Lapras

  • [Blockierte Grafik: http://www.bilder-hochladen.net/files/e9ca-47-8d5e.gif]


    [tabmenu]
    [tab='Name']


    Deutsch: Lapras
    Englisch: Lapras
    Französisch: Lokhalss
    Japanisch: ラプラス Lapras
    Koreanisch: 라프라스 Rapeuraseu


    [tab='Typ']


    Typ: [Blockierte Grafik: http://pokewiki.de/images/f/f9/WasserIC.png] [Blockierte Grafik: http://pokewiki.de/images/0/06/EisIC.png]


    Schwächen: [Blockierte Grafik: http://pokewiki.de/images/8/84/PflanzeIC.png] [Blockierte Grafik: http://pokewiki.de/images/1/1a/ElektroIC.png] [Blockierte Grafik: http://pokewiki.de/images/8/83/KampfIC.png] [Blockierte Grafik: http://pokewiki.de/images/1/1a/GesteinIC.png]
    Resistenzen: [Blockierte Grafik: http://pokewiki.de/images/f/f9/WasserIC.png]*, [Blockierte Grafik: http://pokewiki.de/images/0/06/EisIC.png]**
    Tarnsteine: 25%


    *hat das Pokemon die Fähigkeit H²O-Absorber wird Wasser zur Immunität
    ** 0,25 Schaden


    Lapras hat mit seiner Typkombination großes Pech gehabt. Mit 4 teils häufigen Schwächen hat es gegen viele Pokemon schlechte Karten.
    Zapplarang, Elevoltek und die Rotomformen (ausgenommen Waschform) vertreten zusammen mit der sehr häufigen Attacke Donnerblitz die Elektroschwäche.
    Kampfpokemon sind im UnderUsed ebenfalls nicht selten. Hariyama, Kapoera, Nockchan und Wie-Shu ist die oft gesehene Gegnerschaft.
    Viele verschiedene Pflanzenpokemon werden im UU zwar nicht gespielt, Roserade, Elfun und Folipurba sind aber in vielen Teams anzutreffen. Die Gesteinschwäche ist ganz besonders ärgerlich für Lapras, da es von Tarnsteinen doppelten Schaden nach jeder Einwechslung nimmt. Steinhagel und Steinkante findet man ebenfalls auf vielen Pokemon. Aeropteryx, Karippas, Nidoking und Regirock sind nur wenige Beispiele für diese.
    Diesen vier hartnäckigen Schwächen stehen zwei Resistenzen bzw. Immunitäten gegenüber.
    Wasser kann mit der Fähigkeit H²O-Absorber zu einer Immunität aufgewertet werden, dazu aber später mehr.
    Vor allem Wassertypen werden leider nur mit wenigen Ausnahmen offensiv gespielt. Und Pokemon wie Azumarill haben in den meisten Fällen Attacken in ihrem Moveset, die an Lapras großen Schaden verursachen würde. (in diesem Beispiel Kraftkoloss)
    Die vierfache Eisresistenz ist manchmal recht nützlich, Eisstrahl kann damit effektiv geblockt werden.
    Im Großen und Ganzen ist Lapras’ Typ daher eher hinderlich, als das es davon profitiert.


    [tab='Fähigkeit']


    H²O-Absorber: Wird das Pokémon mit einer Wasserattacke angegriffen, erhält es 1/4 der maximalen Kraftpunkte zurück.


    Panzerhaut: Pokémon mit dieser Charakteristik werden nie von Volltreffern getroffen.


    Hydration (DW): Statusveränderungen werden am Ende jeder Runde geheilt, wenn es regnet.


