Das BisaBoard-Magazin: Ausgabe 3


  • Vorwort


    Herzlich Willlkommen zur dritten Ausgabe des BisaBoard-Magazins. Nachdem die ersten beiden Ausgaben gut ankamen, wird es auch für die Oktober-Ausgabe drei Interviews, diesmal mit dem globalen Moderator @Styx, Chatmod @Dars und Fanwork-Multitalent @Pluto, geben. Zudem könnt ihr in der Kategorie "Alle Augen auf..." mehr über den Fanclub-Bereich erfahren und wie in den vorangegangenen Ausgaben gibt es natürlich auch wieder Artikel. Anregungen, Feedback und Kritiken sind natürlich wie immer gerne gesehen!


    Inhaltsverzeichnis



    Interviews




    In der dritten Ausgabe des Magazins werden der globale Moderator @Styx, welcher auch für den Tauschbasar und den Kunst und Handwerk-Bereich zuständig ist, der Chatmoderator und ehemalige Pokémon-Plauder- und Diskussionsecken-Moderator @Dars und die ehemalige Moderatorin für die Bereiche Audio und Video und Fanfiction, @Pluto, interviewt. Solltet ihr Vorschläge für weitere Interviews haben, könnt ihr diese natürlich gerne äußern.


    Im Fokus: Styx




    BisaBoard-Magazin: Hallo Styx, vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Interview mit dem BisaBoard-Magazin genommen hast!
    Styx: Ich danke für die Einladung dazu!


    BisaBoard-Magazin: Ich weiß auch nicht, was mich dazu geritten hat, aber wie auch immer. Aufgrund deiner vielen Umbenennungen kennen dich bestimmt einige User trotz deines Ranges als globaler Moderator nicht. Stelle dich doch einmal kurz vor.
    Styx: Bin im Grunde ja auch ein Niemand ¯\_(ツ)_/¯
    Mein aktueller Username lautet Styx, davor hieß ich - unter anderem - Katoptris, Kato und Morpheus. Da scheinbar viele Leute Probleme mit diesen hochkomplizierten Buchstabengebilden haben, werde ich aber eigentlich von fast allen Leuten Rob genannt, was ich auch bevorzuge. Ich bin im September 23 geworden, lebe und studiere (Lehramt Deutsch/bald Englisch) in Österreich und habe keine Hobbys, darum bin ich globaler Moderator.


    BisaBoard-Magazin: Neben deiner Tätigkeit als globaler Moderator, bist du Moderator im Pokémon Tauschbasar sowie im Kunst und Handwerk-Bereich (ja, der existiert wirklich!), leitest die Tauschbasarkategorie auf Bisafans und bist Newsredakteur. Wie viel Zeit nehmen all diese Posten pro Tag in Anspruch und in welchen der Bereiche "arbeitest" du am liebsten?
    Styx: Das ist eine ziemlich schwierige Frage. Natürlich hängt das immer ein bisschen damit zusammen, wo gerade wie viel los ist. KuH ist ein eher kleiner, ruhiger Bereich, bei dem die "meiste" Arbeit intern in der Planung von Wettbewerben und Aktionen und Optimierung des Bereichs liegt. Ich liebe den Bereich und arbeite gerne dort, ist aber manchmal etwas mühselig, wenn man quasi nach Abgaben betteln muss. Der Tauschbasar wird vermutlich zu USUM-Release wieder sehr stressig, weil das die Zeit ist, in welcher der Bereich regelrecht mit freizuschaltenden Topics überflutet wird und sehr viele "Eintagsfliegen" auftauchen. Der TB ist meine älteste Zuständigkeit, ich bin dort seit mittlerweile 3,5 Jahren im Komitee und - neben Jim Moriarty - tatsächlich das älteste amtierende Mitglied. News schreibe ich eher unregelmäßig, weil die guten Sachen meist nicht in meinen Online-Zeiten kommen, daher ist das vergleichsweise kaum Arbeit. Die Bisafans-TB-Kategorie ist hingegen eine gigantische Baustelle, bei der man kaum weiß, wo man anfangen soll. Dennoch hänge ich sehr daran, weil ich lange Zeit quasi allein (später mit der Hilfe des bezaubernden @Vegeta <3) dafür gesorgt habe, dass der Eventdex auf Bisafans entsteht und vollständig und stets aktuell ist.
    Ich arbeite in all diesen Bereichen mal mehr mal weniger gern, aber KuH ist definitiv auf Platz 1. Zeitlich teile ich mir das mittlerweile so ein, wie es für mich passt. Ich versuche trotz all dieser Zuständigkeiten eine gewisse Balance zwischen RL und Forum zu finden, was nicht immer leicht ist.


