Allgemeine Informationen zum Portern



  • Allgemeine Informationen zum Portern


    by ~Hydro & pepino5544




    Aufbau:

    • Vorwort (~Hydro)
    • Was ist Portern? (~Hydro)
    • Die Zeitkapsel – Portern zwischen 1. und 2.Gen. (~Hydro)
    • Der Park der Freunde – von 3.Gen. zur 4.Gen. (~Hydro)
    • Porterlabor – von 4.Gen. zur 5.Gen. (~pepino5544)
    • Pokémover und Pokébank – von 5.Gen. zur 6.Gen. (~Hydro)
    • Quellen




    1. Vorwort:
    Durch meine Aktivitäten im Spielehilfebereich habe ich gemerkt, dass viele User nicht ausreichend über die Portermöglichkeiten in den Spielen und der Funktion des Porterns vertraut sind. Daraufhin entstand die Idee diesen Guide zu Erstellen.


    2. Was ist Portern?
    Portern ist ein Begriff für das Transferieren von Pokemon zwischen Generationen. Dazu gibt es innerhalb der Spiele die Möglichkeit die Pokemon durch eine spezielle Vorrichtung zu transferieren. Portern ist jedoch nicht wie der übliche Tausch es wird in der Regel nur ein Pokemon auf eine andere Generation getauscht. Mit Ausnahme der Zeitkapsel ist Portern nur in eine Richtung möglich nämlich in die nächst höhere Generation. Somit kann man sich Portern als eine Art von Einbahnstraße vorstellen.


    Portern zwischen/innerhalb der Generationen:

    • 1.Gen. ↔ 2.Gen.: mithilfe der Zeitkapsel
    • 3.Gen. → 4.Gen.: mithilfe des Park der Freunde
    • 4.Gen. → 5.Gen.: mithilfe des Porterlabors
    • 5.Gen. → 6.Gen.: mithilfe des Pokémovers und Pokébank


    3. Die Zeitkapsel – Portern zwischen 1. und 2.Gen.:
    Die Zeitkapsel bildet eine Ausnahme des Porterns, da bei ihr ein richtiger Tauschvorgang stattfindet. In den Editionen Gold, Silber und Kristall befindet sich schon von Anfang an im Obergeschoss die Zeitkapsel. Sie wird aber erst nutzbar nachdem man mit Bill in Teak City gesprochen hat und anschließend ein Tag wartet. Zusätzlich wird in Kristall erwartet, dass man den Arenaleiter Jens besiegt hat.


    Was man braucht:

    • 2 Spielesysteme der GB-Familie
    • 1 Linkkabel
    • 1 blaue, rote oder gelbe Edition
    • 1 silberne, goldene oder kristallene Edition


    Folgende Pokemon sind vom Tausch ausgeschlossen:

    • Pokemon der 2.Generation
    • Pokemon mit Items, die in der 2.Generation eingeführt wurden
    • Pokemon mit Attacken, die in der 2.Generation eingeführt wurden
    • Missingno


    4. Der Park der Freunde – von 3.Gen. zur 4.Gen.:
    Der Park der Freunde ermöglicht dem Spieler nach der Vervollständigung des Sinnoh-Dex Pokemon von den Spielen der 3.Generation zu übertragen.
    In Pokemon Diamant, Perl und Platin befindet sich der Park der Freunde auf Route 221 und in Heartgold und Soulsilver in Fuchsania City.


    Was man braucht:

    • 1 DS oder DS-Lite, da das Spielesystem ein GBA-Slot braucht
    • 1 Edition Diamant, Perl, Platin, Heartgold oder Soulsilver
    • 1 Edition Rubin, Saphir, Smaragd, Feuerrot oder Blattgrün


    Die Anleitung:

    • Nach dem Vervollständigen des Sinnoh-Dex steckt ihr eine Edition der 3.Generation in den GBA-Slot
    • Startet das Spiel der 4.Generation und wählt im Menü den neuen Punkt „VON (Name der Edition) RÜBERKOMMEN“ aus
    • Markiert die sechs Pokemon, die ihr transferieren wollt
    • Betretet nun den Park der Freunde und fangt die sechs Pokemon


    Einschränkung:
    Es können nur alle 24 Stunden sechs Pokemon übertragen werden pro Edition.

