Beiträge von Hobbit

    Zuallererst:
    Ich nominiere Wissentlich Spiele, welche vor 2018 veröffentlicht wurden, ihren Switchrelease aber in diesem Jahr hatten, ähnlich würde ich mit einem Spiel vorgehen, dass zwar in Japan schon seit Jahren existiert, es aber erst dieses jahr nach Deutschland geschafft hat. (Die Etrianspiele brauchen beispielsweise mehrere jahre)

    • Bestes Gameplay

      Darkest Dungeon: Ancestral Edition - Switch Release war 2k18
      ---> Das erste Spiel, dass mich an einem einzigem Tag über 10 Stunden gefesselt hat, man muss sich einfach nonstop konzentrieren und dennoch hat man alle Zeit der Welt. Dann bestraft einen das Spiel noch für absolut jede Fehlentscheidung und gibt immer wieder ausweglose Situationen zu meistern.
    • Beste Story

      Banner Saga Triologie - Switch Release war 2k18
      ---> Aktuell stecke ich in der Mitte von Teil 2, aber die Storry wird im Verlauf einfach nur noch immer besser.
    • Bester Charakter

      Der Flagellant aus Darkest Dungeon Crimson Court - Switchrelease war 2k18
    • Bestes Artdesign

      Darkest Dungeon: Ancestral Edition - Switch Release war 2k18
    • Bester Sound

      Darkest Dungeon The Color of Madness
    • Bester Online-/Offline-Multiplayer
      -
    • Bestes PC-Spiel
      -
    • Bestes Switch-Spiel

      Darkest Dungeon: Ancestral Edition - Switchrelease war 2k18
    • Bestes PS4-Spiel
      -
    • Bestes 3DS-/PS Vita-Spiel
      -
    • Bestes Download-Spiel

      Banner Saga Triologie
      ---> Die Switch Retailfassung ist erst seit 2019 wirklich zu erwerben, 2k18 wars ein reines Downloadspiel

      Pixeljunk Monsters 2
    • Bestes Remake/Remaster
      -
    • Bestes On-Going-Game
      -
    • Bester DLC

      Darkest Dungeon Crimson Court - Switchrelease war 2k18
      Darkest Dungeon Color of Madness
    • Größte Überraschung

      Darkest Dungeon - Switch Release war 2k18
      Banner Sage Triologie - Switch Release war 2k18
    • Größte Enttäuschung

      Unexplored - Switchrelease war 2k18
      ---> Grauenhafte spielbrechende Bugs, ansonsten wäre es wohl unter den Überraschungen gelandet
    • Meisterwartetes Spiel 2019

      Chocobo Mystery Dungeon
      Digimon Survive
      Pokemon RPG 2019
    • BisaBoard Game of the Year

      Darkest Dungeon: Ancestral Edition

    Bällchen Also laut den Regeln im Startpost ist keinerlei einschränkung der Recherche gegeben, wobei ich beim Kristallgooglen schon kreativ vorgehe ;)

    You Regelkärungsbedarf: Ist Google (Und natürlich auch jede Form der Suchmaschine und somit auch der Browser und die Tastatur des Smartphones) erlaubt oder verboten?

    Ich gebe zum letzten Mal Tipps...


    1. Ein Mann muss trotz größter Bemühungen immer und immer wieder mit ansehen, wie unzählige seiner Familienmitglieder gefressen werden.

    1a. Es sind wirklich Familienmitglieder, nicht nur im übertragenen Sinne.


    2. Das Spiel ist voller Explosionen und Regenbögen.

    2a. Regenbögen sind ein Zeichen der Perfektion.


    3. Der Mann selbst ist körperlich schwach und kann nicht einmal schwimmen, dafür ist seine Magie der Motor für regelrechte Massenvernichtungswaffen.

    3a. Es handelt sich wirklich um Waffen.


    4. Obwohl der Mann nicht von den Monstern verletzt werden kann, hat er fürchterliche Angst vor ihnen.

    4a. Eine Berührung mit einem der Monster führt u.a. für einige Zeit zur Handlungsunfähigkeit.


    5. Der Grafikstil erinnert stark an Knetfigurenfilme.


    6. Die Erscheinung des Mannes ist die reinste Maskerade.

    6a. Die erscheinung der Monster auch.


    7. Durch den EInsatz von Kristallen muss man weniger Tanzen.


    8. Der Spielercharakter kann nicht geskillt werden, sammelt keine Erfahrungspunkte und steigt auch nicht im Level auf.


    9. Selbst Casualspieler sollten aus etwas härterem Holz geschnitzt sein.

    9a. Der Mann besteht jedenfalls aus Holz.


    10. Magie und Geld verwandeln Bäume in Türme - und andersherum.


    11. Luftballons zerstört man am Besten mit Armbrustbolzen.


    12. Das Spiel ist auf den aktuellen Konsolen spielbar.


    13. Thematisch hat es einiges mit SM und Ultra-SM zu tun.


    14. In einer Erweiterung macht man Bekanntschaft mit einem bipolaren Schulleiter, dessen Rechte beim Publisher liegen.

    Okay, dann noch ein paar mehr als nur einen weiteren Hinweis.