    BisaBoard-Magazin: Im Kunst und Handwerk bist du nun auch schon über zwei Jahre Moderator. Du sagtest ja gerade, dass die Arbeit teilweise sehr mühselig ist, da der Bereich ziemlich klein ist und nach Abgaben und sicher auch Votes betteln muss. Hattest du manchmal Gedanken daran, einfach hinzuschmeißen?
    Styx: Tatsächlich ist Kuh die einzige meiner Zuständigkeiten, bei der ich noch nie Rücktrittsgedanken hatte. Es stimmt, dass es auf Dauer etwas weh tut, wenn ein Bereich, in den man so viel Herzblut steckt, nicht die nötige Aufmerksamkeit bekommt. Aber ich hoffe immer noch, dass ich das mit meinem Komitee auf ein gesundes Level bringen kann. Den ersten Schritt in diese Richtung gab es nach meiner Einstellung, als ich mit @White Tulip den Bereich von Grund auf entschlackt habe und bei der Regelentschärfung, die vor kurzem stattgefunden hat. Ich bin gespannt, wie sich das jetzt entwickelt, da wir einige Ideen haben, die wir gern umsetzen würden.


    BisaBoard-Magazin: Um mal bei Kunst und Handwerk beziehungsweise Fanwork im Allgemeinen zu bleiben: Nahezu jeder Fanwork-Bereich kämpft mit zu wenigen Votes in ihren Wettbewerben. Die einen erlauben es, bei einem Wettbewerb für sich selber zu voten, die anderen schaffen die Begründungspflicht ab und wieder andere Bereich diskutieren über eine Votingpflicht für Teilnehmer. Wie würdest du das Problem der Vote-Knappheit wünschen und hältst du es für sinnvoll, wenn sich die Fanwork-Bereiche erst einmal auf ein einheitliches Votesystem einigen?
    Styx: Das stimmt, diesen Aktivitätsrückgang spürt man leider im ganzen Forum.
    Tatsächlich gibt Diskussionen innerhalb der Fanwork-Komitees und Moderationen, wie man dieses Problem angehen kann. Selbstvotes finde ich eher kritisch, ein Fanworkweites Votesystem wäre allerdings ein guter Schritt, um die ganze Problematik anzugehen. Durch ein gemeinsames Votesystem muss man nicht mehr in jedem Fanwork-Bereich wieder andere Regeln beachten und kann auch freier voten. Wenn dann noch die Begründungspflicht wegfällt, muss man im Grunde nur noch die Abgaben anschauen und die Punkte verteilen, was definitiv eine Erleichterung für viele User sein dürfte. Letzteres gefällt mir persönlich nicht so gut, da ich aus Erfahrung weiß, dass man als Künstler eigentlich wissen möchte, warum einem Abgabe X besser gefällt als Abgabe Y. Aber ... wenn dafür mehr User dazu motiviert werden zu voten, ist das wohl ein Opfer, dass man bringen kann.


    BisaBoard-Magazin: Kunst und Handwerk war in der BBO zwei mal als Kategorie vertreten - warst du zufrieden mit den Abgaben?
    Styx: Anfangs: Nein. Vor allem bei Hüter & Wächter hatte ich mich so intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, dass meine Erwartungen einfach übertrieben utopisch waren. Insgesamt war die Qualität der meisten Abgaben in den beiden Runden aber wirklich gut und es freut mich, dass KuH diesmal 2x vertreten war.


