• Hallo,


    ich wollte mal fragen was beim züchten eines pokemons auf 6*31 dvs in der Endphase besser ist.


    1. Ich habe zwei pokemon männlich und weiblich sagen wir mal raupy.

    Beide haben 5*31dvs außer auf initiative, dann kanns sein das der fatumknoten einen der beiden nicht vollständigen dv werte von initiative pickt +4dvs auf 31 und ein dvwert kommt random ..oder er holt sich eben 5*31dvs und die initiative ist random..


    oder


    2. Ich hab wieder 2 raupys mit 5*31dvs aber jeweils ein wert fehlt und sie gleichen sich aus, zb. bei einem fehlt die vert. und beim anderen der angriff, was das jeweilige andere pokemon auf dem wert 31 hat und es ausgleichen kann. Hier kanns dann im schlimmsten Fall sein, dass entweder beide unvollständige werte gepickt werdn + 3werte auf 31 und einer random

    oder beide unvollständige werte von vert und angriff werden auf 31 ausgeglichen + 3*31 und der letzte wieder random..


    Was ist jetzt sinnvoller, weil ich gehört hab das man das meistens mit dem „Ausgleichen“ macht bzw. wo ist es wahrscheinlicher eher ein 6*31er zu bekommen? Hoffe ich hab die Frage so einigermaßen verständlich formuliert !


    Lg :pika:

  • Hi,

    das Züchten von 6DVs ohne 6DV-Eltern ist immer etwas umständlich, weil es sehr lange dauern kann und auf Glück basiert. Am Besten suchst du dir im Tauschbasar ein 6DV-Ditto (bekommt man relativ billig) und versuchst es damit.

    Wenn du das nicht willst/kannst würde ich dir empfehlen die Zuchtmechanik aus Sonne/Mond auszunutzen, wenn du speicherst, ein Ei annimmst und ausbrütest, dann neustartest und das gleiche Ei annimmst kommt auch genau das gleiche Pokemon raus, egal was du sonst so im Spiel tust (die Reihenfolge der Vererbung bei den Eiern ist vorherbestimmt). Also solltest du 2 Pokemon in die Pension geben, von denen keines irgendeinen Wert auf 31 hat, und zwar mit Ewigstein und Fatumknoten. Dann speicherst du und nimmst so viele Eier hintereinander an, bis irgendeins zufälligerweise einen Wert auf 31 hat. Dazwischen speicherst du nicht, sondern merkst dir nur im wievielten Ei das war und welcher Wert es war. Außerdem schaust du dir an welcher der Werte vom männlichen und welcher vom weiblichen Elternteil stammt (geht gut wenn man in der Richterfunktion schaut), und gibst dann zwei Eltern für dein gewünschtes Pokemon in die Pension, bei denen es dann ein 6DV-Pokemon werden müsste.

    Beispiel: du züchtest ein 6DV-Raupy und hast zwei DV-Raupy-Elternteile. Stattdessen speichserst du und gibst zwei wild gefangene Raupys mit keinem Wert auf 31 in die Pension, mit Ewigstein und Fatumknoten (nur der Fatumknoten ist relevant, Ewigstein kannst du auch weglassen). Nach 12 Eiern siehst du, dass ein Raupy mit 31 DVs auf Verteidigung geschlüpft ist (kann ja nicht von den Eltern stammen, da diese 0*31DVs haben). Die anderen Werte setzen sich z.B. so zusammen: KP Mutter, Angr Mutter, Vert zufällig 31, SAngr Mutter, SVert Vater, Init Vater. Dann brauchst du zwei Raupy-Elternteile die folgendermaßen aussehen: 1. weiblich, 31/31/xx/31/xx/xx

    2. Männlich xx/xx/xx/xx/31/31. Startest du dein Spiel neu und gibst diese Elternteile in die Pension, wird im 12. Ei ein 6DV-Raupy sein.


    Zur Vorbereitung empfiehlt es sich also, mit deinen beiden 5DV-Eltern einfach mal drauf los zu züchten und eine Box voll DV-Mons zu haben, damit du Auswahl hast. Mit Glück schlüpft da sogar schon dein 6DV-Mon :P

    Sry dass ich dich jetzt so mit Infos erschlage, aber das ist in meinen Augen die zuverlässigste Methode ohne RNG. Alternativ kannst du auch einfach zwei 5DV-Eltern nehmen (gleicher DV-Wert fehlt ist besser) und auf Glück hoffen.


    Wenn es nicht verständlich war einfach nachfragen :)

    Diancie
    Naiv, 31/28/31/31/31/31 :DD


    Bin ab sofort auch für Fun-Kämpfe zu haben :)


    FC: 1134-8115-4312
    InGame: Hendrik

  • oh wow, das hab ich nicht gewusst!

