Verschiedene Videos von mir :)

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Falls ich hier am falschen Platz dafür bin, bitte ich die Moderation, das Thema an den richtigen Ort zu verschieben und mir eine Nachricht zu schicken!
    Danke. :)


    Hallo liebe Gemeinde! :)
    In diesem Topic werde ich in Zukunft versuchen, einige Videos aus verschiedenen Bereichen zu posten.
    Ich bin 18 Jahre jung, und habe auch durch ein Thema im BK Unterricht erst wirklich mit Video/Fotografie angefangen.
    Mein erster Versuch war ein Musikvideo, welches ihr im folgenden Spoiler findet.
    Ansonsten habe ich schonmal als "Schauspieler" in einem Stop Motion Film für eine Freundin mitgemacht, was auch sehr witzig war. :)


    Bis jetzt macht mit Videoschnitt und Dreh echt viel Spaß, ich verwende VideoPad zum schneiden oder einfach Moviemaker, wenns mal schnell gehen soll. :)
    Vielleicht könnt ihr mir ja auch noch gute, kostenlose Programme empfehlen?


    Also gut, sonst weiß ich nicht, was ich noch groß erzählen soll.. :)



    Danke fürs lesen und vorallem anschauen! :)

    [tabmenu]
    [tab=Signatur]
    >>Some people feel the rain.
    Others just get wet.<<

    [tab=Links]
    Meine kleine GFX-Ecke. :)
    Meine ersten Videos. :)
    Meine Band.
    [tab=Animania]

    [/tabmenu]

    Einmal editiert, zuletzt von KersL () aus folgendem Grund: Verallgemeinerung.

  • Ich mache mich jetzt einfach mal an eine Bewertung deines Musikvideos ;) Hört sich ja interessant an, ich habe ja auch schon das ein oder andere Musikvideo gemacht (auch wenn meine alten wirklich verdammt schlecht waren und nach ein paar Monaten wieder von YouTube verschwunden sind xD), da bin ich mal gespannt auf dein Werk. Ach, du hast ja nach einem guten kostenlosen Programm gefragt: Ich würde mich nicht so sehr darauf fixieren, dass es kostenlos ist. Denn ein kostenloses Programm wird nie so etwas hinkriegen, wie eins, das etwas kostet. Das muss ja nicht gleich ein Adobe Premiere sein, aber so ein Sony Vegas oder Magix sollte schon drin sein, wenn man vernünftige Videos zusammenschneiden will, denn Movie Maker ist gerade für aufwendige Musikvideos keine so tolle Möglichkeit, das könnte man wesentlich eleganter machen. Aber ich verstehe, dass du gerade am Anfang stehst und deshalb nicht unnötig Geld für etwas ausgeben willst, was dir vielleicht doch nach einer Zeit nicht mehr so viel Spaß macht.


    Also gut, jetzt aber wirklich zu deinem Video!


