Die Mechanik ausnutzen - 'RNG-Freeze' in der Pension

  • BITTE FORMALE, INHALTLICHE UND ORTHOGRAPHISCHE FEHLER KORRIGIEREN!





    Dass die Eigenschaften des Kindes nie zu 100% vorhergesagt werden können, wissen wir schon, seit es die Pension gibt. Mit der im folgenden Artikel vorgestellten Methode lässt sich das ändern!



    Inhalt:
    ii[1.] Begriffsklärung
    ii[2.] Vorbereitung zum Verfahren
    ii[3.] Das Verfahren
    iiii[RFP-1] Testeltern in die Pension legen
    iiii[RFP-2] Ei generieren, erstes Ei ablehnen, speichern
    iiii[RFP-3] Ei generieren, zweites Ei annehmen, ausbrüten, kalkulieren
    iiii[RFP-4] Eigenschaften in die Tabelle eintragen
    iiii[RFP-4A] Falls nicht zufrieden, resetten, ab RFP-2 wiederholen
    iiii[RFP-4B] Falls zufrieden, resetten, die Eltern mit den Eigenschaften aussuchen und in die Pension legen
    iiii[RFP-5] Erstes Ei annehmen, ausbrüten, freuen
    ii[4.] Wichtige Anmerkungen


    ii[1.] Begriffsklärung
    iiIch möchte hier also erstmal im Voraus ein paar Begriffe klarstellen, damit es nicht zu Verwechslungen kommt:
    • DV = Der Wert an sich, z.B. Verteidigung
    • Wert = Wert des DVs, z.B. 22 (häufig im Intervall angegeben, z.B 15-16)
    • RNG = Der Zufallsgenerator im Spiel (Random Number Generator)
    • RNG-Zahl = Die Vererbungseigenschaften, die vom RNG gemacht wurden
    • Finale Eltern/Finales Kind = Die Pokemon, die an der eigentlichen Zucht beteiligt sind (nach RFP-4B)


    ii[2.] Vorbereitung zum Verfahren
    iiUm diese Methode zu verstehen, muss man mit der allgemeinen Zuchtmechanik vertraut sein (näheres findet sich hier)
    iiDiese Methode funktioneiert nur deswegen, weil jedes Ei immer durch den internen RNG generiert wird. Ein Reset der RNG-Zahl findet immer dann statt, wenn das vorherige Ei abgeholt/verworfen wird, dann steht Folgendes für das Kind fest:

    • DV-Verteilung
    • Fähigkeit
    • Geschlecht

    iiNotiz: Diese Festlegungen bestimmen NICHT konkrete Eigenschaften wie z.B die Fähigkeit Techniker auf einem Sichlor, sondern von wem die Fähigkeit weitergegeben wird, z.B vom Weibchen.
    iiDas besondere ist, nachdem die RNG-Zahl für das nächste Ei feststeht, wird sie nur dann verändert (resettet), wenn das Ei dazu abgeholt oder abgelehnt wird. Ihr könnt in der Zeit zwischen dem Generieren der RNG-Zahl und dem Annehmen/Ablehnen des Eis alles machen: Die Pokemon aus der Pension nehmen, kämpfen, Pokemon fangen, tauschen, sogar ausmachen, also alles.
    iiIhr benötigt zuerst 2 Testpokemon, mit denen die RNG-Zahl bestimmt wird. Diese müssen so unterschiedlich wie möglich, aber vorzugsweise von der gleichen Art sein und eine geringe Anzahl an Ei-Schritten haben (z.B. zwei RaupyRaupy), damit die Zucht schnell geht (ihr müsst das Verfahren bei Bedarf wiederholen).
    iiIn diesem Artikel verwende ich zwei Marill, die so aussehen:


