Spaces Mapps


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Willkommen bei Spaces Mapps


    [Blockierte Grafik: http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/mapqu70cwx9fp.png
    Credits:Credits: Red-eX, Hydragirium, Alsatian, Jupiter, Saggaxy


    Ich hab vor ein paar Tagen mit dem Mappen angefangen,
    bin also noch blutiger Anfänger ;).
    Freue mich über jede Kritik.
    (Da ich iwi kein tabmenü hin bekomme müssen jetzt die Spoiler her ;) )





    Ich hoffe euch gefällt mein kleiner Topic :).
    LG Space

  • Ahoi,


    ich lass ganz kurz meine Eindrücke da.


    Zunächst was allgemeines zu allen Maps. Mir gefällt, dass du sehr bemüht bist, Abwechslung in deine karten zu bringen und viele verschieden Dekorationen probierst, das ist auf jeden Fall ein Pluspunkt.
    Jeoch wirken alle Objekte recht zufällig über die Map geworfen, sie bilden keinen Zusammenhang und lassen einige Mapabschnitte überladen wirken. Besonders bei Map 2 stehen auf einer ebenen Fläche
    oft einfach nur einzelne Bäume rum. Dekoration ist zwar gut, aber dadurch, dass du so viele Arten durcheinander mischst, kommt die Map rüber, als seien die Dekos zufallsgeneriert worden.


    Dann ist jede Map sehr offen. Sie alle können in jede Richtung verlassen werden. Im Spiel wird dann einfach ein gerader Baumkranz um die Map gezogen. Versuche, realistische und dynamische Begrenzungen an den
    Maprändern zu schaffen, zum Beispiel eine mehrschichtige Bergformation oder einen versetzten Wald, der jedoch keine Möglichkeit zum Durchlaufen bietet. Auf der Dorfmap hätte auch vielleicht auch ein einfach Zaun gepasst.


    Noch kurz was zum Einzelnen:


    1. Map:
    Deine Tileset-Wahl gefällt mir gut und du hast die Dekorationen gut ausgeschöpft. Aber ich erkenne nicht so recht, was die Map ist, ich vermute einfach mal eine Route. Die möglichen Kraxlerfelsen unten links könnten
    aber auch auf nur einen Routenausschnitt deuten. In jedem Fall ist aus der Map nicht ersichtlich, wo der Pfad langführt, die Mapmitte ist mit Pflanzen u.ä. zugepflastert, dafür wirken die Ränder etwas offen (bei einem Routenausschnitt kein Problem). Im Falle einer kompletten Karte würde ich einfach die Dekorationen aus der Mitte mehr an die Rände versetzen.


    Ein kleiner Mapping-Fehler noch: Der Baum unter dem See scheint die Ebene der Seegrenzen zu überdecken. Hinter seiner Krone hat der See nicht seine übliche Abgrenzung.



    2. Map:


    Auch hier würde ich durch die Interaktionsobjekte auf dem Berg einen Mapausschnitt vermuten, da man von der Map aus nicht auf den Berg kommen kann. Hier verursachen die Deko's bei mir ein verwirrendes Gesamtbild. Ich kann mir zu ihnen keine plausible Erklärung oder Daseinsberechtigung herleiten, sie wirken teilweise irgendwie fehl am Platz. Ein Weg von der Höhle zum Mapausgang würde eine Struktur in die Map bringen und klarere Bereiche angeben, in die Dekoration gehört. Du kannst auch Dekorationsarbeit sparen, in dem du die aus Pokemon üblichen Grasflächen verwendest (natürlich nicht zu gerade und nicht zu viel).


    Mapping-Fehler: Unten rechts sitzt ein Baumstumpf über der Krone im Vordergrund.


    3. Map (Dorf):


    Hier gefällt mir deine OW-Verteilung, die wirkt nicht überladen und auch nicht zu spärlich, ich finde sie optimal. Hier wieder das gleiche halt, offene Ränder und kein richtiger Stadtausgang.
    Und das blau bedachte Haus hätte sich vielleicht eine Tilereihe weiter oben besser gemacht, aber das ist ja nicht schlimm. Hier im Dorf finde ich deine Dekorationen recht gut gewählt. Wenn du das mit den Rändern noch abänderst, ist das aus meiner Sicht eine gute Map.
    Fehler sehe ich auch keine.



    Im Endeffekt muss ich obgleich einiger Verbesserungsvorschläge sagen, dass mir deine Maps für erste karten recht gut gefallen. Gute Tileset-Wahl, und ich denke man sieht, dass du versuchst, den Grundregeln, Tipps und Tutorials gerecht zu werden. Für den Anfang recht solide Leistungen :)

    "I see now that the circumstances of one's birth are irrelevant. It is what you do with the gift of life that determines who you are."

