Dragonball Z Ultimate Tenkaichi/Ranging Blast

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Hallo alle zusammen. Hier stelle ich zwei Dragonball Spiele auf der Playstation 3 nebeneinander um die
    Frage in den Raum zu werfen: Welches ist besser. Ich habe mir Videos von beiden angesehen und sie scheinen
    sich recht ähnlich zu sein. Vorallem was das kämpfen angeht. Doch was gibt es für Unterschiede? Was hat
    das eine was das andere nicht hat? Aber vorallem: Was macht das Eine besser als das Andere. Oder sind
    schlussendlich beide gleich gut. Ich hoffe hier Hilfe auf die Fragen zu finden und vielleicht auch
    Informationen von Leuten die diese Spiele schon gespielt haben.


    Fragen die die Diskousion vereinfachen sollten :) :


    Was sind die Unterschiede zwischen den Spielen?
    Wie ist das Kampfsystem?
    Wie groß ist die Characterauswahl?
    Gibt es einen Storymodus und wen ja wie gut ist er aufgebaut?


    http://www.gamedynamo.com/imag…nkaichi-box-art-ps3-2.jpg


    http://www.ingame.de/files/201…ging-blast-2-packshot.jpg

  • Ich hoffe ich komme nicht zu Spät... :S


    Also erst mal die Frage, bist du auf Trophyhunting aus oder lediglich zum durchsspielen?


    Wenn es um die Trophäen geht, würde ich dir Raging Blast 2 Empfehlen, ist wesentlich leichter fand ich zu mindest.. Nur bei Raging Blast 2 hast du keinen Story was einen Minuspunkt gibt, aber dafür mehr wie 50 Characktere... Es ist vom Spielprinzip her noch wie die anderen DB Games die man schon von der PS2 noch kennt.. KI Aufladen und hitten...


    Ultimate Tenkaichi hat noch einen Story Modus + den Helden Modus in dem du eine Parallele Welt Geschichte spielen kannst, was meiner Meinung nach ziemlich gelungen ist...! Aber DB UT hat eben den Nachteil, dass ziemlich viele Kämpfe eher Zufalls Bedingt sind und du den Gegner öfter mal Testen musst, da deine Kombo's nur wirklich Effektiv werden können wenn du bei dem "Mini Game" eine andere Taste drückst wie dein Gegner. Sprich es steht 3eck und 4eck zur Auswahl dann musst du halt mit gut glück eine Taste drücken wenn du erfolgreich warst kannst du deine Kombo fortsetzten falls nicht, wirst du eben vom Gegner weg geschlagen. Auch die Superangriffe und Ultimative Angriffe sind auch nur Machbar wenn dein Geistzustand einen bestimmten bereich erreicht, ist eben nicht mehr so wie bei den alten Teilen dass man alles nur noch durch das Ki Sammeln erledigen kann.
    Edit::/ Charackterauswahl ist bei UT leider wenig, wenn ich mich nicht täusche sind es grad mal 25+ und dann noch 3 Characktere die du selbst erstellen kannst..


    Eine direkte Empfehlung kann ich dir aber nicht geben, da mir beide Games gefallen haben guck dir lieber mal im Youtube einige Videos an, vielleicht kannst du dir noch daraus ein Bild machen ;)

  • Da das Thema noch offen ist nutze ich es mal um mein Fazit zu schreiben. Vielleicht kann man so auch eine Diskussion entfachen. Falls nicht, kann dieses Thema auch geschlossen werden.



    Ranging Blast 2:
    Habe ich mir als erstes geholt und ein großes Plus für die menge an Charakteren. Auch mal welche, die mir in älteren Spielen gefehlt haben. Coolers Leute zum Beispiel oder die Cyborgs 14 und 15. Das Turniersystem ist auch recht interessant. Jedoch war es das auch schon wieder denn nun kommt schon der größte Minus Punkt. Um die ganzen Charaktere überhaupt zu bekommen heißt es im Galaxy Modus kämpfen und das ist ja wohl echt nicht gelungen. Das man dort kämpfen muss ist eine Sache, aber das es immer verschiedene Systeme gibt ist ja wohl mehr als nervig. Am nervigsten ist wirklich das "Kurz vor Tod" wo man nur noch ein LP hat und der Gegner ein nur anhusten muss damit man umfällt, natürlich kämpft man dann auch noch nicht gegen einen, sondern 3 Gegnern. Die Ausrüstungen, um das zu deaktivieren, sind natürlich auch nur schwer zu bekommen. Von 3 habe ich gerade mal eins bekommen. Das ist meiner Meinung nach wirklich nicht gelungen da dies einem doch echt den Spielspaß raubt. Inzwischen habe ich zwar alle Charaktere zusammen, aber dennoch saß ich nicht nur einmal davor und hätte das Spiel am liebsten aus dem Fenster geworfen. Ansonsten muss ich dennoch sagen das Ranging Blast 2 von dem beiden Spielen das Bessere ist. Allein durch die Steuerung, die man ja von den PS2 Spielen kennt. Super natürlich auch das es nun richtige Verwandlungssequenzen gibt, wenn Freezer und Cooler ihre Gestalt ändern. Großes + dafür. Nun, was gebe ich dem Spiel für eine Note? So nervig der Galaxy Modus auch ist, hat das Spiel dennoch meiner Meinung nach, von Schulnoten her, eine 2 verdient.