    Marill F (♀) Marill M (♂)
    KP 18-19 31
    Ang. 8-9 4-5
    Vert. 18-19 31
    SpA. 10-11 28-29
    SpV. 10-11 31
    Init. 26-27 31
    Fähigkeit Speckschicht Kraftkoloss
    Wesen Forsch Hart


    iiWie ihr erkennen könnt, stimmen keine Werte im gleichen DV überein. Das erleichtert die Bestimmung des Elternteils für jeden DV. Ich empfehle euch, euch so eine Tabelle auf einem Zettel anzulegen (die Ergänzung zur Tabelle findet ihr weiter unten) und immer zur Hand zu haben.
    iiDarüber hinaus benötigt ihr einen geeigneten DV-Rechner, ich benutze den Pokefans-Rechner


    iiNicht entscheidend, aber nützlich für das Vorgehen:
    - Ein FiaroFiaro oderDartignisDartignis, weil es fliegen kann und Flammkörper beherrscht
    - ihr könnt nach Batika City
    - Zugang zu Brutkraft
    - geht zum Namenbewerter und benennt die Testeltern so, dass man sie in den Boxen leicht finden kann, z.B. als MarillMarill♀♀Test♀♀ und MarillMarill♂♂Test♂♂


    ii[3.] Das Verfahren
    i Jetzt werde ich euch anhand eines (idealisierten) Beispieles zeigen, wie so eine Zucht vorangeht. Für nähere Informationen (Begründungen, Erläuterungen etc.) könnt ihr in den Anmerkungen (4.) vorbeischauen (ist sogar empfohlen, um unnötige Fragen zu sparen).


    ii[RFP-1] Testeltern in die Pension legen
    ii Man gibt dem weiblichen Marill den Fatumknoten Fatumknoten, dem männlichen einen Ewigstein Ewigstein (der Ewigstein ist prinzipiell egal, ich benutze ihn nur, damit das Wesen des Testkindes nicht immer zufällig ist). Der Fatumknoten ist aber Pflicht. Legt die Eltern in die Pension ab.


    ii[RFP-2] Ei generieren, erstes Ei ablehnen, speichern
    iiJetzt steigt ihr auf das Fahrrad und fährt solange auf der Route 7 herum, bis der Pensionsleiter auf die Straße schaut. Sprecht ihn an. Er wird euch bitten, das Ei anzunehmen, und ihr müsst "Nein" drücken. Er stellt euch die Frage noch einmal, und ihr müsst wieder "Nein" drücken. Nachdem er sagt: "Na gut, dann behalte ich es, vielen Dank!", wird die RNG-Zahl für das nächste Ei generiert, und ihr müsst speichern.


    ii[RFP-3] Ei generieren, zweites Ei annehmen, ausbrüten, kalkulieren
    iiIhr wiederholt das Herumfahren und nehmt das nächste Ei vom Leiter an. Fährt wieder herum, bis das Ei ausgebrütet wird (setzt dafür Brutkraft Lv. 3 ein, dann dauert das Brüten weniger als eine Minute). Nachdem es geschlüpft ist, könnt ihr schon mal die Fähigkeit, das Wesen und das Geschlecht aufschreiben (in die Tabelle bei RFP-4), die DV-Werte müsst ihr noch berechnen.
    iiDazu fliegt ihr zum Nordring und geht in das Haus der Prüfung. Nehmt an der Einzelkampf-Prüfung teil (ihr braucht 3 Pokemon). Wenn der erste Kampf begonnen hat, wählt ihr Pokemon -> Testkind (Marill) -> Bericht und überträgt die Statuswerte in den DV-Rechner (Einstellungen: Marill Lv. 50, Hartes Wesen (+Ang., -SpAng.), 0 Evs auf allen Werten). Danach könnt ihr ausmachen/resetten. Weiter geht’s mit RFP-4!


    ii[RFP-4] Eigenschaften in die Tabelle eintragen
    iiWir erweitern unsere Tabelle um 1 neue Spalte: dort steht, welcher DV von welchem Elternteil an das Kind vererbt wird. Dazu gleicht ihr die Werte der Eltern mit denen des Kindes im Rechner ab (die Werte müsst ihr nicht übertragen (ihr habt sie ja im Rechner stehen), aber zur Verdeutlichung schreib ich sie hier auf) und wenn z.B. der Wert von einem DV bei dem Kind derselbe ist wie beim Vater, schreibt ihr in die Zelle ein M, sonst F, oder, wenn die Werte nicht übereinstimmen, eine 0. Gleiches gilt für das Geschlecht und die Fähigkeit.
    iiDie Tabelle sieht dann so aus:


    Marill F (♀) Marill M (♂) Marill (Kind) Erbteil
    KP 18-19 31 18-19 F
    Ang. 8-9 4-5 20-21 0
    Vert. 18-19 31 31 M
    SpA. 10-11 28-29 10-11 F
    SpV. 10-11 31 31 M
    Init. 26-27 31 26-27 F
    Fähigkeit Speckschicht Kraftkoloss Speckschicht F
    Wesen Forsch Hart Hart Ewigstein
    Geschlecht


    Falls ihr noch nicht resettet habt, dann tut dies jetzt. Noch in diesem Schritt geht es darum, zu entscheiden, ob euch der DV-Split gefällt (es geht hauptsächlich um den DV-Wert, der zufällig ist) und ob ihr die Pokemon habt, die in den DVs 31 haben. Falls ihr zufrieden seid, geht über zu Schritt RFP-4A, wenn nicht, zu RFP-4B.


    ii[RFP-4A] Falls nicht zufrieden, ab RFP-2 wiederholen
    iiSollte euch, aus welchen Gründen auch immer, der Split nicht gefallen, wiederholt wieder alles ab dem Schritt RFP-2 (Nächstes Ei ablehnen, speichern), denn dadurch erzeugt der RNG eine neue RNG-Zahl, die ihr wieder durch die Schritte 3-4 ermitteln sollt.


    ii[RFP-4B] Falls zufrieden, die Eltern mit den Eigenschaften aussuchen und in Pension legen
    iiNach dem Reset solltet ihr vor dem Pensionsleiter stehen, denn ihr habt ja das Ei abgelehnt und danach gespeichert. Startet den PC und sucht bei euren Pokemon die raus, die diese Werte haben, denn nach F/0/M/F/M/F sollte ich bei geeigneten Eltern 31/XX/31/31/31/31 erhalten. In meinem Fall finde ich ein NebulakNebulak aus meinen Zuchtresten, jedoch habe ich schon ein perfektes Gengar, also entscheide ich mich, ein Aussetzer-Gengar zu züchten. Dazu brauche ich jedoch einen Vater, der sowohl die DVs als auch die Attacke Aussetzer hat. Dazu fliege ich nach Batika City und suche die Geist-Kontaktsafari auf, um ein ZwirrklopZwirrklop zu fangen. Nach etwa 30 Minuten erhalte ich ein männliches Zwirrklop mit den gewünschten Eigenschaften, die ich hier aufliste:


    Nebulak F (♀) Zwirrklop M(♂)
    KP 31 XX
    Ang. XX XX
    Vert. XX 31
    SpA. 31 XX
    SpV. XX 31
    Init. 31 XX
    Fähigkeit Schwebe Erzwinger
    Wesen Scheu Kauzig


    XX Steht für einen Wert, der egal ist/nicht vererbt wird. Folglich muss ich also ein 31/20-21(!s. Anmerkungen!)/31/31/31/31 scheues Nebulak erhalten. Das probieren wir gleich aus und wechseln dazu die Eltern in der Pension aus. Dem NebulakNebulakgebe ich den EwigsteinEwigstein und dem ZwirrklopZwirrklop einen FatumknotenFatumknoten.


    ii[RFP-5] Erstes Ei annehmen, ausbrüten, freuen
    iiJetzt verfährt ihr wie immer, fährt herum, bis ein Ei zum Abholen bereit steht, und nehmt an. Nach dem Schlüpfen schauen wir uns zuerst den Bericht an: Das Nebulak ist männlich und hat die Attacke Aussetzer. Soweit so gut!
    iiJetzt fliege ich zum DV-Richter nach Batika City. Dies ist seine Antwort.


