Neue Aufmachung

  • Also ich fänd das gut, immer nur Vogelperspektive ist langweilig.
    Jedoch sollte man wechseln können, da Ich-Perspektive das Sichtfeld ja enorm einschränkt.
    Aber ich denke, dass Ich-Perspektive auch gut passt, wenn man die Pokémon auf dem Feld sieht, was ich für eine grandiose Idee halte. Das macht das Spiel realistischer, allerdings müssen die Maps dann viel größer sein.

  • Klar die Ich-Perspektive wäre cool, aber man würde nicht sehen was hinter einen geschieht.
    Es erinnert mich auch ein wenig an die ganzen Ballerspiele, wo man mit dem Gewehr in der Hand rumläuft und
    sich immer wieder umdrehen muss. Wenn ich so daran denke...
    Nein, eigentlich ist das nicht für Pokemon, man sollte nicht alle Traditionen ändern, einfach die Einstellung so lassen^^

    Moomu


    "Was vor uns liegt und was hinter uns liegt, ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns ist." ~Henry David Thorean

  • in der pokemon schwarz/weiss edition ist die pesperktive sowieso schon ein bisschen ander als bei den letzten editionen.
    die ich pesperktive wäre vielleicht mal eine gute idee,aber ich glaub eher nicht dass für den ds so ein spiel herauskommt.
    vielleicht für den 3ds.oder wii.
    ich habe schon von gerüchten gehört,dass es eine pokemon grey edition geben soll.
    vielleicht ist da die pesperktive noch mal ein bisschen anders??
    lassen wir uns überraschen :D
    l.G Luxtra13

  • Nein ich finde die Grafik sollte so bleiben wie sie ist sprich aus der Vogelperspektive
    und auch solte die Grafik nicht so super hamma sein ich finde die Grafi wie sie in HG und
    SS ist schon ganz okey aber Schwarz und Weiss das geht einfach nicht,Pokemon soll schliesslich
    seinen Klassik und seine Standart behalten und deswegen würde ich es doof finden wenn die Geafik
    so wie in GTA oder sonstwas wäre.

  • das wäre mal was cooles :D ich hätte nichts dagegen, ausserdem hatte ich auch immer so eine idee im hinterkopf, wie es denn wäre wenn man pokemon aus einer ganz andeeren perspektive spielen würde.
    ich bin dafür^^ so ein spiel wäre vllt sogar erfolgreicher, weil es ja auch iwie realistischer aussieht.

  • Den Trainer aus der Ich-Perspektive zu steuern, finde ich ebenfalls interessant. Doch das sollte optional und einstellbar sein, die alte Steuerungsmethode sollte es weiterhin geben. Wie von Pokemon gewohnt aber, ist das Spiel nicht so toll einstellbar; die Optionsmenüs variieren von Spiel zu Spiel, sind aber nirgends tiefgreifend üppig. Falls so eine 3D-Ansicht kommt, wäre ich zumindest sehr interessiert (was es taugt, ist eine andere Frage).


    Pokemon, die umherlaufen und nicht im hohen Gras wie üblich erscheinen, gibts in Letsgo Pikachu/Evoli. Was das taugt, wage ich nicht zu beurteilen; habe die Spiele nie gespielt. Sieht zumindest nett aus und dem Vernehmen nach (einige wenige Youtubevideos hierzu gesehen), scheint das tragbar zu sein.

  • Nein, die Ich-Perspektive würde mir nicht gefallen. Mag die aktuelle Perspektive lieber, was auch daran liegt das man sich an diese einfach gewöhnt hat über die Jahre hinweg.


    Zum Thema Zufallskämpfe würde mir die Version aus Let`s Go besser gefallen, das man die Pokemon frei herumlaufen sieht und so unerwünschte Kämpfe bzw. Begegnungen vermeiden kann.