Konban'wa! [Update: 23.03.18]


  • Ist leider nur ein Redraw eines Screenshots aus dem 1. Code Geass-Ending (ich brauche endlich einen eigenen Stil ;_;), es ging mir hierbei aber vor allem um die Coloration - habe mir bei der Skizze daher generell nicht so viel Mühe gegeben (ich weiß, die Arme sind selbst für CG-Verhältnisse ein bisschen sehr lang und dünn :B). Da die BBO jetzt aber losgegangen ist, wollte ich das Colorieren am Tablet einfach nochmal üben, würde mich daher auch über Feedback freuen!

  • Ach was :3 Sieht doch unglaublich gut aus! Besonders das Colorieren, was du ja üben wolltest, ist dir unglaublich gut gelungen!


    Die einzige Kritik ist der linke Arm (der auf dem Bild rechts ist). Er wirkt etwas... Unförmig lel. Also der Übergang von Arm zu Hand ist nicht so gelungen bei der linken (bei der rechten ist alles Tip Top!).


    Wir haben eine tolle Zeichnerin bekommen :love: :tee:


    Btw, bei meinen Benachrichtigungen habe ich erst "Yuno's Papierkorb" gelesen x3


    Das nächste Mal bitte etwas ausführlicher. Schau dir dazu unseren Kommentier-Guide an. ~Cáithlyn

  • Nochmal vielen lieben Dank für deinen Kommi! Ich weiß, die Arme/Hände sind auf dem Bild echt nicht optimal, aber mal sehen, vielleicht verbessere ich das irgendwann noch, haha.




    Nachdem jetzt ja die BBO läuft, kann man sich gerne auf häufigere Updates von mir freuen, da ich oft nicht nur meine Abgaben, sondern auch gefühlte tausende Skizzen, Rohentwürfe oder einfache Übungen für das Thema bei mir herumliegen habe. Und außerdem ist das die perfekte Gelegenheit, um zu verhindern, dass meine Galerie wieder verstaubt. ^^"



  • Ach was :3 die Hände kannst du echt gut zeichnen! Beim rechten Typ beim Bild "Zu unkreativ für einen Titel" fehlen für meinen Geschmack aber der Ringfinger. :c


    Aber du kannst doch toll zeichnen *pat*


    Und ich finde das blaue rechts unten beim BBO-Bild immernoch komisch v.v x3


    Ich bitte dich darum, beim nächsten mal, etwas ausführlicher zu kommentieren. Mit einer so kurzen Kritik, fängt man selten etwas an. Schau dir deshalb, wie dir @Cáithlyn auch schon geraten hat, unseren Kommentier-Guide an. ~Obelisk

  • <- Bekommt beim Anblick der Tollheit deiner Zeichnungen immer Minderwertigkeitskomplexe weil kann das nicht so gut und würde gerne und mimimi. :C :blush:



