Baratheons Fleckchen Erde

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Willkommen zu meinen ersten Schritten in der Welt des Mappings.


    Ich spiele mit den Gedanken, alte Map- und Weltkonzepten meiner Kindheit, die noch mit Microsoft Word ( :rolleyes: ) gemacht wurden mit besseren Mitteln neu aufzulegen.
    Bevor es aber dazu kommen kann, brauch ich Übung und deshalb designe ich erstmal drauf los, versuche verschiedene Tilesets und lasse mich beraten, denn zu meckern gibts sicherlich noch eine Menge.








    Minun Feedback ist natürlich gerne gesehen Plusle

    The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling

    2 Mal editiert, zuletzt von Baratheon ()

  • Na dann will ich mal deine Maps beurteilen, auch wenn mein Wissen noch nicht ausreichend ist. ^^



    Kleiner Herbstweg
    Naja, allgemein finde ich die Atmosphäre ganz nett, aber mehr nicht. Mir kommt alles sehr eingequetscht rüber, du hättest vielleicht ein grösseres Format nehmen müssen um den Weg auszubauen und somit den Stil nach einem Herbstweg zu stärken. Du solltest achten, wie du deine Details einsetzt. Beispielsweise der Pokéball, der sich auf den Boden befindet, muss nicht sein. Das Glurak sowieso nicht, lol.
    Die Bäume finde ich schon, hat gute Ansätze drinnen, aber wie du schon in deinem Text erwähnt hast, stören die Verläufe ziemlich. Wie am Anfang erwähnt, hättest du ein breiteres Format nehmen müssen, damit nicht alles abgehackt ausschaut. Wie die Blumen oder der Weg. Vielleicht stimmen die Verläufe sogar, aber für meinen Geschmack, viel zu eng.


    Stadt
    Zwar sind die Städte in Pokémonspielen recht komisch und unlogisch aufgebaut, dass die gar nicht nach welche aussehen, aber wenn man schon selber die Möglichkeit hat, eine Stadt zu gestalten, dann richtig. Bist zwar am Anfang, aber hättest dir mehr Mühe geben können. Meiner Meinung nach, gehört in einer Stadt bestimmt viele Details und Möglichkeiten. Hier sieht es eher nach einem kleinen Weg zur Stadt. Zum Beispiel, dass rechts dann die Stadt kommt, wo sich der Eingang befindet.
    Die Brücken wollen mir nicht gefallen. Sie schauen falsch platziert aus. Damit meine ich, dass eine Brücke ja nicht auf einem Weg liegen kann, sondern erst dann beginnen, wo sich das Wasser befindet.
    Was mich aber auch stört ist das Schiff. Irgendwie sehe ich keinen Sinn dahinter. Wo soll es denn fortbewegt werden? Erstens ist diese Brücke da und unten befinden sich die Steine. Die Matrosen whatever können die ja nicht wegnehmen, dann wieder platzieren. Du hättest vielleicht einen Turm bauen können, der dann die Brücke rauf zieht, aber oben sind ja wieder diese Steine, lol.


    Route
    Diese Map finde ich hingegen noch ganz gut. Mir gefallen die platzierte Details und die Typen, welche wahrscheinlich als Trainer fungieren sollen. Der einzige Teil, der micht stört, ist der linke, wo sich dieser Typ beim Meteoriten befindet. Sowie ich sehe, befinden sich dort falsch platzierte Tiles (glaube ich) und finde ihn noch recht langweilig. Man geht die Treppe darauf und nichts mehr. Du hättest vielleicht noch was einbauen können oder wenigstens den Weg bzw. den Stein durch Zetrümmerer-Stein ersetzen können, sodass man oben weiterlaufen kann.


    Allgemein finde ich, du hast gute Ideen. Arbeite vielleicht etwas an Struktur und achte besonders darauf, wie du deine Details einsetzt, denn sie spielen im Endeffekt eine wichtige Rolle und reflektiert eine Atmosphäre dar.