    ~ Mewtwo

  • Erst einmal danke Neoras für die Kritik.
    ich hab mal versucht die Tipps in einer kleinen Mapp umzusetzten.



    Credits: Red-eX, Hydragirium, Alistar, Jupiter


    Ich hoffe die Deko ist nicht ganz so überladen, sondern ein genau richtig ;).


    EDIT: Noch ein Update!



    LG Esperanza, freu mich über Kritik

  • Joa, dann sag ich auch was zur Seelandschaft :)


    Ich muss sagen, ich bin beeindruckt, du hast so ziemlich alles berücksichtigt und verbessert.
    Die Map ist an Land nach unten und oben nicht mehr offen, die Bäume passen zusammen und bilden eine dynamische Mapgrenze. In der Mitte der Map ist eine Wegstruktur erkennbar, die zeigt,
    was das spielerische Zentrum der Karte ist. Die Map wirkt auf mich sehr gut, alles ist in richtigem Maße gehandhabt, einer respektable Leistung aus meiner Sicht.
    Aber (was wäre ich ohne ein kleines aber), ich habe ja überall was auszusetzen ;) In diesem Falle ein winzig kleiner, kaum auffallender Mappingfehler: Der Baumstumpf liegt eine Ebene über dem Grasbüschel davor und überlagert ihn um wenige Pixel. Das ist wirklich 'ne Kleinigkeit und ansonsten kann ich über die Map nichts schlechtes sagen :)


    Zur Farm bin ich etwas gespalten. Sieht man sie als komplette Map, ist sie nach oben hin wieder sehr offen. Andererseits finde ich aber, wirkt die Aufteilung so, als würde die Map in diese Richtung noch weitergehen.
    Mach dir am besten immer Bewusst, da wo die Map aufhört, beginnt im Spiel eine starre, lineare Baumgrenze. Aber zurück zur Map: Der Wald ist dir sehr schön gelungen, gute Baumwahl und Überlagerungen und keine Fehler soweit ich sehe. Das Gelbliche gras und die Äxte in den Baumstümpfen unterstreichen das Farm-Setting sehr schön, auch die OW-Verwendung ist gelungen.


    Das Haus hört vor der Mapgrenze auf, was untyppisch ist. Bedenke, im Spiel würde das haus dann oben abgeschnitten sein. Deswegen sehe ich das Bild eher als Mapausschnitt, aber einen gut umgesetzten. Du kannst ja mal versuchen, das in eine ganze Map, mit kompletten Begrenzungen einzubinden.
    Mappingfehler hab ich diesmal konkret keine gefunden.


    Alles in allem eine starke Steigerung im Vergleich zu den ersten Maps, gute Arbeit :)

    "I see now that the circumstances of one's birth are irrelevant. It is what you do with the gift of life that determines who you are."

    ~ Mewtwo

  • Noch mal Danke Neoras :)
    Deine Kritik ist sehr hilfreich Danke :D


    So jetzt zum Update,





    Kurze Erklärung dazu,
    das ist eine kleine Stadt umgeben von einem Wald.
    Links oben führt eine Route entlang durch die man zur Stadt gelangen
    kann, deshalb hab ich dort auch keine Bäume gemacht weil man von dieser Seite die Stadt
    betreten soll.Bitte sagt mir ob das eher gut oder schlecht ist!

  • Ich hab mir mal ein neues Tiled genommen und diese kleine Mapp "gezaubert".



    Und ja der Seerand ist falsch, ich hab es leider zu spät bemerkt :(
    und kann es nicht mehr ändern da ich es nur als Bild gespeichert hab.
    Ihr könnt alles Kritisieren nur den rand nicht, das wahr ein versehen ;P.



    Freu mich über Kritik :)

  • Huhu Space :)
    Da du dir Feedback gewünscht hast, werde ich dem mal kurz nachkommen - entschuldige, dass ich nicht auf die PN antworte, mein Postfach ist immer relativ voll.


    Kleiner Tümpel
    Wie man schnell sieht, bist du noch etwas grüner um die Nase, was das Mappen angeht. Trotzdem hast du bereits jetzt schon einige Fortschritte gemacht. Vergleiche ich diese Map mit jenen weiter oben fällt schon die ganz andere Struktur auf, auch die Begrenzungen haben sich verbessert.
    Generell ist das Biome-Set meiner Meinung nach nicht das einfachste für Anfänger, da die Bäume sich nicht so gut stellen lassen wie bei anderen Sets und es weniger davon gibt. Das kommt aber auch teilweise auf den Mappern an und was ihm liegt. Nun, wiegesagt haben deine Begrenzungen sich stark gebessert, wirken hier nur etwas eintönig, weil du nur eine Baumsorte verwendet hast. Außerdem fällt mir auf, wie an den Seiten manchmal ein kleines Stück abgeschnitten ist. Die restliche Map finde ich eigentlich ganz nett und kann auch teils aufgrund der geringen Größe nicht mehr sonderlich viel hinzufügen - Etwas mehr Inhalt macht sich natürlich immer gut. Sprich Steinchen, Stöcke, Blätter, allgemein Deko, solange sie zum Tileset passt oder bestenfalls aus diesem stammt, da gerade das Wasserstück noch sehr leer wirkt.


