How to NOT fuck up Mafia

  • Was ist Mafia? Eine kurze Einführung


    Mafia ist ein Gesellschaftsspiel, bei der Dorfbewohner versuchen, Mafiosi (und, je nach Variation, andere böswillige Figuren) aus ihrem Dorf zu vertreiben. Gleichzeitig müssen die Mafiosi versuchen, alle Dorfbewohner loszuwerden, sodass sie am Ende als einzige übrig sind und ihnen damit das Dorf gehört. Das Spiel ist auch recht bekannt unter der Variation Die Werwölfe von Düsterwald: beide Spiele basieren auf demselben Konzept, nur wurden hier die Mafiosi gegen Werwölfe ausgetauscht. Dasselbe Spielkonzept wurde auch bei der Forum-Mafia hier im Forum schon angewendet.


    Neben den normalen Dorfbewohnern und Mafiosi gibt es auch meistens ein paar Sonderfiguren mit speziellen Fähigkeiten, die manchmal einerseits dem Dorf das Aufspüren der Mafiosi zu erleichtern, aber auch andererseits oft den Mafiosi durch bestimmte Fähigkeiten große Vorteile zu verschaffen. Wie bereits erwähnt, gibt es auch Sonderfiguren, die weder auf der Seite des Dorfs noch der Mafia spielen, sondern ihre ganz eigene Gewinnkondition haben. Im Kern basiert das Spiel jedoch nicht auf den speziellen Fähigkeiten einzelner Figuren, sondern darauf, andere Spieler am besten von der eigenen Rolle zu überzeugen und, falls nötig, auszutricksen.


    Für alle, die des Englischen mächtig sind, findet sich hier ein sehr ausführliches und allgemeines Wiki zum Spiel und Variationen.


    Grundlagen des Spiels


    Worum geht es?
    Beim Spiel Mafia dreht es sich darum, die eigene Seite des Konflikts zum Sieg zu führen und am Ende das Dorf zu beherrschen, in dem das Spiel abläuft.


    Es gibt in jedem Mafiaspiel die Dorfbewohner (die "Guten") und die Mafia (die "Bösen"). Die Aufgabe der Dorfbewohner ist es, die Mafiosi unter den Dorfbewohnern zu finden und aus dem Dorf zu verbannen, bevor sie dazu nicht mehr in der Lage sind. Weiterhin müsst ihr das Dorf, falls nötig, davon überzeugen, dass ihr zu den Guten gehört! Außerdem kennen die Dorfbewohner am Anfang nicht die anderen Dorfbewohner und wissen nicht, welcher ihrer Mitspieler der Mafia, dem Dorf oder anderen Parteien angehört.
    Entsprechend ist es die Aufgabe der Mafia, Dorfbewohner aus dem Dorf verschwinden zu lassen bis das Dorf nicht mehr dazu in der Lage ist, auch nur ein Mitglied der Mafia aus dem Dorf zu verbannen. Ihr müsst das Dorf davon überzeugen, dass ihr zu den Guten gehört und entsprechend austricksen! Die Mafia kennt sich, anders als die Dortbewohner, auch untereinander. Entsprechend kann es z.B. passieren, dass das Dorf einem anderen Bewohner zu Unrecht misstraut bzw. ihn für einen Mafiosi hält; jedoch ist das normalerweise, im Kontrast dazu, nicht bei der Mafia möglich.
    Weiterhin gibt es in manchen Varianten andere Parteien im Dorf (z.B. ein zweites böses Team mit starken Spezialfähigkeiten). Diese haben oft eigene Gewinnkonditionen, die genauer bei den Rollenbeschreibungen erklärt werden. Für diese Rollen läuft das Grundspielprinzip jedoch auch so ab wie für die Dorfbewohner und Mafiosi.



    Wie läuft das Spiel ab?
    Im Prinzip wird das Spiel rundenweise gespielt. Hierbei besteht jede Runde aus zwei Phasen: Tag und Nacht.