    Damit haben wir unsere Zucht gemeistert! Die Anmerkungen im nächsten Teil sind jedoch sehr wichtig uns sollen unbedingt gelesen werden! Bei einem Fehlversuch könnt ihr die Anmerkungen auch als Nachschlagewerk verwenden.


    iiii[4.] Wichtige Anmerkungen
    iiHier sind noch viele Zusatzinformationen zu jedem Teil/Schritt vorhanden und sollten unbedingt gelesen werden!
    [tabmenu]
    [tab=2.]
    Vorbereitung zum Verfahren
    Wichtige Eigenschaften der Eltern in Bezug auf die daraus resultierenden Zuchtmöglichkeiten nach RFP-4B:
    - Die DV-Intervalle der Eltern dürfen sich nicht überlappen
    - Wenn das finale Kind 2 oder 3 mögliche Fähigkeiten hat (wenn die Mutter die VF hat), dann muss das auch bei den Testeltern berücksichtigt werden
    - Die Geschlechtsverteilung des finalen Kindes (z.B f:m = 1:7 bei Riolu) muss mit der des Testkindes übereinstimmen (die idealsten Eltern dafür liste ich in der Tabelle weiter unten auf)
    - es ist egal, wem ihr den Fatumknoten gibt, Hauptsache, er ist bei der Zucht immer anwesend (die Items Machtgewicht bis Machtkette dürfen/sollen nicht benutzt werden)


    - Eine DV-Kombination der Eltern mit z.B. 0/0/0/0/0/0 und 31/31/31/31/31/31 wäre natürlich ideal, dann kann man nämlich den DV-Rechner vergessen und nur zum DV-Richter fliegen, der Nachteil ist, man braucht ggf. für jedes ♀♂-Verhältnis ein Paar Eltern, und um die zu bekommen braucht das ewig
    -Einfacher ist es wenn eines der Testeltern in allen Werten ein paar Punkte besser ist, da man dann meistens auch ohne Werte-Aufschreiben die Erbverteilung herausfinden kann