    1. Ein Mann muss trotz größter Bemühungen immer und immer wieder mit ansehen, wie unzählige seiner Familienmitglieder gefressen werden.

    1a. Es sind wirklich Familienmitglieder, nicht nur im übertragenen Sinne.


    2. Das Spiel ist voller Explosionen und Regenbögen.

    2a. Regenbögen sind ein Zeichen der Perfektion.


    3. Der Mann selbst ist körperlich schwach und kann nicht einmal schwimmen, dafür ist seine Magie der Motor für regelrechte Massenvernichtungswaffen.

    3a. Es handelt sich wirklich um Waffen.


    4. Obwohl der Mann nicht von den Monstern verletzt werden kann, hat er fürchterliche Angst vor ihnen.

    4a. Eine Berührung mit einem der Monster führt u.a. für einige Zeit zur Handlungsunfähigkeit.


    5. Der Grafikstil erinnert stark an Knetfigurenfilme.


    6. Die Erscheinung des Mannes ist die reinste Maskerade.

    6a. Die erscheinung der Monster auch.


    7. Durch den EInsatz von Kristallen muss man weniger Tanzen.


    8. Der Spielercharakter kann nicht geskillt werden, sammelt keine Erfahrungspunkte und steigt auch nicht im Level auf.


    9. Selbst Casualspieler sollten aus etwas härterem Holz geschnitzt sein.

    Nein, kein Kirby, der ist ja auch nicht körperlich schwach und er kann glaube ich schwimmen und kann verletzt werden^^


    1. Ein Mann muss trotz größter Bemühungen immer und immer wieder mit ansehen, wie unzählige seiner Familienmitglieder gefressen werden.

    1a. Es sind wirklich Familienmitglieder, nicht nur im übertragenen Sinne.


    2. Das Spiel ist voller Explosionen und Regenbögen.

    2a. Regenbögen sind ein Zeichen der Perfektion.


    3. Der Mann selbst ist körperlich schwach und kann nicht einmal schwimmen, dafür ist seine Magie der Motor für regelrechte Massenvernichtungswaffen.


    4. Obwohl der Mann nicht von den Monstern verletzt werden kann, hat er fürchterliche Angst vor ihnen.


    5. Der Grafikstil erinnert stark an Knetfigurenfilme.


    6. Die Erscheinung des Mannes ist die reinste Maskerade.

    Okay, damit es weiter geht:


    1. Ein Mann muss trotz größter Bemühungen immer und immer wieder mit ansehen, wie unzählige seiner Familienmitglieder gefressen werden.

    1a. Es sind wirklich Familienmitglieder, nicht nur im übertragenen Sinne.


    2. Das Spiel ist voller Explosionen und Regenbögen.


    3. Der Mann selbst ist körperlich schwach und kann nicht einmal schwimmen, dafür ist seine Magie der Motor für regelrechte Massenvernichtungswaffen.


    4. Obwohl der Mann nicht von den Monstern verletzt werden kann, hat er fürchterliche Angst vor ihnen.


    5. Der Grafikstil erinnert stark an Knetfigurenfilme.

    Hmmm... Mir fehlen da eindeutig ein paar Kategorien, denn Spiele mit einem nicht sooo großem Zielpublikum gehen bei sowas sehr schnell leer aus, wenn nicht auch ein paar Eckdaten über das Spiel selbst abgefragt werden.

    Bestes (wirklich) rundenbasiertes Spiel - Für Leute die aufgrund von Einschränkungen des Bewegungsaperates, oder weil sie es genießen über den Besten Zug mit all seinen Konsequenzen ausgiebig nachzudenken, an Spielen in denen sie schnell reagieren müssen oder besonders schnell auf Knöpfe einhämmern müssen keine Freude finden.

    Ok Mir wäre es ab liebsten das dann noch in Subgenres zu unterteilen, wie etwa RPG (Achtung, weiterlaufendes Geschehen in der Menüauswahl ist nicht rundenbasiert) - Strategie (auch hier ist für meinen gesckmack viel zu viel "Live") - usw. aber das führt dann wohl zu Weit.

    Bestes Roguelike/Roguelite


    Bestes RPG

    Bester Shooter

    Bestes Strategiespiel

    Bestes Open World Spiel

    Dann fände ich gewisse Antikategorien auch schön:

    Nervigster Charakter

    Schlechtestes Gameplay

    Langweiligste Storry
    (Hier dürften natürlich nur Storrylastige Spiele antreten)


    Schlechtestes Balancing

    Nein, nicht Pokémon ;) Obwohl Explosionen hier tatsächlich häufig vorkommen.


    1. Ein Mann muss trotz größter Bemühungen immer und immer wieder mit ansehen, wie unzählige seiner Familienmitglieder gefressen werden.

    1a. Es sind wirklich Familienmitglieder, nicht nur im übertragenen Sinne.


    2. Das Spiel ist voller Explosionen und Regenbögen.


    3. Der Mann selbst ist körperlich schwach und kann nicht einmal schwimmen, dafür ist seine Magie der Motor für regelrechte Massenvernichtungswaffen.


    4. Obwohl der Mann nicht von den Monstern verletzt werden kann, hat er fürchterliche Angst vor ihnen.