    Lapras hat das Privileg zwischen 3 Fähigkeiten wählen zu dürfen, von denen alle für das „Competitive Play“ sehr interessant sind.
    Panzerhaut ist auf Lapras allerdings eine Seltenheit, da es in einem Spiel im Durchschnitt nur 2-3 Volltreffer gibt. Allerdings ist diese Fähigkeit vor allem für das Fluchset recht interessant. H²O-Absorber war lange die einzig spielbare Fähigkeit auf Lapras, da sie Lapras eine zusätzliche Immunität verschafft und eine gute Heilungsmöglichkeit gibt. Doch in der 5. Generation bekam Lapras eine weitere Fähigkeit zugewiesen. Und das war Hydration. Diese Fähigkeit ist vor allem deshalb interessant, da Quaxo ebenfalls eine neue Fähigkeit bekam, nämlich Niesel. Die Kombination mit Quaxo macht Hydration zusätzlich interessant. Ein weiterer positiver Aspekt dieser Fähigkeit ist die Tatsache, dass Lapras die Attacke Erholung erlernen kann, was eine vollständige Heilung, auch von Statusproblemen, ohne negativen Nebeneffekt zur Folge hat.
    Deshalb wird Lapras in der fünften Generation meistens mit Hydration gespielt.


    [tab='Statuswerte']


    KP / Angriff / Verteidigung / Spezial-Angriff / Spezial-Verteidigung / Initiative


    Basis: 130 / 85 / 80 / 85 / 95 / 60
    Minimum: 370 / 175 / 165 / 175 / 195 / 125
    Maximum: 464 / 269 / 259 / 269 / 289 / 219


    Mit einem unglaublichen Basis-KP-Wert von 130 zählt Lapras ganz klar zu den „bulky Waters“(Wasserpokemon die viele gegnerische Angriffe einstecken können). Dieser Wert gibt Lapras die Möglichkeit Delegatoren mit mehr als 100 KP aufzustellen, um sich vor beispielsweise Geowurf von Chaneira zu schützen. Die Verteidigungswerte mit einer Basis von 80 bzw. 95 unterstützen Lapras’ Durchhaltevermögen noch zusätzlich und ermöglichen Sets wie den „Heal Beller“ (Pokemon, das Vitalglocke benutzt) und einen effektiven Staller.
    Offensiv bietet Lapras auf beiden Angriffswerten eine Basis von 85 und könnte damit sowohl physisch, als auch speziell einigen Schaden anrichten.
    Die Initiative des Meeresreptils ist leider unterdurchschnittlich, mit der Basis von 60 lässt sich ohne einen Boostmove (Attacke, die einen bestimmten Statuswert erhöht) mit Lapras nur wenig anfangen.
    Allerdings macht das Lapras gut in Bizarroraum-Teams spielbar.


    [tab='Movepool']


    Lapras hat einen recht umfangreichen Movepool bekommen.


    Es besitzt viele mächtige spezielle Attacken wie Surfer, Lake, Hydropumpe, Eisstrahl, Donnerblitz, Drachenpuls und Eissturm.
    Als spezielle Attacke sollte zusätzlich noch Whirlpool angeführt werden, da dieser für ein bestimmtes Lapras-Set essentiell ist.
    Physisch hat Lapras leider nicht besonders viel Auswahl, allerdings ist es durchaus möglich Lapras physisch zu spielen, da der kleine Movepool in diesem Bereich völlig ausreicht. Erwähnenswert wären Eissplitter, Bodyslam, Kaskade, Lawine und Rückkehr.
    Hat man vor Lapras offensiv zu spielen, sollte man auf ein paar nützliche Boostmoves (Attacken, die bestimmte Statuswerte erhöhen) zurückgreifen. Ihm stehen Drachentanz und Fluch zur Verfügung, leider ist ihm der Zugang zu Gedankengut verwehrt geblieben.
    Lapras hat ein beeindruckendes Repertoire an Supporter-Moves (Attacken, die das Team unterstützen sollen). Die wichtigsten sind Toxin, Gesang, Konfustrahl, Bodyguard, Reflektor, Angeberei und Vitalglocke.
    Eine weitere Besonderheit bietet Lapras’ Movepool aber noch. Es hat streng genommen die Fähigkeit 4 KO - Attacken zu erlernen. Allerdings sind Hornbohrer, Guillotine und Eiseskälte bei Turnieren nicht erlaubt. Allerdings lernt Lapras Abgesang, eine Attacke, die alle Pokemon, die beim Einsatz am Feld stehen, in 3 Runden außer Gefecht setzt. Möchte man Abgangsbund auf Lapras benutzen, ist aber Whirlpool zu empfehlen, da dieser das gegnerische Pokemon für 5 Runden am Feld hält.