    - Ditto kann jeden Partner sowohl als Testelternteil als auch als finales Elternteil ersetzen (man muss nicht Ditto gleichzeitig als Testelternteil und als finales Elternteil benutzen, weil sich die Geschlechtsverteilung nach dem Partner richtet)
    - ihr benötigt mehrere Versuche, bis ihr geeignete Eltern findet: Die DVs von 2 Pokemon gleicher Art testen, bis welche vorkommen, die den Kriterien entsprechen. Wenn auch nur 1 DV-Wert sich überlappt, ist dieses Paar nicht sinnvoll, und ihr müsst ein weiteres Paar testen. (Dazu einfach wie in Schritt RFP-3 über das Haus der Prüfung auf Lv. 50 die DV-Werte ausrechnen)
    [tab=RFP-1.]
    Testeltern in die Pension legen
    - Der Fatumknoten hat die Funktion, dass er von 6 möglichen DVs jeweils 5 an das Kind weitergibt. Der 6. DV bleibt zufällig (mehr informationen bei RFP-4).
    [tab=RFP-2.]
    Ei generieren, erstes Ei ablehnen, speichern
    - Das erste Ei lehnt ihr ab, weil die RNG-Zahl des Eis schon feststeht und ihr es nicht kalkulieren könnt, weil es von einem anderen Zuchtprozess und möglicherweise mit anderen Eltern stattfand.
    - Nach dem Speichern dürft ihr nicht mehr speichern, bis Schritt RFP-4(A/B) erreicht ist.
    [tab=RFP-3.]
    Ei generieren, zweites Ei annehmen, ausbrüten, kalkulieren
    - das zweite Ei und die RNG-Zahl ist jetzt mit den Eltern "kompatibel", das heißt, ihr könnt es berechnen (welchen DV-Rechner ihr verwendet, ist egal)
    - wichtig beim Testen der DVs ist es, dass das zu testende Pokemon auf Lv. 50 ist, um die DV-Werte gut zu berechnen
    [tab=RFP-4.]
    Eigenschaften in die Tabelle eintragen
    - Bei Pokemon, die nur 1 "normale" Fähigkeit haben (z.B Nebulak mit Schwebe), ist die Fähigkeit sowieso immer festgelegt, sofern die Mutter keine VF hat
    - Bei zwei Fähigkeiten entscheidet immer das Fähigkeitsvererbungsmerkmal des Testkindes. Die Art der Fähigkeiten (also Nicht-VF / VF) muss sowohl bei den Test- als auch bei den Finalen Eltern übereinstimmen. Die Testeltern Marill mit jew. Speckschicht (Nicht-VF)/Kraftkoloss (Nicht-VF) eignen sich z.B. nicht für die Zucht von Dratinis, dessen Eltern mit Notschutz (VF)/Expidermis (Nicht-VF) gesegnet sind, da Notschutz vom Typ VF ist
    - es geht hauptsächlich um den 0-Wert, denn dieser ist entscheidend darüber welche finalen Eltern ihr benutzt und welches Kind ihr haben wollt, denn:
    1. Physische Angreifer benötigen den SpA.-Wert nicht
    2. Spezielle Angreifer benötigen den Ang.-Wert nicht
    3. Der Wert des zufälligen DVs ist festgelegt!
    4. Im Beispiel hatte das Marill 20-21 Ang.-DVs, und auch jedes finale Kind wird diesen Wert haben, egal welche Eltern ihr auswählt
    [tab=RFP-4B.]
    Falls zufrieden, resetten, die Eltern mit den Eigenschaften aussuchen und in die Pension legen
    - Im Idealfall finden sich geeignete Eltern, um ein 5*31-Kind zu zeugen. Aber selbst wenn ihr keine geeigneten Eltern habt, besteht immer noch die Möglichkeit, ein 4*31-Kind zu bekommen.
    - Wenn ihr z. B. keine guten Dittos habt, und bestimmte Pokemon von euch keine / nur 1 31er-Wert haben (und dabei weiblich sind!), lässt sich aus dem Split F/M/0/M/M/M ein gutes 3-4*31-Pokemon züchten, für das ihr mit der konventionellen Methode mehrmals die Eltern wechseln müsstet
    [tab=RFP-5.]
    Erstes Ei annehmen, ausbrüten, freuen :thumbup:
    - es kann sein, dass ihr bei der Wahl der finalen Eltern die Geschlechtsverteilung der Testeltern vergisst und die Falschen aussucht. In so einem Fall bekommt ihr natürlich ganz andere Werte, z.B wenn ihr anstatt eines 1:1-Pokemon ein 1:7-Pokemon nehmt
    - es kann sein, dass ihr wollt, dass das finale Kind die VF der Mutter bekommt. In diesem Fall jedoch muss die Testmutter und das Kind auch die VF haben, denn sonst klappt das alles nicht
    - es scheint, dass die Eltern beim Test/Final auch aus derselben Region kommen sollen. Ich habe schon 2 mal Finale Eltern aus anderen Regionen benutzt (Jap), und 1 mal habe ich nicht die gewollte Verteilung erhalten. Ich bitte hier um Bestätigung meiner Hypothese
    [/tabmenu]


    Empfohlene Testeltern

    weiblich♀:männlich♂-Verhältnis Eltern
    1:7 TogeticTogetic
    1:3 HariyamaHariyama, PraktibalkPraktibalk, AbraAbra
    1:0 IllumiseIllumise
    1:1 KarpadorKarpador, MarillMarill, RaupyRaupy, HornliuHornliu
    0:1 VolbeatVolbeat
    3:1 EnecoEneco, PiepiPiepi, SnubbullSnubbull
    0:0 (Geschlechtslos) MagnetiloMagnetilo


    Bleibt noch zu sagen: Entscheidet selbst, ob euch diese Methode wert ist oder ihr noch an der alten hängt. (mit Pokebank gibts ja jetzt 6*31 Dittos)

    ~chronischer kleinschreiber


    [align=center]

    12 Mal editiert, zuletzt von Zweeble () aus folgendem Grund: Korrektur u. Ergänzung

  • das erste ei muss man im ersten durchgang nicht ablehnen, erst wenn man mit den übertragenen dvs nicht zufrieden ist ablehnen und speichern
    achja, am optimalsten wäre natürlich, irgendwie ein 6*0dv pkmn mit nem 6*31dv pkmn zu bekommen und zu züchten, da man dann einfach zum dv typen fliegen kann und der einem die stats sagt. somit spart man sich das ganze zeug im kampfhaus

