Beiträge von Kuraudo

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Thema 3: RPG Inaktivitätsregel

    Eigentlich eine Sache die wir noch während des letzten Roundups festgelegt hatten aber zu spät dran dachten es noch einzutragen. Da wir nicht sicher waren ob ein Edit von allen bemerkt worden wäre kamen wir zum Entschluss es lieber nochmal in einem gesonderten Post zu machen.

    Um den RPG Leitern ein wenig Organisatorische Arbeit abzunehmen dürfen sie sich zukünftig auf folgendes berufen: Wenn ein Spieler unentschuldigt mehr als 4 Monate nicht in einem RPG gepostet hat darf er ohne weitere Nachfrage als Inaktiv betrachtet werden. Jeder Leiter der sich auf diese neue Regelung beruft sollte dies aber vorher seinen Spielern klar machen indem er zum Beispiel im entsprechenden Diskussionstopic seines RPG darauf hinweist. Bestehende RPGs die diese Regelung nutzen möchten und die Spieler haben die schon länger als 4 Monate nicht gepostet haben, sollten diesen nach der Ankündigung zumindest noch 1-2 Monate geben bevor diese als Inaktiv/Ausgeschieden gelten.

    Diese Regel wird ab sofort auf Digimon angewendet. Ab Januar werden die ersten Leute, auf die diese Regelung zutrifft, aus unserer Spielerliste aussortiert.

    Flavy wollte vor Scham im Boden versinken... Der Trainer des kleinen Wadribie machte sich mal wieder zum Affen. Während sich das Honigmaul Pokemon von der Situation abwendete, erblickte das andere Pokemon des Käfersammlers durch seine Facettenaugen ein leichtes Glimmen. Dieses wurde von einem kleinen blau-schwarzem Pokemon ausgestrahlt, welches dicht neben seinem Trainer stand. Sein Fell glitzerte und strahlte Funken aus. Ein leises freudiges "Bluuuhh" ("Uuiiii hübsch") drang durch ihre Kehle. Luna tappste langsam zu diesem Pokemon und sprach es zurück haltend an "Bluzuk" ("Hi, du~"). Dabei ließ es seine langen Fühler durch seine Krallen gleiten.


    Melchior richtete sich auf und sah in die honigfarbenen Augen der Dame vor ihm. Sie fragte ihn nach seiner Fachrichtung. Selbstverständlich würde er ihr davon erzählen. Am liebsten bei einem schönen Abendessen, bei Kerzenschein und einem schönen Wein~. Gut erzogen war das Fräulein auch noch, da sie ihn siezte. "Ich bevorzuge ein zwangloses Duzen" schaffte er noch zu sagen bevor jemand unverschämterweise in seine Gesprächspartnerin stolperte. Melchior breitete die Arme aus, um Noé im Notfall auffangen zu können, dazu kam es glücklicherweise(?) nicht. Der Neuzugang war ebenfalls eine junge Frau, diese hatte im Gegensatz zu Noé lange blonde Haare. "Guten Tag Mademoiselle" richtete er sich an sie und wollte sich ebenfalls vor ihr verneigen, da fiel ihm der provisorische Verband an ihrem Kopf auf, der von dunkelroten Flecken verunstaltet wurde. "Mademoiselle, was ist mit Ihnen passiert? Mit so einer Verletzung sollten Sie nicht einfach so rum laufen! Bitte setzten Sie sich. Ich gebe Ihnen einen Saft, der Ihre Lebensgeister kräftigen wird, bis wir Sie richtig versorgen können." Nach diesen Worten begann Melchior in seinem Rucksack einen Saft zu suchen. Währenddessen hörte er, wie Noé zu jemandem sprach, der wohl neu dazu gestoßen war. Aus dem Augenwinkel sah der Käfersammler nur die blauen Haare des Neuankömmlings und wollte ihn eigentlich nicht weiter beachten, doch ließ ihn der Aufruf des Vogelkundlers aufhorchen.

    "Vielleicht habe ich diesen Herrn Vogel falsch eingeschätzt", überlegte der Käfersammler und rief dann laut in die Runde: "Ich stimme meinem Vorredner vollkommen zu. Solche Plündereien sind unter der Würde der Bürger und Trainer dieser Region. Die aktuelle Notlage der Stadt so schamlos auszunutzen, wäre einfach nur jämmerlich, frevelhaft, moralisch minderwertig, verabscheuungswürdig und schändlich!"

    Anschließend zog er zwei Flakons aus seinem Rucksack, mischte die rosane und bläuliche Flüssigkeit aus ihnen und überreichte es der blonden Schönheit. "Bitteschön, meine Dame. Ein Persim-Sinel-Saft." "Ich verschweig ihr besser, dass diese Mischung bisher nur Bodenpokemon gemundet hat", dachte sich der junge Forscher, während er die junge Frau mit einem liebevollen Lächeln ansah. Dann wandte er sich Noé zu: "Mein Fachgebiet sind Käferpokemon. Insbesondere fokussiere ich mich aktuell auf Pottrott und die Auswirkungen der Beerensäfte, die es produziert. Aber ich denke gerade ist ein schlechter Zeitpunkt dies näher zu erläutern. Vielleicht können wir bei einem Kaffee oder ähnlichem darüber philosophieren?"

    Nach den Aussagen über die Legenden von Kalos, richtete sich der Insektenkundler nochmals an die Gruppe: "Ich habe während meiner Kindheit mal von einem dritten legendären Pokemon gehört. Allerdings erinnere ich mich aktuell nicht an seinen Namen. Allerdings würde ich vorschlagen, in Anbetracht der Verletzungen der jungen Dame hier entweder das örtliche Pokemon-Center oder das Labor des ortsansässigen Professors aufzusuchen. Vorausgesetzt beide Gebäude sind noch intakt."