  • Na dann will ich mal deine Maps beurteilen, auch wenn mein Wissen noch nicht ausreichend ist. ^^



    Kleiner Herbstweg
    Naja, allgemein finde ich die Atmosphäre ganz nett, aber mehr nicht. Mir kommt alles sehr eingequetscht rüber, du hättest vielleicht ein grösseres Format nehmen müssen um den Weg auszubauen und somit den Stil nach einem Herbstweg zu stärken. Du solltest achten, wie du deine Details einsetzt. Beispielsweise der Pokéball, der sich auf den Boden befindet, muss nicht sein. Das Glurak sowieso nicht, lol.
    Die Bäume finde ich schon, hat gute Ansätze drinnen, aber wie du schon in deinem Text erwähnt hast, stören die Verläufe ziemlich. Wie am Anfang erwähnt, hättest du ein breiteres Format nehmen müssen, damit nicht alles abgehackt ausschaut. Wie die Blumen oder der Weg. Vielleicht stimmen die Verläufe sogar, aber für meinen Geschmack, viel zu eng.


    Erstmal vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast :)
    Dass dir den Herbstweg eingequetscht vorkommt, kann ich durchaus nachvollziehen, immerhin ist der Ausschnitt sehr klein. Ich denke wie der Herbstweg nach links und rechts weitergeht kann man sich leicht denken. Den Pokeball hätte man weglassen können, doch ich versuche so zu mappen, wie es im Spiel sein könnte und da gibts halt auch Items auf dem Boden. Die Stimmung zerstört es etwas, da hast du Recht ;)
    Das Glurak..naja reden wir nicht drüber. Ist aus Versehen drauf gelandet und ich fands als Easter Egg ganz lustig. Auf Dauer natürlich nicht tragbar :D



    Stadt
    Zwar sind die Städte in Pokémonspielen recht komisch und unlogisch aufgebaut, dass die gar nicht nach welche aussehen, aber wenn man schon selber die Möglichkeit hat, eine Stadt zu gestalten, dann richtig. Bist zwar am Anfang, aber hättest dir mehr Mühe geben können. Meiner Meinung nach, gehört in einer Stadt bestimmt viele Details und Möglichkeiten. Hier sieht es eher nach einem kleinen Weg zur Stadt. Zum Beispiel, dass rechts dann die Stadt kommt, wo sich der Eingang befindet.
    Die Brücken wollen mir nicht gefallen. Sie schauen falsch platziert aus. Damit meine ich, dass eine Brücke ja nicht auf einem Weg liegen kann, sondern erst dann beginnen, wo sich das Wasser befindet.
    Was mich aber auch stört ist das Schiff. Irgendwie sehe ich keinen Sinn dahinter. Wo soll es denn fortbewegt werden? Erstens ist diese Brücke da und unten befinden sich die Steine. Die Matrosen whatever können die ja nicht wegnehmen, dann wieder platzieren. Du hättest vielleicht einen Turm bauen können, der dann die Brücke rauf zieht, aber oben sind ja wieder diese Steine, lol.


    Glaub mir, ich hab mir Mühe gegeben ;) Den Eingang zur Stadt hätte man besser machen können, das geb ich natürlich zu. Die Brücken hab ich ja selber schon angesprochen, wenn man mir da gute Tiles empfehlen kann, gerne. Das Schiff ergibt nicht so viel Sinn, das stimmt schon. Ursprünglich sollte es von unten kommen, doch am Ende wollte ich noch Mapbegrenzungen einfügen und hab die Logik beim Schiff vergessen. Mea Culpa.
    Bei den Details und Möglichkeiten hab ich euch ja auch um Rat gefragt, da fehlten mir noch die Ideen.


    Route
    Diese Map finde ich hingegen noch ganz gut. Mir gefallen die platzierte Details und die Typen, welche wahrscheinlich als Trainer fungieren sollen. Der einzige Teil, der micht stört, ist der linke, wo sich dieser Typ beim Meteoriten befindet. Sowie ich sehe, befinden sich dort falsch platzierte Tiles (glaube ich) und finde ihn noch recht langweilig. Man geht die Treppe darauf und nichts mehr. Du hättest vielleicht noch was einbauen können oder wenigstens den Weg bzw. den Stein durch Zetrümmerer-Stein ersetzen können, sodass man oben weiterlaufen kann.