    9 Mal editiert, zuletzt von Sumpex () aus folgendem Grund: Altes Bild des Minispiels wurde gelöscht, Rechtschreibfehler, neue Überschrift, kurze Erklärung der Transfermaschine ergänzt. Update vom 12. November: Bilder erneuert.

  • 5. Porterlabor – von 4.Gen. zur 5.Gen.
    Im Porterlabor kannst du mithilfe einer Maschine namens Poképorter Pokémon aus den älteren Editionen Diamant, Perl, Platin, HeartGold und SoulSilver auf deine Schwarze oder Weiße Edition übertragen. Items können nicht mit übertragen werden, ebenso keine Pokémon, die VM-Attacken beherrschen und das Strubbelohr-Pichu, weil dieses laut dem Leiter des Labors eine Zeitreise hinter sich hätte und sein Herüberwandern gefährlich für seine Gesundheit gefährlich wäre.


    Das Labor steht auf Route 15 und liegt daher östlich von Rayono City und der Zylinderbrücke. Das Betreten des Porterlabors ist erst nach dem Besiegen von G-Cis möglich (Spielabschluss).
    http://i1282.photobucket.com/a…rterlabor_zpsyeiinbpz.gif Das Porterlabor in Einall
    (Quelle: pokewiki.de)


    Ablauf der Übertragung: (Legende: DS-System mit Schwarz/Weiß, System mit älterer Edition)
    Zum Übertragen sind zwei Nintendo DS nötig (kompatibel sind DS, DS Lite, DSi, DSi XL oder 3DS). Es werden immer 6 Pokémon übertragen. Du kannst an einem Tag unendlich viele Pokémon herüberwandern lassen.

    • Fliege in die Schwarze Stadt (Schwarze Edition) oder in den Weißen Wald (Weiße Edition) und begib dich nach Westen ins Porterlabor.
    • Stecke ein Pokémon Diamant, Perl, Platin, HeartGold oder SoulSilver-Spiel in den Kartenschlitz und schalte das System ein.
    • Wähle den Menüpunkt "DS-Download-Spiel" aus (beim 3DS befindet er sich unter "Download-Spiel", "Nintendo DS").
    • Sprich mit Dr. Park (ganz oben im Labor) und wähle, wenn er dich fragt JA.
    • Wähle "Poképorter (ID:#####)" und warte einen Moment.
    • Wähle die 6 zu übertragenden Pokémon aus deinen Boxen und fange sie beim Minispiel.
    • Die Pokémon werden auf deine Edition übertragen.
    • Du wirst gefragt, ob du noch mehr Pokémon herüberwandern lassen willst. Bei JA beginne wieder bei Punkt 5, bei NEIN siehe Punkt 9.
    • Du kehrst ins Porterlabor zurück.

    Das Poképorter-Minispiel
    http://i1282.photobucket.com/a…rter_2png_zps3200f752.jpg http://i1282.photobucket.com/a…rter_1png_zps382369e2.jpg
    (Quelle: pokemonexperte.de)
    Nachdem du deine 6 Pokémon aus den Boxen gewählt hast, geht das Spiel los. Auf dem Spielfeld hüpfen die Pokémon im Gras herum. Du schießt einen Pokéball ab, indem du den Bogen auf dem Touchscreen spannst und loslässt. Du hast nur begrenzt Zeit, also wirf öfter einen Blick auf die Zeitanzeige oben auf dem Topscreen.


    Fange zuerst die frei herum springenden Pokémon. Diese bewegen sich langsam, also passe dein Timing daran an. Am Touchscreen siehst du außerdem, welche du bereits gefangen hast. Konzentriere dich danach auf die Pokémon, die sich im Gras verstecken. Diese schauen dann abwechselnd einmal links und einmal rechts vom Grasbüschel raus. Schleudere die Bälle dann auf das Pokémon, wenn es gerade hinaus blickt. Vergiss dabei nicht, dass sich seine Blickrichtung immer abwechselt! Merke dir sein Timing und beachte, dass du oft schon schießen musst, bevor es raus schaut. Wenn du schnell genug warst und genau gezielt hast, springt es aus seinem Versteck und du kannst es fangen. Beachte, dass das letzte Pokémon sich dann besonders schnell bewegt.


    Manchmal kollidieren zwei springende Pokémon miteinander. Diese sind dann beide für kurze Zeit gelähmt. In diesem Zustand sind sie leicht fangbar! Wenn eines der Pokémon in ein Grasbüschel fällt, kannst du es ausnahmsweise auch darin fangen, indem du auf das Büschel zielst. Wenn du das richtig gemacht hast, dürftest du es gefangen haben.


    Gegen Ende des Spiels schwebt manchmal eine rosa Wolke durch den Bildschirm. Schieße einen Ball darauf, um alle Pokémon auf dem Spielfeld einschlafen zu lassen! Wähle hierbei möglichst einen Zeitpunkt, wo viele Pokémon am Bildschirm springen. Diese sind dann alle gelähmt (siehe einen Absatz weiter oben).


    Trotz allen Tipps gilt grundsätzlich: Übung macht den Meister!


    Die Transfermaschine
    Mithilfe der Transfermaschine kannst du nur vier bestimmte Pokémon von einer der fünf älteren DS-Editionen auf deine Schwarze oder Weiße Edition übertragen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Übertragung schon mit drei Orden möglich ist. Weil dieses Topic über den Poképorter handelt, verlinke ich an dieser Stelle auf den Transfermaschinen-Artikel auf Bisafans .



    6. Pokémover und Pokébank – von 5.Gen. zur 6.Gen.:
    Mithilfe der Downloadsoftwaren Pokébank und Pokémover hat man die Möglichkeit Pokemon von Spielen der 5.Genenration auf X oder Y zu portern.


    Was man braucht:

    • 1 3DS, 3DSXL oder 2DS
    • Pokébank und Pokémover
    • 1 Edition Schwarz, Weiss, Schwarz2 oder Weiss2
    • 1 Edition X, Y, Omega Rubin oder Alpha Saphir


    Pokébank und Pokémover herunterladen:
    Um diese beiden Softwaren herunterzuladen zum einen eine Nintendo Network ID als auch ein Guthaben von mindestens 4,99€ auf dem Konto haben. Es gab mal eine kostenlose Probezeit, aber jetzt kostet Pokébank jährlich 4,99€. Nachdem man Pokébank heruntergeladen hat kann man spielintern Pokémover kostenlos herunterladen.


    Die Anleitung:

    • Das Spielsystem wird mit dem Spiel der 5.Generation bestückt
    • Pokémover wird gestartet und es wird gefragt, ob die Pokemon aus der ersten Box (falls welche drin sind) übertragen werden sollen
    • Pokemon werden auf Pokébank übertragen
    • Von Pokébank aus kann man die Pokemon auf X, Y, Omega Rubin und Alpha Saphir übertragen


    Einschränkung:
    Gehaltene Items werden in den Beutel zurückbefördert. Außerdem kann man das weiße bzw. schwarze Kyurem nicht portern, sondern muss es erst in Reshiram bzw. Zekrom und Kyurem zerlegen.
    Pokémover beinhaltet ebenfalls eine Cheaterkennunssoftware. Diese arbeitet nicht gut und aufgrund dessen kann es passieren, dass Noncheats nicht durchgelassen werden und Cheats Pokémover passieren. Dies kann auch bei den Tweak-Darkrai und Tweak-Shaymin passieren.


    7.Quellen:
    Quelle 1
    Quelle 2
    Quelle 3

    109069-97c2ef89.png

    Ich suche temporär 2-3 Kloner, die mich bei einem größeren Klonprojekt (Gen.6) unterstützen können.

    Wer Interesse hat oder mehr dazu wissen will, kann mich gerne per Konversation anschreiben.