    Ultimate Tenkaichi:
    Da habe ich mich am meisten auf die Möglichkeit gefreut, einen eigenen Charakter zu erstellen. So sehr ich mich aber auch darauf gefreut habe, so enttäuscht war ich als ich ihn dann hatte. Man konnte sich nicht einfach einen eigenen Charakter erstellen, nein man musste von 3 Arten von Kämpfern (Nahkampf, Fernkampf und Ausgeglichen) aussuchen. Damit habe ich mich dann aber doch abgefunden und fand es toll, das ich mit dem Fernkämpfer eine Art Son Gohan machen konnte (Mein Lieblingschara von den Guten^^, Teen Gohan). Dazu aber später mehr. Als nächstes sah ich mir die Charakterwahl an und war entäuscht. Es war ja wirklich nur eine Hand voll da und von Charakteren wie Freezer und Cell gab es noch nicht mal die Verwandlungen. Sprich, wieder die Story durch, als würde man sie noch nicht kennen. Also sprang ich rein, in die Dragonball Wellt. Schließlich kam der Kampf gegen Vegeta und ich spürte schon wieder einen leichten Anflug von Zorn. Das Kampfsystem dieses Spiels ist ja wohl voll daneben. Sicher, keine Frage, die Energieangriffe sehen stark aus. Dennoch finde ich es gar nicht gelungen. Es gibt 2 verschiedene Kampfarten (Nahkampf und Fernkampf) , die Superangriffe kann man nicht ausweichen, nur wenn man eine Energieleiste voll hat und wenn nicht bekommt man vollen Schaden und die ganz großen Angriffe kann erst machen wenn einer der beiden Spieler halb Tot ist. Was für ein Blödsinn ist das? Abgesehen mal davon das es auch echt eine Arbeit war das ganze überhaupt zu verstehen. Bei Ranging Blast 2 setzt man sich hin und kloppt los. Bei UT gleicht es eher Duellen, keine richtige Kämpfe. Dann schließlich auch diese ätzenden Minispiele wo es heißt: Knöpfe drücken. Wie oft bin ich bei den Bosskämpfen gegen die Riesen draufgegangen weil ich nicht den richtigen Knopf rechtzeitig drücken konnte. Das ist verdammt noch mal Dragonball und nicht Super Mario. Ich will mich da kloppen und keine Minispiele spielen. Soviel dazu.


    Kommen wir nun zum Heldenmodus, auf welchen ich mich mit am meisten gefreut habe. Seinen eigenen Dragonballcharakter erstellen. Wie oben schon genannt gab es schon am Anfang einen Minuspunkt, mit welchem ich mich aber abgefunden habe. Weiter ging es beim Erstellen wo ich dachte "Mehr Auswahl gab es nicht?". Grademal 2 Frisuren und 2 Anzüge. Das Einzige was man dann noch machen konnte war die Farbe ändern. Aber nein, es gibt natürlich mehr. Jäh weiter man im Spiel kommt, umso mehr schaltet man frei (unter anderem die ganzen Logos, welche ich total unnötig fand. Da hätte ich eher Frisuren oder Kleidung genommen). Ich bin ehrlich, ich hasse Freischaltbares. Vor allem wenn es sich, wie bei Dragonball, immer wiederholt. Bei jedem neuen Dragonballspiel muss man immer wieder die Story durchspielen um dann die Charaktere der einzelnen Sagen frei zu schalten. Das ist doch nur noch nervig. Aber zurück zum Heldenmodus. Das dort die ätzenden GT Charaktere auftauchen übersehe ich mal. An sich ist gefällt mir die Story von dem jungen Krieger der versucht seine Welt wieder ins Gleichgewicht zu bringen, in dem er die Dragonballs sucht. Auch finde ich gut das man seinen Charakter, wenn man dann nach und nach den ganzen Kram einsammelt, seinen Charakter immer wieder umgestalten kann. Aber auch hier ein großes Minus für die Riesenkämpfe. Ich glaube ich habe sicher 10 Versuche gebraucht um Baby als Wehraffe platt zu machen (Da war sogar Omega Shenlong einfacher). Aber ein großes Plus für die wirklich geniale Idee den roten Shenlong als Endboss zu machen. :D  
    Ich glaube damit rechnet keiner. Ich habe es nicht getan. Zwar ist auch dieser Kampf wieder ein nerviger Riesenkampf (Habe den Drachen immer noch nicht besiegt), aber eine gute Idee. Hier würde ich als Schulnote eine 4 geben.