    Allgemein finde ich, du hast gute Ideen. Arbeite vielleicht etwas an Struktur und achte besonders darauf, wie du deine Details einsetzt, denn sie spielen im Endeffekt eine wichtige Rolle und reflektiert eine Atmosphäre dar.


    Hehe, so können sich Geschmäcker unterscheiden. Natürlich sind alle Maps noch sehr experimentell, der Krater ist einfach da, weil ich testen wollte, wie man sowas macht. Aber wer weiß, vielleicht steckt da ja eine Story dahinter... :D
    Die Tiles sehen echt komisch aus, da brauch ich noch etwas Hilfe.


    Nacheinmal Danke für dein ausführliches Feedback!

    The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling

  • So, nach langer Zeit hab ich mal wieder etwas gemapt. Und zwar habe ich jetzt angefangen, eine eigene Region zu entwickeln. Feedback ist gerne gesehen.


    [tabmenu]
    [tab=Karte]
    [subtab=Map]
    http://i.imagebanana.com/img/u9qthyqi/mapnummer.png
    [subtab=Beschreibung]
    Die Region Alaremo besteht aus zwei großen sowie vier kleinen Inseln. Mittig der linken Insel durchzieht ein Gebirgszug das Gebiet, welcher große Metallvorkommen birgt. Die gesammte Insel kann auf die längste Tradition zurückblicken, was die Entwicklung und Technologie angeht, wurde sie durch zweite Insel östlich allerdingt überholt. Die restlichen Inseln beherbergen kleine Orte bzw. die Liga.
    [tab=Achdia]
    [subtab=Map]
    http://i.imagebanana.com/img/lxl36lpc/achadiakomplett.png
    [subtab=Beschreibung]
    Achadia ist die Anfangsstadt der Region und befindet sich ganz im Osten. Sie ist traditionell sehr klein und besteht aus dem Haus des Protagonisten (mitte-oben), dem Haus des Antagonisten (rechts-oben), sowie dem "Labor" links unten, welches eher ein Pokémon-Haus wie in Lavandia ist. Zudem entspringt hier ein sehr klarer Bach, welcher sich auch durch die kommenden Routen zieht.
    [tab=Jaspin]
    [subtab=Map]
    http://i.imagebanana.com/img/gx4pg2wh/jaspin2.png
    [subtab=Beschreibung]
    Jaspin ist die zweite Stadt auf der Reise des Protagonisten und augenscheinlich hat sie ihre beste Zeit hinter sich. Hab die Map bewusst grau, eintönig und düster gefärbt. Trotz kleineren Versuchen, die Stadt aufzupolieren, (der weiße Gebäudekomplex rechts, sowie die Baustelle) ist die Kriminalitätsrate sehr hoch und die Stadt von Ruinen und Müll bedeckt. Interessant ist noch das Haus des Attackenverlerners mittig-oben, sowie die Arena, in welchem Stein-Pokémon eingesetzt werden.
    [tab=Credits]
    Alle Credits gehen an Red-Ex bzw. das Dawn Tileset. Ergänzt wurden die Tiles ausschließlich durch die DP-Originaltiles.

    The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling

    Einmal editiert, zuletzt von Watari ()

  • Hm, regelmäßige Updates sehen anders aus^^


    Um wieder reinzukommen habe ich mal versucht, Bad Lavastadt zu remappen.
    Ich bitte um viel Feedback und seid halbwegs gnädig :D



    Benutzt wurde primär das Pokémon-Dawn-Tileset (Red-eX, Alistair, Hydragirium, Mew1993), ergänzt um DP-Tiles (Chimchar, The Libertine). Die Overworlds sind die Hoenntiles in DS-Grafik (Kymotonian, Yusei Fudo/Yuyu), zudem wurden noch Emoticons (mepotes, JoKa) verwendet. Das sollte es gewesen sein.

    The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling

    Einmal editiert, zuletzt von Baratheon ()

  • Von deinen Bildern aus dem Startpost sind leider nur noch der Herbstweg und die Stadt vorhanden. Die Route sieht man leider nicht mehr.