    Whatever, da Kolorieren das Einzige ist, was ich kann mein Steckenpferd ist, versuche ich mich in dem Punkt mal als nützlich zu erweisen und bezüglich deiner Koloration wie gewünscht Feedback zu liefern. Hab aber nicht viel zu sagen, drum wird der Beitrag jetzt relativ kurz. x)
    Aaalso~ Finde die Kolo so ziemlich kulu (hehe) und gerade bei Sachen, die viel glänzen, e.g. das Metallzeug an Giratina oder laaange, seidige Haare, bekommst du den Effekt wunderbar hin, find ich dope. Und das jetzt eher beim Untergangs-Bild präsent, aber das Problem dabei ist wohl, dass dabei andere Bereiche wie die Felsbrocken oder das nicht so glanzhafte Mampfaxo etwas unvollständig wirken; hängt sicher auch damit zusammen, dass beim Metall die Outlines sozusagen mitkoloriert wurden und es eben ohnehin so ist, dass bei glatten Materialien Kanten mehr zur Geltung kommen. Mein großartiger Tipp wäre hier also, die Outlines generell mit einzubeziehen. Plus! Dann auch drauf zu achten, die Struktur anderer Flächen darzustellen. (Wobei ich tbh nicht groß dabei helfen kann, was kulue Techniken zum digitalen Colourn von Erdböden angeht (oder z.B. kurzem Fell, Laub vielleicht), aber bei flüssigem traditionellen Kram sind Borstenpinsel, Stofffetzen, Taschentuch und vieles Weiteres eine gute Abhilfe.)
    Allerdings ist es natürlich keine Pflicht, seine Bilder möglichst realistisch zu kolorieren und daher kann man ruhig auch auf Strukturen pfeifen, jedoch sollte das dann auf das ganze Bild (oder klare Elemente davon) ausgeweitet sein. Aka: Solange es gewollt aussieht und der Betrachter nicht auf den ersten oder zweiten Blick überlegt, ob die Ungleichheit Absicht war oder an fehlender Übung liegt, ist alles bestens.
    Ansonsten, neben dem Punkt, der mehr aus Übung besteht, noch ein zweiter Punkt; nämlich haben deine kolorierten Bilder auch deshalb noch einen unvollständigen Touch, weil die einzelnen Flächen etwas separatiert wirken, so haben die Haare ihre eigene Farbpalette, die Vögel, die Bäume, das Gesicht... (Ich merk grad, ich springe voll zwischen den beiden Bildern, haha, pardon.) Drum würde ich dir hier anraten: Versuch mal jede Farbe auf dem gesamten Bild zu verwenden. Wenn du dir jetzt irgendwas in deiner Umgebung random anschaust, wirst du sicher sehen, dass alles praktisch aus mehreren Farben besteht. (Well, „Farbe“ entsteht ja durch Licht und da Licht aus allen Farben besteht und die Ich-bin-gebrochenes-Licht-Regenbögen bunt, ist es nachvollziehbar, wenn man sagt „eigentlich ist Gras nicht grün, sondern bunt“ x)) Und, ja, puplekecleon-Referenz, ya got me, „Gras ist nicht grün“. Was just btw eine tolle Übung beim Zeichnen ist, ist, in einem Bild einen Gegenstand, den man normal zum Beispiel als gelb ansehen würde, ohne gelbe Farbe gelb wirken zu lassen. (Zugegeben, gelb war jetzt ein etwas blödes Beispiel, weil es eine Grundefarbe ist, aber auch da kann man das durchaus schaffen.) Mit Komplementärfarben schattieren ist auch immer eine tolle Sache. Um mal random meine eigenen Bilder als Referenz reinzukicken: Schwarz benutze ich in der Regel nur in Form von Tusche für die ersten Outlines, die später mit weißem Gelstift wieder aufhelle, um sie mit irgendeiner Farbe kolorieren zu können. Ansonsten nutze ich immer für das ganze Bild eine handvoll Farben, die auch im ganze Bild ihren Platz finden. Digital hat man mit der Farbwahl mehr Freiheiten, kann diese allerdings nicht so schön vermischen, aber es kommt aufs Gleiche hinaus. (Und digital braucht man die Hilfe von schwarz und weiß praktisch gar nicht mehr, da man sich einfach ein ganz helles Gelb oder ein ganz dunkles Blau einstellen kann, was ich persönlich stets bevorzugen würde, da es lebendiger wirkt. Und ja, irgendwo auch realistischer. Bei eigentlich „schwarzen“ Flächen ebenfalls; da käme wieder das „eine Farbe(nmenge) in Relation zu anderen Farben wie eine bestimmte wirken lassen“)



    Und damnit, ich habe vergessen, ob und wenn ja was ich sonst noch sagen wollte, aber der Beitrag ist ja doch sowieso etwas länger geworden als ich dachte und ich denke, das reicht so auch, bevor ich dir jetzt die ganze Farbenlehre im Detail an die Backe schmiere, haha. Ich verweise an der Stelle aber mal auf das tolle Tutorial von der eben erwähnten Purplekecleon. Umfasst natürlich nicht die ganze Farbenlehre und wie sie selbst zu Beginn erwähnt, unterscheidet sich die Wahrnehmung von Farben von Individuum zu Individuum, aber das Tutorial hält, was es verspricht und es hält es gut.
    Oh auch und dein Zeichenstil ist toll, muss ich mal erwähnen! Auch wenn ich eh nicht aktiv nach sowas suche, sehe ich keine proportionalen Fehler, auch bei den Händen nicht, nein, und es wirkt lebendig und das SDS-Bild ist total adorable btw und ich bin unfähig viel zu schreiben, wenn es um Lob geht, pardon. :B



