Jotho-Everybody can be a hero



  • Jotho – Everybody can be a hero


    http://www.abload.de/img/pokmon.special.600.56jvyzx.png


    Vorwort


    Hallo und Herzlich Willkommen zu meiner nunmehr äh 4. FS hier.


    Die Geschichte erschien mir buchstäblich im Traum. Die

    Idee für eine schwirrte zwar schon länger in meinem Kopf herum, doch erst als
    ich mir neulich Abend nochmal einige Folgen der Jotho-Reise anschaute, wusste
    ich auf einmal wie ich alles zusammenbringen werde.


    Bei dem Titel Jotho-Everybody can be a hero wurde ich, wie einige vielleicht
    auch schon gemerkt haben, von Holmes Geschichte Hoenn Adventures - He wants to be a
    hero
    inspiriert.


    Everybody can be a hero…


    [tabmenu]
    [tab='Inhalt']

    …erzählt die Geschichte von Blue, einem jungen Mädchen
    aus Alabastia, das allein los zog um die Welt zu erkunden. Verpeilt und
    Orientierungslos wie sie ist, kommen dabei so manche Probleme auf sie zu. Doch
    wozu gibt es Freunde?

    Zusammen mit drei weiteren jungen Trainern erkundet
    sie Jotho mit dem Ziel, als Champ heimzukehren.

    [tab='Genres']

    Abenteuer, Drama, Action, (Shipping)

    [tab='Copyright']
    Die Figuren und die Region sind nicht mein persönliches Eigentum.
    Die Idee, die Charaktereigenschaften der einzelnen Personen sowie jedwege kleine Änderung an der Jotho-Region sind einzig und allein meiner Fantasie entsprungen und ich verbiete es das jemand anderes dies nutzt!
    [tab='Benachrichtugungen']
    Ich benachrichtige euch natürlich liebend gerne per PN oder im GB.


    Nortia (GB)
    Chessi
    [tab='Kapitelübersicht']

    Prolog
    Kapitel 1
    Kapitel 2

    [/tabmenu]


    Die Jotho Region!


    [tabmenu]
    [tab='Jotho']


    http://www.abload.de/img/jothoybb6a.png


    http://www.pokewiki.de/images/e/e2/Johto.gif


    Hauptstadt: Dukatia City
    Andere, wichtige Städte: Viola City, Olivianna City, Teak City, Ebenholz City
    Professor:
    Professor Lind
    Starter:
    Endivie Feurigel Karnimani
    Champion: Siegfried
    Top Vier: Willi|Koga|Bruno|Melanie

    [tab='Team Rocket']
    http://www.pokewiki.de/images/7/7f/Rocketlogo.png


    [/tabmenu]


    Charaktere


    [tabmenu]
    [tab=' »']
    Eine lange, ausführliche Charakterbeschreibung werdet ihr hier vergebs suchen. Ich gebe nur Name, Alter, Herkunft und die Pokémon preis.
    [tab='Hauptcharaktere']
    [subtab='Blue']

    http://www.abload.de/img/blue.pokmon.full.11879blw0.png

    • Name: Blue
    • Alter: 16
    • Herkunft: Kanto|Alabastia
    • Status: Trainerin
    • Pokémon: Bisasam

    [subtab='Green']

    http://www.abload.de/img/greent1bhu.png

    • Name: Green
    • Alter: 17
    • Herkunft: Kanto|Alabastia
    • Status: Trainer
    • Pokémon: Schiggy Evoli

    [subtab='Red']

    http://www.abload.de/img/redpfavd.png

    • Name: Red
    • Alter: 16
    • Herkunft: Kanto|Alabastia
    • Status: Trainer|Champ (Orange Archipel)
    • Pokémon: Pikachu Glumanda

    [tab='Nebencharaktere']
    [subtab='Hikari']

    http://www.abload.de/img/hikari.pokmon.full.114wya3.png

    • Name: Hikari
    • Alter: 16
    • Herkunft: Sinnoh|Zweiblattdorf
    • Status: Koordinatorin
    • Pokémon: Plinfa Haspiror

    [/tabmenu]

  • Prolog


    Sanft und kühl streicht der Morgenwind ihr übers Gesicht und spielt leicht mit ihren braunen Haaren. Hoch oben, am strahlend blauen Himmelszelt, singen einige Wingull ihr Lied und läuten den jungen Morgen ein. Vergnügt schaut das junge Mädchen aus Kanto ihnen zu und kann es schon gar nicht mehr abwarten, bis das Schiff endlich in Oliviana City anlegen wird.


