Beiträge von Clover

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Willkommen zu einem kleinen Guide, wie ihr an für euch neue Setups rangehen solltet. Als Beispiel dafür habe ich Fooltraining genommen.



    1. Vorbereitung!


    Eine richtige Vorbereitung für ein Setup beginnt vor dem eigentlichen Spiel. Im Bisaboard ist das Setup in der Regel ein paar Tage vor Rundenstart bekannt, während man auf EpicMafia weniger Zeit hat, wofür die Setups kleiner sind. Sollte es Unklarheiten über Mechaniken oder sonstetwas geben, sollte man sich darüber am Besten vor der Runde informieren.
    Habt ihr das Setup nun mit allen Rollen im Blick, so könnt ihr euch erste Gedanken über Strategien machen und warum das Setup so aufgebaut ist, wie es ist. Wie auch bei einem guten Schachspiel, sollte man bei Mafia Züge im Voraus planen, um nicht übel überrascht zu werden. Hilfreich ist es dabei, sich ein Textdokument zu öffnen und schonmal zumindest ein paar der Szenarien durchzuspielen, welche passieren könnten.



    1.1 Denkt nicht einseitig!


    Ihr solltet niemals nur für eure Rollen denken, sondern für alle Rollen die noch im Spiel vorhanden sind. So könnt ihr die Gedankengänge der einzelnen Rollen erschließen und werdet besser im Readen. Außerdem solltet ihr gerade als Mafiosi immer Dorfsided denken, um nicht irgendwie zu slippen.



    1.2 Umsetzung im Spiel


    Ihr habt euch vor Beginn des Setups einige Gedanken gemacht? Gut, dann kann es jetzt weitergehen. Merkt euch, dass ihr wie bei der Planung auch hier auf euch alleine gestellt seid. Euer Verhalten kann über Sieg und Niederlage eurer Fraktion entscheiden, weswegen Beiteiligung extrem wichtig ist. Ihr dürft niemals damit rechnen, dass die Leute das Spiel besser als ihr beherrscht und euch irgendwie durchziehen! Selbst wenn ihr keinen wirklich Plan habt äußert eure Gedanken. Schon alleine der gute Wille kann für Townreads sorgen, während Lurking hingegen extrem Kontraproduktiv ist. Dafür habt ihr euch vor dem Spiel Gedanken über das Setup gemacht. Sollte jemand Schwachsinn schreiben, oder sich verdächtig verhalten, dann sagt das. Selbstbewusstsein sorgt auch beim Mafiaspiel für eine gute Ausstrahlung.



    2. Beispielvorbereitung


    Ihr habt euch mit den ersten beiden Punkten etwas vertraut gemacht und wollt das etwas an einem Beispiel festigen? Dann zeige ich euch mal, wie ich an ein Setup rangehen würde.



    Beginnen wir mit dem Setupüberblick:



    2 Blue, 1 Doc, 1 Cop, 1 Vigilante, 1 Nilla, 1 Hooker, 1 Fool



    Als erstes sehen wir in diesem Setup den Fool und wir fragen uns: Wie schaut das mit den Gewinnmechaniken aus? Nachdem wir uns etwas erkundigt haben, stellen wir fest, dass es einen sogenannten Jointwin gibt und der Fool sogar durch die Mechaniken gezwungen wird, mit der Mafia zu spielen, um keinen Gamethrow zu betreiben. Da er nicht einfach so gelyncht werden kann, bietet er sich gut für einen CC an, um einmal ins Blickfeld der Mafia zu kommen, und dieser dabei auch noch zu helfen.



    Danach schauen wir uns die Mafia an. Es gibt einen Hooker, welcher jede PR blockieren kann. Daraus schließen wir, dass PRs besser nicht claimen sollten, solange der Hooker noch lebt, da diese sonst ihre Fähigkeiten einbüßt.



    Die Mafia hier wäre jedoch nicht ohne den Nilla komplett. Aber was soll der schon ausrichten? Der hat ja gar keine Fancy Fähigkeit so wie der Hooker :-(. Gerade durch den Gedanken sollte die Rangordnung in der Mafia klar sein. Der Hooker hat höchste Priorität und es sollte sein oberstes Ziel sein, diesen zu beschützen. Sollte der Fool nicht mehr leben, oder ein CC von Nöten sein, so sollte dies in der Regel der Nilla übernehmen.



    Weiter geht es mit dem Dorf. Die auffälligste Rolle dabei dürfte wohl der Vigilante sein. Welche Aufgabe hat dieser mit seinem Nightkill für das Dorf wohl im Setup? Okay es gibt eine gegnerische Rolle, welche nicht vom Dorf gelyncht werden kann. Damit sollte die Aufgabe des Vigilantes wohl in diesem Setup feststehen: Das ausschalten des Fools.



    Dann gehen wir weiter durch die PRs und sehen den Cop. Okay, dieser kann mit seinem Report einen Inno confirmen oder... oder warte! Wie wird eigentlich der Fool beim Report angezeigt? Nachdem ihr Nachforschungen angestellt habt, habt ihr herausgefunden, dass der Fool als Inno angezeigt wird. Damit macht er Innoreports, solange er noch lebt komplett nutzlos. Was schließen wir daraus? Der Cop sollte mit einem Innoreport nur claimen wenn er unbedingt muss. Ansonsten wird er durch den Hooker roleblocked und hat einen nutzlosen Innoreport abgegeben.



    Weiter geht es mit dem Doc. Ist diese Rolle nicht schön einfach? Man kann einfach Leute beschützen und muss sich über nichts Gedanken machen. Oh warte, das Dorf hat ja auch eine tötende Rolle. Das macht das ganze schon etwas schwieriger. Der Doc sollte hier also abschätzen, wann er wen beschützen will, ohne dem Dorf zu schaden.



