Einfall für eine anfängliches Pokémon Spiel in Skyrim [Verworfen]

  • Unentdeckte Teile Mundus'
    Zweihundert Jahre nach dem Endkampf mit Alduin erwacht er aufs neue und diesmal ist eine Größere Macht dahinter.


    Cyrus: Mars, ich weiß nicht... ich kann nicht glauben, was ich da sehe... Ist das wirklich echt?
    Mars: Durchaus, du siehst nicht verkehrt. Ich dachte, Blizzach wäre der Nördlichste Punkt unserer Welt, nein, es gibt sogar noch einen ganzen Kontinent!
    Cyrus: Tatsache... Wo sind wir denn? Meine Karte hängt beim Kahlberg fest. Also müssten wir weiter nördlich sein. Dennoch ist das wie in einem Traum... Mars, sag Jupiter, sie sollte dem Rest Bescheid geben, wir haben unsere neue Zentrale gefunden!
    Mars: In Ordnung, Chef.
    {Der Dovahkiin erwacht auf Eiland 11 im Geistermeer.}
    Dovahkiin: Uff... Wo bin ich? Hier ist es seltsamerweise ganz anders, Angenehmer als auf dem Festland... Hmm... Feststeht: Es ist eine Insel. Diese ist sogar Bewohnt...
    (Ortsschild: EILAND ELF: Eine Wärmende Oase im Geistermeer)
    Yasmine Hawkens: Hallo, Fremder. Ihr seid neu hier, nicht wahr? Darf ich erfahren, woher ihr stammt? Wie? Ihr kommt vom Festland? Wisst Ihr, wir sind nicht Tamriel hier, diese Inselgruppe zählt zu den Sevii Eilande. Ihr wisst bestimmt, wozu diese Inselgruppe zählt, oder?
    Ja, Kanto. Aber: Ihr solltet euch dem Dorfältesten vorstellen. Er kann euch sagen, was geschehen ist.
    BEGONNEN: FERNE REGIONEN [Kanto] UND DEREN VERWICKLUNGEN IN TAMRIELS GESCHICKE.
    Rede mit dem Dorfältesten in dem Linken Haus neben dem Dorfplatze.
    Dorfältester: Guten Morgen. Wie ich sehe, seit ihr wieder wohlauf. Ich hatte euch Gestern am Strand unten gefunden, halb vergraben im Sand, ohnmächtig und halbnackt. Eure Habseligkeiten waren kreuz und quer über den Strand verteilt. Ich habe mir gedacht, ich gebe eure Habseligkeiten, wenn ihr wieder erwacht. Darf ich wissen, wie Ihr heißt, welcher Rasse und welchem Geschlecht angehört?
    (Auswahl) [Als Beispiel nehm ich Waldelf, Männlich Itasuke mit Namen]
    Aha, Ihr seid ein Waldelf, Männlich und heißt Itasuke. Ok. Hier, dein Ausweis. Den brauchst du, damit dich der Fährmann nach Orania oder Windhelm bringen kann. Zunächst solltest du aber nach Orania City.
    Abgeschlossen: Rede mit dem Dorfältesten.
    Finde heraus, warum dich der Dorfälteste nach Orania City schickt.
    Übrigens: Der Pier ist im Norden. Gehe einfach nach ▶⏫ um zum Trelfindispass zu kommen. Komm uns mal wieder besuchen!
    {Auf dem Pass angekommen, siehst du, wie jemand in der Ferne von Daedra angegriffen wird. Nachdem du diese Beseitigt hast, fragt dich der Junge Mann, wer du bist. Du zeigst ihm deinen Ausweis.}
    Als du dein Ziel, den Pier erreichtest, zückst du dein Ticket, damit du mit der Fähre fahren kannst. Das Ziel lautet: Orania City.
    Die Überfahrt verläuft relativ ereignislos, aber, nachdem du im Hafen von Orania City ankamst, siehst du, wie Seltsame Gestalten versuchen, per Boot zu flüchten. Natürlich willst du wissen, wovor sie fliehen. Du entschließt dich, weiter in den Ort zu gehen. Als du dort ankamst, siehst du, wie Dremora die Bevölkerung dieser Stadt tyrannisieren. Du fragst jemanden, der nicht davon betroffen ist, was los sei. Als du dann die Info erhielst, dass sich Pforten zu den Vergessenen Ebenen sich auftraten, regelst du die Stadt so, dass alle Bewohner sich im Markt oder im Center verbarrikadieren. Als dies getan ist, machst du dich auf den Weg, herauszufinden, was Sache ist.
    Abgeschlossen: Finde heraus, warum dich der Dorfälteste nach Orania City schickt.
    BEGONNEN: DIE OBLIVION EBENEN IN KANTO
    Schließe das Tor nach Sungihis, einer Oblivion Ebenen Stadt.
    Du trittst in das Tor. Als du ankamst, siehst du eine Kopie von Orania. Du denkst dir: Hier ist es doch nicht, wie es in den Büchern der Gelehrten steht! Ich denke, hier kann man sogar leben. Aber, wo soll ich anfangen?