    Sie hat schon viel von der Jotho-Region gehört. Geschichten von den sagenumwogenen Pokémon Lugia und Ho-Oh, die einst auf einer Turmruine in Teak City lebten.Märchen von den Sinjoh-Ruinen, zu denen angeblich nicht jeder zutritt hat, sondern nur jene, die von Mew gesegnet sind.
    Heiß geworden auf ein neues Abenteuer hat sie frohen Mutes ihre sieben Sachen gepackt und sich aufgemacht die Welt zu sehen.
    „Schau nur Bisa! Da, da vorne! Ich kann schon den Leuchtturm in Oliviana City erkennen!“ Aufgeregt deutet sie mit dem Finger auf den Horizont und hüpft dabei so stürmisch auf und ab, das ihr kleines Bisasam sich kaum auf seinem Platz hoch oben auf ihrem Kopf halten kann.
    „Bisa!“, gibt es empört von sich und schlingt seine Ranken um ihren Oberkörper.
    „Weist du ich habe gehört das ganz oben im 6.Stock das Ampharos der Arenaleiterin von Oliviana City die Umgebung erhellt. Ich frage mich ob das stimmt. Ich habe noch nie ein Ampharos gesehen. Vielleicht können wir es uns ja anschauen. Was meinst du Bisa, wäre das nicht aufregend?“ Breit Grinsend schaut sie hoch zu ihrem kleinen Freund.
    Mit einem fröhlichen „Bisasaaaaam“, stimmt es ihr zu und beide richten sie ihren Blick wieder auf die immer näher kommende Hafenstadt.
    „Ladys and Gentleman, Trainer und Trainerinnen. In kürze werden wir im Hafen von Oliviana City anlegen. Bitte stellen sie sicher das sie all ihr Gepäck wieder bei sich haben und nichts in den Kabinen liegen lassen. Wir freuen uns das sie mit der M.S Aqua gefahren sind und hoffen sie hatten eine angenehme Überfahrt und beehren uns bald mal wieder. Ihr M.S Aqua Käptn.“
    Allmählich versammeln sich auch anderen an Deck des Schiffs und schauen dem Festland gespannt entgegen. Einige mit ihren Pokémon, andere mit großen Koffern und dem Rest der Familie und wieder andere mit riesigen, vollbepackten Rucksäcken auf den Schultern. Alles Quasselt aufgeregt durcheinander und immer wieder werden Zeigefinger ausgestreckt um dem Nachbarn auf irgendetwas aufmerksam zu machen.
    Mit vor Freude glitzernden Augen, blickt Blue ihrem nächsten Abenteuer entgegen…


    To be continued


    Anmerkung: Ja ich weiß der Prolog ist wirklich sehr kurz.Aber die Kapitel werden länger, das schwöre ich.

  • [tabmenu][tab=81]
    Huhu Hime :)
    Auf den ewigen Fahrten in den USA ist mir ziemlich langweilig, also dachte ich mir, ich verbringe die Zeit mit einem Kommentar. Ich bitte dich zu beachten, dass ich lediglich am iPhone schreibe und daher eventuell etwas weniger schreiben werde, aber wir werden ja sehen - ich gebe mir jedenfalls Mühe wie immer!

