MotY15 - Map des Jahres 2015: Abstimmung



  • Herzlich willkommen zur Abstimmungsphase der Map des Jahres 2015! Zum dreijährigen wurden leider nicht ganz so viele Maps nominiert wie es zuvor der Fall war, angesichts der generell niedrigeren Aktivität diesesJahr ist das aber auch nicht weiter verwunderlich. Trotzdem wünsche ich allen viel Spaß an der Aktion und allen Nominierten viel Erfolg!



    Ablauf

    In diesem Thema könnt ihr in jeder Kategorie für die Map stimmen, die in euren Augen den Kategoriesieg verdient hat. Dabei dürft ihr in jeder Kategorie, Route, Stadt, Kreativ, Sonstiges und Map des Jahres, nicht mehr als eine Map wählen, eine Kategorie auszulassen ist ebenfalls erlaubt. Höhle ist dieses Jahr ein Sonderfall, da es nur eine einzige und dadurch konkurrenzlose Nominierung gab. Ihr dürft gerne etwas zu der Map sagen, ein Vote ist hierfür verständlicherweise aber unnötig.
    Begründungen zu eurer Entscheidung sind erwünscht, aber nicht verpflichtend.
    Für eure eigene Map zu stimmen ist natürlich nicht erlaubt, in derselben Kategorie für die Map eines anderen zu stimmen hingegen schon.


    Nach Ablauf der Abstimmungsphase folgt die Verkündung der Ergebnisse und die Vergabe der Preise. Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit an mich, @Steampunk Mew, wenden.



    Preise

    Sowohl für die Kategoriesiege als auch für das Erringen des Titels "Map des Jahres" gibt es Medaillen im Forum, außerdem natürlich ewigen Ruhm!



    Deadline

    Die Abstimmung läuft bis zum 8. Januar um 23:59 Uhr.



    Schablone

    Zitat von Stimmvergabe

    Map des Jahres 2015: Map # - (Begründung)


    Route: Map # - (Begründung)
    Stadt: Map # - (Begründung)
    Kreativ: Map # - (Begründung)
    Sonstiges: Map # - (Begründung)


    Höhle: (Feedback)



    Nominierungen




    Viel Spaß und Erfolg nochmal!

  • Nachdem ich schon das Vorschlagen übersehen habe, hier zumindest ein Vote für die Maps des Jahres.


    Map des Jahres 2015: Map 4
    Ja, Trikeyyys Abgabe im Rahmen der BBO und ich muss auch sagen, dass mir diese Map allein wegen ihrer schieren Größe in Erinnerung geblieben ist. Und das möchte ich hier auch gerne honorieren. Nicht nur, dass diese Siegesttraße über mehrere Ebene verläuft, so hat sie auch einen sehr guten Aufbau und die Weitsicht in Anbetracht dieses Projekts ist in meinen Augen sehr beachtlich.


    Route: Map 3
    Im Sinne einer Route fand ich die erste Map am kreativsten, jedoch von der Umsetzung her die dritte als insgesamt besser. Das mag wohl nicht zuletzt dem guten Aufbau einer finalen Route mit vielen verschiedenen Eindrücken auf der Map geschuldet sein und die Vielfalt überzeugt hier. Vor allen Dingen spricht es auch das Auge an.


    Stadt: Map 3
    Zu dieser Map habe ich mich aufgrund ihrer ansprechenden Art entschieden und auch, dass sie diese Naturbelassenheit auf andere Weise einfängt, als man es bereits kennt. Tatsächlich könnte ich mir so einen Ort auch in einem Spiel vorstellen und finde die Einbindung aller Objekte gelungen. Zudem findet man bei jedem weiteren Überblicken etwas Neues.


    Kreativ: Map 2
    Trotz ihrer eher simplen Art hat mich hier allein die Größe des Turms überwältigt und bei genauerer Betrachtung fallen schließlich auch die Fenster im Wasser auf, was auf eine recht große Basis unter der Stadt hinweisen kann. Und das fällt im ersten Moment gar nicht auf. Insofern weist diese Map nach längerer Überlegung für mich die meiste Kreativität dieses Jahr auf.