    Ich möchte auch zu den beiden, da diese schon etwas länger her sind, keine Kritik geben sondern wollte nur darauf hinweisen ;) Kritik bekommst du aber für dein Aktuellstes Werk.


    Remap von Lavastadt: Ich kenne zwar die Original Map nicht, aber es sieht mir hier stark nach einem fast 1zu1 Remap aus (zumindest was Google so anzeigt). Bei einem Remap ändert man meist die Gegend, ändern einzelne Sachen ab. Grundsätzlich ist jetzt natürlich die Frage, was du erreichen wolltest.
    Sollte es ein exakter Remake mit den genutzten Tilesets werden um wieder in das Thema Mapping einzusteigen oder wolltest du eigene Sachen einarbeiten.


    Falls es kein exaktes Remake sein sollte, empfehle ich dir für die Zukunft, zu überlegen, wie die Map in einem Ästethischen Stile aufgebaut sein könnte. Wenn sich bei der Lavastadt alles um eine heiße Quelle dreht, könnte man überlegen, das ganze in den Mittelpunkt zu rücken und alles drumherum aufzubauen. Durch die Ästhetische Platzierung der restlichen Sachen, wie Berge, Bäume und Wege kommt der Rest fast von alleine. Wie gesagt, hier ist es schwer zu sagen, welche Hintergrundgedanken du hier hattest, denn im vergleich zu deiner Herbstweg-Map und deiner Stadt-Map wirkt das ganze, ohne es böse zu meinen, etwas Langweilig.

    Wir hören nicht auf zu Spielen weil wir älter werden. Wir werden älter, weil wir aufhören zu Spielen.


  • Danke für deine Kritik, aber ich glaube, dass du grade das Original bewertet hast^^
    Ich hatte die Map in den ersten Spoiler geposetet, das Original dann in den Spoiler im Spoiler. Allerdings wollte die gute Imagebanane das Bild nicht mehr anzeigen (wie auch in der Route, die du oben angesprochen hast), daher schien es wohl so, als wäre das Original meine Map. Dass die dann ähnlich wie die richtige aussieht sollte logisch sein :)
    Ich habe jetzt "meine" Map nochmal woanders hochgeladen und wieder eingefügt, wenn du willst kannst du ja nochmal darauf eingehen, wenn nicht danke ich dir trotzdem für deine Mühe =)

    The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling

  • Ahhhh jetzt ja :) Da ich die Originale Map nicht kenne, war das wohl mein Fehler xD Ich habe auch den zweiten Spoiler nicht gesehen :/


    Aaalso: Wollen wir mal: Die Umsetzung ist dir, wie ich finde, sehr gut gelungen und wirkt sehr Abwechslungsreich. Allerdings musst du, gerade bei den Bäumen, noch sehr aufpassen. Du hast einige Mappingfehler drin, welche man besonders im unten rechten Bereich sieht. Hier überlappen Bäume, die hinten stehen, solche die im Vordergrund stehen. Ähnlich hast du auch beim Pokemoncenter den Übergang von Weg/Sand nicht sauber gemappt.
    Die heiße Quelle wirkt schon fast "Übervoll" mit Wasser, würde da ein etwas kräftigere Mensch reinsteigen, würde das ganze überlaufen ;) Ich hätte hier einen Rand gesetzt und evtl. den Roten Berg besser integriert (das z.B. der Braune Bergrand nur an den Stellen ist, wo kein Berg vorhanden ist), dadurch würde das ganze "Natürlicher" wirken.
    Der Brunnen selber ist zwar eine nette dreingabe, wirkt aber aufgrund der Felsigen umgebung etwas fehl am Platz.


    Wenn du etwas mehr sorgfältig Arbeitest und das ganze so weiter machst, wird das richtig gut :D Ich finde das Remake gut, aber verbesserungswürdig!

    Wir hören nicht auf zu Spielen weil wir älter werden. Wir werden älter, weil wir aufhören zu Spielen.