  • ahja, und wenn man z.B. n rotom am ende breeden möchte, muss man dafür davor schon mit geschlechtslosen pokemon testen; steht am ende zwar, aber weiter oben ists imo n bisschen schwammig formuliert^^

  • Kleine Anmerkung bzw. Alternative zu [RFP-4]
    Um sich den Schritt mit dem DV-Rechner zu ersparen kann man auch neutrale Wesen für die Eltern verwenden.
    Somit kann man die Werte von Eltern und Kind direkt vergleichen und braucht nicht extra am PC zu sitzen.
    Man sollte sich dabei aber zusätzlich die max. und min. Werte für die Eltern aufschreiben, falls der zufällig generierte Wert 0 oder 31 beträgt und man somit die Chance auf ein 6DV erkennt.

  • Das ist tatsächlich sehr interessant. Doch frage ich mich, ob das wirklich effektiver ist, als einfach nach dem Schema F los zu brüten (also 2 in die Pension und die eltern immer durch bessere Kinder austauschen).


    Insbesondere, weill man ja auch erstmal vernünftige Eltern braucht! Es gibt ja sehr viele Möglichkeitenn, wie die DV-Vererbung aussehen kann 6*(2^5-2) = 180 stück. dazu kommt noch die Sache mit der Fähigkeit. (wesen setzte ich mal mit Ewigstein fest). Für jede dieser Kombinationen braucht man also passende Eltern. (mit Pkmn die mind 3 richtige DVs haben, kann man natürliche mehrere Kombinationen abdecken).
    Ich denke, dass sich das maximal dann lohnt, wenn man eh schon gute Eltern hat (also z.B. ein 3DV und ein 4DV) und damit langezeig nur 3er und 4er erzeugt hat, man also schonmal eine Gute Basis hat.
    Ist einem hingegen erstmal egal, welches Pkmn man hinterher züchtet, lohnt sich das ganze natürlich schon eher.


    Für mich noch eine interessante Frage ist "Darf man Ewigstein und Fatumknoten zwischen dem Test und dem "richtigen" Brüten zwischen Mutter und Vater tauschen? Oder würde das einen Unterschied machen?"


  • Für mich noch eine interessante Frage ist "Darf man Ewigstein und Fatumknoten zwischen dem Test und dem "richtigen" Brüten zwischen Mutter und Vater tauschen? Oder würde das einen Unterschied machen?"


    Es macht keinen Unterschied wer welches Item trägt ;)


    Und du hast schon recht... Die Methode lohnt sich nur wenn man schon eine gewisse Anzahl an 3-4 DV Eltern besitzt um so schnell an ein 5DV zu kommen.
    Sobald man 2 perfekte Eltern hat lohnt sich die Methode eh nicht, da der Durchsatz beim regülären Züchten viel größer ist und man so schneller an ein perfektes Kind kommt.

  • Sowie ich in den Anmerkungen bei RFP-4 geschrieben habe, muss man nicht unbedingt auf ein pentamon hinarbeiten. Aber es stimmt natürlich, das lohnt sich nur wenn man schon sehr viele verschiedene 2-4*31-mons hat. Ich mach das meistens so: wenn ich ein bestimmtes pokemon züchten wil, züchte ich nur bis ich viele hab die 3-4 dvs haben. Dann züchte ich eine andere spezies usw. Wenn dann schon mehrere verschiedene speziesse (?) "Bereit" stehen, führe ich das verfahren durch, und dann spare ich mir quasi diese 1/24 geschichte, besonders weil ich dann in dem prozess den RNG selten resetten muss.
    Z.B. bereite ich mir mehrere ~15 kaumalat, 15 karpador, nebulaks, traslas etc. vor und da sie ja verschiedene DV-splits haben und der 0-wert auch zwischen Ang. Und SpA. variiert, muss ich seltener resetten um den richtign vererbungssplit zu bekommen. Das dauert dann weniger als wenn ich 2 boxen pokemon züchte wovon dann nur 1 oder 2 penta haben.


    Je nachdem wie mans angeht ist das zeitsparend oder nicht

  • Nein, dazu ist meines Wissens noch nichts bekannt. Da Legis aber immer 3 (zufällige) DVs sicher auf 31 haben, kannst du auch durch Synchro (fürs Wesen) und Resetten mit vertretbarem Aufwand ziemlich gute Ergebnisse erhalten.