    • Der Tag
      • Am Anfang des Tages erhalten alle Rollen, die nachts eine Aktion ausgeführt haben und dafür einen Bericht erhalten, selbigen. Weiterhin wird dem Dorf angekündigt, welche Spieler in der Nacht davor aus dem Dorf verschwunden sind (für Details zu Nachtaktionen, siehe "Nacht" weiter unten). Während des Tags können alle Dorfbewohner offen miteinander kommunizieren. Diese Kommunikationen sind für alle Spieler öffentlich. So kann man am Tag z.B. beim Forummafia hier im Thread offen diskutieren, bei chatbasierten Varianten im Chatraum schreiben, bei Gesellschaftsspiel-Varianten offen miteinander diskutieren und so weiter.
        Weiterhin kann das Dorf jeden Tag einen Spieler aus dem Spiel verbannen. Dieser Spieler scheidet daraufhin aus dem Spiel aus und kann nicht mehr an Diskussionen teilnehmen. Das Ganze läuft demokratisch ab; das heißt, dass jeder Spieler eine Stimme hat, mit der er auswählen kann, welchen Spieler er verbannen möchte und welchen nicht (auch die Mafiosi). Weiterhin kann man auch wählen, dass man gar keinen Spieler verbannen möchte. Bei einem Unentschieden (z.B. vier wählen User A, vier wählen User B) kommt es auf die Spielvariante an, wie weiter vorgefahren wird: in manchen Varianten wird niemand gelyncht (=aus dem Spiel genommen), in anderen Varianten hingegen gibt es eine spezielle Rolle, die in dem Fall entscheidet und das letzte Wort hat (bei Forum-Mafia z.B. Qurtel).
        Das Dorf muss versuchen, tagsüber die Mafiosi ausfindig zu machen und dann aus dem Dorf verbannen. Deshalb ist es wichtig, tagsüber immer mitzulesen und sich auch aktiv zu beteiligen, wenn ihr jemanden verdächtig findet!
        Ein Tag endet, je nach Spielvariante, entweder sobald alle Dorfbewohner abgestimmt haben oder eine bestimmte Zeit verstrichen ist.
    • Die Nacht
      • Die Nacht beginnt mit der Ankündigung, welcher Spieler am Tag aus dem Dorf verbannt wurde (falls denn jemand verbannt wurde). Nachts kann man nicht öffentlich im Dorf diskutieren. Normale Dorfbewohner schlafen und haben keine Aktionen, die sie ausführen können; sie müssen warten, was die anderen Rollen nachts machen.
        Die Mafiosi, hingegen, wählen aus, wen sie aus dem Dorf verbannen wollen und können frei miteinander diskutieren. Diese Diskussionen können von Dorfbewohnern nicht mitverfolgt werden (sonst wäre das Spiel ja ziemlich schnell vorbei ;) ). Weiterhin können Rollen, die nachts ihre Spezialfähigkeiten benutzen können (z.B. ein Detektiv, der prüfen kann, ob ein Spieler ein Mafiosi ist), diese nun einsetzen und auswählen, was sie nachts tun möchten. Zusätzlich haben bestimmte Rollen, die nicht Mafiosi sind, eigene Nachtdiskussionen (z.B. zwei Detektive, die zusammenarbeiten). Die Nacht endet, je nach Variante und ähnlich dem Tag, sobald alle Rollen ihre Aktionen ausgeführt haben oder eine bestimmte Zeit verstrichen ist.


    Wann ist das Spiel vorbei?
    Das Spiel endet normalerweise, wenn entweder

    • Alle Mafiosi aus dem Dorf verbannt wurden oder
    • Die Dorfbewohner nicht mehr gewinnen können.

    Ersteres ist wohl selbsterklärend. Die zweite Möglichkeit benötigt jedoch eine etwas ausführlichere Erklärung:


    Es ist natürlich klar, dass die Mafia gewonnen hat, wenn kein Dorfbewohner mehr übrig ist. Jedoch endet ein Spiel auch oft schon dann, wenn diese Situation unausweichlich ist. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn nur noch ein Dorfbewohner und zwei Mafiosi übrig sind - selbst wenn es Tag ist, wird keiner der beiden Mafiosi für den jeweils anderen stimmen, sondern natürlich beide für den Dorfbewohner und diesen somit überstimmen. Ähnlich ist es z.B. auch, wenn zwei Dorfbewohner und zwei Mafiosi im Spiel sind und die Nachtphase beginnt (die Mafiosi können einen Dorfbewohner töten und erreichen somit die Situation von oben: zwei Mafiosi gegen einen Dorfbewohner). Falls es unentschieden stehen würde (z.B. bei zwei Mafiosi und zwei Dorfbewohnern) kann das Spiel auch schon, je nach Variante, verfrüht beendet werden (z.B. wenn zwei Votes für User A gegen zwei Votes für User B in keiner Verbannung resultieren würden).
    Entsprechend ist es immer wichtig, sowohl für die Dorfbewohner als auch die Mafia, die momentane Situation im Blick zu halten und zu wissen, was noch notwendig ist, um zu gewinnen!
    Wenn eine dritte Partei mitspielt, kann das Spiel natürlich auch dann enden, wenn diese Partei vor dem Dorf oder der Mafia gewinnt (oder, in manchen Fällen, zusammen mit einer der beiden Parteien gewinnt). Die Gewinnkonditionen solcher Rollen sind jedoch immer erklärt, wenn so eine Rolle mal vorkommen sollte und werden hier erstmal ausgelassen um nicht noch mehr zu verwirren. ;)



    Wie spiele ich gut?
    Lest die beiden Tabs zu Dorfbewohnern und Mafia. Ich bin auch kein Genie in dem Spiel, aber es sind ein paar ganz gute Grundlagen dazu, was man tun und sein lassen sollte.
    Dazu ist es wichtig, dass ihr immer zuerst, vor dem Spiel und auch nach jeder Nacht, die momentane Spielsituation im Blick habt. Behauptet nicht blind, irgendeine Rolle zu sein nur weil ihr es seid oder ihr denkt, das Spiel geht zu langsam voran oder ähnliches. Benutzt eure Rollen-Fähigkeiten nicht blind, sondern gezielt. Passt euch immer der Situation an und beurteilt, ob eine bestimmte Aktion das Dorf voranbringt.


    Tipps als Dorfbewohner


    Wenn ihr ein Dorfbewohner seid, müsst ihr vor allen Dingen versuchen, dem Dorf zum Sieg zu helfen. Seid euch entsprechend immer der momentanen Spielsituation bewusst und gebt nicht den Mafiosi durch einen dummen Fehler den Sieg!
    • Lest immer aufmerksam mit!
      • Wenn sich ein Spieler irgendwann mal widerspricht (z.B. ein Detektiv bei seinen überprüften Leuten oder Ergebnissen), dann teilt dem Dorf das mit und fragt ihn, wieso. Findet Fehler der Mafia und setzt sie damit unter Druck!
    • Unwichtig gibts nicht!

      • Wenn ihr eine unwichtige Rolle habt die oft im Spiel vertreten ist (z.B. normaler Dorfbewohner), seid trotzdem aufmerksam und schreit es nicht blind öffentlich hinaus. Spielt trotzdem mit und helft dem Dorf, auch wenn andere Spieler "wichtigere" Rollen haben als ihr. Mafiosi werden, falls gefragt, wahrscheinlich behaupten, sie haben eure Rolle. Entsprechend ist es wichtig, euch nicht unnötig verdächtig zu machen damit das Dorf den Lügner erkennt. Wenn euch jemand beschuldigt, ein Mafiosi oder eine andere böse Rolle zu sein, dann rastet nicht aus, sondern bleibt ruhig und versucht herauszufinden, wieso euer Gegenüber so denkt. Oft wollen andere Spieler nur Reaktionen provozieren um Mafiosi oder auch andere Rollen zu finden (und diese Tests können natürlich auch Dorfbewohner treffen).
    • Denkt über eure Worte nach!

      • Wenn ihr eine wichtige Rolle habt, dann OUTET EUCH NICHT EINFACH SO AN ANDERE LEUTE, NUR WEIL IHR AUßERHALB DES SPIELS BEFREUNDET SEID! Euer bester Freund im Forum könnte im Spiel ein Mafiosi sein, während ihr Detektiv seid - wenn ihr euch ihm gegenüber outet, dann habt ihr das Spiel im Prinzip schon verloren! Das ist ganz wichtig weil viele Leute genau diesen Fehler am Anfang machen, also behaltet es im Kopf. Bei den meisten Mafiaspielen ist bei jeder Rolle mit speziellen Fähigkeiten ein kurzer Text, wie ihr euch am besten verhaltet und spielt - haltet euch am besten grundlegend da dran, außer ihr seid schon etwas erfahrener und wisst, was ihr tut.
    • Denkt "Out of the Box"!