    [/tabmenu]


    Movesets:


    Fluch


    Lapras


    Lapras
    @ Überreste / Leben-Orb
    Fähigkeit: Hydration / Panzerhaut
    EVs: 252 KP, 4 Verteidigung, 252 Spezial-Verteidigung (sacht/careful)


    - Eissplitter / Lawine
    - Fluch
    - Kaskade
    - Erholung


    Mit der Attacke Fluch kann Lapras offensiv sehr gefährlich werden.
    Die EVs und das Wesen sind so gewählt worden, dass es auf der speziellen Seite sehr viel einstecken kann, da Fluch zusätzlich die Verteidigung erhöht. Bei der Itemwahl hat man Auswahl zwischen Überresten als kontinuierliche kleine Heilung und einem Leben-Orb, der Lapras’ Attacken zusätzlich um 30% verstärkt.
    Bei der Fähigkeit kann man sich entscheiden, ob man lieber Panzerhaut oder Hydration spielen möchte. Panzerhaut schützt Lapras vor unvorhergesehenen Volltreffern, wobei Hydration im Regen sehr nützlich ist.
    Die Taktik dieses Sets ist recht simpel. Man versucht sooft wie möglich Fluch einzusetzen um Angriff und Verteidigung zu erhöhen um danach mit Eissplitter, Lawine und Kaskade viel Schaden machen zu können. Eissplitter hat eine wichtige Priorität, da Lapras’ Initiative beim Einsatz von Fluch gesenkt wird, Lawine profitiert aber eben davon, da man einen sehr mächtigen Angriff bekommt, wenn man nach dem Gegner angreift. Erholung spielt man, um im Regen eine sichere Totalheilung zu haben.
    Spielt sich gut im Bizarroraum!


    Wahlglas


    Lapras


    Lapras
    @ Wahlglas
    Fähigkeit: H²O-Absorber
    EVs: 252 KP, 252 Spezial-Angriff, 4 Initiative (mäßig/modest)


    - Surfer / Hydropumpe
    - Eisstrahl
    - Donnerblitz
    - Psychokinese


    Dieses Set kann den Gegner sehr überraschen, vor allem weil man Lapras als eher defensiv ausgerichtetes Pokemon kennt. Man investiert 252 EVs in den Spezial-Angriff und in die Kraftpunkte um sowohl hart zuschlagen, als auch viel aushalten zu können.
    Das Wahlglas macht Lapras’ Attacken noch mächtiger und seine Offensivkraft noch gefährlicher.
    Die Attacken sind einfach die stärksten Attacken, die Lapras zur Verfügung hat und immer noch eine gute Typenabdeckung bieten. Der einzige Slot, bei dem man eine Entscheidungsmöglichkeit hätte, wäre die Entscheidung zwischen Surfer und Hydropumpe.
    Hydropumpe hat zwar eine höhere Basisstärke, dafür aber eine geringere Trefferquote.


    Drachentanz


    Lapras


    Lapras
    @Leben-Orb
    Fähigkeit: H²O-Absorber / Hydration
    EVs: 68 KP, 252 Angriff, 188 Initiative (hart/adamant)


    - Drachentanz
    - Kaskade
    - Rückkehr /Bodyslam
    - Erholung / Eissplitter