  • Danke nochmal für die Kritik :)
    Diesmal wirds ein bisschen mehr Inhalt


    [tabmenu]
    [tab=Info]
    Da mir Bad Lavastadt wirklich Freude bereitet hat, habe ich noch ein paar mehr Hoenn-Maps gemacht. Feedback ist natürlich immer gerne gesehen
    [tab=Bad Lavastadt Remap]
    http://www.abload.de/img/lavastadt1q2kbx.png


    Fangen wir mit Bekannten an. Hier nochmal eine überarbeitete Version von Lavastadt. Im Endeffekt ist sie (gerade verglichen mit dem Original) natürlich recht groß geworden, was ich aber gar nicht so schlecht finde. Die Stadt hat eh viel Potential.
    Credits: Dawn (Red-eX, Alistair, Hydragirium, Mew1993), DP (Chimchar, The Libertine), Hoenn/DP-Overworld (Kymotonian, Yusei Fudo/Yuyu), Emoticons (mepotes, JoKa)


    [tab=Seegrasulb City Remap]
    http://www.abload.de/img/seegrasulbbnku6.png


    Diese Stadt hab ich geremaked, weil ich sie in den Spielen nie gemocht habe. Es ist eine Großstadt mit riesigen Kaufhaus, Wettbewerbshalle und vielen mehr, trotzdem rennt man immer einfach nur durch und beschäftigt sich nicht wirklich mit der Stadt. Leider hab ich (im gegensatz zu Bad Lavastadt) die Map zu klein angelegt, sodass ich etwas quetschen musste.


    Credits: Dawn (Red-eX, Alistair, Hydragirium, Mew1993), DP (Chimchar, The Libertine), Hoenn/DP-Overworld (Kymotonian, Yusei Fudo/Yuyu)


    [tab=Malvenfroh City Remap]
    http://www.abload.de/img/malvenfroh18k13.png


    Zuletzt wollte ich auch noch Malvenfroh City remaken, da die Stadt, obwohl wichtig, immer etwas langweilig aussah. Also hab ich ein paar mehr Häuser, ein wenig leichte Berghänge und etwas mehr Leben reingebracht. Die dezenten, braunen Häuser finde ich zur Stadt irgendwie passender als die malvenfarbenen (welche Ironie). Weil von ihrer Mittigkeit profitiert und eher eine Durchgangsstadt ist, kommen/gehen von allen vier Seiten Personen.


    Credits: Dawn (Red-eX, Alistair, Hydragirium, Mew1993), DP (Chimchar, The Libertine), Hoenn/DP-Overworld (Kymotonian, Yusei Fudo/Yuyu), Emoticons (mepotes, JoKa)


    [tab=Generationsweg]
    http://www.abload.de/img/generation1crjxa.png


    Mein bis heute wohl ambitioniertestes Projekt. Ich bin mir sicher, dass es solche Maps schon in besser gibt, aber ich wollte es einfach mal ausprobieren. Die unterschiedlich großen Häuser habe ich bewusst nicht angepasst, weil sie ja auch ein Markenzeichen ihrer Ära sind. Natürlich sehen manche Dinge (Wasserfälle...) nur semigut aus und bestimmt habe ich öfters Mappingfehler drin, aber hier ging es mir mehr um die Idee. Zuerst wollte ich "weiche Übergänge" zwischen den Generationen machen, aber die harten Kanten erwiesen sich dann doch als besser.


    Credits: RBG-Tiles, GSC-Tiles, FRBG-Tiles, DPP-Tiles, SW-Tiles (alle Nintendo)


    [tab=Route 102 Demap]
    http://www.abload.de/img/102jvkv6.png
    Da ich interessanterweise bei dem Generationsweg mehr Spaß an den alten Tiles hatte, hier nochmal eine Route in den RBG-Tiles. Um bei Hoenn zu bleiben suchte ich mir die Route 102 aus (die zweite Route im Spiel, wo Heiko Trasla findet). Die Trainer wollte ich ähnlich wie im Original setzen, deshalb gibt es hier so wenig Interaktion.



    [/tabmenu]


    Rückmeldung und Feedback ist gerne gesehen :)

    The storms come and go, the waves crash overhead, the big fish eat the little fish, and I keep on paddling