    3 Mal editiert, zuletzt von ~Hydro ()

  • Hallo, habe zwei Fragen:
    1. Gilt für HG/SS auch die vervollständigung des Sinnoh-Dex? Dies sollte ja mit 2 Spielen machbar sein?
    Und soweit ich weiß haben die Remakes diese Beschränkung nicht.
    2. In der 5. Gen reicht es "nur" durchgespielt zu haben? Und gibt es in SW2 auch diese Einrichtung?

  • Zu 1.:
    Die Vervollständigung des Sinnoh-Dexs gilt nur für D/P/Pt. In den Remakes der 2.Gen. ist keine Beschränkung.
    Zu 2.:
    Ja, denn danach kann man die letzten Bereich wie die Schwarze Stadt/Weißer Wald erreichen. In diesem Bereich befindet sich auch der Poképorter und es existiert keine weitere Beschränkung. Der Poképorter ist ebenfalls in S2 und W2 vorhanden.

    109069-97c2ef89.png

    Ich suche temporär 2-3 Kloner, die mich bei einem größeren Klonprojekt (Gen.6) unterstützen können.

    Wer Interesse hat oder mehr dazu wissen will, kann mich gerne per Konversation anschreiben.

  • 7. Pokémover und Pokébank – Besonderheiten der VC Spiele und die 7. Gen.:


    Mit Einführung der Virtual Console Spiele der 1.Gen. ist es auch möglich mittels des Pokémover und der Pokémonbank auf die Spiele der 7.Gen. zu übertragen.


    Die Regeln und Voraussetzungen bei der Durchführung der Übertragung bleiben gleich (zu übertragende Pokémon aus den VC-Spielen müssen sich in der ersten PC Box befinden) , jedoch hat man die Möglichkeit bei diesen Port, das Wesen der Übertragenen Pokémon zu bestimmen.
    Hintergrund dazu ist, dass es in den früheren Versionen noch keine Wesen gab und diese somit bei der Übertragung durch eine Formel anhand der Erfahrungspunkte errechnet werden.
    Außerdem erhalten die Pokémon nach der Übertragung drei zufällige DV Werte auf 31 sowie Ihre versteckte Fähigkeit (VF).


    Man muss aber nichts selber rechnen sondern benötigt im Prinzip nur die letzten beiden Zahlen der Gesamt EP des Pokémon (Achtung nicht mit den benötigten EP für Levelanstieg verwechseln) welche im Bericht zu finden sind und die folgende Tabelle mit dem gewünschten Wesen.


    Tabelle 1:




    Man prüft somit im Bericht die Gesamtanzahl der gesammelten Erfahrungspunkte des Pokémon (z.B. 15340 EP) und bekommt somit nach der Übertragung das Wesen Mäßig.


    Da das Wesen ein wichtiger Bestandteil der Spielmechanik ist und nachträglich nicht mehr geändert werden kann ist es also ratsam seine Pokémon der VC Spiele vor der Übertragung noch auf den entsprechenden EP Wert zu trainieren um auch weiterhin effektiv mit ihnen Spielen zu können.


    Die Gewünschte Gesamt EP Zahl mit den wichtigen Endziffern zu bekommen kann sich als schwierig bzw. zeitintensiv herausstellen wenn man ohne System herangeht.
    Aus diesem Grund habe ich eine Tabelle erstellt um genau zu wissen wieviel EP mir bestimmte Pokémon geben wenn ich sie in der Wildnis besiege. Dabei wurde auch beachtet, dass die erhaltenen EP bei mehreren eingesetzten Pokémon zwischen allen beteiligten aufgeteilt wird (siehe Spalte Pkmn Anz. Trainer).
    Als Ort habe ich Route 1 gewählt wo es vorwiegend Taubsi und Rattfratz gibt.