    BisaBoard-Magazin: Um jetzt einmal von Fanwork wegzukommen. Der Tauschbasar war vor einigen Jahren noch sehr aktiv, inzwischen geht die Aktivität im Tauschbasar und generell im Forum zurück; glaubst du, dass das nur ein vorübergehender Trend ist oder erachtest du das Konzept eines Forums inzwischen als veraltet?
    Styx: Ich vermute, dass die jüngere Generation es einfach nicht mehr gewohnt ist, mit mehr als Emojis und Abkürzungen zu kommunzieren und da längere Beiträge etwas abschreckend sind. Foren finde ich dennoch nicht zwangsläufig schlecht, weil sie eben Möglichkeiten bieten, die Facebook und co. nicht haben. Es stimmt allerdings auch, dass wir im TB etwas strikter vorgehen. Das liegt aber daran, dass das BisaBoard - nicht ohne Grund - seit Jahren das größte deutschsprachige Pokémon-Forum mit der sichersten Tauschumgebung ist, worauf wir eigentlich auch stolz sind. Ich weiß nicht, ob die geringere Aktivität daran liegt, dass SM den Spielern nicht so gut gefallen haben, aber es lies sich wohl schon in der Vergangenheit bemerken, dass der Tauschbasar etwas ruhiger ist, wenn die Klonmöglichkeit nicht besteht. Ist auch irgendwie klar: Seltene Events, schwer resettete DV-Legis und Shinys will man nicht unbedingt einfach für ein paar Peanuts rausgeben.


    BisaBoard-Magazin: Im November erscheinen die neuen Spiele Ultrasonne und Ultramond. Freust du dich schon darauf und was erhoffst du dir von den neuen Spiele, was die vorherigen Editionen nicht hatten?
    Styx: Hmm, eigentlich kann ich nicht behaupten, dass ich wirklich gehyped bin. Ich freu mich, dass überhaupt was kommt, weil Jahre ohne Release ziemlich schlecht für's Forum sind und SM nach der Hauptstory ziemlich unbefriedigend für Leute sind, die nicht auf Shinys und DV-Züchten stehen. Daher erhoffe ich mir eine bessere Afterstory, mehr Möglichkeiten, Sachen zu machen, eine Kampfzone (die wohl eh wieder nicht kommt), mehr Pokémon als in SM, ein paar neue Pokémon (durch die Ankündigung von UB: Burst und Assembly bin ich guter Dinge) und vor allem: neue Mega-Evos. Alola bzw. Hawaii als Setting hätte sich zum Beispiel verdammt gut dafür angeboten, eine tropisch angehauchte Mega-Entwicklung für Meganie und ein Vulkan-Mega-Tornupto einzuführen.


    BisaBoard-Magazin: Vielleicht wird das ein oder andere davon ja erfüllt.
    Seit einiger Zeit bist du nun auch im Mafia-Bereich des BisaBoards aktiv. Wie kamst du damals auf diesen Bereich, was begeistert dich an ihm und wie schätzt du deine Mafia-Fähigkeiten ein?
    Styx: Hoffentlich.
    Hahahaha. Naja, also, meine wirklich aktive Zeit war eigentlich von Januar(?) 2015 bis Mitte/Herbst 2016. White Tulip und @Herkules hatten mich so lange genervt, bis ich bei 'ner Anfängerrunde mitgemacht habe. Da mir das Spaß gemacht hat, hab ich dann lange eigentlich an jeder Runde teilgenommen, die angeboten wurde. Es ist halt einfach was anderes als langweilige Foren-Posts und erfordert Denkarbeit. Da ich aber im Laufe von 2016 immer seltenere mit dem PC online war und Handyposts bei Mafia eher kurz ausfallen, spiele ich mittlerweile nur noch bei Runden mit, bei denen mir das Setup gefällt. Es ist halt nicht so toll, wenn man ständig gelynched wird, weil man nicht 24/7 das Topic aktualisiert um asap jeden neuen Post auseinanderzunehmen.


    BisaBoard-Magazin: Vielleicht liegt das auch einfach nur daran, dass du schlecht bist. ):
    Noch eine letzte Frage: Siehst du dich in fünf Jahren noch im Forum? Falls ja, in welcher Position?
    Styx: Ja, das kommt erschwerend auch dazu. Ich sehe mich selbst zumindest nicht als guten Spieler x)
    Solange es neue Pokémon-Editionen geben wird und ich nicht - warum auch immer - das Interesse daran verlieren sollte: Klar, wieso nicht. Ob sich meine Aktivität so halten wird, kann ich nicht einschätzen und ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich in 5 Jahren kein globaler Moderator mehr bin. Am ehesten wohl einfacher Mitarbeiter oder ehemaliger Mod, der hin und wieder ins Forum schaut um alle zu nerven.


    BisaBoard-Magazin: Vielleicht kommt alles anders und du bist in fünf Jahren Administrator! Möchtest du noch irgendwen grüßen, beleidigen oder in irgendeiner Form verunglimpfen?
    Styx: Sollte ich jemals eine Admin-Wahl annehmen: Schlag mich bitte. Hart.
    Hi, ich hasse dich, @Talos!


    BisaBoard-Magazin: Nichts lieber als das. Vielen Dank für das Interview!
    Styx: Danke, dass du dir die Zeit genommen hast!


    Im Spotlight: Dars




    BisaBoard-Magazin: Hallo Dars, vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Interview genommen hast!
    Dars: Hi, ich danke für diese Möglichkeit!


    BisaBoard-Magazin: Stelle dich doch einmal für diejenigen, die dich nicht kennen, vor.
    Dars: Also, ich bin Dars, mein echter Vorname lautet Adam. Bin 20 Jahre alt, lebe in Österreich und studiere momentan Informatik an einer technischen Universität. Im BisaBoard bin ich schon seit geraumer Zeit unterwegs, damals vor allem in den Diskussionsbereichen. 2015 wurde ich Moderator in der Pokémon Plauderecke, wobei ich mittlerweile leider gar kein Pokémon mehr spiele und daher auch zurückgetreten bin, weil der Bereich defintiv ambitioniertere Moderatoren gebraucht hat! Seit 2 Jahren bin ich aber auch im Chat aktiv, wo ich ziemlich coole Leute kennenlernen durfte. Mittlerweile bin ich fast ausschließlich dort anzutreffen, seit August betreue ich diesen Bereich moderativ. Ansonsten gibt es nicht so viel zu sagen, ich spiel gerne Gitarre und mach hin und wieder auch Sport, wobei ich vor habe, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen.


    BisaBoard-Magazin: Wie erwähnt bist du nach knappen zwei Jahren im Juli als Moderator in der Plauderecke zurückgetreten und seitdem findet man dich kaum noch außerhalb des Chats. Hat für dich das Forum an sich vielleicht auch einen generellen Reiz verloren?
    Dars: Na ja, ich war zuvor nur in den Pokémon-Bereichen und in den Allgemeinen Diskussionen unterwegs. Dadurch, dass ich kaum mehr Interesse an Pokémon habe und sonstige Diskussionen natürlich auch im Chat stattfinden, haben diese Bereiche leider durchaus ihren Reiz verloren. Ich habe aber vor, in einigen Fanwork-Foren aktiv zu werden, da ich mich auch für Fotografie und eben Musik interessiere.


    BisaBoard-Magazin: Seit zwei Monaten bist du nun Chatmoderator. Was macht für dich die Arbeit dort besonders und was motiviert dich, dort moderativ tätig zu sein?
    Dars: Der Chat ist sicherlich der "persönlichste" Bereich, nirgendwo sonst lernt man User so schnell kennen. Zudem sind die moderativen Tätigkeiten dort sehr abwechslungsreich, man plant und leitet Aktionen zu verschiedensten Anlässen, und auch das Betreuen der Chaträume macht Spaß, weil es eben immer neue Themen gibt, über die man diskutieren kann. Auch anspruchslosere Gespräche und Trashtalk sind im Chat möglich, so dass dort immer eine lockere und entspannte Atmosphäre herrscht. Natürlich spielt auch das teaminterne Klima eine entscheidende Rolle, an dieser Stelle möchte ich unser neustes Komitee-Mitglied @Grizz grüßen!


    BisaBoard-Magazin: Du sprachst gerade ja bereits das Leiten von Aktionen an; zusammen mit einigen anderen Moderatoren hast du acht Chatabende über die Erfolgsserie Game of Thrones betreut. Wie viel Aufwand bedeutet so eine Reihe an Chataktionen ungefähr?
    Dars: Nun ja, wir waren insgesamt zu sechst (Grüße an die Aktionsleiterin @You und an die anderen Mitorganisatoren!) und dementsprechend hielt sich der Aufwand noch einigermaßen in Grenzen. Es war aber auf jeden Fall ein sehr erfolgreiches Projekt, wir hatten insgesamt 18 Quizteilnehmer, viele von ihnen haben regelmäßig vorbeigeschaut. Spaß hat es natürlich auch gemacht, alle wurden mit Memes zu den neusten Folgen versorgt, wobei vielen Usern das Lachen schnell verging, als sie @Jiangs Quizfragen beantworten mussten.
    Ich würde so eine Aktion jederzeit wieder (mit-)leiten, bedauerlicherweise dauert es wohl noch 2 Jahre, bis die 8. und letzte Staffel von Game of Thrones erscheint. Aber wer weiß, vielleicht wird es nach dem Erfolg dieser Chatabendkette regelmäßig größere Aktionen im Chat geben!