    Das war's aber auch schon, see you next watertime. :smalleyes:

  • Nachdem jetzt ja die BBO läuft, kann man sich gerne auf häufigere Updates von mir freuen


    Ähm, ja. Oder so. :|



    ... Und weil ich wie gesagt ein faules Stück bin, war ich in der letzten Zeit irgendwie ziemlich untätig. Abgesehen von ein paar Anatomieübungen (Hände zeichnen kann ich btw noch immer nicht!), gibt's deshalb auch kaum was von mir zu sehen, aber wird halt langsam Zeit, die restlichen BBO-Abgaben mal zu posten ^^"




    Zu den BBO-Bildern habe ich während den Votes zwar schon einiges an Feedback bekommen, ich freu mich aber trotzdem immer über Kommis! o/

  • *abstaubt* Und nächstes Update! Ok, sind diesmal eigentlich fast nur Bilder aus der Summer Vacation Challenge, aber besser als nichts. Kommis freuen mich auf jeden Fall trotzdem. ^-^





    Und last but not least:

  • Anatomieübungen finde ich schön, ich liebe solche unordentlichen Skizzen. Vor allem, wenn viel Dynamik zu sehen ist. Fällt dir so etwas eigentlich schwer?


    Mir fällt hierbei auf, dass du traditionell etwas besser bist, als digital. Das liegt natürlich nicht zuletzt dran, dass beides sich doch ziemlich stark unterscheidet. Das "Problem", was ich hier bei deinen digitalen Zeichnungen erkenne ist, dass du wohl den für dich falschen Pinsel verwendest. Oder zumindest nicht das volle Potential dieses Tools auskostest.


    So sehe ich zum Beispiel bei Julius Kingsley, dass du entweder den Stabilisator zu hoch eingestellt hast, und so stellenweise etwas zu starke Druckstärken verwendet hast oder aber du warst eher etwas faul beim Lineart und es sieht deshalb so ungeschickt aus. Das Problem sehe ich aber nur an der Kleidung, das Gesicht sieht fast perfekt aus. In der Regel sagt man, je näher ein Objekt auf einem Bild zum Betrachter ist, umso dicker werden die Linien gemacht. Das erzeugt zusätzlich Tiefe. Vielleicht war es ja das, was du versucht hast.
    Beim Traunfugil-Gijinka hast du dein Lineart komplett eingefärbt. Dadurch, dass die Linien etwas verwackelt und ungenau sind wirkt das ganze Bild ein wenig "messy". Schlecht ist so was nicht, denn in Wahrheit mag ich keine übergenauen Linien. Ein bisschen Chaos hat doch gleich viel mehr Charme! Leider kann ich nicht sagen, ob dieses "Chaos" bei dem Bild nun beabsichtigt war, oder nicht. Allgemein hätte ich auch hier den Tipp das Bild viel größer anzufangen für das Lineart. Beim Verkleinern verschwinden ungerade und verwackelte Linien und so wirkt das Bild am Ende viel sauberer und professioneller - natürlich müsste man sich beim Lineart auch viel Zeit lassen und hier und da so lange verbessern, bis es "perfekt" sitzt. Die Farben für die Haare, die du für dieses Bild gegeben hast finde ich wirklich schön. Imo hätte man sie mit einem Marker-Tool besser "blenden" können. Der untere Teil sprich Kleidung und Beine gefallen mir persönlich eher weniger - und nein die Idee vom Kleid finde ich wunderschön. Umgesetzt war es am Ende doch etwas ungeschickter; dank Farbe und Schattierung wirkt das schwarze Kleid etwas wie Plastik. Die Beine sehen an den Knien etwas seltsam aus.
    Viel besser dagegen gefällt mir Kurome, das meiner Meinung nach von einem professionellen Mangazeichner stammen könnte. Ich weiß zwar nicht was Rasterfolien sind (Erklärung pls? Ich hab mich das schon Jahre gefragt xD'), aber ich kann die von dir genannten Fehler nicht finden bzw sie nicht als Fehler erkennen! Ich sagte ja bereits weiter oben, dass mir etwas unordentliche Bilder besser gefallen. Dieses "daneben gezeichnete" ist genau das, was für mich dieses Bild interessant macht. Es sieht aus wie von einem Profi, der trotzdem "Fehler" macht, die aber so harmonisch wirken, dass es mich anzieht (Macht der Satz Sinn?).


