Beiträge von Somnus

    !!!!!Ihr habt das eh alle gespielt, aber SUPERGROßE SPOILER ÜBER DAS GESAMTE SPIEL, IHR WURDET GEWARNT!!!!!!!


    Ich denke, dass ich so 2 Monate nach dem Release so langsam meine Meinung formulieren kann. Jetzt wo sich der Hype etwas gelegt hat und alles nüchtern betrachtet werden kann. Wird eh keiner lesen, aber ich muss das irgendwo endlich mal verschriftlichen. Wird eh keiner Lesen :(


    Gameplaytechnisch hat Kingdom Hearts 3 alles übertroffen, was ich mir erhofft habe. Ich konnte es auf der Gamescom kurz anspielen und war dort schon begeistert, aber im Gesamtbild ist das alles einfach nur ein Gefühlsorgasmus. Die Formwechsel sind super gemacht, es gibt mehrere Formen und alle Schlüsselschwerter bleiben das gesamte Spiel über relevant - etwas, was mir in den anderen Spielen gefehlt hat. Klar konnte man manche Keyblades verwenden um bestimmte Geheime Bosse zu cheesen, aber sie waren eben nur für ganz ganz ganz bestimmte Augenblicke und Kämpfe gut. Daher bin ich auch wirklich froh, dass das nun anders ist. Was ich mir gewünscht hätte, wäre aber das System aus KHUX (Dem Mobile Game). Wers nicht kennt; das Aussehen des Schlüsselschwertes verändert sich immer ab einem bestimmten Level und sieht irgendwann ultra bombastisch aus. Klickt einfach mal die einzelnen Keyblades an :D

    Die Hochmagie ist ein unglaublich spaßiges Magieupgrade und gab mir jedes Mal ein gutes Gefühl beim Benutzen. Gibt doch nichts besseres, als eine Horde Herzlose/Niemande/Unversierte in einer Wasserexplosion zu vernichten. :^) Generell haben mir die ganzen Gameplayänderungen viel Spaß gemacht. Das Beste daran war, dass sie optional waren - man musste weder Hochmagie, noch Schlüsselschwerttransformationen, noch Attraction Flows verwenden - alles optional! Alle Kämpfe sind so unglaublich flüssig und ich liebe es, meine PS4 Pro hat alles auf 100000000 FPS abgespielt und ich hatte niemals Probleme mit den FPS.


    Die Gummischiffmissionen waren so wundervoll. KH1 hatte ein schreckliches System, habe ich gar nicht gerne gespielt. KH2 war schon etwas besser - etwas zu Indie für meinen Geschmack. ABER KH3??? OH MEIN GOTT EIN OPEN WORLD SPACE SHOOTER MIT GEHEIMEN BOSSEN, BAUPLÄNEN, MISSIONEN UND TOLLEM OST FLY ME TO THE MOON BABY


    Die Musik ist auch ein anderer Punkt, der mich total umgehauen hat. Viele neue und alte Musikstücke gibt es zum anhören, alle wurden mit Liebe komponiert und unterstreichen die Spielszenen. Was ist euer Lieblingssoundtrack aus KH3?

    Ich kann mich da ehrlich gesagt schwer entscheiden. Ein Favorit ist der OST aus der Final World, sowie Scala Ad Caelum und das entsprechende Battletheme gegen die 13 Xenahortkopien. Speaking of which, Destati und das Final Boss Theme sind auch total geil. Ich hab beim Xenahort Kampf etwas anderes erwartet, aber Destati und Rage Awakened war irgendwo auch ein netter Touch. Und dieses Leitmotiv, was man auch im ersten Kampf von Scala Ad Caelum hören kann ... HNNGH <3 Die Themes aus Tangled sind auch wunderschön, teilweise hab ich mich wie in Dragon Quest gefühlt ;-; Besondere Erwähnung an meine zwei kleinen Honigkuchenpferde <3


    Zur Story wurde ja schon viel gesagt, bemängelt und gelobt. Ob man nun in Radiant Garden ... warte moment, nochmal. Ob man nun Twilight Town erkundet ... :unsure: ... 100 Acre Wood? Destiny Island? :unsure: Realm of Darkness? Nein? Okay. Um ehrlich zu sein kann ich verstehen, dass Destiny Island und Twilight Town nicht erkundbar waren. So wichtig war es für die Story nicht und dafür hat man ja riesige Disney Welten gehabt. Vielleicht ist ja was für den Final Mix geplant? Immerhin kann man in Out of Bonds Videos sehen, dass Twilight Town durchaus erkundbar ist. Ich fand es schade dass man im Realm of Darkness nur zwei Kämpfe mit Riku hatte und dann den Kampf gegen Aqua. Das war verschenktes Potenzial für eine Welt, die auch schon in 2.8 spielbar war. (Selbe Engine, bitte einfach rüberporten, danke :* )
    Wenn ich schon von den Disney Welten spreche; ich fand jede Welt, bis auf 100 Acre Woods und Arendele gut. 100 Acre Woods bestand nur aus einem Minigame, keine Story, keine Seiten zu suchen. Arendele hat sich für mich so angefühlt, als würde ich den Film aus der Sicht eines NPCs... Hintergrundcharakters (?) schauen. Sora hat irgendwie nichts bewirkt, außer diesen coolen Wolf zu kloppen - es gab nicht einmal richtig groß Interaktion mit den Frozen Charakteren. Aber immerhin konnte man sich Let it go in voller Länge anhören. Mit Watermark. Hey Arnold o/