    Lapras ist auch als Drachentänzer ganz gut spielbar. Man investiert die EVs in Angriff und Initiative, um möglichst hart zuschlagen zu können.
    Als Item wurde Leben-Orb gewählt, um noch gefährlicher für die Gegner und eventuell einwechselnde Checks zu werden.
    Drachentanz erhöht gleichzeitig Angriff und Initiative um eine Stufe (50%) und macht Lapras sehr gefährlich. Kaskade spielt man als starken physischen STAB mit zusätzlicher Zurückschreckchance. Auf dem dritten Slot kann man sich entscheiden, ob man Rückkehr oder Bodyslam spielen möchte, wobei Rückkehr eine höhere Basisstärke, dafür aber keine Paralysechance bietet. Erholung auf dem vierten Slot ist eine gute Option, falls man Lapras in einem Regenteam benutzt. Eissplitter als STAB-Attacke mit erhöhter Priorität, aber nach ein paar Drachentänzen ist man meistens sowieso schneller als die meisten anderen Pokemon.



    Tank


    Lapras


    Lapras
    Fähigkeit: H²O-Absorber / Hydration
    @ Überreste
    EVs: 216 KP, 196 Spezial-Angriff, 96 Spezial-Verteidigung (mäßig/modest)


    - Gesang / Toxin
    - Surfer / Hydropumpe
    - Eisstrahl
    - Donnerblitz


    Dieses Set soll möglichst viel einstecken, aber gleichzeitig auch hart austeilen können.
    Surfer und Hydropumpe sind starke Wasser-STAB-Attacken, man hat hier wieder Auswahl. Höhere Basisstärke auf Kosten der Genauigkeit. Eisstrahl als mächtigen Eis-STAB, der im UnderUsed viele Gegner, wie zum Beispiel Libelldra, sehr effektiv treffen kann.
    Donnerblitz dient der Typenabdeckung und ist eine weitere sehr starke spezielle Attacke.
    Mit Gesang bzw. Toxin kann man defensiver ausgerichtete Pokemon stark schädigen, da sie entweder kontinuierlich passiven Schaden nehmen, oder durch Gesang völlig handlungsunfähig gemacht wurden. Der Nachteil an Gesang ist leider die sehr niedrige Trefferquote von nur 55% und die wenigsten verlassen sich gerne auf ihr Glück.


    Abgesang


    Lapras


    Lapras
    @Überreste
    Fähigkeit: H²O-Absorber / Hydration
    EVs: 252 KP, 4 Verteidigung, 252 Spezial-Verteidigung


    - Abgesang
    - Whirlpool
    - Gesang
    - Eissplitter


    Dieses Moveset ist ein wirklich außergewöhnliches. Es basiert auf dem Zusammenspiel zwischen Whirlpool und Abgesang, zwei Attacken, die ausgezeichnet miteinander harmonieren.
    Abgesang lässt alle Pokemon kampfunfähig werden, die sich zum Zeitpunkt des Einsatzes am Feld befinden – aber erst 3Runden danach. Jetzt hätte der Gegner normalerweise die Möglichkeit einfach sein Pokemon auszuwechseln, aber um dies zu verhindern hat Lapras die Attacke Whirlpool zur Verfügung gestellt bekommen.
    Whirlpool hat die Fähigkeit das gegnerische Pokemon nach einem Treffer für 5 Runden am Feld festzuhalten, was eine mögliche Auswechslung für ein anderes unmöglich macht.
    Gesang unterstützt dieses Set noch zusätzlich, da es den Gegner zusätzlich handlungsunfähig macht, was Lapras’ Langlebigkeit garantiert.
    Mit Eissplitter hat man einen Angriffsmove auf dieses Set bekommen, um einerseits kein Opfer für die Attacke Verhöhner zu werden und andererseits, um bereits angeschlagene Pokemon mit einer Attacke mit Priorität +1 eventuell ausschalten zu können.
    Die EVs sind so verteilt worden, dass Lapras möglichst lange am Feld überleben kann, um möglichst viele Pokemon in den Tod zu ziehen. Überreste tragen dazu zusätzlich bei, da Lapras so jede Runde eine kleine Heilung erfährt.