    Anschließend wandte er sich leicht zähneknirschend an den Vogelkundler und dessen Begleitung. "Verzeiht meine Unhöflichkeit. Als ich euch sah, verfiel ich der Annahme, ihr würdet die Pokemon stehlen wollen. Mein Name ist Melchior Balthasar von Mendel." Dabei beließ er es vorerst.


    OT: Cringe die zweite

    Aww ist Luna nicht süß? x3 Sheinux Funkeln ist mit Marc abgesprochen

    Marc27 nix mehr mit bloß Zuschauertribüne ;)

    #TotallyFelix Tut mir leid, dass ich deinen letzten Post ignoriert hatte. Dafür bekommt Astrid jetzt die Melchior Sonderbehandlung ;D

    Persim-Sinel: Anti-Verwirrung + 10 KP Geschmacklich ein Allrounder, darfst dir aussuchen obs dir schmeckt. ich muss dabei irgendwie an Medizin/Hustensaft denken xD aber ist dir überlassen :3 PS: Melly ist auf Pokemon-Heilkunde spezialisiert nicht Menschen xD

    Raichu-chan Mellys Verhalten tut mir Leid TwT

    Feuerdrache ja Melly hasst es sich zu entschuldigen. Eine so erhabene Person *hust* muss aber auch mal eingestehen, wenn sie falsch liegt

    PSS: Ich nenn ihn im OT jetzt immer Melly, wenn er mir zu cringy wird. Er mag es nicht xD

    Melchior sah die beiden Herren weiterhin böse an. Der erste Herr stellte sich mit dem Namen Vogel vor und war Vogelforscher. Er informierte ihn auch, dass sechs der acht Pokemon zu ihm und seinem Begleiter, der sich als John alias Joe vorstellte, gehören. Aber die anderen beiden bezeichnete er als "Schönheiten"! "Aha! Erwischt! Sie wollen die beiden Pokemon stehlen! Schamlos die Notlage der Kleinen ausnutzten! Ich hab es doch gewusst!" dachte sich der Käfersammler und wollte eigentlich die Frage nach seiner Identität ignorieren und Brew aus seinem Ball lassen, doch dann kamen eine junge Frau und ein junger Mann aus dem Gebäude vor dem sie alle standen heraus. Die Dame mit dem Namen Noé eilte zu den zwei herrenlosen Pokemon und stellte sich als ihre Besitzerin heraus. Sie entschuldigte und bedankte sich für das Aufpassen. Im Hintergrund stellte sich der blonde Junge als Leon vor.

    Der junge Forscher ignorierte die Männer komplett und trat auf die elegante Trainerin zu, machte eine leichte Verbeugung und sagte: "Guten Tag Mademoiselle Noé. Mein Name ist Melchior Balthasar von Mendel, Sohn der Doktoren Mendel und Mendel. Meines Zeichens Enthomologe und Wissenschaftler. Sehr erfreut Sie kennen zu lernen."


    OT: Ohhhkay... dass Melchior den Rocko machen würde, wusste ich vorher auch noch nicht .-. oder dass er mir ständig mit französisch kommen will TwT ich kann doch kein Wort dieser Sprache! ich war lateiner Dx Sorry Leute...

    Der Lichtstrahl des tapirartigen Digimon traf das schwarze PawnChessmon in die Magengrube. Es krümmte sich vor Schmerz und stützte sich auf seinem Speer ab. Es warf einen kurzen Seitenblick zu seinem Partner, der ohnmächtig am Boden lag. Wütend wollte es sich gerade erneut auf seine Gegner stürzen, als sich aus den hinteren Reihen der Menschen etwas regte. Etwas noch wütenderes. Eine der Menschen begann eine Schimpftirade von sich zu geben, die keinen der Anwesenden ausließ. Dabei lief sie mitten zwischen die Fronten. Sogar ihr Partnerdigimon ging sie an.

    Zum Schluss richtete die hochgewachsene Frau mit schwarz-rotem Haar sich an das Pawnchessmon. Dieses sah ihr tief in die Augen. Es richtete sich auf und sprach: "Was fällt dir überhaupt ein? Wie redest du mit uns ehrwürdigen Digimon? Soetwas schamloses hab ich ja noch nie erlebt!" Es richtete seinen Speer auf Alexa. "Ihr hab keine Ahnung, welche Gesetzte hier" doch bevor es ausreden konnte, traf ihn eine Seifenblase von PetiMeramon am Brustkorb, sodass es rücklings auf den Boden fiel. "Ihr widerwärtigen... Verzeiht uns Meister Datamon..." Nach diesen Worten verlor es ebenfalls das Bewusstsein.

    "Tz, nutzlos - aber für heute reicht es erst einmal", bemerkte eine fremde, schon fast kindlich wirkende Stimme abwertend. Sie schien von oben, von einem der besonders hohen Bauklötzen, zu kommen und tatsächlich, als die ersten der Gruppe empor sahen, erblickten sie etwas, das wie ein Grundschulkind in einem schwarzen Ganzkörperteufelchenkostüm mit einem ovalen weißen Bauchbereich und kleinen Rückenflügeln aussah. Es trug ein rotes Stirnband mit einem einzelnen eingelassenen Edelstein, der durch seine Positionierung schon fast wie ein drittes Auge wirken konnte, kleine Teufelsflügelchen ragten auch aus seinem Hinterkopf und in einer seiner rot behandschuhten Hände hielt es etwas, dass wie ein Osternest mit bunten Eiern darin aussah. Das kleine Digimon blickte von dort oben auf die Menschen und ihre Partner herab, griff in sein Osterkörbchen und holte einen etwa faustgroßen, grauen Ball heraus. Man sah die Hand sich anspannen, als hätte es etwas gedrückt und die Kugel begann an einer Stelle zu blinken. Ohne eine Miene zu verziehen oder einen freundlicheren Gesichtsausdruck aufzusetzen, ließ das Teufelskind den Ball fallen. Dieser explodierte im Fall auf etwa halber Höhe und setzte eine große Rauchwolke frei, die ihnen die Sicht raubte und in den Hälsen brannte. Außer dem Husten einiger der Gruppe konnte man noch ein deutliches *Flap-flap* hören. Als sich der Rauch nach kurzer Zeit verzogen hatte, konnte man das Teufelchen nur noch als sich entfernender Punkt am Himmel ausmachen.

    __________________________________________________________________________________________


    Die Schimpftirade der jungen Frau ging Kain bis ins Mark. Obwohl er Candlemon drum geben hatte hatte, die feindlichen Digimon nicht zu töten, hatte er sich dennoch am Kampf beteiligt. Schuldgefühle machten sich in ihm breit. Dabei hatte er sich doch nur verteidigt. Oder? Aber hätte dies einen Mord gerechtfertigt? Aber erwähnte Candlemon nicht vorhin, dass Digimon nach ihrem Tod wieder zu Eiern werden?

    Seine Gedanken wurden unterbrochen, als das PawnChessmon die Schimpftirade erwiederte. Allerdings konnte es nicht so umschweifend werden, da PetiMeramon es mit seinen Seifenblasen ausknockte. Sie hatten es geschafft. Endlich waren die zwei PawnChessmon besiegt. Doch Freude oder Erleichterung kamen in dem jungen Tamer nicht hoch. Im Gegenteil wurde Kain von Zweifeln geplagt, ob er hier das Richtige tut indem er seinem Flämmchen bei der Entwicklung half. Vielleicht brachte er sie damit nru in noch größere Gefahren. Erneut unterbrach etwas Kains depressiven Gedankenfluss. Ein kleiner Junge mit Teufelsflügen am Kopf und einem merkwürdigen Kostüm griff sie mit einer Rauchwolke an. Das Gemisch kratzte im Hals und löste bei Kain einen heftigen Hustenanfall aus, der ihm die Luft raubte. Kain sank auf die Knie und musste lange Husten. Candlemon kam angehüpft und klopfte ihm besorgt auf den Rücken.

    Als der Rauch sich verzogen hatte, ließ auch Kains Husten nach. Mit leicht tränenden Augen blickte sich der Schwarzhaarige um. Von dem Blag war nichts mehr zu sehen. Allerdings lagen die PawnCheesmon immer noch bewusstlos am Boden. "Was war das?" keuchte Kain.

    "Ich hab keine Ahnung, dieses Digimon kenne ich noch gar nicht" antwortete sein Partner.

    Kain holte kurz etwas Luft. "Kannst du die Beiden fesseln, Candlemon?"

    "Ernsthaft? Du erstickst mir hier fast und ich soll mich um das Gesindel da kümmern? Du bist ein komischer Kauz" entgegnete das Kerzen-Digimon. "Soll ich dir nicht besser etwas holen?" hakte es nach.

    "Nein, geh und halt sie fest *hust*" Kain ließ sich auf dem Boden nieder. "Ich brauch nur einen Moment. Die Beiden sollen uns nicht mehr angreifen... falls sie noch leben" ergänzte er.

    "Die Leben noch. Andernfalls wären sie schon zu Daten zerfallen" entgegnete Candlemon und ging auf die bewusstlosen Digimon zu. Dann sprang es auf das weiße PawnChessmon und rief zur Gruppe: "Ey kann mir jemand helfen?"


    OT:

    Whupwhup Ich freu mich sehr, euer neuer Co-Leiter sein zu dürfen :D und dies ist meine erste Amtshandlung als solcher °^°

    Herzlichen Glückwunsch! Wir haben es geschafft beide Chessmon K.O. zu schlagen.

    Der erste Teil ist der Story-Schritt, der zweite meine Reaktion darauf als Spieler (nur als Info, ich hab noch keine Ahnung, was als nächstes passiert).

    Sheewa Wir haben deinen OT Satz jetzt mal wörtlich genommen :)


    und Kains starke Reaktion auf den Rauch basiert auf seiner vorgeschädigten Raucherlunge ^^

    PS: Das fremde Digimon ist eine Kreation von unserem werten Leiter ^^

    Mit einer Kiste voller Beeren in den Armen ging Melchior durch die verwüsteten Straßen von Illumina City. Neben ihm tappste sein Bluzuk und über ihm schwirrte sein Wadribie. Die beiden Käferpokemon hielten Ausschau nach Hilfesuchenden, während Brew in seinem Pokeball eine Pause einlegte und ihr Trainer über seine gute Tat nachdachte. "Wie soll ich diese Menge an Beeren nur haltbar machen... wenn ich sie salze kann Brew sie nicht mehr fermentieren... und wenn ich sie einlege? Aber worin? Üblich wäre eine saure Gewürzlösung auf Essigbasis. Aber ich habe keinen Essig... und wenn ich sauren Saft nehme... hm das sollte ich mir notieren." Melchior stellte die Kiste kurz ab. Nachdem er in sein Notizbuch schrieb, dass er beim nächsten Saftansatz eine Yapabeere, eine Beere mit reinem stark saurem Aroma, verwenden sollte, nahm er sich ein Glas füllte es mit den ersten sechs Beeren und goß etwas Wilbirbeerensaft aus seinem Vorrat drüber. "Mal schauen ob das funktioniert..." murmelte er und schrieb "Eingelegte Beeren Wilbir1" auf das Glas. Während er alles wieder verstaute und sich mal wieder darüber freute, wie viel Stauraum er doch in seinem Rucksack hatte, fing Luna an zu quicken und an Melchiors Hosenbein zu zerren. "Hast du jemanden gefunden? Wo ist die Person Luna? Los zeig sie mir." Auf Kommando lief das violette Pokemon auf ein großes Gebäude zu. Aus der Entfernung sah der junge Mann zwei große Silhouetten und einige kleine zu ihren Füßen.

    Als Melchior sich ihnen näherte, stellten sich die Figuren als zwei junge Männer heraus, die mit zwei flauschigen Pokemon sprachen. Einer der Beiden legte etwas, das an Pokemon-Futter erinnerte, auf dem Boden ab. Der Käfersammler legte die Stirn in Falten. "Wenn ihnen die Pokemon gehören würden, würden sie ihnen aus den Händen fressen oder sie hätten Schalen dabei... ich sollte mir das mal anschauen" dachte er sich und schritt von hinten auf die zwei Männer zu.

    "Guten Tag die Herren" sprach Melchior mit lauter fester Stimme, Luna direkt vor und Flavy über ihm, die Fremden mit bösen Blicken fixierend (so böse ein Bluzuk und ein Wadribie nunmal schauen können). "Was haben Sie da gerade vor? Gehören die Pokemon zu ihnen?"


    OT: Überraschungsangriff! ;D Aber keine Sorge ihr beiden, es ist kein Horrorblick ;) und ich stell mir diesen Anblick auch eher amüsant vor xD

    Weltenbummler Johnson ja das ist ein längerer Post :) ich hab mich heute wie versprochen kürzer gehalten xD aber vllt bekomm ich ja bald wieder die Chance auf einen langen Post.

    Bedächtig schlenderte Melchior am frühen Morgen durch die Gassen von Illumina City. Diese Großstadt hatte er sich als sein erstes Ziel für seine Reise aufgewählt, da die Erzählungen seiner Großmutter damals schon sein Interesse weckten. Und sie hatte eindeutig nicht übertrieben. Die Stadt war gigantisch und trotz der frühen Stunde herrschte schon reges Treiben. Die letzten Vorbereitungen für das heutige Lichterfest wurden getroffen. Melchior nutzte die Chance um die Lilien, die alle paar Meter in pompösen Blumentöpfen gepflanzt waren, zu untersuchen. Flavy, das Wadribie, flog ganz aufgeregt zwischen ihrem Trainer und den Lilien hin und her. Dabei tröpfelte es Honig in ein kleines Glasgefäß, das neben Melchior auf dem Boden lag. Es trug die Aufschrift "Illumina-Lilien" und das heutige Datum. "Faszinierende Blumen, findest du nicht auch Flavy?" sagte der Schwarzhaarige zu der Kleinbiene. Das hecktische "Dribiedribie" deutete Melchior als Zustimmung. "Das sind ausergewöhnliche Lilien. Anscheinend wurden sie mit fluoreszierenden Algen gekreuzt, um das Leuchten zu erzeugen. Sogar der Honig leuchtet leicht. Das wird ein spannedes Experiment." Ein leises Kichern entwich ihm. Unbemerkt stibitzte er eine der Lilien und legte sie in sein Notizbuch zum trocknen.

    Als das Glas gefüllt war und die ersten Besucher hereinströmten, entschied Melchior die Stadt erstmal zu verlassen. Eine so große Menschenmasse war dem jungen Wissenschaftler einfach nicht geheuer. Daher ging er mit seinen Pokemon auf Route 4. "Dann schauen wir mal, ob wir jemandem aus deinem alten Volk finden, oder Flavy?" Die Reaktion von Melchiors Wadribie war sehr zurückhaltend. Es wirkte sehr nervös. "Wir werden ihnen ein Leckerbissen servieren!" Erneut kicherte Melchior.

    Er lies sich auf einem ruhigen Fleckchen Gras nieder und rief auch Luna, das Bluzuk, und Brew, das Pottrott, aus ihren Bällen. "Komm her mein Dickerchen" sagte Melchior und zog Brew auf seinen Schoß. "Dann schauen wir mal was du Schönes produziert hast" mit diesen Worten kippte er sein Pottrott auf den Rücken und ein klarer gelblicher Saft lief aus dem Panzer heraus. "Perfekter Nirbebeeren-Saft. Wundervoll Brew. Hier probier mal." Nachdem das Pottrott wieder auf den Füßen stand, schnupperte es an dem Beerensaft und nippte daran. Begeistert wollte es seinen Kopf tiefer ins Glas stecken, um den Saft ganz auszutrinken. Zu seinem Leidwesen zog Melchior das Glas mit dem Saft weg. "Nein Brew! Ich brauch das noch! Aber da es ist dir schmeckt hm... Luna, Flavy kommt mal her!" Die beiden anderen Käfer-Pokemon kamen angetappst. Nach einer kurzen Geruchsprobe nippten die beiden dran und auch ihnen schien es zu munden. "Sehr interessant" murmelte der Käfersammler und notierte in sein Notizbuch: "Fermentierter Nirbebeerensaft schmeckt Käferpokemon sehr" danach nahm auch er einen Schluck des Saftes und verzog das Gesicht. "Geschmack: Bitter und sauer - nicht für Menschen geeignet" setzte er seine Notizen fort. "Ihr habt echt einen eigenen Geschmack ihr drei" sagte er laut und bekam drei protestierende Pokemonrufe als Antwort. Anschließend pflegte er alle drei Pokemon ausgiebig und befüllte Brew mit einer klein geschnittenen Nanabbeere. "So nun zum spaßigen Teil."

    Als es langsam zu Dämmern begann trappierte Melchior eine schale mit Pokemonfutter, welches er mit dem Nirbesaft tränkte, und versteckte sich einige Meter entfernt hinter einem Busch. "Flavy setzt Lockduft ein." Die fliegende Wabe zögerte kurz, bevor sie sich in Bewegung setzte und ein rosanes Pulver um die Schale verteilte. Ein süßlicher Duft verbreitete sich und das Gras in der Nähe begann zu rascheln. Nach einiger Wartezeit kamen drei Eneco langsam angeschlichen. Melchior ärgerte sich, dass es keine Wadribie waren, aber beobachtete die Katzen-Pokemon dennoch mit seinem Fernglas. Eines schnupperte an der Schale. Zögerlich probierte es das Futter und spuckte es sofort wieder aus. Anschließend verschwanden alle drei Enecos wieder im hohem Gras. Melchior fluchte und notierte in sein Notizbuch: "Ungeeignet für Normal-Pokemon".

    Um diesen Fehlschlag zu verarbeiten, rief er Brew und Flavy zurück und machte sich mit Luna im Arm und einem halben Glas Nirbebeerensaft im Rucksack auf den Weg in sein Hotelzimmer. Doch bevor er das Gebäude betreten konnte, flackerten alle Lichtquellen in der Nähe und ein größer Schatten ließ den schon dunklen Himmel, noch düsterer werden. Schreckliche Schreie zerschnitten die Luft. Der Krach von niederstürzenden Strukturen spielte im Kanon mit dem Gekreische. Eine panische Symphonie erklang. Wie versteinert sah Melchior zu wie ein riesiger schwarzer Schatten über den Himmel flog. Hinter ihm fiel dunkler Staub herab und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Als der Prismaturm einstürzte, spürte Melchior einen stechenden Schmerz im Arm. Als er hinab blickte, sah er wie Luna heftig quietschend seine Aufmerksamkeit forderte und ihre Fangzähne in seine Haut schlug. Dieser Biss löste Melchior aus seiner Schockstarre. Er sah wie eine Horde Menschen auf ihn zu stürmte. Er stürzte durch die Eingangstür des Hotels und schrie zum Empfangsmann: "Wo ist der Keller? Wir müssen uns in Sicherheit bringen!" Bereits vom Lärm aufgeschreckt und verunsichert, zeigte der Empfangsmann Melchior und den anderen Gästen im Foyer den Weg in den Keller. Die Melodie des Untergangs einer einst so prächtigen Stadt drang nur gedämpft in die dunklen Kellerräume durch, sodass niemand sagen konnte was draußen vor sich ging. Die ganze Nacht kauerte Melchior da unten, sein Pokemon fest im Arm...


    Als Melchior die Augen wieder öffnete, war es still geworden. Er blickte sich um und sah die meisten anderen Menschen und Pokemon noch schlafen. Nur drei Männer unterhielten sich leise vor der Treppe. Der junge Trainerweckte sein Bluzuk sanft auf und schritt dann auf die Herren zu: "Entschuldigung, wissen Sie wie die Lage draußen ist? Es wirkt so ruhig."

    "Das können wir dir leider nicht sagen Junge" antwortete der Größte der Dreien. Ein Riese von einem Mann mit langem Bart. Er hatte die Ausstrahlung eines Wikingers... eines sehr dicken Wikingers.

    "Lass uns jetzt endlich raus, du Hüne!" mischte sich einer der beiden anderen Männer ein. Ein dünner schlaksiger Kerl mit schwarzem Kopftuch. "Wir haben lange genug hier unten gesessen!"

    "Jo" stimmte der Dritte im Bunde zu. Ebenfalls eine dürre gestallt mit schwarzem Kopftuch.

    Der Wikinger seufzte, "Wie oft noch... die Eingangshalle ist zugeschüttet. Ich werde sie erst mit Stalobor frei räumen, wenn hier alle wach sind."

    "Wenn das so ist..." murmelte der eine und rief sein Krakelo. Welches prompt einen heiden Lärm verursachte. Alle Anwesenden schreckten aus dem Schlaf auf und Panik über einen erneuten Angriff machte sich breit. Die beiden Kopftuchträger begannen lautstark zu lachen. Melchior flüsterte Luna "Aussetzter" ins Ohr, woraufhin ihre Facettenaugen rosa aufleuchteten und den zwei Rüpeln, das Lachen im Halse stecken blieb.

    "Was seit Ihr für Bauerntrampel! Unerhört! Ihr solltet euch schämen, nach letzter Nacht den Anwesenden noch mehr Panik zu machen!" pfeifte Melchior die beiden Rüpel an. Als diese auf ihn zugingen, wurden sie vom Wikinger am Kragen gepackt, welcher sich an die Aufgeschreckte Meute wendete: "Die Unannehmlichkeiten tuen mir Leid meine Damen und Herren. Diese Beiden Draufbolde haben sie geweckt, da die Eingangshalle eingestürzt ist. Ich und mein Partner werden den Schutt aus dem Weg räumen und dann können wir alle hier raus. Die Beiden hier überlasse ich ihnen..."


    Gesagt getan und in kürzester Zeit konnten Melchior und die anderen Besucher aus dem Keller auf die Straße gelangen. Leider erblickten sie nicht mehr das Illumina City, welches erst gestern Nacht noch hell erstrahlte. Stattdessen trafen die Anwesenden ein Trümmerfeld vor. Nur Glasscherben, die von der aufgehenden Sonne angestrahlt wurden, glitzerten in dieser Stadt noch. Erschrocken schlenderte Melchior durch die Straße. Kein Stein lag mehr auf dem Anderen... Was war hier nur passiert? Melchior hörte Scheiben zerbersten und Menschen, vollgepackt mit Kleidung und Items, durch die Gassen huschen. "Pah dieses Plündererpack. Einfach keine Manieren! Nicht war Luna?" "Blu-Bluzuk!" bekam der junge Mann als Antwort von dem violetten Fellball in seinen Armen. "Aber was machen wir jetzt? Sollen wir durch die Straßen ziehen und schauen, ob wir jemandem helfen können? Ehrlich gesagt möchte ich diesem Plündererpack nicht in die Arme laufen... Naja uns bleibt nichts anderes übrig würde ich sagen. Lass uns schauen ob wir irgendwo noch mehr Überlebende oder Menschen die unsere Hilfe brauchen." Erneut erklang ein "Blu-Bluzuk!"

    Melchior und Luna liefen durch die Straßen und die Wechselwirkungen von Tod und Leben zeichneten sich überall ab. Während auf der einen Straßenseite die Lilien verdörrt waren und ihren Glanz komplett verloren hatten, erstrahlten sie auf der anderen noch mehr als am Vortag. Melchiors Weg war zusätzlich mit Statuen in der Form von Menschen und Pokemon gesäumt, die, darauf würde er wetten, gestern noch nicht da waren. Die logische Schlussfolgerung mit den Geschehnissen der letzten Nacht wollte Mel lieber nicht ziehen... Der Wissenschaftler in spe kam ebenso an verschiedenen Läden vorbei, die teilweise deutliche Spuren von Vandlismus aufzeigten. Darunter ein Saftladen, in dem man gestern noch seine eigene Beerenkomposition zusammenstellen konnte. Der Großteil der Beeren lag mittlerweile völlig zertreten vor dem Stand auf dem Fußboden, allerdings waren einige unversehrt hinter der Theke zu sehen. Der Käfersammler blieb kurz davor stehen. "Du Luna... es wäre doch eine Schande diese guten Beeren verdörren zu lassen. Außerdem müssten meine Vorräte wiedermal aufgefüllt werden" Als ob sie zustimmen wollte, began der Bauch des kleinen Pokemon laut zu knurren. "Oh du hast Hunger? Dann wollen wir die Beeren vor der Verschwendung bewahren. Das ist keine Plünderei sondern Lebensmittelrettung jawohl!" Mit diesen Worten rief er seine anderen beiden Pokemon und ließ sie auf den Stand los, während er seine Tupperdose aus dem Rucksack auffüllte und einen weiteren Korb mit allen Beeren füllte, die er finden konnte.




    OT: Hallo alle miteinander :) Ich freu mich endlich dazu zustoßen und euch um einen irren Botaniker zu ergänzen ;D das Chaos zu überleben war nicht leicht ^^ meine kleine Checkliste:


    Einstieg in Illumina - check

    Lilien erklärt - check

    etwas altes aufgegriffen - check (Super Wortwitz mit dem Saftladen ;D @Raichu-chan )

    Doppelmoral - check

    Plündern - check

    gigantische WoT produziert - check (in Zukunft halt ich mich kürzer xD)

    Die Anderen finden - ungecheckt


    Ich mach hier mal eine kurze Pause. Danach geht Melchior weiter. Seine Wissbegier muss ja gestillt werden ;)

    Hallihallo :)

    Ich danke für die schönen Willkommens-Grüße.

    Melchior wird sich die Tage aus den Trümmern quälen (ich entschuldige mich jetzt schonmal für die WoT die kommen wird, er hat ein wenig aufzuarbeiten hehe)

    Melchior wird erstmal

    Spoiler nur falls jemand nicht wissen will, was Melchior in den nächsten zwei Posts plant.

    Bewerbung für Kalos

    "Sehr gut gemacht Candlemon!" feuerte Kain seinen Partner an, nachdem der gemeinsame Angriff der Digimon die zu Boden gegangenen Bauern traf. Allerdings genügte dieser Angriff nicht und die zwei PawnCheesmon richteten sich wieder auf. Obwohl man ihnen die letzten Angriffe deutlich ansehen konnte, wollten die beiden nicht aufgeben. Sie starteten einen Gegenangriff. "Pass auf Candlemon!" rief Kain seinem Partner zu, als er die Bewegungen der Schachfiguren sah. Allerdings zielten die beiden Feinde nicht auf die Kerze. Der Speerangriff traf das Tapirartige Digimon und eine leuchtende Scheibe flog auf den kleinen Drachen neben der Kerze zu. Als diese das Projektil erblickte, sprang sie mitten in die Flugbahn. "Nein!" schrie Kain, doch die Kerze hebte ihre Arme und entließ einen Schwall Wachs aus diesen. "Wachswand!" stieß diese aus, als der Energiediskus gegen das Wachs traf. Der Diskus verschwand und die Wand zerfloss langsam. Kain atmete erleichtert auf, als seinem Partner nichts passiert war.

    "Kain, wir müssen sie töten! Sonst hört das nie auf!" stieß Candlemon aus.

    Bei dem Wort "töten" drehte sich dem jungen Tamer der Magen um. "Das darfst du nicht! Kannst du sie nicht in deinem Wachs fangen?"

    "Erstens weiß ich nicht wie, und zweitens komme ich dafür nicht nah genug ran" erwiderte das Digimon Zähne knirschend.



    OT:

    Heyho, da nutz ich doch gleichmal das Edit von Punkt 2 ^^ Feuerdrache sorry konnte nicht widerstehen. Ich musste den Angriff abfangen :)

    Also wie ihr seht ist Candlemon fürs töten, Kain dagegen. Ergo kein Angriff. Aber ihr werdet schon die richtige Entscheidung treffen. Vllt sind die beiden die Aufpasser und nehmen ihren Job nur ein wenig zu ernst. Ich persönlich bin gegen töten.

    Der Angriff hat gesessen. Die Schachfiguren wurden durch die Wucht der gemeinsamen Aktionen zurückgeworfen. "Sehr gut gemacht! Weiter so!" rief der junge Tamer und streckte die Faust in die Höhe. In dem Moment ertönte ein leises Piepen aus seiner Hosentasche und im gleichen Moment erstrahlte DemiMeramon wortwörtlich. Während im ersten Moment noch nur eine kleine Flamme in der Luft hing, schwebte im nächsten eine überdimensionierte Kerze mit Armen und fiesem Grinsen hinab. "Was zum Teufel?" platzte es aus Kains Rachen. "Ey Flämmchen, was ist passiert?" rief er seinem Partnerdigimon zu, welches sich freudig zwei mal um die eigene Achse drehte. "Wuhu, endlich bin ich digitiert! Ich bin jetzt Candlemon. Aber jetzt ist keine Zeit für eine Pause. Wachsflamme!" rief die Kerze und spuckt einen Feuerwirbel auf die Bauer-Digimon.


    OT: DemiMeramon digitiert zuuuuuu Candlemon! Keine Zeit für Pausen! Weiter geht der Angriff :D

    "Hi, wir haben ein Überraschung für dich. Deine Pokemon haben ein Ei. Wir wissen nicht wie das passiert ist. Willst du es haben?" Der Pensionsleiter redet mal wieder auf mich ein. Mittlerweile sollte er doch wissen, dass ich jedes Ei hier mitnehme und bei den tausenden Eiern, die sie schon für mich produziert haben, sollten sie auch wissen WIE die Eier entstehen... Ich nicke dem Pensionsleiter zu und nehme das Ei an mich. Nach ein paar Schritten hole ich mein Camerupt aus seinem Ball und es begrüßt mich freudig mit einer kleines Rauchwolke. Ich lege das Ei auf einen seiner Vulkane und gemütlich zerstampfen wir das Gras unter unseren Füßen. Nach einigen Schritten beginnt das Ei zu wackeln und explodiert plötzlich! Ein kleines Seeper hängt panisch quietschend im Krater. Ich hole das kleine Seepferdchen raus und lasse es auf der Wiese frei. "Wieder kein Shiny... komm Inkubator. Wir gehen zurück zur Pension" sage ich zu meinem Camerupt und höre schon weitem den Pensionsleiter rufen: "Hi, wir haben eine Überraschung für dich."...


    vllt ein wenig lang geworden, aber es passte einfach zu gut ^^


    Arrior zu einfach sollten die Wörter auch nicht werden ;) daran liegt doch der ganze Spaß ;D aber du hast mich verdammt gut getroffen! xD ich habe tatsächlich die letzten Tage verdammt viele Zitate gesucht xD aber getrocknete Pilze sind bäh xp dann lieber Erdnussbutter und ...


    Neue Wörter:

    Tintenfisch - Photosynthese - Sterne - wackeln

    Eva und Adam durchschritten die Schiebetür der Tankstelle. "Uh Schatz schau mal, die haben hier diese japanischen Instant-Nudeln, voll toll!" staunte Adam. "Ja Schatz schön für dich, aber wir brauchen Windeln für Set, die du mal wieder vergessen hast!" zetterte Eva ihren Mann an. Adam folgte ihr grummelnd.



    Achja immer diese vergesslichen Eltern xD


    Neue Wörter:

    Exoskelett - melden - Zitat - Pilz

    Wie hypnotisiert starte Carby auf das Amulett in den Pfoten des Holzhörnchens und bekam nur marginal mit, was um ihn herum passiert. Erst ein Ruf von oben zog seine Aufmerksamkeit auf sich. Es war Land in Sicht. Sie würden bald Fengard erreichen. Freudig wedelte Carby mit dem Schwanz. Der Trubel auf dem Deck gefiel dem kleinen Drachen. So viele Freunde zum spielen. Gerade als Carby wieder los wollte, dran ein leises Klimpern an sein Ohr. Das Amulett wechselte gerade den Besitzer! Carby verstand immer noch nicht wieso er es nicht haben durfte, er würde doch nichts kaputt machen. Carby sah sich die Frau an, die den glitzernden Schatz übertragen bekam. Besonders vielem ihm die Blätter in ihren Haaren auf, die wie von einem großen Baum ihm Herbst langsam zu Boden glitten. Carby wusselte um ihre Füße herum und sammelte dabei einige der rot, orangnen Schmuckstücke mit seinem Maul. Anschließend sprang er auf die Schultern der Frau. "Daf haft du verloren" nuschelte er mit vollem Mund und hielt ihr die Blätter vors Gesicht. "Darf if daf glifferfeug fehen?"


    OT und endlich auch hier wieder unter den Lebenden. Ich mach mal n bisschen die Fenster auf zum Lüften :3

    Dann unterbrech ich mal deine Serie ;)

    Sorry dass ich so inaktiv war in letzter Zeit, weißt ja, dass ich viel um die Ohren hatte.

    Aber jetzt hab ich wieder etwas Luft ;)

    Die Ereignisse überschlugen sich plötzlich. Eben unterhielt sich Kain noch mit DemiMeramon über diese skurile Umgebung, die sie gerade im Gänsemarsch passieren, und dann standen sie auf einmal lebenden Schachfiguren gegenüber. Und natürlich musste jemand aus der Gruppe diese provozieren... Ihre Reaktion war aggressiver als erwarten, denn sie griffen direkt an. Die erste Schockwelle schleuderte kleine Flamme gegen Kains Burst. "Was war das gerade?" fragte Kain perplex. "Ein Angriff! Wir müssen zurückschlagen!" antwortete DemiMeramon und wollte sich sofort in den Kampf stürzen. Doch Kain hielt das Digimon fest im Arm. "Warte. Lass uns erst unsere Situation beurteilen und einen Plan schmieden" sagte der junge Mann. "Du kannst fliegen und dich von hinten an sie ranschleichen." setzte Kain an, aber DemiMeramon hatte andere Ansichten. "Scheiß auf Pläne! Einfach mitten in die Fresse rein! So wie die beiden da vorne!" protestierte das Feuerdigimon und verwies auf zwei Digimon, die den weißen Bauern mit Seifenblasen attackierten. Mit fragwürdigem Erfolg. Zwar schwächten die kleinen Kugeln, das Licht minimal ab, doch die nächste Druckwelle riss die gesamte Gruppe von den Füßen. Kain wurde mit DemiMeramon gegen die durchsichtige Wand geschleudert, die ihnen den Fluchtweg versperrte. DemiMeramon nutzte die Lage und entwich Kains fesselnder Umarmung. "Geht es dir gut?" fragte es und schwebte mit einer Armlänge Abstand vor Kains Gesicht rum. "Ja... nur etwas Rückenschmerzen" erwiderte er keuchend und rappelte sich langsam auf "Greift diese Bauernopfer an und mach sie fertig." DemiMeramon lächelte diabolisch und drehte sich zum Kampfplatz. Es flog neben den plötzlich aufgetauchten Drachen, Tapir ohne Beine und einen großen Marshmallow und feuerte seine Seifenblasen auf das weiße PawnChessmon, bevor es danach sofort in die Höhe stieg.


    OT: Verzeiht mein langes wegbleiben. Ich wollte jetzt nicht alles Nachholen (ihr kennt ja e alle die Geschichte ;D) und hab es deswegen zusammengefasst. ^^ Machen wir sie fertig!

    Verzweifelt ließ ich den Blick über mein zerstörtes Grundstück schweifen. Der Wirbelsturm der letzten Nacht hatte alles zerstört. Bäume wurden entwurzelt, Felsen erschlugen mein Gemüse, nur meine Tiere waren im Stall sicher. Jemand berührt meine Schulter und reicht mir eine Schale Götterspeise. "Schatz, hast du Lust auf einen Pokemon Kampf? Ich hab ein neues Digdri, was ich testen will~" sprach mich meine Freundin an. Ich nickte nur und schaltete Harvest Moon aus. ^^


    Stempel - Panik - Getränkeautomat - futuristisch

    Link


    neuer trailer ohne neue infos

    (neue musik? und neue bestätigte alte pokis)

    Yeah, Flunkiefer wurde bestätigt, nur ist es ohne Mega Entwicklung wieder nur nett anzusehen. Schade, Mega Flunkiefer habe ich echt gerne gespielt. :crying:... Und das die Megas als Gigamax Form auftauchen, ist das jetzt nicht widerlegt? Oder war das Gengar im dynamax mode? Blick da echt nicht mehr durch.

    Ich hab mit Flunkiefer (Tiefschlag) und Despotar Ultra-Necrosma besiegt, es nutzt also doch was in der Story ^^°


    Widerlegt ist es nicht. Es ist theoretisch möglich, dass die Mega-Formen die Gigamayformen sind (aber unwahrscheinlich).

    Gengar war Dynamax hatte wohl ne Attacke eingesetzt. Dyna können ja alle giga nur spezielle individuuen bestimmter arten (bin immernoch gespannt wie das geregelt wird, ob das wirklich nur raid-pokis werden (wäre ja ein graus die zu resetten... hoffe ja giga wird züchtbar)

    Für mich sieht es auch einem Elefant ähnlicher als einer Teekanne, denn Teekannen haben keine 4 Beine, auf denen Sie stehen. Ausserdem passen die Beine und der schwarze Rüssel perfekt zu einem Elefant, womit ich das schon fast als confirmed ansehe. 😁


    also ich hab zwar auch erst einen elefanten gesehen, hab mich aber an dem hohen geraden rüssel gestört, sah für mich etwas unnatürlich aus. als ich dann das mit der teekanne gesehen hab, fand ich es schon plausibler. bzw ne kombi aus beidem wäre nice


    btw

    ein cooles video von poketipps, der auch impidimp im trailer gefunden hat xD

    mir gehts darum, dass drachen eine eisschwäche haben .-. außer einem eisdrachen kann ich mir keinen drachen sonst im eis vorstellen.


    für die CPler:

    die gigaattacke von kramor ist buchstäblich z-attacke plus auflockern:

    https://swordshield.pokemon.co…n/corviknight/gigantamax/


    edit1: von kramalm wasserattacke plus tarnsteien


    edit2: giga-sahne
    "

    Gigadynamax-Attacke: Giga-Lichtblick

    Feen-Attacken, über die Pokusan bei der Gigadynamaximierung verfügt, werden zu Giga-Lichtblick. Giga-Lichtblick heilt alle Pokémon auf der Mitstreiterseite von Pokusan und fügt einem Gegner Schaden zu."

    ok giga im doppel könnte lustig aussehen