    Zuletzt haben wir noch die Blues. Was eine nutzlose Rolle. Damit hab ich ja gar keine Fähigkeiten. Was soll ich als normaler Bürger schon ausrichten? Viel! Schauen wir uns einmal die Zahl der Blues an, sehen wir, dass es nur 2 davon gibt. Hmmm... wenn einer stirbt... dann.... Richtig! Sobald einer der Blues stirbt, ist der andere einzigartig und bietet sich für einen Claim an, da er zumal noch keine Nachtaktionen hat, welche vom Hooker blockiert werden könnten. Sollte er jedoch nicht alleine sein, ist das kein Freifahrtschein zum lurken. Auch ohne besonderen Fähigkeiten, kann er immernoch die mächtigste Fähigkeit bei Mafia benutzen: Das Denken.



    Nun haben wir uns für jede Rolle einen kleinen Überblick verschafft. Kommen wir als nächstes zur Anwendung. Dabei kann man sich immer die Szenarien vor Augen halten.



    Was wird Nacht 1 passieren?



    Was haben wir für ein Verhältnis? Okay 5:2:1



    Mafia:



    Hooker: Sollte ich in dieser Nacht hooken? Gibt es außerhalb der bekannten Mafiamitglieder hilfreiche Rollen für uns die wir hooken könnten? Gibt es nicht. Gut, dann sollte es für den Hooker klar sein, dass er zu hooken hat.
    Nilla: Okay, das Verhältnis steht bei 5:2:1. Der Vig wird ohne Infos nicht riskieren zu schießen. Sollten wir das Risiko eingehen, zu killen? Rechnen wir erstmal besser die Verhältnisse durch.




    Kein Kill: 5:2:1. Dorf wäre dadurch im MYLO und könnte nicht töten, wodurch der Cop mehr Reports hätte und wir in der gleichen Situation wären wie heute, nur dass der Cop gefährlicher wäre.
    Kill:
    Best Case: 4:2:1. Dorf steht im LYLO und Vig ist gezwungen zu schießen. Im besten Fall ist dieser sogar schon tot und unser Sieg ist nur einen ML entfernt.
    Worst Case: 5:2. Wir haben den Fool erwischt und das Dorf hat einen ML. Im Worstcase könnte ein Autolose entstehen, wenn der Cop einen Guiltyreport hat und wir falsch ccn. Wie hoch ist die Chance darauf? Ziemlich niedrig.



    Nach durchrechnen der Chancen und Verhältnisse, sollte die Mafia darauf kommen in der ersten Nacht zu töten und zu hooken.



    Dorf:



    Cop: Hier sollten keine Fragen bezüglich einen Checks aufkommen. Es gibt keine negativen Effekte.
    Doc: Sollte ich protecten? Könnte ich den Vig behindern? Wie wahrscheinlich ist ein Schuss von diesem? Er wird ohne Infos nicht riskieren durch einen Schuss einen Autolose zu verursachen. Okay dann werde ich protecten.
    Vigilante: Was passiert wenn ich schieße? Mafia wird wahrscheinlich töten. Okay Worst Case wäre 3:2:1, oder auch ein ziemlich sicherer Autolose. Das wollen wir doch lieber nicht eingehen. -> Kein Schuss




    3. Abschluss


    Ich hoffe ich konnt euch einen kleinen Überblick verschaffen und ihr habt einen Einblick in meine Gedankengänge. Ich werde hieraus keinen kompletten Guide für Fooltraining machen und es nur bei einem Überblick zu den Rollengedanken und Nacht 1 lassen. Den Rest müsst ihr euch selbst erarbeiten und mit ein bisschen Übung, sollte diese Planung kein Problem mehr darstellen und immer mehr von selbst kommen. Die Szenarien die sich entwickeln können, werden je größer das Setup ist komplexer. Trotzdem ist es ratsam, für ein paar Tage im Überblick zu haben, was als nächstes passieren könnte. In kleinen Setups wie Fooltraining, spielt das zwar noch keine große Rolle, aber solltet ihr Großrunden spielen, ist gute Planung das wichtigste.
    Daher empfehle ich euch gerade am Anfang zumindest einen kleinen Überblick über die Rollen zu machen. Sobald ihr den habt, könnt ihr besser auf das was passiert reagieren.

    Silence und Lava wurden in der ersten Nacht gecheckt. Ray Kon wurde dann in dieser Nacht als Suspect gecheckt womit alle 3 Guiltyreports bekannt waren. Da der Cop uncct war und es einen ML gab, konnten einfach alle 3 durchgelyncht werden, wodurch das Dorf einen 100%igen Win hatte.

    Wenn Lena hier schon was schreibt kann ich das auch mal machen ^___^

    Verbesserunsvorschläge:
    - Hooken ermöglichen
    - Strongmankill nachdem man X Nächte lang keine Na ausgeführt hat
    - Eine maximale Spieleranzahl für die Allianzen

    Ersteres hatten wir sogar zuerst im Sinn, hatten uns dann aber doch erst einmal dagegen entschieden. Nachdem man gesehen hat, wie obv zB. bei den TB-Leuten protectet wurde, wird die Fähigkeit aber definitiv bei einer Wiederholung eingebaut. Zu den anderen beiden äußere ich mich erstmal nicht, wobei vorallem eine maximale Spieleranzahl für Allianzen unmöglich umzusetzen ist.


    Das "Setup"


    Angefangen hatte die Idee, mit einem Gespräch zwischen Lena und mir, was wir als nächstes auf die Beine stellen könnten, ohne ewig Standardrunden zu wiederholen. Durch die Idee etwas noch nie vorher gemachtes zu spielen, kam ich auf die Survivoridee. Das Ganze war eigentlich nur ein Minispiel für den Survivorabend, welcher von Lacrima und mir 2011 organisiert wurde und die gleichen Regeln hatte. Nachdem wir die Anfangslore und das tolle A&L Logo (Shoutout an @Mad Max) hatten, haben wir dann schließlich die Anmeldung gestartet und die Runde in die Tat umgesetzt.


    Der Verlauf


    Während der Anmeldung hätte ich am liebsten noch ein Preisgeld, welches unter den Siegern aufgeteilt wird angeboten, hab mich dann aber doch dagegen entschieden. Hätte wirklich gerne gesehen, wie dann 90% der Leute ernsthaft spielen und sich zerfleischen, aber die Runde war ja nur zum Spaß, was man bei den meisten Leuten auch gemerkt hat. Wirkliches Backstabbing gab es eigentlich gar nicht und die meisten Leute sind in ihren Gruppen geblieben und haben extrem defensiv gespielt. Im Nachhinein freue ich mich aber, dass es den Leuten Spaß gemacht hat mitzuspielen und das Feedback zu dieser Runde positiv ausfällt. (Und wer weiß: Vielleicht setz ich die Preisgeldidee ja bei einer Fortsetzung um, um zu sehen wie sich die Leute gegenseitig an die Gurgel gehen ^____^)


    Die Lore


    Seit Team A&L ist diese Lore irgendwie zu einer bekannten Nummer im Mafiabereich geworden und mir persönlich auch ziemlich ans Herz gewachsen. Große Teile der Lore für die User hatte ich bereits vorgeschrieben und am liebsten hätte ich alle Mitspieler irgendwie in die Lore mit eingebaut, aber dafür sind manche User entweder zu unauffällig, oder ich kenne sie nicht genug um mir was gutes Einfallen zu lassen. Nachdem ich schon ums Backstabbing beraubt wurde, war mir die Lore eigentlich das, was mir am meisten Freude bei der Organisation bereitet hat.
    Um noch auf Bällchen einzugehen:
    Ich hatte für Morpheus tatsächlich ursprünglich eine Matrixanspielung geplant, welche ich dann jedoch sehr schnell wieder verworfen hatte, da sich der Sieg der Tauschbasarleute relativ früh abgezeichnet hatte. Dadurch kam mir die Idee einer Verschwörung des Tauschbasars, mit welcher ich das Ende eingeleitet hatte. Abschließend hoffe ich, dass wenigstens ein paar Leute sich Gedanken gemacht haben, ob das ganze nun nur ein Traum ist, oder ob alles nur eine Verschwörung des Tauschbasars war. (Auch wenn es irgendwie offensichtlich ist, dass wir A&L nicht so schnell sterben lassen :( )


    Abschluss


    Abschließend möchte ich mich eigentlich noch bei ein paar Leuten bedanken / Shoutouts aussprechen:


    @Mad Max: Nochmal danke für die ganze Arbeit, welche du dir ständig für uns machst!
    @Impergator: Hattest imo wirklich die lustigsten Posts. Wenn wir für die Runden Medaillen machen würden würd ich locker ne MVP deswegen für dich fordern :(  
    @Lava : Bei dir hab ich wirklich am aktivsten gemerkt, dass du Spaß an der Lore hast. Danke dafür!
    Tauschbasarleute+Untergruppen: Wart mit allen Untergruppen die muntersten und war wirklich lustig mit euch zu reden! (@burst, @Garados, @Harrymon, @Herkules, @Jim Moriarty, @Mad Max, @Morpheus, @Nalay, @Quartos, @Rexy, @Sanji, @Sarana, @swatchwatch, @Teepo, @TosTos)


    Und am wichtigsten natürlich:


    @Luna: Ohne L kein A, denn ohne dich wäre diese Runde nicht möglich gewesen und ich danke dir einfach für deine Unterstützung! Leitungen ohne dich sind locker nur halb so lustig :(



    So das waren ein paar meiner Gedanken was die Runde angeht und was die Leute vielleicht interessieren könnte. Hoffe hab nicht zu viel Bullshit vor mich hergeschrieben und wenn euch noch irgendwas interessiert fragt mich einfach. ^____^


    Lange bevor es die Betadimension gab, gab es zwei Kinder, welche heute als A und als L bekannt sind. Diese beiden kannten sich bereits seit sie in der Lage waren zu denken. Doch diese noch junge Freundschaft sollte schnell durch einen Schicksalsschlag auf die Probe gestellt werden, denn A war bereits mit einem Herzfehler geboren worden und während die Jahre verstrichen wurde sein Zustand so schlimm, dass die Ärzte ihm nurnoch einige Wochen zu leben gaben. L wollte diese Tatsache nicht akzeptieren und so suchte sie Tag und Nacht nach einer Möglichkeit ihren Freund zu retten. Während die Zeit immer knapper und As Zustand zunehmend schlechter wurde, stand L der Verzweiflung nahe. Als letzten Strohhalm klammerte sie sich an eine Frau, welche sich selbst als Hexe bezeichnete. L brachte A zu ihr und erklärte die Situation. Die Hexe musterte die beiden und nickte. Sie versicherte L, dass sie in der Lage wäre A zu retten, dass dies jedoch einen hohen Preis hätte: Um ihn zu retten, musste L sich opfern. Und so gab die Hexe L ein Messer, mit welchem sie sich selbst töten sollte. Ohne zu zögern, nahm L das Messer und stach sich mit diesem in die Brust. Wie sich jedoch herausstellte, war das Messer nichts als eine Illusion und L war unversehrt. Die Hexe begann zu lachen und erklärte L, dass das Ganze nur ein Test war, um herauszufinden wie wichtig L sein Leben ist. Nachdem L diesen bestanden hatte, belegte sie A&L mit einem Zauber, welcher besagt, dass die beiden erst sterben werden, wenn einer das Leben des anderen beendet, bevor sie ohne ein weiteres Wort verschwand. Wenige Tage später verlor As Herz den Kampf zwar und hörte auf zu schlagen, sein Leben wurde jedoch durch die Magie der Hexe aufrecht erhalten.
    10 Jahre später sollte A die Bedingungen des Zaubers brechen. Durch Nachrichten der Tauschbasarleute in den Wahnsinn getrieben und an der Realität zweifelnd, tötete er L um hoffentlich aus seinem Traum erwachen zu können.