    Ich habe mir btw noch andere Bilder aus deiner Galerie angeguckt und finde deine Entwicklung ziemlich schön! :)


  • So ... ich war in den letzten Wochen nicht gerade untätig und bevor es sich alles zu sehr anstaut, update ich lieber mal zu früh als zu spät. :'D



    OCs



  • I-Ich wurde gezwungen! :c (Liebevoll, versteht sich. :blush: )
    Hab deshalb auch noch nicht allzu viel vorzeigbares (also nicht viele fertig ausgearbeitete Bilder oder so), wobei ich irgendwann innerhalb der nächsten zwei Wochen wohl trotzdem nochmal updaten werde, weil Wetti-Abgabe... mal sehen, was bis dahin noch so zusammenkommt =o




    See ya soon >D

  • Update, whoop whoop :smalleyes:
    Hab ja schon angekündigt, dass nach dem Wetti wohl noch ein Update kommen wird... schon alleine als Ausgleich dafür, dass im Oktober nichts kam, und weil ich in den vergangenen zwei Wochen irgendwie mehr gezeichnet (bzw. vor allem angefangen, heul) habe als jemals zuvor. :o (Dafür habe ich die nächsten Wochen wohl kaum Zeit für irgendwas, ugh.. also kP, wann danach jemals wieder ein Update kommt D=)





    Ansonsten... Profi-Bereich, wtf. Das fühlt sich sehr merkwürdig an. '____' Aber ich nehme das einfach mal als Ansporn, um mich weiter zu verbessern, bis es sich nicht mehr so merkwürdig anfühlt!

  • So, letztes Update 2015... zwar nur ein kleines, aber besser als nichts. xD




    Und nachdem das Jahr 2015 schon so gut wie vorbei ist, habe ich dieses Summary of Art-Meme ausgefüllt. Eh... 2015 oder auch Yunös Colostilfindungsjahr. ): Irgendwie war ich heuer wohl fast zu experimentierfreudig, aber na ja. Dezember gefällt mir aber auf jeden Fall am besten, werd' wohl in diese Richtung weiterarbeiten!


  • Ja, ich lebe noch ;-;
    Aber kA, hatte in letzter Zeit nie so wirklich die Motivation dazu, irgendein Bild fertigzustellen. Hab also eine Menge Skizzen herumliegen, aber außer dem hier nichts fertiges, obwohl mein letztes Update jetzt bald 3 Monate her ist. :x Hier wollte ich jedenfalls mal versuchen, mit etwas weicheren OLs & Kontrasten zu arbeiten, nachdem mir diese beiden Punkte im letzten Bild ja eher weniger gefallen hat. Allgemein habe ich auch eine etwas gesättigtere Farbpalette gewählt als in meinen anderen Bildern, weil deprimierende Farben gut zu der Story passen, aus der der OC kommt. xD (Wer ihn in einem der vorherigen Updates wiederfindet, hat meine volle Anerkennung.)
    Wie auch immer, war während dem Zeichnen eigentlich recht schnell ziemlich unzufrieden damit (vor allem mit der Perspektive. how do u do that ;-;) und deshalb ist eigentlich auch grade mal der Kopf so geworden, wie ich es wollte, den Rest und insbesondere den Hintergrund hab ich einfach irgendwie hingeklatscht, was man glaub ich auch ganz gut erkennt. xD Würde mich jedenfalls wie immer über Feedback freuen, vielleicht motiviert mich das ja wieder, mehr Bilder fertigzustellen. ;A;

  • Huhu!
    Ich wollte dir eigentlich früher schon einen Kommi schreiben, aber irgendwie hat der Kalender gefailt und ja. Deswegen leider etwas verspätet, ich hoffe, du hast überlebt ;A;
    Beziehen werd ich mich jetzt hauptsächlich auf die letzten beiden Updates, möchte aber vorher noch anmerken, dass deine Bilder wirklich verdammt klasse sind. Dein Niveau ist wirklich beachtenswert.
    Ich fange dann mal beim .hack-Bild an und arbeite mich durch, ich hoffe mal, dass es dir etwas bringt.