    Sonstiges: Map 2
    Zwar basiert die Map auf einer bereits bestehenden, aber das Update mit den frischen Tiles und den neuen Elementen in der Stadt macht sich echt gut. Besonders die Liebe zum Detail fällt hier auf wie auch die angenehme Einbindung der Sprites, was mich insgesamt am meisten anspricht.


    Höhle:
    Wie auch schon bei der Siegesstraße ist die Größe und das Gefühl für die in diesem Fall vertikal aufgebauten Maps beachtlich und der Aufbau gefällt mir. Etwas schade ist dabei, dass sich in der Höhle wohl nichts befindet, was sie auch abgesehen von der Lava ziemlich leer macht. Aber im Sinne einer Map für ein Spiel soll das weiters kein Problem darstellen.

  • Map des Jahres 2015: Map #4 - (Die übrigen Maps in der Kategorie sind ebenfalls technisch auf einem hohen Level und vor allem das Remake von Romantia City ist ein Hingucker, nur ist es in der Kategorie meiner Meinung nach mehr eine Frage danach, wie viel Eindruck eine Karte erwecken kann, wie viel erkennbare Mühe dahinter steckt und wie groß ihre Wirkung [ebenso hinsichtlich der Community] ist: Und in den Bereichen liegt Trikeyyys Map meiner Meinung nach vorne.)


    Route: Map #1 - (Die Karte von Ninetaails ist zwar technisch einwandfrei, verliert jedoch aufgrund ihrer Größe an Eindruck gegenüber der sehr speziellen Map von Hydro.)
    Stadt: Map #3 - (Die Map von BisaLetsPlay hat meiner Meinung nach noch technisches Verbesserungspotential, während die vierte Map Leerstellen auf dem Wasser zeigt und auf der zweiten Map mir persönlich das Herausragende fehlt. Und genau damit punktet Map Nummer 3.)
    Kreativ: Map #3 - (Kreativmaps sind zwar freier zu gestalten, jedoch sehe ich lieber eine technisch fortgeschrittene Karte mit einer kreativen Idee als Maps, die auf der technischen Seite noch Potential haben, jedoch ebenso tolle Einfälle zeigen. Das Gesamtpaket macht es meiner Meinung nach aus.)
    Sonstiges: Map #1 - (Schwierige Entscheidung im Nachhinein, da die Karten von Trikeyyy und Glutexiko sicherlich ebenso sehr aufwändig gestaltet sind und sich technisch auf hohem Niveau befinden. Da wiederhole ich mich vermutlich aus meinem Nominierungspost: Ich möchte die Kategorie einfach nutzen, um etwas Spezielles, aus der Reihe Tanzendes zu bepunkten, was unter allen Karten auffällt.)


    Höhle: Siehe Nominierungsbeitrag ;)

  • Map des Jahres 2015: Map 4
    Mir war die Entscheidung zwischen Map 1 und Map 4 schwer gewesen, weil zum Einem Silence mit einer wundervollen und gemütlichen Romantia-Map glänzen könnte, aber Trikeyys Siegesstraßen-Maps haben es in sich. Es erinnert mich ein wenig an die Einall- und Kalos-Siegesstraßen, dass man mal außerhalb und mal innerhalb der Siegesstraße ist. Weitere Pluspunkte gibt es für die schiere Komplexilität, da kann man sich leicht verlaufen. ^^


    Route: Map 1
    Für mich war die Entscheidung schwer gefallen, aber am Ende wählte ich Hydros Wolkeninseln, weil es durch ihre Einzigartigkeit und Thema von anderen Maps hervorhebt. Selbst hoch in den Wolken herrscht ein farbenfrohes Leben mit Bäumen und Pokémon, da helfen auch die weichen Farben von Magiscarfs Tiles und die Wolkenschichten. In so einer Route mit einer wundervollen Mappingstyle würde ich mich gerne umsehen und deren Geheimnisse entdecken. :D


    Stadt: Map 3
    Ninetaails' Städte beeindrucken mich sehr, aber da kann hier nur einer gewinnen und zwar das Naturdörfchen. Es hätten auch Map 2 oder Map 4 sein können, aber ich mag von meiner Seite eher einfach gestrickte Maps. Mit den gesättigten Tiles wirkt es auch ein wenig realistisch und das Setting lässt mich an ein Dorf mitten in den Tropen denken. Es ist einfach eine Harmonie zwischen Mensch und Natur und es lässt sich immer was neues entdecken.


    Kreativ: Map 2
    Die Idee mit einer Stadt teils am Land und teils unter Wasser hat mich sehr angesprochen, auch wenn Map 3 qualitativ die bessere ist. Ich liebe wie alles unter Wasser platziert ist und somit eine Tiefe gibt. Oh, entdecke ich rechts unten ein Unterseetunnel?


    Sonstiges: Map 2
    Argh, ich kann mich nicht zwischen Map 2 und Map 4 entscheiden, wieso gibt es nur Platz für eine Map? Was ich an Glutexikos sehr mag, dass es mehr als ein Remake von Weideburg ist mit Erweiterungen wie die Wrestling-Hallo und des hervorragenden Mappingstils. Und die Schiffe haben endlich einen Sinn, nun wo in dieser Map ein kleiner Hafen ist. Und im oberen Bereich kann man das Großmoor sehen, was für mich ein weiterer Pluspunkt ist.


    Höhle:
    Von dieser Map kann ich mit Sicherheit lernen, wie ich Höhlen mappen kann. Zum einem wirkt es wie für ein Spiel gemacht und zum anderen glänzt es mit einen natürlichen Mappingstil, während die Lava wie "Hindernisse" wirken und man durch Steine(?) springen muss, um ans andere Ende des Ufers zu gelangen. Je tiefer man in diese Höhle absteigt, desto mehr sieht man, dass es eigentlich ein Vulkan ist und in der letzten Ebene nehme ich an, dass man dort ein legendäres Pokémon wie Heatran begegnen wird.

    "Es ist nicht wichtig zu wissen, was man ist; sondern was man tut." - Zitat aus Harmony of Storms
    Mein Freundescode: 4227-2226-6664

  • Map des Jahres 2015: Map 3 - Ich finde alle vier Maps genial. Die Siegesstraße wirkt definitiv mit Mühe gemacht; das Romantia City-Remake ist wunderschön gemacht und bringt eine tolle Stimmung herüber, genau so wie die Map mit Arceus - aber ich finde, dass die Stimmung in der 3. Map am besten ist. Alle Maps sind für mich gleich schön, doch diese finde ich, sticht so weit heraus, dass sie mir von der Stimmung, welche sie mir vermittelt am meisten gefällt.


    Route: Map 1 - Hierbei finde die Map 1 & 2 beide sehr schön, Map 3 ist für mich etwas zu 'normal'. Sie ist wirklich schön gemappt, doch ich finde sie wirkt einfach sehr normal. Map 2 finde ich so weit besonders, da ich es sehr interessant finde, dass nur Sichlor verwendet wurden. Allerdings finde ich das Hydro's Map am besten ist. Sie ist definitiv besonders. Selbst wenn ich finde, dass die Schatten irgendwie falsch aussehen, ist sie in meinen Augen trotzdem die beste.


    Stadt: Map 1 - Wie ich bereits schreibte: Ich mag die kleine Stadt sehr sehr gerne. Sie wirkt auf mich wie ein friedliches Landörtchen und nicht wie irgendeine riesige Stadt. Ich würde dort aufwohnen, wenn ich könnte. Die Map selbst finde ich auch sehr schön gemappt. Ich mag das Tileset sehr gerne. Ich kann sie mir als Ort in einem Pokémon-Spiel aber auch als Kunstwerk vorstellen. Map 2 & 4 finde ich persönlich zwar definitiv eindrucksvoll, doch ich finde sie nicht so großartig. Map 3 ist fast mit der 1. Map gleich auf, doch ich mag das Gefühl, welches mit Map 1 vermittelt, mehr.


    Kreativ: Map 2 - Ich mag diese Map am meisten. Ich finde, dass die Sprechblasen auf der 3. Map etwas sehr stören und die Farbkontraste auf der 1. Map merkwürdig.Ich finde die Idee der Fenster under der Wasseroberfläche sehr schön und überhaupt mag ich die Map sehr gerne.
    Sonstiges: Map 3 - Bei dieser Map finde ich die Lichteffekte sehr schön, weshalb ich sie nominierte. Zwar finde ich die anderen Maps genau so hübsch, doch präferiere ich diese. Bei der 1. Map finde ich, dass sie sehr interessant gestaltet wurde, genauso wie bei der 4. Die 2. Map finde ich, hätte eventuell eher in die Kategorie Stadt gepasst.