    [tab=82]
    Der Titel gefällt mir eigentlich schon ganz gut. Dass du von Holmes Titel etwas inspiriert bist finde ich ja lustig, aus Gründen die aber unwichtig sind. Ich denke zur Geschichte passt der Titel gut, denn er beschreibt ja quasi genau das, worum es auch geht. Wirklich jeder kann ein Held sein, wenn er sich anstrengt, sogar ein einfaches Mädchen aus einem winzig kleinen Ort. Also hast du den Titel meiner Meinung nach ganz gut gewählt, er passt zur Geschichte, aber - und das ist natürlich ebenfalls ein sehr wichtiger Aspekt - verrät gleichzeitig nicht zu viel über diese. Das liegt wohl vor allem an dem "can". Das sagt ja im Grunde aus, dass es zwar möglich ist, aber genauso gut auch nicht so kommen kann. Und da man ja nicht weiß ob es ein Happy End, ein offenes Ende oder ein „trauriges“ gibt, verschleiert der Titel irgendwie auch noch den Verlauf. Nach den ganzen Lob aber auch noch etwas Kritik: Inspiration hin oder her, ich finde dass der Titel irgendwie unstimmig ist, was den Klang angeht. So richtig sagen warum ist etwas schwer, ich glaube es liegt einfach daran, dass „everybody“ ein langes Wort ist während die anderen Wörter alle ein- und zweisilbig sind. Auf deutsch fände ich den Titel ehrlich gesagt besser, also: „Jeder kann ein Held sein/werden“, oder so. Aber insgesamt hast du den Titel schon gut gewählt.


    Nun zum Startpost.
    Der Header ist wirklich sehr nice. Hast du den selbst gemacht? Wenn nein, würde ich dich noch bitten die Quelle einfach klein darunter zu verlinken (Google ist keine Quelle!). Wenn ja, kannst u ja auch klein darunter sowas wie „Header by me“, oder so schreiben; eine Angabe der Quelle sollte aber auf jeden Fall sein! Ansonsten joa, zur Geschichte passt er ja, lol, sind halt die drei Hauptcharaktere drauf (deren Namen übrigens nicht allzu kreativ sind x)), es ist zwar nicht unbedingt etwas krass tiefgründiges oder so, aber vom Aussehen her weiß das Bild zu gefallen und obwohl es so einfach ist sagt es mir dadurch sehr zu, von daher: Gute Wahl!
    Das Vorwort ist nicht allzu lang und dadurch auch nicht so ausführlich, aber seinen Zweck erfüllt es wohl trotzdem. Vielleicht ähnelt es einem für Startposts zwar nicht nötigen aber durchaus sinnvollen Punkt; „Inspiration & Idee“, manchmal zusammen gefasst, manchmal nicht. Der Name sagt ja schon alles und dein Vorwort geht wie ich finde etwas in diese Richtung, allerdings ist das oft so, wenn man diese Punkte ansonsten nicht einbaut, das ist also okay. Ich würde übrigens die Fragezeichen in Klammern da weglassen, das wirkt unprofessinell.

    Zitat von Vorwort

    Die Geschichte erschien mir, buchstäblich im Traum

    Ohne das Komma.

    Zitat von Vortwort

    […] wusste ich auf einmal wie ich alles in einen Pot bringen würde.

    Was ist ein „Pot“? Tml, falls das die Abkürzung für irgendwas ist, ich kenn das aber nicht.
    Weiter geht's mit dem Klappentext, den du als Inhalt bezeichnest. Das ist im Gründe korrekt, ich würde aber am deiner Stelle darüber nachdenken nicht vielleicht doch den Fachbegriff zu verwenden. Den Klappentext an sich finde ich mehr oder weniger gut gelungen, ich frage mich allerdings was der Einstieg soll. Wahrscheinlich hast du dir dabei gedacht, dass der Leser lesen soll: Everybody can be a hero … erzählt […]. Dem ist aber nicht so, zumindest bei mir nicht, denn ich habe gelesen: Inhalt … erzählt […]. Und das klingt falsch. An deiner Stelle würde ich einfach den Titel dazu schreiben und die drei Punkte weglassen, dann ist es nicht so verwirrend.