  • Ich habe gerade ein Problem. Ich habe das Gefühl, dass bei Trikephalo, sprich Kapuno die Initiative nicht 100% mitgenommen wird.
    Ich habe Tage lang Kapuno gezüchtet und nur einmal ein 4 DV Kapuno mit Init bekommen.
    Fatumknoten ist bei den beiden 4DV Eltern mit im Spiel und der Ewigstein für das Scheue Wesen.


    Jetzt habe ich diese Variante hier entdeckt und es versucht. Aber selbst dann, wo ich weiß, dass die Initiative genommen werden müsste, ist sie nicht dabei...


    Ich habe 2 Karpador dafür gefangen mit folgenden Werten


    Männlich (Scheu)


    Weiblich (Naiv)


    Das daraus resultierende Karpador hatte folgende Übereinstimmungen:
    Vater: KP, Vert. und Sp. Angriff
    Mutter: Initiative
    Random: Angr. und Sp. Verteidigung


    Wunderbar, dachte ich mir. Mein weibliches Kapuno hat alles auf 31 bis auf KP und Angriff, und der Vater alles bis auf Angriff und Initiative.
    Sollte also am Ende ein Kapuno da stehen mit KP, Verteidigung, Sp. Angriff und Initiative.
    Es kam aber folgenden heraus:


    Männlich (Scheu)


    Der DV Prüfer schlug die Initiative auch nicht an. Also was ist da falsch gelaufen? DV von 29-30 ist ja nicht schlecht, aber eigentlich müsste da doch 30-31 stehen und der Typ darauf anschlagen.
    Abgesehen davon ist noch Sp. Verteidigung dazu gekommen, welche eigentlich nicht dabei hätte sein sollen, laut den Werten...


    DV Rechner benutzt mit Lv 50 Werten. Hier die Links zu den Rechnern
    Hier werden 31 Init DV berechnet
    Hier werden 30 Init DV berechnet
    Hier werden auch 30 Init DV berechnet


    Fatumknoten und Ewigstein waren im Einsatz. Fatumknoten war auf das weibliche Pokemon gelegt, weil ich die Initiative haben wollte.
    Hat aber leider nicht angeschlagen.


    Weiß jemand, was ich falsch mache?



    PS:

  • erstmal vorweg: es ist egal, welches elternteil welches item hat.


    nun zur sache. erstmal ein paar fragen:
    bist du sicher, dass die mutter 31 Init-DVs hat?
    bist du sicher, dass die Karpadore/Kapunos ihre VFs NICHT hatten?
    bist du sicher, dass dir beim Vererbungssplit M/0/M/M/0/F nicht ein fehler unterlaufen ist?


    jetzt zum inhalt:
    hab die drei rechner getestet, und der erste (pokefans) ist in dem fall besser weil der wenigstens bei 63+-Init 30-31 anzeigt und nicht nur 30 (wär ja ne fehlinfo, denn 64 Init kann das Kapuno gar nicht haben, nur, wenns auch noch 4 EVs darauf hat)


    lol jetzt beim schreiben ist mir eingefallen: du kannst versehentlich den init-wert vor den spang-wert geschoben haben, denn in den rechnern wird das in der form 1.KP / 2.Ang / 3.Vert / 6.Init / 4.SpAng / 5.Spver angegeben, im Spiel aber 1.KP / 2.Ang / 3.Vert / 4.SpAng / 5.Spver / 6.Init. wenn das nämlich der fall ist, dann ignorier meine fragen :D


    du hast dann gedacht, die spVer wäre random, aber in wirklichkeit ist die init random, denn die hat im rechner die ordnungszahl 4, aber ingame 6.


    ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt. ich fasse nochmal kurz zusammen:
    1/2/3/4/5/6 <- Verteilung im Spiel
    1/2/3/6/4/5 <- Verteilung im rechner

  • Ich weiß wie du das meinst mit den Wert Platzierungen.
    Aber ich habe mich nicht verguckt. Weil ich schreibe die Werte raus und gehe danach noch 2x drüber, ob ich richtig eingetragen habe.
    Mir ist der Fehler nämlich schon ein paar mal passiert.