    Was mir am Anfang direkt auffällt, es gibt kein wirkliches Fade-In. Der Song geht direkt los und das kommt so rüber, als ob man mit der Tür direkt ins Haus kommt. Da wäre es vielleicht ganz cool gewesen, wenn du erst mal einen kleinen Banner vor dem Lied hättest, auf dem Band und Songname stehen und nicht direkt das Bildmaterial nimmst und darauf den Text haust, weil so geht viel Atmosphäre verloren. Also wäre es gut, wenn du dem Zuschauer Zeit gibst, sich erst mal in dieses Video einzufinden. Abgesehen davon, finde ich die Schriftart jetzt nicht ganz so schön, weil die einfach total standardmäßig ist. Im Internet kann man sich ja auch sehr viele Schriften runterladen, Google Fonts hat zum Beispiel sehr viele, die du lizenzfrei und kostenfrei benutzen kannst. Bei der Szene mit der Kerze sieht es ein bisschen so aus, als ob zweimal derselbe Clip hintereinander geschoben wäre, weil da so ein kleines Ruckeln auftritt. Wenn das der Fall ist, wäre es natürlich sinnvoll gewesen, einfach eine längere Aufnahme von der Kerze zu machen. Wenn es einfach nur unreine Kameraführung ist, würde ich dir ein Stativ empfehlen, aber klar, du hattest das nötige Equipment nicht da, ich wollte es nur erwähnen :D Die folgende Bandszene, wo die Band das Lied spielt, sieht eigentlich ziemlich cool gemacht aus, wobei die darauffolgende Szene mit der Zigarette irgendwie gar nicht mehr passt. Ohne die Sequenz mit dem Anzünden hätte es vielleicht noch ganz cool gewirkt, aber da ist die Location nicht wirklich passend. Zumindest sieht es einfach so aus, als hättet ihr gesagt: Ach, lass uns mal zu dem Baum da gehen, da ist gerade niemand! Da hätte vielleicht eine Wand besser gepasst, wo er mit der Zigarette anlehnt. Und auch dieses Rumspielen mit dem Handy halte ich nicht für relevant in Bezug auf das Video. In einem Musikvideo ist es treffender, wenn man viele ganz kurze Szenen hat und die zu einem zusammenschnipselt, als dass man so eine lange Sequenz hat, in der doch nichts Wesentliches passiert. Der Übergangseffekt daraufhin war mir etwas zu langsam. Das Lied ist ja auch eher schnell und da hätte ich den Effekt schneller ablaufen lassen, wobei ich dieses seitliche Rollen da auch nicht sooo passend finde, aber das ist wohl Geschmackssache. Was ich aber nach dieser Szene gut finde: Es scheint so, als hättest du eine richtige Geschichte aus dem Musikvideo gemacht. Das ist eine der Vorgehensweisen, die viele Musikvideoproduzenten heutzutage benutzen, finde ich gut gemacht. Doch es fällt sehr stark auf, gerade an den Stellen, wo man den Sänger singen sieht: Die Lichtverhältnisse sind für ein Musikvideo nicht sehr gut. Ja, ich weiß, du hattest das passende Equipment nicht, aber auch noch mal zur Vollständigkeit halber: Man sieht Schatten im Gesicht des Sängers, das darf nicht sein. Durch die schlechten Lichtverhältnisse wird der Fokus nämlich mehr ausversehen auf andere Dinge gelenkt. Dann an der einen Stelle, wo man sieht, dass "ABF <3" anruft, erkennt man nicht wirklich, wen sie da umarmt. Ich gehe natürlich davon aus, dass es der Kerl ist, mit dem sich ihre beste Freundin treffen wollte, aber auch hier waren die Szenen zu lang gehalten und der Fokus war mehr auf anderen Dingen. Da hätte man auch nach diesem Display einen Schnitt machen können, um dann die beiden zu sehen, die sich umarmen, so hat es zu viel Zeit gekostet, erst mit der Kamera da hinzuschwenken und im Endeffekt hat man doch nicht ganz erkannt, wer wer ist. Gut gelungen ist aber die Stelle, als das Mädchen die Tür aufmacht und dann das langsame Schwenken kommt. An dieser Stelle ist es passend, da man schon gespannt ist, was sie dort vorfindet und im Endeffekt ihre beste Freundin sieht. Das steigert die Spannung, kann also ein gutes Stilmittel sein, wenn man es geschickt einsetzt. Komisch finde ich aber, dass das betrogene Mädchen so ganz langsam die Treppe runterschreitet, das sieht nicht wirklich wie Rennen aus. Die Szene hätte ich auch eher von oben gefilmt, denn das verdeutlicht, dass sie wirklich WEGrennt. Es ist natürlich für die Zuschauer klar, dass sie wegrennt, aber wenn sie auf die Kamera zurennt, erzeugt das einen anderen Effekt. Das Ende mit der Kerze fand ich richtig gut! Schön, dass du wieder auf den Anfang zurückkommst und dann diese ausgemachte Kerze einblendest. Der Abspann dagegen gefällt mir nicht so gut. Anstatt grau als Hintergrund hätte ich eher schwarz gewählt. Gerade, weil das im Grunde in jedem Film so gewählt und weil das Schwarze ja für Leere steht und das ganz gut zum Ende gepasst hätte. Der Übergang ist aber auch zu schnell beim Ende. Das Lied klingt gerade aus und schon kommt das nächste Lied? Fand ich ein bisschen flott. Zur Not hättest du das mit der Kerze vorher machen können und die letzten Töne des Liedes in den Abspann gepackt, also alles ein bisschen aufgeschoben.
    Die Videoqualität ist wirklich nur mäßig, liegt mit Sicherheit an der nicht so professionellen Kamera, ist auch nicht sooo schön zum Zuschauen, wo sich 720p auf YouTube doch mittlerweile zum Standard etabliert hat. Das Lied an sich finde ich aber genial :D


    Fazit: Technisch lässt sich da doch noch einiges machen. Gerade ein Stativ, Scheinwerfer und eine bessere Kamera sind schon eine wichtige Notwendigkeit, wenn man Musikvideos macht. Ein bisschen mehr rumexperimentieren könntest du. Man sieht häufig dieselbe Kameraperspektive und an sich ist es wenig abwechslungsreich. Deine Ideen sind grundlegend wirklich gut, doch an der Umsetzung scheitert es im Endeffekt dann. Manche Videopassagen waren entweder zu kurz oder zu lang. Ich würde dir auf jeden Fall mehr Schnitte empfehlen, denn so wirkt alles auf mich etwas langwierig. Und du solltest Szenen rausschneiden, die für die Geschichte oder für die Darstellung der Band nicht wichtig sind (z.B. diese Szene mit der Zigarette und dem Smartphone). Man muss da erst mal ein Gefühl für kriegen, also mach dir nichts draus, mit meiner Kritik will ich ja nur helfen. Also hoffe ich, dass du zumindest ein paar Punkte bei kommenden Videos beachtest. Ich bin gespannt.

  • Erstmal danke für die wirklich ausführliche Kritik!
    Ja, das mit den Wacklern ab und zu in der Kameraführung ist leider wirklich, weil ich einfach kein Stativ zur Verfügung hatte.
    Was die Szenen und so angeht, hätte ich gerne am Ende noch ein bisschen was geändert, geschnitten etc. aber ich hatte leider keine Zeit mehr, da es ja, wie gesagt, ein Schulprojekt war. Und nur für ein Schulprojekt Schweinwerfer etc. kaufen? :D Das wäre doch ein bisschen zu aufwendig gewesen. :)
    Da unser BK Lehrer das aber weiß, hat er mir trotz einiger Kritikpunkte 14 Punkte gegeben. :)


    Ich werde mir auf jedenfall deine Kritik zu Herzen nehmen, wenn ich nochmal so ein Video drehe!
    Wann ich dazu komme.. Keine Ahnung, ist halt immer blöd, wenn man auf andere Personen angewiesen ist.
    Ich gebe auf jedenfall mein Bestes! :)