    Höhle: - Ich stimme anderen zu, die Map ist wirklich schön. Ich finde nur, dass die unteren "Magma-Felder" etwas zu grell wirken. Klar, Magma leuchtet, doch finde ich diese Flächen etwas sehr langweilig. In anderen Dingen stimme ich anderen zu.

    make a wish, throw it away, wishes aren't useful anyway
    Igelavar~Evoli
    Mehr Rechte für BisasamBlues!

    #TeamBauz

    Einmal editiert, zuletzt von Lava ()

  • In Absprache mit allen direkt beteiligten wurde die nominierte Stadt von @BisaLetsPlay auf die neueste Version aktualisiert, da von dieser bereits vor Ablauf der Nominierungsfrist eine neue Version hochgeladen, aber in der Nominierung noch auf die ältere Version verwiesen wurde, was mir nicht aufgefallen ist. Ich bitte darum, dies ggfs. in euren Votes zu berücksichtigen und entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten.

  • Denke ich pushe hier noch etwas btw stimme ab.



    Map des Jahres 2015: Map #1 - Meiner Meinung nach immer noch ein Top-Werk. Habe bei der Nominierung ja schon genug erwähnt. Qualitativ und technisch top, tolle Atmosphäre. Tolle Map, welche leider mit 0 Stimmen definitv zu wenig bekommen hat!


    Route: Map #3 - Jetzt merke ich gerade, dass ich dieses Werk bei der Nominierung völlig übersehen habe. An sich qualitativ eine gute Map. Gut, ich habe hier und da was zu bemängeln, aber das macht dieses Werk nicht schlecht oder so. Im Gegenteil. Eine sehr überzeugende Route. Zumal meiner Meinung nach auch die wirklich einzige Route der 3en. Das eine ist eine Minimap, das andere fällt eher unter Sonstiges, da mir dort die Spielbare Struktur fehlt.
    Stadt: Map #3 - Ich zitere:


    Zitat von Rio

    In der Kategorie ist es wohl mehr eine Frage, welche Map von Ninetaails gewinnt

    Nuff said!


    Kreativ: Map #3 - Ich habe mich nach reichlicher Überlegung doch für Werk Nummer 3 entschieden. Einfach weil es so wunderbar Humorvoll ist. #Schwedisches Yveltal ftw
    Sonstiges: Map #2 - Habe bei der Nominierung ja schon genug gesagt. Auch hier: Tolle Map, tolles Remake, schön gemappt. Imo verdienter Sieger dieser Kategorie, meiner Meinung nach.


    Höhle: Eigene Map, daher kein Feedback. Aber trotzdem schade, dass es keine Konkurrenz gibt :/

  • Hiermit kommen wir zur Siegerehrung zum Wettbewerb der Map des Jahres 2015, die Preise hierfür und auch die noch nicht vergebenen Medaillen des vergangenen Jahres inklusive dem offiziellen Abschluss der beendeten Saison werden im Laufe der nächsten Tage folgen.


    Die Kategorie Route konnte @~Hydro mit 3 Punkten knapp für sich entscheiden.
    Bei den Höhlen gab es nur eine einzige Nominierung, weshalb @Trikeyyy hier ohne Konkurrenz gewinnt.
    Von den Städten wurde die als zweites nominierte Map von @Ninetaails mit vier Punkten zum deutlichen Sieger gewählt.
    @Dusks versunkene Stadt wurde mit drei Punkten und kleinem Vorsprung zur kreativsten Map gewählt!
    In der Kategorie Sonstiges hat @Glutexikos Remap von Weideburg mit drei Punkten den Sieg eingeheimst.


    Und schließlich die zentrale Kategorie, um die sich eigentlich dieser ganze Wettbewerb dreht, die Map des Jahres 2015! Mit drei Punkten konnte sich die atemberaubend detailreiche Siegesstraße von @Trikeyyy doch recht deutlich diesen Titel abholen und wird damit als beste Map des gesamten vergangenen Jahres gewürdigt!


    Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und vielen Dank nicht nur an die Mapper, sondern auch an alle, die gevotet haben, ohne euch hätte dieser Wettbewerb keinen Sinn gemacht!