Bügelperlen Tutorial

  • Hallo zusammen,


    einige kennen mich vielleicht, oder haben zumindest schon einige meiner Bügelperlenbilder gesehen. Mal beschäftige ich mich mit One Piece, mal mit Pokemon, dann wieder mit Zelda, also alles, was das Nerd Herz so begeht.


    Auf Facebook und YouTube werde ich immer öfter gebeten, mal Tutorials zu erstellen, wie ich denn an Vorlagen komme, wie man Vorlagen erstellt, was man alles für etwas professionelleres Bügelperlen benötigt usw...


    Jedenfalls habe ich das jetzt in erster Linie in Video Form umgesetzt und damit mein erstes Tutorial veröffentlicht. Mit der musikalischen Hintergrundmusik habe ich noch etwas meine Problemchen, weil es wohl doch etwas zu laut ist, aber daran arbeite ich für die nächsten Videos auf jeden Fall noch! Hoffe, dass der erste Versuch euch soweit gefällt und natürlich auch hilfreich ist. Sollte es Fragen geben, stehe ich euch jederzeit gerne zur Verfügung!



    Damit euch das ganze auch noch erhalten bleibt, wenn das Video nicht mehr sein sollte, wurde ich von @Cloudstripe gebeten, auch eine schriftliche Version mit Screenshots davon anzufertigen. Here we go!



    Step #0 - Bildbearbeitunsprogramm besorgen

    Hierfür empfehle ich euch Gimp. Es ist kostenlos und auf jeden Fall mächtiger als Paint. Hier drin spielt sich mein ganzes Tutorial ab!


    Step #1 - Sprites finden und speichern



    Auf den Spritingseiten spriters-resource oder spritedatabase solltet ihr vieles, was das Herz begehrt, finden können. Hier sind die Files auch immer passend als PNG gespeichert und können wunderbar in Gimp für unsere Zwecke verwendet werden.


    Step #2 - Öffnen und Bearbeiten in Gimp




    - Bild in Gimp öffnen
    - via "Fenster -> Werkzeugkasten" den Werkzeugkasten öffnen
    - via "Fenster -> Andockbare Dialoge -> Ebenen" den Ebenendialog öffnen



    - via "STRG + Mausrad" in das Bild reinzoomen und ...
    - das gewünschte Pokémon mit "Rechteckige Auswahl" auswählen



    - via "Bild -> Leinwand an Auswahl anpassen" das Bild auf die Auswahl reduzieren



    - mit "Nach Farbe auswählen" den Hintergrund auswählen und mit "Auswahl -> Invertieren" alles außer dem Hintergrund auswählen
    - mit "STRG + X" ausschneiden und mit "STRG + V" wieder einsetzen
    - dabei entsteht eine "Schwebende Auswahl", die dann mit Rechtsklick im Ebenendialog zu einer neuen Ebene hinzugefügt wird
    - die alte Ebene kann nun via "Rechtsklick -> Ebene Löschen" im Ebenendialog gelöscht werden




    mit dem "Nach Farbe auswählen" Tool aus dem Werkzeugkasten werden jetzt der Reihe nach alle Farben ausgewählt
    - "Nach Farbe auswählen" Tool verwenden und auf eine Farbe klicken
    - Ausgewählte Farbe mit "STRG - X" ausschneiden
    - mit "STRG - V" auf eine schwebende Auswahl einfügen
    - via Rechtsklick im Ebenendialog zur neuen Ebene hinzufügen
    - mit dem Auge am Anfang der Ebene, kann diese Ebene nun ausgeblendet werden
    - mit einem Doppelklick auf den Namen der Ebene kann diese entsprechend der Perlenfarbe benannt werden - die richtige Farbe zu finden ist Übungssache und kann euch meiner Meinung nach keine Software abnehmen!
    Diese 6 Schritte werden wiederholt, bis das komplette Pokémon abgearbeitet ist



    - Jetzt können alle Ebenen wieder eingeblendet werden und die leere Ebene kann gelöscht werden



    - via "Ansicht -> Raster anzeigen" und "Bild -> Raster konfigurieren" blenden wir ein Raster ein und stellen es auf 1x1 Pixelgröße um eine besser Übersicht zu haben



    - Die richtige Auswahl der Perlen treffe ich nach Augenmaß. Ich habe alle Farben von Artkal zuhause und suche mir so die passendsten heraus. Wer noch meinen großen Vorrat hat, sollte sich das Bild zu Hilfe nehmen und danach seinen Einkauf tätigen.


    Jetzt geht es nur noch an das Stecken der Perlen und das Bügeln. Dazu gibt es dann das nächste Tutorial, denn hier gibt es, auch wenn man es nicht meinen möchte, viel zu beachten!


    Fragen, Klagen, Kritik, Lob und sonstiges gerne Jederzeit hier oder per PN!


    Vielen dank für die Aufmerksamkeit.