Musik - Ware oder Kunst

  • ich mag so ziemlich jede musik einigermaßen gerne.
    es ist mir völlig egal, ob es jetzt professionell ist oder nicht. trotzdem finde ich, dass musik immer mehr zur ware wird. die künstler richten sich einfach nach ihrem geld. alles andere ist ihnen egal. sie wollen einfach nur prollen, viel geld haben und schön sein. die meisten jedenfalls. es gibt natürlich auch welche, die vernünftig sind, und einen guten schulabschluss haben, diese haben NICHT die schule nach der.... Klasse abgebrochen. gute musik macht aber immernoch jeder der aktiv im professionellen musikgeschäft tätig ist.

  • Als erstes möchte ich sagen, dass jeder, auch ein Mozart, Bach oder sonst wer, Musik macht um damit Geld zu verdienen. Nur gibt es solche, die es nur deswegen machen und andere, denen die Musik etwas bedeutet und sie es zum Beruf gemacht haben, weil es ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens ist, aber nicht, um damit fett Kohle zu machen.
    Ansonsten denke ich, dass es heutzutage alles ziemlich Ware ist. Zumindest das ganze Kommerz Zeugs da. Außerdem denke ich nicht, dass Musik und ihre Klangqualität
    definierten, ob es Ware oder Kunst ist. Es liegt, meiner Meinung nach, daran, ob die Musik dem Künstler etwas bedeutet. Wenn ein Künstler ein einfaches Bild malt, aber mit Hintergrund (nicht auf dem Bild!), dann ist es auch Kunst. Dann kann die Musik noch so "einfallslos" sein und es ist trotzdem Kunst.

  • Also Musik ist für mich erst dann Kunst, wenn man es als solche sieht. Wenn Beispielweise jemand ein Lied schreibt, weil er traurig wegen irgendwas (die Beziehung ist aus, oder Streit mit Freunden) und sich dan diesen ganzen Frust von der Seele singt, dass ist für mich Kunst. Ich höre einfach gerne Songs wo mehr dahinter steckt als bloß der Gedanke, eine Menge Kohle damit zu machen. Sowas merkt man nicht auf Anhieb ist schon klar. Aber ich glaube das die meisten das nciht zur Leibe, Leidenschaft zur Musik machen sondern einfach nur um Geld zu verdienen, was ich wirklich schade finde. Ich finde Musik ist etwas was für jeden etwas wichtiges sein sollte und nicht nur dieser eine Gedanke...Man will dann auch die Stars gut dastehen lassen, damit die ihre CD's verkaufen usw., das ist nun einmal so. Besonders Teenager wie Justin Bieber bringen richtig viel Geld für die Konzerne.

  • Nicht jeder braucht eine musikalische "Ausbildung", wenn er Musik machen will ;) ich hör gerne die Songs, die im Radio laufen, mir gefallen sie einfach. Ob es nun 2-3 Akkorde hat oder mehrere, ist mir egal, die Lieder müssen sich einfach gut anhören, mir ist es ziemlich egal ob die Sänger Geld machen wollen oder wie lange sie am Text oder an der Melodie gesessen sind, es geht im Grunde nur um das "Endprodukt", um wieder zur Ware zurückzukommen. Mittlerweile wird ja wirklich aus allem Ware gemacht, da ist Musik nicht anders. Die Leute wollen (logischerweise) viel Geld durch Musik machen, wer kanns ihnen verübeln? Für die Leute ist das ihr Job, ihr würdet sicher auch gerne so viel wie möglich verdienen. Ich selber gebe überhaupt kein Geld für Musik aus, ich hör Radio im Auto und hab Youtube, das reicht mir ;)

  • Meiner Meinung nach kommt das ganz auf Künstler und ,,Verbreiter" an.
    Wenn der Künstler seine Musik nur als ,,Ware" verkaufen will ist das seine Sache, er kann sie aber auch aus Spass machen und als Kunst sehen.
    Für mich ist Musik mehr Kunst als Ware(im gegensatz zum Datenträger XD)

    Abenteuer! Spannung! Spaß!
    Besucht die Hoenn-Region!!! Jetzt Reise buchen: Laubwechselfeld-Schlotberg-Baumhausen City-Seegrasulb City- Pyro Berg-Prachtipolis City. Ein Monat Aufenthalt, Vollpansion, Pokemon Begleitung -nur 10 000 P!!!!