    Schlafrede


    Lapras


    Lapras
    Fähigkeit: H²O-Absorber
    @ Überreste
    EVs: 252 KP, 240 Verteidigung, 116 Spezial-Angriff (still/calm)


    - Donnerblitz / Surfer
    - Eisstrahl
    - Schlafrede
    - Erholung


    Eher ein Set für die 4. Generation, spielt sich aber auch im aktuellen Metagame recht erfolgsversprechend, da es im UnderUsed-Bereich keinen Regenmacher gibt. Hier ist es zu empfehlen H²O-Absorber als Fähigkeit zu wählen, da in diesem Fall der Regen dieses Set unschädlich machen würde.
    Lapras kann einige Zeit lange mit seinen speziellen Attacken zuschlagen und falls es einmal größeren Schaden nimmt, kann es sich mit Erholung heilen.
    Normalerweise ist ein Pokemon für zwei Runden unfähig zu kämpfen, aber mit Schlafrede ist es Lapras möglich, auch im Schlaf hart angreifen zu können.
    Die EVs sind in KP, Verteidigung und Spezial-Angriff investiert worden, um viel aushalten zu können und mehr von Erholung zu profitieren, aber trotzdem mit seinen speziellen Attacken noch viel Schaden verursachen zu können.


    Lapras wird gekontert / gecheckt von:



    Meditalis / Kicklee / Nockchan / Hariyama / Wie-Shu / Kapoera / Azumarill


    Diese Pokemon sind im Besitz von mindestens einer mächtigen, sehr effektiven Attacke gegen Lapras und viele von ihnen beherrschen zusätzlich noch einen Angriff mit Priorität, die Lapras selbst nach Drachentanz problemlos überholen.


    Lanturn


    Lanturn kann problemlos in jede Attacke von Lapras ins Spiel kommen und mit einem mächtigen STAB Donnerblitz zuschlagen, oder Lapras mit Toxin ärgern – vor allem ohne Regen ist Lanturn sehr gefährlich.


    Kastadur


    Kastadur kann vor allem die offensiven Sets sehr effektiv kontern, da es Lapras ganz einfach ausstallen kann. Tentantel profitiert zusätzlich von Lapras’ immens hoher KP-Basis, da es mit Egelsamen eine große Anzahl von Kraftpunkten zurückbekommt.
    Beherrscht Kastadur außerdem Blattgeißel, hat es gegen Lapras einen weiteren Trumpf in der Hand, da diese Attacke bei Lapras großen Schaden anrichtet.



    Voltula / Elevoltek / Zapplarang / [Blockierte Grafik: http://www.smogon.com/download/sprites/dp/501.png] / Rotom


    Diese Pokemon besitzen einen sehr hohen (Spezial-)Angriff und Lapras nimmt großen Schaden durch Elektroattacken, und kann selbst nur wenig gegen seine Benutzer ausrichten.


    Lapras kontert und checkt:


    Chaneira / Heiteira / Suicune / Relaxo / Zytomega / Gastrodon / Nachtara / Elfun / Morlord


    Lapras' Abgesang-Set ist das beste Mittel gegen Staller jeder Art, vor allem in Regen. Diese Pokemon können sich meistens nicht gegen Lapras wehren und sterben am Abgesang. Bei Chaneira und Heiteira kann Geowurf zu einer Bedrohung werden, allerdings hält Lapras mit seiner gewaltigen Kraftpunktezahl 4 Geowürfen problemlos stand. Für jedes Boost-Set mit Erholung im Regen sind diese Pokemon ebenfalls ein gefundenes fressen, da Lapras sie für ein Setup (hochboosten) missbrauchen kann. Morlord hingegen ist ein Check gegen die offensiven Sets, da seine Fähigkeit Lapras Boosts ignoriert und es langsam mit Erdbeben ausschalten kann.