    Wenn das so ist, wie du sagst, und ich die 31 Init haben sollte, müsste der Prüfer InGame ja sagen, dass ich da unübertroffen bin (oder so ähnlich).
    Der greift die Initiative aber gar nicht auf. Weshalb ich auch der Annahme bin, dass der Pokefans DV Rechner, nicht richtig ist.

  • hmm. wenn der Richter jedoch bei den Elternkapunos gegriffen hat, dann muss zwangsweise auch beim Kind gegrifen worden sein.
    du kannst mal zum test deinem kind jew. 4EVs auf alles verteilen und noch mal nachrechnen. wenn sich die Statuswerte verändern, ist die DV-Zahl ungerade (im fall von 30-31 also 31), wenn nicht, gerade.


    für die genaue fehlerermittlung wäre es sogar besser, wenn ich die DVs ALLER Eltern+Kinder wissen würde, denn da fehlt noch ein scheues Karpador ,dessen DVs ich mal anschauen will, denn 2 Randomwerte kanns nicht haben

  • Ich hab es jetzt nochmal nachgeschaut und die Werte verglichen.
    Die Mutter hat auch 63 Init. Und der Bewerter stimmt dem auch zu.
    Aber beim "Baby" macht er es nicht. Und da steht die Init auf Lv50 auch bei 63.


    Also kann man dem Bewerter nicht mehr trauen, weil er einem ein Wert verheimlicht, wie mir scheint.
    Das ist mal eine tolle Erfahrung!

  • Ich hab es jetzt nochmal nachgeschaut und die Werte verglichen.
    Die Mutter hat auch 63 Init. Und der Bewerter stimmt dem auch zu.
    Aber beim "Baby" macht er es nicht. Und da steht die Init auf Lv50 auch bei 63.


    Also kann man dem Bewerter nicht mehr trauen, weil er einem ein Wert verheimlicht, wie mir scheint.
    Das ist mal eine tolle Erfahrung!


    das stimmt jetzt nicht so, denn dass heißt, dass das Kapuno 30 Init-DVs hat
    ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du was am Prozedere falsch gemacht hast, es liegt vllt an was ganz banalem, was mir und dir nicht einfallen will/kann

  • Aber ich verstehe es nicht.
    Das Kapuno, was ja jetzt perfekt ist allem Anschein nach, hat folgende Werte:
    127 KP
    63 Angriff
    70 Verteidigung
    65 Sp. Angriff
    70 Sp. Verteidigung
    63 Initiative


    Habe es mit Sonderbonbons selber jetzt hochgepusht, um ein Fehler der Aufstufung auf Lv 50 im Haus der Prüfung auszuschließen.
    Und mit diesen Werten habe ich 5 perfekte DVs. Angriff liegt bei 0-3 (super!)
    Aber der Prüfer sagt mir:
    Ich sehe...
    Hier sehe ich ein wirklich ganz herausragendes Potential.
    So lautet mein Urteilsspruch. Basta!
    Sein größtes Potenzial liegt wohl in seinen KP.
    Auch sein Verteidigungs-Wert ist nicht von schlechten Eltern.
    Auch sein Spezial-Angriffs-Wert ist nicht von schlechten Eltern.
    Darin kann sich niemand mit ihm messen.
    So lautet mein Urteilsspruch.


    3 Werte sagt er mir quasi, dass sie nicht auf 31 sind. Aber laut den Werten, die ich im Spiel jetzt einsehen kann und mit den DV Rechnern ausrechnen kann, sind alle bis auf Angriff auf 31
    Daraus resultiere ich einen Fehler beim Bewerter. Sonst nirgendwo.


    (Bin kurz davor, das mit Handy aufzunehmen...)

  • das ist in der tat komisch.
    das ist ja was angezeigt wird:


    probier das mal und schau, wie sich das bei dir verändert: setzte dem pokemon per supertraining auf alle werte 4 EVs und guck ob sich der statuswert verändert (auf lvl. 50)
    das sollte im idealfall so aussehen: