Rechter Switch Joystick kaputt

  • Ja die Überschrift sagts schon an.

    Mir ist vorhin beim Spielen an der switch aufgefallen, dass der Joystick am rechten Controller nicht so gut bewegbar ist wie der linke.

    Die Joysticks kann man ja auvh drücken und auch das geht bei meinem rechten nicht wie beim linken.

    Benutzt hatte ich den rechten Joystick zwsr noch nicht aktiv in nem Game, aber ich glaube, da die Steuerung dieses Sticks im Verlgeich zu seinem Freund auf der linken Seite nicht so einfach geht, wird da was kaputt sein. Ich glaub, der Stick sollte nicht erst leicht gezogen werden müssen, um ihn auf dieselbe Höhe zu kriegen. Sobald Druck des Fingers drauf kommt, sibkt er wieder, aber kommt nicht von allein wieder hoch.


    Ich bin nicht gut im erklären, aber bitte kann mir jemand helfen? Die Konsole an sich ist nicht mal ein Jahr alt und ich erinner mich nur an ein Mal als sie mir mal runterfiel, abee keine Ahnung, ob sie da primär auf den Joystick fiel....der Boden war nicht gepolstert ^^"""

    Kann man das ohne viel Geld reparieren lassen und wenn ja muss es unbedingt Nintendo sein? Hab da nicht immer gutes von gehört...

  • Mir ist vorhin beim Spielen an der switch aufgefallen, dass der Joystick am rechten Controller nicht so gut bewegbar ist wie der linke.

    Die Joysticks kann man ja auvh drücken und auch das geht bei meinem rechten nicht wie beim linken.

    Systemeinstellung - Controller und Sensoren - Controllsticks kalibrieren- Anweisungen folgen

    Schritte Wiederholen - Bewegungssteuerrung kalibrieren - Anweisungen folgen

    " - Eingabemethode prüfen


    Tritt keine Besserung auf, musst du es einsenden.


    Kann man das ohne viel Geld reparieren lassen und wenn ja muss es unbedingt Nintendo sein? Hab da nicht immer gutes von gehört...

    Ich weiß nicht, was andere Leute dir erzählt haben, aber ich hatte schon einige Male Konsole da und nur gute Erfahrungen. Meine Controller hatten auch Probleme, da sie sich "alleine bewegten", im Spiel gab es Eingaben, die ich nie getätigt hatte, daraufhin wurden die Controller innerhalb der Gewährleistung kostenlos ausgetauscht. Dein Gerät fällt noch unter die Garantie, also müssen sie es dir kostenlos ersetzen.

    Woanders zahlst du alles selbst. Nintendo schickt die Konsole auch an eine Werkstatt, Let me Repair, sie selbst machen da gar nichts. Ich würde nicht unbedingt andere Leute ran lassen. Sollte sich dein Fehler nicht beheben, dann kannst du ihn reklamieren. Big N ist da sehr kulant.

  • Ich habe zu dem Thema mal ein bisschen recherchiert. Das Problem mit dem rechten Joystick haben offenbr wirklich viele User, du bist also kein Einzelfall. Hab' auch einen Kumpel der genau das gleiche Problem hatte, er hat den Joy-Con dann bei Nintendo eingeschickt, und einen neuen zurückbekommen. Also einfach mal zur Nintendo-Reperatur schicken.

  • die Rechnung hab ich selbst also nicht nd ich weiß nicht, ob meine Familie/ eher wohl meine Brüder die noch haben. ^^"

    Die ist das Wichtigste, so etwas muss man immer aufheben. Mit der Rechnung und deiner Konsole gehst du dann in den Laden und lässt sie dort einsenden.

    Wurde die Konsole online gekauft, hat der Händler vl eine Möglichkeit dir nochmals eine Rechnung zu schreiben.


    Wenn deine Brüder noch wissen, wann sie die Konsole gekauft haben, ob bar oder mit Karte, kann der Laden in seinem Kassensystem schauen, wann die Switch verkauft wurde und dir eine Rechnung erstellen.


    Kommst du nicht an die Rechnung heran, musst du Nintendo kontaktieren und ihnen von deinem Problem schildern.

  • ..nur nachdem die einmal aus Versehen runtergefallen ist... ._.

    Das ist schon eine ganz andere Situation, wenn du selbst verantwortlich bist. Trat der Fehler denn direkt im Anschluss daran auf? Eigentlich gibt es keinen Zusammenhang und Nintendo baut Konsole so, dass sie auch mal fallen können. Ist denn ein Sturzschaden zu sehen an der Konsole?


    Ich würde von dem Fall niemanden etwas erzählen. Sende nur die Joy-Cons ein, denn das Problem liegt daran. Nintendo selbst sagte zu uns, ob ich denn ausschließen kann, ob es an der Konsole liegt.

    Let Me Repair hat Testkonsolen vor Ort, weshalb es reicht die Controller alleine einzusenden.


    Als ein Tipp von mir, kaufe einen Schutz für deine Switch, ich habe ein Folienglas und diese Schutzhülle.

  • Ich gehe von aus, dass der joystick sich deshalb nich mehr richtig bewegt. Die ist nur einmal runtergefallen. Es ist kein Sturzschaden sichtbar. Mir ist es erst aufgefallen als ich nach Beenden des Spiels an den Joysticks jeder Seite rumgespielt hab. :unsure:

    Trat der Fehler unmittelbar danach auf? Ich würde trotzdem nur die Joy-Cons einsenden und dann warten, was Nintendo sagt. Reparieren kann man den wohl nicht, wenn sie denken, du bist Schuld, werden sie dir wohl neue Verkaufen und als Reparatur in Rechnung stellen . Alternativ kannst du hier einzelne kaufen.

    Ich hatte auch schon Probleme mit den Cons, vl denken sie eher, es liegt an der Konsole.

    Wenn das Problem nicht sofort nach dem Fall auftrat, liegt es nicht daran. Die Konsolen sind eigentlich sehr robust, eben da Nintendo weiß, Kinder spielen damit.

    Nicht umsonst gelten sie als "Unverwüstlicht".




  • Zu sehen ist ja nix. Also kratzer oder Anzeichen, dass es aufgeschlagen ist. Aonst hätte ich es wahrscheinlich schon früher bemerkt. :/

    Es geht darum, wenn du es einsendest, darf Big N nichts von dem Sturz merken, denn sonst sagen sie Eigenverschuldung. Ich denke auch dein Problem hat nichts mit dem Sturz zu tun, sonst wäre dieser Fehler sofort danach aufgetreten. Und glaube mir Nintendokonsolen sind sehr robust, da Kinder damit spielen und da fällt öfters etwas auf den Boden, mache dir da keine Gedanken.

    Hast du die Joy-Cons schon eingesendet?