    Zitat von Inhalt

    […] Mädchen aus Alabastia das allein los zog […]

    Hinter Alabastia muss ein Komma gesetzt werden (Realtivsatz) und ich glaube, dass man „los zog“ eher zusammen schreiben muss, bin mir diesbezüglich allerdings nicht 100%ig sicher.
    Die Genres scheinen zu passen, wobei ich das noch nicht so gut beurteilen kann, aber vielleicht streichst du das „und eventuell ein“ raus, das wirkt nicht gut. Du kannst Shipping einklammern, so lassen oder erstmal weg machen.
    Das Copyright ist etwas schwammig formuliert, finde ich. Zunächst einmal hast du etwas mit den Leerzeichen gleich beim ersten Komma vertauscht, aber das wirklich unschöne ist meiner Meinung nach der letzte Satz. Zumal dieser Fehler enthält (dass, nicht das). Allgemein würde ich das alles etwas umformulieren, so in Richtung „und darf nicht verwendet/kopiert werden“.
    Ansonsten gut, dass du eine Kapitel- und Benachrichtigungsliste angelegt hast, sowas ist immer gut. Auf letztere kannst du mich übrigens mal setzten, ich werde sicher öfter reinschauen, wenn es sich einrichten lässt, was meine Freizeit angeht. (:
    Die Charaktere dienen ja mehr der Übersicht, von daher sag ich dazu jetzt erstmal nichts. Zu sowas hat jeder seine eigene Meinung, ich finde das eigentlich aber recht nützlich, da man so mal schnell etwas nachschauen kann, im Grunde erfüllt diese Art von Charakterübersicht deshalb auch eine andere Funktion, als die herkömmlichen Charakterbeschreibungen. Alles in allem ein guter Startpost.


    Kommen wir jetzt also zu deinem Prolog, welcher - da hast du recht - tatsächlich etwas kurz geraten ist. Allerdings ist das fast schon charakteristisch für Prologe. Es muss nicht sein, gibt auch sehr lange Prologe, aber im Durchschnitt sind Prologe meist kürzer als die Kapitel (was ich nach zwei Jahren Erfahrung mit Sicherheit mal so sagen kann ^^) Allerdings musst du nicht darauf schwören, haha.
    Zunächst mal muss ich über etwas meckern, worüber ich immer meckern muss. Ich finde es immer schade wenn Werke, in diesem Fall also der Prolog, keine Titel haben. Ein Titel sagt etwas über ein Werk aus, verschleiert es gleichzeitig und macht es interessant(er). Im Forum kriegt fast jedes Kapitel einen Titel, aber mir eine Handvoll Prologe. Warum? Ich sehe da keinen Grund.


    Nun aber richtig zum Text. (: Alles in Allem fand ich den Prolog schon ziemlich nice, aus verschiedenen Gründen, allerdings gibt es auch noch vieles was man verbessern kann. Das ist natürlich auch normal; es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und nichts und niemand ist perfekt, alte aber doch wahre „Weisheiten“. Gut, im Grunde gibt es eigentlich keinen Handlungsstrang in diesen Text. Ein Charakter und sein Bisasam sind auf einem Schiff nach Johto. Zu Beginn wird mehr auf die Hintergründe der Reise und die dazugehörigen Gedankengänge der Trainerin eingegangen, das fand ich schon einmal ziemlich gut. Dadurch bleiben mehrere Dinge am Anfang unklar, deren Aufklärung man erwartet, was dazu führt, dass man weiterlesen möchte. Und das ist genau das Wichtige! Man versucht quasi durchgängig den Leser an das Buch, beziehungsweise die Geschichte, zu fesseln. Das hast du im Prolog meiner Meinung schon recht gut hinbekommen, für den Anfang. In Zusammenhang damit fand ich es auch wirklich gut, wie du erst im allerletzten Satz aufklärst, um welchen Charakter es sich dreht, das fand ich sehr gut.


