Topic für alle Fragen zum Thema Shinies {Neu}

  • Danke,was ich noch wissen will ist zählt RGNt als "cheating"(weil ein Vorgang dazu angeblich ein Cheat ist) oder als "legal"?
    LG

    Meines Wissens gilt es als legal, da du schließlich nicht hacken musst oder Ähnliches. Du änderst beim RNG'n ja nichts am Spielverlauf, sondern beeinflusst ihn lediglich. (Ich und erklären. xD)

  • Nein, zählt es nicht, zumindest hier im BisaBoard nicht, und auch auf offiziellen Turnieren ist es nicht verboten. Ein Verbot wäre insofern auch ziemlich sinnlos, als dass man RNG ohnehin nicht nachweisen kann, da man Pokemon auf die exakt gleiche Weise bekommt, wie jedes andere auch, nur mit dem Unterschied, dass man aufgrund von Kentnissen über den Zufalls schon weiß, dass das unter bestimmten Bedingungen (die man wiederum nur durch spieleigene Aktionen hervorrufen kann) gefangene Pokemon z.B. 6*31 DVs haben wird. Du könntest das gleiche Pokemon also theoretisch genauso zufällig unter diesen Bedingungen fangen, ohne überhaupt vom RNG zu wissen.


    Das einzige, was in Verbindung mit RNG durch Cheating bzw. Hacking herausgefunden wurde, sind eben die Informationen über den Zufallszahlengenerator, aber das gilt genauso für unter anderem das Wissen über das EV-DV-System (zumindest ursprünglich, mittlerweile wurden dazu auch schon offiziell Informationen bekanntgegeben), die Kenntnisse von der Existenz von Meloetta, Keldeo und GEnesect, etc.
    Selbst greift man da aber mit keiner externen Hardware ins Spiel ein, weshalb es wie gesagt nach der Cheat-Definition des BisaBoards und auch allgemein nicht als Cheating gilt.

  • Hallo :D Hab mal eine ziemlich dämliche Frage, aber es interessiert mich halt.
    Vor ein paar Tagen habe ich mein erstes Shiny gechaint, ein Sheinux. Ich hab gemerkt, dass es viele Theorien gibt, wie es am besten klappt bzw. klappen sollte (eine lange Kette). Aber wieso gibt es eigentlich Theorien, wenn mit der RNG-Methode eigentlich alles bekannt sein sollte? Man könnte doch sicher ziemlich leicht herausfinden, wann eine Kette bricht und irgendwie die Wahrscheinlichkeiten ausrechnen? Dann wäre Chaining doch viel einfacher, und es würde nicht erst beim 10ten Versuch klappen ((zumindest bei mir -_-))

  • Hallo :D Hab mal eine ziemlich dämliche Frage, aber es interessiert mich halt.
    Vor ein paar Tagen habe ich mein erstes Shiny gechaint, ein Sheinux. Ich hab gemerkt, dass es viele Theorien gibt, wie es am besten klappt bzw. klappen sollte (eine lange Kette). Aber wieso gibt es eigentlich Theorien, wenn mit der RNG-Methode eigentlich alles bekannt sein sollte? Man könnte doch sicher ziemlich leicht herausfinden, wann eine Kette bricht und irgendwie die Wahrscheinlichkeiten ausrechnen? Dann wäre Chaining doch viel einfacher, und es würde nicht erst beim 10ten Versuch klappen ((zumindest bei mir -_-))


    Beim RNGEN kommt es auf Nanosekunden an. So etwas zu berechnen ist zu schwer, oder weisst du exakt die Nanosekunde des Spielytarts(Einschaltens :sekt::brainsnake: )

  • Naja... Chaining ist ja ohne RNG und von Nintendo auch so geplant gewesen, darum kann man es nicht vergleichen. RNG heisst exakt ausrechnen zu lassen, wann ein Shiny kommt. Dies bedarf den Reporter, der extern ist, während das Chaining an sich ohne jede Externa von stattengeht.


    Darum macht es schon einen gewaltigen Unterschied, ob man chaint oder rngt. ;)

  • Ich brauche mal Hilfe. In Diamant gibts ja jeden Freitag ein Driftlon in der Nähe vom Windkraftwerk und ich find Shiny Driftlons so cool. Meine Frage: Kann man da resetten wie bei Legis oder muss man warten? Das würde ja sonst ewig dauern... :cursing:
    Pokéball LG-PokeTami Iksbat

  • Hey,
    ich hab auch mal ne Frage, keine Ahnung, ob sie schon gestellt wurde.
    Es geht um die Masuda Methode.
    Hat es Auswirkungen, wenn man zwischendrin (so nach 200 eiern) ein Ei abgelehnt hat?


    Nein, da die Chance immer gleich bleibt und das Spiel nicht registriert, wie viele Eier du ausbrütest. Hätte natürlich ein Ei mit einem Shiny sein können, das weiß man aber nie :P