    BisaBoard-Magazin: Gibt es denn noch andere Serien, die du verfolgst und welches Genre spricht dich am meisten an?
    Dars: Meine Lieblingsserie ist auf jeden Fall House of Cards, mein aktueller Avatar ist auch von dort. Ich bin gerade dabei, die 5. Staffel nachzuholen. Ansonsten bin ich, um ehrlich zu sein, nicht so serienbegeistert- ich widme meine Zeit eher der Musik oder auch Filmen.


    BisaBoard-Magazin: Welche Musikrichtungen hörst du denn am liebsten oder ist das bei dir immer von der Stimmungslage abhängig?
    Dars: Über Musik könnte ich tatsächlich stundenlang reden, haha. Ich höre hauptsächlich Rock, Metal und Rap. Aktuell bin ich oft im Progressive Rock bzw. Metal-Bereich unterwegs, da gäbe es Bands wie Dream Theater, Animals as Leaders, Porcupine Tree und Pink Floyd, die ich rauf und runter höre. Zudem bin ich auch ein relativ großer Rap-Fan, wobei ich da vor allem Interpreten aus Deutschland, Frankreich und den USA höre. Hin und wieder widme ich mich dann auch ganz anderen Musikrichtungen, wie Jazz oder Flamenco. Ich brauche was Musik angeht einfach Abwechslung, und ich gebe eigentlich jedem Genre eine Chance (na gut, mit Ausnahme von stumpfem 3 oder 4-Akkorde-Pop vielleicht).


    BisaBoard-Magazin: Um zurück zum Forum zu kommen: Du nahmst dieses Jahr das erste mal an der BBO teil und spieltest für das Team Ultriggeriad, hast dort allerdings kaum gespielt. Woran lag das?
    Dars: Nun ja, ich habe an den Foto-Wettbewerben teilgenommen. Ansonsten war unser Team bei meinen anderen Disziplinen - Schach und 4Gewinnt - relativ breit aufgestellt, weshalb dort die erfahreneren Mitglieder gespielt haben.


    BisaBoard-Magazin: Warst du mit deinem Team denn zufrieden?
    Dars: Durchaus, ja. Wir haben natürlich keine Spitzenplatzierung belegt, aber es waren auf jeden Fall coole Leute dabei, das teaminterne Klima war also sehr angenehm.


    BisaBoard-Magazin: Möchtest du zum Abschluss noch etwas sagen oder wen grüßen?
    Dars: Puh, ich grüße auf jeden Fall alle Stammuser des Chats. Des Weiteren möchte ich natürlich auch jeden, der dieses Interview liest, dazu aufrufen, mal im Chat vorbeizuschauen. Wir freuen uns immer dort neue User begrüßen zu dürfen. Danke für dieses Interview!


    BisaBoard-Magazin: Ich habe zu danken!


    Im Mittelpunkt: Pluto




    BisaBoard-Magazin: Hallo Pluto, vielen Dank, dass du dir Zeit für ein Interview mit dem BisaBoard-Magazin genommen hast!
    Pluto: Hallo! Kein Problem, ich freue mich am (anscheinend vorhandenen) Interesse meiner Person. (:


    BisaBoard-Magazin: Du hast dich 2016 zwischenzeitlich gelöscht und bist nun wieder im Forum aktiv. Einige können sich sicherlich dennoch nicht an deinen ehemaligen Account, durch den man dich hauptsächlich kennt, erinnern. Stelle dich doch einmal kurz den Lesern vor!
    Pluto: Hey, liebe Leser. Falls euch der Name Pluto, oder meine alten Namen Azula bzw. Noel nichts sagen, macht das nichts. Ich husche durch diverse Fanworkbereiche und bin auch hier und da mal im RPG Bereich anzutreffen. Ausserhalb dieser bin ich jedoch kaum vertreten, bin also nicht super leicht zu finden. Der Audio und Video Bereich, sowie der Fanfiction Bereich sind jedoch die beiden Bereiche mit denen ich etwas Geschichte teile und die mir sehr am Herzen liegen. Ausserhalb dieser hatte ich jedoch in jedem anderen Fanworkbereich auch schon ein Topic, hab das meiste also ausprobiert, haha.


    BisaBoard-Magazin: Du warst vor deiner Löschung sowohl knapp zwei Jahre Moderatorin im Fanfiction-Bereich und zudem auch ein Jahr Moderator im Audio und Videobereich. Könntest du dir in naher Zukunft erneut vorstellen, einen Moderationsposten anzunehmen?
    Pluto: Ich könnte mir das definitiv vorstellen, sofern mich irgendwer wieder als Moderator haben will, haha. Mir hat die Moderationsarbeit eigentlich immer Spaß gemacht und ich freue mich immer etwas für die User und Bereiche tun zu können.


    BisaBoard-Magazin: Seit dem 01. September gehörst du zum neu gegründeten Video und Ton-Komitee. Was begeistert dich an dem Bereich und was möchtest du dort mit deiner Komiteemitgliedschaft bezwecken?
    Pluto: Mich begeistert einerseits der Audioteil in Form von Musik. Ich singe seit ich denken kann und habe so eine Bindung dazu entwickelt. Auch habe ich relativ früh mit Youtube Bekannschaft gemacht und bin dort viel unterwegs gewesen. Coldmirrors Harry Potter Synchros haben mich da unter anderem viel inspiriert und seitdem hab ich eben das ein oder andere Video gemacht. Es würde mich freuen wenn wir den Bereich wieder etwas auf Vordermann bringen und ich so anderen Usern helfen könnte, oder sie mit meiner Begeisterung für Videos und Musik anstecken könnte.


    BisaBoard-Magazin: Wie bereits erwähnt warst du auch im Fanfiction-Bereich moderativ tätig, inzwischen bist du dort allerdings kaum noch aktiv. Hast du das Interesse an dem Bereich verloren oder fehlt dir einfach die Zeit?
    Pluto: Es stimmt, dass meine Aktivität, zumindest die sichtbare, dort stark gesunken ist. Dennoch habe ich dieses Jahr auch wieder ein Topic eröffnet und schreibe in meiner Freizeit auch relativ viel. Das Schreiben an sich ist mir also noch genauso wichtig wie vorher, nur möchte ich davon (noch) nicht alles in mein Topic posten. Was Kommentare oder ähnliches angeht liegt mein Fokus im Moment tatsächlich eher in anderen Bereichen, wie dem Video oder GFX Bereich. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass ich mich spontan entscheide dort mein Unwesen zu treiben, ist bei mir also eher Launen abhängig.


    BisaBoard-Magazin: Du giltst generell als Naturtalent im Fanwork und warst in der BB0 2015 mit 63.000$ die mit Abstand teuerste Spielerin. Fandest du den Preis damals gerechtfertigt oder war dieser Preis zu hoch?
    Pluto: Ich denke immer noch, dass der Preis so nicht gerechtfertigt ist. Es gab damals jedoch einen Mangel an Video-Leuten, weswegen die Leute dann doch bereit waren mehr zu zahlen als ich eigentlich wert bin. Auch wenn ich durch viele Bereiche husche und auch in einigen längerfristig aktiv bin, so finde ich persönlich das ich in einigen davon durchaus noch lange nicht sehr gut bin. Dennoch empfand ich es auch als Kompliment den Leuten so viel wert zu sein.


    BisaBoard-Magazin: Warum hast du dich vor rund einem Jahr gelöscht und was gab für dich den Anlass, doch wieder ins Forum zurückzukehren?
    Pluto: Damals hatte ich ziemlich viel zu tun ausserhalb des Forums und habe gemerkt, dass ich einfach keine Zeit mehr hatte. Ausserdem hatte ich mich zu der Zeit generell etwas unwohl gefühlt mit mir selbst und wollte noch einmal einen Neustart für mich selbst. So kam es dann zur Löschung. Letztendlich habe ich in den nächsten Monaten dann allerdings gemerkt, dass mir das BB doch gefehlt hat, besonders auch die Leute aus der Community. So habe ich mich dann doch entschieden wieder zurückzukehren, als ich wieder mehr Zeit und Motivation hatte. Ich muss sagen, ich bereue es definitiv nicht. (:


    BisaBoard-Magazin: Danach kam die BBO2017, wo du viel günstiger als 2015 warst. Dein Team hat nicht sonderlich gut abgeschnitten - hat dich das geärgert und wo siehst du die Gründe für das erfolglose Abschneiden?
    Pluto: Dass unser Team schlecht abgeschnitten hat fand ich nicht so schlimm - auch jetzt nicht. Ich hatte ziemlich viel Spaß mit den anderen super lieben und kreativen Köpfen in unserem Team. Ich denke ich hätte auch einiges besser machen können, vielleicht hätte ich mir auch mehr Zeit hier und da nehmen sollen. Dennoch denke ich insgesamt, dass die anderen Teams einfach besser waren. Meistens fanden wir die Ideen in unserem Team eigentlich auch immer ziemlich gut und das fand ich eigentlich am schönsten. Das Jeder doch irgendwo hinter den anderen Stand und sich gegenseitig unterstützt und aufgemuntert wurde, auch wenns nicht so gut gelaufen ist.


    BisaBoard-Magazin: Um mal weg vom BisaBoard zu kommen: Du erwähntest bereits, dass du schon lange singst. Was sind neben dem Singen deine Hobbys?
    Pluto: Neben dem Singen und Musik machen generell bin ich trotzdem meist eher im kreativen Bereich unterwegs. Ich zeichne, schreibe und lese viel. Dabei auch gerne mal in Englisch um ein besseres Gefühl für die Sprache zu bekommen. Da ich generell auch an Sprachen interessiert bin will ich eigentlich auch versuchen mein Spanisch mehr auszubauen. Was bisher mehr oder weniger erfolgreich ist, haha. Ebenso steht es mit Japanisch. Ansonsten bin ich sehr interessiert an Serien und Filmen, oder Videospielen. Ich bin zwar in den meisten Videospielen nicht besonders gut, habe dennoch viel Spaß daran. Abgesehen von diesen Sachen so das Übliche; sich mit Freunden treffen, ins Kino oder in eine Bar, oder eben auch zusammen Musik machen.


    BisaBoard-Magazin: Welches Videospielgenre begeistern dich denn?
    Pluto: Ich würde sagen eines meiner liebsten ist das RPG Genre. Früher habe ich ziemlich viele MMORPGs gespielt, aber auch Racer mit meinem größeren Bruder. Über die Zeit sind dann Titel wie The Last Story von der Wii, Final Fantasy usw. hinzugekommen. die Pokémonspiele begeistern mich natürlich auch, da hatte ich den ersten Kontakt mit der Gold Edition meines Bruders. Heute ist sogut wie alles dabei. Overwatch, League of Legends aber auch Guild Wars 2.


    BisaBoard-Magazin: Das sind natürlich viele verschiedene Genres. Spielst du immer noch Pokémon?
    Pluto: Tatsächlich spiele ich immer noch Pokémon. Auch immer noch sehr gerne, da es doch immer wieder etwas neues zu entdecken gibt und ich dann auch gern mal in Nostalgie verfalle. Wahrscheinlich werde ich mir eine der neuerscheinenden Editionen im November auch kaufen. Ich bin gespannt welche Unterschiede mir dann besonders auffallen werden und was es Neues zu entdecken gibt.


    BisaBoard-Magazin: Was erhoffst du dir denn von den neuen Editionen im Vergleich zu Pokémon Sonne / Mond?
    Pluto: Ehrlich gesagt habe ich noch nicht extrem viele News gelesen, da ich gerne etwas unvorbereitet in die neuen Spiele starte. So kann ich mich einfach besser darauf einlassen. Jedoch weiß ich, dass neue Storyelemente darin vorkommen sollen und sich auch ein paar Dinge verändern werden. Da ich Pokémon Sonne und Mond ziemlich gut fand und sie bisher mit den Inseln auch meine liebste Edition der Hauptreihe sind, bin ich gespannt wie eine andere Story sich dort entfalten könnte.


    BisaBoard-Magazin: Vielen Dank für das Interview! Möchtest du zum Abschluss noch wen grüßen?
    Pluto: Kein Problem. c:
    Diese Stelle nutz ich doch gleich um die süßen GFX Menschen zu grüßen, und natürlich meine super Kollegen im Audio & Video Bereich.


    Artikel




    Auch in der dritten Ausgabe des BisaBoard-Magazins könnt ihr wieder (hoffentlich) unterhaltsame Artikel lesen! Dieses mal beschäftigen wir uns vollkommen mit den Korruptionsskandal im Wettbewerb "Bestes Pokémon aller Zeiten", zu welchem die Leiter @Guineapig und @Jimboom schweigen.


    Bestes Pokémon aller Zeiten - Korruptionsskandal


    Schon lange gibt es Gerüchte, dass die Leiter der Aktion "Bestes Pokémon aller Zeiten Schmiergeld annehmen, damit diese sich bei der Auszählung verzählen oder gewisse Paarungen schieben, sodass einige Pokémon leichtere Gegner bekommen. Für eine Stellungnahme im BisaBoard-Magazin waren weder @Guineapig noch @Jimboom bereit, doch als Mitglied der Organisation "Reporter ohne Grenzen" gebe ich mich natürlich nicht weiter geschlagen und treibe weiter Nachforschungen an.
    Die Korruptionsvorwürfe erreichten ihren Höhepunkt nach Bekanntgabe der Ergebnisse der dritten Runde. "Während solche designtechnische Totalausfälle wie Suicune weiterkommen, scheidet das unabstreitbar beste Pokémon aller Zeiten (die Rede ist natürlich von Hun de Mon, Anm. d. Red.) schon in der dritten Runde aus. Dadurch verliert der Wettbewerb jegliche Daseinsberechtigung." sagte ein anonymer Befragter. Auch der beliebteste Starter aller Zeiten, Glurak, muss sich gegen Evoli geschlagen geben, welches jedem Pokémonfan seit Jahren wegen seinen unglaublich hässlichen Weiterentwicklungen auf den Geist geht.
    Während Pikachu bereits in der ersten Runde deutlich ausschied, gewann dessen Abklatsch Mimigma selbst in der dritten Runde und befindet sich nun im Achtelfinale. Game Freak inc. und Nintendo planen aufgrund von Verleumdung gegenüber ihrem Masskotchen eine Sammelklage gegenüber dem BisaBoard und die Leiter der Aktion, sollten diese den Wettbewerb nicht sofort beenden. "Skandalös" urteilte Jun’ichi Masuda, Mitglied im Verwaltungsrat von Game Freak.


    Alle Augen auf ... den Fanclubbereich




    Sherlock Holmes, Avatar, Splatoon, Hunde und die Eeveelutions – Themengebiete, wie sie verschiedener nicht sein könnten. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Fans, die sich gerne miteinander darüber austauschen. Und wo geht das am besten? Ganz richtig, in einem Fanclub im BisaBoard!Im Fanclubs-Bereich kann jeder User ein Topic, Fanclub genannt, zu einem seiner Lieblingsthemen eröffnen, wo er sich mit anderen Usern aus dem Bereich ausgiebig darüber unterhalten und austauschen kann. Ob es sich dabei um Pokémon, Serien, Games, Manga, Bücher oder sogar Tiere handelt, ist dabei ganz egal. Solange ihr Spaß daran habt und euch mit anderen Leuten aus dem BisaBoard darüber unterhalten wollt, steht euch nichts im Wege!


    Wenn also auch du etwas hast, worüber du gern mit anderen Fans diskutieren würdest und neue Leute mit deinen Interessen kennenlernen möchtest, dann schau doch mal im Fanclubs-Bereich vorbei. Wir heißen dich herzlich willkommen und freuen uns auf deinen Beitrag!


    Artikel geschrieben von @Yasuna


    Schlusswort


    Vielen Dank für das Lesen der dritten Ausgabe des BisaBoard-Magazins. Wie immer würden wir uns über Kritik, Feedback und eure Mithilfe freuen. Dieses Topic ist natürlich offen für Diskussionen und Vorschläge für neue Interviewpartner. Die vierte Ausgabe des BisaBoard-Magazins wird am 01. November 2017 veröffentlicht.
    Der Dank für die tollen Banner geht übrigens wie auch in den ersten beiden Ausgabe an @Effizient
  • Natürlich könnt ihr das Magazin auch dieses Mal unterwegs genießen. Wenn ihr Fragen oder Feedback zur PDF- oder ePub-Datei habt, könnt ihr sie mir gern stellen! Viel Spaß mit der dritten Ausgabe des BB-Magazins!