    Du entschließt dich, die Bewohner zu Fragen, was genau geschehen ist. Als du 10 Beliebige Personen gefragt hast, rappelt die Erde. Alle (auch du!) drehen sich nach Norden, zur großen Bucht am Ortsausgang. Was ihr da sieht raubt euch den Atem. Aus dem nicht näher definierbarem, steigt ein Daedra Todesfürst hervor und tritt in deine Richtung. Du realisiert, dass du nur eine Möglichkeit hast neben Kämpfen: Fliehen, aber Fliehen ist nicht wirklich das, was du willst.
    Eric Elinanaé: Haltet ein, Itasuke! Ich bin nicht hier um mit dir zu Sparren, sondern um mit dir zu reisen. ... Du siehst mich etwas seltsam an... denkst du, ich lüge? Ich sage die Wahrheit, auch wenn ich ein Daedra bin... Ich bin hier, weil unser König deine Hilfe braucht. Weißt du, irgend seltsame... unwirkliche... ganz undefinierbare Schatten greifen systematisch alle Oblivion Ebenen an. Da dachten wir, wir suchen nach einem Starken und Jungen Mann (einer Starken Jungen Frau) der (die) uns bei unserem Problem helfen kann. Ja, auch wir Daedra haben mal auch Probleme mit übernatürlichem.


    Du schreitest mit Eric durch das etwas wenig Vertrauen erweckendes Portal.
    |Ojiondâs Stadt- Palast des Königs
    Eric: Mein König! Ich habe die gesuchte Person gefunden!
    Erics König: Eric, es war richtig, diese Suche in deine Hände zu legen, du hättest schon immer eine Hand für so etwas. Ich bin zufrieden mit deiner Leistung. Ich will mit dem Besucher (der Besucherin) noch etwas Plaudern. Kannst du uns kurz alleine lassen? Danke.
    Ihr seid also Itasuke. Ja, unverkennbar. Durch dich fließt das Blut der Daedra... Wie? Wie ich das meine? Ich meine, ich kann die Seele und dessen Zustand eines Gegenübers erspüren, und so hab ich erfahren, dass du zu einem geringen Teil, Blut von uns in dir hast. War in deiner Familie jemand ein Daedra? Wenn ja, so ist das nicht ungewöhnlich. Normalerweise können Daedra und Menschen keine Kinder bekommen... Bei eurer Familie ist dieses... Nonplusultra über Bord geworfen worden...
    Nun, anstelle mit eurer Familie weiter zu beschäftigen, solle ich dir lieber einen kurzen Abriss geben, weswegen wir deine Hilfe benötigen.
    Wie dir sicherlich Eric schon gesagt hatte, wird mein Königreich seit einigen Wochen von seltsamen Schatten systematisch angegriffen. Wir sind zwar stark genug, haben aber nicht die Truppenbewegungen des Gegners... So kann ich nur abwarten und mir Weiße Haare wachsen lassen, weil ich vor lauter lauter nicht mehr richtig um meine Regierungsgeschäfte kümmern kann. Könntest du vielleicht uns die Gegnerischen Truppenbewegungen bringen? Die Einwohner des Königreiches und ich wären dir sehr dankbar.
    Du: Ich werde es machen. Wo waren die letzten Angriffe?
    Alaric IX: Die Letzten? Hier. Bei Neu Sheoth. Neu Sheoth liegt auf den Zitternden Inseln. Weißt du, wo sie zu finden sind? Nein, nicht? ... Ach, stimmt. Ihr kommt aus dem Königreich Himmelsrand, ich vergaß. ... Wieso schaust du mich so an, als sei ich der Tod in Persona? Wir schreiben den 04/Herzfeuer/4E405. Ich hab dir ein Quartier im 4ten Stock vorbereiten lassen. Wenn dir irgendwas fehlt, zögert nicht, und sag das dem Diener, der im Gang wartet. Wenn du willst, kannst du heute Abend zum Bankett kommen. Vielleicht findest du deine Liebe des Lebens?
    Ich selbst würde mich freuen. Nun, kannst du mich mit meinem General alleine lassen? AMN3ZIK hat was für mich. Danke.
    AMN3ZIK: Ich habe neue Informationen über....
    BEGONNEN: SCHATTENHAFTE WIDERSPRECHENDE KRIEGSZÜGE
    Rette Yuskundal vor der Kriegerwelle (0/12)
    Optional: Sprich mit AMN3ZIK über die Topographie des Ortes.
    Optional: Sprich mit Alaric IX beim Festbankett heute Abend über Yuskundal.
    Optional: Lass dich in einen Daedra Todesfürst verwandeln.
    Optional: Helfe den Einwohnern Orania Citys beim Wiederaufbau (0% Abgeschlossen)
    Optional: Erkunde Kanto und Jotho

    "Das Leben selbst vergeht. Die Taten derer die du getan hast aber werden je nachdem wie Erfolgreich jene waren, nicht vergessen werden. In unglücklichen Fällen können Ärzte wie Hua Tuo können einen gar Unsterblich machen. Tja, seit meinem Unfall mit Hua im Jahre 120 lebe ich seit 90 im Aussehen eimes 30 Jährigen. Auch wenn mein Alter von 1929 Jahren etwas gewöhnungsbedürftig ist.", Lynneth Bucherstede, Lu Bus Bruder (25.02.2019)