    Fazit:
    Von beiden ist Ranging Blast 2 meiner Meinung nach das Bessere. Ebbend weil es das bekannte Kampfsystem beibehalten hat. Man setzt sich ran und kann loskloppen. Dazu natürlich noch die wirklich riesige Auswahl an Charakteren (auch wenn noch einige fehlen wie Slug oder Dr. Willow) finde ich einfach super. Natürlich ist der Weg diese zu bekommen, der oben genannte Galaxy Modus, mehr als nervig aber wenn man es erst mal geschafft hat kann man auch Spezial Charaktere spielen wie Super Sayajin 3 Broly oder Vegeta.


    Ultiamte Tenkaichi hat sicher auch seine Vorteile. Die Energie Angriffe sehen sehr gut aus, so wie auch das die Attacken auch spuren in der Landschaft hinterlassen, aber das Kampfsystem ist meiner Meinung nach einfach nicht für Dragonball gemacht. Die Energie Angriffe können nur abgeblockt werden wenn man einen Speziellen Balken aufgeladen hat und wenn nicht bekommt man den voll ab und Super Angriffe können erst eingesetzt werden wenn mal halb Tot ist und um die Energieangriffe überhaupt einsetzen zu können muss man seine "Geistenergie" voll haben welche man jedoch nur durch spezielle Kombos aufladen kann. Das ist für mich viel zu umständlich als das es Spaß machen könnte. In Dragonball geht es ums kämpfen, weshalb ich wirklich da das System bon Ranging Blast 2 bevorzuge.


    Das ist mein Fazit zu den beiden Spielen. Gibt es hier noch jemanden der sie gespielt hat und wie fandet ihr sie?

  • Hey, wie vorher geschrieben habe beides auch bis zum erbrechen gespielt und Fasziniert hat mich keines der beiden Titel, meiner Meinung nach Unnötige Modis siehe Galaxy Mode oder der Helden Modus bei UT. Lieblos produzierte Spiele, allein schon über das Kampfsystem bei UT braucht man echt nicht zu diskutieren, Glückabhängige Super/Ultra Angriffe sowie kurze Kombi eingaben. Budokai Tenkaichi hatte das früher so gut vorgemacht, wieso kann man diese Schiene einfach nicht verfolgen. Die Leute wissen ja was die Kunden erwarten und wollen aber jedes mal schaffen sie es die Serie noch mehr in den Abgrund zu ziehen als es schon sowieso ist. Ein BeMu ableger wie damals Final Bout hätten die auch rausbringen können, aber nein wieso denn verbessern wenn man sich schlecht machen will.


    Deinen Punkten kann ich mich anschließen, erst recht bei RB2, den Tod langweiligen Galaxy Modus komplett durch zu rattern um alle Charaktere freizuschalten. Naja man kann sich die Zeit auch anders schöner gestalten können. Das Kampfsystem passt bei RB2 und man kann es auch mit Freunden Spielen aber UT, naja über dieses Game will ich nicht viel schreiben. Jeder Cent der für UT ausgegeben wird ist rausgeschmissenes Geld. Hoffentlich kriegen sie es auch mal gebacken die GT Charaktere mit ins Spiel einzubauen und vielleicht auch mal ein Ableger der GT Serie rauszubringen. Mal gucken wie die Jungs und Mädels diesmal Xenoverse machen werden, die ersten Trailer sehen mal nicht viel versprechend aus, aber man kann sich auch täuschen aber Definitiv kein Artikel der es Verdient vorbestellt oder gar zum Release gekauft zu werden, siehe Battle of Z...


    Meine Aussagen von damals kann ich mich nicht mehr bei allen Punkten anschließen, sorry wenn ich mich bei einigen Punkten widersprochen habe... Des kommt davon wenn man es erst mal bis zum erbrechen gezockt hat und zum Schluss erst feststellt "Junge was das denn für ein Game"....