    Tsukasa & Aura
    *Zieht Google zu Rate*
    Zuallererst muss ich sagen, good job mit der Kleidung bzw. den Fetzen. Das sieht meiner Meinung nach schon recht natürlich aus (insofern sowas natürlich aussehen KANN) und gefällt mir richtig gut. Die Proportionen/Anatomie triffst du auch schon sehr gut, auch bei den Händen. Wobei ich irgendwie das Gefühl habe, dass der gut sichtbare Oberarm von Aura noch etwas zu grade bzw. steif wirkt (und vielleicht ein wenig zu dünn, aber das ist jetzt nicht so dramatisch). Sonst aber großes Lob dafür.
    Bei Tsukasa hätte ich höchstens noch die Haare am Hinterkopf ein wenig nach unten hin verlängert, die Bilder, die Google mir da ausspuckt, sehen so aus als hätte er etwas längere Haare (auch wenn sie bei dir auf dem Bild anscheinend etwas nach hinten wehen, hätte das denke ich nicht geschadet). Die Haare von Aura sind aber echt nicht schlecht geworden, da kann ich nichts dran aussetzen.
    Die Effekte sind sonst sehr schön geworden und an der Schattierung hab ich jetzt nicht wirklich was gefunden, was ich hätte bemängeln können.
    Einziger Kritikpunkt wäre, dass du teilweise noch ein klein wenig unordentlich zu sein scheinst; das fällt beispielsweise – bei näherem Hinsehen – beim unteren Rand von Tsukasas Kragen auf, da überlappt das Dunkelbraun von unten noch ein wenig. Und ich glaube, dass du bei den Stofffetzen, die von der Hand ausgehen, u.a. einen bei der Colorierung übersehen hast, ich sehe da zumindest beim Stab (bzw. im Stab) noch Outlines, aber der Inhalt hat dieselbe Farbe wie der Stab, wenn du verstehst, was ich meine. (Und der Stoff selbst hat an der Stelle am oberen Rand noch etwas Braun, falls das ebenfalls vom Stab kommt – da vielleicht ein wenig mehr drauf achten, dass du in den Outlines bleibst)
    Das ist jetzt aber alles eher Meckern auf hohem Niveau, du machst wirklich geniale Werke, weiter so. Du bist auf einem super Weg.


    Chess Belle
    Ui, das sieht sehr cool aus :D Quasi wie aus einem Manga.
    Da habe ich auch nicht wirklich was auszusetzen, außer, dass die Brüste irgendwie eine seltsame Form haben (die sind irgendwie so… rund, und der Stoff klebt da quasi dran).
    Und beim von uns aus linken Oberarm fehlt mir irgendwie noch etwas Stoff, denn der Arm scheint da breiter zu sein, als die Armstulpen das zulassen. Meines Erachtens nach fehlt da irgendwie Platz, so wird das irgendwie etwas seltsam abgeschnitten/abgeschnürt.
    Ansonsten hast du hier sehr schön gearbeitet, ich finde, du kannst sehr gut mit der Rasterfolie umgehen. Inking und alles andere ist sonst, so wie ich das sehe, auch ziemlich ordentlich geworden, gut gemacht.
    Das Bild gefällt mir auch insgesamt ziemlich gut. :)


    Zum letzten Bild: Weiß ja nicht ganz, was du damit hast, ich finde den Hintergrund und die Perspektive eigentlich schon ziemlich gut.
    Das Shading ist imo auch ziemlich nice geworden und du hast die Farben gut gewählt, das Ganze produziert schon ein recht stimmungsvolles Bild. Auch den Regeneffekt hast du schön hingekriegt. (Und, so nebenbei, da ichs zumindest mal versucht haben will: Das ist nicht zufällig derselbe Typ wie der unter dem Trick or Treat-Bild 2 Updates davor? Haarfarbe und Augenfarbe passen und ich denke, sonst könnte das auch hinhauen)
    Auch hier nicht wirklich viel dran auszusetzen, ich finde nur, dass er die Hände irgendwie etwas seltsam hält. Ich weiß zumindest nicht so ganz, was die rechte Hand ausdrücken soll, bzw. wieso er die so hält.
    Aber sonst ist das Bild wirklich klasse geworden, lass dich nicht entmutigen. :D  
    Ein bisschen Art Block oder Motivationslosigkeit hat auch denke ich jeder Mal, aber du brauchst nicht unzufrieden mit dir sein, weil du wirklich schon geniale Arbeit leistest. (Ich beneide dich auch ziemlich dafür, mal so am Rande, aber pssst)
    Von daher – take it easy, das wird schon.