    Hoffe du kannst mit dem kurzen Kommi zur kleinen Map etwas anfangen ^^
    ~ Silence

  • Update :)


    Eine BW Landschaft


    [Blockierte Grafik: http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/bwroutewsumctvolp.png]


    Credits: chimcharsfireworkd, Kymotonian/Kyle-Dove, Rverah-duh, Speedialga, Platinum Tyrant, Spacemotion, Alucus, Pokemon-Diamond, Kizemaru-Kurunosuke, DaNerdyDude, KageNoSensai, klnothincomin/Keh-ven, anutter, EpicDay, Thurpok, UltimSpriter, ForeverXShoddyBattle, Dewitty, Minorthreat0987, TyranitarDark, PrinceLegendario/Heavy-Metal-Lover, BoOmxBiG, CrimsonTakai, Saggaxy



    Kritik erwünscht :)

  • Hallo Space,
    da ich ja nicht ständig nur Feedback bekommen darf, sondern den Kreislauf auch in einer bescheidenen Art und Weise aufrecht erhalten sollte, entschied ich mich dazu, deine neueste Map zu kommentieren. Da ich zudem die BW-Tilesets sehr gern mag und mit diesen auch schon die ein oder andere Map erstellt habe, sagt mir gerade die aktuelle Karte von dir zu.


    Eine BW Landschaft
    Zunächst einmal finde ich es sehr schön, dass du probierst, mit deiner Map eine Geschichte zu erzählen. Die Idee, dass zwei Champs auf die beiden legendären Drachen-Pokémon treffen, wurde gut umgesetzt. Die Overworld-Sprites von Zekrom und Reshiram sind geschickt recht mittig platziert und ziehen somit die Aufmerksamkeit auf sich. Im Gegensatz zu deinen ersten Maps hast du hier auch in Bezug auf die Fülle Fortschritte gemacht.
    Dennoch ist dies mein erster Kritikpunkt: Die Map ist zu leer, stellenweise ist nur Gras, Wasser oder Gebirge zu sehen - ohne Dekoration. Das BW-Tileset bietet durchaus einiges an, zunächst solltest du den Wald an den Rändern verdichten und kleine Baumgruppen am Gebirge platzieren. Die Ansätze dafür hast du bereits selbst gesetzt. Die Gebirgsebenen kannst du ruhig enger aneinander setzen, dadurch entstehen weniger große Flächen. Diese musstest du nämlich spartanisch mit der recht bescheidenen Auswahl an Steinen ausfüllen. Hingegen kannst du im Berg auch ruhig wieder eine Ebene tiefer setzen (s. rechts). Dadurch erzwingst du Abwechslung - und Abwechslung wirkt natürlich. Das Gebirge kann nun leicht mit Steinen verziert werden. Auch beim Bergsee eignet es sich, ihn stellenweise tiefer zu gestalten. Er wirkt dann ebenfalls natürlicher und interessanter. Das hohe Gras kannst du wilder verteilen, versuche mehr kleine Ansammlungen, die sich auch zwischen den Bäumen (im Spiel also unerreichbar) befinden. Die Blumen müssen nicht nur am See wachsen, sondern können auch einen Weg säumen.
    Zwei Mappingfehler sind auch vorhanden, diese sind jedoch nicht gravierend: Der Höhleneingang dürfte meines Wissens nach immer eine zwei hohe Gebirgsebene hinter sich brauchen. Am rechten oberen Rand ragen die Wurzeln eines Baumes über den vorderen.


    Wie du siehst, sind das schon viele Kleinigkeiten, damit deine Map noch natürlicher und realistischer wirkt. Ich empfehle dir, umfangreichere Tilesets zu verwenden. Du hast dann mehr Möglichkeiten, um Abwechslung zu schaffen und verschiedene Biome, zum Beispiel auch den See, zu gestalten. Für den BW-Mix gibt es beispielsweise dieses, welches mit Seerosen, Steinen im Wasser, unterschiedlichen Grasböden und verschiedenfarbigen Bäumen auftrumpfen kann.