Beiträge von Cy-Res


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon

    Kyle bekam mit wie Amy ihn nur wortlos und wohl auch leicht enttäuscht, zumindest kam es ihm so vor, ansah nachdem er versuchte den gemeinsamen Status vorerst noch neutral zu umschreiben. Dieser umschreibungsversuch ging dabei wohl gehörig nach hinten los und hinterließ sowas wie einen bitteren Nachgeschmack. Der Kundschafter hoffte das er nicht Zuviel Mist gebaut hatte und folgte Amy ans Buffet wo er sichte versuchte zu Entschuldigen, wobei er drauf achtete nicht Zuviel Aufmerksamkeit auf die beiden und ihr Gesprächsthema zu legen. "Sorry wenn ich grad was dummes gesagt hatte, ich wusste nicht wie weit wir das Mauzi schon aus den Sack lassen wollten und hab das wohl etwas verkackt."
    Zumindest was die Aufmerksamkeit anging konnte man sich halbwegs sicher sein das es etwas gab das einen Großteil selbiger ungefähr zum dem Zeitpunkt auf sich zog, an dem Amy sich zum Buffet aufgemacht hatte. Schwester Joy kam aus dem Nebenraum in einer abgewandelten Variante ihrer Arbeitskleidung: den Rock gegen eine kurze Hose und ihr Schwesternkäppchen gegen ein rosa Stirnband getauscht. In diesem Aufzug ging Sie schnurstracks auf die Karaoke-Anlage zu und wählte nach etwas Sucherei der ersten Song des Abends aus. -„Was für ein Pokémon bist du?“ - Sie war nicht die perfekte aber zum Glück auch nicht die schlechteste Sängerin, soll heißen ein paar Zeilen hatten zwar nicht die richtige Tonlage aber im großen ganzen lieferte sie eine solide Performance ab und hat anscheinend nur darauf gewartet mal wieder eine Möglichkeit zu haben ihr Hobby auszuleben. Am Ende ihrer Performance fragte sie die Anwesenden: "Will jemand von euch als nächstes sonst mach ich noch eine Runde. PARTY wuhuuu!"


    OT: ein wildes "Party Animal Joy" taucht auf.

    Verdammt, hätte Chloe geahnt das sie heute noch ein Seil brauchen würde, sie hätte eines eingepackt, so allerdings war sie dazu verdammt nahezu tatenlos rumzustehen. Wobei, war sie wirklich so hilflos wie sie im ersten Moment annahm? Sie überlegte kurz und entschied sich dann für die nahezu einzige Option die sie gerade tun konnte die nichts verschlimmerte und zumindest ein wenig helfen konnte. "Echo, komm raus", rief sie und lies ihr Dartiri frei. "Hey kleiner, hilf dem Mädchen das da vorne an dem Felsvorsprung hängt, krall dich an irgendwas von ihrer Kleidung fest was stabil wirkt und versuch sie dann nach oben zu ziehen. Zusammen mir Claire da vorn sollte es klappen ich glaub an dich." Chloe streckte beide Arme nach vorne und zeigte ihren Feuervogel beide nach oben gerichtete Daumen. Echo quittierte den Befehl und Chloes Unterstützungsgeste mit einem Nicken und flog zu Sarah, wo er sich an einen Stabilen Teil ihrer Kleidung festkrallte, darauf bedacht nicht versehentlich den Menschen zu verletzten oder Stoff zu erwischen der sofort reißen würde. Der Rettungsversuch startete eher unterwältigend da Echo schnell feststellen durfte das seine Kraft bei weiten nicht ausreichend war um auch nur minimalst eine Hilfe zu sein, dennoch gab das Vogelpokémon nicht auf. Die Verbissenheit helfen zu wollen in Kombination mit den vor wenigen Minuten gewonnen Kampf wirkten sich nun relativ Belohnend auf den kleinen Feuervogel aus der nun Anfing seine Form zu ändern und von einem kleinen Dartiri zu einem etwas größeren Dartignis wurde, dessen Tragkraft nun definitiv etwas ändern und Claire weit genug helfen sollte um Sarah hochziehen zu können.


    OT: Damit es mal weitergeht, Rettungsplan wurde vorher mit beiden beteiligen Spielern als Vorschlag besprochen und wurde dankend angenommen.

    OT: Ka ob ichs erwähnt hatte oder nicht aber die Augenklappe mit Radar ist grade nicht ausgerüstet. Falls demnächst wer Bezug drauf nehmen wollte


    "Verständlich, sowas erlebt man nicht alle Tage, wir hatten Glück das wir überhaupt mitbekommen haben das da was war.", entgegnete Kyle an beide gerichtet. Nachdem Nick sich nochmal kurz vorstellte fügte der Kundschafter noch hinzu. "Ebenfalls nochmal Hallo, Ich bin Kyle. Ich versuch mir dein Namen zu merken so gut es geht, gefühlt kommen jeden Tag neuen Personen zur Gruppe deren Namen ich mir merken muss. Das einige meist genauso schnell wieder gehen machts nicht wirklich leichter." Als Nick sich um Amelias bitte bezüglich des Dratinis kümmerte erkundigte er sich auch nach der art der Beziehung zwischen Kyle und der Köchin wobei die Frage, so schien es zumindest, primär an Kyle gerichtet war. Etwas verlegen kratzte der Kundschafter sich am Arm als er versuchte die Frage zu beantworten ohne zu sehr auf Details einzugehen die er nicht einfach so ausplaudern wollte. "Also lang ist ein relativ dehnbarer Begriff und öhm ich äh würde schon sagen das wir Freunde sind, oder Amy?" Noch bevor diese Antworten konnte wurden die beiden jedoch vom Flauschling mit Zuckerfäden eingesponnen und einem Entspannenden Duft ausgesetzt. "Macht dein Flauschball das öfter?" Fragte Kyle irritiert nach bevor seine kleine Citrin anfing sich über die Fäden herzumachen.

    Amy entschuldigte sich dafür Kyle solange in beschlag genommen zu haben als sie ihre Hand von der seinen löste und zu Schwester Joy ging. Der Kundschafter antwortete zwar das sie sich dafür nicht entschuldigen müsste aber vermutlich bekam sie das nicht wirklich mit. Kurz danach Verschwand sie mit Joy in der Küche und hinterließ in dem Moment wo sie nicht mehr sichtbar war irgendwie sowas wie ein Gefühl der Einsamkeit in dem jungen Mann. Die Zeit bis zur Feier schein sich noch endlos zu ziehen weshalb der Kundschafter sich an einen der PCs zurückzog und seine Mails und andere Dinge prüfte bis eine Durchsage von Joy kam die alle in de großen Saal einlud. Citrin bekam er kurz zuvor auch von Joy wieder zurück, seitdem hat es sich die kleine Elektrospinne auf seinem Kopf bequem gemacht, fit wie eh und je.


    Den Saal betretend schaute Kyle sich um, er suchte den Raum nach Amelia ab, wurde auch relativ fix fündig und durfte mit einem leichten Schreck feststellen das schon jemand sich einen der freien Plätze neben Amy gesichert hatte und er sich beeilen musste wenn er den anderen freien Platz noch für sich beanspruchen wollte. Auch wenn er es bestimmt nicht offen zugeben würde so war der Technopirat doch ganz leicht eifersüchtig auf den anderen Typen der gerade Amelia *belagerte* , auch wenn er sich fast sicher war das die beiden sich nur normal unterhielten. Selbstbewusst ging er auf den Tisch zu, sagte Kurz zu dem anderen Typen und nahm dann auf dem anderen freien Platz neben Amelia Platz. "Hab ich was verpasst Amy?"


    OT: Noch immer nur Einzel Posts falls wer auf den eigentliche Partnerpost Teil 2 gewartet hat der angeteasert wurde, der kommt erst wenn Kyle/Amy die Party verlassen und auf ihre von Joy vergebenen Zimmer gehen.

    Huhu Sierra , mit dem leer hier ist es so eine Sache, wir haben es leider relativ selten das sich jemand neues in unseren Bereich verirrt und noch etwas seltener das diese Leute langfristig bleiben.

    Trotz allem herrscht bei uns dennoch rege Aktivität auch wenn dies primär in den Spieltopics der einzelnen Schreib PR's stattfindet und Großteil der anderen Unterhaltungen etc. außerhalb des Boardes stattfinden.

    Sehr rege Aktivität in den RPGs ist allerdings eine flexible Definition, bei länger bestehenden kann dies bedeuten das alle 1-2 Wochen mindestens ein neuer Beitrag kommt, bei neuen RPGs oder bestimmten Aktionen (zb. der letzte Boss Kampf im Johto RPG) kanns durchaus vorkommen das du fast täglich mehr als einen Beitrag zum lesen und interagieren hast.

    Aus der Asche oder dem Staub ist also immer ne Art Ansichtssache und wenn dann ist es nur mal ne ganz kleine Staubschicht die sofort weggeblasen ist.


    Was schwebt dir den so grob vor als Setting oder Thematik wenn du schon erwähnst das du gerne wieder an einem RPG schreiben möchtest? Momentan haben wir ja primär nur Pokemon RPGs aktiv am laufen.

    Während Sie Amelia die Küche überlies kümmerte sich Schwester Joy um alle in den letzten Stunden liegengebliebenen und aktuellen Aufgaben. Darunter zählte natürlich auch das entgegennehmen der Trainer Pokémon, wobei sie bei dieser Aufgabe noch von einem der treuen Ei-Träger Pokémon unterstützt wurde. So verging die Zeit relativ schnell und ohne größere Vorfälle, außer von kleineren Diskussionen unter den Trainern nahe des Tresens. Kurz vor der vereinbarten Zeit bemerkte Joy schon den verführerischen Essensduft der sich langsam durch das Center zog und wie vereinzelt Servierwägen in den Großen Saal geschoben wurden. Als es dann soweit war machte sie mit dem internen Lautsprechersystem eine Durchsage. "Achtung, Eine kleine Durchsage. Als Dankeschön für das besondere Engagement einiger Trainer die mir vorhin bei einer Lebenswichtigen Situationen im Leuchtturm geholfen haben, gibt es jetzt eine kleine Party im Großen Saal. Alle Anwesenden Personen und ihre Pokémon sind herzlichst eingeladen an dieser Spontanen Feierlichkeit teilzunehmen. Eine hilfsbereite Küchenfee hat uns ein leckeres Buffet gezaubert und die Karaoke Anlage steht zu eurer freien Verfügung. Ich würde allerdings darum bitten aus Rücksichtnahme auf die Leute die bald schlafen wollen die lauten Aktivitäten bitte auf die nächsten maximal zwei Stunden zu begrenzen. Wer im Center übernachten möchte kann sich während der Party bei mir melden sofern ich zwischendurch nicht kurzfristig anderweitig eingespannt bin. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und viel Spaß."


    OT: Man munkelt Die Karaoke Anlage wurde extra von Joy angeschafft und gehört nicht zur Grundausstattung des Centers.

    "Also eine hab ich auch dabei – funktionieren die Akkus bei den Teilen noch?" Entgegnete Claire und strahlte Chloe an. "Wenn du welche dabei hast schon die Dinger sind alle ohne Akku und ich musste meine eigenen gerade einlegen und von denen kann ich garantieren das die definitiv sehr gut und sehr lange halten werden." antwortete Chloe bevor sie sich versuche in der Höhle nochmal etwas zu orientieren. Anscheinend gab es wieder mehrere gleichaussehende Wege neben dem aus denen sie kamen und kurz überlegte sie ob man sich nicht besser aufteilen sollte als eine Art Schrei aus einem der Gänge dröhnte und sich relativ zügig entschlossen wurde dem nachzugehen. Sie folgte Sarah eine weile und wurde skeptisch als der Boden erzitterte und sie kurz innehalten ließ. Sie Leuchtete mit ihrer Lampe auf den Boden und als sie bemerkte wie gefährlich der Untergrund war und bevor sie die anderen warnen konnte rief auch Sarah in der nähe schon um Hilfe. So vorsichtig und auf den Boden achtend wie möglich versuchte Chloe zu ihr zu eilen.


    OT: ich mein ich hätte jetzt schon anfangen können mit Rettung aber haben sich ja auch schon andere gemeldet. Chloe kann aber assistieren bei bedarf.

    "Einen Moment noch", rief Schwester Joy aus der Küche heraus in den Hauptraum, während sie Amelia noch die wichtigsten Dinge in der Küche zeigte, Besonderheiten der Gerätschaften erklärte und ihr mitteilte wieviel sie von den vorhandenen Ressourcen maximal nutzen durfte um den allgemeinen Center Betrieb nicht zu sehr zu belasten. Desweiteren stellte sie für Amelia noch 2 ihrer Pokemon Mitarbeiter als Küchenhelfer ab, nach ungefähr 5 Minuten kam die Schwester dann aus der Küche zurück in den Hauptraum um sich wieder um die allgemeinen Belange zu kümmern bis die Feier losgehen konnte.


    OT: Destiny Moon Die Küche gehört dir, entweder Offscreen oder du kannst alles schreiben.

    Ulti Joy ist wieder zur Verfügung, eventuell hattest du die paar Mnuten ja Zeit die Allergien von Jun zu vermerken auf der Liste die ein Chaneira jedem vorzeigt

    @alle anderen: Als Hinweis für Leute die auf den Rest warten von dem pp der von moonie on ging, Part 2 folgt erst später so etwa Mitte/Ende der Party, part3 wird hier im Board wegfallen (unmöglich in Boardrechtlich umzuändern :woot: ) und kurz nach Part4 kommt dann ein Handlungspost für den nächsten Tag.

    Das Relaxo rannte bei der Aussicht auf etwas zu essen, soweit Sandra das richtig mitbekommen hatte, schonmal vor zum Lager und auf Alex frage ob man ihm folgen sollte zuckte sie nur mit den Schultern und meinte mit verschmitzten grinsen: "Wenn du meinst mit unseren Tempo mithalten zu können. Nur zu." Sie nahm kurzerhand Banchos Pokeball von ihrem Gürtel und blickte ihn fragend an, dieser nickte und stimmte zu da er keine Lust hatte sich unnötig abzuhetzen. Nachdem Bancho verstaut wurde sprintete auch Sandra zusammen mit ihrem Zoroark los und konnten schon bald das Relaxo einholen, mit großen zeitlichen Vorsprung dabei natürlich die schwarze Formwandlerin.

    OT: Mini handlungsschritt, fühlt euch nicht gedrängt alles Zeitlich hiernach einzugliedern ihr könnt auch noch in ruhe erwähnen was ihr Zwischen Leuchtturm und Center gemacht habt. Ist bei Destiny Moon und Mir zb. so da wir noch einen gewissen Post in Rohform zum Posten haben. ^^


    Es dauerte ein klein wenig bis alle noch offenen Aufgaben im Leuchtturm fertig erledigt oder delegiert wurden und Joy sich zusammen mit einigen aus der Gruppe aufmachte ins Center zurück zu kehren. Die Sonne war mittlerweile schon seit einiger Zeit unter- und der Mond dafür aufgegangen. Die Straßen in der Stadt waren fast menschenleer und in den meisten Geschäften waren schon die Lichter aus und nur noch die lebensnotwendigen Läden hatten noch auf, aber auch das wohl nicht mehr allzu lang. Im Center angekommen stürmten die Chaneiras und Heiteiras sofort auf Joy zu, einige von ihnen wirkten etwas erschöpft dadurch das sie die letzten Stunden lang das Center quasi im Alleingang geleitet hatten. Eines der Heiteira hatte eine Art Strichliste bei sich die es fast routinemäßig an die Schwester übergab und sie damit auf den aktuellen Stand brachte. “Okay, gut gemacht, ihr könnt es jetzt wieder ruhiger angehen lassen. Wer von euch fit ist bereitet bitte den großen Saal vor”, sagte Joy zu ihren freundlichen Helfern und drehte sich dann zur Gruppe um. “Wie bereits angedeutet würde ich mich bei euch gerne mit einer kleinen Feier bedanken, die Vorbereitungen dafür werden allerdings noch etwa eine Stunde dauern. Wer möchte kann dabei mithelfen wendet euch dazu dann einfach an mich zum Beispiel durch rufen falls ich nicht hier im Raum bin. Ansonsten vertreibt euch die Zeit bis es soweit ist, ich werde dann eine kleine Durchsage machen sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind.” Nachdem sie dies gesagt hatte verbeugte sich die Schwester nochmal dankbar und ging mit einigen der Ei-Träger Pokemon zum Tresen und digitalisierte die Aufzeichnungen, die sie erhalten hatte während die anderen rosa Helfer sich aufmachten den Saal vorzubereiten.

    Während der fahrt lehnte Amy sich an den Kundschafter an, was diesen im ersten Moment zwar irritierte aber irgendwie gewöhnte er sich während der kurzen Strecke schnell an diese indirekte Berührung und genoss diese trotz allem geschehenen regelrecht. Er atmete leicht durch und ein entspanntes lächeln legte sich auf sein Gesicht. Er überlegte sich ob er Amys Berührung erwidern sollte und wollte gerade die eine Hand auf ihre Schulter beziehungsreise ihren Oberarm legen als gerade die Fahrstuhltüren aufgingen und ihn davon abhielten.

    Als der ball aufhörte wild zu wackeln war Sandra erleichtert, sie hielt den ball etwas höher und flüsterte ihm praktisch zu: "Ich hoffe du hast daraus gelernt das Alkohol nicht gut für dich ist. Jetzt schlaf erstmal deinen Rausch aus." Ein breites Grinsen legte sich auf Sandras Gesicht als sie sich zur Seite drehte und Alex mit der freien Hand ein Victory Zeichen entgegenstreckte. "Kannst jetzt aus deinem Versteck rauskommen, der große Böse Dino ist weg", entgegnete sie ihm neckend. "Jetzt sollten wir aber zurück zur Kreuzung oder zu den anderen bevor...", da wurde sie auch schon von einer Horde Affen Pokémon unterbrochen und Alex meinte nur sarkastisch das er Sandra dafür verantwortlich machen würde. Sandra rollte mit den Augen. Typisch kaum war die Bedrohung kleiner und nicht unbedingt Fleischfressend wurde der Typ wieder mutiger. Pandagro und Zoroark gingen in eine Defensive Stellung und warteten auf weitere Anweisungen, besonders Bancho wartete auf einen Angriffsbefehl, es wollte sich endlich mal weider austoben. Bevor es jedoch dazu kam betraten zwei weitere Pokémon die Lichtung und schienen die Situation zu entschärfen. Leilyn spielte für Sandra Übersetzerin durch Mimik und Gestik und reimte sich dabei eins und eins zusammen das wohl Chompers der Übeltäter war. Sie deutete auf Sandra und Alex und den Weg von dem sie kamen und lief schnell auf der Stelle. Danach zeigte sie auf die Leeren Büsche und deutete mit ihren Klauen das Maul des Monargoras an. Sandra nickte und drehte sich langsam um und ging ganz langsam den Weg zurück. "Kommst du?" fragte sie Alex und fügte nach kurzer zeit und einigen dutzend Metern Entfernung zu: "Ich glaub zwar das wir es notfalls mit ihnen aufnehmen könnten aber eventuell sollten wie einen zahn zulegen bevor sie bemerken wo derjenige nun abgeblieben ist der ihnen die berauschenden Beeren weggefressen hat." Dabei tippte sie mit ihren Fingen an ihren Gürtel auf den Ball von eben.


    OT: Roxas Oblivion Weglaufen wär Funny aber würde uns verdächtiger machen als langsam losgehen und etwas später dann mehr Tempo zu geben. Zumal Sandra dich bestimmt komplett abgehängt hätte bei Vollgas durch die Wildnis XD

    "Danke. Gibt nur eine Möglichkeit es herauszufinden. Keine Sorge ich erstatte dir den ball sobald wir von der Insel weg sind.", entgegnete Sandra zu Alex nachdem dieser ihr einen leeren Pokeball reichte. Sie aktivierte ihn mit ihren Fingerabdruck und ging mutig auf den Rausch ausschlafenden Dino zu, dabei sah sie aus dem Augenwinkel wie Alex in Deckung ging, dafür das er ihr eine Standpauke hielt war er je nach Situation in der er sich befand wohl doch nicht so mutig wie es erst schien, was Sandra Grinsen lies. Als Sie direkt neben Chompers stand vergrößerte sie den Ball und stupste ihren Dino damit an. Ein rotes Licht umhüllte das Monargoras und wurde dann in den leeren Pokeball gesaugt der nun, immer noch in Sandras Ausgestreckter Hand, wild herumwackelte. Die Trainerin war nun Adrenalingeladen, würde Chompers tief genug schlafen um im Ball zu bleiben oder würde er es doch noch schaffen auszubrechen?


    OT: Roxas Oblivion ich überlass dir die Wahl ob erfolgreich oder nicht. Ich würde erfolgreich bevorzugen ansonsten sollte ein potentieller Kampf aber lieber nicht zu lange dauern.

    OT: Primär Spielerpost auch wenn ich Joy ebenfalls kurz steuere.


    "Ja du hast recht" entgegnete Kyle etwas positiver und mehr bei der Sache als noch einige Momente zuvor auf Amys Aussage. Auch sie musste mit einem ihrer Pokémon eine Niederlage durch das Ditto einstecken lies sich aber bei weiten nicht so stark dadurch runterziehen wie der Kundschafter, oder lies es sich so sehr anmerken.

    Schwester Joy, die so halbwegs die Interaktion der beiden Trainer mitbekam, näherte sich dem jungen Mann von hinten, tippe ihm auf die Schulter und sagte zu ihm als er sich umdrehte: "Wenn du magst kannst du mir schon dein verletztes Wattzapf anvertrauen. Du willst doch die junge Dame nicht warten lassen."

    Der Blauhaarige überlegte kurz und ließ Citrin mit einem "Keine Sorge, in ein Paar Minuten wird es dir besser gehen." zurück in ihren Pokeball den er der Schwester gab und sich bei ihr für das Angebot bedankte.

    Kurz darauf drehte er sich um und begab sich schnellen Schrittes die Treppe runter mit einem hastigen "Warte auf mich." Ob nun bewusst oder unbewusst verwendete er explizit die Einzahl mit der er eigentlich nur Amelia meinen konnte, was Joy mit einem amüsierten Lächeln quittierte.

    Nach Amelias Erklärung und nur Sekunden bevor der Fahrstuhl oben ankam gesellte sich auch Kyle zu Uschaurischuum. Ein ganz klein wenig störte es den Trainer das sie den Fahrstuhl zu dritt nutzen müssten aber er verdrängte diesen Gedanken relativ fix. Zu dritt und mit ihren Pokémon betraten sie den Aufzug, Kyle stellte sich dabei relativ nah zu Amy und drückte im inneren den Knopf auf dem +EG-Eingangsbereich+ stand.

    Gefühlt lief Sandra eine Ewigkeit durch den Wald aber in Wahrheit waren es nur knapp ein bis zwei Kilometer bis sie auf einer Art Lichtung ankam, die sehr viel Sonne abbekommt und einen schlafenden Dino auffand, Ihren schlafenden Dino. Umgeben von leergefressenen Obst und Beerenbüschen und einen Geruch der an Pottrottsäfte erinnerte. Scheinbar hatte Chompers sich beim suchen von Nahrung an vergorenen Beeren und Früchten regelrecht betrunken und schlief nun seinen Rausch aus. Sollte es doch so einfach sein den Dino wieder zu bekommen? Als Alex mit gewisser Verzögerung ankam, sie vermutete das er erst dem anderen Pfad erfolglos untersucht hatte ehe er zu ihr eilte, stellte Sandra ihm eine Frage. "Du hast nicht zufällig einen leeren Pokeball zur Hand um die Sache kurz zu halten?"


    OT: Wir sollten das eventuell nciht zu weit in die länge ziehen wenn die Rettung schon ansteht Roxas Oblivion

    "Überleg es dir aber lass dir nicht Zuviel zeit sonst verlierst du die Spur egal welcher du nachgehen willst, mit meinen beiden Partnern sollte ich mein Riesenbaby notfalls auch auf die harte Tour zähmen können wenn er es drauf anlegt also fühl dich nicht verantwortlich für mich oder meinen Faux-Pas", sagte Sandra zu ihrem Menschlichen Begleiter bevor sie ihrem Zoroark auftrug die Fährte des Dinos aufzunehmen und zu verfolgen. Sobald die schwarze Formwandlerin die Richtung identifiziert hatte schlug sich das Trio querfeldein durch den Wald.

    Kyle konnte es kaum glauben, Sie hatten gewonnen, zwar mit ein paar Rückschlägen und Hilfe einer Arenaleiterin, aber Sie hatten gewonnen. Joy bedankte sich bei allen und deutete etwas an das wie eine Art Belohnung klang die es im Center geben würde. Der Kundschafter wollte sich gerade, mit Citrin im Arm, auf den Weg machen als Amelia ihn ansprach und er darauf reagierte. "Häh? Oh ja klar. Kein Problem denk ich. Ich würd aber gern die Abkürzung nehmen statt der Treppen." Zur Aussage des Kampfes kam von ihm ein kurzes. "Danke, du warst auch nicht so schlecht." Als er eine leichte Regung auf seinen Arm bemerkte schaute er kurz zu seinem Wattzapf das versucht aufzustehen es aber aufgrund seiner Erschöpfung nicht schaffte. Er war ein wenig erleichtert das sie sich noch Regte aber sie musste schleunigst ins Pokecenter zum heilen.

    "Leilyn?" reichte Sandra die frage von Alex weiter. Woraufhin sie auf einen der Wege deutete, danach schnüffelte sie ein wenig, verwandelte sich kurz in ein Monargoras und deutete auf den anderen Weg. "Hmm, der Schrei kam vom einen Weg aber anscheinend hat sie Chompers Fährte auf dem anderen vernommen. Wenn wir beiden nachgehen wollen müssten wir uns aufteilen. Was auch immer der Schrei war, er könnte entweder einem der Wilden Pokémon gehören oder es gab weitere überlebende. Wenn wir uns aufteilen nehme ich aber Chompers Pfad, auch wenn er nicht wirklich auf mich hört, mich kennt er zumindest. Wer weiß wie er auf dich reagieren würde wenn du allein mit deinen Partnern bei ihm auftauchst."