    Wie gesagt gibt es allerdings auch noch vieles woran du arbeiten kannst. Hierbei geht es mir vor allem um deinen Schreibstil. Ein eigener Stil entwickelt sich wenn man auf längere Zeit (kontinuierlich) viel schreibt. Ein Stil verändert sich, manche sagen irgendwann hat man ein gleichbleibendes Niveau erreicht, ich bin der Meinung, dass man sich wirklich immer noch verbessern kann, nur irgendwann nicht mehr so viel und dadurch deutlich erkennbar wie früher. Bei deinem Schreibstil fällt mir auf, dass du teilweise wirklich sehr umgangssprachlich formulierst. Sowas geht meistens nicht so gut; es gibt „Ausnahmen“ in denen sowas als Stilmittel genutzt werden kann, aber tendenziell rät man eher davon ab; so auch in deinem Fall. Ich zeig dir mal Beispiele:

    Zitat von Prolog

    Alles Quasselt aufgeregt durcheinander und […]

    Abgesehen davon, dass man es klein schreibt: „quasseln“ ist sicherlich kein Wort, dass in einer FF verwendet werden sollte, zumindest wenn es keine wörtliche Rede sondern Erzähltext ist. Optionen dazu wären bspw reden, sprechen, rufen, tuscheln - je nach dem was genau du sagen möchtest.

    Zitat von Prolog

    Mit einem fröhlichen „Bisasaaaaam“, stimmt es ihr zu […]

    Das ist etwas, worüber geteilte Meinung besteht, aber ich denke dass der größere Teil doch eher die Meinung vertritt, welche ich auch vertrete. Sowas wie langgezogene Wörter sollte man wie ich finde nicht so ausschreiben (das hat irgendwo was von Bilderbuch …) sondern eher beschreiben, dass das Wort eben so und so ausgesprochen wurde, in dem Fall also bspw: „Bisasam“, wobei das Pokémon das zweite ‚a‘ sehr lang zog.
    Außerdem hast du meiner Meinung nach ein recht großes Problem mit das/dass und ein (daraus resultierendes) Problem mit der Setzung von Kommata, wobei das irgendwie jeder ein bisschen hat, haha. Jedenfalls schreibst du im Grunde nie „dass“ sondern immer nur mit einem s, wobei es ganz oft nötig wäre. Beispiel:

    Zitat von Prolog

    Bitte stellen sie sicher das sie all ihr Gepäck wieder […]

    Also, es gibt zwei Faustregeln dafür. Die sicherste ist folgende:
    Kann man das/dass sinnvoll mit einem der Wörter jenes, solches oder welches ersetzen, dann wird es mit einem s geschrieben. Probe: Bitte stellen sie sicher jenes/solches/welches sie ihr Gepäck … Du siehst das ergibt keinen Sinn! Also muss es mit sei s sein!
    Jenes, solches oder welches repräsentieren nämlich immer ein Nomen, sind sozusagen der Platzhalter, was hier Nicht der Fall ist, da sich das das/dass auf nichts bezieht. Womit wir bei der zweiten Regel wären: Bezieht sich das/dass auf ein Nomen, wird es mit einem s geschrieben: Das Haus, das gelb ist, gehört mir. <- Hier lässt sich das durch welches ersetzten.
    Diesen Fehler hast du sehr oft.
    Noch dazu setzt man, egal ob mit einem s (Relativsatz) oder mit zwei s (Konditionaler Nebensatz, afaik lol), immer ein Komma. Was Kommas angeht, das werde ich jetzt nicht in jeder Einzelheit erklären, dafür gibt es ein Schreibschulentopic.
    In diesem Sinne würde ich dir einen Beta-Leser nahelegen, das ist jemand, der deine Texte vor dem veröffentlich korrigiert. Allerdings sollst du auch an dir selbst arbeiten!
    Zu guter Letzt solltest du ein bisschen auf die Leerzeichen achten, oft vertauschst du es, wo man es setzt. Wenn du den Prolog durchliest wirst du sehen was ich meine.


    Insgesamt aber schon ein ganz guter Start (:  
    [tab=83]
    Meine Finger sind jetzt tot, lol. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    Liebe Grüße,
    Chessi

    [/tabmenu]