    Schweißgebadet wachte A in seinem Bett auf. Er schaute auf seine Uhr und stellte fest, dass er angefangen hatte zu träumen, als er sich vor Beginn der A&L-Spiele hingelegt hatte. Noch aufgewühlt verließ er sein Schlafzimmer und ging in die Bar. Als er die Tür zu dieser öffnete, wurde er von einer riesigen Menschenmasse und einem “ÜBERRASCHUNG” begrüßt. Verwirrt blickte er durch die Runde, bis sein Blick auf L fiel. Mit Tränen in den Augen rannte er zu ihr und presste sie an sich. “Freut mich, dass du von der Überraschungparty so begeistert bist”, lachte L, “Aber kannst du vielleicht aufhören mich zu erdrücken?” A ließ sie los. “Tut mir Leid, L. Ich bin nur so froh dass du lebst.” “Wenn ich tot wäre, würdest du das wohl als erster merken. Wie kommst du überhaupt auf so einen Schwachsinn?” “Ach… nur ein böser Traum. Du planst aber übrigens nicht die Leute einzusperren und sich gegenseitig umbringen zu lassen, bis nurnoch 2 von ihnen übrig sind?” L wirkte leicht verwirrt. “Wieso sollte ich sowas tun? Ich habe all diese Leute eingeladen, um dich mal etwas aufzumuntern, nachdem du vorhin zu deprimiert warst. Und anstatt hier irgendein wirres Zeug zu labern, solltest du vielleicht erst einmal duschen gehen. Du stinkst nach Schweiß und so willst du doch wohl nicht mit deinen Gästen feiern.”
    Und so ging A duschen und zog sich um, um anschließend mit seinen Gästen gebührend zu feiern, denn nach diesem Traum hatte er es bitter nötig.





    Willkommen zur Nachbesprechung der A&L-Spiele!


    Kritik- oder Setupmäßig kann ich hier zwar nicht viel sagen, jedoch habt ihr in diesem Topic noch einmal die Möglichkeit, euch zu der Runde und den Geschehnissen in dieser zu äußern.


    Außerdem kommt ihr hier zum Sheet!

    Es war still geworden im A&L Schloss. Lediglich @Nalay und @Morpheus waren noch am Leben. Plötzlich ertönten die Lautsprecher. “Glückwunsch! Ihr seid die Sieger der A&L-Spiele. Ihr dürft nun gehen.” Mit diesen Worten öffnete sich die große Haupttür des Schlosses. Die Gäste waren damit nicht zufrieden. “Wie, das ist alles? Was ist mit dem Siegerkuchen den ihr uns versprochen habt?” “Tja, der Kuchen war eine Lüge”, antwortete L, “Und nun macht dass ihr aus unserer Betadimension verschwindet, bevor ich euch auch noch umbringe.” Unter Protest verließen Nalay und Morpheus das Schloss.
    “Haha Idioten! Jetzt gehört der Kuchen uns alleine!”, freute sich L. A war jedoch nicht so sehr darüber begeistert . Er war anscheinend tief in Gedanken versunken. “A, was ist los?” “Du, L?” “Ja?” “Erinnerst du dich noch an damals?” “Was genau meinst du?” “Damals als mein Herz aufgegeben hat zu kämpfen und ich zum Tode verurteilt war.” “Klar, wie könnte ich das jemals vergessen?” “Du hättest damals alles gegeben um mich zu retten - selbst dein eigenes Leben. Würdest du das heute auch noch tun?” L war über diese Frage sichtlich verwundert, antwortete dann aber: “Natürlich, A. Aber du weißt dass unsere Leben miteinander verbunden sind und wir beide sterben würden wenn ich das mache?” A stand auf und holte das Messer, mit welchem die beiden eigentlich den Kuchen schneiden wollten. “Ich weiß, darauf wollte ich hinaus.” “Was meinst du A?” A antwortete nicht. Er ging langsam mit dem Messer auf L zu. “A, was soll das? Was hast du vor?” A gab immernoch keinen Ton von sich und stand nun mit dem Messer vor L. Dort begann er endlich zu sprechen. “Seit dem Tag an dem Mad Max gestorben ist beginne ich an dieser Welt zu zweifeln. Es ist so viel merkwürdiges passiert. Der Tod von kempfender kevin, Rexys Digitation, einfach so vieles ergibt keinen Sinn.” “A, hör bitte auf mit dem Schwachsinn. Ich bin real.” Tränen liefen über As Gesicht. “Es Tut mir Leid, L. Solltest du wirklich du selbst sein, so wirst du mich aufhalten können. Wir sehen uns entweder in der Hölle oder auf der andren Seite.” Danach begann er auf L einzustechen, während er immer wieder die Worte “Es tut mir Leid” wiederholte. L lag in einer Pfütze ihres eigenen Blutes. Sie brachte mit einem Lächeln noch die Worte “I-Ich.. sagte doch… dass… ich mein Leben.. für dich…” heraus, bevor sie an den von A zugefügten Verletzungen erlag. Plötzlich bekam A Angst, dass er einen Fehler gemacht haben könnte, doch es war bereits zu spät. A murmelte leise die Worte “Eure Leben sollen erst dann enden, wenn einer den anderen tötet.” Danach wurde ihm schwarz vor Augen.

    Den heutigen Tag hat @Herkules nicht überlebt. An seiner Leiche klebte ein weiterer Zettel mit der Aufschrift "A UFWACHEN!!!". A seufzte beim Anblick. "Da ist schon wieder ein Zettel L. Na willst du ihn nicht schnell verschwinden lassen damit ich langsam verrückt werde?", stichelte A. L wirkte leicht genervt: "Ich hab mich doch entschuldigt, A. Aber diese dummen Tauschbasarmenschen... Wann werden sie es endlich aufgeben?" "Wenn ich endlich aufgewacht bin?", lachte A. "Zweifelst du etwa?", fragte L besorgt. "Ach, mach dir keine Sorgen L. Warum sollte ich dir jemals misstrauen?", log A sie an.


    Nacht 15 beginnt! Ich geb euch ebenfalls bis Mitternacht mit euren Nachtaktionen ^____^

    Irgendwie ist heute niemand gestorben. Was hat das nur zu bedeuten? :wacko:


    Tag 1 beginnt!



    Anonsten möchte ich noch ankündigen, dass der Forger mit dem festlegen des Forgingziels den Namen seines Opfers erfahren hat, um den Willen gescheit fälschen zu können.

    Und so starb der selbsternannte "Pastor" @Quartos. L war darüber sichtlich erfreut. "Endlich ist der Typ tot. Der hat mich so abgenervt. Ständig mit seinem Gelaber. Als ob niemand wüsste, dass ich die einzig wahre Göttin bin." "Du meinst wohl, wir.", korrigierte sie A. "Ach du bist also auch eine GöttIN? Gut zu wissen. "Ach sei doch..", A stoppte seine Worte, denn auf dem Bildschirm war eine Schildkröte zu sehen, welche unter Quartos Leiche hervorkroch. Auf ihr war ein Zettel mit "Du musst aufwachen, A. Dieser Zettel wird erst verschwinden sobald du L darauf aufmerksam machst. Vertrau ihr nicht!" zu sehen. A machte die Augen zu, wartete ein paar Sekunden und öffnete sie wieder. Der Zettel war immernoch zu sehen. "Hey L, da ist schon wieder so ein Zettel" "Da ist nichts.", entgegnete L und kaum hatte sie ihren Satz ausgesprochen, da war die Schildkröte auch schon samt Zettel verschwunden." "Erwischt, L. Was soll das? Warum lässt du diese Zettel verschwinden? Lass mich raten: Mad Max war in Wirklichkeit auch hier." "Wie kommst du auf den Müll, A?", reagierte L zickig. "Hast du den letzten Zettel nicht vorher gelesen, bevor du ihn verschwinden lassen hast? Auf diesem stand, dass du ihn verschwinden lassen wirst. Ich habe etwas abgewartet und er ist erst verschwunden, als ich ihn dir gezeigt habe." L seufzte: "Okay.. gut ich habe die Zettel und Mad Max verschwinden lassen. Aber das war nur zu deinem Besten." "Zu meinem Besten?", antwortete der empörte A, "Was soll das heißen? Ich hatte einen Nervenzusammenbruch weil ich dachte ich werde verrückt." "Ich merke doch wie dich diese Tauschbasarleute mit ihren Aktionen beeinflussen wollen. Sie versuchen einen Keil zwischen uns zu treiben und dich verrückt zu machen." "Ich hätte dem Schwachsinn keinen Glauben geschenkt, wenn du von Anfang an ehrlich zu mir gewesen wärst. Warum hast du dich so verdammt verdächtig verhalten?" "Tut mir Leid, A. Das war wirklich dumm von mir. Bitte zweifle nicht an mir." "Nun gut, antwortete A. Dafür kümmerst du dich aber demnächst erstmal um den Abwasch in der Bar." "Wenn das der Preis für dein Vertrauen ist", stimmte L zu. Danach schauten die beiden wieder auf die Bildschirme. A war jedoch immernoch skeptisch, was L betraf, denn ihr Verhalten war extrem verdächtig. Wem sollte er noch vertrauen können, wenn selbst L scheint ihn zu hintergehen?


    Damit beginnt Tag 14!


    Einige Zeit nach dem Besuch von White Tulip und Scy Guy sitzen A und L wieder im Kontrollraum der Betadimension und langweilen sich. "Mir ist so langweilig, A. Ich will endlich wieder Blut sehen." A zog seinen linken Ärmel hoch und hielt ihn L eine Wunde auf seinem Arm vor die Nase. "Ich hab mich irgendwie an der Stuhllehne geschnitten gehabt. Genug Blut?" L packte seinen Arm und zog mit ihren langen Fingernägeln noch einmal durch die Wunde. "So sieht das doch gleich viel besser aus. Aber nein, du weißt was ich meine." A hatte Tränen in den Augen. "Spinnst du, L? Sowas tut verdammt weh." "Ach beschwer dich nicht. Wenn du meinen Blutdurst nicht bald stillst töte ich einfach dich." "Okay mach! Dann ist uns beiden immerhin nie wieder langweilig." "Gnah... Kümmere ich mich eben selbst um meine Unterhaltung. Fällt dir spontan etwas ein, was wir lange nicht mehr gespielt haben?" "Classic", antwortete A wie aus einer Kanone geschossen. "Du bist doch locker der einzige Mensch der an diesem Setup Spaß hat. Wie wäre es mit etwas aufregenderem? Zum Beispiel Fooltraining!" "Und wir machen dann alle zu einem Hydropi", antwortete A, "wobei.. Mist das hatten wir ja schonmal." "Ich habs!", rief L, "Wir spielen Forging Action." "Aber ich dachte du hasst Forging Action?" "Ist doch egal. Ich mag nur nicht selbst dabei mitzuspielen. Solange wir andere damit quälen können ist doch alles super."
    Und so war die Entscheidung gefällt: Das nächste Setup sollte Hardcore Forging Action sein. Es dauerte nicht lange, da hatte A alle Variablen in das System eingetippt und eine neue Welt erschaffen.




    Willkommen zu den nächsten Standardrunden im Bisaboard! In dieser Runde gibt es eine besondere Mechanik: Den Last Will. Jeder Spieler kann in der Nacht per PN an den Spielleiter einen Willen festlegen, welcher mit seinem Tod veröffentlicht wird. Dabei sollte man sich jedoch vor dem fiesen Lichtel in acht nehmen, denn dieses kann den letzten Willen einer Person mit einer Chance von 50% verändern.






    Regelwerk
    Es gilt das Standard-Regelwerk, sowie die darin erklärten Funktionsweisen. Kommunikation während der ersten Nacht ist nur der Mafia gestattet.



    [tabmenu]
    [tab=Prioritäten]

    • Festlegung des Last Wills
    • Lichtel
    • Traunmagil
    • Chaneira
    • Mafia-Kill
    • Pikachu

    [tab=PN-Format]



    • Rollen-PN: „Du bist ein Bisasam mit der Nummer 1“ und „Du bist Pikachu mit der Nummer 2“
    • Cop: „Luna ist böse“ und „Antropaia ist gut“
    • BP: „Dein Belebersamen hat dich wiederbelebt“
    • Erhalten eines Suits: „Du wurdest verkleidet“
    • Forger: „Der Last Will von Antropaia ist: Luna ist süß!

    [/tabmenu]


    Die erste Nacht wird wie in den letzten Runden auch anonym stattfinden, um Metagaming zu verhindern. Dazu schickt bitte eine Nummer von 1-9 anstatt eines Namens bei den Nachtaktionen. Außerdem möchten wir euch darauf hinweisen, dass das benutzen von Hashcodes, oder anderer Verschlüsselungsmechaniken, um den Last Will zu confirmen verboten ist.


    Damit beginnt Nacht 1! Diese läuft bis morgen 21 Uhr. Nachtaktionen einfach als Antwort auf eure Rollenkonversationen.

    Damit wird @bissiges Bissbark mit einer mysteriösen Mehrheit gelyncht und Nacht 12 beginnt!



    Anbei möchte ich noch schnellere Phasen anbieten, da einige mich schon danach gefragt hatten. Ich würde euch dann ein paar Stunden Zeit für die Nachtaktionen geben und dann die Tagesphasen bringen. Die Nachtphasen würden dann bis ungefähr 0 oder 1 Uhr gehen, während die Tagesphasen normal bis 21 Uhr laufen, wodurch ein kompletter Zyklus in 24 Stunden rum ist. Ich bitte euch dazu mit euren Nachtaktionen eben abzustimmen, ob man dafür oder dagegen ist. Sollten alle lebenden Spieler dafür sein, so werden die schnelleren Zyklen mit Nacht 13 beginnen.

    Hallo liebe Mafiafans,


    Schon seit längerem verfügen wir über einen eigenen Raum auf EpicMafia.com, die sogenannte Bisaboard-Lobby Da sich die Aktivität dort jedoch in letzter Zeit in Grenzen hielt, möchten wir am Sonntag, den 16. August 2015 ab 19 Uhr einen EpicMafia-Abend durchführen, um neuen Spielern den Einstieg in das Programm zu ermöglichen und alten Hasen die Chance zu geben, auch größere Setups zu spielen.



    Organisiert werden wird das ganze im BisaChat, in dem wir einen eigenen Raum einrichten werden. Dabei werden wir zunächst eine Einführung in die Funktionsweisen von EM geben. Um einen schnellen Einstieg zu ermöglichen, bitten wir deshalb alle interessierten Teilnehmer, sich einen Account auf der Webseite zu erstellen und in unserem EM-Übersichtsthema eine Freischaltung des selbigen zu beantragen (dies geschieht ganz einfach, indem Ihr versucht, mit eurem Account die Bisaboard-Lobby zu betreten). Ab 19 Uhr werden wir dann, zunächst in kleinen Set-Ups (Classic, Fooltrainig), mit dem Spielen beginnen und später zu größeren Runden (15 bis 25 Teilnehmer) mit selbsterstellten Rollenkombinationen wechseln.



    Eine Anmeldung ist für den Abend nicht notwendig, ebenso könnt Ihr erst später dazu stoßen oder schon früh wieder gehen. Solltet Ihr Fragen haben, so könnt Ihr diese hier stellen.



    Viel Spaß wünscht
    das Mafiakomitee

    Gerade als A und L sich etwas ausruhen wollten, begannen Tumulte im Schloss. @Teepo war zusammen mit @Rexy in einen abgelegenen Winkel des Schlosses geflüchtet. Dort lag Rexy auf einem langen Tisch und Teepo bereitete ein dunkles Ritual vor. “Bist du dir sicher dass es funktioniert, Teepo?” “Vertrau nur der dunklen Gifmagie mein liebes Agumon. Mit ihrer Hilfe werde ich dich zu einer Digitation zwingen und dann werden wir endlich in der Lage sein dieses Schloss zu verlassen.” Teepo begann damit mit ihrer Magie auf Rexy einzuwirken. “Erinnere dich Rexy! Erinnere dich an deinen Ursprung. Du bist kein Mensch. DU BIST AGUMON!” Vor seinen Augen erschienen wirre Bilder von längst vergangenen Tagen. Plötzlich fand er sich vor einem großen Schild mit der Aufschrift “Bamelin City” wieder. Er konnte A sehen. Dieser trug einen großen Sombrero und tanzte mit seinem treuen Kappalores zu Bee Gees “Stayin’ Alive”. Das nächste was Rexy erkennen konnte war eine große Discokugel, welche drohte auf A herabzustürzen. Plötzlich wurde alles dunkel. L erschien mit einem riesigen Giratina und es war, als würde sie all das Licht der Stadt absorbieren. Bevor die riesige Discokugel auf A herabstürzte, gab er sein Kappalores an L weiter. Sowohl Pokemon als auch Trainer hatten Tränen in den Augen, als die Discokugel ihr Werk vollendete. Von As Leichnahm konnte man noch leise die Worte “Ah, ha, ha, ha, stayin' alive, stayin' alive” vernehmen. “Rexy! Rexy hörst du mich? Ich bin es Teepo. Du hast die Erinnerungen an ein paralleles Universum wiedererlangt. Schau auf deine Hände. Was erkennst du?” Rexy schaute sich seine Hände an. “Ich… Ich bin ein Agumon” “Gut, nun ewache mit deinem neuen Wissen und digitiere zum schrecklichsten Monster, welches diese verkommene Dimension je gesehen hat!” Wieder in der Realität angekommen, begann Rexy ein schwarzes Licht auszustrahlen. Er wuchs drastisch an und es dauerte nicht lange, da hatte er seine neue Form angenommen. “ES LEBT! ES LEEEEEEEEEEBT! Willkommen zurück in dieser Welt Rexy, oder sollte ich besser sagen Skullgreymon?” “ROAAAAAAAAARRRR”, war das einzige was Rexy herausbrachte, bevor er Teepo mein seiner gewaltigen Kraft zerquetschte.
    Im Kontrollraum läuteten alle Alarmglocken. “L, fühlst du auch diese unheimliche Kraft aus dem Schloss?” “Ja.. wie es aussieht hat Teepo Rexys Erinnerungen aus Bamelin City freigesetzt, wodurch diesem eine Digitation möglich war.” “Ich hab ihn auf dem Schirm”, meinte A, “Er ist in einem einzelnen und abgelegenen Korridor, weit ab von den restlichen Spielern. Das ist unsere Chance. Wir müssen den Korridor abschotten und in die Gammadimension bringen.” “Gut A, ich treffe alle Vorbereitungen.” Mit einem klatschen von L schlugen alle Türen des Korridors, in welchen Rexy sich noch befand zu und verschwanden daraufhin. Als nächstes setzte sie ihre ganze Energie frei, um den nun vom Rest unerreichbaren Teil des Schlosses samt Rexy in die geheimnisvolle Gammadimension zu transportieren. Als sie ihr Werk vollendet hatte fiel sie erschöpft zu Boden. “Die Portale zur Gammadimension sind so stark versiegelt. Ich frage mich was dort ist und warum sie jemals erschaffen wurde. Ich habe jedoch keine Kraft mehr, A. Ich gehe mich ausruhen. Kümmere du dich so lange um die Spiele.” “Mach ich!”, antwortete er L, welche gerade den Raum verließ. Danach flüsterte er zu sich selbst. “Irgendwie ist das alles hier komisch. Bamelin City hat nie wirklich existiert und Rexy war niemals wirklich ein Agumon. Wie ist es möglich, dass Teepo ihn trotzdem in ein Skullgreymon verwandeln konnte?”
    Gegen Ende der Nacht zählte er noch einmal alle überlebenden durch. Während Teepo und Rexy ihr dunkles Ritual durchgeführt hatten, war im Hauptteil des Schlosses @Terra-Freak getötet worden. Damit waren von den ursprünglich 50 Spielern nurnoch 15 übrig.

    Tag 11 beginnt!

    Gerade als die Gäste über @Cavendish herfallen wollten, ertönte eine Durchsage:
    "hi every1 im new!!!!!!! holdsup spork my name is L but u can call me t3h PeNgU1N oF d00m!!!!!!!!lol…as u can see im very random!!!! thats why i came here, 2 meetrandom ppl like me _… im 20 years old (im mature 4 my age tho!!) ilike 2 watch the A&L Games w/ my friend A ( if u dont like it dealw/it) its our fav mafia eva!!! bcuz its SOOOO random!!!! hes random 2of course but i want 2 meet more random ppl =) like they say the morethe merrier!!!! lol…neways i hope 2 make alot of freinds here sogive me lots of commentses!!!!
    DOOOOOMMMM!!!!!!!!!!!!!!!! <--- mebein random again _^ hehe…toodles!!!!!
    love and waffles,
    t3hPeNgU1N oF d00m"
    Sowohl die Gäste als auch A waren sprachlos. "Ähm L? Ist alles in Ordnung mit dir?" L begann laut zu lachen. "Oh mein Gott, A, ihr müsstet eure Gesichter sehen. Das ist zu köstlich." "Nun, wenn das so ist, dann nenn ich dich von nun an nurnoch the Penguin of Doom", konterte A. L drückte auf den Knopf um eine weitere Durchsage zu machen: "Nun, wie ihr seht leben A und ich noch. Aber sollte mich hier auch nur eine Person The Penguin of Doom nennen, so wird sie umgehend aus dem Spiel entfernt. Das gilt übrigens auch für dich A!" A schluckte. "Aber nun geht bitte eurer Aktion weiter und tötet Cavendish.", beendete L ihre Durchsage. "Aber du hast doch mit der Pinguinsache angefangen." "Ja da war es ja auch noch lustig... und jetzt sei ruhig und konzentrier dich wieder auf die Bildschirme. Cavendish wurde gerade getötet und Nacht 11 beginnt gleich!"

    Während die Nacht verstrich, machte sich eine finstere Gestalt auf dem Weg ins @Lavas Zimmer. Diese hatte jedoch anscheinend auf ihr Ende gewartet. “Jetzt wo meine Freunde tot sind habe ich nichts mehr zu verlieren. Ich bin bereit für mein Ende~”
    Im Kontrollraum beobachteten A und L das Geschehen. L war vollkommen begeistert: “Oh Gott sie ist sooo süß. Ich will sie am liebsten mit nach Hause nehmen. Und vorallem immer diese Wellenbewegungen wenn sie spricht.” “Tja, du kannst dir ja ihre Leiche ins Zimmer stellen, wenn du sie so süß findest.”, erwiderte A. L jedoch unterbrach den Tötungsversuch auf Lava und teleportierte sie zu sich. “Was soll das, L?” “Ich will aber nicht dass sie stirbt. Dann kann sie nie wieder ihre süßen Wellen machen.” A schlug sich mit der flachen Hand auf die Stirn. “Gott L, und du meinst ICH bin anstrengend.”
    Lavas Augen begannen zu leuchten als sie A&L sah. “Oh mein Gott, A-sama und L-sama~ Ich kann es gar nicht glauben~” L war nicht mehr in der Lage klar zu denken. “Guck mal A, wie süüüüüß” A ignorierte Ls Schwärmerei jedoch und begann zu meckern: “Wenn wir ständig Leute am Leben lassen, nimmt irgendwann keiner mehr unser Spiel ernst.” “Spiel? Wie könnt ihr das hier nur als Spiel ansehen?~” , fragte Lava entsetzt, “Es ist so grausam. Wie könnt ihr das nur zulassen? Meine ganzen Freunde sind eurem Wahnsinn schon zum Opfer gefallen. Bitte macht dass es aufhört~” L wollte gerade zustimmen, als A sie unterbrach. “Untersteh dich L. Wach aus deiner Schwärmerei auf.” “A-sama~ Ich bitte dich~ Hast du denn kein Herz?~”, versuchte Lava ihn einzuwickeln. A begann zu lachen. “Mein Herz war zwar ein Kämpfer, jedoch war es nicht stark genug. Es hat den Kampf irgendwann verloren und aufgehört zu schlagen.”
    Lava merkte, dass ihre Versuche auch A einzuwickeln sinnlos waren. “Schöne Metapher, A, jedoch bringt dir deine Kaltherzigkeit auch nichts mehr. L ist bereits komplett unter meiner Kontrolle.” Noch bevor A reagieren konnte, zog Lava einen Dolch aus ihrem Ärmel und stach A ins Herz. Dieser sackte in sich zusammen und stürzte zu Boden. Lava begann manisch zu lachen. “Ich habe gewonnen. Ich habe tatsächlich gewonnen! A ist Geschichte und L ist meinem Bann erlegen und nichts weiter als eine willenlose Puppe.” Sie drückte den Lautsprecher. “Guten Morgen, liebe Betadimension. Hier spricht Lava. A&L sind Geschichte.” Die Menge im Schloss begann zu jubeln, da die A&L-Spiele nun endlich vorbei waren. Jedoch wurde ihr Jubel bald von einer weiteren Durchsage unterbrochen. “Für euch ändert sich jedoch nichts. Ihr Würmer habt meine Freunde einen nach dem anderen umgebracht, deshalb soll dieses Schloss auch euer Grab werden. Niemand von euch wird die Betadimension jemals lebend verlassen”
    “A&L sind also Geschichte?”, ertönte plötzlich eine Stimme hinter Lava. Diese drehte sich entsetzt um. Dort stand A, welcher sich gerade den Dolch aus der Brust zog. “Mein schönes Hemd…” “A-Aber wie ist das möglich? Ich habe dich doch…” “Du hast mich was? Getötet? Dachtest du wirklich, dass die Sache mit meinem Herzen nur eine Metapher war?” Er warf den Dolch in Richtung der entsetzen Lava, welche tödlich verletzt wurde, wodurch L aus ihrer Trance erwachte.
    “A, was ist passiert? Das letzte an was ich mich erinnere war, dass Lava sterben sollte. Danach setzen meine Erinnerungen aus. Warum liegt ihre Leiche nun um Kontrollraum und… oh mein Gott, du hast ja eine Stichwunde in der Brust.“ A lachte. “Wenn du so freundlich bist meine Wunde zu heilen, bevor ich auch noch meine schöne Hose vollblute, dann erzähle ich dir gerne was passiert ist.” “Ähm ja, selbstverständlich.” L legte ihre Hand auf As Brust und binnen Sekunden war die Wunde verschwunden. “Willst du nicht auch mein Hemd wiederherstellen?” “Nö, das ist die Quittung für mein Kleid.” “Aber das hast du doch auch in ein paar Sekunden repariert.” L grinste. “Tja wenn du mir jetzt endlich erzählst was los war, dann überlege ich mir das mit deinem Hemd vielleicht nochmal.”
    Während A erzählte, was gerade vorgefallen war, wurde L immer röter. “Oh mein Gott wie peinlich. Dass ICH so einem billigen Bann verfalle.” “Du kannst nichts dafür. Lava hat sich das gute in deinem Herzen zu Nutzen gemacht.” L nickte. “Am Ende war es sogar von Vorteil, dass du Herzkrank warst, A. Sonst hätte ihr Plan wahrscheinlich funktioniert. Aber hey: vielleicht ist es gar nicht schlecht, dass die Leute momentan denken, dass Lava die Spiele übernommen hat. Ich freue mich schon auf die Gesichter, wenn wir beide heute Abend wieder die Ansage machen.”, kicherte L, “Ich kann es kaum erwarten, dass es wieder Abend ist.” “Ähm, L? Was ist jetzt eigentlich mit meinem Hemd?” “Na gut, A, weil du es bist.” L klatsche in die Hände und schon war As Hemd wieder in seinem alten Zustand. Danach setzten die beiden sich wieder an die Bildschirme und beobachteten weiter das Geschehen im Schloss.


    Tag 10 beginnt!