    Die Klimax des Spiels war an sich gut gemacht. Man konnte Aqua retten, hat ein unglaublich geiles Boss Theme (mit Chor!) gehabt. Danach ging es zu Castle Oblivion, Aqua hat es in einer coolen Cutszene unlocked, man konnte kurz durch das Land des Aufbruchs laufen ( Oh die Erinnerungen :crying:) und hat dann Vanitas verprügelt. Kurz darauf hab ich mich dann schon im Schlüsselschwertfriedhof wiedergefunden, wurde von Terranort auseinandergenommen, daraufhin wurde er von Donald atomisiert. Alles Standart für Kindgdom Hearts.


    Mein Problem mit dem Höhepunkt der Story ist, dass wir alles auf einmal bekommen haben. Wieso sucht Sora gleich die Power of Waking wenn Aqua doch sowieso gerettet wird? Ich weiß dass er sie nie verloren hat, das war ja der Sinn dahinter, aber ich finds trotzdem blöd. Wir klappern alle Disney Welten ab, haben nicht mal eine Hub World und dann teleportiert sich Sora plötzlich zu Riku ... alles klar x:


    Okay, was jetzt? Alle sind gestorben, Sora besucht das Afterlife, belebt seine Freunde wieder, trift Namine und EINEN GEWISSEN CHARAKTER AUS KHUX, aber irgendwie wäre alles genau so den Bach runtergegangen, wäre Terras Rüstung nicht dazwischen gegangen. Okay gut, irgendwie muss die Story ja weitergehen. Generell hätte ich mir gewünscht, wenn die Charaktere etwas mehr interagiert hätten. Das geht aber nicht, wenn alles aufs Ende verlegt wird. Dafür hätten gewisse Ding eher im Midgame passieren müssen. Dann hätte man auch Zeit für die anderen Charaktere gehabt. Es gab so viele tolle Momente, die aber noch besser gewesen wären wenn sich Beziehungen zwischen Charakteren aufgebaut hätten. Denn da dies nicht passiert ist, hat sich jedes Trio sehr isoliert angefühlt und irgendwie hat mir dann auch die große Verbindung gefehlt. Denn beim Bossrush klappert Sora nur wieder jede Station ab, unterhält sich kurz mit jedem Trio, hat ein paar isolierte emotionale Szenen und findet sich dann irgendwann bei Xenahort wieder, nachdem Kairi gesnatcht und ermordet wird. Und um Kairi da kurz zu verteidigen: Sie hat nicht wirklich Kampferfahrung, Lea genauso wenig. Beide sind neue Schlüsselschwertführer, Kairi hat vorher vielleicht mal auf einen Schattenlurch gehauen. Und dann erwartet ihr wirklich, dass sie es mit XEMNAS und XENAHORT aufnehmen kann? Die Person, die Riku fast die Wirbelsäule gebrochen hat, mit Lichtschwertern kämpft und Axel ein paar Sekunden vorher das Schlüsselschwert in der Hand zerbrochen hat? o.ô

    Und dann von Xenahort entkommen? Der Typ, der das Leben von Aqua, Ven und Terra zerstört hat, den einen geschockfrostet und vom Berg geworfen, dem anderen den Körper gestohlen hat? Also ehrlich, Kari hatte da echt keine guten Chancen :rolleyes: Vielleicht gegen Demyx oder ... jemanden mit entsprechend weniger Kampferfahrung. Und vergesst bitte nicht, dass Sora auch am Handgelenk gepackt und kurz darauf in einen Fernseher geworfen wurde.


    Der Endkampf war auch unglaublich interessant. Kein riesiges Raumschiffmonster, nur Sora (und Donald + Goofy) gegen Xenahort. Mann gegen Mann, Ente und Hund. Was ist das eigentlich für eine coole Rüstung? :D ich dachte die ganze Zeit, dass der Ziegenkopf sein Helm war, aber das ist ja gar nicht so :unsure:


    Für die Zukunft wünsche ich mir noch einen Critical Mode, welcher die Probleme vom aktuellen Proud Level 1 Mode verbessert und vielleicht ein paar mehr Cutscenes, die die Charaktere etwas mehr miteinander verknüpfen. KH3 war für mich ein wundervolles Erlebnis und die Wartezeit hat sich wirklich gelohnt. :bigheart:


    Es gibt btw eine 350 Seitige KH3 Theorie auf Google Docs, die davon erzählt dass KH3 eigentlich im Sleeping Realm spielt und sehr viel Symbolik erklärt :D


    Edit: Link zur Theorie gefixt.