    Tabelle 2




    Trainingsbeispiel:
    Arktos hat in der Gen.1 nach dem Fang eine Runde Gesamt EP Anzahl (z.Bsp. 50000 EP) und hätte somit nach der Übertragung auf Gen.7 das Wesen Robust.
    Du möchtest aber ein Mäßiges Arktos haben. Laut Tabelle sollen die letzten beiden Endziffern der Gesamt EP 15, 40, 65 oder 90 sein.
    Anstatt nun irgendwelche Pokémon zu besiegen und zu hoffen, dass irgendwann diese Zahl dabei raus kommt, kann man sich die zweite Tabelle nehmen und schauen mit was man am effektivsten auf diese EP Anzahl trainiert. In unserem Beispiel sehr einfach. Arktos startet mit den Endziffern 00 folglich braucht er lediglich 15 EP um seine Gesamt EP auf 50015 zu steigern.
    Ein Blick in die Trainingstabelle verrät, dass dazu bereits ein Taubsi auf Level 2 ausreicht das von Arktos direkt besiegt wird. Dieses gibt dann nämlich genau die gewünschten 15 EP. Das Pokemon kann nun übertragen werden und hat anschließend das gewünschte Wesen Mäßig.


    Tipps:
    Mit diesen beiden Hilfsmitteln kann man sich also schnell sein Team aus der Gen.1 auf Gen.7 mit den für sich optimalen Wesen transferieren um diese auch weiterhin effektiv einsetzen zu können.
    Dies ist wie oben beschrieben sehr wichtig da im Gegensatz zu den DV und EV Werten, das Wesen nicht mehr Nachträglich in der Gen.7 beeinflusst bzw. geändert werden kann.
    Man kann sich somit auch gute Zuchtstarter für eine bestimmte Ei-Gruppe übertragen, da die Pokémon bereits das gewünschte Wesen haben sowie 3 zufällige DV Werte auf Maximum und die Versteckte Fähigkeit besitzen.
    Gleiches gilt auch für Ditto´s die somit mit entsprechenden Wesen ausgestattet und von der Gen.1 auf Gen.7 übertragen werden können.


    Quellen:
    Pokéwiki - Pokémover

  • tut mir leid, falls dies die falsche stelle für eine Frage ist. (löscht das sonst einfach).



    Außerdem erhalten die Pokémon nach der Übertragung Ihre versteckte Fähigkeit (VF).

    erhalten Sie die immer? Sprich man kann theoretisch mit den neuen Spielen (Gold und Silber) das erstmal die VF von den 3 legendären Raubkatzen bekommen, so wie von Lugia & Ho-oh ohne den Traumball ? :)



    Außerdem erhalten die Pokémon nach der Übertragung drei zufällige DV Werte auf 31

    sie diese wirklich zufällig oder lassen die sich auch beeinflussen ? :)

  • Wenn bei Gold und Silber als VC-Spiele die gleichen Regeln gelten, dann ja.
    Du kommst somit an die Legys mit ihrer versteckten Fähigkeit.


    Daher auch die Ergänzung wie man das Wesen beeinflussen kann, da dieses ja nicht mehr Nachträglich änderbar ist.


    Die DV Werte nach Übertragung sind aber wirklich Zufall, hier habe ich bisher auch nichts anderes bemerkt bei meinen Transfers.
    Es sind aber wie beschrieben immer drei Werte auf Maximum also 31.


    Es gibt noch eine Möglichkeit Anhand der DV Werte sogar zu bestimmen ob es ein Shiny Pokemon wird oder nicht. Bloß das ist sehr Glücksabhängig ob man genau diese Werte trifft in den VC Spielen. Daher muss man da auf sein Glück hoffen und im Falle der Legys oft resetten.
    Da schonmal eine Anfrage dazu war werde ich wenn mal Zeit ist oder mit erscheinen von Silber und Gold meinen Beitrag dahingehend noch editieren.

  • Nein vor dem Porten in den VC Spielen selber im Zuge des Shiny Status, kann man resetten bis man die entsprechenden DV Werte hat die man braucht.
    Die "alten" DV-Werte von 0-15 dienen zur Bestimmung ob Shiny beim Übertragen oder nicht. Um die Jedoch zu treffen erfordert es oft erheblich viele resets beim Fangen in den VC-Spielen.



    Übertragene Pokemon sind Übertragen und mit deren transfer sind die Werte fest.