      • Wenn mal eine Nacht kein Spieler von der Mafia verbannt wird, dann könnte das absichtlich sein und nicht die Arbeit eines glücklichen Doktors - eben um Provokationen zu erzeugen oder entsprechend (oder oft auch gegen) die Erwartungen des Dorfs zu spielen. Bedenkt IMMER alle Möglichkeiten, egal wie unwahrscheinlich sie sind. Es passiert oft genug, dass genau diese Unwahrscheinlichkeiten von der Mafia vorhergesehen und ausgenutzt werden. Die Jungs haben (fast) immer mehr Wissen als das Dorf, behaltet das im Hinterkopf. Das kann auch manchmal von Dorfbewohnern ausgenutzt werden (z.B. behauptet ein normaler Dorfbewohner, der Doktor zu sein um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und den echten Doktor zu schützen).Jedes Spiel erfordert Übung - so auch dieses. Seid nicht traurig oder enttäuscht, wenn ihr verhältnismäßig früh aus dem Spiel fliegt, sondern verfolgt auch weiterhin das Geschehen mit, um Taktiken zu lernen, die ihr vorher nicht kanntet!


    Tipps als Mafia


    Behaltet immer im Kopf, dass ihr (fast) immer mehr Wissen habt als das Dorf. Wenn euch jemand beschuldigt, verhaltet euch ruhig und gelassen, wie vorher.

    • Lügt!

      • Als Mafioso ist es eigentlich immer nötig, euch als eine Rolle auszugeben, die ihr nicht seid. Auch wenn dabei natürlich der normale Dorfbewohner am verlockendsten ist, riskiert auch mal was! Das Dorf erwartet oft nicht, dass ihr genau das macht. Behauptet, Detektiv zu sein, bevor es der echte Detektiv macht. Macht es absichtlich nach ihm und erklärt dem Dorf, dass sich die Mafia oft zuerst als Detektiv ausgibt, um eben den echten Detektiv rauszulocken. Spielt risikofreudig, aber immer mit einer gewissen Logik im Hinterkopf.
    • Seid kreativ!

      • Das wichtigste als Mafioso ist Kreativität. Ihr müsst so spielen, dass ihr das Dorf dort trefft, wo es nicht erwartet, getroffen zu werden. Immer den Ruhigen spielen ist Schwachsinn; bringt euch stark ins Dorf ein oder spielt z.B. den Vollidioten und bringt blödsinnige Theorien (oder sogar sinnvolle Theorien die einfach falsch sind) in die Diskussion ein. Stimmt nicht blind den führenden Dorfbewohnern zu, sondern provoziert sie, falls nötig. Es ist egal was ihr macht, solange ihr konsistent und logisch seid. Viele Spielstile bieten sich als Mafioso an, und man kann nur wirklich gut werden, indem man es versucht. Wenn ihr auf eine Art und Weise spielt, die man nicht von Mafioso erwarten würde, dann wird euch das Dorf eher vertrauen als sonst.
    • Denkt immer mehrere Schritte im Voraus!

      • Trotz Kreativität solltet ihr immer eine Strategie im Kopf haben, die euch erlaubt, eure Taktik dynamisch an unerwartete Ergebnisse anzupassen. Euer Partner wird erwischt, der sich eigentlich als Detektiv ausgegeben hat? Nicht in Panik geraten, sondern ganz lässig weiterspielen und überlegen, wie man das Spiel noch retten kann. Die größte Schwäche der Mafioso ist es, dass sie nicht so viele sind und jeder Treffer schmerzt - deshalb ist es immer wichtig, ein Ass im Ärmel zu haben und nicht alle Chips auf eine Zahl zu setzen. Überlegt euch früh, welche Rolle ihr später sein wollt, aber seid dazu in der Lage, das im Notfall anzupassen (versetzt euch also nicht darauf).

    Und am allerwichtigsten natürlich: seht so aus, als wärt ihr ein Dorfbewohner. ;) Wie ihr das am besten anstellt, ändert sich von Spiel zu Spiel. Manchmal ist ein aggressiver, manchmal ein passiver Spielstil angemessen. Passt euch einfach an, blödelt rum wenn es angemessen ist und spielt so, wie ihr als Dorfbewohner spielen würdet.