    Das wars dann fürs erste, ich freu mich auf dein nächstes Update!


  • Soo... werd' jetzt mal wieder versuchen, möglichst monatlich zu updaten, damit ich die Galerie nicht wieder vergesse und mir Ewigkeiten später einfällt "Hups, da war ja noch was". :') Diesmal hab ich dafür sogar genug Fanart, mal sehen, wie's die nächsten Monate ausschaut, haha.






    Freu mich wie immer über Feedback <3

  • Update? Update! :smalleyes:








    Kommt es mir nur so vor, oder zeichne ich in letzter Zeit wirklich nur hochformatige Fanarts







  • Joa. Ich hab mein Vornehmen mit den monatlichen Updates noch nicht aufgegeben, a-also dachte ich mir, ich poste einfach mal das Zeug, das sich so auf meinem Tumblr-Blog, dA und der BB-Galerie angesammelt hat. x: Hab übrigens das Gefühl, dass mein Zeichenstil atm ziemlich... wechselhaft ist, also sowohl Colostil als auch allgemein, und dass die Bilder deswegen überhaupt keinen Wiedererkennungswert haben. Kann das aber irgendwie schlecht selbst beurteilen, wäre also sehr dankbar, wenn mir dazu jemand seine ehrliche Meinung mitteilen könnte, damit ich daran arbeiten kann. :eeeek:





  • Klappt doch ganz gut mit den monatlichen Updates! Also... hoffentlich bis August oder so. xD

  • Hab das meiste hier schon seit Tagen in meinen persönlichen Notizen herumkugeln, ich poste lieber mal bevor ich's noch vergesse. xD
    Aber wow, dieses Update wird vermutlich sehr shippinglastig, keine Ahnung wieso sich ausgerechnet im letzten Monat so viel davon angesammelt hat. :S








    Würd mich wie immer über Kommentare freuen, jetzt wäre auch mehr als genug Zeit dafür, weil ich in der nächsten Wochen/Monaten wegen besagten eigenen Projekten meine Galerie hier wohl eher seltener updaten werde. :v

  • ...okay, ich geb doch mal wieder ein Lebenszeichen von mir. :D  
    Was Neues gibt's nach wie vor nicht (war in letzter Zeit zu beschäftigt mit meinem neuen Manga. Hab schon ganze 2 Seiten gezeichnet :)))) ehrlich gesagt klappt's mit dem Zeichnen in letzter Zeit überhaupt nicht so, macht eigentlich mehr Spaß, alles nur im Kopf durchzuplanen, haha), hab aber beschlossen, mal etwas älteres von mir zu posten. Genauer gesagt ein Oneshot, an dem ich von Jänner bis März 2016 für nen Wettbewerb gezeichnet hab, hatte den bisher eigentlich nur in Englisch herumkugeln, hab ihn letztens aber endlich fertig auf deutsch übersetzt, um ihn auf animexx hochzuladen. Dachte mir also, das wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, um ihn auch hier zu posten, auch wenn er wie gesagt schon etwas älter ist (und ich damals unter ziemlichen Zeitdruck stand wegen Deadline und so, deswegen sind vor allem die späteren Seiten extrem messy) und der Zeichenstil deshalb nicht mehr wirklich up 2 date ist, aber egal ^^"


    Weil ich die englische Version direkt in meinen persönlichen Notizen gespeichert hatte (als zusätzliche Absicherung, falls ich irgendwelche Probleme mit meiner Festplatte bekomme. Fragt nicht. xD) poste ich die gleich hier, anschließend gibt's dann noch einen Link zur deutschen Version auf animexx.



    Link zur deutschen Version (die hat am Ende noch eine kulue Specialseite für die einigen wenigen Animexxleser!)


    Joa... alt hin oder her, freu mich trotzdem über Feedback, das ich vllt auch in meinem aktuellen Manga berücksichtigen kann oder so. :'D