Beiträge von ~Hydro

    Hallo Vix


    DV Dittos jeglichen DV-Splits aus Dyna-Raids sind im Tauschbasar-Bereich nicht verboten. Die Chance ein legitimes DV Ditto aus Raids zu erhalten ist aufgrund vergangener Raid-Events und RNG Abuse sehr hoch. Natürlich sind die damit gezüchteten Pokémon ebenfalls im Bereich erlaubt.


    Es sind lediglich DV Dittos mit der Herkunft Kanto, Hoenn, Kalos bzw. mit 07.png. DV-Ditto aus Alola und Sinnoh mit dem Symbol für BDSP nicht im Bereich erlaubt, sofern diese über mehr als vier Statuswerte über 31 DVs verfügen (siehe auch hier).

    Die einzige Kategorie an verbotenen Pokémon aus Dyna-Raids sind 6x31 DV-Shinys, da bei diesen Pokémon eine sehr hohe Gefahr des Hacking besteht. Die ausführliche Begründung findest du hier.

    So, ich würde dann gerne 2 Meilensteinmedallien einlösen, mein Basar hat heute genau 1 Jahr erreicht und dafür hätte ich gerne ein kapitalistisches Mewtu!

    Für meinen Giveaway, der auch schon 1 Jahr alt ist, hätte ich gerne das altruistische Mew!

    Hallo Bären-Olaf


    Der zweite Meilenstein wurde für 500 Beiträge erhalten und nicht für ein zweites Tauschthema, welches 1 Jahr alt ist. Wenn 2 Tauschthemen jeweils ein Jahr alt sind, zählt nur das ältere von beiden Tauschthemen für die Meilensteine. Es kann kein weiterer Meilenstein durch ein weiteres Tauschthema erhalten werden.

    Dies soll verhindern, dass User mit mehreren Tauschthemen übermäßig viele Meilensteine ansammeln.

    Kennt ihr das, wenn ihr nach einem Tag aufs Bisaboard kommt und entäuscht seht, das ihr keine einzige Benachrichtigungt habt?

    Eher das Gegenteil. Ich bin gerne froh, wenn keine Benachrichtigung da ist, weil ich dann einfach gemütlich durchs Board scrollen kann. Benachrichtigungen heißen für mich idR immer etwas zu erledigen und ich faulenze hier auch gerne mal rum.

    Hallo fuso


    Bitte ergänze bei dem aufgelisteten Shiny Zigzachs noch den DV-Spruch, da es sich hierbei um das Beerenupdate-Event Zigzachs handelt.



    MfG ~Hydro, Tauschbasar-Moderation

    D.h. der Patch für X/Y ist dann auch nicht mehr verfügbar? Dann müsste man sich ja entscheiden zwischen Klonen und gepatchte Version...

    Patches sind auf der SD-Karte gespeichert. Ich würde empfehlen den Inhalt deiner SD-Karte ohne Patch auf eine zweite SD-Karte zu kopieren und anschließend den Patch auf dieser Karte zu installieren. Somit musst du nur die SD-Karte wechseln.

    Das Thema Geschlechtsidentität schwirrt mir immer wieder durch den Kopf, weil es mir komisch vorkommt, dass es mir eigentlich so unwichtig ist für meine eigene persönliche Identität. Inzwischen bin ich auch zu dem Konsens gekommen, dass ich mich wohl als Agender identifiziere. Oder bzw. mal so ausgedrückt, dass ich mich mit gar nichts identifiziere.

    LGBTQ+ und Geschlechtsfindung wirkt auf mich immer als ein Thema was andere Leute betrifft. Wenn ich selbst versuche bei mir persönlich darüber nachzudenken, kommt bei mir nichts. Geschlecht und Sexualität haben bei mir schlicht keinen Stellenwert in meiner Identität und ist für mich persönlich unwichtig. (Ich möchte damit anderen Personen nicht ihre Identifizierung in der Thematik absprechen. Ich respektiere jede persönliche Entscheidung in dieser vielfältigen und oft verwirrenden Thematik.)

    Biologisch betrachtet bin ich eine Frau, aber ich fühle mich diesem Geschlecht nicht zugehörig. Ich habe kein Problem mit meinem Körper, diesbezüglich nehme ich den einfach als gegeben. Dysphorie kommt bei mir auch nur vor, wenn ich wirklich viel von meinem Körper zeige (gegenüber anderen Leuten). Meine Kleidung wird nie kürzer sein als das Standard T-Shirt und Shorts. Mir ist Dysphorie aufgefallen als ich zunehmend während der Pubertät nicht in einem Bikini schwimmen gehen wollte. Damals konnte ich das nicht ausdrücken bzw. war mir das nicht bewusst was es bedeutet. Heute gehe ich nur mit Schwimmshorts und ein Schwimm-/Surf-Shirt baden. Es ist mir unangenehm meine doch recht präsente Oberweide zu zeigen. Mit einem bedeckten Oberkörper ins Schwimmbad zu gehen, ist für mich wesentlich angenehmer und entspannter.

    Da ich sowohl im Internet als auch im echten Leben mit männlichen Pronomen immer wieder angesprochen werden und ich in Spielen immer männliche Charaktere spiele, stellte sich bei mir die Frage, ob ich mich als Mann identifiziere. Und darauf kam die Antwort nein. Die letzte Frage an mich selbst war dann: Und siehst du dich als dazwischen oder was anderes? Dadurch kam ich zum Schluss, dass es mir egal ist. Als Person möchte ich unabhängig vom Geschlecht betrachtet werden, weil ich einfach ich bin.


    Mir ist es sogar so egal, dass ich inzwischen nie jemanden korrigiere, wenn mich jemand mit bestimmten Pronomen anspricht. (Diesbezüglich muss sich niemand entschuldigen, wenn er mich mit "er" anspricht. Es ist okay.) Ich finde es sogar auch mal ganz nett mit "er" angesprochen zu werden. Offiziell verwende ich "sie", aber möchte nicht mit neutralen Pronomen angesprochen werden.


    Nun, und der Post hier ist auch nur für mich da, um mal alles in Worte zu fassen und meine Gedanken zu sortieren. Ich würde mich aber darüber freuen, wenn mir jemand ausführliche Erfahrungen von anderen Agender-Personen empfehlen kann (evtl. auch agender & aeroace, da ich mir über letzteres nicht sicher bin). Leider findet man im Internet dazu nicht viel und ich wüsste gerne wie andere Personen dieses Thema empfinden.

    Hallo SupremeSaiya


    Ein kurzer Hinweis, dass derzeit noch keine Iconsprites im Bisaboard verfügbar sind für die neu hinzugekommenen Pokémon und Hisui-Formen aus Legends Arceus. Deswegen kann man nicht sehen, dass du Damythir anbietest.

    Eine mögliche Lösung wäre die Verwendung des folgenden Codes: [pokemon=pla,50,shiny]damythir[/pokemon]

    Was dann so aussieht: Damythir (schillernd)


    Über die Zahl (hier 50) kannst du die Größe des Bilds anpassen. Wahlweise kannst du auch einfach den Namen des Pokémon im Thema hinschreiben.



    MfG ~Hydro, Tauschbasar-Moderation

    Landschaftlich und kulturell finde ich Japan ein sehr ansprechendes Land. In Zukunft möchte ich, gerne auch mehrere Male, das Land besuchen. Aber beim Besuchen bleibt es dann auch. Dort zu leben und zu arbeiten ist etwas was ich mir gar nicht vorstellen kann. Japan ist sehr konservativ und in der westlichen Welt präsente Themen (zB. LGBTQ+, Klimakrise, Rassismus) werden dort kaum bewusst wahrgenommen. Es ist schön zu sehen, dass die jüngere Bevölkerung weniger konservativ ist und langsam ein Wandel in Bewegung kommt, aber das dort vorherrschende klassische Lebensmodell ist für mich nichts.

    Trotzdem finde ich gerade die botanische Vielfalt und Unterschiede zu (West-) Europa sehr faszinierend. Ich kann mir sehr gut vorstellen, einfach mal eine Zeit lang in Hokkaido (am besten im Spätfrühling/Sommer) durch die Wälder zu laufen. Mich interessiert aber wesentlich mehr die Historie (welche auch ihre deutlichen Schattenseite hat) des Landes und würde deswegen immer Besichtigungen von Tempeln und alten Herrschaftsanlagen vorziehen als in den geschäftigen Bezirken wie Shibuya oder Akihabara rumzuschwirren.


    Persönlich stören mich am dem Land aber drei Punkte: Arbeitsmoralität, Rassismus und die Art der Kommunikation.

    Die Arbeitsmoralität wurde hier schon häufig angesprochen. Und man sieht es auch deutlich an der Suizidrate und den damit verknüpften psychischen Problemen (welche häufig nicht ernst genommen werden), dass dies einfach nicht gesund ist. Keine Überstunden zu schieben, wird häufig schon als unhöflich betrachtet und es gibt noch immer zu viele "black companies" auf den man auf der Hut sein muss, wenn man beabsichtigt dort zu arbeiten. Ich habe kein Problem damit viel zu arbeiten, aber sich ausbeuten zu lassen und/oder zu überarbeiten, ist für mich nicht akzeptabel.

    Zudem merkt man deutlich, dass Japan sehr lange isoliert war und auch heute kaum andere ethnische Gruppen außer gebürtige Japaner vertreten sind. Gerade wenn es jemanden auf das Land zieht, kann man sicher sein, dass dies für viele (ältere) Personen die erste Begegnung mit einem Ausländer sein wird. Während der Rassismus, im Vergleich zu bspw. den USA, sogar noch halbwegs höflich ausfällt, ist es nur lächerlich zu sehen wie sehr dieses Thema während der Coronakrise explodiert ist. Geschäftsreisende Japaner dürfen Restaurants betreten, aber japanische Residents (mit Wurzeln außerhalb Japans) nicht?! Ich hoffe, dass die vermehrte Globalisierung und Außenkontakt wenigstens in städtischen Gebieten den Rassismus zurückgehen lässt.

    Letztes Jahr habe ich begonnen Japanisch zu lernen und schnell gemerkt, dass man kein "Nein" sagt. Stattdessen wird ちょっと... (chotto) benutzt, um anzudeuten, dass etwas nicht passt. Negative Inhalte werden immer gerne schleierhaft ausgedrückt und ich kann schon sehen, dass dies bei dir später zu Verwirrung führen wird, wenn ich die Sprache weiterlerne. Persönlich selbst bevorzuge ich einen direkten Sprachgebrauch, sicher auch höflich, aber ich habe es lieber wenn man mir sagt, dass etwas nicht passt als einem zu ghosten. Das Problem eben, wenn man aus einer low-context-culture kommt und eine Sprache aus einem high-context culture lernt...


    Aber da ich mich durch das Lernen der Sprache auch mehr mit der Kultur auseinandersetze, stelle ich fest, dass Japan gar nicht so exotisch ist, wie es auf den ersten Blick wirken mag. Die modernen Strukturen im Land erinnern mich mit der Vorliebe zum Bargeld, Gesundheitswesen, papierversessenheit der Bürokratie und Benutzung von veralteten Technologien (Fax!) doch sehr an Deutschland. Was ich mir nur wünsche, wäre dass die Pünktlichkeit des JR Bahnsystems auch in Deutschland vorherrschen würde.


    Und noch abschließend, da ich angebracht habe, die Sprache zu lernen: Ich habe innerlich immer ein wenig Angst als Weeb abgestempelt zu werden, wenn ich erzähle Japanisch zu lernen. In meinem Sprachkurs sind gut 80+% Animefans, aber alles sehr nette Personen, wohl auch dadurch bedingt, dass wir uns an einem universitären Umfeld befinden. Ich finde es für mich aber mal selbst toll eine Sprache richtig von Grund auf zu lernen.

    Hallo pokiman


    Bitte liste die Anzahl der angebotenen Items explizit auf. Ergänze desweiteren eine Liste der angebotenen Kampfitems.

    Falls alle Items aus dem Kampfturm angeboten werden, kannst du auf die Bisafans-Seite zum Kampfturm verlinken, unter Angabe deiner verfügbaren GP.


    MfG ~Hydro, Tauschbasar-Moderation

    Hallo Thymi


    Bitte ergänze noch die jeweilige Region, welche im Bericht des Pokémon einsehbar ist (zB. Kanto-Region), als Angabe für den Fangort bei deinen angebotenen Pokémon.


    MfG ~Hydro, Tauschbasar-Moderation