    Das macht nichts i hab ja danach gefragt. 😌


    Wie meinst du das mit ditto, sprich man braucht ein ditto mit null dvs und ein anderes pokemon mit null und züchtet dann bis 1nes mit 31 kommt und muss dann das richtige ditto (mit richtigen werten haben) das man dann mit dem anderen pokemon als elternteil (mit passenden wertn) paart und dann sollte das 6dv mon rauskommen??


    Ist das nicht auch ziemlich aufwendig die passenden eltern dazu zu breeden 🧐?


    Und zur masuda methode also wenn ich das ding in shiny haben will, bringt sich das softresetn dann was (sagen wir immer beim 12. Ei), wenn es eh vorbestimmt ist? bzw. wie kann ich dann auf shinys mit perfektn dvs abzielen oder is di masuda methode nur so nebenbei mit Glück auf ein shiny 😅?


    aja 1ns noch, funzt di M-M zb. auch wenn ich zb eine deutsche sprachausgabe hab aber mit einem Japanischn ditto und einem koreanischn Reisslaus züchte ? ^^

  • Huiuiui. Das ist ja ein Durcheinander geworden mit dem Wissen, dass die Eier nun vorherbestimmt sind ^^"
    Da ist es wirklich schneller, wenn man seine 2 Raupys mit unterschiedlich verteilten 31-er Werten nimmt und einfach drauf loszüchtet. Sprich: Die "Ausgleichsmethode"

    Wenn dem einen jetzt beispielsweise Sp.Atk fehlt und dem anderen die Vert, dann gibt der Knoten ja random 5 Werte. So nimmt er im Optimalfall alle Werte mit die fehlen, also den Sp.Atk von dem, dem die Vert fehlen und andersherum und der Angriff ist nun der Wert, der random geworden ist. Dann hast du schon dein perfektes Raupy (sofern du ein spezielles Set spielst)
    So züchte ich auch meinen Kram. Geht schneller, wenn man dann quasi die 1:6 Chance hat, welcher Wert jetzt random ist, als wenn man 2 Raupys hat, denen beide die Vert fehlt und man die Chance 1:31 hat für den Random-Wert, der ja dann perfekt werden muss. Ich hoffe das ist so verständlich erklärt.

    Ein 6-DV Ditto ist natürlich toll und universell für alles dann. Ansonsten bräuchte man einen viel größeren Bestand an Zuchteltern aus jeder Eigruppe dann.

    Dass die Eier nun vorherbestimmt sind, lässt sich prima für die Shiny-Zucht nutzen, richtig :D
    Es bringt nichts, wie in früheren Generationen 6 Eier abzuholen, zu resetten und nun wieder 6 Eier abzuholen. In Gen.7 brütet man so nun immer exakt diesselben Pokemon aus, die Werte und somit auch der Shiny-Status sind bevor man überhaupt ein Ei abholt vorherbestimmt.
    Jedoch lässt sich das jetzt ausnutzen. Karpador ist ein Pokemon, das die wenigsten Eischritte benötigt und lässt sich sehr sehr schnell ausbrüten. So kann man Eier farmen bis mal ein Shiny Karpador schlüpft. Merkt man sich die Ei-Nummer, kann man resetten und ein Wunsch-Shiny an Karpadors Stelle in die Pension setzen. Dann kann man, je nachdem welche DV-Werte man nun abbekommen hat gezielt auf ein passendes Mon setzten, Am besten ist dann entweder der Angriff, oder der Sp.Angriff random und man entweder was physisches oder spezielles reinsetzten als Wunsch-Shiny.
    So kann man auch schauen, ob man eine versteckte Fähigkeit bekommt oder nicht und entsprechend handeln.
    Außerdem lassen sich z.B schwer zu bekommende Shiny Amfira und Honweisel gezielt brüten um nutzlose, männliche Molunk und Wadribie zu vermeiden die sich nie entwickeln werden.

    Die Chance auf ein Shiny bleibt aber dann Glückssache. Gezielt nur Shinies brüten lässt sich dann doch nur mittels RNG.

    Die Masuda-Methode funktioniert auch mit deinem Beispiel, dem japanischen Ditto und dem koreanischen Reißlaus. Es ist vollkommen egal, aus welchen Ländern die 2 Zuchtpartner kommen, wichtig ist nur, dass sie aus 2 unterschiedlichen Sprachräumen kommen. Sind ja dann entspechend mit einem Tag markiert :)
    (Einem "ENG", "JPN", etc.)