du schreibst, du hast HGSS und S/S2.
    Da in Gen 6 (nahezu) alle Pokemon mit Oras und XY erhältlich sind, würde ich auf alte Gens verzichten, da du sonst viele Pokemon doppelt überträgst und die gesparte Zeit durch das Nutzen alter Gens am Ende durch langes hin und her schieben zunichte machst.
    -> Wenn du natürlich bspw schon auf S alle 156 Pokemon der 5. Gen hast, wäre es blöd, die nicht zu nutzen, du kennst deine Spielstände am besten. Bei meinen Spielständen früherer Gens wäre es jedenfalls das reinste Durcheinander. Kommt auch darauf an, ob du die alten Editionen noch zockst oder maximal neu startest.


    Chaos vermeidest du, indem du zunächst die Boxen am PC auf Oras oder XY in 30er Schritten nummerierst und deine aktuellen Mons einsortierst.


    Ansonsten gilt nur: Fangen, tauschen, brüten was das Zeug hält. Ideal mit O-Kraft oder Fiaro / Ramoth mit Flammkörper und einem starken möglichst lvl 100 Mon mit Trugschlag und Hypnose.



    @Dragon D. Arrior @Fochsy @Lex
    Kennst ihr eine Seite, die die einzelnen Boxen mit den Pokemon zeigt oder habt ihr selbst sortiert? Fotos als Vorlage zu haben hilft sicher ware Wunder, statt jedes Mal neu zu zählen. Zumindest spart es ordentlich Zeit.