    Nach einem oder mehreren Drachentänzen bzw. Flüchen kann Lapras außerdem viele bereits angeschlagene Pokemon mit Eissplitter überholen und gegebenenfalls ausschalten. Hat es bereits die Möglichkeit bekommen seine Statuswerte öfters zu erhöhen, hat es gegen die meisten Pokemon gute Karten und kann kaum mehr ausgeschaltet werden.
    Vor allem durch die tolle Heilungsmöglichkeit durch Erholung im Regen.


    Fazit


    Lapras ist im Großen und Ganzen ein tolles offensives, wie auch defensives Pokemon mit einem tollen Movepool und ausgezeichneten Statuswerten.
    Ein einziger, aber dafür großer Makel ist seine Typkombination, die im nur 2 Resistenzen verschafft und ihm dafür 4 häufige Schwächen auferlegt.
    Seine Fähigkeit hat Lapras einen guten Powerschub verschafft, der es sogar im OverUsed spielbar macht.
    Um Lapras effektiv spielen zu können, sollte man allerdings Quaxo oder einen anderen Regenverursacher im Team spielen, da er Lapras dadurch sehr unterstützen kann.

  • Mir gefällt es nicht, dass Hydration als erste/einzige Option gennant wird, weil es ja eher in den unteren Tiers anzutreffen ist. Also lieber H2O als Main-Opzion und Hydration , falls man es im OU spielt.
    Und so nutzlos ist Panzerhaut gar nicht, vorallem auf dem Curser Set kanns recht gut sein, welche ja oft durch Crits gestoppt werden.

  • will man Lapras allerdings effektiv spielen - vor allem die defensiveren sets, ist Hydration vorzuziehen.
    bei den boostersets werde ich aber ergänzen, da können die anderen abilitys auch ganz nett sein ;)


    @unten - ok, ok
    hab H²O-Absorber als erste Option angegeben. danke dafür - obwohl man lapras btw in gen5 auch sehr gut im OU spielen kann ;)

  • Ja, das ist aber eben nur im OU so (wo es eh sogut wie garnicht gespielt wird) Im UU/RU/NU gibt es aber kein Drizzle , aber genau dort wird mal Lapras viel häufiger antreffen, weshalb H2O-Absorber eher als erste Option bezeichnet werden sollte, Hydration dann halt in Zusammenhang mit Toed erwähnen

  • Ich fände es gut, wenn die ganze COunter Sektion überarbeitet wird, und die ganzen OU Pokemon durch NU Pokemon (oder wo auch immer Lapras jetzt nach der smogon Tierlist ist) ersetzt werden.
    Denn: Was bringt es mir zu wissen, dass TTar ein guter Counter ist, wenn Lapras absolut nie im OU gespielt wird?

  • Ich verwende ein defensives Lapras mit full HP & ausgeglichenen Def / SpDef EVs (weiß gerade nicht genau wie der Spread unter den Verteidigungswerten ist, war aber drauf ausgelegt Volt Switches & Bullet / Mach Punches wegstecken zu können), Hydration & Lefties mit:
    Eissplitter / Kaskade / Regentanz / Erholung


    Ist in meinem OU-Team unersetzlich geworden, da es ein unfassbar tankiger Versuch ist ohne Drizzle den Regen für Swift Swimmer ins Spiel zu bringen. Unterstützt mein Team sehr gut & ich weiß nicht, ob ich einen besseres Swift Swim Setup finde. Eissplitter hilft zudem gegen Brutalandas, Dragorans & allerlei anderen Krempel (je nach Set ein schlimmstenfalls 2HKO nach Hazards bei Dragoran & Brutalanda). Ich weiß nicht ob das Set nur für mich von größerem Nutzen ist, weil man ja gelernt hat Swift Swim durch andere Schmankerl der Drizzle-Teams zu ersetzen, aber ich wollts mal angemerkt haben, weil ich mein Set so noch nicht gesehen hab.


    edit:


    Wesen ist 'Hart', da das die Eissplitter & die Rain-Boosted Kaskaden ganz gut unterstützt. (kann aber auch sein, dass ich mit nem anderen Wesen besser bedient wäre hehe)