    Das Kernproblem an der ganzen Sache ist auch einfach, dass "Toleranz" und "Akzeptanz" von vielen Personen als austauschbare Begriffe verwendet werden bzw eine gleiche Konnotation zugeschrieben bekommen. Wenn man "dulden" für Toleranz und "gutheißen" für Akzeptanz einsetzt wird das alles eindeutiger.


    Wenn ich eine Sexualität oder Religion lediglich dulde/toleriere, dann spreche ich diesen Einstellungen bestimmte Eigenschaften zu, die sie aus unserer Gesellschaft ausschließen. Meiner Meinung nach ist das aber immer noch das falsche Mindset, weil gewisse Themen wie zum Beispiel Homosexualität, Transsexualität, der Islam dadurch dennoch als unnormal und daran angeküpft auch weiterhin als "falsch" oder unsittig abgestempelt werden. Immerhin ist das alles ja so anders, dass man es tolerieren muss. Ich höre bei vielen älteren Menschen dass sie solche Dinge tolerieren, aber nicht gut finden und genau an dieser veralteten Denkweise muss in den nächsten Generationen gearbeitet werden, da es sich bei den Verurteilten um Menschen handelt, die eine harmlose Lebensweise oder Religion ausleben und nun wirklich niemanden zu Schaden kommen lassen.


    Natürlich muss man nicht alles auf der Welt akzeptieren, aber wenn es dann um Punkte wie Homophobie oder Islamophobie geht, dann würde ich mir schon für die Gesellschaft wünschen, dass solche Sachen in Zukunft nicht mehr stigmatisiert werden und dass diese Leute einfach in Frieden leben dürfen. Aktuell können gewisse Sexualitäten eben noch nicht auf die Weise leben, wie es Heterosexuelle tun.

    2.

    PS Lästerstunde: Diese Kartoffel da oben hat sich ja genau richtig benannt lol. Kenn den noch irgendwie... war das dieser namenslos? xD

    Das sind diese Leute, die "ja nichts gegen Schwule haben, ABER..."

    ... aber sehen müssen sie "sowas" nun nicht. Das ist zu viel.

    Also persönlich finde ich die Reaktion dieser Leute eigentlich ganz lustig, vor allem, wenn Andeutungen oder ein kurzer Kuss ausreichen, um sie zusammenkrampfen zu lassen. :devil:

    Das sind dann diese neunmalklugen Internetuser, die sich ganz cool fühlen, weil sie ein "Schlupfloch" in der Behauptung "Ich bin tolerant, aber nicht wenn es um [Straftat, negative Eigenschaft] geht" gefunden haben. :unsure: Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie weltfremd manche Menschen eigentlich noch in der heutigen Zeit leben und so ziemlich gegen den Fortschritt arbeiten. xD

    Freue mich auch sehr darüber, dass Ezreals Skin ein Update bekommen hat. Er hat sich einfach nicht gut angefühlt, das ist jetzt hoffentlich mit neuen Visuals gelaufen. :)


    Was haltet ihr von dem Midseason-Update? Ich konnte bisher nicht viel spielen, aber die Anpassung der Tankitems kommen mir bisher sehr fair vor und selbst der Steinpanzer des Wasserspeiers ist sehr balanced und verfehlt seinen Zweck nicht. In der Vergangenheit gab es immer die Beschwerden, dass Tanks zu stark sind und zu viel Damage austeilen - mit dem Item aber wird das Prinzip des Tanks (Schaden fressen) gut verwendet und ich finde es vorallem bei Tanks gut, die CC austeilen. Da fallen mir Sion, Nautilus oder Sejuani ein. Macht jedenfalls viel Spaß und es fühlt sich sehr fair an.


    Der neue Rift-Herald ist verdammt stark, wenn richtig verwendet. Wir konnten gestern ungehindert drei Tower einpushen. Ist vielleicht noch etwas zu stark für einen earlygame-Baron, da müsste man an den Stats tweaken. (weiß jetzt nicht was für ne Niche der Herald einfüllen soll, denke aber dass man damit weiß was ich damit meine.)

    Das Problem an Dominion war eben dass der Spielmodus voller Bots gesteckt hat. Die drei aktiven Spieler machens dann auch nicht mehr besser und ich kann Riot da vollkommen bei der Entscheidung verstehen. Das lohnt sich einfach nicht mehr.

    Ideen zum Ersatz:
    -Map Skins (z.B. Winters Rift...)

    Unwahrscheinlich, da mal gesagt wurde dass bestimmte Fähigkeiten durch Mapskins kaum erkennbar waren. Daher denke ich dass es fairerweise keine permanenten Mapskins geben wird. Und wieso zur Hölle sollte man einen alternativen Spielmodus wie Dominion mit einem Mapskin ersetzen lol das kann man doch gar nicht vergleichen

    Hatte sowieso vermutet, das wieder ADC kommt, wobei man Kindred ja auch fast als ADC spielen könnte ^^Ich würde mich jetzt mal freuen, wenn noch bisschen was in Richtung der Mages kommt, bis auf die AP Jungleverzauberung...

    2016 ist ein Rework der "immobilen Mages", sowie ein neuer Magechampion geplant ^^ Vllt findest du da ja etwas, was dir gefallen wird c: